Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese: Großer Transfer-Tag in Spa

In Spa endet die Sommerpause. Valtteri Bottas verlängert, Ocon übernimmt Hülkenberg-Platz bei Renault. Alle News vom Donnerstag in der Ticker-Nachlese.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Freitag +++

20:15 Uhr
Schluss für Donnerstag
Jetzt beenden wir einmal für heute. Morgen am Vormittag geht es dann weiter, beziehungsweise geht es los. Nämlich auf der Strecke. Dort startet die Formel 1 um 11:00 Uhr wie gewohnt ins erste Freie Training. Alle Infos vom Freitag wird es natürlich auch wieder hier im Live-Ticker geben.

20:00 Uhr
Neue McLaren-Lackierung
Wir beschließen den ersten Tag nach der Sommerpause mit Design-News (und fühlen uns wie am ersten Tag nach der Winterpause). McLaren hat hier ein Upgrade gebracht. Wie sie es nennen: Neue Stealth-Lackierung. Was es ist: Ein bisschen mehr Schwarz an Heckflügel, Frontflügel und Chassis. "Aus Performance- und Ästhetik-Gründen", schwört das Team.

McLaren ab Spa - Foto: McLaren
McLaren vor Spa - Foto: LAT Images

19:14 Uhr
Hülkenberg-Abgang
"Bis zu einem gewissen Punkt sah alles ziemlich gut aus und es war mehr oder weniger grünes Licht", sagt Nico Hülkenberg heute zu Motorsport-Magazin.com. Dann kam der Umschwung, und Hülkenberg spürte es auch in der Team-Dynamik. Zwar trägt er das Ende heute mit Fassung, merkt aber auch an: Die Resultate waren nicht die einzigen Beweggründe.

18:45 Uhr
Ferrari Favorit?
So weit will Sebastian Vettel heute auf keinen Fall gehen. Schließlich gibt es hier noch immer Kurven. Ein guter Einwurf, notieren wir. Der Mittelsektor mit den mittelschnellen Kurven soll dem SF90 nicht helfen. Belastet diese Sieglos-Serie eigentlich das Team? "Nicht wirklich. Wir waren ja nah dran. Charles hätte Bahrain gewinnen sollen, in Kanada haben wir gewonnen, aber die Statistik sieht das etwas anders." Gut, aber wir erinnern: Ja, auch in Kanada gibt es Kurven.

19:30 Uhr
Albon-Aufstieg
Alex Albon versucht das erste Wochenende im Red Bull entspannt anzugehen. Ist aber (natürlich) nicht so einfach. Obwohl - zumindest bekommt er Hondas vierte Motoren-Ausbaustufe, was gleichzeitig eine Motoren-Strafe bedeutet. Damit kann er sich zuerst einmal voll und ganz auf das Renn-Setup konzentrieren, denn Qualifying wird für ihn aufgrund der Motoren-Strafe keine große Rolle spielen.

18:15 Uhr
Strafen in Raidillon
Wir bereiten uns mal auf morgen vor - und besehen die vom Rennleiter Michael Masi ausgegebenen Vorgaben zum Thema Track Limits. Unter Beobachtung steht die Highspeed-Linkskurve Raidillon. Dort gibt es Sensoren, die feststellen sollen, ob abgekürzt wurde. Wer abkürzt, dem wird die Runde gestrichen. Wer es im Rennen drei Mal macht, wird mit schwarz-weißer Flagge verwarnt. Wer es ein viertes Mal macht, wird an die Stewards gemeldet und muss mit Strafe rechnen.

17:37 Uhr
Gasly-Rausschmiss
Schock und Enttäuschung für ihn, nach einem Anruf um 08:42 Uhr von Dr. Helmut Marko war Pierre Gaslys Red-Bull-Saison vorbei. Nachdem ihm versichert wurde, dass es weitergehen würde, beschwört Gasly.

17:13 Uhr
Vettel zu Hockenheim: Schwachsinn
"Das ist natürlich schade", sagt Sebastian Vettel heute zur finalen Entscheidung. "Dass Deutschland rausgeflogen ist. Ich hoffe und wünsche mir, dass das in Zukunft wieder anders kommt. Ich denke, die Formel 1 braucht Deutschland und ja, ich gebe die Hoffnung nicht auf. Die letzten Jahre waren fantastisch in Hockenheim, was die Stimmung angeht. Und auch fantastische Rennen. Eigentlich ein Schwachsinn, Deutschland da abzuwinken. Aber es liegt nicht in meiner Hand, deshalb kann ich mir nur wünschen, dass Deutschland und vor allem Hockenheim wieder in den Kalender zurückkommt."

16:53 Uhr
Grosjean-Zukunft?
Einen sollten wir heute auf jeden Fall noch zu Wort kommen lassen, nämlich Romain Grosjean. Der sieht sich plötzlich mit einem möglichen Verlust seines Haas-Cockpits innerhalb der nächsten Tage konfrontiert. Wie alle anderen versichert Grosjean: Er habe Optionen.

16:25 Uhr
Erste Ferrari-Probleme
Auch in Spa kommt Ferrari schon am Donnerstag nicht in Gang. Diesmal der Sünder: Das Mikrofon, welches Sebastian Vettel bei seiner Medien-Runde verwenden soll. Wir sitzen geduldig und schauen dabei zu, wie er und die Ferrari-Pressestelle am Mikro arbeitet.

Vettels erster Defekt: Mikro kaputt - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:11 Uhr
Donnerstags-Bilder
Nebenher sammeln wir heute natürlich auch alle Bilder von Spa. Was das Wetter angeht, so können wir außerdem berichten: Wir hatten schon sehr viel und sehr wenig Sonnenschein. Ganz im Sinne von Spa: Alles ist möglich.

15:52 Uhr
Räikkönen-Verletzung
Sie mag übrigens nicht allzu schwerwiegend sein, bot uns dafür aber ein paar höchst unterhaltsame Minuten bei seiner Medienrunde. Räikkönen gibt dem Sport die Schuld an der Verletzung ("Ich werde alt") und stellt danach klar: "Aber ich habe immer gesagt: Sport ist gefährlicher als die Trinkerei. Da bekommst du nur einen Hangover!"

15:42 Uhr
Mercedes und Renault
Am Samstag wird es im Mercedes-Motorhome einmal so richtig rund gehen. Aus aktuellem Anlass steht in Spa nicht nur Toto Wolff nach dem Qualifying für Fragen zur Verfügung - auch Cyril Abiteboul und Esteban Ocon werden dort an diesem Wochenende für eine große, gemeinsame Medien-Runde zur Verfügung stehen.

15:38 Uhr
PK vorbei
Das große Drama blieb heute in der Pressekonferenz aus. Auch über die Performance auf der Strecke wurde nicht viel gesprochen. Verstappen rechnet mit einem schwierigen Wochenende, während Bottas vor Ferrari warnt. Alles wie gehabt also.

15:29 Uhr
Zweifel bei Albon?
"Es ist eine Chance. Zweifel in mich selbst habe ich nicht wirklich", sagt Albon. "Du musst so zuversichtlich wie möglich da reingehen. Wenn ich mich selbst ansehe - ich bin erst seit ein paar Monaten in einem Formel-1-Auto. Und wenn ich mir anschaue, was seit Melbourne passiert ist, da habe ich mich auf jeden Fall verbessert. Gut, bis zu einem gewissen Grad wäre es besser, wenn die Beförderung später gekommen wäre."

15:17 Uhr
Albon
"Ich glaube, es war beim täglichen Gespräch mit Dr. Marko, in seinem Büro in Österreich. Das kam eher so am Ende, so beiläufig, 'oh, übrigens'. Es war am ersten Montag in der Sommerpause oder so. Ich glaube, ich habe es nur eine Stunde oder so vor euch erfahren."

15:15 Uhr
Bottas-Stress?
"Ehrlich gesagt weißt du, dass in diesem Sport alles passieren kann, wenn es in die Sommerpause geht und du noch nicht unterschrieben hast", meint Bottas zum Vertrags-Stress. "Und natürlich wurde die Situation sehr offen angesprochen, die zwischen mir und Esteban. Natürlich habe ich mir andere Optionen angesehen, aber dann gingen die Dinge in die richtige Richtung und ich glaube, es ist besser, sich hier zu binden."

15:13 Uhr
Albon stärker als Gasly?
"Schwierig zu sagen gerade", grinst Verstappen. "Ich halte Alex für stark, aber ich habe auch Pierre für stark gehalten. Also mal schauen."

15:11 Uhr
Bottas-Vertrag
"Es ist auf jeden Fall, was ich wollte", sagt Bottas zur Vertragsverlängerung. "Ich glaube, es war letztes Wochenende, da haben wir den Papierkram erledigt. Es hat etwas gedauert, aber ich hatte trotzdem eine gute Pause und viel Spaß."

15:10 Uhr
Russell zum Vertrag
"Ich werde mit Williams fahren. Das ist ein mehrjähriger Deal, den ich unterschrieben habe. Ich nehme an, wir warten nur ein bisschen noch bis zur formellen Ankündigung", versichert George Russell, um auch bei ihm noch beim Thema zu bleiben.

15:09 Uhr
Perez zum Vertrag
"Ich bin zuversichtlich. Bald sollten wir es verkünden können", meint Perez, der ja gegenwärtig auch noch keinen Vertrag für 2020 in der Tasche hat. Allerdings zeigen hier alle Zeichen auf einen Verbleib bei Racing Point. "Ich bin sehr knapp davor herauszufinden, was wir nächstes Jahr machen."

15:06 Uhr
Verstappen zur Albon-Beförderung
"Sie sagten es mir im Simulator, schon vor der Pause, also war es für mich keine so große Überraschung", beginnt Max Verstappen. "Alex ist ein toller Typ, ich kenne ihn schon lange und wir sind 2010 schon gemeinsam gefahren."

15:05 Uhr
Albon zur Beförderung
"In der Sommerpause habe ich eigentlich Entspannung erwartet, und dann erfahre ich es am ersten Tag. Und weil es die F1-Sommerpause ist, konnte ich mit niemandem darüber reden", beginnt Alex Albon damit, seine Beförderung zu beschreiben.

15:04 Uhr
JETZT: Pressekonferenz
Es geht weiter mit der Pressekonferenz. Mit den heutigen Transfer-Meldungen sollten wir durch sein, also geht es weiter mit: George Russell, Valtteri Bottas, Max Verstappen, Alex Albon und Sergio Perez.

14:36 Uhr
Hülkenberg zu 2020
Und Hülkenberg selbst bestätigt noch einmal: "Was 2020 angeht, so bin ich zuversichtlich, dass ich eine gute Lösung finden werde. Momentan kann ich aber nichts verkünden." Bleibt also nur: "Ich werde mich weiter fokussieren, und versuchen, für das Team in den verbleibenden Rennen den maximalen Erfolg zu holen."

14:30 Uhr
Hülkenberg zum Renault-Aus
"Es ist schade, dass die Renault-Reise zum Saison-Ende vorbei ist", kommentiert Hülkenberg auf Twitter. "Besonders, nachdem wir unsere Ziele noch nicht erreicht haben. Wir hofften, dieses Jahr noch einen Schritt nach vorne zu machen, aber leider haben wir das nicht geschafft. Es ist wohl bekannt, dass Fahrer-Entscheidungen nicht nur von der Leistung beeinflusst werden, sondern von vielen Faktoren. Aber so ist es eben."

14:27 Uhr
Hülkenberg raus
Nico Hülkenberg ist damit aber natürlich noch nicht zwingend aus der Formel 1 raus - im Gegenteil. Ein Platz bei Haas winkt - ein Platz, für den Günther Steiner ja ihn, Ocon oder Grosjean ins Spiel brachte. Ocon ist vom Tisch, also erwarten wir in den nächsten Tagen die Entscheidung: Behält das Team Grosjean, oder versuchen sie mit Hülkenberg mal etwas Neues? Eines scheint sicher: Heute haben weder Haas noch Hülkenberg noch News zu verkünden.

14:00 Uhr
HÜLKENBERG RAUS - OCON REIN
Und jetzt, zwei Stunden nach Bottas, ist es fix: Renault kickt Nico Hülkenberg raus und holt Esteban Ocon ab 2020 als Teamkollegen für Daniel Ricciardo an Bord. Wir werden natürlich gleich weitere Informationen nachliefern.

13:56 Uhr
Mercedes bringt Upgrade
Wie erwartet hat die Mercedes-Motorenabteilung hier in Spa eine neue, dritte Spezifikation für Werksteam und für alle Kunde an die Strecke gebracht. "Tests in der Fabrik haben verbesserte Performance und Zuverlässigkeit gezeigt, auf der Strecke wird ab FP1 getestet", vermeldet die Mercedes-Pressestelle das Offensichtliche.

13:49 Uhr
Kimi unsicher
Allerdings waren wir gerade bei Räikkönens Donnerstags-Medienrunde - und er ist sich nicht zu 100 Prozent sicher, ob er an diesem Wochenende fahren kann. Daher muss Ericsson hier bleiben und abwarten, ob er doch noch gebraucht wird. Aber immerhin gute Nachrichten gibt es auf die Frage, welcher Fuß es denn ist: "Der linke. Bremse. Besser als Gas." Puh.

13:40 Uhr
Räikkönen mit Muskelzerrung
Heute gab es schon am Vormittag Verwunderung: Alfa Romeo flog ihren Ersatzfahrer Marcus Ericsson nach Spa. Verwunderlich deshalb, weil Ericsson eigentlich an diesem Wochenende in Portland ein IndyCar-Rennen hätte bestreiten sollen. Warum steht er also in Spa in der Garage, anstatt ein echtes Rennen zu fahren? Weil sich Kimi Räikkönen in der Sommerpause einen Muskel gezerrt hat, verkündet Alfa jetzt. Er wird aber fahren, versichert das Team.

13:28 Uhr
Und auf der Strecke?
Da geht es momentan nur um den entspannten Track Walk. Pierre Gasly und Daniil Kvyat sind mit Rollern unterwegs, und Gaslys zweite Toro-Rosso-Karriere beginnt schon mal hinter dem Russen.

Kvyat im teaminternen TR-Duell schon voran - Foto: LAT Images

13:13 Uhr
Kalender 2020 veröffentlicht
Wer gerade erst in die Formel-1-Welt eintaucht, für den haben wir noch ein paar News: Zum Beispiel wurde heute die offizielle Letztfassung des Kalenders für 2020 veröffentlicht. Damit haben wir für alle 22 Rennen jetzt auch Termine. Sage und schreibe sieben mal finden Rennen ohne Pause hintereinander statt.

12:57 Uhr
Haas und Hülkenberg?
Steiner nennt heute in seiner Medienrunde Grosjean, Hülkenberg und Ocon als die logischen Optionen für den zweiten Haas-Platz. Der erste gehört Kevin Magnussen, das ist praktisch fix. Aber Hülkenberg plus Magnussen? Sind ja nicht die besten Freunde. "Wir haben Fahrer ohne Vorgeschichte, und fahren uns dauernd gegenseitig ins Auto", scherzt Steiner.

12:50 Uhr
Die Ocon-Frage
Eines ist jetzt schon einmal fix: Mit dem Mercedes-Cockpit wird es nichts. Doch die Gerüchte häufen sich seit letzter Woche - und die alte Geschichte "Ocon und Renault" ist wieder ein großes Thema. Ocon soll demzufolge Hülkenberg ersetzen. Der dann womöglich bei Haas unterkommen könnte. "Ich glaube, es kommt heute am Nachmittag noch mehr", scherzt Haas-Boss Günther Steiner kurz nach der Bottas-Bekanntgabe. "Aber nicht von uns! Aber wie gesagt, die Dominosteine beginnen zu fallen. Dann ist es nicht mehr lange, bis wir uns entscheiden."

12:40 Uhr
Bottas is back!
Schlussendlich dann keine Überraschung. "Ich freue mich sehr, dass er dem Team für mindestens eine weitere Saison erhalten bleiben wird", sagt Toto Wolff in der offiziellen Verkündung. Mehr von Bottas werden wir heute im Laufe des Tages noch hören - denn er ist einer der Gäste in der für 15:00 Uhr anberaumten Fahrer-Pressekonferenz. Neben ihm sitzen werden: Perez, Albon, Verstappen und Russell.

12:30 Uhr
Willkommen zurück!
Die Sommerpause ist vorbei, und die Formel 1 startet in Spa in die zweite Jahreshälfte. Heute liegt unser Fokus im Fahrerlager aber zuerst einmal auf dem Transfer-Markt: Denn Mercedes hat um 12:00 Uhr Mittags die Verlängerung von Valtteri Bottas bekannt gegeben. Das könnte im Mittelfeld weitreichende Auswirkungen haben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video