Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP: Live-Ticker - Bagnaia triumphiert in Misano

Die MotoGP gastiert zum fünftletzten Lauf der Saison 2021 in Misano. Alle News, unsere Videos und der Live-Ticker in unserem Bulletin.
von Florian Niedermair

ALLE SESSIONS BEENDET

Die MotoGP Flash-News

  • Bagnaia gewinnt zweiten GP in Serie
  • Aegerter verliert MotoE-Titel am grünen Tisch
  • Schlimme Unfälle in der Moto3
  • Morbidelli steigt ins Werksteam auf

Dicke Luft zwischen Marc Marquez und Joan Mir: (12:15 Min.)

MotoGP

Bagnaia siegt auch in Misano
Francesco Bagnaia setzt sich eine Woche nach seinem Sieg beim Aragon-GP auch in Misano durch. Der Ducati-Pilot hatte das Rennen lange Zeit locker im Griff, musste sich aber auf den letzten Runden gegen Fabio Quartararo zur Wehr setzen. Hinter Quartararo landete Enea Bastianini auf der dritten Position.

Rins im Warm-Up voran
Alex Rins holt sich im Warm-Up die Bestzeit vor Fabio Quartararo, Francesco Bagnaia und Joan Mir. Stefan Bradl belegt den 10. Rang und landet damit einen Platz vor Marc Marquez.

Pole Position für Bagnaia
Francesco Bagnaia sichert sich im MotoGP-Qualifying in Misano die Pole Position vor Jack Miller und Fabio Quartararo. Stefan Bradl startet am Sonntag vom 17. Startplatz.

Bagnaia holt Bestzeit im 3. Training
Francesco Bagnaia setzt sich im 3. MotoGP-Training in Misano vor Fabio Quartararo und Jack Miller durch. Prominente Fahrer müssen hingegen in Q1 antreten: So etwa Marc Marquez, Franco Morbidelli, Valentino Rossi oder Stefan Bradl.

Vinales im 1. Training voran
Maverick Vinales setzt sich im 1. MotoGP-Training in Misano vor Joan Mir, Francesco Bagnaia und Jack Miller durch. Zwölf Minuten vor dem Ende setzt heftiger Regen der Action vorzeitig ein Ende. Da es auch im 2. Training regnet, hält die Zeit von Vinales und bedeutet Tagesbestzeit.

Ducati dominiert im Regen
In einem regnerischen 2. MotoGP-Training in Misano setzt sich Johann Zarco vor seinen Ducati-Kollegen Francesco Bagnaia und Jack Miller durch. Iker Lecuona sorgt für einen heftigen Abflug und muss ins Medical Center.

Morbidelli steigt auf
Ab sofort ist Franco Morbidelli für das Werksteam von Yamaha im Einsatz. Der Italiener wurde vom Petronas-Team freigegeben und darf somit als Ersatzfahrer für Maverick Vinales dessen Motorrad übernehmen. Morbidelli unterschreibt bei Yamaha einen Vertrag bis Ende 2023.

Dovizioso gibt Comeback
Andrea Dovizioso ist zurück in der MotoGP! Der 35-jährige Italiener ersetzt ab sofort Morbidelli im Petronas-Yamaha-Team. Darüber hinaus unterschreibt er für 2022 einen Vertrag bei Yamaha, wo er im neuen Kundenteam von Razlan Razali und Johan Stigefelt zum Einsatz kommen wird.

Moto2

Raul Fernandez gewinnt erneut
Raul Fernandez erkämpfte sich einen Start-Ziel-Sieg in Misano. Der Polesetter vor seinem Teamkollegen Remy Gardner und Aron Canet. Tom Lüthi (P11) und Marcel Schrötter (P13) verpassten die Top-10 knapp.

Schrötter bleibt bei Liqui Moly Intact
Marcel Schrötter bleibt eine weitere Saison in der Moto2-Klasse bei Liqui Moly Intact GP. Sein neuer Teamkollege ist Moto3-Aufsteiger Jeremy Alcoba. Alle Infos zur Vertragsverlängerung im Artikel.

Moto3

Foggia gewinnt dank Fenati-Crash
Romano Fenati dominierte das Moto3-Rennen in Misano. Doch auf der 13. Runde unterlief ihm ein folgenschwerer Fehler und Dennis Foggia staubte den Sieg ab. Niccolo Antonelli und Andrea Migno komplettierten die Top 3. Maximilian Kofler landete auf der 30. Position.

Heftige Crashes in FP3
Nach einem brutalen Highsider von Deniz Öncü wurde die letzte Trainingssession der Moto3 unterbrochen. Das Medical Team ist auf der Strecke und versorgt den gestürzten Piloten. Eine kleine Entwarnung gab es bereits: Öncü ist ansprechbar. Er wurde mit einem Krankenwagen abtransportiert.

Ein weiterer Crash zwischen Yuki Kunii und Alberto Surra sorgte zwei Minuten vor dem Ende für noch eine Unterbrechung. Surra musste ebenfalls abtransportiert werden. Die schnellste Zeit der Session setzte Andrea Migno vor Dennis Foggia und Pedro Acosta. Maximilian Kofler landete auf P26.

MotoE

Aegerter verliert Titel durch Strafe
Jordi Torres verteidigte erfolgreich seinen MotoE-Titel dank einer Strafe gegen Domi Aegerter. Der Schweizer hatte zuvor auf der letzten Runde eine Kollision mit dem späteren Champion verursacht. Matteo Ferrari gewann das Rennen vor Mattia Casadei und Miquel Pons. Lukas Tulovic wurde nach einem Sturz nur 15.

Torres siegt vor Aegerter
Jordi Torres gewinnt das erste der beiden MotoE-Rennen in Misano. Er siegt vor Domi Aegerter, der somit im letzten Saisonlauf am Sonntag noch die Chance auf den Gesamtsieg hat.