Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP
>
Reglement

MotoGP Reglement 2021

Technik

Mindestgewicht: 157 Kilogramm

Motor: Viertakt-Saugmotoren mit maximal vier Zylindern, 1000ccm Hubraum und 81mm Bohrung (maximal sieben Motoren pro Fahrer und Saison erlaubt für Honda, Yamaha, Ducati, Suzuki und KTM sowie neun für Concession-Hersteller Aprilia)

Elektronik: Einheits-ECU von Magneti Marelli

Bremsen: Carbonbremsen mit 320 oder 340 Millimetern Durchmesser

Reifen & Räder: Einheitsreifen von Michelin, 17 Zoll

Sportliches

Alterslimit: Starter müssen mindestens 18 und höchstens 50 Jahre alt sein.

Wildcards: Jeder Hersteller darf pro Saison an drei Rennwochenenden einen Wildcard-Starter einsetzen, allerdings nicht bei aufeinanderfolgenden Rennen. Concession-Herstellern ist dies erlaubt, außerdem erhalten sie sechs Wildcards. Pro Event sind insgesamt maximal zwei Wildcards erlaubt.

Flag to Flag: Jeder Grand Prix wird vor dem Start entweder als Trocken- oder Regenrennen eingestuft. Wird während eines Trockenrennens von den Streckenposten die weiße Flagge geschwenkt, bedeutet das, dass es zu regnen begonnen hat und die Fahrer nun an die Box kommen dürfen, um auf ihre Ersatzmaschinen mit Regen-Setup zu wechseln. Man spricht von einem Flag-to-Flag-Rennen.

Quick Restart: Wird ein Rennen durch das Schwenken der Roten Flagge unterbrochen, müssen die Fahrer an die Box zurückkehren. Frühestens nach fünf Minuten wird die Strecke wieder freigegeben. Ab diesem Moment haben die Piloten 60 Sekunden Zeit, um die Boxengasse zu verlassen. Beim Eintreffen in der Startaufstellung ist dann pro Fahrer nur ein Mechaniker erlaubt, der am Motorrad keinerlei Veränderungen mehr vornehmen darf. Nach kurzer Zeit müssen die Mechaniker den Grid verlassen, die Fahrer gehen auf die Aufwärmrunde und starten anschließend ganz normal wieder in das Rennen.

Testfahrten: Concession-Hersteller dürfen mit ihren Einsatzfahrern unbegrenzt testen, außer auf einer Rennstrecke, die in den nächsten 14 Tagen einen Grand Prix beheimatet. Ein generelles Testverbot für Einsatzfahrer herrscht von 1. Dezember bis 31. Januar und während der Sommerpause. Rookies dürfen am dreitägigen Shakedown-Test vor dem ersten Wintertest teilnehmen. Ansonsten sind im Laufe der Saison für Einsatzfahrer ausschließlich folgende Testfahrten vorgesehen:

  • Ein Dreitagestest im Februar
  • Ein Dreitagestest auf der Strecke des Saisonauftakts, rund zwei Wochen vor dem Grand Prix
  • Zwei Eintagestests am Montag nach einem Grand Prix
  • Ein Zweitagestest auf einer Strecke in Europa im Laufe der Saison

Zeitplan

Der Zeitplan der MotoGP kann, vor allem bei Überseerennen, abweichen. Grundsätzlich gilt aber der folgende Zeitplan:

1. TrainingFr. 09:55 - 10:40 Uhr
2. TrainingFr. 14:10 - 14:55 Uhr
3. TrainingSa. 09:55 - 10:40 Uhr
4. TrainingSa. 13:30 - 14:00 Uhr
1. QualifyingSa. 14:10 - 14:25 Uhr
2. QualifyingSa. 14:35 - 14:50 Uhr
Warm UpSo. 09:40 - 10:00 Uhr
RennenSo. 14:00 - 15:00 Uhr

Punkteschlüssel

Die MotoGP führt pro Saison drei WM-Wertungen: Fahrerwertung, Konstrukteurswertung und Teamwertung. In der Fahrer- und Teamwertung zählt jeder errungene Punkt, in der Konstrukteurswertung wird lediglich der beste Fahrer jedes Herstellers in einem Rennen gewertet. Die vergebenen Punkte verteilen sich wie folgt auf die ersten 15 Ränge:

P1 25 Punkte

P2 20 Punkte

P3 16 Punkte

P4 13 Punkte

P5 11 Punkte

P6 10 Punkte

P7 9 Punkte

P8 8 Punkte

P9 7 Punkte

P10 6 Punkte

P11 5 Punkte

P12 4 Punkte

P13 3 Punkte

P14 2 Punkte

P15 1 Punkt