Formel 1

Räikkönen: Bestzeit und Probleme - Nachlese Tag 3 & 4: Testfahrten Barcelona I

Die ersten Formel-1-Testfahrten 2016 sind vorbei. Motorsport-Magazin.com liefert die große Ticker-Nachlese der ersten Testfahrten, Tage 3 und 4.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Die wichtigsten F1-News vom Donnerstag in Barcelona

  • Mercedes rotiert wieder: Hamilton am Vormittag, Rosberg am Nachmittag
  • Mercedes testet neue Nase mit S-Schacht
  • Räikkönen mit Ultrasoft-Reifen Tagesschnellster
  • Leck im Kühlsystem bei Honda stoppt Alonso nach drei Runden
  • Haryanto nach Unfall unverletzt
  • Gutierrez bleibt stehen
  • Renault mit 153 Runden!
  • Testfahrer Celis bei Force India im Einsatz

News-Ticker Donnerstag - Testfahrten der Formel 1 in Barcelona

22:00 Uhr
Das wars für heute
Wir verabschieden uns von den Testfahrten aus Barcelona. Doch ihr müsst nicht lange auf die Königsklasse warten. Schon am 01. März geht es weiter. Ohne Leselektüre wollen wir euch aber nicht verlassen. F1 is back!

21:50 Uhr
Beachtliches Debüt für Haas
Haas F1 hat sich beim Debüt ordentlich geschlagen. Abgesehen von einem abgerissenen Frontflügel gab es nur kleinere Probleme beim Neueinsteiger. Insgesamt 281 Runden sammelten Esteban Gutierrez und Romain Grosjean. Das waren sogar mehr als McLaren und Manor zu verbuchen hatten.

21:42 Uhr
Sauber ausgewichen
Auch bei der Presserunde um Felipe Nasr musste die Pressesprecherin einschreiten. Der Sauber-Pilot wurde zur finanziellen Situation gefragt. Ganz wortlos wollte Nasr bei dieser Frage aber auch nicht bleiben und verwies selbst auf die Teamchefin: "Monisha würde die Frage gerne beantworten, ich nicht, sorry.

21:33 Uhr
Keine Chance bei Ferrari
Die Presserunde nach dem Ferrari-Event in Livigno war entspannt und locker. Doch dann kamen Fragen zum neuen Ferrari. Sofort schritt die Pressesprecherin ein. Nur Fragen zum Event waren erlaubt. Am Ende also doch wieder Business as usual.

21:25 Uhr
Hamilton neigt zu Späßen
Dass Lewis Hamilton bei den Testfahrten noch genügend Zeit für kleine Neckereien hatte. Hier fährt er gerade an die Box. Oder doch nicht?

21:12 Uhr
Ferrari vs. Red Bull
Das könnte in der Formel-1-Saison 2016 ein interessanter Kampf werden. Doch der Kampf begann schon vor der Saison. Beide Team veranstalteten ein Event im Schnee. Das Ferrari-Event war allerdings eher geplant. Red Bulls Winteraktion kam wohl für etwas überraschend. Der Konter von Ferrari war nur eine Frage der Zeit. "Ich hoffe wir haben es Red Bull gezeigt", sagte Andreas Lamm, Europachef von Kaspersky.

Nicht einmal in der Boxengasse wurden beim Test Meter und Sekunden verschenkt - Foto: Sutton

20:59 Uhr
Einmal um die Welt
Naja halb zumindest. Die elf Teams haben beim ersten Test über 19.000 Kilometer abgespult. Eine stattliche Leistung für den ersten Test. Besonders wenn man bedenkt, dass Haas ein absoluter Newcomer ist.

20:45 Uhr
McLaren oder Mercedes?
Mercedes hat kurz vor Feierabend noch die neue Teamkleidung ausgepackt. Unser Kollege vor Ort meinte nur, dass sie GRAUenhaft aussähe. Allerdings lag das nicht am Design an sich, sondern eher daran weil man sie mit der alten McLaren-Teamkleidung verwechseln könnte. Geschmack ist halt eine GRAUzone.

20:31 Uhr
Nochmal zu Ferrari
40 Minuten ging das Event im Schnee. Dabei fuhr Giancarlo Fisichella zwei Runs mit Boxenstopp. Der Grund für den Boxenstopp war dabei ein Reifenwechsel. Auf Schnee ging es erst mit Spikereifen los, dann wurde für die Stadt auf Slicks gewechselt. Fisichella verglich den Run auf Schnee mit Rallye fahren. Ferrari hatte im übrigen zwei Boliden am Start. Das Ersatzauto musste aber nicht zum Einsatz kommen.

20:12 Uhr
Gemeiner Nico
Will uns doch einfach nicht sagen, wie gut Mercedes wirklich ist. "Wir wissen schon mehr oder weniger, wo wir stehen. Würdet ihr gerne wissen? Ja? Sorry, werde ich nicht sagen", scherzt Rosberg. Och menno ...

19:44 Uhr
Verrückt: Giraffe will Ferrari fahren
Naja fast, Kollege Robert hat gerade einen neuen Schwung Fotos vom Ferrari on Ice Event aus Italien geschickt. Mega lustige, mega coole Bilder dabei. Wenn euch der Vorgeschmack unten nicht reicht, klickt in die Galerie:

Ferrari on Ice. Mindestens genauso merkwürdig wie Giraffe auf Eis ... - Foto: Motorsport-Magazin.com
Und ab gehts. - Foto: Motorsport-Magazin.com
Ein mal Action rot-weiß bitte ... - Foto: Motorsport-Magazin.com

19:22 Uhr
Sorgen wegen Mercedes? Nicht mit Kimi Räikkönen
Ob er sich Sorgen wegen der enormen Laufleistung von Mercedes mache, wurde Kimi Räikkönen gerade bei seiner Presserunde gefragt. Seine Antwort: "Wieso sollte ich besorgt sein? Das ist etwas, das manche andere Leute tun!" Ganz im Gegenteil. Der Finne sieht riesiges Potential in seinem Ferrari. Inzwischen ist auch klar, wo heute Nachmittag das Problem lag. Anfällig zu sein scheint die neue rote Göttin jedenfalls noch.

18:58 Uhr
Crashbilder!
Wir schulden euch noch ein paar spektakuläre Aufnahmen von unserem F1-Fotografen. Der war beim Unfall von Rio Haryanto ganz nah dran. Hier seine besten Schnappschüsse:

Haryanto auf dem Weg in die Mauer - Foto: Sutton

18:39 Uhr
Mercedes: Behind the scenes
Wir nutzen die leere Zeit bis die Fahrer ihre Interviews gegeben haben und gewähren euch Einblicke hinter die Kulissen von Mercedes:

Behind the Scenes bei Mercedes: (04:52 Min.)

18:27 Uhr
Rundenbilanz III
Und nach Motoren pro eingesetztem Auto

18:18 Uhr
Rundenbilanz II
Diesmal gestaffelt nach Motorenhersteller:

18:10 Uhr
Das wars in Barcelona!
Wir bleiben für euch natürlich noch ein paar Stunden aktiv und versorgen euch mit allen Infos zum letzten Tag hier. Zum Beispiel der Rundenbilanz. Mercedes hat heute nochmal 185 Umläufe draufgepackt. Unfassbar. Einfach unfassbar standfest die Kiste.

18:00 Uhr
Endstand des letzten TesttagesUnd das wars! Keine Verbesserungen mehr, aber noch ein paar letzte Runden. Als Letzter für heute geht der schnellste Mann des Tages über die Linie: Kimi Räikkönen. Hier der finale Stand:

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:23.47780Ultrasoft
2 Daniil Kvyat Red Bull 1:24.29396Ultrasoft
3 Alfonso Celis Force India 1:24.84075Supersoft
4 Kevin Magnussen Renault 1:25.263153Soft
5 Max Verstappen Toro Rosso 1:25.393110Medium
6 Felipe Nasr Sauber 1:26.053121Soft
7 Nico Rosberg Mercedes 1:26.18786Medium
8 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.29599Medium
9 Felipe Massa Williams 1:26.48354Soft
10 Esteban GutierrezHaas 1:27.80289Medium
11 Rio HaryantoManor 1:28.26651Soft
12 Fernando Alonso McLaren 3

17:56 Uhr
GRÜN!
Es geht nochmal weiter. Vier Minuten für: Kvyat, Räikkönen, Nasr und Massa bislang.

17:53 Uhr
Noch sieben Minuten ...
... ob es hier nochmal weitergeht?

17:47 Uhr
ROT
Und wir haben nochmal eine rote Flagge! Die neunte dieser Tage. Die Autos kommen zurück an die Boxe, aber nicht Magnussen ... ja, der Däne ist in der langen Rechtskurve drei stehen geblieben. Dabei hatte sich Renault gerade erst so sehr über die zugegeben beeindruckende Mileage von 152 Runden gefreut.

17:43 Uhr
Twitteritis
Während auf der Strecke nich mehr ganz so viel los ist, twittern sich die Team dafür die Finger wund. Renault hatte ja Magnussen vermisst. Mercedes hat da eine Idee, wo er sich auf halten könnte ...

17:38 Uhr
Celis springt auf P3
Der junge Mexikaner verbessert sich dank Supersofts nochmal deutlich und ist jetzt Dritter hinter Räikkönen und Perez.

17:25 Uhr
Die Vermissten
Während die lange nicht gesehenen Magnussen und Räikkönen inzwischen wieder ihre Runden drehen, warten wir immer noch auf McLaren. Schaut nicht wirklich so aus als würden sie nochmal fahren. Zwar seiht das Auto zusammengebaut aus und auch die Box wird gerade wieder aufgebaut, wie Christian in diesem Foto festgehalten hat, aber von Alonso sei keine Spur, berichtet er. Eine halbe Stunde lohnt sowieso allenfalls noch zu einem Systemcheck. Aber der kann wichtig sein ...

Sehen wir McLaren nochmal? - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:20 Uhr
Die Formel 1 ist im Krieg
Lewis Hamilton war ja nicht so ganz auf einer Linie mit den Regelmachern. Jetzt erklärt er ihnen offenbar den Krieg. Oder wie sollen wir diesen Tarnlook verstehen, Lewis?

Cooler Look Lewis - Foto: Sutton

17:14 Uhr
Räikkönen zurück!
Nach vier Stunden schmoren in der Box kommt der Finne auch mal wieder auf die Strecke. Was da los war, fragen wir uns. Kriegen wir schon raus ... ;)

17:07 Uhr
Kvyat greift wieder an
Der Red Bull geht mit dem Ultrasoft auf die Strecke, auch Rosberg und Nasr sind rausgegangen. Massa verbessert sich unterdessen auf Platz neun.

17:01 Uhr
GRÜN!
Der Haas-Bolide wurde geborgen. Die letzte Stunde der ersten Testwoche bricht an.

17:00 Uhr
Zwischenstand um 17 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:23.47758Ultrasoft
2 Daniil Kvyat Red Bull 1:24.29370Ultrasoft
3 Kevin Magnussen Renault 1:25.263126Soft
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:25.393104Medium
5 Alfonso Celis Force India 1:25.87459Soft
6 Felipe Nasr Sauber 1:26.05396Soft
7 Nico Rosberg Mercedes 1:26.18755Medium
8 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.29599Medium
9 Esteban GutierrezHaas 1:27.80283Medium
10 Rio HaryantoManor 1:28.26651Soft
11 Felipe Massa Williams 1:28.68433Medium
12 Fernando Alonso McLaren 3

16:50 Uhr
ROT!
Diesmal hat es Gutierrez erwischt. Der Haas-Pilot ist ausgangs Kurve vier stehengeblieben. Es ist die achte rote Flagge der Testwoche - eine ziemlich geringe Anzahl im Vergleich zu den letzten Jahren.

16:42 Uhr
Kvyat kommt der Spitze näher
Der Red-Bull-Pilot schreibt 1:24.293 an, es fehlen aber weiterhin acht Zehntel auf Räikkönen, der am Nachmittag noch nicht gefahren ist.

16:35 Uhr
Bei Magnussen läufts
Sieht nach einem ziemlich problemlosen Tag für Renault aus, Magnussen hat schon 142 Runden zurückgelegt. Rosberg hält momentan bei 50, ist aber erst seit Mittag im Einsatz. Der Deutsche verbessert sich mit den Medium-Reifen auf 1:26.187.

16:31 Uhr
Bestzeit nicht in Gefahr
Kvyat verbessert sich zwar, bleibt aber rund neun Zehntel hinter Räikkönen zurück. Inzwischen ist der Russe schon wieder an der Box.

16:28 Uhr
Bestzeit in Gefahr?
Kvyat ist gerade mit den Ultrasoft-Reifen ausgerückt. Fällt Räikkönens Bestzeit?

Kvyat ist momentan Zweiter - Foto: Sutton

16:11 Uhr
Kvyat legt zu
Der Russe steht jetzt bei 1:24.764 und ist weiterhin Zweiter.

16:08 Uhr
Warten auf Ferrari
Ferrari war nach der Mittagspause noch nicht auf der Strecke. Räikkönen analysiert momentan mit den Ingenieuren die gesammelten Daten, soll heute aber wohl noch einmal fahren. Auch Williams macht sich am Nachmittag rar.

16:04 Uhr
Zwischenstand um 16 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:23.47758Ultrasoft
2 Daniil Kvyat Red Bull 1:24.81570Supersoft
3 Kevin Magnussen Renault 1:25.263126Soft
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:25.39387Medium
5 Alfonso Celis Force India 1:25.87459Soft
6 Felipe Nasr Sauber 1:26.05382Soft
7 Nico Rosberg Mercedes 1:26.21244Medium
8 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.29599Medium
9 Esteban GutierrezHaas 1:27.80282Medium
10 Rio HaryantoManor 1:28.26651Soft
11 Felipe Massa Williams 1:28.68433Medium
12 Fernando Alonso McLaren 3

15:59 Uhr
Kvyat springt auf P2
Red Bull hat die superweichen Reifen aufgezogen, was Kvyat mit einer Zeit von 1:24.815 auf den zweiten Platz befördert.

15:57 Uhr
Nichts Neues bei McLaren
McLaren weist noch einmal daraufhin, dass es ein Kühlleck gibt. Zwei Stunden bleiben noch, um es rechtzeitig vor dem Fallen der Zielflagge zu reparieren. Ansonsten bleibt Alonso auf seinen mageren drei Runden sitzen.

15:54 Uhr
Manor gibt Entwarnung
Haryanto ist unversehrt an der Manor-Box angekommen. Das hören wir doch gerne. Ob er nach dem doch heftigen Unfall noch einmal wird fahren können, ist aber zumindest fraglich.

15:51 Uhr
Vorstoß von Celis
Der Force-India-Testfahrer macht dank der weichen Reifen einen ordentlichen Sprung und stürmt mit einer Zeit von 1:25.874 auf Platz vier.

15:40 Uhr
GRÜN!
Der havarierte Manor ist geborgen, die Strecke wieder freigegeben.

15:38 Uhr
Christian und Marcus
Während die Motoren ruhen, können wir euch einen kleinen Schnappschuss von der Strecke präsentieren. Christian hat mit Sauber-Pilot Marcus Ericsson geplaudert. Der Schwede zeigt sich vor allem von der Haas-Performance ziemlich angetan.

MSM-Reporter Christian Menath und Sauber-Pilot Marcus Ericsson - Foto: Motorsport-Magazin.com

15:37 Uhr
Auf dem Weg zurück
Es dürfte bald weitergehen, der Manor wird gerade per Lastwagen zurück an die Boxen gebracht.

15:32 Uhr
Haryanto steigt aus, Auto kaputt
Haryanto dürfte nichts passiert sein, er hat das Cockpit bereits verlassen. Der Wagen ist beim Einschlag allerdings ziemlich ramponiert worden.

15:30 Uhr
ROT!
Die erste rote Flagge des Tages, ausgelöst von Haryanto. Der Manor-Pilot ist in Kurve fünf rückwärts in die Reifenstapel eingeschlagen. Ebendort, wo er auch schon gestern seinen Wagen verloren hat.

15:22 Uhr
Die Ruhe vor dem Sturm?
Viel ist bislang nach der Mittagspause nicht passiert. Mit ihm wäre das sicherlich alles ganz anders. Hach, Pastor...

Ob wir solche Bilder nach Maldonados Abgang jemals wieder sehen werden? - Foto: Sutton

15:08 Uhr
Wo bleibt Alonso?
Nur mehr knapp drei Stunden, dann sind die Testfahrten vorbei. Von McLaren fehlt weiterhin jede Spur, nur die drei Installationsrunden vom Beginn des Tages stehen zu Buche.

15:03 Uhr
Zwischenstand um 15 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:23.47758Ultrasoft
2 Kevin Magnussen Renault 1:25.26396Soft
3 Max Verstappen Toro Rosso 1:25.39387Medium
4 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.90063Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:26.05369Soft
6 Nico Rosberg Mercedes 1:26.21225Medium
7 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.29599Medium
8 Alfonso Celis Force India 1:26.87539Medium
9 Esteban GutierrezHaas 1:27.80265Medium
10 Rio HaryantoManor 1:28.26643Soft
11 Felipe Massa Williams 1:28.68433Medium
12 Fernando Alonso McLaren 3

14:47 Uhr
Happy Birthday, Jean Todt!
Ehre, wem Ehre gebührt. FIA-Präsident Jean Todt wird heute 70 Jahre alt. Wie sein Ex-Team Ferrari gratulieren natürlich auch wir dem Franzosen recht herzlich zum runden Geburtstag.

14:42 Uhr
Problem macht Gutierrez "glücklich"
Bis zur Mittagspause hatte Gutierrez, der jetzt auf einer Rennsimulation ist, übrigens mit 26 Runden die zweitwenigsten des Tages nach Alonso absolviert. Auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com sagte er dazu: "Wir hatten ein kleines, temperaturbezogenes Problem. Aber man muss erwarten, dass so etwas mal auftritt. Wir können glücklich sein, dass es jetzt passiert. Jetzt können wir bis nächste Woche daran arbeiten."

Haas hat das Problem in den Griff bekommen - Foto: Sutton

14:37 Uhr
Rosberg fleißig
Rosberg hat sich offenbar vorgenommen, an Hamiltons 99 Runden vom Vormittag heranzukommen. Der Deutsche hält nach einer guten halben Stunde schon bei 16 Umläufen.

14:30 Uhr
Rennsimulation bei Haas
Der Neuling im Starterfeld übt indessen für den Ernstfall. Gutierrez spult eine Rennsimulation ab und ist dabei mit Pirellis unmarkierten Reifen unterwegs. Auch Kvyat hat die unmarkierten Pneus am Red Bull.

14:27 Uhr
Rosberg überholt Hamilton
Zurück nach Barcelona, wo Rosberg mit einer Zeit von 1:26.212 gerade auf den sechsten Platz vorgestoßen ist und seinen Teamkollegen Hamilton damit überholt hat.

14:19 Uhr
Eisige Vorbereitungen
Wie am Morgen angekündigt, findet heute in Italien ein Showrun von Ferrari auf Eis statt. Kollege Robert hat gerade die ersten Bilder durchgeschickt. Klickt euch in die Galerie rein!

Die Rote Göttin mit Spikes - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:05 Uhr
Und da kommt der Silberpfeil auch schon
Erst der Haas von Gutierrez, dann fährt der Mercedes schon wieder raus. Jetzt hat Nico Rosberg das Cockpit übernommen. Knackt er Hamiltons 99 Runden vom Vormittag?

14:00 Uhr
Weiter gehts!
Grüne Flaggen, grüne Ampel. Es geht weiter beim Test in Barcelona!

13:53 Uhr
Lewis hat fertig
Nach 99 Runden, also exakt 1,5 Renndistanzen heute Vormittag hat Hamilton Feierabend. Hier ein Bild von Christian wie Fans und Fotografen versuchen Hamilton bei seiner Interviewrunde zu erspähen.

Großes Interesse für Lewis Hamilton - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:42 Uhr
Papa guckt zu
Christian hat gerade die Rosbergs getroffen. Papa Keke ist bei den Testfahrten dabei und hat ein Auge auf den Sohnemann, der endlich die weltmeisterlichen Fußstapfen des Papas füllen soll.

Keke und Nico Rosberg - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:28 Uhr
Future Champion!
Ein paar Fans sind hier übrigens jeden Tag an der Strecke. Sogar aus Schweden scheinen welche angereist zu sein, die obligatorische Finnland-Flagge haben wir natürlich auch schon entdeckt. Heute habe die Kimster zumindest mal ordentlich Grund zur Freude.

Ericsson fährt heute nicht, seine Fans sind trotzdem da - Foto: Sutton

13:17 Uhr
VSC-Test vor der Mittagspause
Die Mittagspause hatte sich gerade übrigens ein bisschen verzögert, weil das Virtual Safety Car noch einmal getestet wurde.

13:06 Uhr
Ergebnis um 13:00 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kimi Räikkönen Ferrari 1:23.47758Ultrasoft
2 Kevin Magnussen Renault 1:25.26367Soft
3 Max Verstappen Toro Rosso 1:25.39375Medium
4 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.90057Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:26.05350Soft
6 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.29599Medium
7 Alfonso Celis Force India 1:26.87536Medium
8 Rio HaryantoManor 1:28.26643Soft
9 Felipe Massa Williams 1:28.68433Medium
10 Esteban GutierrezHaas 1:29.08826Medium
11 Ferando Alonso McLaren 3

13:00 Uhr
Mittagspause
So, die Motoren ruhen jetzt für eine Stunde. Kimi Räikkönen geht als Führender in die Mittagspause, er hält bei einer Zeit von 1:23.477 Minuten, gefahren auf den Ultrasoft-Reifen. Während McLaren weiterhin mit technischen Problemen kämpft und Fernando Alonso erst drei Runden gefahren ist, läuft der Mercedes wie ein Uhrwerk - Lewis Hamilton hat die 100er-Marke nur ganz knapp verpasst. Das Zwischenergebnis in tabellarischer Form folgt in Kürze.

12:48 Uhr
Wird Hamilton dreistellig?
95 Runden hat der Champion schon auf dem Buckel. Der 100er könnte vor der Mittagspause noch fallen. Danach übernimmt Rosberg den Silberpfeil.

12:44 Uhr
Räikkönen langsamer als Vettel
Auch Sebastian Vettel war am Dienstag mit den Ultrasoft-Reifen unterwegs und schrieb dabei eine Zeit von 1:22.810 an. Räikkönen sollte also noch Luft nach oben haben.

12:36 Uhr
Räikkönen auf Ultrasoft!
Ferrari will es vor der Pause wohl wissen und schickt Räikkönen mit der schnellsten Mischung auf die Strecke. Der Iceman verbessert sich auf 1:23.477. Damit liegt er 1,8 Sekunden vor Magnussen.

Räikkönen ist an der Spitze des Feldes - Foto: Sutton

12:31 Uhr
Im Gespräch mit Alex Wurz
Christian hat sich gerade ausführlich mit Alexander Wurz unterhalten, der die Testfahrten vor Ort verfolgt. Freut euch auf ein paar spannende Aussagen ;).

12:25 Uhr
Massa verbessert sich
Wie angekündigt hat sich Massa verbessert und ist mit 1:28.684 jetzt Achter.

12:20 Uhr
Räikkönen setzt sich an die Spitze!
Führungswechsel in Barcelona! Räikkönen verdrängt Magnussen mit einer Zeit von 1:24.460 von der Spitze. Die Reifen des Finnen: Soft.

12:15 Uhr
Die aktuellen Bedingungen
Die Lufttemperatur in Barcelona beträgt momentan 13,9 Grad, auf der Strecke werden 28,3 Grad gemessen. Nach Regen schaut es nach wie vor nicht aus.

In Barcelona ist es ziemlich frisch - Foto: Sutton

12:03 Uhr
Massa an der Box
Williams scheint das Aero-Programm abgeschlossen zu haben. Damit sollte Massa spätestens nach der Mittagspause den vorletzten Platz des Klassements verlassen.

12:00 Uhr
Zwischenstand um 12 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kevin Magnussen Renault 1:25.26349Soft
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:25.39343Medium
3 Max Verstappen Toro Rosso 1:25.39337Medium
4 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.90029Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:26.05337Soft
6 Alfonso Celis Force India 1:26.87526Medium
7 Lewis Hamilton Mercedes 1:27.41776Medium
8 Esteban GutierrezHaas 1:29.08826Medium
9 Rio HaryantoManor 1:29.87826Medium
10 Felipe Massa Williams 1:38.21628Medium
11 Ferando Alonso McLaren 3

11:53 Uhr
Verstappen zeitgleich mit Räikkönen
Mit einer Zeit von 1:25.393 Minuten sind Verstappen und Räikkönen jetzt aufs Tausendstel gleich schnell. Weil der Finne seit Zeit zuerst gefahren hat, wird er allerdings vor dem Niederländer auf Platz zwei geführt.

11:51 Uhr
Leck bei Honda
Wie wir gerade erfahren, hat Honda ein Leck im Kühlsystem festgestellt - deshalb fährt Alonso nicht.

11:42 Uhr
Boxenstopp-Training bei Mercedes
Mercedes übt ganz nebenbei auch das Wechseln der Reifen.

11:40 Uhr
Nasr legt zu
Nasr, wie Spitzenreiter Magnussen bereift mit der Soft-Mischung, schraubt seine persönliche Bestzeit auf 1:26.053. Der Sauber-Pilot ist nach wie vor Fünfter.

11:32 Uhr
Hamilton fährt und fährt und fährt
Der Silberpfeil läuft auch am vierten Testtag wie ein Uhrwerk. Hamilton hat schon 75 Runden gedreht. Wird er am Vomittag gar dreistellig?

11:25 Uhr
Nachricht von Honda
Honda meldet sich zu Wort, ohne aber allzu viel zu verraten. Alonso soll heute also noch fahren. Wir sind gespannt.

11:16 Uhr
Hamilton legt weiter zu
Das Wort "Probleme" kommt im Wortschatz von Mercedes hingegen gar nicht erst vor. Hamilton spult weiterhin eine Runde nach der anderen ab und verbessert sich auf 1:27.417. Auch Verstappen legt zu - 1:25.969.

11:15 Uhr
McLaren in Problemen?
Ob Alonso vor der Mittagspause noch einmal auf die Strecke geht? Sein McLaren steht jedenfalls aufgebockt an der Box, ohne Reifen und Nase. Da werden unschöne Erinnerungen an letztes Jahr wach....

11:11 Uhr
Details zur Mercedes-Nase
Wir haben uns die Haifisch-Nase von Mercedes etwas genauer angesehen. Hier geht's zur technischen Analyse des neuen Teils am Silberpfeil.

11:08 Uhr
Hamilton legt zu
Hamilton, der mit Abstand fleißigste Pilot auf der Strecke, verbessert seine persönliche Bestzeit auf 1:27.497 Minuten.

11:05 Uhr
Nasr auf Soft
Als zweiter Pilot am heutigen Tag hat Nasr die weichen Reifen gezückt. Der Sauber-Pilot verbessert sich damit auf 1:26.309.

11:02 Uhr
Zwischenstand um 11 Uhr

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kevin Magnussen Renault 1:25.26337Soft
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:25.39336Medium
3 Daniil Kvyat Red Bull 1:25.90024Medium
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:26.15437Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:27.45720Medium
6 Alfonso Celis Force India 1:27.78018Medium
7 Lewis Hamilton Mercedes 1:28.32952Medium
8 Rio HaryantoManor 1:28.89418Medium
9 Esteban GutierrezHaas 1:29.08819Medium
10 Felipe Massa Williams 1:38.21619Medium
11 Ferando Alonso McLaren 3

10:55 Uhr
Zeitensprung von Massa
Massa legt um rund zehn Sekunden zu, hält aber weiterhin bei einer ausgesprochen langsamen 1:38.216. Auf eine McLaren-Zeit warten wir auch nach knapp zwei Stunden vergeblich.

10:54 Uhr
Brave Piloten
Auffällig bisher bei diesen Testfahrten ist die geringe Anzahl von Zwischenfällen und roten Flaggen. Auch heute gab es noch keine unplanmäßige Unterbrechung.

10:46 Uhr
Räikkönen kommt Magnussen nahe
Der Finne verbessert sich und liegt nun nur mehr etwas mehr als eine Zehntel hinter Spitzenreiter Magnussen. Die Ferrari-Zeit wurde allerdings auf Mediums gefahren, die Renault-Zeit auf den Soft-Pneus. Celis springt kurz danach auf Platz sechs - 1:27.780.

Räikkönen gibt Gas - Foto: Sutton

10:43 Uhr
Verstappen Dritter
Der Niederländer hält nun bei 1:26.154 Minuten. Toro Rosso setzt bei den ersten Testfahrten übrigens ein Interimsauto ein, Details dazu könnt ihr hier nachlesen:

10:37 Uhr
Haryanto legt weiter zu, Hamilton cruist
Der erste Indonesier in der Formel 1 springt mit einer Zeit von 1:28.894 auf den siebten Platz des Zwischenklassements. Hamilton dreht derweil unermüdlich seine Runden und testet weiterhin die neue Nase, ohne sich aber zu verbessern.

10:32 Uhr
Nasr und Haryanto
Nasr holt aus seinem Sauber eine 1:27.457 heraus, das ist Platz fünf. Haryanto markiert indessen eine 1:30.995 und hält damit bei Rang zehn. Abgesehen von Spitzenreiter Magnussen waren bislang alle Piloten mit den Medium-Reifen unterwegs.

10:23 Uhr
Was macht eigentlich Williams?
Massa dreht eine Runde nach der anderen, ist bisher aber nicht über 1:48er-Zeiten hinausgekommen. Williams testet mit konstanten Runs bei moderatem Tempo die Aerodynamik, Zeitenjagd steht dabei nicht im Vordergrund.

Williams lässt es ruhig angehen - Foto: Sutton

10:19 Uhr
Kvyat verbessert sich
Der Russe im Red Bull steigert sich auf 1:26.874 Minuten. Und soeben hat auch Celis angeschrieben - 1:32.925. Damit lässt nur noch McLaren mit einer Zeit auf sich warten. Alonso ist erst drei Runden gefahren.

10:10 Uhr
Nasr meldet sich zu Wort
Sauber hat nun auch eine Zeit zu Buche stehen, Nasr notiert 1:29.589 Minuten. Damit fehlen uns nur noch McLaren (Alonso) und Force India (Celis).

10:05 Uhr
Der Zwischenstand um 10 Uhr
Magnussen hat sich deutlich gesteigert - dank der weichen Reifen. Haryanto war entgegen unserer ursprünglichen Meldung doch auch nur auf den Mediums unterwegs.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Kevin Magnussen Renault 1:25.26315Soft
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:25.61415Medium
3 Daniil Kvyat Red Bull 1:28.05315Medium
4 Max Verstappen Toro Rosso 1:28.07913Medium
5 Esteban GutierrezHaas 1:29.08815Medium
6 Lewis Hamilton Mercedes 1:29.20411Medium
7 Rio HaryantoManor 1:32.5415Medium
8 Felipe Massa Williams 1:49.53110Medium
9 Alfonso Celis Force India 6
10 Ferando Alonso McLaren 3
11 Felipe Nasr Sauber 1

09:52 Uhr
Ein Name für die Nase
Mercedes nennt das haifischartige Nasenmodell übrigens Bruce.

09:42 Uhr
Haryanto!
Der Manor-Indonesier hat jetzt auch eine Zeit zu Buche stehen - 1:32.541. Er ist als Erster mit den superweichen Reifen unterwegs, da sollte also noch deutlich mehr gehen.

09:37 Uhr
Sieben Piloten mit Zeiten
Inzwischen haben auch Kvyat, Verstappen und Massa eine Zeit angeschrieben. Damit fehlen noch Alonso, Nasr, Haryanto und Celis.

09:30 Uhr
Die Mercedes-Nase
Mercedes höchstpersönlich liefert einen schönen Schnappschuss der neuen Nase. Erinnert ein wenig an einen Haifisch!

09:26 Uhr
Auch Haas unterwegs
Gutierrez ist der vierte Pilot mit einer gezeiteten Runde: 1:29.295.

09:24 Uhr
Magnussen übernimmt die Spitze
Der Däne steigert sich auf 1:27.234 Minuten, Räikkönen auf 1:27.709. Alle bisherigen Zeiten wurden mit den Medium-Reifen gefahren.

09:22 Uhr
Ferrari meldet sich
Räikkönen ist der zweite Pilot am mit einer Zeit, 1:28.943 notiert der Finne, der nach den gestrigen Pannen am heutigen Tage einiges nachzuholen hat. Hamilton steigert sich indessen auf 1:27.709. Auch Magnussen im Renault schreibt an: 1:27.749.

09:16 Uhr
Mercedes mit neuer Nase
Mercedes hat heute eine neue Nase am Wagen, die mit einem S-Schacht ausgestattet ist. Das Modell erinnert an jenes, das auch McLaren einsetzt. Bilder liefern wir demnächst nach.

09:14 Uhr
Hamilton legt zu
Der Weltmeister hält nun bei 1:29.204 Minuten. Er ist auf den Medium-Reifen unterwegs.

09:12 Uhr
Kommt doch Regen?
Bei Pirelli traut man dem derzeit guten Wetter nicht so recht. Kommen heute doch noch Regenreifen zum Einsatz?

09:09 Uhr
Hamilton schreibt an
Wie könnte es auch anders sein, geht die erste Zeit des Tages auf das Konto von Mercedes. Hamilton hat eine noch sehr moderate 1:39.316 angeschrieben.

09:08 Uhr
Das große McLaren-Missverständnis
Size-Zero - das McLaren-Unwort des Jahres 2015. Einst stolz darauf, spricht Eric Boullier heute von einem großen Missverständnis. Christians Blog zum heiklen Thema:

09:05 Uhr
Noch keine Zeiten
Die meisten Piloten waren zwar bereits auf der Strecke, haben sich dabei aber auf eine Installationsrunde beschränkt und noch keine Zeit angeschrieben.

09:00 Uhr
Los geht's!
Die Strecke ist freigegeben, der letzte Testtag hat offiziell begonnen!

Die Ampel springt auf Grün - Foto: Sutton

08:54 Uhr
Celis!
Es wird doch der Mexikaner fahren, wir haben gerade bei Force India nachgefragt. Somit ist Nico Rosberg der einzige deutsche Beitrag am letzten Testtag.

08:46 Uhr
Hülkenberg oder Celis?
Entgegen der gestrigen Ankündigung wird heute bei Force India offenbar doch nicht Ersatzpilot Alfonso Celis zum Einsatz kommen, sondern erneut Nico Hülkenberg fahren. Wir versuchen, die Verwirrung aufzuklären.

08:37 Uhr
Reifen, Reifen, Reifen
Bereits am Montag und Dienstag, also überraschend früh, kamen die neuen Ultrasoft-Reifen zum Einsatz. Wir haben nachgehakt, warum dem so war. Die Teams müssen sich schon nächste Woche für die Reifenwahl in Kanada entscheiden, und dort wird die weichste im Sortiment vertretene Mischung zum Einsatz kommen. Daher wurden die lila Pneus bereits zu Beginn des Tests auf Herz und Nieren geprüft.

08:25 Uhr
Ferrari on Ice
Neben den Testfahrten steht heute übrigens noch ein weiteres interessantes Event auf dem Programm. Ferrari und ein Sponsor haben ausgewählte Journalisten ins italienische Livigno eingeladen, wo Giancarlo Fisichella einen Boliden aus dem Jahr 2009 über eine Eispiste bewegen wird. Klingt nach Red Bull in Kitzbühel? Soll angeblich aber anders ablaufen! Wir sind jedenfalls gespannt. Unser Kollege Robert Seiwert ist in Italien vor Ort und wird vom Geschehen berichten.

Ferrari lädt zur Rutschpartie - Foto: Ferrari/Kaspersky

08:16 Uhr
Kein Regen in Sicht
Gestern ging im Fahrerlager noch die Angst um, der Donnerstag könnte ins Wasser fallen. Davon kann mittlerweile aber keine Rede mehr sein, die Morgensonne geht gerade über dem Circuit de Catalunya auf.

08:10 Uhr
Bleibt die Bestzeit in deutscher Hand?
Nach Sebastian Vettel an den ersten beiden Testtagen war gestern Nico Hülkenberg der Schnellste. Heute hält Nico Rosberg alleine die schwarz-rot-goldene Flagge hoch. Gibt es erneut eine Bestzeit für Deutschland?

08:04 Uhr
Wer testet heute?
Neue Gesichter gibt es am letzten Testtag naturgemäß nicht zu sehen. Bei Mercedes steht wieder Arbeitsteilung auf dem Programm, damit sich die Piloten nicht überanstrengen. Am Vormittag sitzt Lewis Hamilton im Cockpit, am Nachmittag übernimmt Nico Rosberg den Silberpfeil.

Testfahrten Barcelona I (22. - 25. Februar)

Team Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Mercedes Hamilton Rosberg Rosberg (vormittags)
Hamilton (nachmittags)
Hamilton (vormittags)
Rosberg (nachmittags)
Ferrari Vettel Vettel Räikkönen Räikkönen
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Ricciardo Ricciardo Kvyat Kvyat
Force India Celis Perez Hülkenberg Celis
Renault Palmer Palmer Magnussen Magnussen
Toro Rosso Sainz Verstappen Sainz Verstappen
Sauber Ericsson Ericsson Nasr Nasr
McLaren Button Alonso Button Alonso
Manor Wehrlein Wehrlein Haryanto Haryanto
Haas Grosjean Gutierrez Grosjean Gutierrez

07:59 Uhr
Guten Morgen!
Ein letztes Mal begrüßen wir euch in dieser Woche vom Circuit de Catalunya in Barcelona. Heute steht der vierte und letzte Tag der ersten Testwoche auf dem Programm. Was sich auf und abseits der Strecke Interessantes tut, erfahrt ihr natürlich wie gewohnt bei uns zuerst.

Die wichtigsten F1-News vom Mittwoch in Barcelona

News-Ticker Mittwoch - Testfahrten der Formel 1 in Barcelona

21:45 Uhr
Keep cool and racing!
Wir sagen gute Nacht und verabschieden uns aus Barcelona für heute. Morgen steht dann schon wieder der letzte Tag der ersten Testhälfte des Jahres an. Klickt rein. Hier. Kurz nach 8:00 Uhr. Euer Team von Motorsport-Magazin.com.

Lewis hat mal wieder ne Neue - Foto: Sutton
Hülkenberg erwischte einen guten Einstand - Foto: Sutton

21:24 Uhr
Null Zeit für DTM und Co.
Renault-Sportdirektor Frederic Vasseur ist im Motorsport mit allen Wassern gewaschen. Allerdings gibt es für ihn momentan nur noch 1: die Formel 1. Auf die Frage, wie viel Zeit er noch für GP2, DTM und Co. habe, antwortete er lachend: "Null!" Lediglich an freien Wochenenden könne er mal ein Auge auf die anderen Serien werfen. Daher quittierte er auch die Frage von Motorsport-Magazin.com, ob er etwas von den DTM-Testfahrten gehört habe, lachend mit einem 'nein'.

21:03 Uhr
Wer ist Mercedes?
Während in der Formel 1 diskutiert wird, ob die werten Mercedes-Herren eine Pause bekommen, weil sie tatsächlich ein paar Runden drehen müssen, zeigt Mattias Ekström ein paar hundert Kilometer weiter vollen Einsatz. Der Schwede absolvierte bei den DTM-Testfahrten in Monteblanco nahe Sevilla 206 Runden. Klagen? Nicht zu hören.

20:47 Uhr
Hülk: Momentum gehalten, jetzt Feintuning
Nico Hülkenberg übernimmt am dritten Testtag den Staffelstab von Sebastian Vettel. Wieder steht in Barcelona ein Deutscher an der Spitze - mit Mega-Vorsprung. Hülkenberg bremst die Euphorie - frohlockt aber gleichzeitig schon jetzt.

20:00 Uhr
Erklärt: Magnussen über sein kurioses Sessionende
"Die Stopps waren nur Vorsichtsmaßnahmen, weil in den Daten ein paar Dinge falsch ausgesehen haben. Wir haben das Auto nur zur Sicherheit gestoppt, es gab kein Problem", sagt der Däne. Na gut - glauben wir das mal. Weit mehr als 100 Runden waren sowieso eine starke Leistung von den Franzosen.

19:44 Uhr
Räikkönen begeistert vom SF16-H
Kimi Räikkönen erlebte heute Vormittag das Grauen: Technik-Salat an seinem Ferrari - nur vier Runden. Der Nachmittag verlief wesentlich besser - Räikkönen ist begeistert von seinem neuen Arbeitsgerät.

Bescherung für Pascal Wehrlein - Foto: Sutton

19:30 Uhr
Ein Geschenk für Wehrlein?
Na, was hat unser Pascal denn hier abgestaubt? Sieht verdächtig nach einem Mercedes-Sponsor aus die Tüte.

19:20 Uhr
Hamilton hält Journalisten für Couchpotatoes
"Es ist genauso, wie wenn man lange nicht mehr im Fitnessstudio war, dann beim ersten Training - danach tut alles weh. Ich bin mir nicht sicher, ob ihr schon alle schon mal im Gym wart...", sagt Lewis gerade in einer Presserunde, bei der auch Christian war. Wenn der wüsste, dass unser Reporter bei jedem Rennen um die Strecke joggt ...

19:09 Uhr
Gerade bei Renault ...
Christan hängt gerade ewig bei Renault ab. Warum? Wir warten noch auf Kevin Magnussen. Debriefing würde bei so vielen Runden halt länger dauern sagt ein Sprecher voller Stolz.

Christian muss erstmal mit einem PR-Menschen vorlieb nehmen - Foto: Motorsport-Magazin.com

18:43 Uhr
Schlauer Stoffel
Als Globetrotter sollte man sprachlich bewandert sein. Für Stoffel Vandoorne kein Problem. Mit Niederländisch, Flämisch, Französisch und Englisch spricht er bereits vier Sprachen. Japanisch gehört noch nicht zu seinem Repertoire. Das soll sich jetzt ändern..

18:35 Uhr
Statistik-Abteilung in Top-Form - Teil III
Sowie pro eingesetztem Auto ...

18:24 Uhr
Statistik-Abteilung in Top-Form - Teil II
Und hier der ganze Spaß gewichtet nach Motoren.

18:17 Uhr
Statistik-Abteilung in Top-Form - Teil I
Dank einer kordialen - ich wurde für dieses Wort bestochen - Leistung unseres Statistik-Gurus gibt es jetzt das volle Programm an bunten Tabellen. Hier die Rundenbilanz der Team über die einzelnen Tage verteilt, sowie gesamt.

18:11 Uhr
Testbericht
Was verpasst? Keine Lust den ganzen Ticker nachzulesen? Die Bullets oben reichen dir aber auch nicht? Dann haben wir hier den idealen Kompromiss. Der Testbericht ist online:

18:05 Uhr
Ergebnis in den Datenbanken
Hier der Link zu unseren Datenbanken mit dem Testergebnis von heute. Dort findet ihr alle Resultate der Woche. Oder die Daten des Vorjahres, falls euch der Vergleich interessiert. Ihr könnt natürlich auch einfach hier dranbleiben. Wir checken noch das eine oder andere ab.

18:00 Uhr
Das Ergebnis von Tag 3
Und Feierabend. Der dritte ist auch geschafft. Hier das Endresultat:

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:23.11099Super-Soft
2 Romain Grosjean Haas 1:25.874 82Soft
3 Kimi Räikkönen Ferrari 1:25.977 78Medium
4 Kevin Magnussen Renault 1:26.014 111Soft
5 Nico Rosberg Mercedes 1:26.084 74Medium
6 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.239 161Medium
7 Felipe Nasr Sauber 1:26.392 115Soft
8 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.42188Medium
9 Daniil Kvyat Red Bull 1:26.497 74Medium
10 Felipe Massa Williams 1:26.712 109Medium
11 Jenson Button McLaren 1:26.919 51Medium
12 Rio Haryanto Manor 1:28.249 78Medium

17:57 Uhr
Jaaa, er fährt noch
er fährt noch, steht nicht. Magnussen fährt wieder auf die Strecke und - halten Sie sich fest - beendet eine Runde.

17:50 Uhr
Renault fährt - Renault steht!
Kinder! Was ist denn hier los? Renault macht uns noch völlig kirre hier. Wir dachten, die haben schon Feierabend gemacht, da fährt Magnussen wieder aus der Box. Oder versucht er zumindest - sofort rollt der Renault wieder aus. Aber keine rote Flagge. Ganz auf die Strecke hatte er es nicht einmal geschafft. Bewirbt sich da schon jemand auf den geplanten Fahrer-des-Tages-Award? Heute würde Magnussen gewinnen. Für köstliche Slapstick-Showeinlagen. Okay - eigentlich gebührt der Preis Renault ...

17:44 Uhr
Ui - ein schneller Ami!
Der von Grosjean pilotierte Haas schiebt sich auf Platz zwei! Der Franzose rast mit den Softs an seinem Ami-Schlitten knapp vor Räikkönen. Der hatte allerdings Mediums drauf gehabt.

17:37 Uhr
Mercedes vs. Ferrari Teil zwei
Gestern haben es sich Rosberg und Vettel schon mal zum Spaß auf der Strecke gegeben. Jetzt ihre Kollegen. Gerade ist Kimi in Kurve eins an Lewis vorbeigezogen.

17:30 Uhr
Vier 100er
Mehr sind es eine halbe Stunde vor Testende heute noch nicht im 100-Runden-Club. Rechnet man Rosberg und Hamilton zusammen, stehen wir immerhin bei fünf. Der Brite hat gerade Rosbergs Pensum vom Vormittag übertroffen. McLaren macht derweil Feierabend wegen des Hydraulik-Problems.

17:24 Uhr
Ferrari macht sich
Gaaaanz langsam läuft es für Kimi Räikkönen. 54 Runden hat der Finne inzwischen geschafft, teilt sich gerade mit Hamilton, Hülkenberg und Sainz die Strecke.

17:15 Uhr
Hamilton leicht verbessert
Wirklich auf Rundenzeit aus ist der Champion heute wohl nicht mehr. Mit Mediums eine Mini-Verbesserung, die ihn vorbei an Kvyat führt. Apropos Hamilton: Hier eine lesenswerte Geschichte, in der Lewis spannende Sachen über seinen Lifestyle erzählt - und ein mögliches Karriereende.

17:10 Uhr
GRÜN
Das ging schnell. Es geht weiter, Haryanto geht raus.

17:05 Uhr
ROT - Renault
Gerade feiern sich die Franzosen für 100 Runden, da bleibt Magnussen stehen. Klassischer Fall von Verschrien.

Feierabend für Danish Dynamite - Foto: Sutton

17:00 Uhr
Der Zwischenstand um 17 Uhr
Noch eine Stunde! Hülkenberg bleibt unangefochten vorne. Grosjean hat sich auf weichen Reifen bis auf Platz fünf vorgekämpft.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:23.11074Super-Soft
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:25.977 45Medium
3 Kevin Magnussen Renault 1:26.014 100Soft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:26.084 74Medium
5 Romain Grosjean Haas 1:26.214 64Soft
6 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.239 131Medium
7 Felipe Nasr Sauber 1:26.392 103Soft
8 Daniil Kvyat Red Bull 1:26.497 73Medium
9 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.62864Medium
10 Felipe Massa Williams 1:26.712 109Medium
11 Jenson Button McLaren 1:26.919 51Medium
12 Rio Haryanto Manor 1:29.808 65Medium

16:39 Uhr
Was heute noch zu klären wäre
Auch wenn man den Zeiten einer Testfahrt nicht zu viel Bedeutung beimessen sollte: Bleibt Hülkenberg heute wirklich der Schnellste? Kann Räikkönen die zweieinhalb Sekunden Rückstand noch aufholen? Liegt Ferrari überhaupt etwas daran? Schließt Lewis Hamilton den Tag wirklich "nur" mit der achtbesten Zeit ab, langsamer als Rosberg? Und was macht eigentlich Felipe Massa auf Platz neun?

16:21 Uhr
Haryanto wieder voll dabei
Der Indonesier sorgte am späten Vormittag für eine rote Flagge, fährt aber am Nachmittag wieder ganz munter drauflos. Das Problem mit dem Auto scheint nicht größer gewesen zu sein.

16:00 Uhr
Update zur vollen Stunde
Hülkenberg hat sich erneut verbessert (mit Supersofts), Räikkönen ist jetzt Zweiter, Hamilton Achter.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:23.11051Super-Soft
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:25.977 29Medium
3 Kevin Magnussen Renault 1:26.014 80Soft
4 Nico Rosberg Mercedes 1:26.084 69Medium
5 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.239 102Medium
6 Felipe Nasr Sauber 1:26.392 88Medium
7 Daniil Kvyat Red Bull 1:26.497 14Medium
8 Lewis Hamilton Mercedes 1:26.62840Medium
9 Felipe Massa Williams 1:26.712 109Soft
10 Jenson Button McLaren 1:26.919 51Medium
11 Romain Grosjean Haas 1:26.955 57Medium
12 Rio Haryanto Manor 1:29.808 52Medium

15:47 Uhr
Immer wieder der Hulk
Nico Hülkenberg verbessert erneut seine eigene Bestzeit, diesmal auf 1:24.032 Minuten.

15:45 Uhr
Button und Hamilton mit Fragezeichen
Bei Button war es wohl die Hydraulik. Von McLaren war zu hören, dass es aber wohl noch heute weitergehen kann. Und was ist eigentlich mit dem Weltmeister? Seid fast zwei Stunden ist die Mittagspause nun vorbei und Hamilton liegt auf Platz 8??? Auch wenn Mercedes heute nachmittag vielleicht andere Schwerpunkte setzt: Das wird dem ehrgeizigen Briten nicht passen!

Lewis Hamilton hat am Nachmittag für Nico Rosberg übernommen - Foto: Sutton

15:40 Uhr
Massa macht die Doppelnull
Nein, der Brasilianer geht nicht Pinkeln, er durchbricht als erster Fahrer des heutigen Tages die 100-Runden-Marke.

15:34 Uhr
Button bleibt liegen
Vielleicht wollten die McLaren-Honda-Bosse auch einfach nur schauen, was mit Jenson so los ist. Der steht rauchig in der Boxengasse.

Jenson Buttons McLaren hat ein Problem - Foto: Sutton

15:29 Uhr
PR-Grundkurs
Wer gute Presse haben will, lässt Journalisten nicht warten. Anders bei McLaren-Honda: Die für 15 Uhr angesetzte PK hatte vor fünf Minuten noch nicht angefangen, weil die Hauptdarsteller mit Abwesenheit glänzten.

Schnarch! - Foto: Motorsport-Magazin.com

15:15 Uhr
Schon wieder Hülkenberg
Kaum haben wir unsere schöne Tabelle fertig, verbessert Hulk, dieser Schlingel, nochmals die Bestzeit: Auf jetzt 1:24.232 Minuten, also eine ganze Sekunde. Er fährt jetzt auch auf Softs.

15:10 Uhr
Zwischenstand
So, hier nochmal der Zwischenstand als Tabelle.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:25.28661Medium
2 Kevin Magnussen Renault 1:26.014 66Soft
3 Nico Rosberg Mercedes 1:26.084 74Medium
4 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.239 69Medium
5 Daniil Kvyat Red Bull 1:26.497 48Medium
6 Kimi Räikkönen Ferrari 1:26.695 14Medium
7 Felipe Massa Williams 1:26.71280Medium
8 Felipe Nasr Sauber 1:26.840 77Soft
9 Jenson Button McLaren 1:26.919 41Medium
10 Romain Grosjean Haas 1:26.955 54Medium
11 Lewis Hamilton Mercedes 1:27.131 21Medium
12 Rio Haryanto Manor 1:29.808 25Medium

15:00 Uhr
Zwischenstand
Es führt weiterhin Hülkenberg knapp acht Zehntel vor Magnussen und Rosberg, die fast gleichauf sind. Es folgen Sainz, Kvyat und Räikkönen. Hamilton ist derzeit Elfter mit fast zwei Sekunden Rückstand.

14:59 Uhr
Reifen-Update
Nach Kevin Magnussen (derzeit Zweiter) hat inzwischen auch Felipe Nasr im 2015er-Sauber seine persönliche Bestzeit (er ist Achter) mit Softs gesetzt. Der Rest bevorzugt Mediums. Gestern wurden die Bestzeiten auf den von Pirelli neu mitgebrachten Ultrasofts erzielt.

14:48 Uhr
Räikkönen setzt erste Zeit
Mit 1:26.920 Minuten ist er Neunter und liegt momentan noch vor Hamilton.

14:41 Uhr
Ein Bild von einem Hulk
Einer war im heutigen Ticker bislang noch gar nicht im Bild, was ein bißchen unfair ist, denn er hält bislang die Bestzeit: Nico Hülkenberg.

Der deutsche Pilot ist in seinem Force India Stand jetzt am schnellsten unterwegs - Foto: Sutton

14:29 Uhr
Wer gewinnt das Duell der Silberpfeile?
Interessant wird heute sein, welcher Silberpfeil schneller ist. 1:26.084 Minuten stehen bislang hinter Rosbergs Namen. Davon ist Hamilton (bisher 1:29.837 Minuten) noch weit entfernt, aber der Nachmittag ist auch noch lang und Rosberg kann nicht mehr nachlegen. Mercedes hatte heute morgen überraschend den Tag geteilt. Statt "nur Hamilton" fuhr der Deutsche vormittags, sein Teamkollege ist jetzt dran. Am Donnerstag läuft es umgekehrt. Der für morgen angesagte Regen dürfte der Grund dafür sein.

14:21 Uhr
Was meint ihr zur neuen Qualifikation?
Die FIA ändert ohne konkreten Anlass das Qualifikationsformat. Was haltet ihr von der neuen Idee?

14:17 Uhr
Kvyat und Massa fahren raus
Jetzt ist Hamilton nicht mehr Alleinunterhalter. Daniil Kvyat und Felipe Massa haben sich mit ihrem Red Bull, respektive Williams auf die Strecke begeben. Kommen jetzt schon die nächsten Bestzeiten?

14:14 Uhr
Bedingungen sind ideal
Wir haben bereits erfahren, dass es morgen regnen soll. Momentan spielt das Wetter aber noch mit. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 48 Prozent. Die Lufttemperatur beträgt knapp 16 Grad Celsius, der Asphalt hat 30 Grad.

14:09 Uhr
Hamilton eröffnet den Nachmittag
Knapp zehn Minuten dauert es, bis das erste Auto auf der Strecke war. Doch jetzt ist Lewis Hamilton im Silberpfeil unterwegs. Da 180 Runden als Tagespensum angepeilt sind, haben die Silberpfeile noch viel zu tun.

14:03 Uhr
Noch ist es ruhig
Nach zweieinhalb Testtagen scheinen die Teams es bereits nicht mehr eilig zu haben. Noch hat sich niemand auf die Strecke begeben.

14:00 Uhr
Grün
Die Mittagspause ist vorbei. Der Test kann weitergehen. Die Fragen für den Nachmittag sind klar: Kann Lewis Hamilton die Rundenzahl seines Teamkollegen schlagen? Starten die Silberpfeile einen Angriff auf die Bestzeit? Kann es bei Kimi Räikkönen jetzt richtig losgehen?

13:51 Uhr
Details zum 2017er-Boliden
Auch die Diskussion über das Regelwerk für 2017 hat endlich Ergebnisse hervorgebracht. Breitere Autos, Breitere Reifen, dadurch soll sich die Königsklasse wieder deutlich von den Nachwuchsserien unterscheiden.

13:43 Uhr
FIA verrät Details zur neuen Qualifikation
Nachdem gestern bereits einige Details zur neuen Qualifikation herausgekommen ist, hat die FIA jetzt alle Details zum neuen Format bekanntgegeben.

13:34 Uhr
Selbst ist der Mann
Frei nach dem Motto "Selbst ist der Mann" überprüft Haas-F1-Teamchef Gene Haas selbst, ob mit dem Equipment in der Box alles in Ordnung ist.

Gene Haas schaut sich in der Box alles genau an - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:19 Uhr
Nachzügler
Ach, da wird noch was nachgeliefert. Richtig, der Manor von Rio Haryanto!

Ab in die Box! - Foto: Sutton

13:00 Uhr
Der Stand zur Mittagspause
Hülkenberg führt nach wie vor. Zwischen ihn und Rosberg, der wieder die meisten Runden absolviert hat, schob sich Magnussen im Renault. Räikkönnen war mittlerweile auf der Strecke, hat aber immer noch keine Zeit erzielt.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:25.28637Medium
2 Kevin Magnussen Renault 1:26.014 63Soft
3 Nico Rosberg Mercedes 1:26.084 74Medium
4 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.239 66Medium
5 Daniil Kvyat Red Bull 1:26.497 29Medium
6 Felipe Massa Williams 1:26.71257Medium
7 Felipe Nasr Sauber 1:26.840 61Medium
8 Jenson Button McLaren 1:26.919 45Medium
9 Romain Grosjean Haas 1:26.955 54Medium
10 Rio Haryanto Manor 1:29.808 25Medium
11 Kimi Räikkönen Ferrari - 4-

12:49 Uhr
Was war los, Rio?
Haryanto erklärt seinem Team, wie es zu der roten Flagge kam. Die Strecke ist übrigens wieder frei. Noch 10 Minuten bis zur Mittagspause.

Aufregung bei Manor - Foto: Motorsport-Magazin.com

12:40 Uhr
Es ist der Manor-Pilot
Er ist bereits zurück an der Box, sein Auto wird abgeschleppt.

12:36 Uhr
Rote Flagge!
Vermutlich hat Rio Haryanto sie verursacht.

12:35 Uhr
A propos Renault
Nach dem Schaden gestern bei Palmer hat Renault heute eins zu eins die gleiche Spezifikation des Turbos verbaut. Aktuell läuft es noch, wie an Magnussens Zeit zu sehen. Aber das Team hat bereits neuere Spezifikationen in der Pipeline.

12:31 Uhr
Magnussen schiebt sich nach vorne
Der Däne ist inzwischen Zweiter hinter Hülkenberg und dabei als einziger Fahrer auf Softs unterwegs. Hinter ihm folgen Rosberg, Sainz und Massa. Räikkönen hat bisher noch keine gewertete Runde.

12:21 Uhr
Räikkönen ist auf der Strecke!
Der Ferrari fährt. Es hat also tatsächlich noch vor dem Mittagessen geklappt.

12:17 Uhr
Exklusiv-Interview mit Niki Lauda
Die F1-Legende sprach in Barcelona mit Motorsport-Magazin.com über das neue Qualifying-Reglement, die Langeweile der Piloten und warum er sich Sorgen um Mercedes macht.

12:00 Uhr
Der Zwischenstand um 12 Uhr
Keine wesentlichen Veränderungen an der Spitze. Räikkönen ist noch immer nicht gefahren. Es gab wohl ein Problem mit seiner Benzinleitung. Er soll aber noch vor 13 Uhr starten.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:25.28629Medium
2 Nico Rosberg Mercedes 1:26.084 45Medium
3 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.474 35Medium
4 Felipe Massa Williams 1:26.712 36Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:26.84035Medium
6 Romain Grosjean Haas 1:26.955 29Medium
7 Jenson Button McLaren 1:27.028 25Medium
8 Daniil Kvyat Red Bull 1:27.269 15Medium
9 Kevin Magnussen Renault 1:27.632 41Medium
10 Rio Haryanto Manor 1:29.808 13Medium
11 Kimi Räikkönen Ferrari - -

11:45 Uhr
Reifen-Update
Noch immer haben alle Fahrer ihre heutigen Bestzeiten mit Mediums absolviert. Gestern vormittag gingen die neuen Ultrasofts am besten. Vettel und Ricciardo wechselten sich am Dienstag mit diesen Pneus bei der Bestzeit ab.

11:23 Uhr
Rio liegt ab und zu in Indonesien
Auch Rio Haryanto ist neu in der F1. Der Indonesier feiert heute sein offizielles Debüt im Manor.

Rio Haryanto gibt Gas - Foto: Sutton

11:10 Uhr
Fährt Kimi noch vor dem Mittagessen?
Angeblich hat Ferrari schon den Motor angeworfen und will Kimi Räikkönen noch vor der Mittagspause rausschicken. Die beginnt um 13 Uhr.

11:00 Uhr
Der Zwischenstand um 11 Uhr
Die Spitze ist fest in deutscher Hand. Räikkönens Ferrari war heute noch gar nicht auf der Strecke.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Hülkenberg Force India 1:25.28625Medium
2 Nico Rosberg Mercedes 1:26.287 25Medium
3 Carlos Sainz Toro Rosso 1:26.484 23Medium
4 Romain Grosjean Haas 1:27.150 20Medium
5 Felipe Massa Williams 1:27.18622Medium
6 Jenson Button McLaren 1:27.317 18Medium
7 Kevin Magnussen Renault 1:27.899 23Medium
8 Felipe Nasr Sauber 1:27.906 23Medium
9 Daniil Kvyat Red Bull 1:35.360 9Medium
10 Rio Haryanto Manor - 2
11 Kimi Räikkönen Ferrari - -

10:55 Uhr
Hulk verbessert seine Bestzeit!
1:25.286 Minuten ist der neue Richtwert, gesetzt vom Force-India-Piloten.

10:44 Uhr
Wessen Auto? Es war Sainz´!
Wir sind euch noch den gestrandeten Carlos Sainz schuldig, der vorhin die rote Flagge verursachte.

Carlos ist mal eben rechts rangefahren - Foto: Sutton

10:33 Uhr
Neues, altes Gesicht
Kevin Magnussen absolviert heute seine erste offizielle Testfahrt für Renault. Der Däne fuhr bereits 2014 für McLaren F1, im vergangenen Jahr erhielt er jedoch kein Cockpit. Nun hat er Pastor Maldonado verdrängt und kehrt zurück in die Königsklasse.

Kevin Magnussen am Mittwochmorgen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya - Foto: Sutton

10:28 Uhr
Ferrari hat Probleme
Rio Haryanto ist inzwischen in seinem Manor unterwegs. Von Räikkönen ist nach wie vor auf der Strecke nichts zu sehen. Angeblich gibt es ein Problem an der Benzinleitung seines Autos.

10:25 Uhr
Der unglaubliche Hulk schlägt zurück!
Nico Hülkenberg holt sich die Bestzeit von Rosberg zurück. 1:25.598 Minuten stehen auf der Uhr. Er fährt Mediums.

10:20 Uhr
Lewis hat Spätdienst
Lewis Hamilton fährt - entgegen der ursprünglichen Planung - ja heute nur am Nachmittag. Inzwischen ist er samt Hund und Hoverboard an der Rennstrecke eingetroffen.

Was geht ab? - Foto: Sutton

10:15 Uhr
Kein Kimi, kein Rio
Ferrari und Manor waren heute als einzige Teams noch nicht draußen. Kimi Räikkönen und Rio Haryanton warten noch in der Box.

10:00 Uhr
Der Zwischenstand um 10 Uhr
Noch sind die Zeiten nicht wirklich aussagekräftig. Einige Fahrer haben überhaupt noch keine gewertete Runde absolviert.

Pos Fahrer Team ZeitRundenReifen
1 Nico Rosberg Mercedes 1:26.28723Medium
2 Nico Hülkenberg Force India 1:28.130 12Medium
3 Romain Grosjean Haas 1:29.128 8Medium
4 Kevin Magnussen Renault 1:29.929 14Medium
5 Felipe Nasr Sauber 1:31.21614Medium
6 Carlos Sainz Toro Rosso 1:31.524 10Medium
7 Daniil Kvyat Red Bull - 6
8 Jenson Button McLaren - 4
9 Felipe Massa Williams - 1
10 Kimi Räikkönen Ferrari - -
11 Rio Haryanto Manor - -

09:50 Uhr
Größeres Problem bei Toro Rosso?
Hat das Red-Bull-Juniorteam ein grundsätzliches Problem? Gestern blieb Verstappen stehen, heute Sainz. Dabei hat sich der Niederländer gestern noch positiv zum aktuell gelieferten Ferrari-Motor geäußert. "Ich kann mehr Power fühlen", sagte er.

09:43 Uhr
Es geht weiter
Der Toro Rosso kann in die Box geschoben werden. Es geht also direkt weiter. Die Strecke ist freigegeben. Roberg hat sich zuvor übrigens noch die Bestzeit zurückgeholt (1:26.287 Minuten).

09:39 Uhr
Rote Flagge!
Carlos Sainz steht an der Boxenausfahrt und hält den Laden auf.

09:38 Uhr
Die Formel der Liebe (Folge 8321)
Onkel Didi ist sauer, weil Dani sturzbetrunken sein Auto geklaut und damit den halben Gartenzaun von Professor Eckelstein mitgenommen hat. Nur eine Intervention von Marko kann den Eklat verhindern.

Daniil Kvyat fährt heute für Red Bull und hat einiges an Messgeräten dabei - Foto: Sutton

09:30 Uhr
Zwei Bestzeiten durch Hülkenberg!
Der Deutsche setzt an seinem ersten Testtag für Force India gleich mal eine Bestzeit: 1:31.586 Minuten. Und verbessert sich gleich nochmal deutlich auf 1:28.256 Minuten! Er fährt derzeit als einziger mit Softs.

09:18 Uhr
Sauber durchgeplant
Sauber ist ja immer noch mit dem Auto vom letzten Jahr bei den Tests unterwegs, da das neue noch nicht fertig ist. Heute morgen will das Team die Aerodynamik und das Set-Up testen, nachmittags sind Longruns geplant. Am Steuer sitzt erstmals Felipe Nasr, nachdem gestern und vorgestern Marcus Ericsson fuhr.

Der brasilianische Sauber-Pilot reitet am Mittwochmorgen in den Sonnenaufgang - Foto: Sutton

09:09 Uhr
Rosberg setzt erste Richtzeit
An seinen 1:40.455 Minuten müssen sich die ersten Fahrer messen lassen. Allerdings gehen die Zeiten Laufe des Tages deutlich nach unten. Vettels Tagesbestzeit gestern lautete 1:22.810 Minuten.

09:01 Uhr
Der Testtag läuft!
Die Ampeln stehen auf grün, die ersten Fahrer sind auf der Strecke.

08:59 Uhr
Morgengrüße von Carlos Sainz!
Der Spanier ist heute für Toro Rosso im Einsatz, nachdem gestern Verstappen fuhr.

08:55 Uhr
Alles Gute, Alain Prost!
Bevor es losgeht sagen wir noch schnell: Bon anniversaire, Alain Prost! Die F1-Legende wird heute 61 Jahre jung.

Alain sagte schon 1988 Prost - Foto: Sutton

08:44 Uhr
Mercedes ändert Line-Up
Mercedes hat Änderungen bei der Cockpit-Besetzung vorgenommen. Heute vormittag fährt doch wieder Rosberg, nachmittags übernimmt Hamilton. Morgen wird die Fahrtzeit der Silberpfeil-Piloten ebenfalls geteilt, dann allerdings beginnt der Brite. Hintergrund: Für morgen ist Regen angesagt und das sollen - im Guten wie im Schlechten - beide Piloten auf der Strecke erleben. Für Ferrari ist heute erstmals Räikkönen am Start. Aus deutscher Sicht ist Nico Hülkenberg außerdem neu dabei. Bei Manor gibt Wehrleins Teamkollege Rio Haryanto sein F1-Debüt.

Testfahrten Barcelona I (22. - 25. Februar)

Team Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag
Mercedes Hamilton Rosberg Rosberg (vormittags)
Hamilton (nachmittags)
Hamilton (vormittags)
Rosberg (nachmittags)
Ferrari Vettel Vettel Räikkönen Räikkönen
Williams Bottas Bottas Massa Massa
Red Bull Ricciardo Ricciardo Kvyat Kvyat
Force India Celis Perez Hülkenberg Celis
Renault Palmer Palmer Magnussen Magnussen
Toro Rosso Sainz Verstappen Sainz Verstappen
Sauber Ericsson Ericsson Nasr Nasr
McLaren Button Alonso Button Alonso
Manor Wehrlein Wehrlein Haryanto Haryanto
Haas Grosjean Gutierrez Grosjean Gutierrez

08:24 Uhr
Willkommen zum dritten Testtag!
Die Fragen des Mittwochs lauten unter anderem: Wer ist heute der Schnellste? Zum dritten Mal Ferrari? Wie machen sich die neuen Fahrer? Und: Gibt es in der Formel 1 wirklich schon beim nächsten Rennen in Australien ein neues Qualifying-Format?


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video