MotoGP

MotoGP: Tito Rabat wechselt für 2018 von Marc VDS zu Avintia

Nun ist es offiziell: Avintia Racing verpflichtet Marc-VDS-Pilot Tito Rabat für die MotoGP-WM 2018. Damit ist nur noch ein Bike frei.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Nun ist auch das vorletzte MotoGP-Bike für die Saison 2018 offiziell vergeben. Wie das Team Avintia Ducati am Donnerstag in Misano per Presseaussendung mitteilte, hat man sich mit Tito Rabat auf eine Zusammenarbeit im kommenden Jahr geeinigt. Damit ist nur noch das zweite Motorrad des Teams für die nächste Saison vakant.

Durch die Bestätigung des Team bestätigten sich Gerüchte, die bereits seit Wochen durch das MotoGP-Paddock geistern. Ex-Moto2-Weltmeister Rabat hatte seinen Platz bei Marc VDS Honda verloren. Die Truppe von Michael Bartholemy setzt im kommenden Jahr auf die beiden aktuellen Titelrivalen in der mittleren Kategorie, Franco Morbidelli sowie Thomas Lüthi. Für Rabat war nach dessen dürftigen Leistungen in den letzten knapp eineinhalb Jahren kein Platz mehr.

Der Spanier fand nun mit Avintia Racing ein neues, altes Zuhause. Bereits in den unteren Kategorien startete Rabat mehrfach für das Team von Raul Romero. "Ich denke, wir haben in den letzten Jahren einen guten Job auf der Honda abgeliefert, aber es ist Zeit für einen Wechsel. Jetzt habe ich eine neue Chance, um zu zeigen, dass in der MotoGP schnell und konkurrenzfähig sein kann. Ich werde in einem Team fahren, das ich seit meiner Kindheit kenne und mit einem Motorrad, das zu meiner Größe und meinem Fahrstil passt", lässt sich Rabat in der Pressemitteilung des Teams zitieren.

Auch Teamchef Romero freut sich über die Rückkehr eines verlorenen Sohnes: "Tito ist wie ein Sohn für mich, er hat in meinem Team sein WM-Debüt gegeben. Jetzt kehrt er zum dritten Mal im Laufe seiner Karriere zu uns zurück, diesmal in der MotoGP-Klasse. Ich bin überzeugt davon, dass er nun den Gipfel seiner Karriere erreichen wird, und dass er auf der Ducati großartige Resultate erzielen wird."

Wer Rabats Teamkollege wird, steht indes noch nicht fest. Für die zweite Ducati von Avintia Racing steht aktuell Moto2-Pilot Xavier Simeon dank seiner Mitgift in der Pole-Position, wenn man der Gerüchteküche glauben schenken mag. Auch die aktuellen Avintia-Piloten Hector Barbera und Loris Baz gelten logischerweise als Kandidaten auf die zweite Ducati des Teams. Eine endgültige Entscheidung über das letzte zu vergebene Motorrad in der MotoGP-Saison 2018 steht allerdings noch aus.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter