Nick Chester

Nick Chester ist ein Ingenieur in der Formel E. Aktuell arbeitet er für das Mercedes-Team als Technikchef, zuvor war er in der Formel 1 aktiv.

Formel E: Mercedes-Team verstärkt sich mit Nick Chester

Formel E: Mercedes-Team verstärkt sich mit Nick Chester

Der ehemalige Technische Direktor von Renault in der Formel 1 ist bei Mercedes in der Formel E angedockt. Dort nimmt er denselben Posten ein.

Formel 1: Renault-Umbau geht weiter - Technischer Direktor weg

Formel 1: Renault-Umbau geht weiter - Technischer Direktor weg

Zum Ende des Formel-1-Jahres gibt es in der Technik-Abteilung von Renault Sturm. Nach dem Aero-Chef ist jetzt Chassis-Chef Nick Chester Geschichte.

Formel 1 Japan: Vorletzter! Renault erklärt schwaches Training

Formel 1 Japan: Vorletzter! Renault erklärt schwaches Training

Renault liefert mit Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo im Training in Suzuka ein schwaches Ergebnis. Der Grund ist simpel. Zittern vor Qualifying-Absage.

Formel 1 2019 dank Regeln die schnellste aller Zeiten?

Formel 1 2019 dank Regeln die schnellste aller Zeiten?

Die Formel 1 hat 2019 ein neues Reglement. Eigentlich sollten die Autos langsamer werden - doch das Gegenteil scheint nun der Fall zu sein.

Formel 1 Testfahrten: Neue DRS-Regeln bereiten Teams Probleme

Formel 1 Testfahrten: Neue DRS-Regeln bereiten Teams Probleme

Daniel Ricciardo flog wegen eines Heckflügeldefekts spektakulär ab, auch bei Racing Point gibt es im Heck Probleme. Der größere DRS-Effekt ist schuld.

Gelbes Formel-1-Wunder in Austin: Renault nennt drei Gründe

Gelbes Formel-1-Wunder in Austin: Renault nennt drei Gründe

Renault schlug in Austin im Mittelfeld völlig überraschend mit Macht zurück. Warum gelang ohne Update trotzdem der Aufschwung? Das Team sieht drei Gründe.

Formel 1, Renault-Schelte von Hülkenberg & Prost: Rückschritt!

Formel 1, Renault-Schelte von Hülkenberg & Prost: Rückschritt!

Renault zeigt sich in der Formel 1 2018 zuletzt auf absteigendem Ast. Sotschi als Musterbeispiel. Nico Hülkenberg & Berater Alain Prost üben scharfe Kritik.

Spa: Hülkenberg trotz Platz 7 unzufrieden

Spa: Hülkenberg trotz Platz 7 unzufrieden

Nico Hülkenberg platzierte sich im Training für den Belgien GP 2017 gleich hinter Mercedes, Ferrari & Red Bull. Zufrieden war der Renault-Pilot aber nicht.

Renault gibt Gas: Neuer Motor in Barcelona

Renault gibt Gas: Neuer Motor in Barcelona

Renault gibt nach dem verkorksten Saisonstart in Barcelona richtig Gas. Die Franzosen testen erstmals die große Motoren-Ausbaustufe.

Die Antworten zur Renault-Präsentation

Die Antworten zur Renault-Präsentation

Das neue Renault-Team hat sich vorgestellt. Einiges ist neu. Motorsport-Magazin.com liefert die wichtigsten Antworten rund um das neue, alte Werksteam.

Chester: Enttäuscht von der Menge an Entwicklungen

Chester: Enttäuscht von der Menge an Entwicklungen

Nick Chester bedauert, dass Lotus dieses Jahr aufgrund der Finanzlage nicht die gewohnten Entwicklungen am Auto vornehmen konnte.

Nick Chester: Schwierige Abstimmungssuche

Nick Chester: Schwierige Abstimmungssuche

Nick Chester erklärt die Herausforderungen in Interlagos für die Lotus-Ingenieure und spricht über das nächstjährige Auto.

Chester: Für Motor und Aero wird die Luft dünn

Chester: Für Motor und Aero wird die Luft dünn

Die Höhe, möglicher Regen und der neue Streckenbelag stellen die Ingenieure in Mexiko vor eine Herausforderung, wie Lotus-Technikchef Nick Chester erläutert.

Lotus Vorschau: US GP

Lotus Vorschau: US GP

In Sochi lief es für Lotus nicht rund, davor in Suzuka jedoch umso mehr. Der Kurs in Texas ist eine Mischung, Punkte sollen es aber schon werden.

Nick Chester: Die Strecke in Austin bietet alles

Nick Chester: Die Strecke in Austin bietet alles

Mit viel Optimismus reist Lotus nach Austin. Technikdirektor Nick Chester mag die Strecke dort und erwartet einige Punkte für das Team.

Chester: Mit Renault wird es aufregend

Chester: Mit Renault wird es aufregend

Nick Chester hofft, dass es diesmal keine Reifenprobleme in Russland geben wird. Im Team gibt es aber auch noch andere Themen als das bevorstehende Rennen.

Chester: Nicht mit maximalem Abtrieb in Suzuka

Chester: Nicht mit maximalem Abtrieb in Suzuka

Lotus-Technikchef Nick Chester erläutert das ideale Setup für Suzuka, was auch erklärt, warum die Fahrer die Strecke so lieben.

Nick Chester: Singapur wird heiß

Nick Chester: Singapur wird heiß

Der Lotus-Technikdirektor blickt mit der Sicht eines Ingenieurs auf den Singapur GP: Er muss sich um den abkühlenden Asphalt und den Randstein Gedanken machen.

Lotus Vorschau: Italien GP

Lotus Vorschau: Italien GP

Lotus reist mit einem Podium im Rücken nach Italien. Kann der E23 auch im Highspeed-Tempel überzeugen oder war Spa ein Ausrutscher nach oben?

Chester: Lobgesang auf perfekten Grosjean in Spa

Chester: Lobgesang auf perfekten Grosjean in Spa

Lotus-Technikdirektor Nick Chester erklärt, was Pastor Maldonado in Belgien hätte erreichen können und was er seinem Auto zumutete.

Grosjean schließt mit schwarzem Karriere-Moment

Grosjean schließt mit schwarzem Karriere-Moment

Romain Grosjean schließt dank seines zehnten Karriere-Podiums Frieden mit Spa. 2012 hatte er dort böse gepatzt. Jetzt bringt er Lotus zurück ins WM-Rennen.

Chester: Gut erholt zum Spa-Klassiker

Chester: Gut erholt zum Spa-Klassiker

Frisch aus der Sommerpause zurück, erklärt der Technische Direktor Nick Chester das Profil des Circuit de Spa-Francorchamps für den Belgien GP.

Nick Chester: Lotus auf Wiedergutmachung aus

Nick Chester: Lotus auf Wiedergutmachung aus

Nick Chester, Technischer Leiter bei Lotus, über die Herausforderungen des Hungarorings, den Rennkalender 2016 und die wohlverdiente Sommerpause.

Chester: Zwei unterschiedliche Getriebeprobleme

Chester: Zwei unterschiedliche Getriebeprobleme

Nick Chester glaubt, dass die Getriebeprobleme der Vergangenheit angehören. In Silverstone könnten die harten Reifen kontraproduktiv sein.

Chester will Duell der Giganten

Chester will Duell der Giganten

Lotus-Technikchef Nick Chester glaubt an die Haltbarkeit der aktuellen F1-Boliden. Ein Start in Le Mans wäre machbar.

Nick Chester: Lotus hat Red Bull im Visier

Nick Chester: Lotus hat Red Bull im Visier

Lotus-Technikchef Nick Chester geht zuversichtlich in die nächsten Rennen. Mittelfristig soll es sogar gelingen, Red Bull abzufangen.

Lotus Vorschau: Kanada GP

Lotus Vorschau: Kanada GP

Mit einem ärgerlichen, weil unnötigen, Null-Punkte-Resultat reist Lotus von Monaco nach Montreal. Beim Kanada GP sollte das Team umso besser aufgestellt sein.

Chester: Zulieferteil schuld an Maldonado-Ausfall

Chester: Zulieferteil schuld an Maldonado-Ausfall

Nick Chester erklärt, warum Pastor Maldonado die Zielflagge beim Monaco GP nicht gesehen hat und warum Nachtanken die Strategie nicht auf den Kopf stellen wird.

Chester: Lotus-Crew nach dramatischen Stopps okay

Chester: Lotus-Crew nach dramatischen Stopps okay

Für Lotus lief in Barcelona schier alles schief. Technikdirektor Nick Chester blickt auf das Chaoswochende zurück und gleichzeitig auf Monaco voraus.

Tag voller Kuriositäten für Lotus

Tag voller Kuriositäten für Lotus

Umgefahrene Mechaniker, ein halber Heckflügel, ein fehlender Gang, eine Teamkollision: Das Rennen von Lotus lässt sich nur als turbulent beschreiben.