Dietrich Mateschitz

Dietrich Mateschitz ist ein österreichischer Geschäftsmann sowie Gründer der Getränkefirma Red Bull - und damit auch des Formel-1-Teams.

Mateschitz: MotoGP derzeit beste Motorsportserie

Mateschitz: MotoGP derzeit beste Motorsportserie

MotoGP oder Formel 1? Für Red-Bull-Boss Mateschitz ist klar, welche Serie derzeit den besseren Motorsport bietet.

Red-Bull-Boss: Ferrari zu schlagen Frage der Ehre

Red-Bull-Boss: Ferrari zu schlagen Frage der Ehre

Red Bull geht mit großen Ziele in die Saison. Die Lücke zu Mercedes soll geschlossen werden, besonders wichtig ist für die Bullen aber der Sieg gegen Ferrari.

Mateschitz kauft Salzburgring doch nicht

Mateschitz kauft Salzburgring doch nicht

Die Übernahme des Salzburgrings durch Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz ist geplatzt, die MotoGP damit wohl endgültig kein Thema mehr.

Red-Bull-Chef Mateschitz kauft den Salzburgring

Red-Bull-Chef Mateschitz kauft den Salzburgring

Neben dem Red Bull Ring wird Dietrich Mateschitz künftig eine zweite Rennstrecke in Österreich besitzen. Der Red-Bull-Chef steht vor dem Kauf des Salzburgrings.

Ecclestone: Red Bull kündigte Renault für Mercedes

Ecclestone: Red Bull kündigte Renault für Mercedes

Red Bull ist selbst schuld am Motorendebakel? Nicht, wenn die prekären Aussagen von Bernie Ecclestone stimmen.

Wolff kontert Horner: Doch keine Gespräche mit RBR

Wolff kontert Horner: Doch keine Gespräche mit RBR

Mercedes-Teamchef Toto Wolff widerspricht der Aussage seines Pendants bei Red Bull, Christian Horner, es gebe neue Gespräche wegen Motoren.

Jordan: VW kauft Red Bull Racing

Jordan: VW kauft Red Bull Racing

Eddie Jordan glaubt, dass VW kurz vorm Kauf des Red-Bull-Teams steht. Die Wolfsburger würden ein Werksteam bilden, Red Bull bliebe Hauptsponsor.

Mateschitz: WM-Titel mit Ferrari nicht möglich

Mateschitz: WM-Titel mit Ferrari nicht möglich

Dietrich Mateschitz glaubt zwar nicht, dass RBR mit Ferrari-Motoren Weltmeister werden kann, strebt aber dennoch eine Partnerschaft mit der Scuderia an.

Red-Bull-Boss Mateschitz kauft Salzburgring

Red-Bull-Boss Mateschitz kauft Salzburgring

Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz steht vor dem Kauf des Salzburgrings, wo bis 1994 der Motorrad-Grand-Prix von Österreich ausgetragen wurde.

Webber: Verhältnis zu Vettel besser denn je

Webber: Verhältnis zu Vettel besser denn je

Nach sieben Jahren bei Red Bull beendete Mark Webber seine F1-Karriere und wechselte zu Porsche in die WEC. Mit Sebastian Vettel ist er nun im Reinen.

Ecclestone: Red-Bull-Ausstieg? Eher bei Siegen

Ecclestone: Red-Bull-Ausstieg? Eher bei Siegen

Bei Red Bull Racing spricht man weiterhin offen über einen möglichen Formel-1-Ausstieg. Bernie Ecclestone glaubt aber nicht daran und weiß auch warum.

Red Bull: Renault oder Ausstieg

Red Bull: Renault oder Ausstieg

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz hat ein Machtwort gesprochen: Entweder Renault ist 2016 endlich konkurrenzfähig oder es wird zum Formel-1-Ausstieg kommen.

Marko: Red-Bull-Ausstieg nicht ausgeschlossen

Marko: Red-Bull-Ausstieg nicht ausgeschlossen

Bei Red Bull geht es nicht voran. Nun stellte Helmut Marko klar, dass RB-Boss Dietrich Mateschitz unzufrieden und ein Ausstieg nicht ausgeschlossen sei.

Ricciardo kann Mateschitz' Frust nachvollziehen

Ricciardo kann Mateschitz' Frust nachvollziehen

Daniel Ricciardo kann den Frust und die Ausstiegsdrohungen von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz verstehen. Mitfahren sei schlicht nicht genug.

Formel 1 auf Servus TV? Mateschitz skeptisch

Formel 1 auf Servus TV? Mateschitz skeptisch

Wer überträgt ab 2017 die Formel 1 in Österreich? Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz ist bezüglich eines Engagements von Servus TV skeptisch.

Red-Bull-Ausstieg: Mateschitz nimmt Stellung

Red-Bull-Ausstieg: Mateschitz nimmt Stellung

Wie ernst ist Red Bulls Drohung, aus der F1 auszusteigen? Big Boss Dietrich Mateschitz verrät, was für einen Verbleib in der Königsklasse entscheidend ist.

Mateschitz nimmt Renault in die Pflicht

Mateschitz nimmt Renault in die Pflicht

Red Bull konnte in Jerez nicht glänzen. Big Boss Mateschitz fordert von Renault eine rasche Verbesserung. Sonst sieht der Österreicher schwarz.

Österreich-GP: Große Umbauten? Mateschitz winkt ab

Österreich-GP: Große Umbauten? Mateschitz winkt ab

Die MotoGP kehrt 2016 zurück nach Spielberg. Nun meldet sich Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz zum Sensationsdeal zu Wort.

Mateschitz: Ricciardo tritt in Vettels Fußstapfen

Mateschitz: Ricciardo tritt in Vettels Fußstapfen

Dietrich Mateschitz macht sich ob des Abgangs von Sebastian Vettel keine Sorgen. Im nächsten Jahr wird Daniel Ricciardo die Leader-Rolle bei Red Bull übernehmen

Mateschitz: Vettel-Trennung für beide Seiten gut

Mateschitz: Vettel-Trennung für beide Seiten gut

Red Bull Boss Dietrich Mateschitz betont erneut, dass die Trennung von Sebastian Vettel fair verläuft. Er wird aber schon als Gegner gesehen.

Mateschitz: Wollten Vettel nicht aufhalten

Mateschitz: Wollten Vettel nicht aufhalten

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz wollte Sebastian Vettel bei seinem Wechsel zu Ferrari keine Dosen in den Weg legen.

Mateschitz: Honda eine Option für Red Bull?

Mateschitz: Honda eine Option für Red Bull?

Dietrich Mateschitz deutet an, dass Red Bull einem Wechsel zu Honda als Motorenpartner nicht abgeneigt ist

Mateschitz deutet Alternativen zu Renault an

Mateschitz deutet Alternativen zu Renault an

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz nimmt zum aktuellen Zustand seines Teams Stellung. Er nimmt Sebastian Vettel den Gurken-Spruch nicht übel.

Mateschitz schimpft gegen neue Formel 1

Mateschitz schimpft gegen neue Formel 1

Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz hält die neue Formel 1 für überreglementiert und wirft der FIA vor, nicht im Sinne des Sports zu handeln.

Mateschitz sicher: WM noch nicht verloren

Mateschitz sicher: WM noch nicht verloren

Mercedes bringt die Gegner zur Verzweiflung, doch Red Bull Racing gibt noch nicht auf. Dietrich Mateschitz wünscht sich einen Wendepunkt.

Mateschitz: Eigener Motor einzige Alternative

Mateschitz: Eigener Motor einzige Alternative

Dietrich Mateschitz gibt für 2014 immer noch den Titel als Ziel aus. Eine Alternative zu Renault gibt es nicht - außer ein eigener Motor.

Österreich GP besser als Fußball WM und Olympia

Österreich GP besser als Fußball WM und Olympia

Für Dietrich Mateschitz erfüllt sich mit dem Österreich GP auf dem Red Bull Ring ein Traum - oder nicht?

Mateschitz: Können den exakten Fluss beweisen

Mateschitz: Können den exakten Fluss beweisen

Red Bull Besitzer Dietrich Mateschitz ist überzeugt: Bei Daniel Ricciardo floss in Australien nicht zu viel Benzin. Der Rennstall könne das auch beweisen.

Mateschitz: Situation nicht so schwer

Mateschitz: Situation nicht so schwer

Red Bull ist schon vor dem Saisonstart in der Krise. Dietrich Mateschitz nimmt es gelassen. Zumindest als Fans kann er das gut heißen.

Mateschitz präsentiert Ideen für Spielberg

Mateschitz präsentiert Ideen für Spielberg

Dietrich Mateschitz liegt die Region um Spielberg am Herzen. Der Red-Bull-Boss präsentierte viele Ideen, um die Gegend herauszuputzen.