MotoGP

Ducati liefert auch 2018 Motorräder an Avintia

Avintia fährt auch in der kommenden Saison auf Ducati ab. So sehen die gemeinsamen Pläne aus:
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Avintia Racing wird auch 2018 Motorräder von Ducati in der MotoGP einsetzen. Der entsprechende Vertrag wurde am Samstag in Austin von beiden Seiten unterzeichnet.

"Wir sind wie eine Familie und daher auch in der nächsten Saison voll in Ducatis Rennaktivitäten involviert", wird Teambesitzer Raul Romero in einer Presseaussendung zitiert. "Wir hatten auch Angebote der Konkurrenz, doch die Hingabe von Paolo Ciabatti und Gigi Dall'Igna in den vergangenen Jahren machte uns die Entscheidung sehr leicht, schon so früh den neuen Vertrag unterzeichnen."

Zwei 2017er-Ducati für Avintia

In dem neuen Vertrag wurde vereinbart, dass Avintia in der kommenden Saison zwei Ducati des Jahrgangs 2017 bekommt. Aktuell ist das Team mit einer Maschine aus 2016 (für Hector Barbera) und einer aus 2015 (für Loris Baz) unterwegs. Bereits seit 2014 arbeitet das spanische Team mit dem italienischen Hersteller zusammen.

"Seit damals wachsen sie immer mehr mit uns zusammen", erklärte Ducatis Rennchef Ciabatti. "Wir glauben fest daran, dass sie auch nächstes Jahr wieder einen fantastischen Job machen." Im Vorjahr holte Hector Barbera mit Platz 4 in Sepang das bislang beste Einzelergebnis auf einer von Avintia eingesetzten Ducati. Mit 102 Punkten und Platz zehn in der WM-Endwertung stellte er ebenfalls Rekordmarken für das Team auf.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter