Tipp

Formel 1 - Übersicht: Das F1-Strafregister 2017

Böser Lausbub: Vettel nach Baku-Eklat kurz vor Renn-Sperre

Sebastian Vettel handelt sich durch den Baku-Eklat mit Hamilton mächtig Ärger ein. Motorsport-Magazin.com hat die Strafenübersicht zur Formel-1-Saison 2017.
von

Strafpunkte

Für besonders schwere Vergehen erhalten die Piloten in der Formel 1 seit der Saison 2014 zusätzlich zur herkömmlichen Strafe am Rennwochenende eine bestimmte Anzahl von Strafpunkten, die für zwölf Monate auf der Superlizenz verbleiben und nach diesem Zeitraum wieder gestrichen werden.

Sammelt ein Fahrer zwölf Strafpunkte, wird er für das nächste Rennen gesperrt. Motorsport-Magazin.com liefert die kompakte Übersicht über die bösen Buben der Formel 1.

Das aktuelle Strafpunktekonto

Fahrer Strafpunkte Übertrag aus 2016
Vettel 9 6 (2 vom 10.7., 2 vom 2.10., 2 vom 30.10.)
Palmer 7 4 (2 vom 3.7., 2 vom 27.11.)
Sainz 7 3 (2 vom 31.7., 1 vom 30.10.)
Magnussen 5 2 (vom 23.10.)
Perez 5 3 (vom 18.9.)
Kvyat 5 3 (2 vom 23.10., 1 vom 30.10.)
Ocon 4 4 (2 vom 18.9., 2 vom 13.11.)
Hülkenberg 4 -
Grosjean 3 -
Vandoorne 3 -
Massa 2 2 (vom 13.11.)
Hamilton 2 -
Button 2 -
Verstappen 1 1 (vom 30.10.)

Übersicht der Verwarnungen 2017

Fahrer Anzahl Verwarnungen
Sergio Perez 2
Daniel Ricciardo 1
Sebastian Vettel 1
Carlos Sainz 1

Bei drei Verwarnungen innerhalb einer Saison wird der Fahrer um zehn Plätze in der Startaufstellung nach hinten versetzt.

Nachfolgend sind die Strafen aller Rennwochenenden der Formel-1-Saison 2017 aufgelistet.

Aserbaidschan GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
Rennen Sebastian Vettel Rammstoß gegen Hamilton 10-Sekunden-Stop-and-Go-Strafe 3
Rennen Kimi Räikkönen Auto während Rennunterbrechung aus Fast Lane bewegt Durchfahrtsstrafe -
Rennen Sergio Perez Auto während Rennunterbrechung aus Fast Lane bewegt Durchfahrtsstrafe -
3. Training Stoffel Vandoorne Getriebewechsel +5 Startplätze -
3. Training Fernando Alonso 7. MGU-H, 7. Turbo, 5. ICE und 5. MGU-K eingebaut +25 Startplätze -
3. Training Stoffel Vandoorne 7. MGU-H und 7. Turbo eingebaut +15 Startplätze -
1. Training Valtteri Bottas Pit Lane Speeding - 90.4 km/h. 1000 Euro für Mercedes -
1. Training Fernando Alonso 6. MGU-H und 6. Turbo eingebaut +15 Startplätze -
1. Training Stoffel Vandoorne 6. MGU-H und 6. Turbo eingebaut +15 Startplätze -
Kanada GP Carlos Sainz Start-Crash mit Grosjean, Massa +3 Startplätze -

Kanada GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
Rennen Kevin Magnussen Unter VSC überholt 5 Sekunden Zeitstrafe 2
Rennen Daniil Kvyat Startreihenfolge vor erster SC-Linie nicht wieder hergestellt, aber normal im Grid eingereiht Durchfahrtsstrafe und 10-Sekunden-Strafe 2
Rennen Carlos Sainz Start-Crash mit Grosjean, Massa +3 Startplätze in Baku 2
Rennen Pascal Wehrlein Heckflügel und Getriebe unter Parc-fermé-Bedingungen getauscht Start aus der Boxengasse -
2. Training Carlos Sainz Unnötig langsam gefahren Verwarnung (1.) -

Monaco GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
1. Training Kimi Räikkönen Pit Lane Speeding - 61,7 km/h 200 Euro für Ferrari -
2. Training Kimi Räikkönen Pit Lane Speeding - 63,4 km/h 400 Euro für Ferrari -
3. Training Jenson Button 5. Turbo & 5. MGU-H eingebaut +15 Startplätze -
Qualifying Stoffel Vandoorne Kollision mit Massa in Spanien verursacht +3 Startplätze -
Qualifying Sebastian Vettel Pit-Exit-Linie überfahren Verwarnung (1.) -
Rennen Marcus Ericsson Getriebewechsel +5 Startplätze -
Rennen Jenson Button Unterboden unter Parc-fermé-Bedingungen getauscht Start aus der Boxengasse -
Rennen Jenson Button Kollision mit Wehrlein +3 Startplätze 2
Rennen Pascal Wehrlein Unsafe Release 5 Sekunden Zeitstrafe -
Rennen Sergio Perez Kollision mit Kvyat 10 Sekunden Zeitstrafe 2

Spanien GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
Nach Rennen Force India Startnummern-Aufkleber regelwidrig 25.000 Euro Strafe (12 Monate zur Bewährung) -
Rennen Pascal Wehrlein Nicht rechts vom Poller Boxeneinfahrt geblieben +5 Sekunden 2
Rennen Stoffel Vandoorne 5. ES und 5. CE eingebaut +10 Startplätze -
Rennen Stoffel Vandoorne Kollision verursacht (MAS) +3 Startplätze in Monaco 2

Russland GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
1. Training Lance Stroll Pit Lane Speeding - 63,5 km/h 400 EUR für Williams -
1. Training Kevin Magnussen Pit Lane Speeding - 61,0 km/h 100 EUR für Haas -
2. Training Stoffel Vandoorne 5. Turbolader und 5. MGU-H eingebaut +15 Startplätze -
Qualifying Jolyon Palmer Pit Lane Speeding - 68,8 km/h 900 Euro für Renault -
Qualifying Carlos Sainz Kollision mit Stroll in Bahrain verursacht +3 Startplätze -
Rennen Kevin Magnussen Track Limits 5 Sekunden-Zeitstrafe 1
Rennen Stoffel Vandoorne Track Limits 5 Sekunden-Zeitstrafe 1

Bahrain GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
Rennen Lewis Hamilton Unnötig langsames Fahren am Boxeneingang +5 Sekunden 2
Rennen Carlos Sainz Kollision verursacht +3 Startplätze in Russland 2
1. Training Marcus Ericsson Pit Lane Speeding - 84,9 km/h 500 Euro für Sauber -

China GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
Qualifying Romain Grosjean Doppel-Gelb missachtet +5 Startplätze 3
Qualifying Jolyon Palmer Doppel-Gelb missachtet +5 Startplätze 3
Qualifying Parc ferme Antonio Giovinazzi Getriebewechsel +5 Startplätze
Vor dem Rennstart Sergio Perez Nationalhymne verpasst Verwarnung (2.)
Vor dem Rennstart Daniel Ricciardo Nationalhymne verpasst Verwarnung (1.)
Rennen Nico Hülkenberg Überholen unter VSC +5 Sekunden 2
Rennen Nico Hülkenberg Überholen hinter Safety Car +10 Sekunden 2

Australien GP

Session Fahrer Vergehen Strafe Strafpunkte
1. Training Sergio Perez Pit Lane Speeding - 61,6 km/h 200 EUR für Force India -
2. Training Nico Hülkenberg Pit Lane Speeding - 61,3 km/h 200 EUR für Renault -
3. Training Antonio Giovinazzi Pit Lane Speeding - 61,1 km/h 200 EUR für Sauber -
Qualifying Sergio Perez Zu langsames Fahren zwischen Safety-Car-Linien Verwarnung (1.) -
Rennen Lance Stroll Ungemeldeter Getriebewechsel 25.000 EUR (ausgesetzt) -

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter