+++ Formel 1 Barcelona: Qualifying im Bericht +++

21:56 Uhr
¡Hasta mañana!
Das wars für heute vom Qualifying-Tag in Spanien. Wir hoffen, Ihr habt den Tag genauso genossen wie wir und würden uns freuen, wenn Ihr auch morgen wieder bei unserem Live-Ticker zum Rennen reinklickt. Der Rennstart wird um 15:00 Uhr (MESZ) erfolgen. Bis morgen oder wie man auf spanisch sagen würde: ¡Hasta mañana!

21:48 Uhr
Norris krank
Zum Abschluss möchten wir noch ein paar Worte über McLaren verlieren. Dort hat es mit Daniel Ricciardo heute nur ein Pilot ins Q3 geschafft. Norris scheiterte an der Hürde, ist aber auch körperlich an diesem Wochenende nicht ganz fit. Mehr dazu findet Ihr hier:

21:05 Uhr
Keine Strafe für Schumacher und Magnussen
Jetzt ist die Entscheidung der Stewards zum Fall Mick Schumacher und Kevin Magnussen da. Haas darf aufatmen: Weder für Schumacher, noch für Magnussen wurde vonseiten der Stewards eine Strafe ausgesprochen. Stattdessen gibt es eine Warnung gegen die beiden Haas-Fahrer. In der Erklärung der Stewards steht, dass es insgesamt 55 Vergehen gegen den Artikel 12.2.1 i) des International Sporting Codes gab, zumal die Rennleitung in den Event Notes darauf hingewiesen hat, dass Fahrer nicht unnötig zu langsam fahren dürfen.

Bei den meisten Vergehen habe es sich aber darum gehandelt, dass die Piloten im Verkehr steckten und so nicht schneller fahren konnten. Bei Schumacher und Magnussen sei dies aber anders gewesen, da sie häufig keine Fahrer vor sich hatten und teilweise sogar verantwortlich dafür waren, dass hinterherfahrende Fahrzeuge sich nicht an die Regeln halten konnten. Da diese in den Event Notes genannte Verfahren hierzu aber neu ist und in dieser Saison eingeführt wurde, gab es hierfür bisher auch noch keine Strafen. Schumacher und Magnussen bekommen eine Warnung, da ihr Vergehen im Gegensatz zu anderen Fahrern mehr in ihrer eigenen Macht lag. Die Stewards behalten sich aber vor, dass es bei ähnlichen Vergehen in der Zukunft härtere Strafen geben könnte.

20:18 Uhr
Carlos Sainz will Heimsieg
Carlos Sainz konnte sich im Qualifying des Spanien GPs bekanntermaßen für den dritten Startplatz qualifizieren. Im Rennen am Sonntag möchte der Spanier voll angreifen:

19: 33Uhr
Leclerc verplappert sich
Nach seinem Dreher im Qualifying ist Charles Leclerc in der Pressekonferenz nach der Session vermutlich der nächste Fauxpas unterlaufen. Was genau passiert ist, könnt ihr hier im Detail nachlesen:

19:20 Uhr
Lance Stroll bestraft
Während Mick Schumacher und Kevin Magnussen bangen, wurde Lance Stroll nun von den Stewards bestraft. Grund hierfür war ein Unsafe Release des Kanadiers im Q1, wodurch es beinahe zur Kollision mit McLaren-Pilot Lance Norris gekommen ist. 5000 Euro müssen nun geblecht werden.

19:11 Uhr
Schumacher und Magnussen drohen Strafen!
Spät aber doch könnte die Startaufstellung für das morgigen Rennen nochmal wackeln. Mit Mick Schumacher und Kevin Magnussen müssen beide Piloten und Teamverantwortliche des Rennstalls um 19:15 bei den Stewards vorstellig werden. Der Grund: Beide Piloten sollen während des Qualifyings zeitweise unnötig langsam gefahren sein. Ein Vergehen gegen Artikel 12.2.1 i) des International Sporting Code. Droht Schumacher sein erster Top-10-Startplatz zu entgleiten?

18:49 Uhr
Verstappen-Defekt aufgearbeitet
Was genau bei Max Verstappen auf seinem letzten Versuch im Barcelona-Qualifying los war, hat Markus Steinrisser schon mal für Euch aufbereitet. Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko glaubt sogar, dass die Pole Position ohne dem Problem drinnen gewesen wäre.

18:31 Uhr
Formel 2: Drugovich gewinnt Sprintrennen
Im Formel-2-Sprintrennen konnte sich MP-Motorsprt-Pilot Felipe Drugovich den Sieg sichern. Der Reverse-Grid-Polesetter fuhr den Sieg relativ unbedroht vor Iwasa und Logan Sargeant ins Ziel. Der aktuell führende der Gesamtwertung Theo Pouchaire wurde Fünfter. Bitter lief das Rennen für Juri Vips. Der Red-Bull-Nachwuchspilot war von Platz zwei gestartet, fiel in der Anfangsphase des Rennens allerdings aus, nachdem er in Kurve vier das Heck verloren hatte und im Kiesbett zum Stehen kam.

18:25 Uhr
Alonso: Q2 wäre Maximum gewesen
Wir müssen natürlich auch einen Blick auf Lokalmatador Fernando Alonso richten, der im Q1 durch Verkehr im letzten Sektor ausgebremst wurde und sich so nicht mehr verbessern konnte. Großer Ärger kam beim Spanier nach dem Qualifying aber nicht auf. Alonso glaubt ohnehin nicht, dass heute im Qualifying viel drinnen gewesen wäre, auch wenn er nach eigener Ansicht ohne den Verkehr ins Q2 gekommen wäre. "Selbst wenn wir es durch das Q1 geschafft hätten, wäre das Q2 das Maximum gewesen, weil wir im Vergleich zu gestern sicher ein bisschen Performance verloren haben." Punkte schreibt der Asturier zwar noch nicht ab, glaubt aber auch, dass es damit schwierig werden könnte

18:12 Uhr
Williams: Zwischen Pech und fehlender Pace
Einen schwachen Tag erlebte neben Aston Martin auch Williams: Alexander Albon und Nicholas Latifi konnten lediglich die Startplätze 19 und 20 herausfahren und bilden in der Startaufstellung für das morgige Rennen damit das Schlusslicht. Williams-Performance-Chef Dave Robson begründete dies damit, dass man Albon erst spät auf die Strecke geschickt hat, um möglichst viel aus den Streckenbedingungen herauszuholen. Der Thailänder geriet dabei aber in Verkehr. Latifi dagegen wurde im Q1 sehr früh auf die Strecke geschickt. Der Kanadier konnte so letztlich zwar eine sauber Runde fahren, laut Robson war aber nicht mehr drinnen. "Wir sind an diesem Wochenende unglücklicherweise einfach nicht schnell genug."

17:59 Uhr
Vettel über Q1-Aus
Eine doch recht deutliche Pleite erlebte heute erneu Aston Martin: Sebastian Vettel und Lance Stroll schieden mit den Plätzen 16 und 15 bereits im Q1 aus. Dabei hat das Team an diesem Wochenende ein ordentliches Update-Paket an die Strecke gebracht. "Wir haben uns mit der Balance schwergetan", gesteht Vettel nach dem Qualifying am ORF-Mikrofon. "Ich konnte das Auto nicht so fliegen lassen, wie ich wollte. Es war nicht so wie heute früh- Wir wussten, dass wir aggressiv sein müssen, das ging heute Nachmittag aber nicht auf.

17:50 Uhr
Mercedes näher dran
Einen guten Tag erlebte auch Mercedes. Mit George Russell (P4) und Lewis Hamilton (P6) zeigten sich die Silberpfeile heute sehr konkurrenzfähig. Auch wenn es am Ende doch recht deutlich nicht für den großen Wurf gereicht hat, konnte zumindest Russell mit seinem vierten Platz vorne mitmischen. "Unser Anspruch ist es, ganz vorne zu stehen. Sie waren eine Sekunde weit weg, jetzt sind wir näher. Wir müssen das aber Stein für Stein abarbeiten, näherkommen und versuchen, in ein paar Rennen wieder ganz vorne zu stehen", so Mercedes-Teamchef und Motorsportchef Toto Wolff.

Mercedes ist wieder näher an der Spitze dran -
Mercedes ist wieder näher an der Spitze dran -Foto: LAT Images

17:43 Uhr
Haas ohne Updates im Q3
Bleiben wir gleich bei Kevin Magnussen und Haas. Das Team konnte heute ein starkes Qualifying abliefern und landete am Ende sowohl mit Kevin Magnussen als auch mit Mick Schumacher im Q3. Umso beeindruckender sind der achte und zehnte Startplatz, wenn man bedenkt, dass Haas an diesem Wochenende keine Updates gebracht hat. Das Team setzt vielmehr darauf, das aktuelle Paket besser und besser zu verstehen. "Wir haben natürlich viel gearbeitet und auch etwas gefunden. Es ist ein kleiner Schritt nach vorne, andere Teams haben einen massiven Schritt gemacht. Alles in allem ist es aber ein guter Tag", so Magnussen.

17:36 Uhr
DRS-Defektregen
Anscheinend war Max Verstappen nicht der einzige Fahrer, der im Q3 Probleme mit dem DRS hatte. Auch Haas-Pilot Kevin Magnussen sprach unmittelbar nach dem Qualifying beim ORF davon, Probleme mit dem DRS gehabt zu haben. Wenn wir heute nochmal einen Blick auf das dritte Freie Training werfen, erinnern wir uns, dass dort auch Hamilton einen DRS-Defekt hatte. Zufall? Interessant ist es allemal.

17:32 Uhr
Leclerc-Boxenfunk
Unmittelbar nach dem Qualifying kochten die Emotionen bei Leclerc über seine Pole Position natürlich ein wenig über. Was für eine Runde!

17:29 Uhr
Was war bei Verstappen los?
Max Verstappen hatte auf seiner letzten Runde ja Probleme mit seinem Boliden. So hat er keinen letzten Angriff auf die Pole Position starten können. Red-Bull-Motorsportchef Dr. Helmut Marko äußerte sich nach dem Qualifying beim ORF zu dem Defekt. Laut ihm habe es kein Problem mit dem Motor gegeben, sondern ausschließlich ein mechanisches mit dem DRS.

17:23 Uhr
Sainz
Sainz: "Es war bisher ein hartes Wochenende. Mit dem Wind und den heißen Temperaturen war es nicht einfach. Das war heute eine solide Runde. Wir werden morgen mehr versuchen. Der Start und das Reifenmanagement werden der Schlüssel sein."

17:17 Uhr
Verstappen
Verstappen: "Es ist schwierig zu sagen, ob ich auf meinem letzte Lauf auf die Pole gefahren wäre. Auf meinem letzten Lauf hat sich entweder das DRS nicht geöffnet oder ich habe Power verloren. Es ist echt Schade, aber in der ersten Reihe zu stehen, ist grundsätzlich ein guter Erfolg. Ich hätte aber gerne einen letzten Versuch gehabt."

17:13 Uhr
Leclerc
Leclerc: "Ich fühle mich gut, es war eine sehr schwierige Session. Vor allem das Q3, aufgrund meines Fehles in der ersten Runde. Ich hatte so nur eine Runde, aber es ist gut gelaufen. Ich bin sehr glücklich mit der Pole, es war eine gute Runde und das Auto war auch sehr gut."

17:07 Uhr
Q3 - ZIEL
Das Q3-Ergebnis:

Top-Ten

Pos.FahrerZeitStopps
1Leclerc1:18.7501
2Verstappen+ 0.3231
3Sainz+ 0.4161
4Russell+ 0.6431
5Perez+ 0.6701
6Hamilton+ 0.7621
7Bottas+ 0.8581
8Magnussen+ 0.9321
9Ricciardo+ 1.5471
10Schumacher+ 1.6181

17:06 Uhr
Russel auf vier!
Russell kann auf seiner letzten Runde nochmal einen heraushauen. Eine absolute Bestzeit in Sektor eins hilft dem Briten letztlich, Sergio Pérez von Platz vier zu verdrängen. Dem Mexikaner fehlen fast sieben Zehntel auf die Spitze!

17:03 Uhr
Leclerc auf Pole!
Und auch Carlos Sainz und George Russell können Leclerc nicht mehr von der Spitze drängen. Damit steht der Monegasse auf der Pole Position!

17:02 Uhr
Verstappen mit Problemen
Und das Blatt wendet sich weiter. Max Verstappen hat in den ersten Kurven plötzlich Probleme mit seinem Antrieb und fährt an die Box. Eine Verbesserung ist nicht mehr möglich!

17:00 Uhr
Leclerc schnell!
Ansage von Leclerc! Der Monegasse fährt eine sauberer Runde zu Ende und fährt mit einem Vorsprung von drei Zhenel an die Spitze!

16:59 Uhr
Leclerc früh auf der Strecke
Ferrari reagiert auf den Fehler von Leclerc: Der Monegasse fährt sehr früh wieder auf die Strecke: Jetzt darf er sich keinen Fehler mehr erlauben!

16:57 Uhr
Verstappen vorne!
Und kurz nachdem sich Leclerc wegdreht, kann sich WM-Rivale Max Verstappen die bisherige Bestzeit sichern. Und das sogar recht deutlich: Der Niederländer ist über drei Zehntel schneller als Carlos Sainz.

16:55 Uhr
Leclerc mit Dreher!
Das Q3 läuft schon früh nicht optimal für Charles Leclerc. Auf seinem schnellen Versuch fährt der Monegasse in die Schikane für Start-Ziel. Bereits im Kurveneingang verliert Leclerc das Heck seines Ferraris und dreht sich so weg. Damit steht Leclerc noch ohne Runde da!

16:52 Uhr
Sainz vorne!
Hamilton dreht im Q3 als erster sein Runde: Im ersten Sektor ist er direkt etwas schneller als Carlos Sainz. Auch in Sektor zwei ist er schneller als der Spanier: Am Ende kann Sainz dennoch die schnellere Rundenzeit drehen.

16:49 Uhr
Q3 - GRÜN
Der Kampf um die Pole Position beim Spanien GP kann beginnen. Ferrari fährt wieder früh auf die Strecke. Dieses Mal ist es wieder Carlos Sainz, der in Katalonien vorlegen darf.

16:46 Uhr
Zweiter Alpine auch draußen
Im Q2 ausgeschieden sind damit Lando Norris, Esteban Ocon, Yuki Tsunoda und Pierre Gasly.

16:45 Uhr
Norris-Drama: Schumi durch!
Jetzt fallen viele neue Rundenzeiten. Es geht Schlag auf Schlag: Daniel Ricciardo und Lando Norris können sich zunächst ins Q3 retten, was mit P11 das Aus für Schumacher bedeuten würde. Eigentlich ist es schon besiegelt, doch plötzlich gibt es noch Verschiebungen in der Zeitentabelle: Norris hat in Kurve 12 die Track-Limits missachtet und darf seine gefahrene Rundenzeit so nicht behalten: Schumacher rutscht auf Rang 10 vor und darf doch noch am Q3 teilnehmen, während Norris sich mit P11 zufriedengeben muss!

16:40 Uhr
McLaren muss nachbessern
McLaren ist aktuell mit den Plätzen zehn und elf von Norris und Ricciardo noch ein Wackelkandidat. Da wird man mit beiden Piloten nochmal nachbessern müssen.

16:39 Uhr
Haas in den Top-10
Die beiden AlphaTauris mit Tsunoda und Gasly bilden im Q2 bisher das Schlusslicht. Für Haas sieht es bisher dagegen gut aus. Kevin Magnussen und Mick Schumacher befinden sich nach dem aktuellen Stand der Dinge auf den Rängen acht und neun. Ein Q3-Einzug ist also im Bereich des möglichen - sicher ist aber noch nichts.

16:35 Uhr
Mercedes an der Spitze
Willkommen im Jahr 2020 - zumindest wenn man auf den aktuellen Stand der Zeitentabelle blickt. Weder die Red-Bull-Piloten noch die Fahrer aus dem Hause der Scuderia konnten Russell und Hamilton von der Spitze verdrängen. Zur Verteidigung von Leclerc (P4), Verstappen (P6) und Sainz (P7) lässt sich aber sagen, dass diese mit gebrauchten Reifen unterwegs waren.

16:33 Uhr
Russell schnell
Während George Russell im ersten Sektor die absolute Bestzeit holt, war Teamkollege Hamilton in Sektor zwei schneller. Die Fahrt aus Kurve 15 war von Hamilton aber nicht optimal. So ist Russell wieder schneller als Hamilton und das mit über drei Zehnteln.

16:31 Uhr
Ferrari auf der Strecke
Auch Ferrari macht sich mit Caros Sainz und Charles Leclerc bereit. Sainz wird auf der ersten Runde teamintern vorlegen. Die Zeiten werden bald Schlag auf Schlag kommen.

16:29 Uhr
Q2 - Grün
Jetzt geht es direkt mit dem Q2 weiter. Anders als im Q1 nutzt Mercedes die Gunst der Stunde und schickt beide Fahrer direkt auf die Strecke.

16:28 Uhr
Ferrari vorne
Ferrari war im ersten Qualifyingabschnitt damit am schnellsten, gefolgt von Verstappen und George Russell. Magnussen konnte auf einen sensationellen fünften Platz fahren und landete damit sogar vor Hamilton.

16:26 Uhr
Williams-Debakel
Neben Alonso und den beiden Aston Martins hat es auch für Williams nicht für mehr als das Q1 gereicht. Da Alexander Albon und Nicholas Latifi qualifizieren sich nur für die Startplätze 19 und 20.

16:24 Uhr
Vettel draußen!
Aber auch für Aston Martin ist das Qualifying früh beendet. Sebastian Vettel und Lance Stroll können sich nicht über den notwendigen 15. Platz retten und sind damit beriets im Q1 draußen. Und das trotz des neuen Updates, das gestern für viel Gesprächsstoff gesorgt hat.

16:23 Uhr
Alonso-Drama
Ausgerechnet Lokalmatador Fernando Alonso hat es nicht geschafft, seine Rundenzeit ausrechend zu verbessern. Der Spanier hat auf seiner letzten Runde Pech, als er im letzten Sektor auf eine Mercedes und den McLaren von Norris auffährt. Nur P17 für den Spanier!

16:21 Uhr
Schumacher durch
Schumacher kann sich mit seiner Runde auf den elften Platz schieben und schafft es damit ins Q2. Russell hat es unterdessen aber noch mal über die Linie geschafft.

16:19Uhr
Russell ohne zweiten Versuch?
Während Mick Schumacher seine zweite Runde begonnen hat, muss George Russell um einen weiteren Versuch bangen. Bei nur noch einer Minute auf der Uhr droht dem Briten, nicht mehr rechtzeitig über die Ziellinie zu kommen. Mit seine vierten Platz sollte sich der Q2-Einzug aber problemlos ausgehen.

16:17 Uhr
Aston unauffällig
Mit dem neuen Update am Auto konnten Sebastian Vettel und Lance Stroll im bei ihren ersten Versuchen keine Bäume ausreisen. Nur P14 für Vettel und Rang 17 für Teamkollege Stroll. Da geht noch mehr!

16:14 Uhr
Bottas vor Pérez
Hinter der Spitze macht Bottas mit einer 1:20.355 einen starken Eindruck. Damit liegt der Alfa-Pilot nur eine halbe Sekunde hinter Spitze und war damit auch schneller als Sergio Pérez, der aktuell nur auf dem siebten Platz der Zeitentaballe liegt und kurz durchs Kiesbett in Kurve eins gefahren ist.

16:13 Uhr
Mercedes-Duell
Die dritten im Bunde aus dem Hause Mercedes hauen als letztes ein paar Runden raus. Wieder muss Lewis Hamilton auf eine Runde gegen Teamkollege George Russell klein beigeben - vier und fünf für Mercedes nach den ersten Runs.

16:10 Uhr
Ferrari-Doppelführung
Jetzt kommt Ferrari mit Carlos Sainz und Charles Leclerc. Wie bei Red Bull kann zunächst Sainz eine neue schnellste Runde drehen, muss sich dann aber Teamkollege Charles Leclerc geschlagen geben, der im letzten Sektor eine absolute Bestzeit herausfährt.

16:08 Uhr
Red Bull vorne
Und es dauert auch nicht lange, bis jetzt auch die Bullen auf die Strecke fahren und die ersten Runden in den Asphalt brennen. Erst kann sich Pérez an die Spitze schieben, dann legt Verstappen nach, der in Kurve zehn etwas weit rausfährt, trotzdem um mehr als drei Zehntel schneller ist als sein Teamkollege.

16:05 Uhr
Alfa Romeo legt vor
Alfa Romeo fährt mit Guanyu Zhou früh auf die Streck und die beiden können auch direkt verlegen: Eine 1:21.065 für den Chinesen bedeutet erstmal den ersten Platz, lange halten wird die Position natürlich nicht.

16:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Das Qualifying beginnt, bei 34 Grad Luft- und 47 Grad Streckentemperatur. Die offizielle Regenwahrscheinlichkeit wird mit 0 Prozent beziffert. Kein Team glaubt momentan, dass mit dem Soft-Reifen hier bei dieser Hitze mehr als eine Runde möglich sein wird.

15:56 Uhr
JETZT LIVE: Das Qualifying
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying in Barcelona. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

+++ Formel 1 Barcelona: 3. Freies Training im Bericht +++

15:54 Uhr
Wolff zweifelt an der Pole
"Ich weiß es nicht", meint Toto Wolff kurz vor dem Qualifying noch einmal zum ORF. "Ich denke, Ferrari hat sicher noch einige Zehntel Motorenpower. Wir sind so ziemlich alles gefahren, bei Red Bull weiß ich nicht. Für uns ist es aber jedenfalls ein großer Schritt vorwärts, wir orientieren uns nicht mehr am Mittelfeld sondern nach vorne. Wenn wir auf vier oder fünf sind, dann ist das in Ordnung."

15:46 Uhr
Weiter Arbeiten in den Garagen
Noch wird bei Gasly und bei Schumacher geschraubt, beide Autos sind aufgebockt. Gleiches gilt übrigens auch für den Aston Martin von Lance Stroll. Bei Ferrari hat man eben noch am Frontflügel geschraubt, aber das waren nur kleine Arbeiten. Ob die drei Aufgebockten Gasly, Schumacher und Stroll mitfahren können, ist so noch immer nicht fix.

15:41 Uhr
Temperaturen steigen und steigen
Wir steuern für das Qualifying wieder auf die höchsten Temperaturen des Wochenendes zu. Die Strecke wird bereits mit fast 48 Grad gemessen, die Luft hat 34 Grad erreicht. Heißer als vorhin in FP3, und auch heißer als gestern in beiden Trainings.

15:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Bei Mercedes wird in beiden Garagen jetzt noch einmal am DRS-Mechanismus herumgeschraubt. Wir erinnern uns an Lewis Hamiltons Problem in FP3, glauben aber eher noch einmal an Standard-Checks und weniger an Drama. Bei Gasly und Schumacher warten wir noch auf die finale Entscheidung, und hoffen weiter, dass beide teilnehmen können.

15:18 Uhr
Leclerc kann Vettel überholen
Ein paar Statistiken zum Qualifying gleich: Erst einmal kann Charles Leclerc, sollte er die drei Trainings-Bestzeiten in die Pole umsetzen, Sebastian Vettel in der ewigen Ferrari-Bestenliste verdrängen. Momentan liegen die beiden dort bei den Poles gleichauf, haben beide 12. Außerdem würde Leclerc mit so illustren Namen wie Graham Hill, Jack Brabham und Jacques Villeneuve, drei Weltmeistern, in der ewigen Pole-Liste gleichziehen. Carlos Sainz hofft währenddessen weiter auf seine erste Pole, um endlich von der Liste der meisten Rennen ohne runterzukommen. Dort liegt er inzwischen auf Platz sieben.

14:56 Uhr
Fotos über Fotos!
Wir haben die besten Fotos vom bisherigen Samstag für Euch natürlich wieder in einer Galerie zusammengetragen. Dort könnt ihr vielleicht auch die ein oder anderen technischen Details erspähen. Vor allem die neuen McLaren-Seitkästen kann man auf den Fotos nun deutlich besser erkennen.

14:49 Uhr
Mercedes wieder on fire
Im Gegensatz zu Alpine konnte Mercedes den Schwung in das dritte Freie Training mitnehmen und war sowohl mit Lewis Hamilton als auch auch George Russell dem Führungsduo mit den Plätzen drei und vier auf der Schliche. Ein gutes Zeichen, kam den Silberpfeilen dieser Schwung noch in Miami nach einem starken FP2 abhanden. Das Qualifying wird offenbaren, wie nah Mercedes nun wirklich an der Spitze dran ist.

14:44 Uhr
Wo ist Alpine?
Machte Alpine gestern am Freitag vor allem mit Fernando Alonso noch eine gute Figur, waren die französischen Renner im dritten Freien Training ein bisschen weg vom Fenster. Fernando Alonso versuchte im FP3 noch spät eine schnelle Runde in den Asphalt zu brennen, kam damit aber nicht über Rang 13 hinaus, während Ocon noch auf Rang zehn vorfahren konnte. Zu viel darf man da aber natürlich nicht hineininterpretieren.

14:25 Uhr
Wackelt auch Gasly-Qualifying?
Auch Pierre Gasly musste sein drittes Freies Training wie Mick Schumacher schon früh beenden, nachdem bei dessen Bolide im Heck Rauch aufstieg. Nur eine Runde konnte der Franzose drehen, was in Hinblick auf das Qualifying natürlich keine optimale Vorbereitung ist. Dabei hat nun die Mannschaft von aus Faenza ordentlich Arbeit vor sich, um das Auto die Qualifikation wieder zur reparieren. Wir halten Euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

14:14 Uhr
Neues von Micks Auto
Mick Schumacher konnte im 3. Training nur vier Runden zurücklegen. Dann kehrte er mit einer brennenden Bremse an die Box zurück und musste den Rest der Session zuschauen. Das Team ist jedoch zuversichtlich, dass er am Qualifying teilnehmen kann. Bis dahin unternimmt es vorsichtshalber einen Getriebewechsel, damit das Feuer am Heck keinen Schaden verursacht hat.

14:06 Uhr
Probestarts schließen Vorbereitung ab
Zum Abschluss des 3. Trainings absolvieren die Piloten noch einmal Starts auf der Zielgeraden - die letzte Möglichkeit, bevor es am Sonntag dann im Grand Prix ernst wird. Zuvor erwartet uns jedoch ab 16:00 Uhr die erste Entscheidung des Wochenendes - das Qualifying. Und so eng wie es bislang zwischen Ferrari, Red Bull und Mercedes zuging, verspricht es ein Tausendstel-Krimi zu werden!

14:01 Uhr
Ergebnis: 3. Freies Training
Das war's mit der Qualifying-Generalprobe der Formel 1 in Spanien: Charles Leclerc (Ferrari) holt sich die Bestzeit - 0,072 Sekunden vor Weltmeister Max Verstappen. Gleich dahinter bestätigt Mercedes den Aufwärtstrend vom Freitag. Hier die Top-10 des 3. Trainings in Barcelona im Überblick:

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:19.772
2Verstappen+ 0,072
3Russell+ 0,148
4Hamilton+ 0,230
5Sainz+ 0,357
6Perez+ 0,488
7Norris+ 0,631
8Magnussen+ 0,874
9Bottas+ 1,009
10Ocon+ 1,110

Und hier auch noch das komplette Ergebnis samt Rundenzahlen, Zeiten und mehr zum genauen Studium für Euch:

13:54 Uhr
Was macht Aston?
Was macht eigentlich Aston Martin? Sebastian Vettel hat bislang 20 Runden absolviert und ist damit der fleißigste Fahrer im Feld. Seine Rundenzeit reicht mit 1,1 Sekunden Rückstand für P10. Lance Stroll fuhr eine Runde weniger und belegt aktuell P12. Beide Autos stehen aktuell an der Box.

13:53 Uhr
Was ist mit Gasly
Auch Pierre Gasly musste im dritten Freien Training früh aus seinen Boliden aussteigen, nachdem bei diesem im Bereich des Hecks etwas Feuer aufstieg

13:52 Uhr
Lebenszeichen von Hamilton
Während Verstappen knapp an Leclerc scheitert, verbessert sich Hamilton auf P4, nur ein paar Hundertstel hinter seinem Teamkollegen Russell. Damit liegen drei Teams innerhalb von gut zwei Zehnteln!

13:50 Uhr
Verstappen ist zurück
Die letzten 10 Minuten des 3. Trainings laufen. Max Verstappen rückt noch einmal mit frischen Soft-Reifen aus und verbessert sich direkt auf P2 - nur 0,072 Sekunden hinter Leclerc. Das Qualifying verspricht schon jetzt einen Schlagabtausch.

13:46 Uhr
Trainingsende für Schumacher
Schlechte Nachrichten für Mick Schumacher: Ebenso wie Pierre Gasly kann auch er nicht mehr am 3. Training teilnehmen. Der Grund war vorhin klar ersichtlich: Schumacher kam mit einer brennenden rechten Hinterradbremse an die Box zurück. Das Team muss jetzt erst einmal das Auto checken und reparieren. Somit stehen für Mick nur vier Runden und P19 zu Buche.

13:44 Uhr
Russell holt auf
George Russell gibt weiter fröhlich Gas. Auf den Soft-Reifen schiebt er sich auf den zweiten Rang hinter Leclerc nach vorne. Ihm fehlen nur eineinhalb Zehntel auf die Bestzeit des Monegassen. Anders als zuletzt in Miami scheint Mercedes den Speed vom Vortag auch am Samstag replizieren zu können. Was die Rundenzeit wirklich wert ist, erfahren wir allerdings erst, wenn Ferrari und Red Bull noch einmal nachlegen - oder später am Nachmittag im Qualifying.

13:35 Uhr
DRS-Problem bei Hamilton
Lewis Hamilton wurde nach seinem Run an die Box zurückgerufen. Das Team wollte ein Problem mit dem DRS-Mechanismus am Heckflügel lösen. Mittlerweile ist er mit einem neuen Heckflügel wieder auf der Strecke unterwegs. Aktuell liegt er auf P8.

13:32 Uhr
Halbzeit im 3. Training
Nach 30 Minuten führt Leclerc mit knapp zwei Zehnteln Vorsprung auf Max Verstappen. Sainz und Perez folgen auf den Plätzen drei und vier - beide haben gut zwei Zehntel Rückstand auf den Bestzeithalter. George Russell rundet die Top-5 ab. Er hat gut sieben Zehntel Rückstand, Lewis Hamilton liegt dahinter auf P6 - fast neun Zehntel hinter Leclerc.

13:26 Uhr
Problem legt Gasly lahm
Schlechte Nachrichten für Pierre Gasly! Nachdem er als einer der ersten Fahrer auf die Strecke gegangen war, blieb es ruhig um den Franzosen im AlphaTauri. Der Grund: Sein Team hat ein Problem festgestellt, das nun behoben werden muss. Das bedeutet für Gasly allerdings: Game Over. Er fährt nicht noch einmal im FP3 raus und bleibt damit ohne Rundenzeit Letzter. Ein schlechter Start in den Qualifying-Tag für ihn.

13:20 Uhr
Ferrari meldet sich zurück
Zwischenstand nach 20 Minuten: Charles Leclerc hat die Spitze übernommen, zwei Zehntel vor seinem Teamkollegen Carlos Sainz. Bottas, Ocon und Alonso komplettieren die Top-5.

13:14 Uhr
Feuer!
Einsatz für die Feuerlöscher! Mick Schumacher kommt mit einer brennenden Bremse hinten rechts an die Box zurück. Bereits während der Fahrt schlugen leichte Flammen am rechten Hinterrad heraus, das wurde bei niedrigerer Geschwindigkeit in der Box kurz vorm Anhalten umso mehr. Die Crew löschte schnell, aber einen Mechaniker warf es dabei im wahrsten Sinne des Wortes um. Jetzt muss das Team überprüfen, ob und wenn ja wie stark sein Auto im Mitleidenschaft gezogen wurde.

13:10 Uhr
1/6 des Trainings ist vorbei
Zehn Minuten sind gefahren, der Fahrbetrieb hält sich noch in Grenzen. Fünf Piloten haben eine Rundenzeit gesetzt, neun sind zumindest mal eine Inforunde gefahren. Derzeit führt Bottas vor Magnussen und Norris. Aussagekragt: Keine. Null. Nichts.

13:05 Uhr
Norris mit Papaya-Check
Lando Norris setzt die erste Rundenzeit des Tages. Der McLaren-Pilot muss etwas an Testarbeit nachholen, da er sich gestern den neuen Unterboden an seinem Auto beschädigte und danach den Schluss des 2. Trainings verpasste. Heute ist er mit einem neuen Chassis und repariertem Unterboden unterwegs. Ihm bleibt jetzt noch eine knappe Stunde, um das Auto zu checken und perfekt auf das Qualifying einzustellen.

13:00 Uhr
Jetzt wird's ernst
Das 3. Freie Training beim Großen Preis von Spanien ist eröffnet! Die ersten Fahrer sind bereits aus der Box gefahren - darunter beide McLaren, Pierre Gasly und beide Aston Martin, das mit Sicherheit umstrittenste Fahrzeug des Wochenendes.

12:56 Uhr
Hat Aston Martin kopiert? Die Reaktion
Kurz vor dem 3. Training noch ein bisschen Lesestoff: Christian hat zusammengefasst, was Andy Green und Aston Martin bei den Kopier-Vorwürfen von Red Bull zu ihrer Verteidigung vorbringen. Kurzform: 'Wir haben nichts falsch gemacht!' Die Langform lest ihr im Artikel: Streit um Red Bull Kopie - das sagt Aston Martin!

12:36 Uhr
Ausgangslage vor FP3
Charles Leclerc und Ferrari gaben am Freitag die Pace vor. Bestzeit im 2. Training. Aber dahinter scheint sich etwas getan zu haben: George Russell und Lewis Hamilton waren bis auf ein respektive zwei Zehntel an den Roten dran. P2 und P3 für die Silberpfeile, deren Updates sie nach vorne gebracht zu haben. Bewiesen ist dies allerdings noch nicht. Technikdirektor Mike Elliott gab sich in der FIA-PK am Samstag vorsichtig, es sei noch zu früh, um Schlüsse zu ziehen. Red Bull kann sicherlich noch nachlegen. Dr. Marko war nach den Runs am Freitag sichtlich zufrieden. Verstappen belegte P5, Perez P7 im FP2. Was erwartet uns heute? Kommt es zum erhofften Dreikampf zwischen Ferrari, Red Bull und Mercedes? Oder bleibt es beim Duell Rot gegen Dunkelblau?

12:25 Uhr
Formel-1-Boom erreicht Spanien
Die Tribünen am Circuit de Barcelona-Catalunya waren in den vergangenen Jahren (auch schon vor der Pandemie) alles andere als vollgepackt. Das ändert sich an diesem Wochenende! Der F1-Boom ist in Spanien angekommen. Mit Alonso und Sainz gibt es zwei Lokalhelden und die Begeisterung um die Königsklasse kennt - wie aktuell fast überall auf der Wellt - keine Grenzen. Aber seht selbst, was heute beim Fan Forum an der Strecke los war:

12:20 Uhr
Wer ist heiß auf FP3?
Noch 40 Minuten bis der Formel-1-Tag in Barcelona so richtig beginnt. Dann geht es los mit dem 3. Freien Training oder wie wir hier gerne sagen: der Qualifying-Generalprobe. Dabei bleiben den Fahrern und Teams noch einmal 60 Minuten, um ihre Boliden abzustimmen und sich auf die Qualifikation einzuschießen.

12:01 Uhr
Aston Martin: Seit Mitte 2021 daran entwickelt
Nach dem Ausflug zur Formel 3 und vielleicht einigen zukünftigen F1-Talenten, zurück zum großen Thema des Wochenendes: Aston Martin und der Kopier-Saga. Andy Green betonte auf der Pressekonferenz, dass man von Anfang an zwei Entwicklungspfade beschritten hätte, die komplett unabhängig voneinander gewesen seien. So soll das Upgrade für den AMR22 bereits Mitte 2021 als eines von zwei Designs auf den Weg gebracht worden sein. Bei den Wintertests sei man dann überrascht gewesen, dass Red Bull beim RB18 ein ähnliches Konzept gewählt hatte. Dies sah man bei Aston Martin als eine Bestätigung für die eigene Entwicklungsrichtung an.

Aston Martin debütierte in Barcelona ein komplett neues Konzept -
Aston Martin debütierte in Barcelona ein komplett neues Konzept -Foto: LAT Images

11:50 Uhr
Folgt noch ein spanischer Sieger?
David Vidales schenkt den spanischen Zuschauern einen Heimsieg im ersten Rennen des Wochenendes. Mit Carlos Sainz und Fernando Alonso hoffen noch zwei weitere Lokalhelden auf ein gutes Ergebnis. Für Sainz wäre es der erste GP-Sieg, eine Leistung, von der er schon seit seiner Kindheit träumt. "Es bei meinem Heimrennen zu schaffen, wäre natürlich das Beste überhaupt", gab Sainz vor dem Wochenende zu. "Ich denke darüber nach, aber ich bin nicht davon besessen."

11:42 Uhr
Sieg unter Vorbehalt
David Vidales überquert die Ziellinie nach 20 Runden im Formel-3-Sprintrennen als Erster! Aber ist er auch der Sieger? Nach dem möglichen Abdrängen von Crawford in Kurve 1 droht ihm noch Ungemach. Die Stewards untersuchen den Fall nach Rennende. Crawford könnte so noch nach vorne rücken. Collet, Leclerc und Correa komplettieren Top-5. Lirim Zendeli kommt auf P20 ins Ziel.

11:37 Uhr
Entscheidung nach Rennende
Der Zwischenfall zwischen Vidales und Crawford wird erst nach Rennende von den Stewards untersucht. Somit könnte es nachträglich noch eine Strafe geben für Vidales geben. Für den Moment liegt er zwei Runden vor Schluss weiter mit 1,7 Sekunden Vorsprung in Führung.

11:31 Uhr
Noch 6 Runden!
Die Schlussphase läuft. Das Duell an der Spitze hat sich etwas beruhigt. Derzeit trennen Vidales und Crawford 1,6 Sekunden. Die Rennleitung untersucht aber ein mögliches Abdrängen durch Vidales beim Überholversuch von Crawford.

11:27 Uhr
Zweikampf um den Sieg
Der Kampf um den Sieg spitzt sich zu! Crawford hängt mittlerweile seit einigen Runden direkt im Getriebe von Vidales. Noch hat er aber keinen Weg an ihm vorbei gefunden. Nach einem Angriff in der ersten Kurve rumpelt Crawford über die Kerbs und legt eine kleine Flugeinlage hin!

11:25 Uhr
Motorabdeckung geht fliegen!
Nächster Zwischenfall: Franco Colapinto verliert die Motorabdeckung seines Formel-3-Boliden und fährt jetzt oben ohne herum! Die Rennleitung reagiert mit der schwarz-orangen Flagge. Damit muss Colapinto so schnell wie möglich an die Box kommen.

11:24 Uhr
Rennhalbzeit in der Formel 3
Rennhalbzeit bei der Formel 3: In einem sportlich bislang relativ ereignislosen Rennen (Barcelona eben) führt immer noch Vidales vor Crawford und Correa. Der Abstand zwischen dem Führenden und P2 beträgt aber nur knapp eine Sekunde. Vielleicht wird es da gleich spannend! Keine Veränderung beim einzigen Deutschen im Feld: Rückkehrer Lirim Zendeli liegt nach dem Ausfall von Martins auf P22.

11:20 Uhr
Gesamtführender fällt zurück!
Victor Martins wird auf einmal langsamer und seine Verfolger ziehen alle der Reihe nach an ihm vorbei! Martins ist gemeinsam mit Arthur Leclerc, dem Bruder von Formel-1-Spitzenreiter Charles Leclerc, aktuell Co-Leader in der Gesamtwertung der Formel 3. Martins konnte sein Auto immerhin noch an die Box zurückschleppen, aber das war's.

11:17 Uhr
Positionswechsel bei Verfolgern
5 von 20 Runden im Formel-3-Sprint sind gefahren: Vidales führt komfortabel mit knapp 2 Sekunden Vorsprung - aber nicht mehr vor Correa, sondern vor Crawford, der sich den zweiten Platz mit einem Überholmanöver gesichert hat. Hunter Yeany musste hingegen einen Boxenstopp einlegen und seinen Frontflügel wechseln lassen.

11:10 Uhr
Sauberer Start
Die Talente kommen ohne Unfälle und Berührungen durch die ersten Kurven. Vidales behauptet seine Führung vor Correa und Crawford. Zendeli verliert zwei Positionen und liegt auf P23.

11:07 Uhr
Start ins Formel 3 Sprintrennen!
Es ist Zeit für etwas Rennaction in Barcelona! Das erste Rennen des Wochenendes ist der Sprint in der Formel 3. David Vidales geht vor Juan Manuel Correa von der Pole ins Rennen. Aus deutscher Sicht interessant: Lirim Zendeli gibt Comeback in der Nachwuchsklasse bei Charouz.

10:45 Uhr
Alles legal, bitte weitergehen!
Natürlich steht Andy Green als Technikchef von Aston Martin im Mittelpunkt der ersten Fragerunde auf der FIA-PK. Erwartungsgemäß lässt er jedoch keinen Zweifel daran aufkommen, dass beim Design des neuen AMR22 Upgrade-Pakets alles mit rechten Dingen zugegangen ist: "Wir haben zu keiner Zeit irgendwelche Daten von irgendeinem Team oder irgendjemandem erhalten. Ich denke, die Anschuldigungen (von Red Bull, d. Red.) sind völlig daneben."

Noch hat Andy Green gute Laune, werden ihm die Kopierfragen diese vermiesen? -
Noch hat Andy Green gute Laune, werden ihm die Kopierfragen diese vermiesen? -Foto: Motorsport-Magazin.com

10:35 Uhr
Tech Talk in Barcelona
Samstagvormittag ist seit dieser Formel-1-Saison der Tag der Teamchef-Pressekonferenz. Heute ist es ein klein wenig anders, denn statt den Teambossen sitzen die Technikchefs und Ingenieure der Teams in der PK. Los geht es mit Andrew Green (Aston Martin), Laurent Mekies (Ferrari) und Dave Robson (Williams), um 11:00 Uhr folgen Jody Egginton (AlphaTauri), Mike Elliott (Mercedes) und Pierre Waché (Red Bull).

10:29 Uhr
Sperrstunde gebrochen
Die FIA hat bestätigt, dass drei Teams über Nacht die Sperrstunde gebrochen und an den Autos gearbeitet haben. Neben McLaren und Ferrari, die jeweils einen Chassis-Tausch vorgenommen haben, betrifft dies auch Williams.

09:56 Uhr
Norris beschädigt Auto
Und noch ein Chassis-Wechsel! Auch Lando Norris tritt heute mit einem neuen Chassis an. McLaren musste den Tausch vornehmen, weil es im Freitagstraining zu einer Beschädigung gekommen war. "Ich bin in Turn neun zu weit auf den Kerb am Kurvenausgang gekommen", verriet Norris am Freitag, den er in der Box beendete. "Dadurch habe ich das Auto beschädigt und im Moment sind wir ziemlich limitiert, was Ersatzteile angeht." Der beschädigte Unterboden konnte jedoch repariert werden und wird zusammen mit den anderen Upgrades am neuen Chassis zum Einsatz gebracht.

09:49 Uhr
Chassis-Wechsel bei Sainz!
Neues von Ferrari: Die Scuderia hat über Nacht das Chassis am Auto von Carlos Sainz gewechselt. Der Grund: Es gab ein Problem mit dem Benzinsystem. Im 3. Training erhält das Team gleich die Gelegenheit, das Auto nach dem Tausch noch einmal zu checken. Sainz selbst setzt sich bei seinem Heimrennen übrigens nicht zu sehr unter Druck. Natürlich wünscht er sich seinen ersten Sieg - aber nicht um jeden Preis:

09:40 Uhr
Lesestoff für echte Fans
Hier noch ein kleiner Tipp in eigener Sache: Hast Du schon die neue Ausgabe unseres Printmagazins? Wenn nicht: Worauf wartest Du? Hier kannst du unser Motorsport-Magazin abonnieren. Sechs Mal im Jahr 116 Seiten Formel 1, MotoGP und Motorsport pur. Diesmal unter anderem mit Exklusivinterviews mit Adrian Newey und Max Verstappen, Stories über das Comeback von Ferrari und die Sorgenkinder Aston Martin und Mercedes. Am besten gleich abonnieren und schon bald direkt aus dem Briefkasten nehmen und genießen (die Texte und den Duft).

09:21 Uhr
Übersicht: Alle Neuerungen an den Autos
Ihr sucht noch etwas, um die Zeit bis zur Pressekonferenz und dem dritten Training zu überbrücken? Wir haben genau das Richtige für Euch! Alle Formel 1 Upgrades der Saison 2022 bislang in wundervoll konstruierten Tabellen mit jeder Menge Spalten und Zeilen. Ein Traum für jeden Excel-Liebhaber und F1-Fan, der einfach über jeden neuen Flap an den Boliden genau Bescheid wissen möchte.

09:10 Uhr
Es wird heiß (und windig)!
Nicht nur angesichts des spannenden Duells (oder vielleicht sogar Dreikampfs?) an der Spitze, wird es in Barcelona heute heiß hergehen. Schon am Vormittag steigen die Temperaturen auf bis zu 29 Grad, am Nachmittag erreichen sie einen Tageshöchstwert von 33 Grad. Das Regenrisiko beträgt null Prozent. Dafür sind Windböen von bis zu 40 km/h möglich. Der Wind spielt in Barcelona traditionell eine wichtige Rolle, da er sehr wechselhaft sein kann. Normalerweise herrscht auf der Zielgeraden am Vormittag Rückenwind, der in den Hochgeschwindigkeitskurven zu Gegenwind wird. Das sorgt für eine bessere Stabilität des Autos. Am Nachmittag dreht sich der Wind jedoch gerne in die entgegengesetzte Richtung, so dass die Fahrer in den schnellen Kurven Rückenwind haben, was die Balance schwieriger macht.

09:01 Uhr
Wer fährt noch außer der Formel 1?
Den Formel-1-Zeitplan für Spanien haben wir Euch vorhin schon verlinkt. Aber das ist natürlich nicht die einzige Track Action, die es heute gibt. Schon um 11:00 Uhr beginnt das Sprint-Rennen der Formel 3 über 20 Runden respektive 40 Minuten plus eine Runde. Um 14:40 Uhr, also genau zwischen dem 3. Training der F1 und dem Qualifying fährt die W Series der Damen ihr einziges Rennen an diesem Wochenende. Und um 17:40 Uhr geht es für die Formel-2-Piloten ins Sprintrennen.

Übrigens: Falls ihr auf Reisen (oder auch Zuhause) seid, könnt ihr euch mit einem VPN absichern und gleichzeitig auf alle Inhalte zugreifen, egal wo ihr euch befindet.

08:55 Uhr
Upgrades unter der Lupe
Und wie sehen denn diese ganzen Updates nun aus? Verständliche Frage bei all dem Aufruhr im Fahrerlager. In unserer Bildergalerie könnt ihr euch selbst ein Bild von den Veränderungen an den Autos machen und euch die technischen Finessen bis ins kleinste Detail ansehen. Viel Spaß:

08:46 Uhr
Nicht alle mit Updates
Jetzt haben wir so viel über Updates gesprochen, dabei haben nicht alle Teams in Barcelona neue Teile im Gepäck. Haas verzichtet beim Spanien GP auf ein großes Upgrade, stattdessen verriet Teamchef Günther Steiner bereits am Donnerstag, dass sie in Frankreich ein größeres Paket bringen wollen. Mick Schumacher und Kevin Magnussen hoffen aber dennoch, auch ohne Upgrades in Barcelona in die Punkte fahren zu können. Für das Qualifying hat sich Schumacher ein klares Ziel gesetzt: Q3.

08:40 Uhr
Mercedes-Comeback in Barcelona?
Eine der größeren Überraschungen des Freitags war das Weltmeister-Team von Mercedes. Nachdem der Silberpfeil in dieser Saison bislang nur so über die Strecken hüpfte, präsentierten sich George Russell und Lewis Hamilton am Freitag in verbesserter Form. Sie beendeten den Tag auf den Plätzen zwei und drei. Es war natürlich erst der Freitag (zumal sie schon in Miami am Freitag schneller schienen), aber die Silbernen machten durchaus positive Signale aus. Genug, damit Red Bull vor Mercedes warnte. Aber ist Mercedes mit den Updates in Barcelona wirklich vorne mit dabei? Mehr zur Mercedes-Jagd auf Ferrari lest ihr in unserer Trainings-Analyse.

08:34 Uhr
Vettel erwartet keine Wunder
Nach so viel Gerede und Diskussionen rund um das Update bei Aston Martin stellt sich natürlich die Frage: Was bringt es denn eigentlich? Im zweiten Freien Training am Freitagnachmittag fehlte Sebastian Vettel auf seiner schnellsten Runde eine Sekunde auf die Bestzeit von Charles Leclerc im Ferrari. Der viermalige Weltmeister selbst gab sich optimistisch, bremste aber die Euphorie: "Wir dürfen keine Wunder erwarten - noch nicht", so Vettels Meinung über die Updates bei Aston Martin.

08:28 Uhr
Alles nur geklaut?
Kurze Zusammenfassung gefällig? Kein Problem! Wie üblich erfahrt ihr die wichtigsten News des Tages in Christians VLOG direkt aus dem Paddock in Barcelona. Diesmal geht es natürlich um den Update-Kopie-Streit bei Aston Martin, aber auch die Verbesserungen, die Mercedes, Ferrari & Co nach Barcelona mitgebracht haben. Und dann hat Fernando Alonso auch noch einmal zum verbalen Rundumschlag gegen die Stewards und Rennleiter Niels Wittich ausgeholt. Es gab also viel zu besprechen, schaut gleich mal rein:

Von Red Bull geklaut?! Aston Martin AMR22 eine illegale Kopie?: (09:10 Min.)

08:22 Uhr
Grüner Red Bull?
Das größte Diskussionsthema des Wochenendes war bislang das Update für den Aston Martin AMR22 von Sebastian Vettel und Lance Stroll. Das Auto sieht dem Red Bull RB18 im Bereich der Seitenkästen verblüffend ähnlich. Nur eine inspirierte Eigenentwicklung oder doch eine illegale Kopie? Diese Frage wird seit dem Auftauchen der ersten Bilder am Donnerstag intensiv im Fahrerlager diskutiert. Red Bull hegt Zweifel daran, dass alles mit rechten Dinge zugegangen ist: Wurden sensible Daten von ehemaligen Mitarbeitern weitergegeben, die von Aston Martin abgeworben worden sind?

08:16 Uhr Uhr
¡Bienvenido a Barcelona!
Auf geht’s in den Qualifying-Samstag beim Großen Preis von Spanien! Der sechste WM-Lauf der Formel-1-Saison 2022 führt die Fahrer und Teams auf den Circuit de Barcelona-Catalunya - und dort war am Freitag schon einiges los, sowohl auf als auch neben der Rennstrecke. Wir erwarten am Samstag nicht weniger Action. Los geht’s gleich um 10:30 Uhr mit der Teamchef-Pressekonferenz, die heute jedoch eine Techniker-PK ist! Zweimal drei Ingenieure wurden von der FIA geladen. Dabei dürfte Aston Martin Technikchef Andrew Green ganz besonders viele Fragen erhalten...

Aber auch sportlich fällt in der Formel 1 heute die erste Entscheidung. Um 13:00 Uhr geht es ins dritte Freie Training, die Generalprobe für die Qualifying-Hatz, und um 16:00 Uhr fahren die 20 F1-Piloten dann die Pole unter sich aus. Wo er das Spektakel live im TV verfolgen könnt und wie der restliche Zeitplan aussieht, erfahrt ihr in unserer Übersicht: