Formel 1

Formel 1 Österreich 2018: Freitag in der Ticker-Nachlese

Das waren die freien Trainings der Formel 1 in Österreich im Live-Ticker. Hamilton startet in Spielberg mit zwei Bestzeiten, Stimmen zum Freitag hier.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Hier geht es zum Samstags-Ticker:

20:10 Uhr
Das war der Freitag
Morgen geht es dann wieder um 12:00 Uhr mit dem 3. freien Training weiter, danach folgt um 15:00 Uhr der Kampf um die Pole beim Österreich-GP. Wir sind natürlich wieder den Tag über im Live-Ticker dabei, aber für heute machen wir Schluss. Bis morgen!

19:45 Uhr
Vettel mit Freitag zufrieden
Nach ein paar gar nicht beeindruckenden Freitagen lief es für Sebastian Vettel heute endlich einmal gut. Aber zumindest für ihn ist klar: Mercedes ist hier die Nummer 1, Ferrari steht dahinter.

19:04 Uhr
Renault zu Party Mode
An diesem Wochenende gibt es beim Renault-Motor zum ersten Mal einen besonderen Qualifying-Motor. Aber ein Party-Modus? Renaults Technik-Direktor Bob Bell winkt ab: "Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich unseren Qualifying-Modus als Party-Modus bezeichnen würde. Wir sind damit wahrscheinlich nicht ganz in der gleichen Liga wie der, den es bei anderen Motoren-Herstellern gab."

18:55 Uhr
Leclerc bei Ferrari?
Die Gerüchte zu Charles Leclerc kochen bald über - laut der italienischen Gazzetta dello Sport ist der Wechsel von Leclerc zu Ferrari bereits fix. Leclerc und Sauber haben bis jetzt immer klargestellt, dass für 2019 noch nichts zu verkünden sei. Ändert sich das jetzt?

18:41 Uhr
Hülkenberg zu Kerbs
Eine ganz einfache Lösung für Nico Hülkenberg: "Nicht drauffahren, dann passiert dir nichts." Die Kerbs abbauen und dann Strafen für die Fahrer verteilen findet er nicht sinnvoll: "So weiß jeder, wenn's da hingeht tuts weh, oder das Auto ist hinüber."

18:23 Uhr
Pirelli: Strecke ist kurz
Nach dem Training erklärt Pirelli-Sportchef Mario Isola: "Die Performance-Unterschiede zwischen den 3 Reifenmischungen sind ziemlich klein, wie bei so einer kurzen Strecke zu erwarten ist." Außerdem hebt Isola auch den Regen über Nacht und die kühlen Bedingungen hervor: "Das hat zu einer sehr starken Streckenentwicklung geführt."

18:13 Uhr
Bilder vom Freitag
Nachdem die Trainings jetzt geschlagen sind, bieten wir einen Blick in unsere Freitags-Bildergalerie an. Dort findet ihr alle Bilder von beiden Trainings der Formel 1 in Spielberg.

17:54 Uhr
Marko: Sekunde fehlt
Bei Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko ist also bereits Alarm-Stimmung angesagt. Gegenüber Motorsport-Magazin.com spricht er nach dem Training gar von einer Sekunde, die auf Mercedes fehlt. Damit liegen Verstappen und Ricciardo irgendwo im Niemandsland, zwischen der Spitze und dem Mittelfeld.

17:51 Uhr
Red-Bull-Probleme
Weitere schlechte Nachrichten bei Red Bull: Verstappen fuhr sich heute bei einem Kerb den Unterboden kaputt, der wurde aber nicht getauscht. Erst für morgen gibt es einen neuen Unterboden. Im 2. Training war das aber nicht das größte Problem - denn auch mit unbeschädigtem Unterboden ging bei Red Bull im Kampf gegen Ferrari und Mercedes nichts.

17:47 Uhr
Details zum Porsche-Rekord
Hier gibt es außerdem noch einmal alle Details zum Porsche-Rekord auf der Nordschleife. Mitsamt den technischen Details zum Porsche 919 Evo, mit dem der Rekord erzielt wurde.

17:41 Uhr
Porsche-Rekord
Wir legen hier kurz 5 Minuten Pause ein - und empfehlen als Überbrückung die Onboard-Aufnahme von Porsches Nordschleifen-Rekordrunde von heute morgen. Das Video ist unten verlinkt. Die 20 Kilometer der Nürburgring Nordschleife in 5:19 zu fahren, das kann man sich schließlich kaum vorstellen, das Video muss einfach sein.

Nordschleifen-Rekord: Irre Porsche-Onboard im 919 Hybrid Evo: (05:49 Min.)

17:36 Uhr
STRAFE für Haas
Das Team schickte Magnussen im 2. Training raus, ohne das rechte Vorderrad ordnungsgemäß festzuschrauben. Klarer Fall von Unsafe Release, obwohl Haas den Fehler innerhalb von Sekunden bemerkte und Magnussen noch in der Boxengasse wieder anhielt. Da begann sich das überhaupt nicht festgemachte Rad aber schon zu lösen. Letztendlich muss Haas 5.000 Euro Strafe zahlen.

17:31 Uhr
Gasly-Crash
Hier noch einmal der Gasly-Crash im Replay. Einfach zu weit raus, und dann gab seine Vorderradaufhängung auf. Da gibt es nicht viel mehr zu sagen. Das Team informierte gleich darauf Teamkollege Brendon Hartley und forderte ihn auf, er solle doch bitte von den hohen Kerbs wegbleiben.

17:26 Uhr
Verstappen zu Kerbs: Ist so
Max Verstappen sieht nicht viel, was bei den hohen Kerbs noch gemacht werden kann: "Die letzten zwei Jahre war es schon so, das ist nicht dieal, aber es ist so. Und es ist für jeden so. Ich glaube, die werden gar nichts machen."

17:23 Uhr
Kerb-Probleme
Die kennen wir in Spielberg auch schon. In den vergangenen Jahren gab es schon mal Aufhängungsschäden, die durch die hohen gelben Kerbs an den Kurvenausgängen hervorgerufen wurden. Heute erwischte es Pierre Gasly, nach einem harten Überfahren brach seine linke Vorderradaufhängung. Zuvor hatten den Kerb aber schon viele Fahrer erwischt, ein paar Mal brachen auch kleine Karbon-Teile von Flügeln ab.

17:19 Uhr
Renn-Simulationen
Soviel zum Qualifying, wie sahen die Renn-Simulationen aus? Auf den Ultrasoft-Reifen sahen Vettel, Hamilton und Bottas ähnlich schnell aus. Red Bull nicht - hier kamen ganz deutlich Probleme zum Vorschein. Während Vettel und die Mercedes regelmäßig unter 1:09 fahren konnten, schafften das weder Verstappen noch Ricciardo auf ihren Ultrasoft-Reifen. Ihre Zeiten bewegten sich meist im Bereich von 1:09.3.

17:12 Uhr
Pole-Kandidaten
Die Pole-Anwärter sind im Trockenen morgen wohl dann Mercedes und Ferrari. Oder aber es regnet und alles geht drunter und drüber. Wer holt also morgen die Pole?

17:10 Uhr
Vettel
Auf eine Runde gesehen ist Vettel nicht zufrieden, wie steht es um den Longrun? Geht so: "Der Longrun war ganz okay und sah konstant aus. Wir waren am längsten draußen und haben da gute Informationen geholt." Ob es für Mercedes reicht, will er heute noch nicht sagen: "Ich glaube, wir sind nicht weit weg."

17:06 Uhr
Reifen als Problem
Besonders Red Bull scheint mit den Reifen gar nicht zurecht zu kommen. Schon nach dem ersten Training waren sie wegen dem Reifenverschleiß besorgt, im zweiten Training konnten sie ihre Probleme nicht wirklich lindern. Sicher helfen die Reifen da nicht, meint Max Verstappen nach dem 2. Training. Aber was soll's: "Ich glaube, es sind zwischen den drei Reifen nur 2 bis 3 Zehntel Unterschied. Das ist nicht gut, aber für alle gleich."

17:02 Uhr
Rutschige Angelegenheit
Wenn es ein Kampf mit den Reifen ist, dann folgt immer auch gleich ein Kampf mit dem Grip. In Kurve 4 hat es heute einige erwischt, Marcus Ericsson machte den Auftakt. Zum Glück gibt es am Ende des Kiesbetts einen schmalen asphaltierten Weg, der zur Strecke zurückführt. Damit schafften es alle unversehrt wieder zurück ins Training.

Marcus Ericsson im schönen Kiesbett in Österreich - Foto: Sutton

16:58 Uhr
Zeiten
Bottas konnte sich auf Ultrasoft verbessern. Hamilton scheiterte aber sogar an seiner Soft-Zeit, die er gleich zu Beginn des Qualifyings gefahren ist. Bei anderen Teams und Fahrern sah es ähnlich aus. Im Mittelfeld ist sind es wieder mal die Haas-Fahrer, die dort die Führungsposition eingenommen haben. Auch in den Renn-Simulationen waren sie gut. Muss Grosjean das Auto auch am Samstag und am Sonntag nur noch auf der Strecke halten.

16:53 Uhr
Reifen-Dilemma
Mal wieder ein seltsames Training. Kein Regen, aber der Abstand zwischen den verschiedenen Reifenmischungen ist deutlich kleiner als sonst, und das scheint auch keiner erwartet zu haben. In ihren Qualifying-Simulationen haben viele Fahrer, darunter Lewis Hamilton, trotz der vermeintlich schnelleren Ultrasoft-Reifen keine Zeitenverbesserungen geschafft.

16:32 Uhr
Hamilton erneut mit Bestzeit
Auf im zweiten Training gaben Lewis Hamilton und Valtteri Bottas die Pace vor. Aber erneut waren Sebastian Vettel und Daniel Ricciardo nicht allzu weit weg.

15:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:04.579
2Bottas1:04.767
3Vettel1:04.815
4Ricciardo1:05.031
5Verstappen1:05.125
6Grosjean1:05.429
7Raikkonen1:05.466
8Magnussen1:05.559
9Gasly1:05.758
10Vandoorne1:05.968

15:40 Uhr
Und schon gehts weiter
Und da ist die Ampel auch schon wieder grün.

15:37 Uhr
ROT
Nachdem Pierre Gasly sich die linke Vorderrad-Aufhängung beschädigt. Dadurch konnte er nicht mehr normal weiterfahren und musste sein Auto abstellen. Um den Toro Rosso sicher zu bergen wurde die Session unterbrochen.

15:25 Uhr
Das wachsame Auge des Gesetzes
Im Mediacenter steht zum Schutz auch eine Abordnung der Polizei um für Sicherheit zu sorgen. Während der Session waren sie aber auch mit einem Auge auf der Strecke und verfolgten das Geschehen.

Die Polizei schaut zu - Foto: Motorsport-Magazin.com

15:16 Uhr
Der Regen naht
Auf dem Kurs herrscht rege Betriebsamkeit, denn die dunklen Wolken ziehen immer näher. Die Teams wollen die Zeit so effizient wie möglich nutzen. Aktuell betragen Luft- und Streckentemperatur noch 22 respektive 27 Grad.

15:00 Uhr
Die Ampel zeigt GRÜN!
Die Ampel springt um auf grün und eröffnet damit die zweiten 90 Trainingsminuten auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

14:50 Uhr
JETZT LIVE: 2. Training in Spielberg
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom 2. freien Training des Österreich-GPs. Dort gibt es auch die besten Rundenzeiten aller Fahrer live zum Mitverfolgen.

14:45 Uhr
Noch 15 Minuten - Wetter?
Stark bewölkt, aber kein Regen. Trotzdem, so dunkel wie jetzt war es heute noch nicht. Das Wetter bleibt also weiter unsicher, womöglich kommt der Regen dann im Laufe des 2. Trainings.

14:38 Uhr
Ferrari hinten?
Wie schon in Frankreich ist Ferrari auch in Österreich im ersten Training nicht ganz so schnell wie Mercedes. Vettels Rückstand ist jedoch wirklich nicht groß - 0.341 Sekunden fehlten Vettel auf Hamiltons Bestzeit. Am Ende des Trainings wurde noch einmal ordentlich an Vettels Ferrari geschraubt. Im 2. Training sollte das Bild nun klarer werden, um 15:00 Uhr geht es weiter.

Vettel wartet in der Ferrari-Box - Foto: Sutton

14:28 Uhr
Toro Rosso mit Arbeit nach Training
Toro Rosso bringt ebenfalls ein schönes Aero-Upgrade-Paket zum Österreich-GP, unter anderem mit einem neuen Frontflügel. Den hat Pierre Gasly heute am Vormittag getestet, und beim zu aggressiven Überfahren der Kerbs in der vorletzten Kurve gleich mal eine Flügel beschädigt, ein Karbon-Element brach ab. Laut Teamchef Franz Tost kein Problem, solange Gasly und Hartley das nicht öfter machen. Ansonsten gibt es im 2. Training viel zu tun, wie Tost dem ORF erklärt: "Wir haben noch immer Probleme mit der Traktion, verlieren zu viel in Sektor 2. Außerdem haben wir noch einige Defizite mit Untersteuern, da ist auch noch einiges zu erledigen."

14:22 Uhr
STRAFE für McLaren
Der Unsafe Release im 1. Training schien ziemlich klar, und so haben auch die Stewards hier in Österreich entschieden. 10.000 Euro muss McLaren dafür zahlen, dass einer beim Rauswinken von Vandoorne nicht aufgepasst hat und damit beinahe eine Kollision zwischen Vandoorne und Vettel ausgelöst hat. Vettel musste stark bremsen, um eine Kollision noch zu vermeiden. McLaren gab aber selbst auch gegenüber den Stewards zu, dass es der Fehler des Teams war.

14:17 Uhr
Was bringen die Renault-Upgrades?
Bei Renault gab es vor diesem Wochenende ja auch Hilfe, jetzt hat Red Bull ebenfalls einen Qualifying-Modus für mehr PS am Samstag zur Verfügung. "Da hat Renault scheinbar einen großen Schritt gemacht", meint Toto Wolff im ORF-Interview. Er fürchtet Red Bull damit hier in Österreich mehr als sonst, und erwartet eine viel engere Geschichte. Schließlich waren Verstappen und Ricciardo im Mittelsektor mit ihrem guten Chassis schon im 1. Training ziemlich schnell.

14:10 Uhr
Bilder vom Training
Die ersten Bilder vom freien Training gibt es inzwischen auch, in unserer Freitags-Galerie findet ihr die besten Bilder vom Vormittag - inklusive ein paar Mercedes-Upgrade-Bilder.

14:05 Uhr
Haas zu langsam
Etwas einfacher zu lösen als das Problem bei Red Bull, hofft Teamchef Günther Steiner zumindest - denn Haas ist nur auf den Geraden zu langsam. "Wir müssen im FP2 den hinteren Flügel flacher stellen. Aber das wissen wir, das ist passiert", erklärt Steiner dem ORF. Außerdem hatte bei Haas Kevin Magnussen Probleme, erklärt Steiner: "Er konnte nicht mehr raus, weil er am ende einen Plattfuß hatte, einen schleichenden." Um keine Reifen zu verschwenden, musste Magnussen das Training nach nur 23 Runden beenden.

14:00 Uhr
Red Bull nicht zufrieden
Bei der Heim-Mannschaft von Red Bull ist man dafür nach dem 1. Training noch überhaupt nicht glücklich. Im ORF-Interview ist Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko nicht von der Leistung im Training begeistert: "Wir sind in den Longruns zu langsam. Da haben wir viel Arbeit im Setup zu tun, der Reifenverschleiß ist zu hoch. Es ist nicht das, was wir uns vorgestellt haben." Verstappen beendete das Training trotzdem hinter den Mercedes-Fahrern auf Platz 3. Ricciardo fuhr dafür nur wenige Runden - 22 gegen Verstappens 42.

13:56 Uhr
Mercedes-Upgrades laufen gut
Den Eindruck hat jedenfalls das 1. freie Training erweckt. Toto Wolff zeigte sich direkt vor der Pressekonferenz im Interview mit Sky UK zufrieden mit der Upgrade-Leistung, alles scheint bis jetzt gut zu laufen: "Das Auto sieht ziemlich gut aus, und du siehst das auf den Onboards. Das Auto ist sehr stabil und einfach zu fahren, jetzt müssen wir das durch das Wochenende bringen."

13:50 Uhr
Zurück nach Österreich
Und zwar für ein Wetterupdate live aus Spielberg. Kein Regen. Soeben ist das Formel-2-Training zu Ende gegangen, und noch ist alles trocken. Allerdings sind die Wolken über dem Red Bull Ring sehr, sehr dunkel und kaum vertrauenserweckend. Noch etwas über eine Stunde, bis dann die Formel 1 mit dem 2. Training weitermacht.

13:45 Uhr
Formel 1 auf der Nordschleife
Jedenfalls ergibt sich fast zwingend die Frage: Kann man da nicht auch ein Formel-1-Auto auf die Strecke stellen? "Ich muss zugeben, ich habe da schon nachgedacht, als ich heute morgen die Zeit sah", meint Toto Wolff. "Sicher wäre es interessant, ein Formel-1-Auto auf die Nordschleife zu schicken, aber das ist wahrscheinlich eher ein Gedankenexperiment." Wolff kennt die Nordschleife selbst sehr gut, hat dort selbst mal Rekordrunden gefahren. Die waren aber ganze eineinhalb Minuten langsamer als die Zeit, die Timo Bernhard im Porsche 919 heute gefahren ist.

13:42 Uhr
Norschleifen-Runde
Die Pressekonferenz geht zu Ende, Wolff wird noch nach der Nordschleife gefragt. Dort hat sich Porsche gerade eben den absoluten Rundenrekord geholt, mit dem umgebauten alten 919-Le-Mans-Prototypen. Jenem Auto, welches in diesem Jahr schon den Formel-1-Rekord in Spa gebrochen hat. Mit 5:19 hat Porsche den Rundenrekord um fast eine Minute unterboten. Mehr dazu gibt es hier:

13:36 Uhr
Deutschland-GP vor dem Aus, warum?
"Vielleicht haben wir zu viel Dominanz in Deutschland gesehen, mit Schumacher und dann mit Sebastian. Womöglich braucht es einfach Zeit, sich wieder zu erholen", versucht Toto Wolff die Probleme mit dem Deutschland-GP zu erklären. Ein Zuviel an deutschem Erfolg? "Wie beim Fußball", kann es sich Horner nicht verkneifen.

13:33 Uhr
Honda-Entscheidung war einstimmig
"Am Ende haben wir die Upgrades in Montreal abgewartet, und am Ende war es eine sehr klare Entscheidung", stellt Horner klar. "Am Ende war es eine einstimmige Entscheidung von unseren Ingenieuren."

13:29 Uhr
Sainz-Zukunft
"Ich denke der Fahrer-Markt wartet auf Totos Fahrer, um loszulegen. Hoffentlich macht er das in Silverstone. Komm schon Toto, bezahl endlich deinen Fahrer, er ist es wert", lacht Christian Horner. "Sobald Toto seinen Fahrer, seine beiden Fahrer unter Vertrag nimmt, sehen wir weiter." Ja, aber die Frage war doch über Sainz? "Ich dachte, ich hätte die Frage erfolgreich vermieden", grinst Horner. Jedenfalls wird die Sainz-Frage auch erst später fertig verhandelt.

13:23 Uhr
Red Bull, Honda und Zuverlässigkeit
"Wir sind nicht gerade mit unserem aktuellen Partner in einer guten Position", gibt Horner zurück. Er vertraut darauf, dass Honda bezüglich der Zuverlässigkeit sich in die richtige Richtung entwickelt.

13:21 Uhr
Ratschläge von Toto an Susie
Susie Wolff ist jetzt ja Venturi-Teamchefin in Formel E. Wer passt dann auf das Kind auf, wird Toto Wolff gefragt. "Ihr lacht, dass ist ein ernstes Problem", grinst Wolff. Jedenfalls wird es nicht einfach: "Wenn ich über Formel E spreche, muss ich die Tür zumachen."

13:16 Uhr
Ricciardo-Vertrag?
"Die Dinge schreiten da voran", bestätigt Horner nur das, was wir schon wissen. "Ich erwarte, dass es vor der Sommerpause durch ist." Also nichts Neues, aber Horner stellt jedenfalls klar: "Unsere Absicht ist, beide Fahrer zu behalten. In den nächsten Wochen sollten wir hoffentlich auf die Zielgeraden einbiegen."

13:13 Uhr
Mercedes-Upgrades
"Wir haben versucht, unsere Aero-Entwicklung zusammenzufassen und alles auf einmal zu bringen", erklärt Toto Wolff die großen Upgrades auf der Aerodynamik-Seite von Mercedes. "Es ist eine Veränderungen in unserem Aerodynamik-Konzept, und wir haben von den Fahrern bisher viel Gutes gehört."

13:11 Uhr
Toro Rosso in Österreich
"Ich hoffe, dass wir zurück zum Erfolg finden", sagt Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost. "Wir haben ein paar Aero-Upgrades gebracht, es sieht so aus, als ob es ganz gut funktioniert. Honda hat auch schon in Kanada Upgrades gebracht. Wenn wir uns jetzt FP1 anschauen, dann funktioniert das alles ganz gut. Wir hoffen, dass wir zumindest mit einem Auto in Q3 sind."

13:07 Uhr
Druck auf Red Bull?
"Wir sehen es als sehr geringes Risiko", meint Christian Horner. "Was uns interessiert, ist das Potential. Die Einstellung, die Örtlichkeiten, die Ressourcen von Honda sind das, was uns besonders zuversichtlich stimmt."

13:05 Uhr
Warum Red Bull?
"Ich weiß nicht, wie viele Optionen wir hatten", meint Honda-Mann Tanabe. Aber er ist zuversichtlich, dass sie damit in einer sehr guten Position sind, auch mit der Toro Rosso/Red Bull-Kombination: "Das hilft uns auch, weil wir nicht mit Team A und Team B extra diskutieren müssen."

13:03 Uhr
JETZT LIVE: Pressekonferenz
Horner, Tost, Tanabe und Wolff. Also eine Red-Bull/Honda-Runde, und Toto Wolff so als österreichische Zugabe. Wird wohl viel um die noch frische Partnerschaft zwischen Red Bull und Honda gehen.

13:00 Uhr
Letztes Wetter-Update
Ja, Gewitter sind vorausgesagt, aber die Wahrscheinlichkeit soll bis zum 2. Training heute abnehmen. Womöglich kommt der Regen kurz vorher, und wir erleben ein 2. Training bei langsam auftrocknender Strecke.

12:56 Uhr
Weiter: Teamchef-Pressekonferenz
Zu Gast sein werden Christian Horner von Red Bull, Franz Tost von Toro Rosso, Toyoharu Tanabe von Honda und Toto Wolff von Mercedes. Wieder ein Hinweis für alle aus Österreich: Wer schon immer mal die Teamchef-Pressekonferenz sehen wollte, kann dies heute auf ORF Sport + tun. Hier im Live-Ticker gibt es ebenfalls die wichtigsten Details.

12:50 Uhr
Wetter-Frage
Die Wolken über dem Red Bull Ring sind heute schön dunkel. Nach 60 Prozent Regenwahrscheinlichkeit im ersten Training erwarten wir fast schon Regen in der Mittagspause. Dann wieder ein trockenes 2. Training um 15:00 Uhr.

12:32 Uhr
Hamilton mit Bestzeit im FP1
Im ersten Training setzte Lewis Hamilton die schnellste Rundenzeit. Er und Valtteri Bottas waren in der Session die Einzigen, die die 1:05er-Marke knacken konnten. Im zweiten Training sollten das aber schon mehr Fahrer schaffen. Dennoch waren Max Verstappen und Sebastian Vettel nicht weit abgeschlagen.

12:21 Uhr
Gute Vorhersage
Unsere zwei Kollegen vor Ort wundern sich gerade mal wieder über das Wetter während des ersten Trainings. Christian Menath: "Es war eine nasse Session vorhergesagt oder?" Philipp Schajer: "Es hätte regnen können." Mehr als dunkle Wolken gab es über dem Red Bull Ring aber bisher nicht. Auch in Le Castellet, wo es im Rennen regnen sollte, kam das versprochene Nass nicht.

12:05 Uhr
Kubica letzter
Aktuell ist Robert Kubica der langsamste Pilot im Fahrerfeld. Allerdings ist unklar, was für ein Programm der Pole, der mal wieder im Auto fahren darf, zu absolvieren hat.

11:53 Uhr
Strafen und Untersuchungen
Wegen eines Unsafe Release müssen Stoffel Vandoorne und Sebastian Vettel nach dem Training zu den Stewards. Der Ferrari-Pilot musste hart bremsen, weil der McLaren-Pilot zu spät vor ihm rausgeschickt wurde. Carlos Sainz sorgte hingegen für die erste Strafe. Er war in der Boxengasse 4,2 km/h zu schnell, was zu einer Geldbuße von 500 Euro für Renault führte.

11:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:05.525
2Ricciardo1:05.571
3Bottas1:05.681
4Verstappen1:05.702
5Vettel1:05.745
6Raikkonen1:05.896
7Grosjean1:06.435
8Gasly1:06.460
9Sainz1:06.553
10Magnussen1:06.594

11:32 Uhr
Regen liegt in der Luft
Die Teams warnen ihre Fahrer schon vor. Esteban Ocon soll zum Beispiel noch eine gezeitete Runden fahren, sobald er die ersten Regenwolken bemerkt.

11:21 Uhr
Die besten Schnappschüsse
Wie immer haben wir schon die ersten Bilder unserer Fotografen vor Ort bekommen. Eine Auswahl davon findet ihr wie immer in unserer laufend aktualisierten Galerie:

11:08 Uhr
Verstappen eröffnet
Mit einer 1:08.474 Minuten setzt Max Verstappen die erste Zeit des ersten Trainings. Allerdings ist hier jede Menge Luft. Im vergangenen Jahr lag die Pole-Zeit bei 1:04.251 Minuten von Valtteri Bottas.

11:00 Uhr
GRÜN
Das erste Training der Formel 1 in Spielberg hat begonnen.

10:55 Uhr
Wetter-Update
Es ist aktuell bewölkt aber trocken bei 18 Grad Luft- und 25 Grad Streckentemperatur.

10:49 Uhr
Alle Infos vom Donnerstag
Wer den Donnerstag in Spielberg ein wenig verschlafen hat, der findet alle Infos in unserer Ticker-Nachlese:

10:42 Uhr
Mercedes will das Fürchten lehren
In Österreich überraschte Mercedes plötzlich mit einem komplett neuen Update-Paket. Und das ist ziemlich umfangreich. Können die Silberpfeile der Konkurrenz damit erneut enteilen?

10:37 Uhr
Wir vermissen Grid Girls...
Zu unserem Bedauern wurden die Regeln hinsichtlich der Grid Girls immer noch nicht geändert. Daher können wir auch euch nur Highlights der Grid Girls der vergangenen Jahre präsentieren:

10:33 Uhr
Erstes Regenrennen 2018?
Der Red Bull Ring empfing uns mit wenig Sonnenschein. Auch für die ersten Sessions sehen die Prognosen nicht allzu berauschend aus. Alle Details zur Wettervorhersage findet ihr hier:

10:30 Uhr
Guten Morgen aus Spielberg
Wir begrüßen euch recht herzlich aus dem malerischen Spielberg, wo heute die ersten beiden Trainingssitzungen der Formel 1 beim Österreich GP stattfinden werden. Alle Infos zum Zeitplan und den Stream-Möglichkeiten findet ihr hier:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter