Formel 1

Formel 1: Mercedes verlängert Vertrag mit Valtteri Bottas

Mercedes fährt auch in der Formel-1-Saison 2018 mit Valtteri Bottas und Lewis Hamilton. Der Vertrag des Finnen wurde um ein Jahr verlängert.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Nun ist es offiziell: Wie Mercedes am Mittwoch vor dem Singapur GP in einer Pressemitteilung verkündete, fährt Valtteri Bottas auch in der Formel-1-Saison 2018 für die Silberpfeile. Der Finne, der in dieser Saison für den zurückgetretenen Weltmeister Nico Rosberg kurzfristig von Williams zu Mercedes wechselte, fährt damit seine zweite Saison für das Mercedes-Werksteam. An seiner Seite bleibt der dreifache Weltmeister Lewis Hamilton.

Überraschend kommt die Nachricht nicht: Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte die Vertragsverlängerung von Bottas ohnehin schon als Selbstläufer bezeichnet, schon seit einigen Rennen sei es reine Formsache gewesen.

"Wir haben Valtteri in diesem Jahr vor eine große Herausforderung gestellt: Er stieß erst kurz vor Toresschluss zum Team, trat ins Rampenlicht der Formel 1 und erhielt den besten Fahrer in unserem Sport zum Teamkollegen", so Wolff nach der Vertragsunterzeichnung.

"Alles in allem haben es uns seine Leistungen und seine ansteigende Formkurve wahrlich einfach gemacht, auch 2018 weiter mit ihm zusammenzuarbeiten.", so Wolff weiter. Bottas konnte bislang zwei Rennen für Mercedes gewinnen, liegt derzeit auf Rang drei der Fahrerweltmeisterschaft - und darf offiziell noch gegen Teamkollege Lewis Hamilton in der WM kämpfen. "Alles in allem haben es uns seine Leistungen und seine ansteigende Formkurve wahrlich einfach gemacht, auch 2018 weiter mit ihm zusammenzuarbeiten", erklärte Wolff.

Bottas: Noch Raum zur Verbesserung

"Als mich das Team für die Saison 2017 verpflichtet hat, gaben sie mir einen Vertrauensvorschuss, indem sie auf meine Fähigkeiten setzten. Dieser neue Vertrag für 2018 zeigt, dass ich mir dieses Vertrauen verdient habe", sagte Valtteri Bottas selbst zu seiner Vertragsverlängerung.

Doch der Finne zeigte sich auch durchaus selbstkritisch: "Es gibt jedoch immer noch Raum zur Verbesserung und ich habe noch nicht mein volles Potential entfaltet. Ich werde weiterhin auf und neben der Strecke hart arbeiten, um mein fahrerisches Können weiter zu verbessern, noch bessere Ergebnisse einzufahren und zu zeigen, dass es die richtige Entscheidung war, mir zu vertrauen."

Bottas und Hamilton: Neues Dreamteam bei Mercedes

Neben den Leistungen auf der Strecke dürfte das gute Verhältnis zwischen Bottas und Teamkollege Hamilton ein Argument für die Vertragsverlängerung gewesen sein. "Der Respekt und der Sportsgeist, der sich zwischen unseren beiden Fahrern entwickelt hat, ist ein zusätzlicher Bonus für unser Team", lobt Motorsportchef Wolff. "Die Chemie und die Dynamik zwischen Valtteri und Lewis stimmen und das ist genau das, was wir brauchen, um gegen unsere Konkurrenten zu bestehen."

Bottas und Hamilton zeigten beim Ungarn GP, dass der propagierte Respekt tatsächlich da ist. Erst ließ Bottas Hamilton vorbei, weil der Brite besser Chancen hatte, die vor ihnen liegenden Ferrari zu überholen. Als Hamilton das bis zur letzten Runde nicht gelungen war, gab er Platz drei wieder an Bottas zurück. "Es war auch richtig gut, Teamkollege von Lewis zu sein. Ich genieße den Respekt, den wir pflegen, und die Bereitschaft, dieses Team gemeinsam vorwärts zu bringen", so Bottas.

Nur Einjahresvertrag für Bottas - Fahrermarkt 2019 spannend

Für den 28-Jährigen ist es erneut nur ein Einjahresvertrag. Ende 2018 läuft auch der Vertrag von Lewis Hamilton aus. Gleichzeitig werden die beiden Red-Bull-Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo frei. Vor allem bei Verstappen wird über einen Wechsel gemunkelt, der Niederländer will so schnell wie möglich konkurrenzfähiges Material - was ihm Red Bull nach derzeitigem Stand nicht garantieren kann. Nachdem Sebastian Vettel in Spa seinen Kontrakt mit Ferrari um drei weitere Jahre bis einschließlich 2020 verlängert hat, ist der Fahrermarkt nach der nächsten Saison aber immerhin etwas ruhiger.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter