Formel 1

Formel 1 Hockenheim 2018: Ticker-Nachlese zum Freitag

Formel 1 in Hockenheim - das war der Freitag im Ticker: Zwei Red-Bull-Bestzeiten, Sommerhitze beim Deutschland-GP. Teams kämpfen mit den Reifen.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Formel 1 Hockenheim 2018, 2. Training im Bericht:

20:05 Uhr
Das war der Freitag
Schluss für heute, morgen geht es mit der Formel 1 in Hockenheim weiter. Um 12:00 Uhr wird es wieder Formel-1-Autos auf der Strecke geben, dann beginnt das 3. freie Training. Um 15:00 Uhr folgt das Qualifiying. Die große Frage: Was macht das Wetter morgen? Wir werden sehen - jedenfalls sind wir dann wieder live im Ticker mit dabei. Bis morgen!

19:54 Uhr
Haas im Mittelfeld vorne
An Freitagen inzwischen ein gewohntes Bild: Zuerst kommen die großen drei Teams, dann reihen sich Romain Grosjean und Kevin Magnussen ein. "Wir müssen versuchen, etwas mehr Pace im Longrun zu finden", meint Magnussen trotzdem, "aber bei den Versuchen mit wenig Sprit scheinen wir sehr gut dabei zu sein." Grundsätzlich hat Magnussen ein paar kleine Beschwerden, was die Balance seines Haas angeht. Das schiebt er aber auf die Charakteristik des Hockenheimrings, der sowieso nur wenig Grip bietet: "So ist es einfach hier, unser Auto scheint aber ganz gut zu laufen."

19:37 Uhr
Bilder vom Freitag
Nachdem der Tag jetzt langsam zu Ende geht, verweisen wir noch einmal auf unsere Bildgalerie, in der wir alle Bilder vom Freitag in Hockenheim gesammelt haben.

19:31 Uhr
Williams: Alles funktioniert
Das konnten sie in Silverstone nicht sagen, also schon mal ein Fortschritt. "Wir haben den Frontflügel für den Rest des Wochenendes übernommen, er hat alles gemacht, was wir erwartet haben und es gab positive Kommentare von den Fahrern", erklärt Paddy Lowe. In FP2 wurde dann weiter getestet. Jetzt muss nur noch analysiert werden, so Lowe, wie das Auto für das Rennen abgestimmt werden muss. Aber keine plötzlichen Abflüge heute für Williams, das ist ja schon mal ein Fortschritt. Und Vandoorne hat man auch geschlagen.

19:20 Uhr
McLaren mit Test-Tag
Bei McLaren wurde heute getestet. Und getestet. Und getestet. Das erklärt auch Fernando Alonso: "Es war ein Test-Tag. Wir waren an anderen Freitagen schon konkurrenzfähiger." Das hat ihnen oft nicht geholfen, am Samstag folgte immer und immer wieder der Untergang, dann musste man sich am Sonntag aus den Untiefen der Startaufstellung wieder zurückkämpfen. Es macht da schon Sinn, am Freitag zu testen, sich auf die Suche nach den Problemen zu begeben. "Das Wetter sollte morgen anders sein", meint Alonso weiter, "wenn es regnet wäre das gut." Probleme mit den Reifen hatte er zwar erwartet, aber letztendlich lief es gut: "Sie haben besser gehalten als erwartet."

McLaren mit FlowViz - Foto: Sutton

18:59 Uhr
Mercedes: Hitze macht es schwierig
"Die heißen Bedingungen machen den Reifen definitiv das Leben schwer", meint Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin, "der Ultrasoft ist wirklich am Limit. Zu Beginn ist der Grip gut, aber es muss so vorsichtig damit umgegangen werden, damit sich keine Blasen bilden. Soft und Medium sind etwas einfacher, also könnte das eine große Auswahl an Strategien für Sonntag bedeuten. Das kann zu einem interessanten Rennen führen."

18:43 Uhr
Bottas sucht Front-Grip
Wie lief der Tag für Valtteri Bottas sonst so? "Ich hatte mit der Front des Autos ein bisschen zu kämpfen", so Bottas. "Wir müssen in den langsamen und mittel-schnellen Kurven etwas finden mehr Zeit finden. Aber sonst war es okay. Ich bin noch nicht ganz zufrieden, aber dafür sind Freitage ja da."

18:37 Uhr
Bottas: Reifen machen Probleme
Noch ein Opfer der Blasenbildung auf den Reifen - Valtteri Bottas. "Wir haben ein bisschen unter überhitzenden Reifen gelitten", erklärt Bottas nach dem Training, will aber nicht in Panik verfallen. "Ich bin sicher, andere hatten es auch, aber es sieht so aus als ob es am Sonntag etwas kühler sein wird."

18:29 Uhr
Hamilton sieht Herausforderung
"Ferrari und Red Bull waren heute sehr schnell, und ich glaube morgen und am Sonntag wird es ähnlich sein", mutmaßt Lewis Hamilton nach dem Training. "Es wird eine große Herausforderung sein, und das hier ist keine einfache Strecke um es hinzubekommen." Also über Nacht am Setup arbeiten, dann weiterschauen. Aber jedenfalls sehen alle ein sehr enges Qualifying voraus.

18:14 Uhr
Vettel zufrieden
Vettels Trainings-Tag in Hockenheim zusammengefasst: Eigentlich zufrieden, eher etwas überrascht von Red Bull. Aber sein Ferrari liegt gut, so Vettel. Also bereitet er sich für morgen auf einen sehr engen Kampf um die Pole vor.

18:09 Uhr
Renault unsicher
"Es war ein Testtag", meint Carlos Sainz nach dem Training. "Wir hatten ein Problem am Morgen, und wir müssen jetzt die Daten des neuen Frontflügels analysieren, den Nico getestet hat." Sainz selbst hat verschiedene Setups ausprobiert, gibt aber letztendlich zu: "Wir leiden unter den Reifen. Aber wir haben hier Zeit, etwas zu machen. Force India und Sauber sind schneller." Im 2. Training stritten sich Renault und Force India um die Plätze hinter den beiden Haas und hinter Charles Leclerc.

17:51 Uhr
Wer holt Pole?
Wie jeden Freitag fragen wir mal. Aber für morgen ist das Wetter natürlich unsicher. Da können noch einige Faktoren reinspielen. Wenn es regnet, dann verschieben sich die Favoritenrollen womöglich für das Qualifying.

17:49 Uhr
Longrun-Zeiten
Jetzt ein schneller Blick auf die Longrun-Zeiten: Auf Ultrasoft gab es zwischen Mercedes und Ferrari keine allzu großen Unterschiede, allerdings fuhr Vettel auf Ultrasoft die wenigsten Runden. Am Ende kam er noch einmal raus, es zeigte sich Blasenbildung. Auch auf dem Medium- und Soft-Reifen scheint der Unterschied nicht so groß zu sein. Red Bull bildet einen Sonderfall: Denn weder Verstappen noch Ricciardo fuhren einen Ultrasoft-Longrun. Ricciardo war zumindest bei seinen Longruns dabei.

17:46 Uhr
Reifen-Gefahr
Nehmen wir einmal an, es regnet morgen nicht. Wie von Helmut Marko angesprochen regnet es in der Formel 1 ja bekanntlich immer nur vor oder nach einer Session - ob das jetzt Glück oder Pech ist kann sich jeder selbst aussuchen. Hat Red Bull dann trotzdem eine Chance nach einem starken Freitag? Es war besser als erwartet, zieht Marko nach dem Training Bilanz. Aber ohne echtem Party Mode am Samstag sowie Grid-Strafe für Ricciardo hält sich der Optimismus in Grenzen.

17:36 Uhr
Räikkönen/Leclerc
Wo wir gerade bei Ferrari sind ... wir sind der Frage weiter nachgegangen. Hier gibt es den letzten Stand per Sauber-Teamchef Frederic Vasseur. Hält Vasseur einen Cockpit-Tausch zwischen Leclerc und Räikkönen für 2019 möglich?

17:29 Uhr
Ferrari mit Blasen?
"Unser Ultrasoft hinten hatte ein paar Blasen", gibt Vettel zu. "Klar, es ist sehr heiß. Normalerweise wird es bis Sonntag besser, die Strecke verbessert sich. Zum Glück waren wir nicht die einzigen." Tatsächlich hatten heute einige Teams Probleme mit Blasenbildung am Hinterreifen.

17:26 Uhr
Vettel: Jede Strecke anders
Noch etwas zum Thema Ferrari-Motor gegen Mercedes-Motor. "Man muss auch ein bisschen aufpassen, wie das Reglement aussieht", warnt Vettel. "Auch mit der Energieverteilung ist jede Strecke ein bisschen anders. Ich denke, wir arbeiten sehr hart und unser Ziel ist, in jedem Bereich besser zu sein als die anderen." Etwas scherzhaft meint er noch in Richtung Mercedes und Wolff: "Wenn er da so leicht aufgibt, dann soll uns das recht sein."

17:19 Uhr
Vettel dankt Wolff
Und zwar für das Kompliment, dass Ferrari den besten Motor hätte. Das meint Wolff ja seit Kanada. "Das ist natürlich ein Kompliment von allerhöchster Stelle. Denn Mercedes war das Maß der Dinge in den letzten Jahren", meint Vettel. "Wenn sie selbst eingestehen, dass sie hinten liegen, dann soll uns das recht sein." Einen großen Unterschied sieht er allerdings nicht.

17:12 Uhr
Hitze-Schlacht Hockenheim
Heute zumindest. Da braucht sich keiner wundern, wenn die Hinterreifen Blasen bilden. Denn es ist hier wirklich verdammt warm in der Sonne. Bei einer Runde um die Strecke hat Christian noch ein paar kreative Maßnahmen der Fans gegen die Hitze entdeckt. Zum Beispiel diese Holländer, die ihre Bier-Kartons sinnvoll recyclen.

Hitze-Schutz bei der Formel 1 in Hockenheim - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:08 Uhr
Wetter-Mann Marko
Und was meint Marko zu der Wetter-Prognose für morgen? "Das schau ich gar nicht an", winkt Red Bulls Motorsport-Berater ab. "15 Minuten vor dem Qualifying hört es auf, oder 10 Minuten danach fängt es an. Darauf schaue ich nicht mehr!" Da spricht die Formel-1-Erfahrung, dieses Gefühl kennen wir.

17:04 Uhr
Reifen-Probleme in der Hitze
Christian hat sich inzwischen aufgemacht und zuerst einmal bei Renault den Reifen-Spion gespielt. Und deren Hinterreifen sahen nicht gut aus. Eine schöne Reihe Blasen durch die Mitte. Gleich darauf hat Christian noch Helmut Marko getroffen. Der meint zu den Renault-Reifen nur noch: "Der Renault ist bekannt dafür, dass er die Hinterreifen frisst."

Die Renault-Hinterreifen nach dem Training - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:59 Uhr
Marko warnt vor Party Mode
Natürlich kann Red Bull es nicht lassen, Helmut Marko muss beim ORF-Interview wie immer erinnern: "Diese Zeiten sind ohne Party Mode, da kommen sicher zwei bis drei Zehntel dazu. Ich glaube nicht, dass wir die in Reserve haben." Trotzdem ist er vorsichtig optimistisch, was Red Bulls Pace angeht: "Es schaut generell nicht schlecht aus. Wir müssen nur schauen, der Reifenverschleiß ist enorm."

16:57 Uhr
Wolff entspannt
Toto Wolff scheint sich aber wegen der starken Red-Bull-Zeiten nicht besorgt zu sein. "Red Bull war schon vor zwei Jahren hier sehr stark", erinnert er im Interview bei n-tv. "Aber die Freitage sagen nicht viel aus. Wir haben das schon bei Ferrari oft gesehen in diesem Jahr. Und morgen wird es eh kühler."

16:54 Uhr
Ricciardo freut sich
Ricciardo hat sich mit der Strafe für Sonntag bereits abgefunden: "Wenn du im Voraus davon weißt, kannst du dich vorbereiten. Ich freue mich eigentlich darauf, durch das Feld zu kommen und zu überholen. Die Pace scheint gut zu sein."

16:52 Uhr
Verstappen: Öl-Leck
Die letzten Infos zum Verstappen-Defekt. "Wir haben ein kleines Öl-Leck gefunden, aber wir sind wieder rausgefahren und alles war gut", erklärt Max Verstappen bei TV-Interviews nach dem Training. "Wir können uns noch mehr verbessern, hoffentlich sind wir morgen nahe dran."

16:50 Uhr
Verstappen-Problem
Bis jetzt gibt es noch keine Erklärung für Verstappens Probleme im 2. Training. Nur, dass es im Motorenbereich etwas gewesen sein soll. Jedenfalls konnte Red Bull das Problem offenbar beheben und Verstappen für die letzten 3 Minuten noch einmal rausschicken.

16:48 Uhr
Ricciardo ohne Ultrasoft
Bei Ricciardo hat das Team für das Qualifying schon aufgegeben. Er fuhr im 2. Training keine schnelle Runde auf Ultrasoft-Reifen. Damit nur Platz 13 für ihn, nachdem er am Vormittag die Bestzeit holte. Stattdessen konzentrierte er sich auf Longruns, auf den Reifenverschleiß. Und sollte es morgen im Qualifying tatsächlich regnen, dann spielt das sowieso keine Rolle. Aber wie gesagt, Ricciardo wird aller Voraussicht nach vom letzten Startplatz losfahren, aufgrund der Strafen für die neuen Motor-Komponenten.

16:45 Uhr
Red Bull vorne?
Das haben jetzt nicht unbedingt alle erwartet. Red Bull selbst hat es ja schon gestern gar nicht erwartet. Im 2. Sektor, also auf der langen Geraden vor der Haarnadel, verlieren sie auch ordentlich Zeit. Aber das holen sie sich in den Sektoren 1 und 3 wieder.

16:32 Uhr
Verstappen mit Bestzeit
Trotz seines vorzeitigen Feierabends hielt Max Verstappen am Ende des zweiten Trainings die Bestzeit auf dem Hockenheimring. Lewis Hamilton, Valtteri Bottas, Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen lagen aber innerhalb von gut drei Zehntelsekunden zur Spitzenzeit.

16:11 Uhr
Probleme bei Verstappen
Für Max Verstappen ist das zweite Training ein wenig frühzeitig vorbei. Der Niederländer vernahm Geräusche in seinem Boliden und wurde vom Team angewiesen, sein Auto abzustellen. Er hat auch bereits den Helm abgenommen und ist ausgestiegen.

15:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:13.085
2Hamilton1:13.111
3Bottas1:13.190
4Vettel1:13.310
5Raikkonen1:13.427
6Grosjean1:13.973
7Magnussen1:14.189
8Leclerc1:14.374
9Sainz1:14.592
10Ricciardo1:14.682

15:28 Uhr
Vettel knapp am Rekord vorbei
Mit 1:13.310 Minuten verpasste Sebastian Vettel den aktuellen Streckenrekord auf dem Hockenheimring nur um vier Tausendstelsekunden. 2004 setzte Michael Schumacher in der Qualikation eine 1:13.306 Minuten, die noch immer die schnellste Runde ist, die je auf dem Hockenheimring gefahren wurde.

15:09 Uhr
Wetter-Update
Das Themometer ist auf 30 Grad geklettert. Der Asphalt ist mittlerweile, trotz der in Hockenheim doch relativ hellen Farbe, 48 Grad warm geworden.

15:00 Uhr
GRÜN
Die Ampel springt auf grün und gibt damit die zweiten 90 Trainingsminuten der Formel 1 in Hockenheim frei.

14:54 Uhr
JETZT LIVE im Ticker: 2. Training
Wir berichten jetzt live in unserem ganz oben verlinkten Ticker aus Hockenheim. Dort gibt es Live-Kommentar zum Training, sowie die Positionen der Fahrer und die Rundenzeiten zum mitverfolgen.

14:46 Uhr
Williams-Test
Noch einmal zurück zu den Aerodynamik-Tests von Williams heute im ersten Training. Wir haben da noch ein schönes Bild davon: Stroll in voller Fahrt, mit FlowViz-Farben über den ganzen Frontflügel und über die Barge-Boards verteilt. Schöne Sauerei, aber bei Williams sind die Tests eben dringend notwendig.

Williams testet im Training in Hockenheim Aerodynamik - Foto: Sutton

14:41 Uhr
Noch 20 Minuten
Wetter noch immer perfekt. Wie immer warten wir das zweite Qualifying ab, um dank der dort stattfindenden Qualifying- und Rennsimulationen auf Samstag und Sonntag zu schließen. Allerdings gibt es in Hockenheim einen Nachteil: Das Wetter ist für den Rest des Wochenendes ein Unsicherheitsfaktor. Wenn es im Qualifying regnet, dann helfen die Qualifying-Simulationen bei 30 Grad Hitze und 50 Grad Asphalttemperatur wenig.

14:31 Uhr
Kubica zu Haas?
Noch ein Gerücht, das sich in dieser Woche gebildet hat: Robert Kubica soll in Kontakt mit Haas stehen, als Ersatz für den glücklosen Romain Grosjean. Allerdings gab es in Hockenheim dazu nur Dementi. Gestern wehrte Haas-Teamchef Günther Steiner das Gerücht schon ab, laut Steiner gab es zwischen Haas und Kubica keinen Kontakt. Heute verneint auch Robert Kubica bei einer Fragerunde auf Reddit - er habe keinen Kontakt mit Haas.

14:21 Uhr
Hamilton-Vertrag
Die Verträge sollten dann nach der Reihe fallen. Unser Redakteur Christian hat gestern auf dem Campingplatz in Hockenheim auch, ehm, Lewis Hamilton getroffen? Und ein kurzes Interview gemacht. Video gibt es unten.

Lewis Hamilton bleibt bei Mercedes: Was sind die Folgen?: (03:04 Min.)

14:11 Uhr
Fahrer-Markt
Wie wir seit heute morgen wissen, ist auch Valtteri Bottas jetzt raus aus den Transfer-Gerüchten. Wie erwartet macht er bei Mercedes weiter, damit sind auch keine Mercedes-Cockpits mehr frei. Ricciardos Verlängerung bei Red Bull sieht noch immer sehr wahrscheinlich aus, damit schwebt nur mehr über dem Ferrari-Cockpit neben Sebastian Vettel ein Fragezeichen. Irgendwie kam heute wieder das Thema auf, ob Kimi Räikkönen und Charles Leclerc nicht vielleicht die Plätze tauschen könnten. Also Leclerc zu Ferrari, Räikkönen zu Sauber. Aber das sind im Moment wirklich nur Gerüchte.

14:01 Uhr
Neue Reifen
Wer es verpasst haben sollte: Es gibt neue Reifenregeln für die Formel 1 ab 2021. 18 Zoll, keine Heizdecken. Auf jeden Fall ist noch unklar, ob Pirelli weitermacht - der Vertrag für den Einheitslieferanten für Formel-1-Reifen läuft 2019 aus, womöglich wird eine andere Marke von Pirelli übernehmen.

13:51 Uhr
Renault-Flügel gut
Inzwischen hat Renaults Technik-Direktor Bob Bell in der Pressekonferenz auch die Performance des neuen Renault-Flügels kommentiert: "Wir haben ihn heute morgen erfolgreich getestet, zum Glück auf Nicos Auto. Trotzdem müssen wir noch immer die Daten durchschauen. Das Feedback von den Fahrern ist positiv, aber trotzdem müssen wir in den Daten nachschauen, ob er das macht, was er soll." Zum Glück, fügt Bell hinzu, hat Hülkenberg seinen Flügel beim Ausritt ins Kiesbett nicht beschädigt.

13:42 Uhr
Formel-1-Zukunft in Deutschland
Die ist mit einem Wort zu beschreiben: Ungewiss. Hockenheim ist 2018 zum letzten Mal dran, wie es weitergeht können wir noch nicht mit Sicherheit sagen. Alle Punkte zusammengefasst gibt es im unten verlinkten VLOG:

Wie sieht die Zukunft des Deutschland GP aus? - Formel 1 2018: (09:28 Min.)

13:38 Uhr
Sainz-Probleme gelöst
Um die Teilnahme von Carlos Sainz am 2. Training müssen wir uns keine Sorgen machen. "Ehrlich gesagt hätten wir ihn wahrscheinlich für die letzten paar Minuten schon rausschicken können, aber das war den Aufwand nicht wert", meint Technik-Direktor Bob Bell in der Pressekonferenz. "Es war nur ein kleines Leck, aber sehr tief im Auto. Für den Nachmittag gibt es da keine Probleme."

13:30 Uhr
Williams-Tests
Die FlowViz-Meister des ersten Trainings in Hockenheim waren aber Williams. Am Ende des Trainings hat man auf beiden Seiten des Frontflügels FlowViz aufgetragen, vorne in gelb, dahinter in Grün. Dann hat sich die Farbe mit dem Luftstrom nach hinten verteilt: Über die Vorderachse, auf die Barge-Boards, bis zurück zu dein Lufteinlässen der Seitenkästen. Aber Williams ist jetzt mit dem Ergebnis zufrieden. "Wir haben unser Programm perfekt ausgeführt, haben gelernt, was wir lernen mussten", meint Paddy Lowe in der Pressekonferenz nach dem Training. "Ich glaube, heute haben wir fast das ganze Auto mit FlowViz eingefärbt", scherzt er.

13:26 Uhr
Mercedes testet
Auch bei Mercedes wurde heute mal FlowViz-Farbe eingesetzt, um die Luft-Strömungen zu messen. Allerdings in deutlich geringerem Ausmaß, wenn man es mit dem Einsatz bei McLaren oder Williams vergleicht.

Farbe auf dem Mercedes-Flügel - Foto: Sutton

13:18 Uhr
Renault-Test
Um beim Frontflügel von Renault etwas ins Detail zu gehen: Renault hat einen ganz neuen Frontflügel hier gebracht. Die Details gibt es im Bild unten zu beachten: Besonders am äußeren Rand des Flügels wurden neue Karbon-Elemente hinzugefügt. Eigentlich wollte das Team die Flügel hintereinander testen, um Vergleichswerte zu finden. Das Wasser-Leck bei Sainz hat da ein paar Probleme verursacht.

Neuer Renault-Flügel für Hockenheim - Foto: Sutton
Alter Renault-Flügel - Foto: Sutton

13:10 Uhr
Test für McLaren
Schon in den letzten Rennen hat McLaren in den Trainings, besonders im ersten Training, mehr Zeit mit dem Testen neuer Teile verbracht als mit sonst was. Heute haben sie es da auf die Spitze getrieben, beide Autos haben ewig viel Zeit an der Box verbracht. Alonso fuhr am Ende zumindest vor auf Platz 12, Vandoorne blieb letzter. Inzwischen müssen die bei McLaren kübelweise FlowViz-Farbe verbrauchen.

13:03 Uhr
Heiße Temperaturen
Fehlendes Kühlwasser will heute definitiv keiner. Die Streckentemperatur ist zu Ende des Trainings auf 45 Grad gestiegen. Die Lufttemperatur kratzt bereits an der 30-Grad-Marke, und Wolken sind momentan noch keine in Sicht. Bringt den meisten Teams nur im Endeffekt nichts, denn für morgen ist Regen vorausgesagt. Und am Sonntag soll es zumindest nicht so heiß sein, womöglich kommt am Nachmittag dann auch noch wieder Regen. Gut möglich, dass heute also der einzige Regen-freie tag beim Hockenheim-GP ist.

12:59 Uhr
Renault mit Problemen
Heute waren die Renault-Fahrer die mit den meisten Problemen: Hülkenberg mit Ausritt, das war ja noch nicht weiter schlimm. Aber bei Carlos Sainz wurde nach dem halben Training ein Wasser-Leck gefunden. Reparieren konnte man das selbst nach 45 Minuten nicht, bis zum Ende stand der Renault von Sainz in der Box. Damit verlor Renault wertvolle Zeit - eigentlich wollten sie heute ihren neuen Frontflügel testen.

Nico Hülkenberg im 1. Training in Hockenheim auf Abwegen - Foto: LAT Images

12:51 Uhr
Ricciardo-Strafe
Hier alle Strafen für Daniel Ricciardo im Überblick. Da hilft ihm auch die Bestzeit im ersten Training nicht. Red Bull nimmt gleich mehrere Strafen an diesem Wochenende auf sich, um dann für den Rest der Saison frische Komponenten zur Verfügung zu haben. Sollte also nichts dazwischenkommen, wird Ricciardo am Sonntag von ganz hinten losfahren müssen.

12:32 Uhr
Ricciardo mit Bestzeit
Mit einer 1:13.525 Minuten setzte Daniel Ricciardo die schnellste Runde im ersten Training mit vier Tausendstelsekunden Vorsprung auf Lewis Hamilton. Sebastian Vettel als besserer der beiden Ferrari-Piloten war nur zwei Zehntelsekunden dahinter, obwohl die Scuderia auf die weichste Reifenmischung verzichtete.

12:19 Uhr
Motorwechsel bei Ricciardo
Es wurde schon befürchtet, aber jetzt ist es bestätigt. Bei Red Bull wurden am Auto von Daniel Ricciardo sämtliche Motorkomponenten getauscht. Damit greift das Team der anstehenden Strafe vor, um diese nicht in Ungarn antreten zu müssen, wo das Überholen doch deutlich schwieriger ist.

12:11 Uhr
Neuer Helm für Vettel
Für sein Heimrennen hat Sebastian Vettel mal wieder ein neues Helmdesign. An der Seite hat der Heppenheimer eine Zielscheibe in Deutschland-Farben.

Vettels neues Helmdesign - Foto: Sutton

11:57 Uhr
Probleme bei McLaren
Aktuell liegen die McLaren-Piloten Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne auf den letzten beiden Rängen. Zusammen sind sie aber auch gerade einmal sieben Runden gefahren und Vandoorne hat bisher nicht einmal eine Rundenzeit setzen können. Aktuell hat Max Verstappen das Fleißkärtchen verdient, weil er alleine dreimal so viele Runden wie McLaren absolviert hat.

11:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:14.181
2Ricciardo1:14.467
3Vettel1:14.824
4Bottas1:14.906
5Verstappen1:15.055
6Raikkonen1:15.055
7Perez1:15.610
8Hulkenberg1:15.716
9Sainz1:15.769
10Magnussen1:15.825

11:28 Uhr
Giovinazzi verliert Motorabdeckung
Bei Sauber hat sich die Motorabdeckung verabschiedet. Antonio Giovinazzi verlor auf seiner ersten schnellen Runde einen Teil der Abdeckung und musste wieder in die Box fahren.

11:25 Uhr
Die ersten Bilder
Unsere Fotografen waren wieder fleißig und haben uns das erste Bildmaterial zukommen lassen. Die besten Schnappschüsse findet ihr bereits in unserer Galerie, die wir wie üblich laufend aktualisieren.

11:11 Uhr
Latifi ersetzt Ocon
Im ersten Training muss Esteban Ocon aussetzen und Nicholas Latifi Platz machen. Der Kanadier darf mal wieder ein erstes F1-Training fahren. Auch Marcus Ericsson muss auf das erste Training mit seinem Sauber verzichten. Für ihn wird Antonio Giovinazzi das Steuer übernehmen.

11:00 Uhr
GRÜN
Das erste Training der Formel 1 auf dem Hockenheimring hat begonnen.

10:55 Uhr
Wetter-Update
Aktuell ist es sonnig über dem Hockenheimring. Bei 26 Grad Lufttempratur misst der Asphalt 38 Grad. Was das Wetter sonst am Wochenende des Deutschland GP bringen soll, das lest ihr hier:

10:45 Uhr
WM-Chance noch da
Nach starken Ergebnissen im Triple-Header hat Red Bull wieder etwas WM-Luft geschnuppert. Auch Daniel Ricciardo sieht noch verbleibende Chancen im Titelkampf. Mehr dazu hier:

10:37 Uhr
Highlights der Grid Girls
Die Grid Girls sind zwar immer noch verboten, aber für euch haben wir in unseren Archiven gestöbert und die besten Girls der Vergangenheit rausgesucht.

10:24 Uhr
Hartley kann immer noch lachen
Für Brendon Hartley lief die Formel-1-Saison 2018 alles andere als optimal. Der Neuseeländer kann aber trotzdem lachen. "Immerhin hatte ich die besten Crashes", erklärte der Toro-Rosso-Pilot am Donnerstag.

10:16 Uhr
Keine Formel 1 in Deutschland mehr?
Auf dem Nürburgring war die Königsklasse schon lange nicht mehr. Nach diesem Jahr könnte auch der Hockenheimring wegen fehlender Unterstützung als Ausrichter eines F1-GP wegfallen. Besonders Sebastian Vettel übt harrsche Kritik an der Politik.

10:11 Uhr
Den Donnerstag verpasst?
Falls ihr gestern nicht dazu gekommen seid, euch über die Formel 1 zu informieren, könnt ihr in unserer Ticker-Nachlese die wichtigsten Infos in der Zusammenfassung finden.

10:08 Uhr
Auch Bottas ist verlängert
Nach der Vertragsverlängerung mit Lewis Hamilton gestern ist heute auch die Vertragsverlängerung mit Valtteri Bottas bekanntgegeben worden. Damit wird sich zumindest im kommenden Jahr an der Fahrerpaarung bei den Silberpfeilen nichts ändern.

10:05 Uhr
Guten Morgen aus Hockenheim
Der Deutschland GP beginnt jetzt so richtig. In knapp einer Stunde heulen zum ersten Mal die Motoren auf dem Hockenheimring auf. Den kompletten Zeitplan des Wochenendes und Informationen zu den TV-Zeiten findet ihr hier:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter