Formel 1

Formel 1 Österreich 2018, Qualifying in der Ticker-Nachlese

Das war der Samstag im Ticker: Formel-1-Qualifying in Österreich. Valtteri Bottas holt sich die Pole, Vettel erhält Strafe nach Sainz-Zwischenfall.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

20:45 Uhr
Das war der Freitag
Wir beenden für heute den Ticker, das Österreich-Wochenende ist ja fast schon wieder vorbei! Morgen kommt nur noch das Rennen, um 15:10 Uhr geht es los. Wir sind schon vorher im Live-Ticker wieder dabei, liefern letzten News und Vorberichte aus Spielberg. Bis dann!

20:10 Uhr
Hartley mit altem Frontflügel
Im 3. Training hatte sich Brendon Hartley beim Überfahren der Kerbs am Ausgang der vorletzten Kurve seinen Frontflügel beschädigt - mal wieder. "Das bedeutete, dass ich mit dem alten Flügel ins Qualifying gehen musste", erklärt Hartley. "Das war eine Entscheidung, die direkt vor dem Qualifying getroffen wurde, weil wir zu wenig Ersatzteile hatten." Aber er gibt auch zu: "Heute hat Pierre einen besseren Job gemacht und der Frontflügel hätte keine 3 Zehntel gebracht." Vielleicht, mutmaßt er, wäre sich aber Q2 ausgegangen.

19:51 Uhr
Qualifying-Duelle
Wie ist es um die bestellt? Soviel gleich mal im Voraus: Fernando Alonso ist in dieser Saison noch ungeschlagen. Um Vandoornes letzten Qualifying-Sieg gegen Alonso zu finden, muss man sich schon weit in die Saison 2017 bewegen.

19:35 Uhr
Pirelli erwartet einen Stopp
Standard also. "Aber wir sehen wahrscheinlich ein paar Abwechslungen dabei", mutmaßt Pirelli-Sportchef Mario Isola, "mit einem großen Boxenstopp-Fenster." Red Bull und Mercedes starten morgen auf den Supersoft-Reifen, während Ferrari und der Rest der Top 10 mit Ultrasoft losfahren werden.

19:15 Uhr
Räikkönen: Quali perfekt?
Fast zumindest, so glaubt Kimi Räikkönen. Woran liegt es also, dass er so weit hinter Teamkollege Sebastian Vettel zurückliegt? Für Räikkönen ganz klar: Es ist der alte Motor.

18:56 Uhr
Hamilton gratuliert Bottas
Am Ende war der Fehler von Hamilton im ersten Anlauf das größte Problem: Er und Vettel konnten im zweiten Versuch in Q3 nicht volles Risiko gehen, weil sie keine Sicherheits-Runden hatten. Bottas ging auf volle Attacke, und am Ende sprang die Pole dabei raus.

18:35 Uhr
Startplatz-Veränderungen nach Vettel-Strafe
Wie wirkt sich die Strafe gegen Vettel nun auf die Startaufstellung für das morgige Rennen in Spielberg aus? Verstappen landet neben Räikkönen in Reihe zwei, während Grosjean nun sogar auf Platz 5 vorrückt. Vettel steht neben ihm auf Platz 6.

18:16 Uhr
Stewards: Vettel hätte schneller sein sollen
Am Ende folgern die Stewards, dass Vettel bei einer Slowdown-Runde, also bei einer langsamen Runde im Qualifying, nicht so langsam auf der Ideallinie hätte fahren dürfen.

18:14 Uhr
Vettel-Strafe: Entscheidung der Stewards
Vettel bekannte sich gegenüber den Stewards schuldig - in der offiziellen Erklärung heißt es, er hatte keine Ahnung, dass Sainz von hinten auf einer schnellen Runde ankam. Tatsächlich hatte er Sainz in der Runde zuvor überholt, und war dann davon ausgegangen, dass Sainz in die Box kommen würde. Vom Team gab es keine Informationen, das wurde aber von den Stewards als nicht ausreichend befunden, um straffrei zu bleiben.

18:10 Uhr
STRAFE für Vettel
Jetzt also doch - 3 Startplätze muss Vettel morgen weiter nach hinten, die Stewards haben ihn für schuldig befunden.

18:08 Uhr
Vettel-Strafe?
Wir warten noch immer, das dauert heute. Was sagt denn Carlos Sainz zu der Geschichte? "Er hat mich nicht gesehen, wahrscheinlich haben sie es ihm nicht am Funk gesagt", so Sainz. "Zum Glück war meine Runde davor gut genug, und der Zwischenfall hat mir nicht viel gekostet, obwohl ich mir den Frontflügel beim Ausweichen über die Kerbs kaputt gemacht habe."

17:57 Uhr
Grosjean: Optimales Qualifying
Das Qualifying lief bei Romain Grosjean wirklich optimal - in Q2 kam er sogar wie die Top-Teams mit nur einem Reifensatz durch, während alle anderen im Mittelfeld zwei Mal rausfahren mussten. Hätte er das Risiko dann nicht auch in Q1 eingehen können, um noch einen Satz zu sparen? "Ja, aber wenn ich nicht durchkomme, weil die Strecke anders ist als in FP3, dann wäre die Medien-Runde jetzt lustig."

17:47 Uhr
Grosjean jubelt
Während seiner Medien-Runde bricht Romain Grosjean in Jubel aus - aber nicht nur wegen seinem Qualifying. Im Hintergrund läuft nämlich Fußball, und gleich zwei Mal schießt Frankreich ein Tor. Und ja, auch das Qualifying war gut, sicher. Aber Tooor!

17:38 Uhr
Andrang bei Red Bull
Wie zu erwarten war bei den Medien-Runden von Max Verstappen und Daniel Ricciardo viel los. Alle hoffen natürlich auf noch mehr Drama zum Windschatten-Kleinkrieg. Allerdings haben sich die beiden Fahrer dabei jetzt mal beruhigt, die Team-Krise scheint noch nicht ausgebrochen zu sein. Na ja, die zwei haben ja sogar den Baku-Crash überstanden.

Verstappen nach dem Qualifying in seiner Medien-Runde - Foto: Motorsport-Magazin.com
Ricciardo nach dem Qualifying in seiner Medien-Runde - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:30 Uhr
Grosjean auf 6
Romain Grosjean hat sich heute ebenfalls ein Kompliment verdient. Diesmal schmiss er keinen Top-Platz mit Crash weg, und es lief ihm auch die örtliche Tierwelt nicht über den Weg. Verdienter sechster Platz für ihn, noch vor Daniel Ricciardo. "Wir dachten nicht, dass wir einen der Red Bulls knacken könnten, aber wir haben es geschafft", freut er sich nach dem Qualifying. Für morgen hofft er endlich mal auf ein problemfreies Rennen: "Ich will, dass es morgen gut läuft - es ist gut zu wissen, dass ich noch immer weiß wie ich schnell fahren kann. Das war eine schlimme Abwärtsspirale, es war schwer, die aufzuhalten."

17:15 Uhr
Sieger morgen?
Mercedes in Reihe 1, Fragezeichen weiterhin über dem 3. Startplatz von Sebastian Vettel. Wer gewinnt morgen den GP von Österreich in Spielberg? Jetzt abstimmen:

17:13 Uhr
Bottas-Pole
Ach ja, da war doch was. Valtteri Bottas steht auf Pole! Das würdigen wir mal schnell, und zeigen das Foto von ihm mit dem Pirelli Pole Award her. Übergeben wurde der heute von Ex-F1-Weltmeister Nelson Piquet.

Valtteri Bottas mit dem Pirelli Pole Award - Foto: LAT Images

17:10 Uhr
Red-Bull-Probleme
Schnell ist der Red Bull eben auch noch immer nicht. Der Qualifying-Modus, den Renault für dieses Rennen gebracht hat, schien nicht allzu beeindruckend gewesen zu sein. "Ich war nicht schneller auf den Geraden, keine Ahnung was da passiert ist", meint Verstappen frustriert nach dem Qualifying.

17:03 Uhr
Red-Bull-Streit gesammelt
Die gesammelten Werke zum Red-Bull-Streit im Qualifying gibt es unten. Beide Fahrer sind angefressen, und die allgemein schlechte Pace an diesem Wochenende dürfte der Situation hier auch nicht zuträglich sein.

16:59 Uhr
Verstappen erinnert an Paul Ricard
Verstappen kann nicht verstehen, warum diese Team-Regel des Abwechselns gebrochen werden sollte: "Wenn sie sagen, dass du das ganze Qualifying lang vorne fahren musst, dann musst du das machen. Das habe ich in Paul Ricard gemacht. Natürlich war hier Daniel dran."

16:56 Uhr
Verstappen: War so abgesprochen
Verstappen hält jedenfalls dagegen: "Letztes Mal in Paul Ricard hat Daniel profitiert. Dieses Mal war es eigentlich sein Job, vorne zu fahren, keine Ahnung was da passiert ist." Das sei auch vor dem Wochenende schon abgestimmt worden.

16:50 Uhr
Ricciardo: Könnte fairer sein
Daniel Ricciardo scheint Christian Horner bezüglich der Fairness nicht zuzustimmen: "Wir hatten drei Versuche, und ich habe einfach für jeden Windschatten gegeben. Wenn ich einen Versuch kriege, dann gut, aber ..." Drei mal hintereinander wollte er dann doch nicht Windschatten-Helfer spielen. "Wir hätten fairer sein können."

16:45 Uhr
Horner erklärt Red-Bull-Strategie
"Wir haben eine sehr einfache Vorgabe hier für die letzten sieben Jahre: Dass wir von Wochenende zu Wochenende abwechseln, wer als erster aus der Box rauskommt", erklärt Christian Horner gegenüber Sky UK. "Nur so können wir es so fair wie möglich halten." In Österreich war das der Job von Ricciardo: "Natürlich hat er geglaubt, dass Max davon einen Vorteil ziehen könnte. Deshalb ging er vom Gas." Zusammengefasst: An einem Wochenende fährt Ricciardo zuerst, am nächsten wieder Verstappen. Heute wollte Ricciardo nicht, weil er glaubte, Verstappen hätte dadurch einen Vorteil.

16:40 Uhr
Red-Bull-Chaos
Während Vettel jetzt gleich zu den Stewards muss, kommen wir auf das chaotische Q3 von Red Bull zurück. Das Problem scheint jedenfalls klar: Einer sollte vorne fahren, der andere würde sich im Windschatten ziehen lassen. Von den Funksprüchen her sieht es so aus, als ob Ricciardo am Schluss Verstappen hätte ziehen lassen. Aber Ricciardo hielt das für sinnlos, wollte lieber alleine eine Runde fahren.

16:33 Uhr
Vettel über Sainz
"Ich habe ihn auf meiner schnellen Runde in den Kurven 8, 9 überholt, dann habe ich auf der Geraden runtergeschaut und ihn nicht gesehen", erklärt Vettel nach dem Rennen. "Ich habe in Kurve 1 eingelenkt und dachte, er muss da irgendwo sein, aber als ich rauskam versuchte er eine schnelle Runde. Aber ich konnte ihn nicht sehen." Normalerweise wird ein Fahrer bei so einem Zwischenfall vom Team vorgewarnt - aber manchmal geht eben was schief, wie Vettel weiter ausführt: "Mir wurde es nicht über Funkt gesagt, also kann ich mich nur entschuldigen."

16:30 Uhr
Vettel muss zu den Stewards
Für Sebastian Vettel gibt es womöglich Ärger: Die Stewards wollen ihn um 16:45 Uhr sehen, um mit ihm über den Sainz-Zwischenfall zu sprechen. Platz 3 ist noch nicht sicher für ihn.

16:26 Uhr
Funk-Austausch
Verstappen wurde von Ricciardo überholt, dann wurde er angewiesen, ihn wieder zu überholen. "Nein, letzte Woche war ich vorne, jetzt ist er vorne, komm schon", gab Verstappen zurück. Die Box forderte ihn noch einmal auf, vorbeizugehen. Verstappen verweigerte. Bei Ricciardo sah es anders aus: Er wurde dann aufgefordert, vorne wegzufahren. "Es macht keinen Sinn für mich zu fahren. Windschatten zu liefern", antwortete Ricciardo.

16:20 Uhr
Red-Bull-Chaos
Was war da los? Ricciardo und Verstappen wollten offenbar mit dem Windschatten taktieren - oder zumindest wollte Red Bull das. Die Fahrer wollten das offenbar nicht.

16:09 Uhr
Vettel-Untersuchung noch nicht entschieden
Noch ist nicht klar, ob Sebastian Vettel eine Strafe bekommt. Die Stewards sind aktuell noch bei der Entscheidungsfindung.

16:02 Uhr
Bottas mit Pole in Spielberg
Valtteri Bottas sicherte sich die Pole Position zum Österreich GP auf dem Red Bull Ring. Lewis Hamilton startet auf dem zweiten Platz vor den beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen. Für den Finnen war es die fünfte Pole seiner Karriere.

15:50 Uhr
Der Kampf um die Pole beginnt
Gegen Sebastian Vettel läuft derweil eine Untersuchung, weil er Carlos Sainz behindert haben soll. Da könnte dem Ferrari-Piloten noch eine Strafe drohen.

15:48 Uhr
Der Kampf um die Pole beginnt
Die letzten zwölf Minuten der Qualifikation haben begonnen. Jetzt geht es um die Startplätze der Top-Ten.

15:45 Uhr
Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Vettel1:03.544
2Hamilton1:03.577
3Bottas1:03.756
4Raikkonen1:03.975
5Verstappen1:04.001
6Grosjean1:04.059
7Magnussen1:04.291
8Ricciardo1:04.403
9Sainz1:04.561
10Hulkenberg1:04.676

12:41 Uhr
Vettel mit Bestzeit
Im zweiten Qualifikationsabschnitt sicherte sich Sebastian Vettel die beste Zeit, allerdings fuhren die beiden Silberpfeile mit einer härteren Reifenmischung und waren nur knapp hinter dem Ferrari-Pilot. Für Esteban Ocon, Pierre Gasly, Charles Leclerc, Fernando Alonso und Lance Stroll war nach dem Q2 dann Schluss.

15:25 Uhr
Q2 beginnt
Der zweite Abschnitt der Qualifikation hat begonnen. Jetzt geht es gut 15 Minuten um den Einzug in die letzte Runde.

15:22 Uhr
Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:04.080
2Bottas1:04.175
3Raikkonen1:04.234
4Grosjean1:04.242
5Verstappen1:04.273
6Vettel1:04.347
7Magnussen1:04.460
8Ricciardo1:04.723
9Hulkenberg1:04.864
10Sainz1:04.948

15:19 Uhr
Hamilton mit Bestzeit
Lewis Hamilton fuhr im Q1 die schnellste Runde, aber Sebastian Vettel zum Beispiel fuhr nicht einmal so schnell, wie er schon im FP3 gewesen war. Für Stoffel Vandoorne, Sergio Perez, Sergey Sirotkin, Brendon Hartley und Marcus Ericsson war der Arbeitstag nach dem ersten Abschnitt vorbei.

15:09 Uhr
Erste Teileverluste
Die Kerb-Problematik kennen alle fahrer, trotzdem verlor Charles Leclerc zwischen den letzten beiden Kurven einen Teil seines Frontflügels. Allerdings kann das problemlos behoben werden.

15:00 Uhr
Die Qualifikation hat begonnen
Die Ampel springt auf grün und gibt damit den ersten Abschnitt der Qualifikation frei. 18 Minuten haben die 20 Piloten jetzt, um sich für die zweite Runde zu qualifizieren.

14:50 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying in Österreich
Im ganz oben verlinkten Ticker gibt es unseren Live-Kommentar vom Qualifying in Spielberg. Dort gibt es auch alle Zeiten und Abstände aller Fahrer. Um 15:00 Uhr geht es los mit dem ersten Qualifying-Segment.

14:44 Uhr
Wetter-Update
Der offizielle Wetterbericht von Meteo France kommt: 40 Prozent Regenwahrscheinlichkeit für das Qualifying. Im Training lag die Wahrscheinlichkeit noch bei 60 Prozent.

14:35 Uhr
STRAFE für Williams
Echte Breaking News hier. Sirotkin war im 3. Training zu schnell, und zwar um 3.2 km/h. Folglich muss Williams 400 Euro zahlen. Mit 2.2 Sekunden Rückstand war Sirotkin chancenlos Letzter, Teamkollege Stroll schaffte auch nur Platz 19. Auf Vandoorne vor ihm fehlten Stroll 2 Zehntel.

14:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Wie sieht das Wetter in Spielberg aus? Noch ziemlich ähnlich wie heute Vormittag während dem 3. Training. Vereinzelt blauer Himmel, dann wieder ein paar kleine dunkle Wolken. Bis jetzt hat es noch nicht geregnet, wahrscheinlich bleibt es auch im Qualifying trocken.

14:22 Uhr
Wer holt Pole?
Noch ein letztes Mal stellen wir die Frage: Wer holt um 15:00 Uhr die Pole in Spielberg?

14:19 Uhr
Verstappen-Problem
Ganz klar ist noch nicht, wie es wirklich um Max Verstappens Red Bull wirklich steht. Ein paar berichten von einem Elektronik-Problem, Sky UK berichtete eben, dass es womöglich auch ein Teil beim Turbo sein könnte. Jedenfalls wird in der Red-Bull-Box hektisch am Auto gearbeitet, momentan ist nichts fertig.

14:15 Uhr
Leclerc-Getriebe hin
Und jetzt kommt auch die Bestätigung von der FIA: Sauber musste bei Leclerc das Getriebe wechseln, 5 Strafplätze sind für morgen die Folge. Bitter für Leclerc: Das ganze Wochenende schon bewegte er sich am Rande der Top 10, Q3 und in Folge Punkte schienen möglich zu sein.

14:11 Uhr
Leclerc-Defekt
Neben Verstappen erwischte es im 3. Training auch Charles Leclerc, er blieb bei ablaufender Zeit neben der Strecke stehen. Jetzt wird der Sauber gerade in der Box von den Mechanikern zerlegt, ein Getriebeproblem wird vermutet. Wenn das Getriebe gewechselt werden muss, würde das für morgen 5 Strafplätze bedeuten.

14:05 Uhr
Räikkönen kämpft
Gestern kam aus italienischen Medien schon die Ansage, Räikkönens Ferrari-Karriere sei fix vorbei und Leclerc ab 2019 im Cockpit neben Vettel zu finden. Heute sah Räikkönen im 3. Training jedenfalls nicht besonders beeindruckend aus, eher blieb er farblos, 4 Zehntel fehlten ihm heute auf Vettels Bestzeit. Und im Kies war er auch mal kurz.

Räikkönen im 3. Training in Spielberg auf Abwegen - Foto: LAT Images

13:58 Uhr
Renault wieder dabei?
Gestern ging es bei Renault nicht so richtig voran. Hülkenberg und Sainz klagten über ein nervöses Auto und viel Untersteuern im letzten Sektor. Heute schafften sie aber im Training eine klare Verbesserung gegenüber gestern. Ist das Problem gelöst? Hülkenberg meinte gestern ohnehin, dass Renault genau wüsste, wie man das Problem lösen könne.

13:49 Uhr
Toro Rosso: Noch 1 Flügel übrig
Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost erklärte während dem Training noch gegenüber dem ORF zu Hartleys abgefahrenem Frontflügel: "Es war leider ein neuer. Obwohl wir die Fahrer darauf aufmerksam gemacht haben, dass sie die Kerbs besonders im Training nicht verwenden sollten." Dabei klang er auch schon ziemlich genervt. "Jetzt wird ein alter draufgemacht." Bei Gasly war laut Tost auch ein neuer Flügel drauf, und irgendwo gibt es noch einen neuen Reserve-Flügel. Dann ist aber Ende, also sollten Hartley und Gasly sich jetzt wirklich mal zusammenreißen.

Brendon Hartleys Frontflügel-Endplatte in der Auslaufzone in Spielberg - Foto: Sutton

13:44 Uhr
Teile brechen ab
Wie gefühlt jedes Jahr geht 2018 die Debatte um die hohen gelben Kerbs in Spielberg weiter. Im 3. Training fanden sie wieder Opfer - allerdings die gleichen Fahrer, die es gestern schon erwischt hatte. Hartley und Vandoorne schrieben ihre Frontflügel ab. Besonders groß ist der Ärger bei Toro Rosso: Dort hat man einen neuen Flügel nach Österreich gebracht, langsam gehen ihnen jetzt aber die Teile aus.

13:40 Uhr
Red Bull noch immer in Problemen
Gestern ging es gar nicht. Heute hat es sich zwar verbessert, aber so werden sie im Qualifying keine Chance auf ein Top-4-Ergebnis haben. "Es ist besser, aber nicht so, dass die Fahrer sagen 'ja, wir haben Vertrauen'", meint Helmut Marko. Er vermutet, dass vor dem Qualifying noch einmal drastische Veränderungen am Setup vorgenommen werden.

13:36 Uhr
Trainings-Ergebnis
Nicht optimal für Red Bull - zeitlich sind sie ebenfalls noch immer viel zu weit von der Spitze, beziehungsweise von Vettel und den Mercedes. Räikkönen mag an diesem Wochenende nicht so wirklich. Am Ende waren die Haas sogar fast schon an Red Bull dran. Grosjean und Magnussen sind außerdem auch im Mittelfeld ganz klar die Schnellsten.

13:32 Uhr
Verstappen: Elektrik-Problem
Gerade eben gab Red Bulls Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko gegenüber dem ORF zu Verstappens Problemen bekannt: "Es ist elektrisch, diverse Sensoren sind ausgefallen. Das hat letztendlich den Motor gekillt, das Auto ist im vierten Gang steckend stehen geblieben." Er hebt ganz klar hervor: Wenn es elektrisch ist, dann sollte es kein Problem sein, den Red Bull über die Mittagspause zu reparieren und für das Qualifying wieder fit zu bekommen.

13:28 Uhr
Verstappen-Auto zurück
Verstappens Auto wird von den Red-Bull-Mechanikern zurück an die Box geschoben. Die Zeit läuft, bis 15:00 Uhr haben sie Zeit, um den Fehler zu finden und das Problem zu lösen. Hoffentlich schafft das auch Sauber, schließlich hatten die bei Leclerc ebenfalls einen Defekt.

13:24 Uhr
Verstappen-Defekt
Inzwischen sollte es der LKW mit dem Auto von Max Verstappen zurück zur Red-Bull-Box geschafft haben. Wäre ja kein Samstag, wenn bei Red Bull in der Mittagspause nicht ein Auto repariert werden müsste.

Verstappens Auto am Haken - Foto: LAT Images

13:06 Uhr
Leclerc mit Problemen
Zum Ende der Session fuhr Charles Leclerc noch einmal raus, um den Teststart durchzuführen, doch beim rausfahren ist im Antriebssystem des Sauber etwas kaputt gegangen. Er musste seinen Boliden daraufhin abstellen. Das wird ein hartes Stück Arbeit für Sauber bis zur Qualifikation um das Auto wieder hinzubekommen.

13:01 Uhr
Vettel mit Bestzeit im dritten Training
Sebastian Vettel sicherte sich im dritten Training die schnellste Rundenzeit knapp vor Lewis Hamilton und Valtteri Bottas. Die Red-Bull-Piloten waren ein ganzes Stück zurück und scheinen eher in den Rückspiegel auf die extrem starken Haas schauen zu müssen.

12:51 Uhr
Verstappen muss abstellen
Nach einem Abflug muss Max Verstappen sein Auto abstellen. Im Training wird der Niederländer nicht mehr fahren.

12:44 Uhr
Neuer Streckenrekord
Mit 1:04.070 Minuten hat Sebastian Vettel einen neuen Streckenrekord auf dem Red Bull Ring aufgestellt. In der Qualifikation wird es aber noch einmal deutlich schneller werden.

12:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:04.594
2Vettel1:04.600
3Hamilton1:04.672
4Raikkonen1:04.937
5Ricciardo1:05.085
6Verstappen1:05.191
7Grosjean1:05.376
8Sainz1:05.652
9Alonso1:05.666
10Hulkenberg1:05.714

12:23 Uhr
200. Rennen für Force India
Force India feiert an diesem Wochenende seinen 200. Formel-1-Grand Prix. Ob Esteban Ocon und Sergio Perez dabei Punkte holen können, ist aktuell alles andere sicher.

12:17 Uhr
Samstagsbilder
Die ersten Bilder unserer Fotografen sind eingetrudelt. Die besten Schnappschüsse gibt es wie immer in unserer Bildergalerie, die wir ständig aktualisieren.

12:05 Uhr
Räikkönen eröffnet
Mit einer 1:05.839 Minuten eröffnet Kimi Räikkönen mit dem Ultrasoft-Pneu die Session. Die Bestzeit gestern lag bei 1:04.579 Minuten. Sollte es regnen, wird es hier mehr Action geben als in Le Castellet, denn die FIA hat dafür einen weiteren Satz der Intermediate-Reifen freigegeben, damit die Teams nicht erneut auf Runden verzichten, um Reifen zu sparen.

12:00 Uhr
GRÜN
Das dritte Training der Formel 1 hat begonnen. Die letzten 60 Minuten Vorbereitungszeit sind angebrochen.

11:55 Uhr
Wie wird das Wetter?
Das Wetter sollte ab heute deutlich besser sein. Doch als wir heute morgen ankamen, war es deutlich schlechter als erwartet. Wie die Prognosen genau sind, das erfahrt ihr hier:

11:42 Uhr
Die Kerbs als Streitthema
Am Red Bull Ring sind die Kerbs nicht zum ersten Mal ein großes Thema. Nach zwei Schäden am Freitag beginnt die Diskussion von Neuem.

11:31 Uhr
Was geht bei Williams?
Williams steckt in einer tiefen Krise. Was bringt die Zukunft für das Traditionsteam? Wir haben einige Fragen dazu beantwortet:

Formel 1 2018: Was bringt die Zukunft für Williams?: (27:14 Min.)

11:22 Uhr
McLaren ist nicht zufrieden
Stoffel Vandoorne beendete den Freitag deutlich vor Fernando Alonso. Das ist sehr ungewöhnlich. Zufrieden war aber keiner der beiden Piloten. Die Balance passt nicht. Das Team hofft auf Verbesserungen über Nacht.

11:17 Uhr
Trainingsanalyse
Wie immer gibt es bei uns die detaillierte Analyse der Longrun-Zeiten am Freitag. Dort lassen sich spannende Tendenzen erkennen. Sebastian Vettel scheint gar nicht so weit von den Silberpfeilen entfernt zu sein. Lest selbst:

11:13 Uhr
Der Freitag im Überblick
Habt ihr am Freitag nicht alles mitbekommen? Wir haben die wichtigsten Infos in unserer Ticker-Nachlese für euch zusammengefasst.

11:10 Uhr
Hallo aus Spielberg
Wir begrüßen euch zum Qualifikationstag der Formel 1 in Österreich. Doch bevor es um die Pole Position geht, gibt es noch das dritte Training. Den kompletten Zeitplan und alle Infos zu den Übertragungsmöglichkeiten gibt es hier:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter