MotoGP

Kork Ballington wird MotoGP-Legende

Die MotoGP verleiht dem nächsten Piloten den Legenden-Titel. Der Südafrikaner Kork Ballington wird in die MotoGP-Hall of Fame aufgenommen.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die Hall of Fame der Motorrad-Weltmeisterschaft wächst: Nachdem bereits Anfang Februar diesen Jahres verkündet wurde, dass Randy Mamola den Status einer MotoGP-Legende erhält, wird jetzt nachgelegt: Kork Ballington wird ebenfalls in die MotoGP-Hall of Fame aufgenommen.

Bis es so weit ist, muss sich der Südafrikaner allerdings noch gedulden. Die Aufnahme-Zeremonie findet erst Ende Oktober dieses Jahres statt, im Rahmen des Australien GPs auf dem Phillip Island Circuit. Der ehemalige Weltmeister freut sich, dass ihm eine solche Ehre zuteilwird: "Ich bin überwältigt und habe den ganzen Tag damit verbracht, meine Reise in der WM noch einmal Revue passieren zu lassen", so Ballington gegenüber der offiziellen MotoGP-Website.

"Schon als Junge hatte ich den Wunsch, mein Leben den Motorrädern zu widmen und habe diese unglaubliche Reise angetreten, die mein Leben auch heute noch jeden Tag auf so positive Weise beeinflusst", sagt der Südafrikaner weiter. "Dieser Gruppe an Elite-Fahrern beizutreten ist eine große Ehre. Ich fühle sehr geehrt, einer von ihnen zu werden."

Kork Ballington - Foto: MotoGP

Ballington kann auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken. Insgesamt vier Weltmeistertitel fuhr der Südafrikaner ein - und das in nur zwei Jahren. 1978 und 1979 trat Ballington in zwei WM-Kategorien gleichzeitig an und holte sowohl in der 250cm³- und 350cm³-Klasse die Weltmeistertitel. In den zwei Jahren sammelte er in beiden Rennserien je elf Siege. Ab 1980 gab Ballington dann auch in der Königsklasse Gas, konnte aber an die Erfolge in den kleineren Klassen nicht anknüpfen. Sein bestes WM-Ergebnis blieb dort ein achter Rang im Jahr 1981. Ein Jahr später bestritt er sein letztes Jahr in der Motorrad-WM.

Mit Ballingtons Legenden-Status wächst die MotoGP-Hall of Fame weiter. Neben dem vor kurzen nominierten Mamola, der beim GP der USA geehrt wird, sind unter anderem Piloten wie Giacomo Agostini, Mick Doohan, Mike Hailwood, Eddie Lawson, Barry Sheene, Jim Redman, Wayne Gardner, Casey Stoner und Nicky Hayden MotoGP-Legenden.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter