Formel 1

Offiziell: Sebastian Vettel verlängert Vertrag bei Ferrari um drei Jahre

Sebastian Vettel fährt auch in den nächsten drei Saisons für Ferrari in der Formel 1. Ferrari gab die Vertragsverlängerung in Spa bekannt.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Jetzt ist es offiziell: Sebastian Vettel fährt auch im nächsten Jahr für Ferrari. Entgegen aller Gerüchte verlängert Vettel bei Ferrari nicht nur um ein Jahr, sondern verpflichtet sich gleich für die nächsten drei Saisons, bis einschließlich 2020. Das gab Ferrari unmittelbar nach dem 3. Freien Training in Spa formlos in einer Presseaussendung bekannt.

Zuvor gab es Gerüchte, Vettel würde nur einen Einjahresvertrag mit Ferrari abschließen wollen, um danach wieder alle Optionen zu haben. Lewis Hamiltons Vertrag bei Mercedes läuft Ende 2018 aus, eine Ehe zwischen Mercedes und Vettel galt als nicht unwahrscheinlich.

Auch die beiden Red-Bull-Piloten sind bis zum Ende der nächsten Saison an ihr Team gebunden. Mit Vettels Vertragsverlängerung um gleich drei Jahre kommt nun etwas Ruhe in den Fahrermarkt für 2019. Max Verstappen sucht offen nach Alternativen zu Red Bull, sollte er im nächsten Jahr nicht um den Titel kämpfen können. Bei Ferrari scheint damit die Tür zu, eine Fahrerpaarung aus Vettel und Verstappen gilt als unwahrscheinlich.

Noch am Donnerstag hatte Vettel in seiner Presserunde gesagt, er konzentriere sich derzeit nicht auf Vertragsverhandlungen, sondern auf die Weltmeisterschaft. Aktuell führt Vettel die Weltmeisterschaft mit 14 Punkten vor Lewis Hamilton an. In den nächsten zwei Wochen, so Vettel, würde er keine Entscheidung in der Vertragsfrage erwarten.

Räikkönen Zugpferd für Vettels Vertragsverlängerung

Unmittelbar vor dem Wochenende in Spa hatte Kimi Räikkönen seinen Vertrag bei Ferrari um ein weiteres Jahr bis zum Ende der Saison 2018 verlängert. Räikkönen dürfte ein Anreiz für Vettel gewesen sein, auch seinen Vertrag zu verlängern. Es ist kein Geheimnis, dass der Deutsche gut mit dem Finnen auskommt und damit auch seinen Nummer-eins-Status im Team garantiert sieht.

F1 Silly Season: Das Fahrer-Karussell für 2018: (21:51 Min.)

Lewis Hamilton konnte sich schon vor der offiziellen Vertragsverlängerung von Vettel eine Stichelei in diese Richtung nicht verkneifen. "Ich denke, es ist höchst unwahrscheinlich, dass er kommt. Ich denke nicht, dass er mein Teamkollege sein möchte", so Hamilton am Donnerstag in Spa über den möglichen Teamkollegen Vettel. "So, wie das Team arbeitet, wäre er nicht in der Position, in der er sich jetzt in seinem Team befindet."

Sebastian Vettel fährt seit der Saison 2015 für Ferrari. In 51 Rennen für die Scuderia holte der Heppenheimer drei Pole Positions und konnte sieben Rennen gewinnen. Zuvor fuhr Vettel in der Formel 1 für BMW, Toro Rosso und Red Bull. Für Toro Rosso holte er den ersten und bislang einzigen Sieg der Teamhistorie, mit Red Bull sammelte er zwischen 2010 und 2013 vier Weltmeistertitel.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter