Tipp
MotoGP

MotoGP 2018: Alle Fahrer, alle Teams - so sieht das neue Starterfeld aus

Das letzte MotoGP-Motorrad für 2018 ist vergeben! Diese 24 Fahrer machen sich im kommenden Jahr den WM-Titel untereinander aus:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Das Fahrerfeld der MotoGP-Saison 2018

TeamMotorradFahrer 1Fahrer 2
YamahaYamahaValentino RossiMaverick Vinales
Repsol HondaHondaMarc MarquezDani Pedrosa
DucatiDucatiJorge LorenzoAndrea Dovizioso
SuzukiSuzukiAndrea IannoneAlex Rins
ApriliaApriliaScott ReddingAleix Espargaro
KTMKTMBradley SmithPol Espargaro
Tech 3YamahaJonas FolgerJohann Zarco
PramacDucatiDanilo PetrucciJack Miller
LCRHondaCal CrutchlowTakaaki Nakagami
Marc VDSHondaFranco MorbidelliThomas Lüthi
AsparDucatiAlvaro BautistaKarel Abraham
AvintiaDucatiTito RabatXavier Simeon

Gerüchte und Vertragsabschlüsse der MotoGP

21. September 2017
Simeon steigt in die MotoGP auf
Das letzte Motorrad für 2018 ist vergeben! Den wochenlangen Gerüchten entsprechend unterschreibt Xavier Simeon bei Avintia. Damit steigt der Belgier von der Moto2 in die MotoGP auf.

21. September 2017
MotoGP 2018 ohne Hector Barbera
Die MotoGP-Saison 2018 startet ohne Hector Barbera. Der Noch-Avintia-Pilot wird in der kommenden Saison nicht an der Seite von Tito Rabat starten. Stattdessen führt sein Weg zurück in die Moto2. Gemeinsam mit dem Pons-Team, mit dem er schon im Jahr 2009 in der mittleren WM-Kategorie fuhr, wird Barbera 2018 an den Start gehen. Dabei wird er Teamkollege von Lorenzo Baldassarri, der ebenfalls neu ins Team kommt. Damit ist der zweite Platz im Avintia-Team weiterhin frei.

7. September 2017
Rabat findet bei Avintia Unterschlupf
Tito Rabat hat für die MotoGP-Saison 2018 einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nachdem für den Moto2-Weltmeister von 2014 kein Platz mehr bei Marc VDS war, musste eine Alternative her. Diese hat Rabat nun bei Avintia Ducati gefunden. Für das Team von Raul Romero ging Rabat schon in den kleineren Klassen an den Start.

23. August 2017
Lüthi steigt in die MotoGP auf
Ein lange gehegter Traum geht für Thomas Lüthi endlich in Erfüllung: 2018 steigt der Schweizer in die MotoGP auf! Dort wird er bei Marc VDS Honda Teamkollege seines aktuellen Moto2-WM-Rivalen Franco Morbidelli. Der Deal soll am morgigen Donnerstag, dem 24. August 2017, endgültig offiziell verkündet werden.

21. August 2017
Abraham verlängert bei Aspar
Karel Abraham bleibt der MotoGP 2018 erhalten. Der Tscheche verlängert seinen Vertrag beim spanischen Aspar-Team und bleibt somit Teamkollege von Alvaro Bautista. "Als wir ihn im Vorjahr unter Vertrag genommen haben, waren wir überzeugt, dass er gute Arbeit erledigen würde. Die bisherigen Ergebnisse haben uns dennoch positiv überrascht", wird Teamchef Jorge Martinez in einer Aussendung zitiert.

20. August 2017
Nakagamis Aufstieg fix
LCR Honda probiert es in der MotoGP-Saison 2018 wieder mit einem Fahrer-Duo. Wie das Team nun bekannt gab, verpflichtet man den japanischen Moto2-Piloten Takaaki Nakagami. Der Japaner erhält einen Ein-Jahres-Vertrag bei HRC und wird damit Teamkollege von Cal Crutchlow. LCR bestritt schon einmal eine MotoGP-Saison mit zwei Fahrern: 2015 mit Crutchlow und Jack Miller.

14. August 2017
Redding ersetzt Lowes bei Aprilia
Trotz seines Vertrags für die kommende Saison setzt Aprilia Rookie Sam Lowes nach nur einem gemeinsamen Jahr vor die Tür. Ab 2018 übernimmt Scott Redding seinen Platz auf der RS-GP an der Seite von Aleix Espargaro. Lowes muss sich nun nach einer Alternative umsehen.

10. August 2017
Miller unterschreibt bei Pramac
Lange wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell: Jack Miller wechselt zur Saison 2018 von Marc VDS-Team zu Pramac Ducati. Damit sitzt der Australier zum ersten Mal in seiner MotoGP-Karriere auf einem anderen Bike als der Honda. Millers Vertrag besteht jedoch zwischen ihm und Ducati, nicht mit dem Pramac-Team.

17. Juli 2017
Bautista verlängert bei Aspar
Alvaro Bautista und Aspar gehen auch 2018 gemeinsame Wege in der MotoGP. Das Team hat den Vertrag mit dem Spanier verlängert. "Das hilft sowohl dem Team als auch mir, weiter zu wachsen", sagt Bautista. "Wir haben bislang eine starke Saison und ich fühle mich im Team und auf der Ducati wohl."

1. Juli 2017
Petrucci verlängert bei Pramac
Danilo Petrucci bleibt Pramac Racing ein weiteres Jahr treu. Er wird im italienischen Rennstall auch 2018 Werksmaterial von Ducati erhalten und eine GP18 pilotieren. Ein möglicher Wechsel Petruccis zu Aprilia ist somit also vom Tisch.

24. Juni 2017
Morbidelli mit Marc VDS in die MotoGP
Franco Morbidelli steigt 2018 in die Köngisklasse auf. Er bleibt dabei seinem aktuellen Team Marc VDS Racing treu. Moto2-WM-Leader Morbidelli wird damit wohl den Platz von Tito Rabat einnehmen, der nach wie vor Probleme in der MotoGP hat.

22. Juni 2017
Petrucci zu Aprilia?
Die Silly Season der MotoGP geht weiter. Den nächsten Schritt macht Pramac-Ducati-Pilot Danilo Petrucci, der im Vorlauf des Niederlande GP bekanntgab, dass sein Manager in Verhandlungen mit Ducati und Aprilia stehe. Eine Entscheidung ist noch nicht getroffen.

21. Juni 2017
Cal Crutchlow bleibt bei LCR
Im LCR Honda-Team bleibt auch für die kommenden zwei Jahre alles beim Alten. Vor dem Niederlande GP in Assen gab das Team bekannt, dass sowohl die Zusammenarbeit mit Pilot Cal Crutchlow für die nächsten zwei Jahre bestehen bleibt, als auch die HRC an Bord bleibt. Damit fährt Crutchlow bis einschließlich 2019 auf einer RC213V.

13. Juni 2017
Aprilia: Trennung von Lowes?
Bei den Testfahrten in Barcelona machte Aprilia-Rennchef Romano Albesiano deutlich, dass Rookie Sam Lowes bereits nach sieben Rennen unter Druck steht. Der Brite muss Leistung bringen, sonst könnte es sein, dass das italienische Team ihn trotz seines Vertrags für 2018 ersetzt. Albesiano sagte außerdem, dass Aprilia bereits mit anderen Piloten in Gesprächen ist.

4. Juni 2017
Morbidelli vor Aufstieg in die MotoGP
Franco Morbidelli könnte demnächst seinen Aufstieg in die MotoGP fixieren. Der WM-Leader soll innerhalb des Marc VDS Teams von der Moto2 in die Königsklasse aufsteigen. "Der Plan steht und wir sind uns im Grunde einig. Wir müssen noch kleinere Details klären, dann sollte eigentlich alles fertig sein", bestätigte Teamchef Michael Bartholemy in Mugello gegenüber Servus TV.

1. Juni 2017
Folger bleibt 2018 in der MotoGP
Nur ein Rennen nach Johann Zarco wird auch der Vertrag von Jonas Folger bei Tech 3 verlängert. "Ich bin froh, dass wir Jonas behalten, denn er hat bislang einen tollen Job auf der Yamaha erledigt", wird Teamchef Herve Poncharal in einer Aussendung zitiert. Als erstes Privatteam hat der Franzose somit seine Truppe für 2018 beisammen.

21. Mai 2017
Aspar bleibt Ducati treu
Nach Avintia verlängert auch Aspar seinen Vertrag mit Ducati für 2018. Offen ist aber noch, welche Bikes die Truppe von Jorge Martinez bekommt. Eine 2017er-Maschine wird mit Sicherheit dabei sein, eventuell muss man sich für den zweiten Fahrer aber mit einem Modell aus 2016 begnügen.

18. Mai 2017
Zarco verlängert bei Tech 3
Johann Zarco sorgte in seinen ersten MotoGP-Rennen für Furore. Im Vorfeld seines Heimrennens in Le Mans gab Tech 3 nun bekannt, dass der Franzose auch 2018 seine Yamaha im Team fix hat.

10. Mai 2017
Nakagami ein Thema bei LCR?
Die MotoGP könnte 2018 wieder einen Japaner in ihren Reihen begrüßen. Takaaki Nakagami bekam von seinem Arbeitgeber Honda die Vorgabe eines Top-3-Platzes in der Endabrechnung der Moto2. Sollte ihm dies gelingen, verschafft man ihm einen Platz in der Königsklasse. LCR wäre dann eine wahrscheinliche Option, da die Dorna gerne nur noch Zwei-Mann-Teams in der MotoGP hätte.

22. April 2017
Avintia weiter in Ducati-Fraktion
Avintia Racing wird auch 2018 Ducati-Motorräder einsetzen. Im Rahmen des Rennwochenendes in Austin einigte sich das spanische Team mit dem italienischen Hersteller auf die Lieferung von zwei Bikes des Jahrgangs 2017.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter