Formel 1

Formel 1 2018: Fahrer und Teams in der Übersicht

Auch Esteban Ocon bleibt für 2018 bei Force India. Das Team geht damit mit unveränderter Aufstellung in die neue Saison. Die Übersicht:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Das Fahrerfeld für die Formel-1-Saison 2018

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Mercedes Lewis Hamilton Valtteri Bottas
Ferrari Sebastian Vettel Kimi Räikkönen
Red Bull Daniel Ricciardo Max Verstappen
Force India Sergio Perez Esteban Ocon
Williams ??? ???
Toro Rosso ??? ???
Haas Romain Grosjean Kevin Magnussen
Renault Nico Hülkenberg Carlos Sainz
McLaren Stoffel Vandoorne ???
Sauber ??? ???

Fahrermarkt-Ticker

19. September 2017
Offiziell: Ocon bleibt
Die Verkündung war nur noch Formsache, jetzt ist klar: Esteban Ocon bleibt auch 2018 bei Force India. Das Team setzt damit - trotz einiger Differenzen zwischen beiden Fahrern - auch 2018 auf die Paarung Perez/Ocon.

17. September 2017
Perez bleibt bei Force India
Wenige Stunden vor dem Start des Singapur GP hat Force India die Vertragsverlängerung mit Sergio Perez bekanntgegeben. Der Mexikaner unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag für die Saison 2018. Sein Teamkollege bleibt wie in dieser Saison Esteban Ocon.

15. September 2017
Sainz wechselt zu Renault
Die Puzzlesteine im aufwendigsten Deal der vergangenen Jahre sind gefallen: Carlos Sainz wechselt von Toro Rosso zu Renault. Der französische Hersteller zieht im Gegenzug seine Motoren von dort ab und bekommt McLaren als neuen Kunden. Honda - langjähriger Partner von McLaren - wechselt im Gegenzug nun als Motorenlieferant zu Toro Rosso.

13. September 2017
Mercedes verlängert mit Bottas
Mit Mercedes macht auch das dritte Top-Team sein Line-up für 2018 perfekt: Valtteri Bottas bekommt einen neuen Jahresvertrag bei den Silverpfeilen. Das sagen Toto Wolff und der Finne zur Verlängerung:

26. August 2017
Vettel verlängert bei Ferrari
Nach dem 3. Freien Training in Spa-Francorchamps teilt Ferrari mit, dass der Vertrag mit Sebastian Vettel verlängert wurde. Der vierfache Weltmeister fährt auch 2018, 2019 und 2020 für die Scuderia. Wenige Tage zuvor hatte Ferrari bereits die Vertragsverlängerung mit Kimi Räikkönen bekannt gegeben.

23. August 2017
McLaren glaubt weiter an Stoffel
Wirklich in Frage stand Stoffel Vandoornes Zukunft trotz Anlaufschwierigkeiten in der Debüt-Saison nie. Rechtzeitig zum Heimspiel des Belgiers in Spa-Francorchamps bestätigte der britische Traditionsrennstall auch offiziell, dass Vandoorne 2018 wieder einen der beiden McLaren-Boliden pilotieren wird.

22. August 2017
Ferrari verlängert mit Räikkönen
Nun ist es fix: Kimi Räikkönen bleibt auch 2018 bei Ferrari. Die Scuderia verlängerte den auslaufenden Vertrag mit dem Finnen um ein weiteres Jahr.

31. Juli 2017
Marchionne will Vettel und Räikkönen halten
Ferrari-Präsident Sergio Marchionne hat sich für eine Vertragsverlängerung seiner beiden Fahrer Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen ausgesprochen. "Ich denke zum Thema Sebastian habe ich es schon öffentlich gesagt. Wenn er bleiben will, dann ist er mehr als willkommen", sagte Marchionne. "Und im Fall von Kimi sind wir auch ziemlich sicher. Wir wissen, dass er bleiben will", stellte er klar.

21. Juli 2017
Haas bestätigt Grosjean und Magnussen
Das amerikanische Haas-Team setzt auch 2018 auf Romain Grosjean und Kevin Magnussen. Dies gab Gene Haas in einem Interview auf der offiziellen Formel-1-Webseite bekannt. "Wir werden nächstes Jahr mit den gleichen Fahrern fahren wie dieses Jahr. Das steht fest", so Haas.

16. Juli 2017
Bottas-Vertrag nur Formsache?
Valtteri Bottas sorgt mit tollen Leistungen für Aufsehen. Der Rosberg-Nachfolger hat sich als Siegkandidat etabliert, ein neuer Vertrag bei Mercedes scheint nur noch Formsache zu sein. "Er ist eigentlich ein No-Brainer. Wir setzen gerade das Puzzle zusammen. Es geht auch nicht nur um 2018. Das ist ja logisch. Wir schauen nach vorne, auch was 2019 und 2020 angeht. Es geht um Risiken und Möglichkeiten", sagte Toto Wolff am Rande des Großbritannien GP.

07. Juli 2017
Horner: Haben Option auf Sainz
Der Kommentar von Carlos Sainz sorgte zügig für eine Gegenreaktion seitens Red Bull. ""Wir haben die Option auf ihn gezogen, also steht er unter Vertrag", stellte Horner gegenüber Sky Sports UK klar, dass Sainz auch 2018 im Toro Rosso sitzen wird. Und nebenbei gab es noch einen Rüffel für den Spanier. "Man darf nicht vergessen, dass er die Möglichkeit in der Formel 1 nur bekommen hat, weil Red Bull in seinen Jahren als Nachwuchspilot in ihn investiert hat. Es ist etwas hinterlistig solche Kommentare von sich zu geben, wenn so viel in diese Jungs investiert wird, um ihnen diese Chance zu geben", fand er klare Worte.

06. Juli 2017
Sainz will weg
Carlos Sainz hat deutlich gemacht, dass ein viertes Jahr Toro Rosso für ihn nicht die erste Option sei. "Ziel Nummer 1 ist es, nächstes Jahr bei Red Bull zu sein und um Podestplätze, Siege oder was auch immer zu kämpfen. Dafür gebe ich weiter Gas. Wenn das nicht passiert, ist ein viertes Jahr bei Toro Rosso unwahrscheinlich. Ich bin offen für andere Möglichkeiten", stellte er klar. Unter anderem Renault soll Interesse am jungen Spanier haben.

08. Juni 2017
Alonso: Sieg bis September und ich bleibe
Fernando Alonso ist noch ohne Vertrag für 2018. Sollte seinem chronisch unter Defekten leidenden McLaren-Team aber bis September ein Sieg gelingen, wolle er definitiv bleiben. "Wenn wir vor September, wenn ich meine Entscheidung treffe, gewinnen, dann bleibe ich", sagte Alonso. Dies aber ist alles andere als wahrscheinlich. Immerhin: Eine endgültige Absage an McLaren ist dies auch nicht.

02. Juni 2017
Massa will bei Williams bleiben
Felipe Massa, dessen Rente nur wenige Wochen dauerte, kann sich vorstellen, auch 2018 für Williams zu fahren. "Wenn ich die Gelegenheit bekomme, es auf die richtige Weise zu machen und immer noch der Meinung bin, dass ich einen guten Job mache, wirklich in der richtigen Verfassung bin, dann werde ich es machen, natürlich", sagte Massa im Gespräch mit Motorsport-Magazin.com.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter