+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Samstag +++

+++ Formel 1 USA: Das Qualifying im Bericht +++

2:00 Uhr
Goodbye aus Austin
Wir verabschieden uns aus Texas. Morgen (heute / in ein paar Stunden) steht der Sprint-Samstag an. Shootout um 19:30, Sprint um 00:00. Bis dahin wünschen wir eine gute Nacht, oder einen guten Morgen. Oder zeitunabhängig, einen guten Tag.

Red Bull RB19 in Austin am Freitag
Nur P6 im Rennen, was ist am Sprint-Samstag für Max Verstappen möglich?, Foto: Motorsport-Magazin.com

01:54 Uhr
Perez: Hatte Balance-Probleme
"Es war nicht ganz einfach da draußen. Ich kämpfte mit der Balance in den langsamen und schnellen Kurven, vor allem in niedrigen Geschwindigkeiten. Wir hatten einige Änderungen vorgenommen, die uns wahrscheinlich nicht so geholfen haben, wie wir dachten", reüssiert Sergio Perez. "Wir waren einfach auf der falschen Seite der engen Abstände."

01:47 Uhr
Sainz: Habe kein richtiges Setup gefunden
"Es war ein normales Qualifying. Ich habe nur im letzten Sektor immer 1-2 Zehntel verloren. Und es war schwierig, das richtige Setup für mich in nur einer Trainingssession zu finden. Da haben wir noch Arbeit vor uns, aber insgesamt waren unsere Runden schon recht gut", so Vorjahres-Pole-Setter Carlos Sainz. "Und es war wichtig für das Team, dass wir auch auf solchen Strecken gut sein können."

Ferrari-Fahrer Carlos Sainz Jr.
P4 war für Carlos Sainz das Maximum, Foto: LAT Images

01:40 Uhr
Ocon: Wäre mehr möglich gewesen
Anders sieht das der Teamkollege: "Es wäre vermutlich noch mehr möglich gewesen. Aber wir sind für Sonntag in einer sehr guten Position", weiß Esteban Ocon.

01:33 Uhr
Gasly: P7 war das Maximum
"Das war ein gutes Qualifying und nach Katar das zweite Mal in Folge in Q3. Das Auto hat sich von Beginn an gut angefühlt, das ist an Sprint-Wochenenden sehr wichtig", so Gasly. Zwischen FP und Qualifying verbesserte Alpine noch eine paar Dinge. "Es war sehr knapp, aber ich habe aus meiner Q3-Runde das Maximum herausgeholt." Das Maximum heißt P7 für Gasly, P8 für Teamkollege Esteban Ocon.

01:30 Uhr
Ricci-Comeback
"Es ist gut, wieder zurück zu sein. Ich fühlte mich physisch gut, es ging hauptsächlich darum, das Gefühl für das Auto und das Setup zu finden", bilanziert Daniel Ricciardo seinen ersten Tag zurück hinterm Steuer. P15 ist nicht das, was er sich erhofft hatte. "Wir kämpften von Anfang an ein wenig, und konnten uns dann nicht verbessern, als die Strecke besser wurde." Nachsatz: "Abgesehen vom Ergebnis war es ein guter Tag."

01:22 Uhr
Unterschied bei Mercedes
Bei Mercedes zeigt sich in allen Runden das gleiche Schema: Russell kommt nicht gut aus Kurve 1 heraus, Hamilton zeigt im zweiten Sektor seine Stärke.

Qualifying: Der Zweite Lando Norris, Polesetter Charles Leclerc und der Dritte Lewis Hamilton im Parc Ferme
Hamilton auf P3, Russell auf P5, Foto: LAT Images

01:20 Uhr
Russell: War nicht ganz auf der Höhe
"Es war ein herausfordernder Tag. Ich war nicht ganz auf der Höhe, und weiß nicht genau, warum. Das Update bringt definitiv Verbesserungen, aber es war ein komischer Freitag. Ich muss daran arbeiten, herauszufinden, warum ich nicht so schnell war, wie ich hätte sein können", ärgert sich Russell. "Ein kleiner Fehler in Kurve 1 hat mich vermutlich einen Platz gekostet, aber ich bin zufrieden. Manchmal sah es so aus, als ob wir es nicht einmal in Q3 schaffen würden."

01:14 Uhr
Wo verliert Perez?
Kurz gesagt: In den Kurven 12 und 13. Dort verliert der Mexikaner auf seinen Red-Bull-Kollegen insgesamt drei Zehntel.

01:10 Uhr
Verwechslung sorgt für Wutausbruch bei Leclerc
"Mein Ingenieur sagte mir: 'Track Limits'. Als ich das hörte, habe ich auf mein Lenkrad und den Helm eingeschlagen. Dann habe ich gehört: 'Für Verstappen!' und war beruhigt. Ich dachte: Okay, das sind bessere Nachrichten für uns."

01:05 Uhr
Leclerc versucht nicht zu viel nachzudenken
"Ich versuche nicht zu viel darüber nachzudenken. Damit habe ich schon lange aufgehört, weil ich dieses Jahr einfach ratlos bin. Jedes Wochenende ist eine Überraschung, also konzentrieren wir uns nur auf uns", so Charles Leclerc. "Das Auto hat sich gut angefühlt. Ich hätte trotzdem nicht gedacht, dass ich - selbst wenn alles gut laufen würde - um die Pole kämpfen würde."

01:00 Uhr
Probleme vor allem in Sektor 1
Norris und Verstappen haben Probleme in Kurve 1, Hamilton war im ersten Teil der Esses am langsamsten, bis zur langen DRS-Geraden am schnellsten, und verliert dann ab Kurve 12 wieder. Leclerc geht es in Kurve 19 langsam an, verliert hier 3 Zehntel an Verstappen (mit Tracklimits) und 2 Zehntel auf Norris (ohne Tracklimits).

00:55 Uhr
Norris: Auto lief besser als erwartet
"Das Auto hat besser in die Kurve eingelenkt, als erwartet, und dann war es schon zu spät", erzählt Lando Norris in der Pressekonferenz. Von dem Fehler in Kurve 11 erholte er sich die ganze Runde nicht mehr und war 0,130 Sekunden zu langsam für Pole. "Ich bin trotzdem zufrieden, es war ein guter Tag."

00:52 Uhr
Albon: Wäre mehr drinnen gewesen
In die gleiche Kerbe schlägt Alex Albon. Auto anders, und komisch. "Ich fühlte mich nicht eins mit dem Auto, das kann passieren, wenn der Wind anzieht. Es war sehr schwierig, eine saubere Runde hinzubekommen. Meine Runde war nicht so gut. Das ist etwas frustrierend, weil das Auto besser als Q1 gewesen ist."

00:50 Uhr
Sargeant: Auto war sehr komisch im Qualifying
"Es war kein großartiger Tag, trotzdem war es nett, auf Heimatland zu fahren. Aber es war eine schwierige Session", so Logan Sargeant, der auf P20 landete. "Das Auto fühlte sich komplett wie das Gegenteil von FP1 an, das war sehr komisch. Das müssen wir uns anschauen."

00:45 Uhr
KEINE STRAFE: Ricciardo, Tsunoda und Stroll
Die zu langsamen Rundenzeiten der drei Piloten bringen keine Nachwirkungen mit sich. Grund der Stewards für die Entscheidung: Die meiste Zeit hielten sich die Piloten an das Limit, die langsame Zeit erklärt sich dadurch, dass die andere nicht behindern wollten und gebremst haben.

00:42 Uhr
Verstappen: Habe Kurve falsch eingeschätzt
"Ich habe versucht, das Beste aus der Kurve herauszuholen, aber habe sie falsch eingeschätzt. Die Abstände sind so klein, wenn du ans Limit gehst. In Kurve 1 habe ich auch einen kleinen Fehler gemacht", so Verstappen. "Das ist alles nicht ideal, aber könnte den Sonntag unterhaltsamer machen."

Red Bull-Fahrer Max Verstappen
Kurz auf Pole, zerstörten Tracklimits in Kurve 19 Verstappens Startplatz 1, Foto: LAT Images

00:40 Uhr
Vasseur: Die Pace für Pole war definitiv da
"Die Pace war da, am Ende war es ein sehr gutes Qualifying fürs Team, auch mit Carlos. Wir sind in einer guten Position für Sonntag, aber das wird eine andere Geschichte", so Fred Vasseur. Auch ohne Verstappen-Fehler wäre Ferrari dran gewesen. Für die Longrun-Analyse greift das Team auf das Sprintrennen zurück. "Max ist auf seinem eigenen Planeten, aber an diesem Wochenende war das nicht so offensichtlich. Dahinter ist es ein enger Kampf, von einem auf das andere Wochenende kann sich das komplett ändern. Wir müssen fokussiert bleiben und weiter entwickeln."

00:36 Uhr
Stroll: Hätte mir mehr erwartet
"Es war keine schlechte Session, im Auto fühlte es sich okay an. Wir waren einfach nicht schnell genug", so Stroll. "Ich hätte mir mehr erwartet."

00:30 Uhr
Alonso: Sollten Austin nur mehr für Test nützen
"Wir hatten eine schreckliche Session. Lance hat gar keine Runden, ich nur 6 oder 7 brauchbare mit dem neuen Paket geschafft. Da waren einfach zu viele Unbekannte", meint Fernando Alonso. Dann sei Aston Martin blind ins Qualifying gegangen. "Wir nützen dieses Wochenende jetzt als Test für nächstes Jahr. Auch wenn es schmerzhaft ist."

Aston Martin-Fahrer Fernando Alonso
Nur P17 für Fernando Alonso im Qualifying, Foto: LAT Images

00:23 Uhr
Hülkenberg ärgert sich grün und blau
"Mist, Käse. Es hätte so viel mehr gehen können, da bin ich mir ziemlich sicher. Q3 wäre drinnen gewesen", meint Nico Hülkenberg auf Sky Deutschland. Zuerst hätte ihn Perez, dann Verstappen behindert. "Bis dahin habe ich mich ganz gut gefühlt, wir haben von FP ins Qualifying einiges verbessert. Es ist mega frustrierend, raus zu sein."

00:20 Uhr
Marko: Ricciardo zum Glück ohne Schmerzen
"Ricciardo ist schmerzfrei und hat sich nach der Pause gut eingefügt", bestätigt Dr. Helmut Marko auf ServusTV. AlphaTauri sei mit unterschiedlichen Setups unterwegs gewesen. "Am Sonntag sollte einer der beiden Fahrer punkten."

Ferrari-Fahrer Charles Leclerc
Ricciardo-Comeback geglückt, Foto: LAT Images

00:17 Uhr
Marko: Kampf um P2 wird enger, als wir uns wünschen
P9 im Qualifying für Sergio Perez. "Qualifying war schon eine deutliche Verbesserung. Und Perez ist im Rennen immer stärker als im Qualifying. Schauen wir einmal. Schon voriges Jahr Hamilton einer unser stärksten Gegner. Schauen wir, wie es morgen im Sprint aussieht. Aber es wird enger, als wir es uns wünschen würden", so Marko, noch immer auf ServusTV.

00:15 Uhr
Dr. Helmut Marko: Bodenwellen haben uns geschadet
"Die Bodenwellen haben uns mehr geschadet als anderen. Wir konnten nicht mit der Höhe fahren, die wir planten. Aber im Longrun können wir einiges gutmachen", meint Dr. Helmut Marko auf ServusTV. Aussichten für Max von P6 aus? "Am Sonntag soll die Temperatur sehr hoch sein. Reifenverschleiß sollte ins Spiel kommen, ist Stärke von uns. Im Renntrimm hat Max gezeigt, dass er mit Übersicht fahren kann. Wir müssen die Statistik ad absurdum führen."

00:12 Uhr
Dr. Helmut Marko: Wird schweres Rennen
"Wir wussten, dass es eng werden würde. In seiner ersten Runde in Q3 ist Checo im Weg gestanden. Fehler von der Kommunikation. Im zweiten Run gleich in erster Kurve leichter Verbremser, hat dann aufgeholt. Tragisch, wenn du vom 1. auf 6. Platz zurückfällst", so Dr. Helmut Marko auf ServusTV. "Die Autos vor ihm sind alle starke Gegner. Wird ein schweres Rennen werden."

00:10 Uhr
Hamilton
"Eine meiner Lieblingsstrecken, zusammen mit Silverstone. Ein legendäres Layout", streut Hamilton den USA und seinem Team Rosen. "Ich schätze die harte Arbeit sehr, leider sind die anderen noch besser." Und schwört, zum ersten Mal in Austin zu versuchen, nicht von der ersten Startreihe aus zu gewinnen.

00:08 Uhr
Norris
"Es war ein guter Tag, hatten wir nicht erwartet. Ich habe nicht so viele Fehler wie letzte Woche gemacht. Wir hatten alles, um auf Pole zu stehen. Charles hat ein paar Fehler gemacht, aber ich auch. Trotzdem bin ich zufrieden", so Norris. Aussichten von P2 aus? "Du weißt es einfach nicht, aber wir sind in einer guten Position. Charles startet auch gut, wird schwierig ihn zu überholen. Aber ich starte von der zweitbesten Ausgangslage."

00:05 Uhr
Leclerc
"Das Team hat einen guten Job gemacht. Sprint-Wochenende gutes FP1 wichtig, das haben wir gemacht. Auto hat sich gleich gut angefühlt. Die Runde war super, habe mich das ganze Qualifying über gut gefühlt. War für niemanden leicht, aber sehr froh über Pole", so Leclerc. "Kurve 1 ist immer schwierig, aber von vorne ist immer besser als von hinten. Aber ich liebe diese Strecke und die Vibes in diesem Land."

00:02 Uhr
LECLERC HOLT POLE IN AUSTIN
Leclerc holt Pole vor Norris und Hamilton. Dahinter Sainz und Russell. Verstappens zweitbeste Zeit ist noch immer besser als die von Perez, der nur P9 holt. Gasly auf P7, Ocon auf P8. Piastri komplettiert die Top-10.

23:58 Uhr
Q3: Verstappen verliert seine Zeit
Leclerc geht zuerst auf die Strecke, und verbessert sich in beiden Sektoren. Verstappen verbremst sich leicht in Kurve eins, holt trotzdem die Bestzeit, 5 Tausendstel vor Leclerc. Zumindest kurz, Track Limits in Kurve 19 verhauen die Verstappen-Party. Nur P6 für Verstappen.

23:54 Uhr
Q3: Hamilton stark und Chance auf Pole
Nach den ersten schnellen Runden führt Leclerc vor Hamilton und Verstappen. Sainz auf P4. Russell bekommt seine Zeit gestrichen (Kurve 9), der Teamkollege verhaut sich mit einem schlechten letzten Sektor die Pole-Chance. Verstappen ärgert sich über Perez: "Was war das da in der letzten Kurve?!" Eigentlich war er weit genug weg, um Verstappen nicht mit Dirty Air zu beeinträchtigen. Perez auf P6.

23:50 Uhr
Q3: Leclerc besiegt Verstappen
Verstappen vorneweg, Leclerc, Norris, Sainz und Piastri folgen. Ocon, Norris, Piastri und Gasly auf gebrauchten Reifen. Perez und Hamilton warten in der Garage etwas zu. Verstappen fährt Bestzeit in Sektor 1 und 3. Leclerc ist nochmal zweieinhalb Zehntel schneller und macht vor allem im Mittelsektor Zeit gut. Der erste Pilot unter 1:35. Norris auf P3.

2022 holte sich Carlos Sainz die Pole, Foto: LAT Images
2022 holte sich Carlos Sainz die Pole, Foto: LAT Images

23:45 Uhr
Q3 - START
Die letzten 12 Minuten des Qualifyings. Laut Dr. Helmut Marko (bei Sky Deutschland) ist Hamilton Favorit. Der Mercedes-Pilot steht bei einer Pole, Perez, Leclerc und Sainz bei zwei. Verstappen bei zehn.

23:42 Uhr
Q2 - ENDE: Sainz rettet sich, Ricciardo draußen
Sainz und Norris retten sich mit einer guten Runde ohne Tracklimits. Beide Alpine sind weiter in Q3. Perez muss auf P10 zittern, aber 18 Tausendstel auf Tsunoda reichen für Q3. Der Japaner ist raus, mit ihm Zhou, Bottas, Magnussen und Ricciardo.

23:35 Uhr
Q2: McLaren und Ferrari in Bedrängnis
Norris wird eine Zeit gestrichen, er ist mit allen vier Rädern in Kurve 19 neben der Linie. Ricciardo kann mit Tsunoda mithalten: Zwei Zehntel trennt die AlphaTauri-Piloten. Für Sainz und Norris wird es Ernst. Sainz auf P14, Norris ohne Zeit. Ricciardo, Magnussen und Zhou wären ebenfalls gerade draußen.

23:30 Uhr
Q2: Bummler werden nach dem Qualifying behandelt
Der Vorfall von Tsunonda, Ricciardo und Stroll wird nach der Session behandelt. Lando Norris wird die Zeit gestrichen. Alpines A523 funktioniert: Ocon auf P3, Gasly auf P4. Wenig Betrieb derzeit, die Fahrer machen sich bereit für einen zweiten Run. Sainz regt sich über Tsunoda auf. "Er war mir im Weg, wir sollten das bei der Rennleitung melden!"

23:25 Uhr
Q2 - START
Los geht das zweite Qualifying-Segment. Leclerc setzt als erster Pilot eine gezeitete Runde, seine Zeit wird aber im Sekundentakt unterboten, die Zeiten purzeln. Verstappen aber wie gewohnt an der Spitze, dahinter Piastri und Gasly. Der Alpine-Pilot zeigt in COTA bislang auf.

23:22 Uhr
Überschreitung der Delta-Zeit
Die Rennleitung notiert sich Tsunoda, Ricciardo und Stroll. Die 3 Piloten haben die Instruktionen missachtet und waren zu langsam unterwegs.

23:20 Uhr
Q1 - ENDE
Hamilton vor Norris und Verstappen. Magnussen ist weiter, während sein Teamkollege draußen ist. Raus sind auch: Alonso, Albon, Stroll und Sargeant. Noch schlimmer: Stroll und Sargeant verbrauchten für P19 und P20 drei neue Sätze Soft. Alonsos erstes Qualifying, wo er nicht in Q3 kommt.

23:17 Uhr
Q1: Verstappen rettet sich
Trotz Verkehr auf seiner schnellen Runde rettet sich Verstappen auf P1 und in Q2. Knapp eine halbe Sekunde schneller als Sainz. Perez scheint mit P3 auch sicher zu sein. Hamilton setzt eine neue Bestzeit. Norris auf P2.

23:15 Uhr
Q1: Verstappen noch nicht sicher
Verstappen geht kein Risiko ein und fährt nochmal auf die Strecke. "Mit deiner Rundenzeit könnte es knapp werden. Du weißt, was du zu tun hast", funkt ihm GP. Ferrari-Doppelführung: Sainz vor Leclerc und Bestzeit in allen drei Sektoren. Sargeant scheint ein Problem zu haben, und steht noch immer ohne Rundenzeit da.

23:12 Uhr
Q1: Hülkenberg auf P1
Das Wunder-Update funktioniert, Nico Hülkenberg setzt Bestzeit und verdrängt Verstappen auf P2. Zumindest kurz, dann fährt Gasly die schnellste Zeit. Die Tracklimit-Saga beginnt: Zhou (Kurve 20) und Sargeant (Kurve 12) wird eine Zeit gestrichen. Die Strecke verbessert sich indes stetig.

23:09 Uhr
Q1: Verstappen setzt ein Ausrufezeichen
Verstappen knallt mit 1:36.470 eine Bestzeit auf den ruppigen Asphalt. Hamiltons W14 wirkt sehr unruhig, übersteuert und er macht zwei Fehler auf seiner Runde. Vor allem im letzten Sektor verliert Hamilton viel Zeit. Russell bändigt die Diva besser, er setzt sich auf P3.

23:04 Uhr
Q1: Leclerc schnellster Fahrer, Verstappen wartet zu
Lokalmatador Logan Sargeant ist der erste Pilot auf der Strecke, bricht aber seine Runde ab. Das Feld splittet sich auf, einige fahren gleich hinaus, Verstappen, beide Mercedes und Alonso unter anderem warten noch ein wenig. Perez ist schon auf der Strecke. Leclerc vor Norris und Piastri an der Spitze.

23:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Wir starten bei 0 Prozent Regenwahrscheinlichkeit, 13 Prozent Luftfeuchtigkeit, 42 Grad Asphalt- und 35 Außentemperatur in die ersten 18 Minuten Qualifying. Holt sich Max Verstappen seine elfte Pole? In knapp einer Stunde wissen wir es.

22:55 Uhr
Dr. Helmut Marko äußert sich zu internem Drama
"Ich glaube, wir gewinnen zu viel. Es gibt keine richtigen News, und alles wird etwas aufgespielt. Generell ist die Struktur und das Klima im Team in Ordnung. Dass es kleine Missverständnisse oder unterschiedliche Meinungen gibt, ist klar, aber es passt alles", so der Doktor auf Sky Deutschland.

22:53 Uhr
Thema Tracklimits
Man munkelt im Fahrerlager, im 1. Freien Training wären 78 Runden gestrichen geworden. Im Qualifying könnte das wieder zum Problem werden. Wir sind gespannt.

22:50 Uhr
In zehn Minuten wird es zum ersten Mal richtig Ernst in Austin, wenn es um die Startplätze für den Großen Preis am Sonntag geht. Verstappen Favorit, aber nicht so klar wie sonst. Im oben verlinkten Live-Ticker gibt es minütlich Updates.

+++ Formel 1 USA: 1. Freies Training im Bericht +++

22:34 Uhr
Pole-Historie in Austin
Lewis Hamilton schaffte es rekordverdächtige dreimal auf Pole, im letzten Jahr stand Carlos Sainz ganz vorne. In knapp einer halben Stunde wissen wir, wer es 2023 schafft.

JahrSieger
2022Carlos Sainz
2021Max Verstappen
2019Valtteri Bottas
2018Lewis Hamilton
2017Lewis Hamilton
2016Lewis Hamilton
2015Nico Rosberg
2014Nico Rosberg
2013Sebastian Vettel
2012Sebastian Vettel

22:27 Uhr
Brown: P3 würde ein kleines Wunder benötigen
P4? "Ich hoffe es." P3? "Ich hoffe noch mehr darauf, aber das wird ein kleines Wunder benötigen", antwortet Zak Brown auf die Frage nach der Konstrukteurs-WM. 11 Punkte hinter Aston Martin, 79 Punkte hinter Ferrari. Schlachtplan: "Wir machen einfach so weiter, wie seit der Sommerpause."

22:15 Uhr
Toto Wolff ist zurück
Nach zwei verletzungsbedingt-verpassten Wochenenden ist Toto Wolff zurück im Paddock. Inzwischen krachte es intern bei Mercedes. "Wir haben darüber auch gelacht, aber das hatte keinen Effekt", dementiert er einen möglichen Zusammenhang. Sondern: "Wir fahren jetzt mehr vorne mit." Nachsatz: "Aber jetzt bin ich zurück, also genau werden wir es nie herausfinden."

22:12 Uhr
Krack verteidigt Stroll
"Wir haben es nicht geschafft, ihm ein zuverlässiges Auto zu geben. Er hat hier ein Training verloren, in Monza und in Zandvoort. Was willst du ohne Training machen?", verteidigt Krack Stroll. Natürlich hätte er manchmal einen besseren Job machen können, das gebe er auch selbst zu. "Aber wir müssen auch einfach einen besseren Job machen."

22:00 Uhr
Langsam fahren verboten
Niels Wittich will mit einer Delta-Zeit vermeiden, dass Fahrer auf einer Runde zu langsam fahren. 1:56.0 ist die magische Grenze, alle Fahrer müssen darunter bleiben.

21:48 Uhr
Neue Motorenteile
Kevin Magnussen nimmt eine neue MGU-K, Nico Hülkenberg und Daniel Ricciardo einen neuen Auspuff. Ein neues Getriebe gibt es für Alex Albon.

21:40 Uhr
Kampf in der Konstrukteurs-WM
Vorne ist alles klar (obwohl McLaren in den letzten Rennen mehr Punkte gesammelt hat), hinten spitzt sich der Kampf zu. McLaren auf dem aufsteigenden Ast und nur noch 11 Zähler von Aston Martin entfernt. Ferrari trennen 28 Punkte von Mercedes und P2.

21:34 Uhr
Erste FP1-Analyse
Hamilton kommt gut durch den ersten Sektor, gewinnt hier 3 Zehntel, verliert aber im Anschluss fast in jeder Kurve. Perez kämpft wie gewohnt in den schnellen Kurven und verliert vor allem dort deutlich auf Verstappen.

21:30 Uhr
Perez schließt Rücktritt aus
Vor Austin machten wilde Gerüchte über einen Rücktritt von Sergio Perez beim Mexiko-GP die Runde. "Ich lache nur darüber", kommentiert der Mexikaner nur. Gibt aber zu, dass er momentan kämpft. "Natürlich ist es schwierig. Es ist nicht ideal, wenn man eine schwierige Phase in seiner Karriere durchläuft."

21:22 Uhr
Bilder aus Austin
Bevor es in etwas mehr als 1 1/2 Stunden mit dem Qualifying losgeht, gibt es hier schon einmal die schönsten Bilder aus Texas. Die Galerie wird laufend ergänzt.

21:20 Uhr
Haas in den Top-3?
Kevin Magnussen landete auf P5 im 1. Freien Training, nur 0.560 Sekunden hinter der Bestzeit. "Ich gehe gerade durch das Top-3-Protokoll", scherzte der Haas-Pressesprecher vor der PK.

Haas-Fahrer Kevin Magnussen
Kevin Magnussen landete in FP1 knapp hinter der Spitze, Foto: LAT Images

21:15 Uhr
Steiner: Unterschiedliche Setups
"Wir sind bei Nico und Kevin unterschiedliche Setups gefahren", erklärt Günther Steiner. Problem für Hülkenberg: Die unebene Strecke in Austin mit den vielen Bodenwellen. "Nico mag das nicht, er war von Anfang an im Hintertreffen."

21:10 Uhr
McLaren braucht mehr Geld
Laut dem Daily Telegraph muss McLaren bei ihrem bahrainischen Eigentümer um mehr Geld bitten, da sich die Verluste des Rennstalls im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt hätten. 2021 noch bei 135 Millionen Pfund, 2022 bereits bei 349. Für McLaren wäre das die dritte Finanzspritze in zwei Jahren. Die aber unbedingt nötig sei, um den Betrieb für die nächsten 12 Monate aufrecht zu erhalten. Gründe der Geldnot: Mangel an Computerchips, teurere Rohstoffe und Probleme bei der Auslieferung des teuren Artura Supersportwagens.

21:07 Uhr
Jack Doohan fährt Formel 1 für Alpine
Der Ersatzfahrer wird anstelle von Pierre Gasly in Mexiko FP1 bestreiten, anstelle von Esteban Ocon FP1 in Abu Dhabi. Damit leistet Alpine ihre zwei verpflichtenden Rookie-Einsätze ab. "Es ist eine große Ehre, jetzt schon das zweite Jahr in Folge ein Formel-1-Auto an einem GP-Wochenende zu fahren", dankt Doohan dem Team.

21:04 Uhr
Aston Martin: Probleme mit Bremsen bei beiden Autos
"Bei beiden Autos ist vorne links die Bremse überhitzt", erklärt Mike Krack. "Bei Lance entstand ein Feuer, deshalb fuhr er nicht mehr raus."

21:00 Uhr
Teamchef-PK
Gleich geht es weiter mit der Teamchef-Pressekonferenz. Heute mit Mike Krack, Günther Steiner, Zak Brown und Toto Wolff.

20:50 Uhr
Gasly ehrt F1-Legende
Pierre Gasly fährt in den USA auch mit Speziallackierung, die an die französische Formel-1-Legende Francois Cevert erinnern soll. 1971 gewann er in Watkins Glenn sein erstes und einziges Rennen, 1973 verunglückte er dort beim Training.

1. Freies Training in Austin- Ergebnis

20:35 Uhr
Startübungen
Am Ende von FP1 noch die obligatorischen Startübungen. Zuletzt war Leclerc noch auf einer starken Runde, verliert in Sektor 2 und 3 aber. Mercedes und Ferrari wirken konkurrenzfähig. Am anderen Ende Lance Stroll: Mit nur fünf Runden geht es um 23 Uhr (deutsche Zeit) ins Qualifying.

20:30 Uhr
FP1 - ENDE
Hamilton gerät auf dem Weg zu einer neuen Bestzeit in Sektor 3 in den Verkehr. Perez, Hamilton Verstappen und beide Alpine fahren auf harten Reifen noch kurz hinaus. Am Ende sind die Top-10 alle unter einer Sekunde. An der Spitze bleibt Verstappen vor Leclerc und Hamilton. Perez auf P4, aber mit drei Zehntel nicht so weit vom Teamkollegen entfernt. Dahinter Magnussen, Russell, Albon, Sainz, Hülkenberg (der ebenfalls den letzten Sektor verhaut und dessen Runde ihm im Qualifying wegen Tracklimits gestrichen worden wäre) und Gasly. Beide Haas unter den ersten 10.

20:27 Uhr
Monster-Haas auf P2
Kevin Magnussen setzt den VF-23 kurz auf P2, eine halbe Sekunde hinter Max Verstappen. Dahinter George Russell. Alonso ist nach wie vor auf dem harten Reifen unterwegs, Piastri auf Medium. Verstappen hat ähnliche Probleme wie Alonso in Katar. "Der Sitz wird an der Vorderkante extrem heiß!", beklagt er sich und fährt zurück auf die Box, während sich Leclerc und Perez hinter ihm einordnen.

20:22 Uhr
Qualifying-Generalprobe
Fast alle Piloten wechseln auf den Soft-Reifen, und bereiten sich auf das Qualifying vor. Stroll ist definitiv draußen, Aston Martin gelingt es nicht, das Problem mit den Bremstemperaturen vorne zu lösen. Verstappens RB19 liegt auch etwas unruhig auf der Strecke, trotzdem reicht es mit Bestzeit in allen drei Sektoren für P1, mehr als 6 Zehntel schneller als Albon.

20:17 Uhr
Williams packt die Soft-Reifen aus
Als erste Piloten wagt sich Williams an die Soft-Reifen. Sargeant setzt sich auf P4, vier Zehntel hinter Norris. Albon fährt Bestzeit in allen drei Sektoren und ist neuer Spitzenreiter. Jetzt schießen sich immer mehr Piloten auf das Qualifying ein. Alfa Romeo, Tsunoda und Verstappen rücken aus.

Williams-Piloten Alexander Albon und Logan Sargeant im Paddock
Williams derzeit an der Spitze, Foto: LAT Images

20:14 Uhr
Longrun-Zeit
Keine Zeitenverbesserungen, die Fahrer haben inzwischen auf Longruns umgesattelt. Alonso schafft mit P9 den Sprung nach vorne. Ricciardo hat einen Moment in der Haarnadelkurve 11 und fährt kurz neben, statt auf der Strecke. Jessica Hawkins und Stoffel Vandoorne leisten Lance Stroll in der Aston-Martin-Garage Gesellschaft.

20:10 Uhr
Stroll aus dem Auto
Stroll ist aus seinem AMR23 ausgestiegen. Hamilton verbremst sich in Kurve 1 und rutscht neben die Strecke. Nichts passiert, der Mercedes-Pilot kann weiterfahren. Perez ist unzufrieden mit der Balance in den langsamen Kurven, der Red-Bull-Pilot ist auf P7, mehr als eine Sekunde langsamer als Norris, der sich die neue Bestzeit holt. 20 Minuten verbleiben in FP1.

20:04 Uhr
Piastri fast mit Unfall
Oscar Piastri fährt in Kurve 9 innen extrem hart auf dem Kerb, verliert das Heck und gerät ins Schlenkern. Er fängt seinen McLaren gerade noch ab und verhindert so einen Crash. Bislang traute sich keiner der Piloten mit der weichsten Reifenmischung (C4) auf die Strecke.

19:59 Uhr
Hamilton verdrängt Verstappen
Hamilton fährt 0.104 Sekunden schneller als Verstappen. Dahinter Norris, Tsunoda und Magnussen. Nach einer kurzen Garagen-Pause sind fast alle Fahrer wieder auf der Strecke. Mit Ausnahme von Stroll, der nach wie vor mit seinen Bremsen hadert.

19:50 Uhr
Haas vorerst zufrieden mit Update
"Ich glaube, es sieht nicht so schlecht aus", meint Günther Steiner bei ServusTV. Für weitere Analysen ist die Strecke noch zu grün. Sonst läuft alles nach Plan, die Kühlung funktioniert. Magnussen P5, Hülkenberg P15. Beide Fahrer sind für maximalen Informationsgewinn mit unterschiedlichen Setups unterwegs.

19:45 Uhr
Probleme bei Stroll und Sainz
Stroll hat ein Problem mit der Temperatur der Bremsen links vorne. Er soll sie möglichst nicht benutzen und ganz langsam an die Box zurückkehren. Für den Kanadier ist die Session vorerst unterbrochen, die Mechaniker arbeiten am Auto. Sainz vermeldet, dass sein SF-23 sehr viel hoppelt.

19:43 Uhr
Sainz mit Schreckmoment
Sainz kollidiert in Sektor eins mit Vollgas fast mit Lando Norris, der in den Kurven herumbummelt. "Ich glaube, er hat mich nicht gesehen, aber wir wären fast kollidiert", äußert sich Sainz erschrocken am Funk. Verstappen verbessert seine Bestzeit, aber Hamilton ist ihm auf 44 Tausendstel auf den Fersen.

19:38 Uhr
Verstappen gleich mit erster Bestzeit
Business as usual in Austin: Max Verstappen fährt auf die Strecke und setzt auf dem harten Reifensatz gleich Bestzeit. Dahinter Nico Hülkenberg und Valtteri Bottas.

19:33 Uhr
Viel Betrieb und Ricci-Comeback
Traditionsgemäß bei Sprint-Wochenende herrscht viel Betrieb auf der Strecke. Fast alle auf dem harten Reifensatz, Sargeant, Piastri, beide AlphaTauris, Haas, McLaren und Alfa Romeos auf Mediums. Daniel Ricciardo absolviert die ersten Meter unbeschadet. Norris und Albon noch in der Box.

19:30 Uhr
FP1 - GRÜN
60 Minuten Qualifying, bevor es dann 60 Minuten Qualifying gibt. Die Qualifying-Generalprobe startet jetzt 32 Grad Außentemperatur, 38 Grad Asphalttemperatur und Sonnenschein.

19:25 Uhr
Haas mit Trauerfloor
Abseits der Speziallackierung fährt Haas mit Trauerfloor zu Ehren von Gloria Kunnath. Die Office und HR-Assistenten verlor kürzlich ihren Kampf gegen einen Lungentumor.

Haas mit Trauerfloor am Auto
Foto: Haas

19:20 Uhr
Im oben verlinkten Ticker gibt es im Minutentakt Updates über das Geschehen auf der Rennstrecke.

19:04 Uhr
Updates im Überlick
Nicht nur Haas bringt neue Teile nach Austin. Mercedes und Alfa Romeo mit neuen Unterböden, Aston Martin kämpft mit einigen Updates (und gebrochener Sperrstunde) gegen den Abwärtstrend und um P4 in der Konstrukteurs-WM. Alle Infos zu den neuen Teilen gibt es hier:

18:50 Uhr
Daniel Ricciardo ist zurück
Der Honeybadger ist zurück. Passend für sein zweites Heimatland USA im Cowboy-Outfit. Nach fünf Rennen Pause (und schwierigerer Heilung als gedacht) übernimmt er wieder seinen Stammplatz von Liam Lawson.

AlphaTauri-Fahrer Daniel Ricciardo im Paddock
Daniel Ricciardo heute, Foto: LAT Images
AlphaTauri-Fahrer Daniel Ricciardo mit Cowboy-Gürtel bei der Pressekonferenz
und gestern, Foto: Motorsport-Magazin.com

18:40 Uhr
Gegen den Uhrzeigersinn
Zeitumstellung ist erst nächste Woche, die 5,516 Kilometer lange Strecke in Austin verläuft schon jetzt gegen den Uhrzeigersinn. Eine Seltenheit in der Formel 1. Die übrigen sind: Saudi-Arabien, Miami, Imola, Baku, Singapur, Brasilien, Las Vegas und Abu Dhabi.

18:36 Uhr
Strecken-Guide COTA: Teil II
Viele Kurven sind von berühmten europäischen Pendants inspiriert. 3-6 von Maggotts- und Becketts in Silverstone, 12-15 dem Stadionabschnitt in Hockenheim und die Kurven 16-18 ähneln Kurve 8 im Istanbul Park.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

18:30 Uhr
Strecken-Guide COTA
Bevor es in einer Stunde mit dem 1. Freien Training losgeht, ein paar Fakten zur Strecke: Mit den vielen Bodenwellen (die sich jedes Jahr verändern) ist der Circuit of the Americas eine der holprigsten Strecken des Jahres. Trotz regelmäßiger Abschleifungs- und Asphaltierungsarbeiten. Die Strecke erfordert mäßig hohen Abtrieb und der DRS-Effekt ist sehr stark. Deshalb verwenden die Teams relativ große Flügel.

18:17 Uhr
Kampf um den Vizeweltmeister-Titel
An der Spitze ist alles entschieden, dahinter könnte es nochmal eng werden. Red Bull will zum ersten Mal in der Teamgeschichte 1-2 in der Fahrerwertung schaffen. Problem dabei: Sorgenkind Sergio Perez (der nicht beim Mexiko-GP zurücktritt) erzielte in den letzten drei Rennen ganze fünf Zähler. Verfolger Lewis Hamilton 30. Inklusive Sprint-Wochenende in Katar.

18:10 Uhr
Bisherige Sieger in Austin
In den letzten Jahren präsentierte sich die Sieger-Liste auf dem Circuit of the Americas recht Hamilton-lastig. 2020 fand aufgrund der Corona-Pandemie kein GP statt.

JahrSieger
2022Max Verstappen
2021Max Verstappen
2019Valtteri Bottas
2018Kimi Räikkönen
2017Lewis Hamilton
2016Lewis Hamilton
2015Lewis Hamilton
2014Lewis Hamilton
2013Sebastian Vettel
2012Lewis Hamilton

18:00 Uhr
Hitze bleibt Thema
Das Rennen auf dem Lusail International Circuit hinterlässt Spuren. George Russell lässt sich die Bemerkungen von Christian Danner und Gerhard Berger ("F1-Piloten haben nicht genug bzw. falsch dafür trainiert") nicht gefallen. "Für solche Rennen trainiere ich mit drei Schichten Kleidung und gehe oft in die Sauna!"

17:52 Uhr
Aston Martin bricht Nachtruhe
Spät wurde es gestern in der Aston-Martin-Garage. Die Mechaniker arbeiteten nach 18:30 Uhr (Ortszeit) noch am Auto. Für den britischen Rennstall war das die zweite von drei erlaubten Überschreitungen der Nachtruhe.

17:50 Uhr
Interner Machtkampf bei Red Bull?
Bleiben wir beim Weltmeister: Extern ist mit zwei fixierten Weltmeistertiteln alles geklärt, intern scheint es beim österreichischen Rennstall zu brodeln. Dr. Helmut Marko gegen Christian Horner? Nicht laut Max Verstappen. "Ich habe es vernommen, dass Leute von außen versuchen, Bullshit zu reden", äußert er sich dazu. "Die Stimmung im Team ist sehr gut."

17:45 Uhr
Hoher Besuch bei Red Bull: Teil II
Wie versprochen, gibt es nun auch Drew Barrymore. Die amerikanische Schauspielerin (3 Engel für Charlie, Santa Clarita Diet oder 50 erste Dates) war bei Red Bull zu Gast. Wie immer bei USA-Rennen ist ein erhöhtes Staraufgebot zu erwarten.

Christian Horner im Gespräch mit Schauspielerin und Red Bull-Gast Drew Barrymore
Foto: LAT Images

17:42 Uhr
Hoher Besuch bei Red Bull
Nein, nicht Drew Barrymore (die war aber auch bei Red Bull zu Gast), sondern Susie Wolff und David Coulthard trafen sich vor der Red Bull Hospitality. Was beredet wurde, wissen wir leider nicht. Vielleicht Streit-Schlichtung zwischen Dr. Helmut Marko und Christian Horner?

Dr. Helmut Marko, Christian Horner, David Coulthard und Susie Wolff im Gespräch
Star-Treffen in Austin. Man beachte Checo im Hintergrund, Foto: Motorsport-Magazin.com

17:37 Uhr
WMSC-Meeting
Am Donnerstag fand in Genf die dritte Sitzung des Motorsport-Weltrats der FIA statt. In der Formel 1 gab es kleine, aber feine Regeländerungen. Eine davon, sorgt bei den Piloten (finanziell) für Aufruhr. Alles weitere im unten verlinkten Artikel.

17:30 Uhr
VLOG Donnerstag
Christian präsentiert euch alles, was ihr über den Medientag in Austin wissen müsst. Inklusive interner Differenzen bei Red Bull, Haas-Update und Geldsorgen der Formel-1-Piloten.

Horner vs. Marko: Erbitterter F1-Machtkampf bei Red Bull!: (10:03 Min.)

17:24 Uhr
Reifen für den USA-GP
Beim Sprint-Wochenende in Austin können die Formel-1-Teams zwischen dem C2 (Hard), C3 (Medium) und C4 (Soft) wählen.

17:20 Uhr
Daniel Ricciardo mit Spezialhelm
Spezialhelme überall - Charles Leclerc, Zhou Guanyu oder Lando Norris. Sehr viele Piloten wählten für den USA-GP eine Sonderlackierung. Darunter auch Rückkehrer und NFL-Fan Daniel Ricciardo. Der Fan der Buffalo Bills reist mit einem Quarterback-Honeybadger-Helm nach Texas.

Formel-1-Helm von Daniel Ricciardo in Austin mit Speziallackierung
Foto: Getty Images / Red Bull Content Pool
Formel-1-Helm von Daniel Ricciardo in Austin mit Speziallackierung
Foto: Getty Images / Red Bull Content Pool

17:14 Uhr
Wetter-Update
Nach der Hitzehölle in Katar geht es in Austin heiß weiter. Heute gibt es Höchsttemperaturen von bis zu 35 Grad Celsius. Die Luftfeuchtigkeit ist in den USA aber deutlich geringer. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 0 Prozent. Derzeit hat es 26 Grad, für FP1 sind etwa 30 Grad vorhergesagt.

17:10 Uhr
Brennpunkte USA
Daniel Ricciardo ist zurück, Sergio Perez unter Druck. Mercedes und Haas mit Updates. Die Brennpunkte aus Austin findet ihr hier.

17:05 Uhr
When in Texas...
Typisch amerikanisch geht es bereits auf dem Parkplatz in Austin zu.

Parkplatz in Austin, Texas
Neben so einem riesigen Truck sieht man ganz schnell ganz klein aus, Foto: Motorsport-Magazin.com

17:00 Uhr
Howdy!
Willkommen in Austin und zu einem weiteren Sprint-Wochenende. Das heißt: Nur ein Training, bevor es ins Qualifying geht. Heute um 19:30 beginnt das 1. (und einzige) Freie Training, bevor es um 23:00 um die Startplätze für den Grand Prix am Sonntag geht. Der Kaffee ist bereit, der Schlafmangel akzeptiert und alle weiteren Infos zum Zeitplan gibt es hier.