>
>
>

M-Sport, WRC

Das Unternehmen wurde 1979 unter dem Namen Malcolm Wilson Motorsport gegründet und betreute ab 1997 als M-Sport das WRC-Programm von Ford. Gemeinsam feierten sie 2006 und 2007 den Herstellertitel. Nach dem werksseitigen Ausstieg von Ford Ende 2012 intensivierte M-Sport sein Kundenprogramm mit verschiedensten Rallye-Boliden der amerikanischen Marke und setzte im eigenen Haus die Entwicklung des Fiesta RS WRC fort. Zudem entwickelte M-Sport den Fiesta R5 in Eigenregie. Vor der Saison 2017 gelang mit der Verpflichtung von Sebastien Ogier ein Coup. Der Franzose entschied sich nach dem überraschenden Ausstieg von Volkswagen für M-Sport und gegen Citroen oder Toyota als neuem Arbeitgeber. Die Zusammenarbeit von Ogier und M-Sport war sofort von Erfolg gekrönt. Ogier gewann nicht nur die erste gemeinsame Rallye, sondern auch seinen fünften Titel. M-Sport triumphierte in der Hersteller-Wertung.
Das Neueste zum ThemaKategoriefilter
223 Artikel
1 2 3 4 5  weiter
Zum Thema
Wir suchen Mitarbeiter
Kalender