Formel 1

Formel 1 USA 2017 Live-Ticker: Hamilton siegt in Austin

Lewis Hamilton gewann in Austin, doch den Titelkampf konnte er noch nicht entscheiden. Alles zum Sonntag in Texas gibt es in unserem Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Bilder vom Sonntag
Beim USA GP 2017 gibt es im Fahrerlager viel Prominenz und viel zu sehen. Daher ist unsere Bildergalerie auch schon prächtig gefüllt. Natürlich wird sie weiterhin laufend aktualisiert. Klickt euch rein.

05:00 Uhr
Good Bye aus Austin
Das Rennwochenende des USA GP ist schon wieder vorbei. Lange müsst ihr auf das nächste Rennen aber nicht warten. Bereits am kommenden Wochenende geht es in Mexiko weiter. Dann dürfte Hamilton seinen Titel klarmachen.

04:43 Uhr
Hamilton hatte auf härteren Kampf gehofft
Lewis Hamilton kontrollierte den USA GP nachdem er sich die beim Start verlorene Führung von Sebastian Vettel wieder zurückerkämpft hatte. Damit rückte er zwar dem Titel deutlich näher, doch er hatte auf eine größere Herausforderung gehofft.

04:17 Uhr
Zwei Unglücksraben in Austin
Fernando Alonso ist es mit seinem Honda-Motor beinahe gewohnt auszufallen. Erst fünfmal kam der Spanier in dieser Saison aus eigener Kraft ins Ziel. Daniel Ricciardo ärgerte sich dafür umso mehr. Denn der Australier lag in guter Position auf ein späteres Podium. Doch daraus wurde nichts. Beiden Piloten versagten ihre Motoren den Dienst.

04:03 Uhr
Vettel erklärt schwache Verteidigung
Sebastian Vettel übernahm beim Start die Führung. Doch dann bekam der Ferrari-Pilot plötzlich Probleme und musste den Briten passieren lassen. "Ich habe natürlich versucht, eine Lücke aufzureißen und meinen Rhythmus zu finden. Aber mein Rhythmus war einfach nicht schnell genug", gab der Heppenheimer zu. Was er sonst noch zum Rennen sagte, das lest ihr hier:

03:38 Uhr
Bottas unzufrieden
Valtteri Bottas hatte sich für den USA GP einiges vorgenommen. Die schwache Phase sollte endlich enden. Doch es kam ganz anders. Erneut wurde der Finne von der Konkurrenz vorgeführt, während sein Teamkollege Lewis Hamilton das Rennen aus eigener Kraft gewinnen konnte.

Valtteri Bottas: Schwache Pace in Austin, von Vettel vorgeführt - Foto: xpb.cc

03:14 Uhr
Alonso mit neuem Motor in Mexiko
Bereits vor der Anreise nach Mexiko weiß Fernando Alonso schon, dass es für ihn kein einfaches Rennwochenende wird. Der Spanier wird eine weitere neue Power-Unit benötigen, sodass er das Rennen vom Ende des Feldes in Angriff nehmen muss.

02:47 Uhr
Hamilton in Mexiko mit leichtem Spiel
Lewis Hamilton hat sich mit dem Sieg in eine starke Position gebracht. Beim Mexiko GP in der kommenden Woche reicht dem Briten bereits ein fünfter Platz und er ist sicher Weltmeister. Nur ein einziges Mal in dieser Saison, in Monaco, erreichte der Brite auf einer schlechteren Position das ZIel. Der vierte Titel ist also so gut wie sicher.

Hamilton und Bolt in Siegerpose - Foto: Sutton

02:19 Uhr
Mercedes hat nie mit Verstappen verhandelt
Max Verstappen hat seinen Vertrag mit Red Bull vorzeitig bis 2020 verlängert. Lange gab es Gerüchte, der Niederländer würde nach der Saison 2019 zu Mercedes wechseln. Nach der Vertragsverlängerung meldeten sich die Silbernen noch einmal zu Wort und betonten, dass sie nie mit dem Verstappen verhandelt haben.

01:51 Uhr
Rennbericht
Solltet ihr das Rennen verpasst haben, könnt ihr in unserem Sessionbericht die wichtigsten Details des USA GP 2017 noch einmal nachlesen.

01:26 Uhr
Rekord für Ocon
Esteban Ocon hat einen neuen Rekord in der Formel 1 aufgestellt. Seit Karrierebeginn ist der Franzose in bisher jedem Rennen ins Ziel gekommen. Die ersten 26 Rennen seiner Karriere nur Ocon beenden können. Zuvor hielt Max Chilton die Bestleistung mit 25 Rennen vor dem ersten Ausfall.

01:02 Uhr
Kein Protest zugelassen
Die Stewards haben den Protest von Red Bull Racing nicht zugelassen, weil es eine Rennentscheidung war, auch wenn sie erst kurz nach Rennende gefällt wurde. Aus dem gezeigten Video sind wir aber auch nicht schlauer gesehen. Die Perspektive war die Fahrzeugkamera von Kimi Räikkönen, die auch nicht mehr als die Onboard von Verstappen hergab.

00:45 Uhr
Der Abbau beginnt
Haas F1 packt bereits wieder zusammen. Insgesamt 49 Tonnen Equipment hat das Team mit nach Austin gebracht. Das wird wohl einige Zeit dauern.

00:27 Uhr
Die ersten Gratulanten
Während der Medienrunde von Toto Wolff kamen gleich die ersten beiden Gratulanten heran. Ross Brawn und Maurizio Arrivabene ließen es sich nicht nehmen, dem Mercedes-Teamchef persönlich zum Gewinn des Konstrukteurstitels zu beglückwünschen.

Ross Brawn gratuliert Toto Wolff - Foto: Motorsport-Magazin.com
Toto Wolff und Maurizio Arrivabene - Foto: Motorsport-Magazin.com

00:16 Uhr
Salo sagt nichs
An diesem Wochenende ist der ehemalige Formel-1-Pilot Mika Salo im Einsatz als Fahrer-Berater der Stewards bei Strafenentscheidungen. Im Bezug auf die Verstappen-Strafe war der Finne aber zu keinem Kommentar bereit.

00:07 Uhr
Mediacenter bekommt Verstappen Szene gezeigt
In etwa einer halben Stunde sollen die anwesenden Journalisten im Mediacenter von Austin noch einmal das Videomaterial zum Verstappen-Manöver bekommen, auf dem die Entscheidung der Stewards, also die Strafe gegen den Red Bull-Piloten beruht. Dann sehen wir wohl mehr.

23:52 Uhr
Arrivabene ohne Kommentar
Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene hielt sich bedeckt, als Motorsport-Magazin.com ihn auf die Szene ansprach. "Das ist doch klar, oder etwa nicht?" Die Sicht des Teamchefs ist also klar. Er hält die Strafe gegen Verstappen für gerechtfertigt.

23:44 Uhr
Vettel mit Rundenrekord
Mit seiner schnellsten Runde von 1:37.766 Minuten setzte Sebastian Vettel in diesem Jahr einen neuen Rundenrekord. Zuvor hielt er selbst den Rekord seit 2012, als er im Rennen eine 1:39.347 Minuten als Bestzeit setzte. Mit seiner Runde war der Ferrari-Pilot 2,5 Sekunden schneller als im vergangenen Jahr.

23:18 Uhr
Mercedes ist Weltmeister
Ein Titel, der nach dem Rennwochenende in Austin bereits feststeht, ist der Konstrukteurstitel. Mit 575 Punkten hat Mercedes genug Vorsprung gegenüber Ferrari, dass die Scuderia sie in den kommenden drei Rennen nicht mehr einholen kann. Ferrari hat nach aktuellem Stand 428 Zähler.

23:01 Uhr
Red Bull legt Protest ein
Dr. Helmut Marko ist nach dem Rennen sofort zu den Stewards. Das Team legt gegen die Strafe von Verstappen Protest ein.

Die Verantwortlichen auf dem Weg zur Rennleitung - Foto: Motorsport-Magazin.com

22:46 Uhr
Strafe für Verstappen
Weil Max Verstappen beim Überholmanöver gegen Kimi Räikkönen die Strecke verlassen hatte, bekam der Red-Bull-Pilot nachträglich eine Fünf-Sekunden-Strafe, was ihn den dritten Platz kostet.

22:37 Uhr
Hamilton gewinnt in Austin
Lewis Hamilton sicherte sich den Sieg in Austin vor Sebastian Vettel und Max Verstappen, der das Rennen von weit hinten begonnen hatte. In der letzten Runde hatte Verstappen noch den letzten Platz auf dem podium von Kimi Räikkönen erobert.

22:09 Uhr
Geldstrafe für Mercedes
Die FIA hat im Rennen noch eine Strafe für einen Verstoß vor dem Start verteilt. Beim verlassen der Box überschritt Valtteri Bottas die erlaubten 80 km/h um 4,6 Stundenkilometer. Deshalb muss Mercedes 500 Euro bezahlen.

21:51 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
1. Hamilton
2. Vettel
3. Bottas
4. Räikkönen
5. Verstappen
6. Massa
7. Ocon
8. Perez
9. Sainz
10. Kvyat

21:25 Uhr
Noch keine Strafen
Nach kleineren Zwischenfällen in den ersten Runden gab es trotz zweier Untersuchungen noch keine Strafen. Dafür mussten Pascal Wehrlein und Nico Hülkenberg bereits aufgeben.

21:04 Uhr
Die Ampel ist aus
Der USA GP 2017 ist eröffnet. Kann Lewis Hamilton den Titel erringen? Überrascht Red Bull im Rennen und wie ist die Zuverlässigkeit bei Sebastian Vettel? In den nächsten zwei Stunden erfahren wir die Antworten auf all diese Fragen.

20:55 Uhr
Große Vorstellung der Piloten
In Austin boten die Organisatoren eine große Show für die Fans. Boxsprecher-Legende Michael Buffer stellte jeden einzelnen Fahrer vor, bevor es zur Hymne ging.

Lewis Hamilton wurde als letzter Fahrer vorgestellt - Foto: Motorsport-Magazin.com

20:45 Uhr
Wetter-Update
In Austin ist es mittlerweile komplett aufgetrocknet und aufgeklart. Bei strahlend blauem Himmel ist es heiß in Austin. Auch das könnte Ferrari entgegen kommen. Intermediates und Regenreifen werden in diesem Rennen eher nicht zum Einsatz kommen.

20:21 Uhr
Hamiltons Meisterchancen
Lewis Hamilton kann bereits heute Formel-1-Weltmeister 2017 werden. Allerdings aus eigener Kraft. Wenn Hamilton gewinnt, darf Sebastian Vettel maximal Sechster werden. In welchen Fällen Hamilton noch Weltmeister wäre, das erfahrt ihr hier:

20:02 Uhr
Strafe für Vandoorne
Zwischen der Qualifikation und dem Rennen musste bei Stoffel Vandoorne noch einmal fast die gesamte Power-Unit getauscht werden. Statt Startplatz zwölf heißt es daher für den Belgier, dass er dem Feld hinterher fahren muss. Die finale Startaufstellung:

19:39 Uhr
Noch mehr Prominenz
Gerade haben wir einen unangekündigten Besucher im Paddock erspäht. Der ehemalige Präsident Bill Clinten besucht den USA GP. Wem der einst mächtigste Mann der Welt die Daumen drückt?

Bill Clinton ist in Austin - Foto: Sutton

19:17 Uhr
Hamilton geht Steil
Usain Bolt rennt schnell, doch Lewis Hamilton fährt deutlich schneller und war nach seiner Taxifahrt mit der Sprint-Legende sehr zufrieden. "Ich war voll am Limit, das war der beste Passenger Drive, den ich je hatte", so der Brite. Bolt kam danach erstmal nicht mehr klar: "Ohhhh, es gibt keine Worte, das zu beschreiben. Hör zu! Die G-Kräfte, das war wahr, das war so hart. Ich dachte, ich muss sterben. Das war wahr!!!"

18:53 Uhr
Prominenz in Austin
Doch Usain Bolt ist nicht der einzige Prominte Besucher des Formel-1-Rennwochenendes in Austin. Die drei Schauspieler Woody Harrelson, Owen Wilson und Michael Douglas sind dort und auch einige ehemalige F1-Piloten. Juan Pablo Montoya schaut sich das Spektakel an ebenso wie Ex-Weltmeister Emerson Fittipaldi. Auch die schönen Seiten des Business präsentieren sich in Texas. Model Amanda Cerny und Miss Universe 2010 Ximena Navarrete bringen Frauenpower in die Startaufstellung.

18:28 Uhr
Bolt besucht Hamilton
Usain Bolt ist zu Gast bei der Formel 1. Die Sprint-Legende besucht Lewis Hamilton und darf sogar bei ihm mitfahren.

18:13 Uhr
Perez sauer auf Haas
Sergio Perez ist sauer, richtig sauer. Haas habe sein Formel-1-Qualifying zum USA GP in Austin ruiniert. Krach auch um Grosjean und Stroll. Strafen überall.

17:47 Uhr
Ricciardo als lachender Dritter?
Alle diskutieren, ob Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel in Austin gewinnen werden. Doch es gilt bekanntlich: "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte." Und dieser Dritte will Daniel Ricciardo in Austin sein. Der Australier ist überzeugt, dass Red Bull das Rennen gewinnen kann.

17:22 Uhr
Vorteil für Ferrari?
Die heftigen Regenschauer vor dem Rennen könnten sich für Ferrari als Vorteil erweisen, denn der Grip, den die Formel-1-Piloten die letzten Tage auf den Kurs gebracht haben, ist weggespült worden. Im Bezug auf den Reifenverschleiß könnten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen dadurch einen Vorteil gegenüber den Silberpfeilen haben.

17:06 Uhr
Es klart auf
Langsam klart der Himmel in Austin jedoch auf und es wird heller. Die Vorhersagen sprechen weiterhin von einem trockenen Rennen. Wir halten euch auf dem Laufenden, wie sich das Wetter vor dem USA GP entwickelt.

16:59 Uhr
Schwierige Bedingungen
Gerade fuhren die Masters Historic mit alten Formel-1-Boliden auf dem Circuit of the Americas. Obwohl sie dabei vorsichtig waren, immerhin geht es nicht um Weltmeistertitel, gab es in beinahe jeder Kurve Dreher, weil es so nass war.

16:46 Uhr
Die Geschichte des USA GP
In den USA haben bereits einige Rennen stattgefunden. Nirgendwo sonst wechselte aber auch der Austragungsort so häufig wie in den Vereinigten Staaten. Die Geschichte des USA GP zusammengefasst:

Formel 1: Die kuriose Geschichte des USA Grand Prix: (00:55 Min.)

16:31 Uhr
Weitere Perlen des Media Centers
Unser geschätzter portugiesischer Kollege Louis Vasconcelos wird gerade aufgezogen. Soeben gehen die historischen Formel-1-Boliden auf die Strecke, ein Pilot wird auf dem Timingscreen mit Vasconcelos geführt. Der belegte allerdings mit 16 Sekunden Rückstand im Qualifying den letzten Platz. Besteht da etwa eine Verwandtschaft? "Nein, und wenn würde ich es jetzt leugnen", sagt unser Kollege, dessen Bruder vermutlich gerade ein Rennen fährt.

16:26 Uhr
Amerikanischer geht es kaum
Wir Journalisten werden hier vom Parkplatz zum Fahrerlager gefahren. Mit uns im Bus: Eine Horde amerikansicher Journalisten. Ihre Gesprächsthemen: Football, Football, Super Bowl, Football, X-Games, Football und das Football-Team Dallas Cowboys. Bei uns bekommt ihr dafür die volle Dröhnung, versprochen! Bevor die Frage kommt: Ja, die Kollegen hatten auch einen amerikanischen Bauchumfang, der über zwei Sitze reichte.

16:19 Uhr
Die Wettervorhersage für den US GP in Austin
Aktuell steht das Wasser noch im Fahrerlager. Heute Morgen gab es heftige Regenfälle. Aktuell regnet es nicht mehr, die Prognose sieht keine weiteren Schauer vorher. Bis zum Rennen sollte es also wieder trocken sein.

Regen in Austin - nichts Neues für die Formel 1 - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:07 Uhr
Guten Morgen aus Austin
Hallo nach Deutschland. Während es dort bereits am Nachmittag ist, geht in Austin um kurz nach 9 Uhr Ortszeit erst alles los. Heute ist Renntag in Austin. In unserem Ticker verpasst ihr davon nichts. Solltet ihr am bisherigen Wochenende etwas verpasst haben, dann findet ihr alle Informationen hier:.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter