Formel 1

McLaren Honda bestätigt Stoffel Vandoorne für F1-Saison 2018

Es stand bereits fest, dass Stoffel Vandoorne auch 2018 für McLaren starten wird. Dennoch schickt das Team eine Pressemitteilung. Vandoorne erklärt, warum.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - McLaren überrascht vor dem Belgien GP mit einer Pressemitteilung zu Lokalmatador Stoffel Vandoorne. Vor allem der Betreff mutet etwas seltsam an: 'McLaren Honda bestätigt, dass Stoffel Vandoorne wie geplant 2018 für das Team fahren wird'. Etwas Neues verkündet McLaren also nicht.

Vandoorne ist dennoch dankbar für die Bekanntgabe, "weil ich nun in der Lage sein werde, die zweite Hälfte meiner Rookie-Saison mit vollem Fokus auf meinen Job anzugehen." Der Belgier sicherte sich im letzten Rennen vor der Sommerpause, dem Ungarn GP, seinen ersten WM-Punkt in dieser Saison. Bei seinem ersten Start für McLaren 2016 in Bahrain hatte er bereits einen Punkt geholt.

"Wie alle Rookies musste er in der ersten Hälfte seiner Debütsaison in der Formel 1 viel lernen", sagte McLaren-Renndirektor Eric Boullier. "Aber wir haben großes Vertrauen in ihn und er wird immer besser."

McLarens CEO Zak Brown bezeichnet Vandoorne als ein Super-Talent und einen künftigen Formel-1-Weltmeister. Zur Vertragsdauer seines Schützlings will sich Brown nicht äußern. "Als wir Stoffel unter Vertrag nahmen, geschah das mit der Intention, dass er eine erhebliche Anzahl von Jahren für uns fährt und das bleibt auch unsere Intention", ließ er lediglich verlauten.

Wie bei der Bestätigung von Kimi Räikkönen bei Ferrari am Dienstag ließ auch McLaren nichts zu seinem zweiten Fahrer verlauten. Fernando Alonso ist wie Sebastian Vettel auf dem Fahrermarkt für die Formel-1-Saison 2018.

F1 Silly Season: Das Fahrer-Karussell für 2018: (21:51 Min.)


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter