Motorsport-Magazin.com Plus
WEC
>
Themen
>
R
>
Rebellion Racing

Rebellion Racing

Rebellion Racing ist ein ehemaliges Schweizer Rennteam, das in der FIA WEC antrat. Das Team gewann 2011 (damals noch in der ELMS) und 2012 den Gesamtsieg der LMP1-Klasse. Teamchef ist Alexandre Pesci und Teammanager ist Bart Hayden. 2011 bestätigten Rebellion Racing und Toyota ihre Pläne für einen LMP1-Prototypen. Im Oktober 2010 wurden die beiden Rebellion-Lola mit Toyota-Motoren fertiggestellt. Im Juni 2013 wurde bekannt gegeben, dass Rebellion 2014 mit einem gemeinsam mit Oreca entwickelten LMP1-Fahrzeug namens R-ONE an der WEC teilnehmen wird. Damit blieb man bis einschließlich 2016 in der Top-Kategorie. 2017 wechselte Rebellion Racing in die LMP2-Klasse, setzte auch dort auf Oreca und wurde Champion. In der WEC-Saison 2018/19 startete man wieder mit einem französischen Prototypen (Bezeichnung: Rebellion R-13) in der LMP1. Im Jahr 2020 gab Rebellion die Auflösung des Rennteams bekannt.
Das Neueste zum ThemaKategoriefilter
76 Artikel
1 2  weiter
Zum Thema
Kalender