Motorsport-Magazin.com Plus
MotoGP

MotoGP Misano: Ducati dominiert 2. Training im Regen

Misano geht im 2. MotoGP-Training im Regen unter. Gegen Ende der Session drehen die Ducati-Fahrer ordentlich auf. Zarco holt die Bestzeit.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Ducati feiert in einem regnerischen 2. MotoGP-Training einen Dreifacherfolg. Johann Zarco setzt sich vor Francesco Bagnaia und Jack Miller durch. Stefan Bradl kommt nicht auf Touren und muss sich mit Platz 22 begnügen.

Das Wetter: Zu Beginn regnete es stark und über die gesamte Session blieb die Strecke nass. Bei 23 Grad Lufttemperatur hatte der Asphalt 27 Grad.

Das Ergebnis von FP2: Zum Schluss der Session setzte Zarco an die Spitze und verbesserte seine Bestzeit im letzten Versuch auf 1:42,097 Minuten. Damit distanzierte er Bagnaia um 0,553 Sekunden und Miller um 0,622 Sekunden. Dahinter reihten sich Joan Mir und Marc Marquez ein. Der Rest des Feldes hatte bereits über eine Sekunde Rückstand auf Zarco.

Die Top-10 komplettierten Miguel Oliveira, Danilo Petrucci, Aleix Espargaro, Iker Lecuona und Alex Marquez. Franco Morbidelli wurde 13., Valentino Rossi 16., Maverick Vinales 17. und Andrea Dovizioso belegte Platz 21. Der Italiener landete damit einen Rang vor Stefan Bradl.

Aufgrund der Bedingungen konnte kein Fahrer seine Zeit aus dem 1. Training verbessern, weshalb sich Vinales über die Tagesbestzeit freuen durfte. Die Wetterprognose für den Samstag ist aber gut und sieht nur eine sehr geringe Regenwahrscheinlichkeit.

Crashes & Defekte: Valentino Rossi nahm früh in der Session den Notausgang ins Kiesbett, blieb aber sitzen. Wenig später sorgte Enea Bastianini für den ersten Crash, als er ohne Vorwarnung in der ersten Kurve zu Boden ging.

In Kurve 1 erwischte es zwölf Minuten vor dem Ende auch Iker lecuona mit einem spektakulären Highsider. Der Spanier wurde kopfüber aus seinem Sattel über den Lenker geschleudert und konnte die Unfallstelle nur humpelnd verlassen.


Weitere Inhalte: