Jerome D'Ambrosio

Jerome D'Ambrosio ist ein ehemaliger belgischer Rennfahrer, der zuletzt für Mahindra in der FIA Formel-E-Meisterschaft gestartet ist. Aktuelle News.

Formel E: Jerome D'Ambrosio wird Stellvertreter für Susie Wolff

Formel E: Jerome D'Ambrosio wird Stellvertreter für Susie Wolff

Jerome D'Ambrosio hängt seinen Helm nach über 25 Jahren im Motorsport an den Nagel. Der Belgier wird beim Formel-E-Team Venturi stellvertretender Teamchef.

Formel E Marrakesch: Wehrlein nach Reifenschaden ohne Punkte

Formel E Marrakesch: Wehrlein nach Reifenschaden ohne Punkte

Pech in Marokko: Pascal Wehrlein erleidet beim ePrix von Marrakesh nach einer Kollision mit Sam Bird einen Reifenschaden.

Formel E, Mexiko: Pascal Wehrlein findet Hammer-Strafe zu hart

Formel E, Mexiko: Pascal Wehrlein findet Hammer-Strafe zu hart

Pascal Wehrlein kämpfte sich beim Formel-E-Rennen in Mexiko trotz 40-Plätze-Strafe in die Punkteränge. Kritik am Umfang der Getriebe-Strafe.

Formel E: Wehrlein und Mahindra kassieren Mega-Gridstrafe

Formel E: Wehrlein und Mahindra kassieren Mega-Gridstrafe

Herber Rückschlag für Mahindra noch bevor sich das erste Rad in Mexiko gedreht hat: Das Team um Pascal Wehrlein kassiert zusammen 80 Strafplätze.

ZF mit Mahindra in der Formel E: Motorsport als Zukunftstreiber

ZF mit Mahindra in der Formel E: Motorsport als Zukunftstreiber

Die Formel E als schnellstes Testlabor der Welt für die Elektromobilität von morgen. ZF nutzt die Plattform, um seine Expertise unter Beweis zu stellen.

Formel E 2019/20: Mahindra zeigt neues Rennauto für Saison 6

Formel E 2019/20: Mahindra zeigt neues Rennauto für Saison 6. Pascal Wehrlein und Jerome DAmbrosio gehen mit neuer Power von ZF an den Start.

Formel E, Wehrlein-Aus in Hongkong: Mahindra beschuldigt Dragon

Formel E, Wehrlein-Aus in Hongkong: Mahindra beschuldigt Dragon

Pascal Wehrleins Team erhebt nach dem Unfall in Hongkong Vorwürfe gegen Dragon. Hätten die Amerikaner den Dreifach-Crash verhindern müssen?

Formel E Marrakesch: Ergebnis und Stimmen der Top-10

Die Stimmen der zehn besten sowie der deutschen Rennfahrer beim zweiten ePrix der Formel E Saison 2018/2019 in Marrakesch.

Mahindra: Wehrlein und D'Ambrosio statt Heidfeld und Rosenqvist

Mahindra: Wehrlein und D'Ambrosio statt Heidfeld und Rosenqvist

Formel-E-Topteam Mahindra startet mit zwei neuen Fahrern in die kommende Saison. Das bestätigt ein Vorstandsmitglied jetzt bei Motorsport-Magazin.com.

Formel E Zürich 2018: Rennergebnis noch nicht offiziell

Formel E Zürich 2018: Rennergebnis noch nicht offiziell

Kommt es zu späten Ergebnis-Änderungen beim Zürich ePrix? Ein Podestplatz steht zur Diskussion, die FIA hat ausführliche Untersuchungen angekündigt.

McLaren in Australien: Schon wieder Probleme

McLaren in Australien: Schon wieder Probleme

McLaren will in Australien im Gegensatz zum Vorjahr konkurrenzfähig sein. Doch das Wochenende wird bereits von einer Hiobsbotschaft beeinträchtigt.

Senna & d'Ambrosio besuchen Fangios Geburtsort

0

D'Ambrosio heuert in der Formel E an

D'Ambrosio heuert in der Formel E an

Jerome d'Ambrosio kehrt zurück in einen Formelwagen. Für ein US-Team will er in der Formel E noch einmal durchstarten.

Heidfeld steigt ein: Formel E ist die Zukunft

Heidfeld steigt ein: Formel E ist die Zukunft

Die Formel E rüstet weiter kräftig auf und stellt neue Fahrer für ihren Drivers Club vor. Nick Heidfeld trifft dabei auf ehemalige Kollegen aus der Formel 1.

AF Corse: Fahrercasting in Frankreich

AF Corse: Fahrercasting in Frankreich

James Calado, Sam Bird und Jerome D'Ambrosio dürfen sich Hoffnungen auf einen Platz in der GTE-Pro-Klasse machen. In Le Castellet wurde fleißig getestet.

Lotus: Wer ersetzt Räikkönen?

Lotus: Wer ersetzt Räikkönen?

Lotus muss sich nach Kimi Räikkönens Absage für die letzten beiden Saisonrennen nach einem Ersatzmann umsehen. Motorsport-Magazin.com stellt die Kandidaten vor.

Valsecchi & Co.: Renneinsatz im Visier

Valsecchi & Co.: Renneinsatz im Visier

Davide Valsecchi, Jerome d'Ambrosio und Nicolas Prost sind bei Lotus die Piloten im Hintergrund.

Valsecchi wird dritter Mann bei Lotus

Valsecchi wird dritter Mann bei Lotus

Davide Valsecchi, Jerome D'Ambrosio und Nicolas Prost werden für Lotus Entwicklungsarbeit leisten.

Marussia und Glock bestätigen Trennung

Marussia und Glock bestätigen Trennung

Nach den Gerüchten vom Wochenende haben Timo Glock und Marussia am Montag bestätigt, dass sie sich in beiderseitigem Einvernehmen trennen.

D'Ambrosio bleibt wohl Lotus-Ersatzfahrer

D'Ambrosio bleibt wohl Lotus-Ersatzfahrer

Jerome D'Ambrosio bleibt offenbar ein weiteres Jahr bei Lotus. Bei der aktuellen Konkurrenzsituation sei es schwierig, sich ein Steuer zu sichern.

Teil 3: Teamkollegen im Vergleich

Teil 3: Teamkollegen im Vergleich

Rosberg schlug Schumacher auch im dritten Jahr in Folge. Bei Lotus war Räikkönen 2012 nur am Sonntag obenauf, das Duell bei Sauber hingegen enger als es schien.

D´Ambrosio hofft weiter auf Cockpit 2013

D´Ambrosio hofft weiter auf Cockpit 2013

Drei Formel-1-Cockpits sind für die nächste Saison noch frei. Jerome d'Ambrosio gehört zu den zahlreichen Anwärtern auf ein Stammcockpit 2013.

Jerome d'Ambrosio

Jerome d'Ambrosio

Jerome d'Ambrosio hatte bereits die Chance, mit einem F1-Auto in Austin zu fahren. Bei Motorsport-Magazin.com analysiert der Lotus-Testpilot den neuen Kurs.

Video - Die erste Runde in Austin

Video - Die erste Runde in Austin

Jerome d'Ambrosio absolvierte mit seinem Lotus die erste Runde eines Formel-1-Boliden auf dem Circuit of the Amercias in Austin.

Andretti nach ersten Runden vom COTA begeistert

Andretti nach ersten Runden vom COTA begeistert

Nach der Einweihung des Circuit of the Americas in Austin, Texas waren Mario Andretti und Jerome d'Ambrosio von der Strecke begeistert.

Andretti, Dempsey und d'Ambrosio im Lotus am COTA

Andretti, Dempsey und d'Ambrosio im Lotus am COTA

Mario Andretti, Patrick Dempsey und Jerome d'Ambrosio werden bei der Eröffnung des Circuit of the Americas Demorunden im Renault des Jahres 2010 drehen.

Räikkönen: Glücklich bei Lotus

Räikkönen: Glücklich bei Lotus

Hält Kimi Räikkönen dem Team in schwarz-gold auch 2013 die Treue? Lotus-Boss Gerard Lopez deutet einen Verbleib des früheren Champions an.

Boullier: D'Ambrosio hat F1-Platz verdient

Boullier: D'Ambrosio hat F1-Platz verdient

Eric Boullier war mit Jerome d'Ambrosios Monza-Auftritt sehr zufrieden - für 2013 wünscht der Lotus-Boss dem Belgier ein F1-Stammcockpit und betreibt Werbung.

Boullier: Grosjean hat seine Lektion gelernt

Boullier: Grosjean hat seine Lektion gelernt

Lotus-Boss Eric Boullier ist überzeugt, dass Romain Grosjean die schöpferische Pause in Italien gutgetan hat. In Singapur erwartet er ihn besser denn je zurück.

D'Ambrosio mit KERS-Problem

D'Ambrosio mit KERS-Problem

Jerome D'Ambrosio zeigte sich ebenso wie Teamchef Eric Boullier mit dem Renndebüt für Lotus zufrieden. Ohne KERS-Probleme wären Punkte möglich gewesen.