Citroen, WRC

Citroen ist ein französischer Automobilhersteller, der bis Ende 2019 als Werksteam in der Rallye-Weltmeisterschaft antrat. Alle News, Bilder und Videos.

Mikko Hirvonen

Mikko Hirvonen

Mikko Hirvonen blickt im Interview mit Motorsport-Magazin.com voller Optimismus auf die Rallye Sardinien. An Konzentration wird es nicht mangeln.

Latvala gewinnt Sardinien-Qualifying

Latvala gewinnt Sardinien-Qualifying

Volkswagen-Pilot Jari-Matti Latvala erzielt beim Qualifying auf Sardinien die Bestzeit und darf seine Startposition wählen.

Hanninen für Citroen in Finnland am Start?

Hanninen für Citroen in Finnland am Start?

Juho Hanninen wird mit einem Start bei der Rallye Finnland für Citroen in Verbindung gebracht.

Citroen: Wenn nicht auf Sardinien, wo dann?

Citroen: Wenn nicht auf Sardinien, wo dann?

Mikko Hirvonen und Dani Sordo reisen hochmotiviert nach Sardinien. Beide haben schöne Erinnerungen im Gepäck und wollen direkt darauf aufbauen.

Latvalas Griechenland-Sieg war in Gefahr

Latvalas Griechenland-Sieg war in Gefahr

Citroen protestierte in Griechenland gegen eine Ersatzbatterie im Volkswagen Polo R WRC. Die Wolfsburger konnten den Protest allerdings abwenden.

Sordo: Nicht um den Sieg gekämpft

Sordo: Nicht um den Sieg gekämpft

Dani Sordo war trotz der Tatsache, dass er in 104 Anläufen nach wie vor nicht gewinnen konnte, überglücklich. Endlich fuhr er wieder mit Punkten nach Hause.

Kubica: Griechenland wirklich hart

Kubica: Griechenland wirklich hart

Robert Kubica steht vor einer kleinen Sensation. Gemeinsam mit Citroen könnte er in Griechenland seine erste Rallye gewinnen.

Sordo: Lieber langsam als ohne Punkte

Sordo: Lieber langsam als ohne Punkte

Citroen-Pilot Dani Sordo versucht seinen zweiten Rang in Griechenland einfach sicher ins Ziel zu bringen, während Mikko Hirvonen nicht mehr weiter weiß.

Ogier: Erster Rückschlag frustrierend

Ogier: Erster Rückschlag frustrierend

Sebastien Ogier musste in Griechenland den ersten großen Rückschlag der Saison hinnehmen. Für Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen lief es nur wenig besser.

Hirvonen: Immerhin haben wir es ins Ziel geschafft

Hirvonen: Immerhin haben wir es ins Ziel geschafft

Während Mikko Hirvonen froh war, es mit einem Lenkungsdefekt überhaupt ins Ziel zu schaffen, beäugte Dani Sordo den Rückstand auf den führenden Novikov.

Ogier: Aus auf WP1 in Griechenland

Ogier: Aus auf WP1 in Griechenland

Sebastien Ogier ist bereits nach einer Prüfung in Griechenland aus der Rallye, Konkurrent Mikko Hirvonen verliert sechs Minuten durch ein Lenkungsproblem.

Citroen bereitet sich auf Marathon-Sprint vor

Citroen bereitet sich auf Marathon-Sprint vor

Griechenland beheimatet die nächste Station im Kalender der Rallye-Weltmeisterschaft. Die Akropolis-Rallye ist eine echte Härteprüfung für das Material.

Kubica zufrieden mit seinem Speed

Kubica zufrieden mit seinem Speed

Robert Kubica blickt zufrieden auf die ersten Rallyes seiner "zweiten" Karriere. Diese Woche absolviert er einen Schotter-Test.

Loeb: Der Siegeshunger kam schnell zurück

Loeb: Der Siegeshunger kam schnell zurück

Während Sebastien Loeb für Citroen in Argentinien die Kohlen aus dem Feuer holte, kämpften Mikko Hirvonen und Dani Sordo mit der Technik und sich selbst.

Loeb siegt in Argentinien

Loeb siegt in Argentinien

Sebastien Loeb siegt zum achten Mal in Argentinien. Sebastien Ogier baut mit Rang zwei seinen WM-Vorsprung aus. Jari-Matti Latvala komplettiert das Podest.

Loeb in Führung, Hirvonen im Pech

Loeb in Führung, Hirvonen im Pech

Sebastien Loeb und Mikko Hirvonen liegen bei der Rallye Argentinien auf den Plätzen eins und sechs - eine gute Ausgangslage für Loeb.

Loeb zieht in Argentinien davon

Loeb zieht in Argentinien davon

Sebastien Loeb fährt in Argentinien davon. Bereits 40 Sekunden trennen ihn von Sebastien Ogier, der wie viele andere Piloten Reifen-Dramen erlebte.

Loeb will Ogier trotz Rückstand schnappen

Loeb will Ogier trotz Rückstand schnappen

Sebastien Loeb will seine Bemühungen verdoppeln, um Sebastien Ogier in Argentinien doch noch einzuholen.

Co-Pilot schuld an Sordo-Überschlag

Co-Pilot schuld an Sordo-Überschlag

Citroen-Pilot Dani Sordo startete zunächst gut in die Rallye Argentinien. Doch ein Überschlag machte alle Sieghoffnungen zunichte.

Argentinien: Ogier setzt die Pace und ist sauer

Argentinien: Ogier setzt die Pace und ist sauer

Sebastien Ogier führt die Rallye Argentinien mit knappem Vorsprung vor Mikko Hirvonen an. Den dritten Platz hat Rückkehrer Sebastien Loeb inne.

Loeb verspürt keinen Siegesdruck

Loeb verspürt keinen Siegesdruck

Sebastien Loeb verspürt in Argentinien keinen Siegesdruck. Fahrerkollegen sind vom Speed des Franzosen beeindruckt.

Loeb tippt auf Ogier als Weltmeister

Loeb tippt auf Ogier als Weltmeister

Sebastien Loeb glaubt zu wissen, wer sich 2013 den WM-Titel schnappt - und zwar Sebastien Ogier. In Argentinien ist Loeb erstmals wieder am Start.

Hirvonen soll in Loebs Fußstapfen treten

Hirvonen soll in Loebs Fußstapfen treten

Mikko Hirvonen haftet seit Jahren das Image des ewigen Zweiten an. Nach dem Rücktritt von Sebastien Loeb ist er der neue Teamleader bei Citroen.

Sordo ist heiß auf den ersten Sieg

Sordo ist heiß auf den ersten Sieg

Nach zwei Jahren bei Mini will Citroen-Rückkehrer Dani Sordo seinen ersten Sieg in der WRC einfahren. Motorsport-Magazin erklärt er, wie das gelingen soll.

Citroen: Mit dem Dreigespann nach Argentinien

Citroen: Mit dem Dreigespann nach Argentinien

Bei der Rallye Argentinien wird Sebastian Loeb wieder am Steuer des Citroen DS3 WRC Platz nehmen. Der Franzose will seine unglaubliche Serie ausbauen.

Sebastien Loeb

Sebastien Loeb

Sebastien Loeb spricht im Interview über die bevorstehende Rallye Argentinien und lässt die beiden letzten Läufe Revue passieren.

Sordo: Siegkandidat in Argentinien

Sordo: Siegkandidat in Argentinien

Dani Sordo zweifelt nicht daran, dass er zu den Siegkandidaten bei der Rallye Argentinien zählt.

Kubica von sich selbst überrascht

Kubica von sich selbst überrascht

Robert Kubica bestritt in Portugal die erste WRC2-Rallye und beendete sie trotz zwei Ausfällen auf Rang sechs. Am Ziel sieht er sich aber noch lange nicht.

Hirvonen: Ich bin von meinem Speed enttäuscht

Hirvonen: Ich bin von meinem Speed enttäuscht

Mikko Hirvonen und Dani Sordo gingen mit großen Hoffnungen nach Portugal. Heraus kam eine Menge Enttäuschung und etwas Frustration.

Hirvonen: Kampf nach vorne aussichtslos

Hirvonen: Kampf nach vorne aussichtslos

Die Laune bei Citroen ist im Keller. Mikko Hirvonen kommt keinen Meter näher an VW heran. Dani Sordo hatte die Chance und warf sie buchstäblich auf WP6 weg.