Formel 1

Vettel mit Bestzeit, Mercedes-Marathon - Nachlese Tag 1 & 2: Testfahrten Barcelona I

Zu Beginn der F1-Wintertestfahrten 2016 in Barcelona dominiert Mercedes mit Kilometern, Ferrari mit Speed. Die Ticker-Nachlese von Tag 1 und 2.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Die wichtigsten F1-News vom Dienstag in Barcelona

News-Ticker Dienstag - Testfahrten der Formel 1 in Barcelona

21:45 Uhr
Sonnuntergang in Barcelona
Gut, der ist schon wieder eine Weile her. Aber egal. Wir brauchen ein Abschlussbild für heute. Die Hälfte der ersten Testfahrten ist um. Morgen geht es genau hier weiter. Also Seite als Lesezeichen setzen und gleich morgen Früh wieder reinklicken. Ab acht sind wir on track!

Bis morgen Circuit de Barcelona-Catalunya - Foto: Sutton

21:28 Uhr
Karriereende? Alonso lacht Gerüchteköche aus
Fernando Alonso vor dem Karriereende? Von diesen Gerüchten will der Spanier nichts wissen. Er hat einen Vertrag mit McLaren und alles andere sind Spekulationen. Ein wenig amüsiert sich Alonso gar über die wilden Theorien.

21:03 Uhr
Größenwahnsinn oder Realismus?
Fernando Alonso ist nach seinem ersten Testtag 2016 voller Optimismus. Er sieht das McLaren-Chassis unter den besten - wenn nicht sogar bald ganz vorne. Zurecht? Seine Begründung:

20:43 Uhr
Die Qualifying-Revolution
So, jetzt die Details. Es sind wirklich total ausgefallene Vorschläge für einen neuen Qualifying-Modus, die schon in Australien zum Einsatz kommen könnten. So viel vorab: Reise nach Jerusalem ist nichts dagegen!

20:29 Uhr
F1 bekommt NEUES QUALI-FORMAT
Na, wer hätte damit gerechnet. Wir hatten euch gestern Neues zur Zukunft der Formel 1 angekündigt. Heute gab es einen großen Gipfel in Genf. Aber was dabei herausgekommen ist, kommt dann doch total überraschend. Ein komplett neues Format für das Qualifying soll etabliert werden. Details folgen.

20:15 Uhr
Fleißig, aber lahm
Max Verstappen bildete heute das Schlusslicht der Zeitentabelle. Aber beim Rundensammeln mischte der junge Niederländer ganz weit vorne mit. 121 Umläufe bedeuten heute Rang vier der Tabelle. Über welches der Rankings sich Verstappen hier wohl wundert?

Nanu, nur Elfter??? - Foto: Sutton
Gutierrez passte seinen Sitz in Eigenregie an - Foto: Sutton

19:58 Uhr
Esteban Gutierrez - selbst ist der Mexikaner
Gerade Interview-Runde mit Haas-Pilot Esteban Gutierrez. Thema Aufgabenverteilung in seinem neuen Rennstall Haas. "In einem neuen Team müssen alle anpacken. Ich habe auch selbst richtig mit angepackt. Ich war mit meinem Sitz nicht zufrieden und dann habe ich einfach selbst daran rumgewerkelt", sagt Gutierrez zu Motorsport-Magazin.com..

19:43 Uhr
Palmer: Kein Problem für morgen
"Wir hatten einen Turbofehler. Es gab recht offensichtliche Anzeichen dafür bevor wir auf der Strecke stehen geblieben sind. Es ist frustrierend, besonders nach gestern", sagt ein dann doch angefressener Jolyon Palmer. Das für morgen geplante Programm soll Renault aber normal durchziehen können. Am Lenkrad dann jedoch mit Kevin Magnussen, der die restlichen Testtage diese Woche übernimmt.

Ab morgen sitzt (danish) dynamite nicht nur im Heck des Renault, sondern auch am Lenkrad ... - Foto: Sutton

19:33 Uhr
Beim Lunch: Alonso erfährt von Arai-Aus
Schon witzig die Informationspolitik bei McLaren Honda. Gerade wurde Fernando Alonso um eine Stellungnahme zum Aus Yasuhisa Arai als Leiter des Honda-F1-Projekts gebeten. Doch der Spanier hatte keine Meinung dazu, denn: "Ehrlich gesagt habe ich es erst in der Mittagspause gelesen." Er müsse sich jetzt erstmal bei Teammitgliedern erkundigen, was Sache sei.

19:24 Uhr
Da ist er nicht mehr schnell
Hängt ein Ferrari am Haken ... wir kennen nur den Grund des stehengebliebenen SF16-H noch immer nicht. Ob die Scuderia noch damit herausrückt?

Vettels Ferrari blieb kurz vor Ende der Session stehen. - Foto: Sutton

19:17 Uhr
Vom Rundenkönig zum Tipp-Guru?
Heute spielt der FC Bayern gegen Juventus Turin. FCB-Fan Rosberg ist sich sicher: "Wir gewinnen auf jeden Fall!"

19:09 Uhr
F1 pulverisiert jüngsten Rekord
Mit 799 Runden haben die F1-Teams erst gestern einen neuen Tagesrekord bei Testfahrten seit Einführung der V6-Motoren erzielt. Doch schon heute ist der zunichte. Und wie: 1185 ist jetzt der neue Bestwert. Gleich acht Piloten fuhren mehr als 100 Runden.

18:46 Uhr
Mercedes vs. Ferrari...
...so wird vermutlich der Kampf um den WM-Titel lauten. Auf der Strecke gab es heute schon einen kleinen Vorgeschmack darauf, den unser Fotograf schön eingefangen hat.

Rot gegen Silber - Foto: Sutton

18:39 Uhr
Vettels Ferrari kommt zurück
Mittlerweile wurde Sebastian Vettels gestrandeter Ferrari wieder zurück an die Boxen gebracht. Er war verantwortlich dafür, dass der Testtag ein paar Minuten früher als geplant endete.

18:32 Uhr
Noch ein Diagramm
Unsere Statistikabteilung war wieder mal richtig fleißig. Wie viele Runden haben die Motorenhersteller pro eingesetztem Auto abgespult? Das nachstehende Diagramm verrät es.

18:25 Uhr
Alonso dementiert Gerüchte
Und da ist der McLaren-Pilot auch schon! Alonso dementiert in britischen Medien aufgekommene Gerüchte, wonach er heute über seinen Rücktritt entscheiden werde. "Ich fahre diese Saison sicher. Und die nächste und die übernächste auch noch!", lacht der Spanier.

Großes Interesse an Fernando Alonso - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:20 Uhr
Warten auf Alonso
Christian wartet mit den Journalistenkollegen gerade auf Fernando Alonso. Die Presserunde des Spaniers soll in Kürze beginnen.

Warten auf Alonso - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:15 Uhr
Die MSM-Rundenbilanz
Hier der Überblick nach 2 von 4 Testtagen beim ersten Besuch der Formel 1 in Barcelona. Mercedes führt. Ach ...

18:09 Uhr
Gene Haas über ...
Hier nun der versprochene Text mit Gene Haas, der heute so einges zu erzählen hatte. Haas erklärt die Probleme der Formel 1 in den USA. Zudem spricht er über Materialfehler, Punkte, Sponsorenlogos und Football.

18:00 Uhr
Endklassement Testfahrten Barcelona I, Tag 2
Der zweite Tag der Testfahrten ist vorbei. Hier das Ergebnis:

.
Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.810126Ultrasoft
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:23.525 112Ultrasoft
3 Sergio Perez Force India 1:23.650 101Supersoft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.867 172Medium
5 Marcus Ericsson Sauber 1:25.237108Soft
6 Esteban Gutierrez Haas 1:25.524 79Soft
7 Valtteri Bottas Williams 1:25.648 134Soft
8 Pascal Wehrlein Manor 1:25.925 71Soft
9 Fernando Alonso McLaren 1:26.082 119Soft
10 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 42Soft
11 Max Verstappen Toro Rosso 1:26.539 121Medium

17:55 Uhr
ROT
Im wahrsten Sinne des Wortes. Fünf Minuten vor Schluss steht der Ferrari. Wir vermuten, dass die Scuderia einfach mal getestet hat, wann der Tank leer ist. Muss man auch wissen. Gehts nochmal weiter? Glauben wir nicht. Gleich kommt das Ergebnis.

17:51 Uhr
Mercedes packt ein
Nach 172 Runden beendet Nico Rosberg seinen Arbeitstag im neuen F1 W07. Starkes Pensum. Dieser Mercedes läuft und läuft und läuft einfach ...

17:40 Uhr
Mutter und Kind
Gerade sind nur der Ferrari von Vettel und der Haas von Gutierrez auf der Strecke. Beste Gelegenheit also, folgenden Text über die Partnerschaft der beiden Teams zu lesen: Haas ist ja Ferraris B-Team. Aber der Rennstall fährt in Barcelona mit einem anderen Motor. Der muss aber nicht unbedingt schlechter sein, Ferrari testet noch.

17:30 Uhr
Countdown - noch 30 Minuten!
Der Testtag neigt sich dem Ende zu. Sehen wir noch Verbesserungen? Ja - Gutierrez hat sich gerade an Bottas vorbeigeschoben und liegt auch schon bei respektablen 72 Runden. Auch Verstappen verbessert sich, bleibt aber mal wieder Letzter. Mit Ericsson ist der siebte Fahrer im 100er-Club angekommen - wobei im Fall Rosbergs mit aktuell 170 Umläufen schon fast in Richtung 200er-Club gedacht werden darf.

Gene Haas beobachtet sein Team in Barcelona - Foto: Sutton

17:18 Uhr
Gene Haas über ...
Gleich kommt unsere große Story zur coolen Interview-Runde mit Gene Haas. Der Teambesitzer musste allerhand Fragen beantworten, selbst zum Training seiner Boxencrew. "Da sehen wir exzellent aus, sind in einem Zeitfenster von drei Sekunden. Das ist gut, das ist sehr sehr gut, sie sind nicht so schnell wie einige der größeren Teams, aber sie scheinen die Reifen zuverlässig runter und dran zu bekommen", sagt Haas. Was man von gewissen anderen Crews nicht immer behaupten kann. Neeeeeeein, wir denken jetzt nicht an das Team das im Klassement gerade vor Haas steht.

Ob wir Williams meinen ...? - Foto: Sutton

17:13 Uhr
Aus der Kategorie 'da fuhr er noch'
Nein, nicht der McLaren dieses Mal, sondern der Renault ist kurz nach dieser kleinen Verfolgungsjagd mit Alonso hochgegangen.

17:07 Uhr
Rossi in die IndyCar-Serie
Apropos Manor: Ihr ehemaliger Teilzeit-Pilot Alexander Rossi, der sich große Hoffnungen gemacht hatte, 2016 selbst zum Stammfahrer aufzusteigen, hat ein neues Betätigungsfeld gefunden. Der US-Boy fährt für Andretti Autosport in der IndyCar-Serie. Alle Infos gibt es hier:

17:00 Uhr
Der Zwischenstand
Hier das aktuelle Tableau vor der letzten Stunde der Testfahrten in Barcelona. Gerade ist Pascal Wehrlein nach langer Pause nochmal rausgefahren. Der Manor hat erst 47 Runden auf der Uhr heute. Verstappen hat sich gerade übrigens leicht verbessert ist aber immer noch Letzter.

.
Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.810101Ultrasoft
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:23.525 112Ultrasoft
3 Sergio Perez Force India 1:23.650 79Supersoft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.867 152Medium
5 Marcus Ericsson Sauber 1:25.23796Soft
6 Valtteri Bottas Williams 1:25.872 120Medium
7 Esteban Gutierrez Haas 1:25.873 68Soft
8 Pascal Wehrlein Manor 1:25.925 47Soft
9 Fernando Alonso McLaren 1:26.082 117Soft
10 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 42Soft
11 Max Verstappen Toro Rosso 1:26.755 107Medium

16:57 Uhr
So versteht man auch Japaner
Weil wir teilweise schon beim Aussprechen der Namen Probleme haben, lässt sich Christian die Umstrukturierungen bei Honda von japanischen Kollegen in Barcelona erklären.

Der japanische Reporter-Kollege hilft Christian aus - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:52 Uhr
Gutierrez attackiert Bottas
Mit Softs - also einer Reifennummer weicher - pirscht sich der Mexikaner in US-Diensten für Haas bis auf eine Tausendstelsekunde an den Williams heran. 61 Runden auf der Uhr sind auch nicht zu verachten für Tag zwei und noch eine Stunde zu fahren. Wehrlein im Manor hat er damit in beiden Kategorien überholt.

16:49 Uhr
Serienwechsel
Kurzer Einwurf: Auch die DTM hat heute ihre Testfahrten für die neue Saison aufgenommen. Die ersten Infos dazu im unten verlinkten Text. Nachher gibts bei uns auch den Testbericht zur Tourenwagenserie.

16:43 Uhr
Runden, Runden, Runden
Während auch Vettel und Bottas die 100 Runden vollmachen, ist Rosberg bereits bei 152 angekommen. Die 156 von Hamilton gestern werden ein Klacks für den Deutschen. Fast noch verrückter: McLaren hat jetzt schon über 550 Kilometer zurückgelegt. Das sind mehr als nach fünf Testtagen 2015 zusammen.

16:36 Uhr
Rosberg jagt Vettel
Der Mercedes und der Ferrari befinden sich gerade unmittelbar hintereinander auf der Strecke. Beide mit den Medium-Reifen - aber der Silberpfeil umrundet den Kurs gerade mehrere Sekunden schneller. Gibts gleich ein kleines Duell auf der Strecke. Das wär doch mal eine nette abwechslung. Bisschen Racing ...

Schnappt sich Rosberg Vettel? - Foto: Sutton

16:29 Uhr
Manor bemerkenswert!
Warum der Weg für Haas noch lang ist? Weil sogar ein Team wie Manor im Winter einen riesigen Sprung geschafft zu haben scheint. Pascal Wehrlein steht mit einer 1:25.925 auf Softs noch immer auf Rang sieben. Mehr als solide für das Team.

16:25 Uhr
Haas jetzt auch noch schnell
Esteban Gutierrez hat gerade mit den Medium-Reifen eine 1:26.685 Minuten auf den Asphalt gebrannt. Gar nicht mal so übel zum Einstand für das neue Team. Damit liegt er zum Beispiel weniger als eine Sekunde hinter dem Williams von Valtteri Bottas, der auch auf Medium unterwegs war. Die Pace passt ganz gut zu den Kampfansagen, die Gene Haas eben rausgehauen hat. "Wir machen unsere Kämpfe hinten. Wir werden nicht an der Spitze mit den Jungs kämpfen, wir werden die Leute hinten im Feld vermöbeln", kündigt der US-Amerikaner großspurig an. Bis dahin fehlt allerdings schon noch ein bisschen ...

Haas kommt in Barcelona immer besser in Fahrt - Foto: Sutton

16:16 Uhr
100er-Club
Auch Red Bull und Toro Rosso sind im 100-Runden-Club angekommen. Das werden wieder richtig viele insgesamt heute. Stark auch, dass Toro Rosso das trotz des Problems heute Morgen geschafft hat. Und Red Bull? Tja, da schnurrt die Power Unit scheinbar besser als bei Renault. Auch am Handgelenk von Dr. Helmut Marko, den unser Christian gerade im Fahrerlager erwischt hat ...

Helmut Marko trägt seine Power Unit am Handgelenk - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:06 Uhr
Perez ganz stark!
'Checo' sorgt hier endlich nochmal für eine Top-Zeit. Mit den Supersofts kommt er in seinem Force India VJM09 bis auf eine Zehntel an die Zeit von Red Bulls Daniel Ricciardo heran. Aber der Australier war bei seiner Runde auf dem Ultrasoft unterwegs gewesen. Auch Ericsson verbessert sich. Ihr wollt mehr über Force India erfahren? Kein Problem. Hier ein Hintergrund-Text, indem Geschäftsführer Otmar Szafnauer Details zum neuen Boliden und den Zielen im neuen Jahr preisgibt.

16:00 Uhr
Der Zwischenstand
Gerade hat Gutierrez mit 12 Runden Haas den bislang längsten Stint verschafft. Hier das aktuelle Tableau. Noch zwei Stunden sind zu fahren.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.81076Ultrasoft
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:23.525 95Ultrasoft
3 Sergio Perez Force India 1:24.238 65Soft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.867 128Medium
5 Marcus Ericsson Sauber 1:25.73480Soft
6 Valtteri Bottas Williams 1:25.872 94Medium
7 Pascal Wehrlein Manor 1:25.925 46Soft
8 Fernando Alonso McLaren 1:26.082 100Soft
9 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 42Soft
10 Esteban Gutierrez Haas 1:26.931 44Medium
11 Max Verstappen Toro Rosso 1:27.211 90Medium

15:52 Uhr
McLaren wird dreistellig
Ganz stark im Vergleich zum Vorjahr. Fernando Alonso hat soeben seine 100. Runde gedreht. Damit ist bisher nur noch Rosberg im Mercedes (116) fleißiger gewesen als der McLaren-Pilot.

15:47 Uhr
Renault macht Feierabend
Unfreiwillig natürlich nach dem hochgegangenen Motor. Jolyon Palmer gibt sich trotzdem zufrieden. "42 Runden sind besser als 37 Runden", twittert der Brite, erinnernd an gestern. "Immerhin geht es in die richtige Richtung", schreibt er weiter. Und #feelingpositive. Bei Jenson Button hieß sowas 2015 noch #progress.

Da fuhr er noch. Inzwischen ist der Renault von Jolyon Palmer technisch k.o. - Foto: Sutton

15:36 Uhr
Haas geht raus
Lange nichts gehört vom neuen Rennstall. Erst jetzt eröffnet Esteban Gutierrez seine Nachmittagssession. Runde 34 für den Mexikaner. Die Interview-Runde mit seinem Boss Gene Haas war übrigens extrem unterhaltsam, sagt Christian. Der Amerikaner sei ein echt cooler Typ. Ein zweiter Anekdoten-Arrivabene. Klasse! Sowas braucht die F1!

15:34 Uhr
Vettel kommt rein
Dieses Mal hat der Deutsche die Ultrasofts nicht ausgequetscht, sondern mal versucht mit ihnen zu haushalten. Sehr hohe 1:29er-Zeiten dementsprechend. Auch das will getestet werden. Der Reifen soll laut Pirelli ja nicht nur Qualifying-Gummi sein.

15:29 Uhr
Red Bull macht Schluss mit Geheimnissen
So siehts übrigens im Media Center aus, wenn Red Bull unten reinkommt und rausfährt. Alle stürmen dann ans Fenster, um Fotos zu schießen. Unten versteckt Red Bull den RB12 nämlich konseqzent mit Stellwänden. Zumindest bis gestern. Aber inzwischen geht das Team anders vor, berichtet unser Reporter Christian aus der Boxengasse. Jetzt gibt es nur noch Stellwände, wenn der Bolide in der Garage steht, aber nicht wenn er nur davor hält.

Aufregung im Media Center wenn der Red Bull kommt - Foto: Motorsport-Magazin.com

15:21 Uhr
Alonso und Perez verbessern sich
Perez nur leicht auf 1:24.417, Alonso mit den soften Reifen auf eine 1:26.082 Minuten. Damit ist der Spanier jetzt Achter. Und jetzt kommt Vettel nochmal mit den ultra-mega-giga-weichen Reifen. Angriff auf die eigene Bestzeit. Start jetzt!

Vettel versucht es nochmal mit Ultrasofts - Foto: Ferrari

15:14 Uhr
Vettel wie ein Uhrwerk
Mit den Supersofts dreht der Deutsche gerade eine Runde nach der anderen. 67 stehen inzwischen auf der Uhr. Das entspricht ziemlich genau einer Renndistanz. Rosberg ist allerdings schon beinahe bei 100 Runden angekommen. Stark auch McLaren: Alonso liegt schon bei 86. Der zweite gute Tag in Folge also. Respekt!

15:00 Uhr
Der Zwischenstand
Hier das aktuelle Tableau. Noch drei Stunden sind zu fahren.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.81064Ultrasoft
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:23.525 73Ultrasoft
3 Sergio Perez Force India 1:24.626 59Soft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:24.867 89Medium
5 Marcus Ericsson Sauber 1:25.73466Soft
6 Valtteri Bottas Williams 1:25.872 63Medium
7 Pascal Wehrlein Manor 1:25.925 36Soft
8 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 42Soft
9 Esteban Gutierrez Haas 1:26.931 32Medium
10 Fernando Alonso McLaren 1:27.198 84Soft
11 Max Verstappen Toro Rosso 1:27.211 67Medium

14:55 Uhr
Perez gast an
Der Fahrer von Force India schiebt sich mit einer 1:24.626Minuten auf Platz drei - mit den Softs. Auch Verstappen verbessert sich, bleibt aber Schlusslicht.

14:53 Uhr
Es war der Motor
Ein Defekt am Motor war es definitiv bei Palmer, haben wir inzwischen in Erfahrung bringen konnten.

14:51 Uhr
GRÜN!
Der Renault ist abgeschleppt. Es geht weiter, Vettel, Alonso, Bottas und Ericsson gehen gleich raus.

14:45 Uhr
Palmer wechselt zu Nissan
Beim Wechsel von seinem Renault RS16 ins Streckenfahrzeug muss der Brite also nicht einmal den Konzern wechseln. Die Ursache der Panne kennen wir leider noch nicht - auch noch nicht von Verstappen heute Morgen. Aber wir bleiben dran!

14:36 Uhr
ROT!
Die zweite rote Flagge des Tages ist draußen. Zwischen Kurve zwei und drei ist ein Auto stehen geblieben. Vielleicht ein McLaren? Alonso ist jedenfall eben auf die Strecke gegangen ... Nein! Aber es war ein schwarzes Auto. Der Renault von Jolyon Palmer.

14:28 Uhr
Rosberg geht raus
Mit Vettel, Ricciardo und Perez fahren gerade drei Piloten im hohen 1:29er bis niedrigen 1:30er-Bereich. Die Bestzeitenjagd ist also erstmal vorrüber. Oder? Gerade geht Rosberg raus ...

14:23 Uhr
Fahrerwechsel auch bei Mercedes?
Da gerade auf der Strecke nicht viel los ist, hier mal was Buntes für Zwischendurch. Mercedes wechselt offenbar tatsächlich durch und lässt einen Ersatzfahrer ran. Bei diesem belastenden Marathon-Programm kein Wunder. Aber: Kommt Roscoe überhaupt an die Pedale des neuen F1 W07? Ach ne - das ist ja sowieso der alte Mercedes aus 2014 ... :o)

14:17 Uhr
Gesellschaft für den einsamen Schweden
Nach einer geschlagenen Viertelstunde haben sich auch Ricciardo, Vettel und Perez aus der Mittagspause zurückgemeldet. Apropos Vettel. Hier haben wir euch aufgeschrieben was er in seiner Medienrunde eben so alles erzählt hat. Als kleiner Appetizer: "Es gibt noch jede Menge, das kommt, aber bis jetzt ist es schon ein sehr, sehr großer Schritt nach vorne in jedem Bereich."

14:05 Uhr
Ericsson legt los
Der Sauber-Pilot geht als Erster auf die Strecke, fährt auf den Softs aber eine Zeit jenseits der 1:30er-Marke.

14:00 Uhr
Lights out!
Die Testfahrten in Barcelona gehen weiter! Sehen wir sogar nochmal schnellere Zeiten als kurz vor dem Mittagessen? Immerhin war Vettel mit seiner Ultrasoft-Bestzeit bereits auf dem Niveau der besten Runde der Vorjahrestestfahrten. Und damals hatte die Nico Rosberg erst am sechsten von acht Testtagen in Katalonien gesetzt. Insgesamt war es sogar der zehnte Testtag, nachdem die F1 zuvor noch in Jerez gewesen war. Ist also der Ultrasofts so viel schneller oder hat Ferrari mit dem SF15-H eine saustarke Waffe konzipiert? Fragen über Fragen. So muss das sein!

13:59 Uhr
Gutierrez zufrieden mit Haas-Debüt
Esteban Gutierrez zeigt sich beeindruckt von der frühen Performance seines Boliden. "Ich fühle mich im Auto großartig, es ist ein echt guter Start. Jetzt müssen wir es feintunen. Es ist eine sehr gute Basis, besser als ich erwartet habe. Wir haben noch ein bisschen mechanische Arbeit zu tu, um das Auto fertig zu bekommen", sagte der Mexikaner gerade in seiner Mittagsmedienrunde.

13:55 Uhr
Wehrlein fährt weiter!
Doch kein Cockpitwechsel zur Nachmittagssession. Pascal Wehrlein fährt bei Manor weiter. Damit sehen wir Rio Haryanto doch erst morgen. Der Test geht übrigens in fünf Minuten weiter.

13:52 Uhr
Dressman Rosberg
Der Deutsche Mercedes-Star ist heute der fleißigste man auf der Strecke. Auch abseits des Rennautos macht er in seinem neuen Mercedes-Dress eine gute Figur.

Rosberg stellt seine Rennausrüstung vor: (01:54 Min.)

13:44 Uhr
Flüssignahrung für die Youngster
Während Christian von Medienrunde zu Medienrunde hetzt, können andere in Ruhe Mittag machen. Zum Beispiel Max Verstappen und Carlos Sainz. Mittagessen scheint beim Nachwuchsteam von Red Bull allerdings einzig aus Flüssignahrung bestehen. Das nennen wir mal Markentreue!

13:35 Uhr
Ami-Klischees
Nächste Presserunde. Diesmal gehts für unseren Streckenreporter Christian zum neuen Haas F1 Team. Besitzer Gene Haas gibt Auskunft. Schon bevor er da ist, bedient die Räumlichkeit Ami-Klischees. Fettes TV, noch fettere Couch ...

Medienrunde bei Haas. Wo bleibt Gene? - Foto: Motorsport-Magazin.com
Vettel gibt sein Mittagsinterview, MSM ist live dabei - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:26 Uhr
Da isser!
Mittagsbriefing mit Sebastian Vettel. Heute morgen war er in seinem neuen SF16-H wieder der schnellste da draußen. Aber wie wird er seinen SF16-H überhaupt nennen? Also den Spitznamen jetzt. Hat bei dem Deutschen ja Tradition, dass da immer was besonderes bei rumkommt. Etwa nach geselligen Abenden mit seinen Ferrari-Jungs in einer Pizzeria. Bisher gibts da aber nichts zu vermelden. "Den gibt es erst in Australien. Es gibt vielleicht ein paar Kandidaten, aber schauen wir mal", sagt er.

13:19 Uhr
Zwischenstand jetzt auch mit Reifen
Auf mehrfachen Wunsch gibt es unsere tolle Runden- und Zeitentabelle jetzt auch mit der Reifenmischung, mit der die Piloten ihre schnellsten Runden erzielt haben.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.81046Ultrasoft
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:23.525 58Ultrasoft
3 Nico Rosberg Mercedes 1:24.867 81Medium
4 Sergio Perez Force India 1:25.692 48Medium
5 Marcus Ericsson Sauber 1:25.73449Soft
6 Valtteri Bottas Williams 1:25.872 56Medium
7 Pascal Wehrlein Manor 1:25.925 36Soft
8 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 41Soft
9 Esteban Gutierrez Haas 1:26.931 32Medium
10 Fernando Alonso McLaren 1:27.198 71Soft
11 Max Verstappen Toro Rosso 1:27.346 59Medium

13:13 Uhr
Warten auf Vettel
Tja, auf der Strecke ist der Seb sauschnell unterwegs. Aber Christian muss bei der Medienrunde gerade warten.

Ja, wo bleibt denn der schnellste Mann. MSM wartet auf Vettel - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:00 Uhr
Der Zwischenstand zur Mittagspause
Vettel liegt vorn, nachdem die Führung zwischen ihm, Rosberg und Ricciardo ständig wechselte. Mit 1:22.810 Minuten liegt er nur knapp hinter der absoluten Testbestzeit von Rosberg aus dem vergangenen Jahr (1:22.792 Minuten). Der Silberpfeil hat mit 81 die meisten Runden absolviert. Jetzt ist Pause bis 14 Uhr. Hier im Ticker geht es aber natürlich weiter.

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:22.81045
2 Daniel Ricciardo Red Bull 1:23.525 58
3 Nico Rosberg Mercedes 1:24.867 81
4 Sergio Perez Force India 1:25.692 48
5 Marcus Ericsson Sauber 1:25.73449
6 Valtteri Bottas Williams 1:25.872 54
7 Pascal Wehrlein Manor 1:25.925 36
8 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 41
9 Esteban Gutierrez Haas 1:26.931 31
10 Fernando Alonso McLaren 1:27.198 69
11 Max Verstappen Toro Rosso 1:27.346 59

12:45 Uhr
Vettel!
Es scheint der Moment für Spitzenzeiten zu sein - und zwar auf Ultrasofts: Vettel unterbietet Ricciardo deutlich und fährt 1:22.810 Minuten.

12:40 Uhr
Er nun wieder!
Wir haben den Eintrag zu Vettel gerade erst fertig, da geht Ricciardo wieder in Führung: 1:23.525 Minuten auf den neuen Ultrasofts. Lange nichts mehr von Rosberg gehört...

12:37 Uhr
Vettel zurück an der Spitze!
Vettel pulverisiert Ricciardos Zeit: 1:23.658 sind nun zu schlagen, also noch mehr als einmal eine halbe Sekunde weniger. Beide fahren Supersofts.

12:34 Uhr
Wehrlein macht Boden gut
Mit 1:25.925 katapultiert sich der Deutsche vom Ende des Feldes auf Platz sieben.

Pascal Wehrlein kämpft sich nach vorne - Foto: Sutton

12:27 Uhr
Ricciardo mit Superzeit!
Jetzt geht wieder der Australier in Führung. Mehr als eine halbe Sekunde nimmt er Rosberg ab. Die Bestzeit lautet nun 1:24.298 Minuten.

12:14 Uhr
Die Enttäuschung eines Journalisten
Unser Redakteur Christian Menath war gerade an der Strecke in Barcelona unterwegs, als Verstappen für eine Unterbrechung sorgte (beim Toro Rosso geht es übrigens offenbar bald weiter). Entsprechend frustriert war er, statt F1-Autos nur die große Leere zu sehen.

Wie findest Du unseren Ticker heute, Christian? - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:00 Uhr
Der Zwischenstand von 12 Uhr
Rosberg ist wieder vorne!

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Nico Rosberg Mercedes 1:24.86766
2 Sebastian Vettel Ferrari 1:24.940 31
3 Daniel Ricciardo Red Bull 1:24.965 40
4 Sergio Perez Force India 1:25.692 33
5 Valtteri Bottas Williams 1:25.87240
6 Jolyon Palmer Renault 1:26.189 39
7 Marcus Ericsson Sauber 1:27.290 37
8 Max Verstappen Toro Rosso 1:27.346 35
9 Esteban Gutierrez Haas 1:27.405 13
10 Fernando Alonso McLaren 1:27.462 38
11 Pascal Wehrlein Manor 1:28.442 21

11:52 Uhr
Weiter geht´s!
Die Strecke ist frei!

11:46 Uhr
Toro Rosso abgeschleppt
Der Toro Rosso wird gerade abgeschleppt, sodass es wohl gleich weitergehen kann. Die Ursache für den Ausfall ist nicht klar.

Der STR11 von Max Verstappen ist zurück in der Box - Foto: Sutton

11:43 Uhr
Verstappen war es!
Der junge Niederländer steht im letzten Sektor und sorgt für die Unterbrechung.

11:41 Uhr
Rote Flagge!
Aus bislang ungeklärter Ursache wird auf der Strecke die rote Flagge geschwenkt!

11:40 Uhr
Die drei ??? und das Geheimnis der Airbox
Beim neuen Mercedes von Rosberg und Hamilton fällt vor allem die riesige Airbox auf. Unser Technik-Check erklärt sie.

11:31 Uhr
Alonso verbessert sich deutlich
Der Spanier dümpelte bislang mit mehr als zehn Sekunden Rückstand auf den Vorletzten am Ende des Feldes. Nun legt er mit 1:27.462 Minuten eine einigermaßen konkurrenzfähige Zeit hin und ist derzeit Neunter.

11:16 Uhr
Ricciardo im Red Bull vorne dabei
Der Australier schlägt sich hervorragend und lag heute zwischendurch sogar in Führung.

Gestern war Ricciardo bereits Dritter - Foto: Sutton

11:10 Uhr
Vettel jetzt vorne!
Schon wieder wechselt die Führung! Nun liegt Sebastian Vettel mit 1:24.940 Minuten vorne, fast genau seine Siegerzeit von gestern.

11:05 Uhr
Hondas Motorsportchef geht
Die Saison beginnt nicht gut für McLaren-Honda. Die Japaner wechseln ihren Motorsportchef Arai aus.

11:00 Uhr
Der Zwischenstand von 11 Uhr

Ricciardo nun in Führung, Haas hat eine erste Zeit.

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Daniel Ricciardo Red Bull 1:25.22324
2 Nico Rosberg Mercedes 1:25.479 43
3 Sebastian Vettel Ferrari 1:25.512 17
4 Sergio Perez Force India 1:25.835 22
5 Jolyon Palmer Renault 1:26.39425
6 Valtteri Bottas Williams 1:26.846 18
7 Max Verstappen Toro Rosso 1:27.346 25
8 Esteban Gutierrez Haas 1:28.996 6
9 Pascal Wehrlein Manor 1:29.249 16
10 Fernando Alonso McLaren 1:38.411 22
11 Marcus Ericsson Sauber - 21

10:40 Uhr
Vettel macht Ernst
Sebastian Vettel, dessen Fokus heute bislang nicht auf der Zeit lag, hat seine erste schnelle Runde abgeliefert. Er liegt im Moment auf Rang zwei hinter Nico Rosberg.

Erste ernsthafte Zeit für Sebastian Vettel - Foto: Sutton

10:35 Uhr
Haas auf der Strecke
Esteban Gutierrez ist im Haas als letzter Fahrer des heutigen Tages unterwegs. Sein Boss Gene Haas schaut zu - anders als gestern. Da war der US-Amerikaner noch auf dem Rückweg von den Daytona 500, dem Auftakt der NASCAR-Saison, bei dem es zum knappsten Sieg in der Geschichte des Rennens kam.

10:24 Uhr
Reifen-Update
Pirelli hat seine neuen Ultrasoft-Pneus mitgebracht. Vier Teams wollen sie bei diesen Tests ausprobieren. Bislang waren sie allerdings noch nicht im Einsatz. Alle Bestzeiten des gestrigen Tages wurden mit Mediums gefahren. Nur Celis (Force India), Button (McLaren) und Wehrlein (Manor) hatten ihre schnellsten Runden auf Softs. Es ist anzunehmen, dass die Ultrasofts eher am Ende der Tests zum Einsatz kommen.

10:19 Uhr
Rosberg holt sich die Bestzeit zurück!
Der Deutsche fährt 1.25,479 Minuten und verdrängt Perez von Platz eins.

10:17 Uhr
Sauber noch außer Konkurrenz
Das Team ist mit dem neuen Auto noch nicht fertig. Daher sitzt Marcus Ericsson auch heute wieder im 2015er-Modell. Eine Zeit hat er noch nicht gesetzt, anders als gestern.

Am Montag lag der Schwede auf Platz acht - Foto: Sutton

10:09 Uhr
Perez setzt neue Bestzeit!
Der Force-India-Pilot fährt 1.25,835 Minuten und setzt sich damit an die Spitze.

10:00 Uhr
Der Zwischenstand um 10 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Nico Rosberg Mercedes 1:26.236 23
2 Valtteri Bottas Williams 1:26.846 6
3 Sergio Perez Force India 1:27.789 8
4 Jolyon Palmer Renault 1:27.8064
5 Max Verstappen Toro Rosso 1:29.07010
6 Pascal Wehrlein Manor 1:31.906 7
7 Daniel Ricciardo Red Bull 1:35.044 12
8 Fernando Alonso McLaren 1:42.250 7
9 Sebastian Vettel Ferrari 1:55.924 7

Marcus Ericsson im Sauber (von 2015) hat noch keine gewertete Runde absolviert. Esteban Gutierrez war im Haas noch gar nicht auf der Strecke.

09:49 Uhr
Wo ist Haas?
Vom F1-Neuling war bislang noch gar nichts zu sehen. Gibt es Probleme, nachdem Grosjean gestern seinen Fronflügel verlor und eine rote Flagge verursachte?

09:43 Uhr
Alonso pflügt die Strecke durch
Wie gestern unter anderem Vettel hat heute Fernando Alonso einiges an Messinstrumenten dabei.

Bauer Alonso hofft auf gute Ernte - Foto: Sutton

09:34 Uhr
Rosberg setzt neue Bestzeit!
Der Deutsche verbessert sich auf 1.29,825 Minuten. Und dann nochmal auf 1.26,236 Minuten.

Bislang der Schnellste an Tag zwei in Barcelona: Nico Rosberg - Foto: Sutton

09:26 Uhr
Hier kommt Vettel
Der Ferrari-Mann ist inzwischen auch auf der Strecke, eine Zeit hat er bislang aber noch nicht gesetzt. Außer Rosberg tat das nur Ricciardo - allerdings wenig aussagekräftig. Er war mehr als fünf Sekunden langsamer als der Mercedes-Fahrer.

09:22 Uhr
Manor wechselt
Wehrlein wird übrigens nur heute morgen im Cockpit sitzen. Nachmittags bekommt Teamkollegen Rio Haryanto eine Chance.

09:15 Uhr
Entwarnung bei Alonso
Da wurde wohl nur was an den Testgeräten gecheckt, die McLaren, wie andere auch, am Auto befestigt hat. Der Spanier ist wieder auf der Strecke.

09:12 Uhr
Rosberg mit erster Bestzeit
Aus deutscher Sicht sind jetzt Wehrlein und Rosberg auf der Strecke. Der Silberpfeil-Pilot setzt gleich mal die erste Richtzeit: 1.30,023 Minuten. Die Zeiten haben sich aber gestern im Laufe des Tages auch noch sehr deutlich verbessert.

09:07 Uhr
Einmal McLaren und zurück
Was ist denn das? Alonso fährt für McLaren direkt am Anfang raus und kommt ebenso schnell wieder zurück an die Box! Gleich wieder technische Probleme mit dem Honda-Motor?

09:02 Uhr
Die wichtigsten Fakten zum Kurs
Der Circuit de Barcelona-Catalunya ist 4,655 km lang, die Start- und Zielgerade macht davon über einen Kilometer aus. Es gibt 16 Kurven. Den Rundenrekord hält Nico Rosberg mit 1.22,792 Minuten aus dem Vorjahr. Felipe Nasr schaffte ebenfalls 2015 mit 159 Runden die meisten Umdrehungen an einem Tag. Zum Vergleich: Vettel fuhr gestern 1.24,939 und Hamilton schaffte 156 Runden.

08:56 Uhr
Nur noch ein paar Minuten!
Hier geht es gleich los: Um 9 Uhr startet Tag zwei der Testfahrten von Barcelona. Wir sind gespannt. Wird Vettel wieder am schnellsten sein und fährt Rosberg noch mehr Runden als gestern Hamilton (156)?

08:53 Uhr
Vergessene Formel-1-Fahrer
Hans Herrmann wird heute 88 Jahre alt. Der gebürtige Stuttgarter fuhr von 1953 bis 1966 unregelmäßig in der Königsklasse und stand dabei einmal auf dem Podest. Er ist außerdem der älteste lebende Pilot, der eine Schnellste Runde in der F1 fuhr.

Hans Herrmann beim Frankreich GP 1954, wo er die Schnellste Runde fuhr - Foto: Daimler

08:33 Uhr
Rosbergs Roller-Gang
Nico, die coole Sau, hat das Wetter genutzt, um lässig mit dem Motorroller zur Strecke zu kommen. Keine Angst, die Tropfen sind Morgentau, kein Regen!

Vorsicht: Dieser Roller gehört nur Nico Rosberg! - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:24 Uhr
Diese Fahrer sind heute (Dienstag) unterwegs

Testfahrten Barcelona I (22. - 25. Februar)

Team Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Mercedes Hamilton Rosberg Hamilton Rosberg
Ferrari Vettel Vettel Räikkönen Räikkönen
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Ricciardo Ricciardo Kvyat Kvyat
Force India Celis Perez Hülkenberg Celis
Renault Palmer Palmer Magnussen Magnussen
Toro Rosso Sainz Verstappen Sainz Verstappen
Sauber Ericsson Ericsson Nasr Nasr
McLaren Button Alonso Button Alonso
Manor Wehrlein Wehrlein Haryanto Haryanto
Haas Grosjean Gutierrez Grosjean Gutierrez

Rosberg, Perez, Verstappen, Alonso und Gutierrez sind heute also neu, der Rest fuhr bereits gestern. Vettel war dabei der Schnellste.

08:14 Uhr
Guten Morgen!
Wir sind natürlich auch heute wieder den ganzen Tag live für euch vor Ort und tickern alle wichtigen und witzigen Neuigkeiten von den Testfahrten. Heute ist in Barcelona kein Regen in Sicht, die Sonne kommt raus, aber kalt ist es trotzdem (noch).

Die wichtigsten News vom Montag in Barcelona

  • Inzwischen haben alle Teams ihre Autos präsentiert
  • Mercedes hat mit Lewis Hamilton mit Abstand die meisten Runden (156) absolviert
  • Sebastian Vettel im Ferrari sichert sich die Bestzeit
  • Haas hat eine rote Flagge verursacht, als Grosjean seinen Frontflügel verlor

News-Ticker Montag -Testfahrten der Formel 1 in Barcelona

Christian mit seinem Souvenir - Foto: Motorsport-Magazin.com

20:50 Uhr
Souvenirjäger auf Tour
Was hat denn unser Christian da abgestaubt?! Einen originalen Andy Cowell! Ja, so so sieht die neue Auspuffkonstruktion von Mercedes aus.

20:36 Uhr
Die meisten Test-Runden der V6-Ära
799 Runden wurden heute in Barcelona gedreht. Das ist ein neuer Tagesrekord seit Einführung der V6-Motoren. Wir gratulieren allen Beteiligten!

19:52 Uhr
Tech Briefing bei Mercedes
Da lacht das Herz unseres Technikfuchses Christian M.! Bei Mercedes werden gerade die neuesten technischen Entwicklungen erklärt. Und das um die Uhrzeit...

19:19 Uhr
Wehrlein als wichtiger Entscheider
"Ich versuche zu sagen, was Priorität hat und das Team in die richtige Richtung zu lenken. Da spiele ich eine große und wichtige Rolle", gibt sich Pascal Wehrlein selbstsicher. 54 Runden hat der Rookie heute absolviert.

19:13 Uhr
Schichtwechsel bei Mercedes
Wer rastet, der rostet! Bei Mercedes fasst die Nachtschicht gerade ihr Essen aus. Kollege Menath würde sich wohl auch gerne an dem reichhaltigen Buffet bedienen. Der Arme musste den ganzen Tag an der Strecke hungern.

19:07 Uhr
Wie laut sind die neuen Autos?
Sebastian Vettels fachkundige Meinung zum neuen Sound: "Ich denke, die Autos sind lauter. Es klingt ein bisschen schöner und kraftvoller. Sie sind noch immer nicht so laut, wie ich sie gerne hätte, aber besser als die letzten Jahre." Ob das die Fans zurück an die Strecke bringt?

18:50 Uhr
Entscheidet sich morgen das neue Gesicht der F1?
Morgen könnten in Genf richtungsweisende Entscheidungen für 2017 und danach fallen. Oder auch nicht! Wie Toto Wolff soeben erklärt hat, kann das Meeting per Beschluss morgen auch um zwei Monate verschoben werden.

18:25 Uhr
Freude bei McLaren
Die 84 Runden des McLaren-Honda werden im britischen Team fast wie ein GP-Sieg zelebriert. Ob das schon der Auftakt zur neuen - und im Vorjahr angekündigten - Dominanz ist?

18:18 Uhr
Hamiltons Mercedes-Marathon in Zahlen
Ganze 156 Runden hat Lewis Hamilton heute abgespult. Das sind unglaubliche zweieinhalb GP-Distanzen in Barcelona. Kein anderer Fahrer kam auch nur in die Nähe der 100-Runden-Marke.

Ergebnis 1. Tag Barcelona-Test 2016

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:24.939 69
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:25.409 156
3 Daniel Ricciardo Red Bull 1:26.044 87
4 Valtteri Bottas Williams 1:26.09180
5 Alfonso Celis Force India 1:26.298 58
6 Jenson Button McLaren 1:26.735 84
7 Carlos Sainz Toro Rosso 1:27.180 55
8 Marcus Ericsson Sauber 1:27.555 88
9 Pascal Wehrlein Manor 1:28.292 54
10 Romain Grosjean Haas 1:28.399 31
11 Jolyon Palmer Renault 1:29.356 37

18:00 Uhr
Ampel auf Rot
Der erste Testtag geht zu Ende. Sebastian Vettel war der schnellste Fahrer heute, aber Lewis Hamilton war als Marathonmann ebenfalls einer der Gewinner des Testauftakts. Der Mercedes lief heute wie ein Uhrwerk.

17:55 Uhr
Celis legt auf dem Soft zu
Alfonso Celis hat die weicheren Reifen drauf und gewinnt einen Platz mit seiner Rundenzeit von 1:26.298 Minuten.

17:44 Uhr
Button verbessert sich
1:26,735 für den McLaren-Fahrer. Damit übernimmt er den 5. Platz. Plus: Sein McLaren-Honda hat heute schon unfassbare 79 Runden auf dem Tacho.

17:31 Uhr
Celis legt zu
Der Mexikaner zeigt 1:27.030! Damit schiebt er sich auf den 6. Platz und macht Force India eine Freude.

17:22 Uhr
Reifenspaß mit Pirelli
Pirelli erklärt, wie der neue Ultrasoft-Reifen mit der Piste interagiert. Die Italiener haben diese Mischung neu konzipiert und heute zum ersten Mal im Einsatz.

Pirelli: So funktioniert der Ultrasoft-Reifen: (01:41 Min.)

17:04 Uhr
Bravo, Pascal Wehrlein!
Wehrlein setzt als erster Fahrer eine Zeit auf den Soft-Reifen: 1:28.607 bedeuten seine neue schnellste Runde und er überholt damit Alfonso Celis.

Der Stand um 17 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:24.939 57
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:25.409 125
3 Daniel Ricciardo Red Bull 1:26.044 65
4 Valtteri Bottas Williams 1:26.09149
5 Carlos Sainz Toro Rosso 1:27.180 55
6 Marcus Ericsson Sauber 1:27.555 66
7 Jenson Button McLaren 1:27.691 58
8 Romain Grosjean Haas 1:28.399 13
9 Alfonso Celis Force India 1:29.406 37
10 Pascal Wehrlein Manor 1:29.824 24
11 Jolyon Palmer Renault 1:31.351 21

16:42 Uhr
Wehrlein legt zu
Der Rookie steigert sich auf 1:28.591. Damit ist er Vorletzter im Klassement.

16:35 Uhr
Hülkenberg hat neuen Fitness-Trainer
Wie findet man einen neuen Trainer? Nico Hülkenbergs Antwort: Stadtanzeiger in Emmerich, Annonce rein: Geilster Job, aber nicht bezahlt. Das ist eine kleine Industrie. Er hat natürlich vorher schon mal im Racing und der Formel 1 mal gearbeitet. Ich kannte ihn nicht, aber jemand den ich gut kenne, auch vom Team, kannte ihn und der hat uns dann in Kontakt gebracht.

16:22 Uhr
Hamilton wieder draußen
Das konnte sich der Weltmeister nicht bieten lassen. Ricciardo alleine auf der Strecke? Da geht Hamilton doch glatt seine 116. Runde an.

16:20 Uhr
Ricciardo nun alleine
Marcus Ericsson und Jenson Button haben sich für kurze Stints auf die Strecke begeben, sind aber - wie auch Wehrlein und Hamilton - wieder in der Box. Damit macht nun Daniel Ricciardo den Sololäufer.

16:09 Uhr
Wehrlein leistet Hamilton Gesellschaft
Pascal Wehrlein befindet sich auch auf der Strecke und gesellt sich damit zu Lewis Hamilton, der mittlerweile 115 Runden auf dem Konto hat.

Der Stand um 16 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:24.939 50
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:25.409 115
3 Daniel Ricciardo Red Bull 1:26.044 52
4 Valtteri Bottas Williams 1:26.09149
5 Carlos Sainz Toro Rosso 1:27.180 55
6 Jenson Button McLaren 1:27.691 48
7 Marcus Ericsson Sauber 1:28.122 57
8 Romain Grosjean Haas 1:28.399 13
9 Alfonso Celis Force India 1:29.406 30
10 Jolyon Palmer Renault 1:31.351 20
11 Pascal Wehrlein Manor 1:31.862 15

15:56 Uhr
Hamilton als Duracell-Häschen
Der Weltmeister dreht noch immer einsam seine Runden. Er steht mittlerweile bei 109 Laps und hat damit fast so viele wie seine ersten Verfolger in dieser Wertung gemeinsam (Ericsson 57, Sainz 55).

15:41 Uhr
Hamilton durchbricht die 100er-Marke
Der Mercedes-Pilot hat damit fast doppelt so viele Runden wie der zweitfleissigste Fahrer. Er ist aber nach wie vor nicht in Schlagdistanz zur Vettel-Zeit.

15:29 Uhr
So was gibt´s nicht oft in der F1
Was man sonst nur vom Fußball kennt, gibt es auch in Barcelona: Fan-Transparente mit Forderungen an die Funktionäre.

Diese Fans wollen Unterstützung für die kleinen Teams und mehr enges Racing - Foto: Sutton

15:20 Uhr
Der unglaubliche Hulk ist traurig
Nico Hülkenberg wäre wohl ganz gern heute gefahren. Er hat den Einsatz von Ersatzfahrer Alfonso Celis wie folgt kommentiert: "Der eine Extra-Tag ist nicht ideal. Das tut schon ein bisschen weh. Aber das wird so entschieden und damit befasse ich mich jetzt nicht länger. Einfach arbeiten und fokussieren."

15:12 Uhr
Wehrlein fährt wieder
Pascal Wehrlein hatte heute morgen erst acht Runden absolviert. Jetzt ist er aber wieder draußen. Dafür kam Lewis Hamilton vorhin an die Box und blieb erstmal.

15:02 Uhr
Der Stand von 15 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:24.939 48
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:25.409 88
3 Daniel Ricciardo Red Bull 1:26.044 43
4 Valtteri Bottas Williams 1:26.09150
5 Carlos Sainz Toro Rosso 1:27.180 35
6 Jenson Button McLaren 1:27.691 34
7 Marcus Ericsson Sauber 1:28.165 42
8 Romain Grosjean Haas 1:28.399 13
9 Alfonso Celis Force India 1:29.406 24
10 Jolyon Palmer Renault 1:31.351 16
11 Pascal Wehrlein Manor 1:33.455 8

15:01 Uhr
Vettel momentan deutlich schneller
Momentan liefert der Deutsche die deutlich besseren Zeiten als Hamilton. Geht da noch was für den Weltmeister? Zeit wäre noch: Die Session endet erst um 18 Uhr.

14:55 Uhr
Haas ohne Frontflügel
So sah das übrigens vorhin aus, als Romain Grosjean im Haas seinen Frontflügel verlor, was heute morgen eine rote Flagge verursachte.

Grosjean geht topless - Foto: Sutton

14:52 Uhr
Hamilton kämpft
Sein Silberpfeil ist auf der Strecke, kommt aber nach wie vor nicht an Vettels Zeit heran. Der Weltmeister hat bereits 82 Runden absolviert.

14:37 Uhr
Boullier und die Medien
McLarens Renndirektor Eric Boullier bat zur Presserunde. Das Interesse war überschaubar...

Der Saal war voll wie McLarens Punktekonto - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:27 Uhr
Bislang keine Veränderungen
Ein paar Fahrer waren/sind inzwischen unterwegs, darunter auch Lewis Hamilton. Vettels Bestzeit konnte er aber bislang nicht attackieren. Der Ferrari-Pilot fährt jetzt auch wieder.

14:14 Uhr
Testet Wehrlein auch für Mercedes?
Wir sind euch noch schuldig, was Pascal Wehrlein bei der Presserunde gesagt hat, während sich unser Redakteur - versehentlich - ins Bild drängelte. "Als Fahrer will man so viel wie möglich fahren – vor allem ich. Ich brauche die Erfahrung, jetzt wieder im F1-Auto zu sitzen. Die Umstellung vom DTM-Auto ist riesengroß. Deswegen hoffe ich, heute nachmittag und auch die nächsten Tage mehr zum Fahren zu kommen. Eventuell teste ich auch für Mercedes", sagte der Manor-Pilot überraschend. Wir haken bei den Verantwortlichen nach, ob das realistisch ist.

14:09 Uhr
Keine Eile im Paddock
Der eine oder andere kann sich offenbar nur schwer vom Mittagstisch lösen. Gähnende Leere auf der Strecke bislang.

13:59 Uhr
Gleich geht es wieder los!
Mittagessen runterschlucken, Motoren an und dann wieder ab auf die Strecke!

13:48 Uhr
Ricciardo kommt spät in Fahrt
Der stets gut gelaunte Red-Bull-Pilot setzte die erste Richtzeit, fuhr letztlich nur relativ wenige Runden (20) und konnte sich zur Halbzeit des ersten Tages doch noch auf Platz vier schieben.

Das neue Design des Red Bull - Foto: Sutton

13:38 Uhr
Der neue Star der Formel 1...
...und daneben Pascal Wehrlein: Unser Redakteur Christian Menath (Mitte) bei der Medienrunde mit dem Deutschen. Manor fand das Motiv offenbar schön und hat es getwittert.

13:27 Uhr
Mit Hülkenberg durch die Mittagspause
Der Deutsche bei Force India und seine Teamkollegen formulieren im Video ihre Saisonziele und Erwartungen.

Die Saisonziele von Hülkenberg und Perez: (03:16 Min.)

13:05 Uhr
Der Zwischenstand zur Mittagspause

Pos Fahrer Team ZeitRunden
1 Sebastian Vettel Ferrari 1:24.939 36
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:25.409 66
3 Valtteri Bottas Williams 1:26.091 42
4 Daniel Ricciardo Red Bull 1:26.70420
5 Carlos Sainz Toro Rosso 1:27.180 35
6 Jenson Button McLaren 1:27.691 34
7 Marcus Ericsson Sauber 1:28.165 36
8 Romain Grosjean Haas 1:28.399 13
9 Alfonso Celis Force India 1:31.155 21
10 Jolyon Palmer Renault 1:31.351 15
11 Pascal Wehrlein Manor 1:33.445 7

13:00 Uhr
Jetzt ist erstmal Pause
Der Vormittag des ersten Wintertesttages ist bereits vorbei. Eine Stunde fährt jetzt kein Auto mehr. Danach geht es aber noch vier Stunden weiter.

12:57 Uhr
Manor-Zeiten im Vergleich
Die 1:35er-Runde von Pascal Wehrlein mag im Vergleich zur Spitze langsam erscheinen, doch sie ist nur 4,4 Sekunden langsamer als die beste Manor-Zeit aus der Qualifikation des letztjährigen Rennens in Barcelona. Und das in der ersten Runde. Wenn sich die Zeiten bei Manor jetzt noch so verbessern wie bei der Konkurrenz, dann ist Wehrlein noch heute deutlich unter der 1:31.200 Minuten, die Will Stevens in der Qualifikation zum Spanien GP fuhr.

12:53 Uhr
Erste Zeit von Manor
Kurz vor der Mittagspause komplettiert Pascal Wehrlein im Manor die erste gezeitete Runde. Mit einer 1:35.673 Minuten lässt der Rookie es aber noch ruhig angehen.

12:47 Uhr
Es geht auf Mittag zu
Es dauert nicht mehr lang bis zur Mittagspause. Dennoch startet McLaren noch einen Run. Von der Technik her scheint bei McLaren-Honda aktuell alles zu laufen.

12:43 Uhr
Starke Runde von Seb
Mit seiner neuen Bestzeit hat Vettel sogar bereits die Bestzeit des ersten Barcelona-Tags im Vorjahr unterboten. Allerdings hatten die Boliden damals bereits vier Testtage in Jerez hinter sich.

12:38 Uhr
Vettel knackt die 1:25er-Marke
Mit einer Zeit von 1:24.939 Minuten unterbietet Sebastian Vettel als Erster die 1:25er-Marke bei den diesjährigen Tests. Damit hat er nun eine halbe Sekunde Vorsprung auf Lewis Hamilton.

Nicht nur wir wollen die Details der Autos kennen lernen - Foto: Sutton

12:33 Uhr
Hamilton ist weiter Kilometerkönig
Mit deutlichem Vorsprung ist Lewis Hamilton bisher der fleißigste Pilot des Tages. 50 Umläufe hat der Brite im Mercedes bereits absolviert. Auf Platz zwei liegt Sainz mit mehr als zehn Runden weniger. Pascal Wehrlein hat erst zwei Runden beendet.

Ferrari lässt keine Blicke auf den SF16-H zu - Foto: Sutton

12:28 Uhr
Grün
Die rote Flagge ist wieder aufgehoben. Lange dauerte es nicht, bis auf der Strecke wieder Action herrscht. Lewis Hamilton hat die Box bereits verlassen.

12:25 Uhr
McLaren gibt Gas
Zumindest war das der Plan bei McLaren. Gerade hatte Button seine Zeit auf 1:27.691 Minuten verbessert und hatte sich damit an Sauber vorbeigeschoben. Dann kam die rote Flagge und unterbrach den Zeitangriff

12:20 Uhr
ROTE FLAGGE
Der Test ist unterbrochen. Romain Grosjean hat bei seinem HAAS-Renner den Frontflügel verloren.

12:12 Uhr
Vettel wieder vorne!
Der Deutsche und Hamilton wechseln sich mit den Bestzeiten ab. Nur führt wieder der Ferrari-Fahrer. Mit 1.25,206 Minuten hat er den Briten um zwei Zehntel unterboten.

12:00 Uhr
Der Zwischenstand um 12 Uhr

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1 Lewis Hamilton Mercedes 1:25.409 48
2 Sebastian Vettel Ferrari 1:25.921 15
3 Valtteri Bottas Williams 1:26.091 17
4 Carlos Sainz Toro Rosso 1:27.924 26
5 Marcus Ericsson Sauber 1:28.424 13
6 Jenson Button McLaren 1:28.493 11
7 Romain Grosjean Haas 1:29.310 4
8 Alfonso Celis Force India 1:31.155 3
9 Jolyon Palmer Renault 1:31.351 11
10 Daniel Ricciardo Red Bull 1:37.610 14
11 Pascal Wehrlein Manor - 1

11:54 Uhr
Hamilton mit neuer Begleitung?
Zwischen zwei Bestzeiten findet der Mercedes-Pilot offenbar auch noch Zeit für einen Flirt. Bringt sie endlich Ordnung in sein Liebesleben?

Lewis Hamilton mit unbekannter Begleitung - Foto: Sutton

11:46 Uhr
Hamilton ist der Runden-König
Der Weltmeister hat bereits doppelt so viele Runden hinter sich (44) wie der Zweitbeste in dieser Kategorie, Carlos Sainz.

11:41 Uhr
Die besten Technik-Bilder
Unsere Fotografen haben mal wieder in den Boxen spioniert und die besten Technik-Fotos für Euch geschossen. Seht selbst!

11:29 Uhr
Hamilton zurück an der Spitze
Der Silberpfeil-Pilot ist zurück an der Spitze mit 1.25,409 Minuten. Inzwischen sind alle Fahrer auf Medium-Reifen unterwegs

11:24 Uhr
McLaren hat (eine) Zeit
Nachdem Jenson Buttons Auto lange in der Box stand, hat der Brite nun auch eine Zeit gesetzt (1.28,734 Minuten). Man traut es sich fast schon gar nicht zu sagen, aber angeblich waren es technische Probleme, die das Team bislang daran hinderten, noch mehr Runden zu fahren.

11:14 Uhr
Auch Force India fährt
Mittlerweile hat sich auch das Team von Nico Hülkenberg gezeigt. Der Deutsche ist allerdings erst am Mittwoch dran. Heute fährt der junge Ersatzpilot Alfonso Celis aus Mexiko.

Alfonso Celis testet heute für Force India - Foto: Sutton

11:03 Uhr
Vettel ist vorne
Nun hat sich der deutsche Ferrari-Pilot die Bestzeit geschnappt! Mit 1.26,187 Minuten ist er 0,825 Sekunden schneller als Hamilton.

10:58 Uhr
Wehrlein macht Meter
Pascal Wehrlein absolviert erstmals Testfahrten nicht als Testfahrer, sondern als Stammpilot.

Der Deutsche im Manor auf der Strecke in Barcelona - Foto: Sutton

10:46 Uhr
Die Führung wechselt
Nachdem Carlos Sainz zwischendurch der Schnellste war, hat nun der Weltmeister die Führung wieder an sich gerissen: Lewis Hamilton fuhr 1.27,012 Minuten.

Lewis Hamilton hat die neue Bestzeit gesetzt - Foto: Sutton

10:39 Uhr
Palmer setzt neue Spitzenzeit
Jolyon Palmer ist im Renault mit 1.33,389 Minuten eine neue Bestzeit gefahren. Bislang haben alle Teams Runden absolviert - bis auf Force India. Dort wartet man offenbar auf wärmere Temperaturen. Immerhin: Die Sonne ist vorhin rausgekommen.

10:24 Uhr
Haas gibt Gas
Romain Grosjean ist inzwischen auch unterwegs und absolviert die ersten Meter für die F1-Newcomer.

Das Team wird bei seinem ersten gemeinsamen Auftritt mit der Konkurrenz besonders beäugt - Foto: Sutton

10:20 Uhr
Geht Toto fremd?
Lustige Anekdote soeben aus der Boxengasse: Christian sieht Mercedes-Benz Motorsportchef mit iPhone am Ohr und setzt zur Rüge an. "Falsches Telefon?" Wolff: "Nein, wir haben keinen Handyhersteller mehr auf dem Auto." Nun müssen Toto, Nico und Co ihre angebissenen Äpfel nicht mehr verstecken.

10:12 Uhr
Bottas mit neuer Bestzeit
Der Finne setzt sich mit 1.35,719 Minuten an die Spitze.

Valtteri Bottas im neuen Williams auf der Strecke in Barcelona. Auch er hat Messgeräte an Bord - Foto: Sutton

10:02 Uhr
Der Zwischenstand um 10 Uhr

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1 Daniel Ricciardo Red Bull 1:38.168 9
2 Lewis Hamilton Mercedes 1:41.154 17
3 Carlos Sainz Toro Rosso 1:44.385 5
4 Jolyon Palmer Renault - 3
5 Valtteri Bottas Williams - 3
6 Jenson Button McLaren - 1
7 Sebastian Vettel Ferrari - 1
8 Romain Grosjean Haas - 1
9 Alfonso Celis Force India - -
10 Pascal Wehrlein Manor - -
11 Marcus Ericsson Sauber - -

09:59 Uhr
Wehrlein ist bereit
Manor hat jetzt auch den Motor angeworfen. Es kann losgehen für Pascal Wehrlein.

09:51 Uhr
Die Reife(n)-Prüfung
Die Teams haben für Testfahrten immer freie Reifenwahl. Einige Rennställe haben nach Informationen von Motorsport-Magazin.com auch die neuen Ultrasoft-Reifen ausgewählt, aber nicht alle.

09:48 Uhr
Toro Rosso ist das Gegenteil von Sauber
Sauber ist ja heute mit dem alten Auto - aber neuer Lackierung - am Start. Toro Rosso hat zwar sein Fahrzeug fertig, aber noch keine neue Farbe drauf. Daher ist das Team diese Woche in Dunkelblau unterwegs.

Carlos Sainz reitet den kleinen Bullen - Foto: Sutton

09:39 Uhr
Hamilton hat die Spendierhosen an
Der Weltmeister schmiss bislang die mit Abstand meisten Runden (9), vor Ricciardo und Sainz (je 4), Bottas (3) und Palmer (2). Button und Vettel haben den Igel in der Tasche und daher nur je eine Runde gemacht.

09:34 Uhr
Vettel hinter Gittern!
Der Verdächtige (siehe Beitrag von 9:10 Uhr) wurde offenbar gefasst und sitzt nun hinter Gittern... Vielleicht hat Ferrari aber auch nur wieder eines seiner bizarren Messinstrumente ausgepackt, die bei Testfahrten üblich sind.

09:31 Uhr
Ricciardo setzt erste Bestzeit - vor Hamilton
Daniel Ricciardo hat im Red Bull die erste Zeit gesetzt, an der sich die anderen messen lassen müssen. Der Australier brauchte 1.40,746 Minuten. Lewis Hamilton war rund eine halbe Sekunde langsamer.

09:26 Uhr
Da hat jemand Sehnsucht!
Max Verstappen ist heiß auf die Saison und linst schon mal in die Toro-Rosso-Box. Aber der Jungstar muss warten. Er ist erst morgen dran. Heute fährt Carlos Sainz. Unter dem Tweet findet ihr die Tabelle mit allen Fahrern und Teams dieser Woche.

Testfahrten Barcelona I (22. - 25. Februar)

Team Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Mercedes Hamilton Rosberg Hamilton Rosberg
Ferrari Vettel Vettel Räikkönen Räikkönen
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Ricciardo Ricciardo Kvyat Kvyat
Force India Celis Perez Perez (Vormittag)
Hülkenberg (Nachmittag)
Hülkenberg
Renault Palmer Palmer Magnussen Magnussen
Toro Rosso Sainz Verstappen Sainz Verstappen
Sauber Ericsson Ericsson Nasr Nasr
McLaren Button Alonso Button Alonso
Manor Wehrlein Wehrlein Haryanto Haryanto
Haas Grosjean Gutierrez Grosjean Gutierrez

09:22 Uhr
#Progress
Angekriegt hat McLaren den Motor immerhin schonmal. Button ist on track. Es ist immer noch das tiefe Honda-Brummen zu hören. Hoffentlich ist das Auto in dieser Saison konkurrenzfähiger.

Button in the Box - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:18 Uhr
Noch keine Zeit
Bis jetzt wurde noch keine Rundenzeit gesetzt, obwohl schon einige Fahrer unterwegs waren.

09:10 Uhr
Die Polizei bittet um Eure Mithilfe!
Gesucht wird ein Herausforderer für Mercedes. Verdächtig ist dieser Mann Ende 20 im roten Dress. Hinweise bitte direkt an Bernie Ecclestone.

Der Vermummte ist mit einem roten Auto gesehen worden - Foto: Motorsport-Magazin.com

09:04 Uhr
Mercedes ist schon auf der Strecke
Natürlich muss der Silberpfeil mal wieder der erste sein... Der Weltmeister persönlich sitzt am Steuer. Der Renault-Turbo pfeift richtig laut.

08:59 Uhr
Nach dem Sturm ist vor dem Sturm
Christian, unser Mann vor Ort, meldet, dass sich die Meute nach der Präsentations-Orgie erstmal verzieht. Doch sie rennen nicht weit weg, den nun geht es direkt und ohne Pause weiter mit den ersten Tests. Gentlemen, start your engines!

Die Ruhe nach der Präsentation - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:51 Uhr
David Hasselhoff weint vor Freude
In einer ersten Zwischenbilanz der Präsentationen stellt der Paddock Pass völlig richtig fest, dass sich Force India treu bleibt.

08:47 Uhr
Ah, schon besser!
Mit diesem Auto kehrt Renault in die F1 zurück.

Vive la France! - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:42 Uhr
Renault übernimmt
Mit der frühen Präsentation ihres neuen Designs waren die F1-Rückkehrer clever: Die ganze Aufmerksamkeit gehörte ihnen. Doch die Präsentation des neuen Autos heute an der Strecke wirkt irgendwie nicht durchdacht.

Man sieht erstmal nicht viel bei den Franzosen - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:37 Uhr
May the Force be with you!
Das ist der neue Force India mit seinen Piloten. Sieht nett aus (also Nico!). Nein, das Auto!!

Ein Deutscher, ein Mexikaner und ein Inder gehen in Barcelona zur Rennstrecke. Sagt der Deutsche... - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:32 Uhr
Indiens Schätze...
...warten unter diesem Tuch. Naja, vielleicht nicht alle, aber der neue Force India, von dem man noch nicht sehr viel weiß.

08:25 Uhr
Angenehm, Silberpfeil!
Nun ohne Klamotten: Wird er wieder alles dominieren?

Enthüllt! - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:21 Uhr
Zeigt uns den Silberpfeil!
Warten aufs Christkind vor der Mercedes-Box! Auch dieses Auto kennen wir bereits vom Foto, aber noch nicht persönlich.

08:17 Uhr
Da ist Haas!
Nun auch live und in Farbe: Der neue Haas!

Großer Andrang beim Neuling - Foto: Motorsport-Magazin.com

08:14 Uhr
Sauber ist so halb neu
Sauber hat noch kein neues Auto, aber eine neue Lackierung (auf dem alten Boliden) und einen neuen Sponsor. Das Team wird zunächst mit dem alten Fahrzeug testen.

So sieht der neue Sauber aus, zumindest seine Lackierung - Foto: Sauber F1 Team

08:03 Uhr
Bernie kann's nicht lassen
Neue Autos, erster Testtag, Aufbruchsstimmung in der Formel 1! Und ein Mann muss mal wieder stänkern. In einem Interview in einer großen britischen Zeitung wiederholt Bernie Ecclestone ausgerechnet heute seine Kritik in einem Rundumschlag gegen FIA-Präsident Jean Todt, Mercedes, Ferrari und den Sport an sich. Schon letztes Jahr sagte Ecclestone zu Motorsport-Magazin.com: "Die Formel 1 ist scheiße." Seine Art, die Serie "zu vermarkten" erscheint nicht viel besser zu sein...

07:59 Uhr
Warten auf Haas
Vor der Box des Neulings wird es voll. Man wartet auf das neue Auto. Bilder gab es gestern schon, aber live ist natürlich cooler!

Journalisten vor der Haas-Box in Barcelona - Foto: Motorsport-Magazin.com

07:49 Uhr
Das ist der neue Manor
Christian, unser Redakteur vor Ort, hat zumindest Teile davon entdeckt.

Hoffentlich hat das Team den Rest auch dabei - Foto: Motorsport-Magazin.com

07:35 Uhr
Red Bull RB12 ist da!
Und hier ist er: ein unspektakulärer Auftritt des neuen Red Bull RB12 per Twitter.

07:32 Uhr
Erste Eindrücke vom Ferrari
Übrigens: Ferrari legte schon am Sonntag einen Filmtag in Barcelona ein. Unser Christian war schon mal an der Strecke und wagte einen kleinen Blick durch den Zaun. Aber seht und hört selbst in unserem Videoblog...

MSM TV: Ferrari Testdebüt in Barcelona: (03:22 Min.)

07:30 Uhr
Der Countdown läuft...
Seit ihr auch schon gespannt auf die neuen Autos? Den lauteren Sound? Die Formel 1?! Wir sind es! Hier könnt ihr euch mit allen Infos zu den bislang präsentierten neuen Boliden einstimmen:

07:22 Uhr
Wer testet wann?
Bevor die Launch-Action beginnt ein kleiner Blick nach vorne: Ab heute wird vier Tage lang bis Donnerstag getestet. Nach einer kurzen Pause geht es dann nächste Woche Dienstag, 1. März schon weiter - dann steht bereits der letzte Test vor dem Saisonstart auf dem Programm! Hier die Fahrer-Übersicht für die erste Testwoche in Spanien:

Testfahrten Barcelona I (22. - 25. Februar)

Team Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Mercedes Hamilton Rosberg Hamilton Rosberg
Ferrari Vettel Vettel Räikkönen Räikkönen
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Ricciardo Ricciardo Kvyat Kvyat
Force India Celis Perez Perez (Vormittag)
Hülkenberg (Nachmittag)
Hülkenberg
Renault Palmer Palmer Magnussen Magnussen
Toro Rosso Sainz Verstappen Sainz Verstappen
Sauber Ericsson Ericsson Nasr Nasr
McLaren Button Alonso Button Alonso
Manor Wehrlein Wehrlein Haryanto Haryanto
Haas Grosjean Gutierrez Grosjean Gutierrez
Formel-1-Journalisten-Schlange im Pressezentrum in Barcelona - Foto: Motorsport-Magazin.com

07:19 Uhr
Großer Ansturm
Zehn vor halb acht und schon bilden sich Menschenschlangen im Media Centre! Der Grund: Jeder will ein Leibchen haben, um in die Boxengasse gelassen zu werden...

07:15 Uhr
Was ist sonst heute los?
Auch Red Bull zeigt heute erstmals seinen neuen RB12. Die Mannschaft von Christian Horner präsentierte schon letzte Woche bei einem Sponsoren-Event in London die neue Lackierung. Heute gibt es in Barcelona das neue Auto zu sehen! Ach ja, ab 09:00 Uhr wird dann auch noch gefahren! Die Wintertestfahrten beginnen auf dem Circuit de Catalunya-Barcelona. Testende ist wie üblich um 18:00 Uhr. Zwischen 13:00 und 14:00 Uhr ist Mittagspause.

07:12 Uhr
Jede Menge neue Autos
Anstrengendes Programm am frühen Morgen: Die Woche beginnt mit vielen, vielen neuen Autos! Nach den Online-Launches der vergangenen Tage (Mercedes, Haas F1, McLaren, Ferrari, Williams) gibt es heute echte Autos in Karbon und Blut zu sehen. Los geht es um 07:50 Uhr in der Boxengasse. Dann zeigt Haas sein Debütauto erstmals der Öffentlichkeit. Um 08:15 Uhr folgen die Weltmeister von Mercedes mit dem neuen Silberpfeil.

07:09 Uhr
Happy Birthday, Niki!
Heute gibt es aber nicht nur F1-Launches. Wir haben ein Geburtstagskind: Happy Birthday to you, happy birthday to you... Happy Birthday dear Niki! Happy Birthday to you! Formel-1-Legende und dreimaliger Champion Niki Lauda wird heute 67 Jahre jung. Alles Gute, Niki!

07:04 Uhr
Nasser Start in den Tag
Brrr, elf Grad und Regentropfen auf der Windschutzscheibe: Der erste Testtag der neuen Formel-1-Saison 2016 beginnt nicht gerade perfekt. Aber die Vorhersagen für den Rest der Woche sind gut. Freuen wir uns auf einen feuchten Start mit den neuen Boliden.

07:00 Uhr
Jetzt geht's loooos
Herzlich willkommen aus Barcelona! Wie lange haben wir diesem Tag entgegengefiebert? Endlich heulen in der Formel 1 wieder die Motoren, oder besser gesagt die Power Units. Heute geht es los mit den Wintertestfahrten auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya. Bevor um 09:00 Uhr die Ampel auf Grün schaltet, dürfen wir uns noch auf ein paar Präsentationen freuen. Motorsport-Magazin.com berichtet live aus der Boxengasse!


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a