Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1 Live-Ticker Monza 2020: Reaktionen zum Chaos-Rennen

FORMEL 1 LIVE aus Monza - heute: Chaos in Italien! Pierre Gasly gewinnt, Leclerc mit Mega-Crash, Hamilton mit schwerer Strafe. Alle Reaktionen zum Rennen.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Italien 2020: Monza-Fahrernoten - hier bewerten!+++

20:59 Uhr
Feierabend
Das war es dann aus unserem Ticker für den Großen Preis von Italien. Wir melden uns am Freitag wieder, wenn die Formel 1 ihre Zelte in Mugello aufschlägt. Bis dahin wünschen wir eine gute Woche.

20:55 Uhr
Wie kam es zum Gasly-Triumph Zur richtigen Zeit am richtigen Ort und dann fehlerfrei bis auf das oberste Treppchen. Pierre Gasly ist der Mann der Stunde in Monza. Wie er seinen ersten Formel-1-Sieg feierte.

20:51 Uhr
Wie kam es zum Red-Bull-Totalausfall
AlphaTauri: 29 Punkte, Red Bull: 0 Punkte. Das ist die Dosen-Bilanz beim Großen Preis von Italien. So kam es zum Nuller von Verstappen und Albon.

20:49 Uhr
Sensations-Sonntag: Die besten Bilder
Die schönsten Schnappschüsse vom heutigen Formel-1-Tag.

20:46 Uhr
Latifi: Trotz Strategie-Glück kein Zähler
Nicholas Latifi machte schon einen frühen Stopp und wurde durch das Safety Car nach vorne gespült. Doch dieses Glück konnte er nicht in etwas zählbares ummünzen. Am Ende wurde es Platz 11 für den Formel-1-Rookie. Latifi kommentierte sein Rennen folgendermaßen: "Es hat sich gut angefühlt, beim Restart in den Top-10 starten zu können. Ich hatte nur auf alten Reifen viele Probleme, aber alles in allem ist es ein gutes Resultat."

20:31 Uhr
Williams geht zum Abschied leer aus
Keine Punkte gab es auch für Williams im letzten Rennen als Familienteam, bevor der Rennstall endgültig übernommen wird. George Russell haderte nach Rennende mit der Geschwindigkeit seines Boliden auf der Geraden. Ich hatte einen Kampf mit Romain und jedes Mal wenn ich ihn in Start-Ziel überholt hatte fuhr er einfach wieder zu Kurve 4 hin vorbei. Das war auf die Dauer des Rennens frustrierend."

20:15 Uhr
Lance Stroll trauert um Sieg
"Nur" für Platz 3 reichte es für Lance Stroll, nachdem er beim Restart in der besten Position im Kampf um den Sieg lag. Wie der Kanadier den Chaos-Grand-Prix von Monza erlebt hat, in einem Artikel zusammengefasst.

20:11 Uhr
Keine Punkte für Räikkönen
Keine Strafe und dennoch keine Punkte gab es für seinen Alfa-Romeo-Teamkollegen Kimi Räikkönen. Und das obwohl ihn das Safety-Car-Glück bis auf P3 gespült hatte. Der Finne schiebt den Nuller auf die Reifen: "Wir hatten keine anderen neuen Reifen außer den Softs. Wir hätten ein gutes Rennen fahren können, wenn wir noch eine andere Mischung zur Verfügung gehabt hätten."

20:07 Uhr
Giovinazzi: Punkte waren möglich
Nicht nur Lewis Hamilton wurde von der geschlossenen Boxengasse überrascht. Auch Antonio Giovinazzi erwischte es. Für den Lokalmatador eine Enttäuschung. Er analysierte: "Punkte wären möglich gewesen. Aber nach der Strafe war ich einfach zu weit von den anderen Fahrern entfernt."

20:03 Uhr
Hamilton stichelt gegen Red Bull
Nach einem Interview nutzt Lewis Hamilton den Sieg von Pierre Gasly noch für eine Stichelei gegen Red Bull. Er sagt über den Triumph des AlphaTauri-Piloten: "Er hat auch das Team geschlagen, das ihn degradiert hat, das schmerzt die sicherlich."

19:57 Uhr
Magnussen: Hatten McLaren-Pace
Sehr früh endete bereits das Rennen von Kevin Magnussen mit einem technischen Problem, das wahrscheinlich auf das Getriebe zurückzuführen ist. Dabei war Haas im Rennen gar nicht so schlecht wie befürchtet. Ganz im Gegenteil: "Wir hatten eine ähnliche Pace wie McLaren, das hat uns überrascht. Es war mit den ganzen Ausfällen eine Art Rennen, bei dem man gerne noch dabei gewesen wäre", so der Däne.

19:50 Uhr
Ein Trostpunkt für enttäuschten Perez
Sergio Perez fuhr gestern ein großartiges Qualifying und hielt sich in der Frühphase des Rennens in einer guten Position. Trotzdem ist es Teamkollege Stroll, der auf dem Podium Platz nehmen durfte während der Mexikaner auf P10 fast leer ausging: "Alles ist so gut gelaufen, doch als es chaotisch wurde, haben wir es am schlechtesten erwischt", fasste er das Rennen zusammen. "Dass Norris uns in der Boxengasse aufgehalten hat, hat nicht geholfen und dann hatten wir einen schlechten Stopp und verloren zwei Positionen. Am Restart ist dann Verstappen einfach in mich hineingefahren und ich hatte bis zum Schluss starke Beschädigungen am Auto. Wir hatten heute einfach kein Glück."

19:40 Uhr
Verstappen: Schlechter Start, Motorproblem am Restart
Max Verstappen musste im Rennen den zweiten Ausfall der Saison hinnehmen. Wie schon in Österreich war ein Problem mit der Antriebseinheit für das frühe Ende des Arbeitstages von Verstappen verantwortlich. "Beim Restart trat das Motorproblem zum ersten Mal auf, wir versuchten es in den Griff zu bekommen, aber es ging nicht weg, also mussten wir aufgeben." Zu seinem schlechten Rennstart meinte er: "Als ich die Kupplung ausließ, hatte ich stark durchdrehende Räder und von da an war ich im DRS-Zug gefangen und da kann man nicht überholen."

19:31 Uhr
Kvyat: "P9 absolutes Maximum"
Während sein Teamkollege den Sieg feiern konnte, musste sich Daniil Kvyat in Monza mit dem neunten Platz zufriedengeben. Doch das war für den Russen kein Grund zum Unmut: "Ich bin zufrieden mit meinem Rennen. P9 war das absolute Maximum, das ich rausholen konnte. Von der Strategie her war es das komplette Gegenteil von Pierre. Alles, das falsch laufen konnte, tat es auch. Das Safety Car hat mein Rennen praktisch ruiniert, das ist enttäuschend."

19:18 Uhr
Die besten Podium-Schnappschüsse
Mit Pierre Gasly, Carlos Sainz und Lance Stroll auf dem Treppchen war das Podium so kurios besetzt, wie noch nie in dieser Saison. Hier sind die besten Bilder von der Podiums-Zeremonie.

19:13 Uhr
Stroll trotz Podium "ein bisschen frustriert"
Wie Carlos Sainz konnte sich auch Lance Stroll nicht vollends über das zweite Podium seiner Formel-1-Karriere freuen: "Ich habe gemischte Gefühle bei diesem Rennen. Es fühlt sich gut an wieder auf dem Podium zu sein, aber ich bin ein bisschen frustriert weil ich am Restart die Chance auf den Sieg hatte", sagte der Racing-Point-Pilot nach dem Rennen.

19:09 Uhr
Das sagt Bottas zum Boxenstopp
Der Boxenstopp bei geschlossener Boxengasse von Lewis Hamilton kostete Mercedes heute den Sieg. Bei Bottas realisierte das Team noch früh genug, dass er nicht reinkommen durfte: "Ich sah ein komisches Licht in der letzten Kurve, wusste aber nicht was es bedeutet. Vielleicht müssen wir einfach besser auf solche Dinge aufpassen."

19:03 Uhr
Die besten Bilder des Rennens
Ein unglaublicher Rennverlauf, ein schwerer Unfall und ein Überraschungs-Sieger. Es war ein actionreiches Rennen in Monza. Hier die besten Bilder des Grand Prix.

19:00 Uhr
Leclerc nach Crash wohlauf
Der größte Schreckmoment des Rennens war der harte Crash von Charles Leclerc in Parabolica, der für eine rote Flagge sorgte. Damit besiegelte der Unfall nicht nur den Nuller für Ferrari sondern stellte auch das Rennen selbst in der auf den Kopf.

18:32 Uhr
Sainz: "Reifen waren am Ende"
Auch Carlos Sainz berichtete in der Pressekonferenz, dass seine Reifen das Zenit überschritten hatten: "Meine Reifen waren sogar vier Runden älter als jene von Pierre. Auf den letzten Runden, sind wir vorne beide nur mehr Rallye gefahren, weil wir so gerutscht sind. Ich bin enttäuscht, dass es nicht für den Sieg gereicht hat, denn mit der Strafe von Hamilton waren wir virtuell auf dem ersten Platz. Aber ich habe es geschafft, mich zurückzukämpfen."

18:25 Uhr
Gasly: "Wollte den Moment genießen"
Pierre Gasly sagte in der Pressekonferenz nach dem Rennen über sein Sitz-Aktion auf dem Podium: "Ich wollte mich einfach hinsetzen und den Moment genießen und das in meinen Kopf kommen lassen. Denn man weiß nicht, wie oft man Momente wie diesen erleben kann." Über den Weg zum Sieg erklärte er: "Auf den letzten fünf Runden waren meine Reifen komplett fertig. Ich sah wie Carlos, langsam näher kam. Ich hätte mich so über mich selbst aufgeregt, wenn ich das Rennen noch verloren hätte.

18:17 Uhr
Lando Norris: "Hätte ein perfektes Rennen sein können"
Etwas enttäuscht war nach dem Rennen Lando Norris, der immerhin auf Platz 4 ins Ziel kam. "Wir haben zu Beginn ein tolles Rennen gehabt und es hätte ein perfektes Rennen sein können. Wir hätten auf dem Podium landen können. Wir haben dann nur dadurch eine Position velroren, weil Stroll gratis die Reifen wechseln konnte, das ist schade."

18:11 Uhr
Das sagt Mattia-Binotto zum Ferrari-Desaster
"Für uns war es der schlimmste mögliche Ausgang zu einem schwierigen Wochenende. Schon das Qualifying gestern war schwierig und jetzt nicht in das Ziel zu kommen ist auch schlecht, vor allem bei Seb weil es bei ihm ein Zuverlässigkeitsproblem war. Wir müssen das abhacken und schauen, was wir daraus lernen können. Denn nächste Woche steht uns mit Mugello ein Rennen bevor, das für uns sehr wichtig ist."

18:07 Uhr
Wolff über Strafe: "Verlorenes Rennen"
Toto Wolff war nach dem Rennen sauer über die Art und Weise wie die geschlossene Boxengasse kommuniziert wurde: "Es war eine komische Abfolge von Ereignissen", laut dem Mercedes-Motorsportchef war die Entscheidung ein Safety Car auf die Strecke zu schicken komisch: "Normalerweise schickt man ein Safety Car heraus wenn ein Auto in tausend Teile zerbrochen ist, aber nicht nur weil jemand am Streckenrand geparkt hat. Wir haben uns auf den Boxenstopp vorbereitet und konnten die Lichter nicht sehen, die anzeigten, dass die Boxengasse geschlossen war. Es war für Mercedes ein verlorenes Rennen."

17:58 Uhr
Vettel zu Bremsversagen: Gott sei dank in Kurve 1
Sebastian Vettel musste nach einem Bremsdefekt schon früh die Segel streichen. Vettel sagte nach seinem Ausfall: "Gott sei dank ist es in Kurve 1 passiert und nicht woanders. Der Defekt hat sich ein paar Runden vorher bereits angekündigt. Ich habe versucht, es zu kontrollieren und die Bremsbalance verändert, aber dann haben die Bremsen komplett versagt."

17:51 Uhr
Hamilton: Es hat nicht sein sollen
Lewis Hamilton war nach dem Rennen enttäuscht über das Resultat: "Das Rennen hat einfach nicht sein sollen. Ich habe die Strafe erhalten und hatte dadurch keine Chance. Aber ich habe es genossen, wieder mich nach vorne zu kämpfen und ich freue mich für Pierre"

17:47 Uhr
Claire Williams nach dem letzten Rennen als Familien-Team Es war auch ein emotionaler Tag für Claire Williams. Nach dem letzten Rennen für sie als Teamchefin und für Williams als Familien-Team sagte sie: "Es war ein unglaublicher, aber auch ein trauriger Tag für mich. Wir hatten eine großartige Zeit in der Formel 1, heute hat das ganze Team so viele Dinge für mich getan. Ich will einfach noch den Moment genießen."

17:38 Uhr
Das sagt Franz Tost zum Rennsieg
"Wir wussten, dass so etwas nur möglich ist wenn etwas ganz besonderes passiert. Wir haben Pierre einfach zur richtigen Zeit reingeholt und mit der roten Flagge und der Safety-Car-Phase haben uns die Umstände geholfen. In der letzten Runde habe ich mir im Mittelsektor als er Zeit verloren hat, gedacht 'Schläft er jetzt oder was?'. Aber es ist alles gut gegangen."

17:35 Uhr
Ricciardo: Umstände haben uns nicht geholfen
Daniel Ricciardo resümierte nach dem Rennende: "Die Umstände mit dem Safety Car und der geschlossenen Boxengasse haben uns nicht in die Hände gespielt. Aber wir haben das beste Rennen abgeliefert, das wir konnten. Wir konnten am Ende mit Valtteri mitfahren, waren aber nicht schnell genug um ihn zu überholen. Aber ich bin zufrieden und ich freue mich für Pierre".

17:33 Uhr
Grosjean: Ferrari-Challenge gewonnen
Romain Grosjean bleibt ohne Punkt, zeigt sich aber trotzdem zufriedne mit dem Resultat. "Ich habe immerhin die Ferrari Challenge gewonnen", sagte der beste Fahrer mit Ferrari-Motor. Zum Sieg von Pierre Gasly sagte er: "Das ist unglaublich für Frankreich, dass nach 1996 endlich wieder ein Franzose ein Rennen gewinnt."

17:28 Uhr
Fahrernoten
Jetzt seid ihr an der Reihe, um zu entscheiden wer an diesem Wochenende der beste Fahrer war. In unserem wöchentlichen Ranking könnte ihr alle Fahrer und das Rennen benoten.

17:24 Uhr
Podiumszeremonie
Die Podiumszeremonie ist jetzt auch vorbei. Gasly setzte sich nach der üblichen Champagnerdusche nochmal ungläubig auf das Podest und schien noch immer nicht fassen zu können, dass er tatsächlich das Rennen gewonnen hat.

17:19 Uhr
Stroll
Glücklich? "Ja, ist ein paar Jahre her seit dem Podium, das fühlt sich gut an. Ich bin happy für Pierre, er hat es sich verdient. Es war ein hartes Rennen. Ein bisschen schade, fühlt sich an als wäre es an mir gewesen, das zu verlieren. Aber am Start hatte ich viel Wheelspin, keinen Grip, jeder ist vorbeigeflogen. Dann hatte ich einen guten Kampf mit Carlos. Mit P3 bin ich zufrieden. Ich denke, der Sieg ist uns entglitten, aber ich bin glücklich."

17:17 Uhr
Sainz
So knapp war es. "Ja, unglaublich. Fast bin ich enttäuscht mit Platz zwei, mit einer Chance auf den Sieg hätte ich nicht gerechnet. In einem normalen Rennen wären wir wohl hinter Lewis auf P2, wir hatten gute Pace. Das haben wir uns verdient, aber jetzt mit Pierre vor uns, wie konnte das passieren? Es war ein bisschen Pech mit dem Safety Car, dann ein guter Job mit dem Comeback. Ich bin zufrieden, fühlt sich an, als ob wir das Mittelfeld dominiert hätten."

17:15 Uhr
Gasly
"Es ist unglaublich. Ich realisiere nicht, was gerade passiert! So ein verrücktes Rennen. Wir haben die rote Flagge ausgenutzt. Das Auto war schnell, wir hatten ein schnelles Auto hinter uns. Ich habe in den letzten Monaten so viel durchgemacht, das Podium im letzten Jahr war schon, wow, und jetzt der erste Sieg in Monza, ich kann das kaum realisieren."

17:06 Uhr
Jubel im Parc Ferme
Alle kommen sie und gratulieren Pierre Gasly. Auch Sainz kommt vorbei, und gratuliert dann den AlphaTauri-Mechanikern.

17:03 Uhr
Rennergebnis
Gasly 0.415 vor Sainz. Stroll holt das letzte Podium. Dann Norris, Bottas, Ricciardo, Hamilton, Ocon, Kvyat, Perez. Latifi knapp vorbei an den Punkten. Hamilton fuhr mit 1:22.746 die schnellste Runde.

17:01 Uhr
GASLY GEWINNT IN MONZA
Letzte Runde. Sainz im DRS-Fenster. Auf der Zielgeraden kommt er näher, hin zur zweiten Schikane schert er kurz aus. Aber kein Angriff. Jetzt ist er dran. Gasly bleibt fehlerlos, Sainz hin zu Ascari wieder mit DRS. Aber Gasly bleibt ruhig. Gasly bleibt ruhig. Versucht hin zur Parabolica den Windschatten zu brechen. Kommt durch die Parabolica. PIERRE GASLY GEWINNT IN MONZA!

16:58 Uhr
R 52/53: Sainz auf der Jagd
Absolut am Limit ganz vorne, das ist richtig schön anzusehen. Noch 2 Runden, Gasly hat 1.2 Sekunden Vorsprung auf Sainz, der es jetzt fast ins DRS-Fenster geschafft hat. Hamilton kassiert dahinter Kvyat, ist jetzt auf P8. Nächstes Ziel: Ocon, 1.1 Sekunden.

16:55 Uhr
R 49/53: Gasly-Vorsprung schrumpft
Langsam, ganz, ganz, langsam. Jetzt Gasly 1.4 vor Sainz. Gasly fährt schon zick-zack auf den Geraden, will Sainz keinen Windschatten geben. Hamilton schnappt sich hinten jetzt Perez und P9. Nächstes Ziel: Kvyat, 1.3 Sekunden vor ihm.

16:52 Uhr
R 47/53: Hamilton in den Punkten
Perez schnappt sich Räikkönen, und kurz darauf auch Hamilton. In Lesmo wirft er schon einen Blick hinein, vor Ascari fliegt er dann vorbei. Nächster auf der Liste: Perez, P9. Vorne hat Gasly eine Tempoverschärfung von Sainz überstanden. Kurz schrumpfte der Vorsprung auf 1.5, pendelt sich jetzt aber wieder dort ein.

16:48 Uhr
R 44/53: Noch 10 Runden
Gasly 2.4 vor Sainz. Stroll, Norris schön sortiert. Bottas findet am zweiten McLaren keinen Weg vorbei. Ricciardo hält Anschluss. Ocon, dann Kvyat, der sich Räikkönen geschnappt hat. Perez komplettiert die Punkte, Latifi und Hamilton wollen rein.

16:46 Uhr
R 43/53: Hamilton vs. Grosjean
Auch der Haas ist keine Herausforderung für den Mercedes, locker zieht Hamilton auf den Geraden vorbei. Vorne zieht Sainz das Tempo wieder an, jetzt 2.6 Sekunden Rückstand auf Gasly. Hamilton übrigens 23 Sekunden hinter der Spitze, auf P12.

Pos.FahrerZeitStopps
1GaslyIntervall2
2Sainz+ 2,6432
3Stroll+ 2,3351
4Norris+ 4,2262
5Bottas+ 1,0512
6Ricciardo+ 1,7352
7Ocon+ 5,0282
8Räikkönen+ 0.9442
9Kvyat+ 0.4452
10Perez+ 0.7712

16:43 Uhr
R 40/53: Hamilton vs. Albon
Albon verbremst sich in der Schikane! Hamilton setzt sich vor der zweiten Schikane daneben, und ist schon vorbei. Nächstes Ziel P13, George Russell, den fertigt er auf der Zielgeraden sofort ab. Vorne Gasly 2.6 Sekunden vor Sainz, hat wieder etwas Tempo aufnehmen können. Ocon schafft es endlich an Räikkönen vorbei.

16:40 Uhr
R 38/53: Ricciardo vs. Räikkönen
Nächste Runde, selbes Spiel. Ricciardo geht an Räikkönen vorbei. Gasly hat vorne nur mehr 3 Sekunden. Bottas scheint kühltechnisch wieder in die gleichen Probleme zu kommen wie schon in der ersten Rennhälfte. Hamilton steckt hinter Albon fest, kommt noch nicht nahe genug.

16:38 Uhr
R 37/53: Bottas vs. Räikkönen
Deutlich weniger locker als die vor ihm. Bottas muss viel Anlauf nehmen, bremst sich von weit hinten neben Räikkönen und vorbei. Hamilton ist hinten inzwischen an Albon dran, Kampf um P14. Das zwischen denen beiden kann nur ein Klassiker werden.

16:36 Uhr
R 36/53: Norris vs. Räikkönen
Die weichen Reifen von Alfa, die waren kein Geniestreich. Norris zieht jetzt vorbei. Räikkönen hat jetzt Bottas im Heck. Vorne war Gasly diesmal eine halbe Sekunde langsamer, Sainz dreht auf.

16:35 Uhr
R 35/53: Stroll vs. Räikkönen
Jetzt zieht auch Stroll vorbei, Rad an Rad durch die zweite Schikane! Stroll setzt sich durch. Norris, Bottas, Ricciardo, Ocon, Kvyat, Perez hängen da alle schon am Alfa dran. Vorne Gasly 4 Sekunden vor Sainz, der jetzt das Tempo anzieht.

16:34 Uhr
R 34/53: Sainz vs. Räikkönen
Jetzt ist Kimi fällig, Sainz drückt sich in Kurve 1 außen vorbei. "Einer nach dem anderen, Carlos!", mahnt ihn die Box, Sainz will aber unbedingt Gasly jagen.

16:33 Uhr
R 33/53: Gasly baut aus
Was für ein absurdes Rennen. Räikkönen hält sich in seinem Alfa gut, Bottas mit dem Mercedes macht mit dem weiter, was er schon vor dem Abbruch getan hat: Nicht viel. Hamilton liegt 36 Sekunden hinter Gasly, haut eine schnellste Runde nach der anderen raus. 11 Sekunden fehlen ihm auf das Feld, Albon ist der erste Fahrer dort.

Pos.FahrerZeitStopps
1GaslyIntervall2
2Räikkönen+ 3,2252
3Sainz+ 0.0492
4Stroll+ 1,3391
5Norris+ 1,4142
6Bottas+ 0.4972
7Ricciardo+ 0.8172
8Ocon+ 1,2322
9Kvyat+ 0.4762
10Perez+ 1,0592

16:29 Uhr
R 31/53: Giovinazzi stoppt, Verstappen out
Perez/Verstappen no further action. Jetzt biegt auch Giovinazzi zu seiner Strafe ab. DRS wird freigegeben. Gasly aber schon 1.8 vor Räikkönen, 3.5 vor Sainz, 4.6 vor Stroll. Verstappen kommt an die Box, da ist was kaputt. Er muss aussteigen.

16:27 Uhr
UNTERSUCHUNG: Verstappen vs. Perez
Ein Nachtrag der Stewards noch: Ein Zwischenfall zwischen Sergio Perez und Max Verstappen wird untersucht, die sollen sich in der ersten Kurve in die Quere gekommen sein.

16:26 Uhr
R 29/53: Gasly führt!
Hamilton biegt ab und sitzt seine Strafe ab. Damit jetzt Gasly vor Räikkönen, Giovinazzi, Sainz schnappt sich Stroll vor der ersten Schikane. DAnn Norris, Bottas, Ricciardo, Ocon, Kvyat, Perez, Latifi, Grosjean, Verstappen, Russell, Albon. Hamilton kommt auf dem letzten Platz zurück.

16:25 Uhr
RESTART
Hamilton vorne weg, Gasly schnappt sich gleich einmal Stroll. Der wird durchgereicht, die Soft-Alfas von Räikkönen und Giovinazzi ziehen vorbei. Dann verbremst sich Stroll in der zweiten Schikane, muss durch den Notausgang.

16:20 Uhr
Autos verlassen die Box
Es geht weiter. Der Grid: Hamilton, Stroll, Gasly, Räikkönen, Giovinazzi, Sainz, Norris, Bottas, Latifi, Ricciardo, Verstappen, Ocon, Kvyat, Perez, Russell, Albon, Grosjean. Hamilton debattiert mit seinen Ingenieuren noch, wann er die Stop-and-Go-Strafe antreten soll. Das Team überzeugt ihn, sofort nach der ersten Runde reinzukommen. Fast alle auf Medium. Hamilton, Albon, Grosjean auf Hard, Alfas sowie Ocon auf Soft.

16:17 Uhr
KEINE STRAFE: Norris
Gute Nachrichten für Norris, er kommt vom Haken. Die Start-Vorbereitungen laufen. Das Vorgehen: Alle raus aus der Box, auf den Grid, Aufstellung, los.

16:10 Uhr
Leclerc OK - Restart angesetzt
Noch einmal die Bestätigung von Ferrari: Charles Leclerc war im Medical Center, ihm ist nichts passiert. Die Rennleitung setzt den Neustart für 16:20 Uhr an. Der wird gemäß Reglement ein stehender Start sein.

16:09 Uhr
Hamilton mit Rund-Tripp
Einmal durch das Boxengebäude, wohl mit Besuch bei der Rennleitung. Jetzt kommt er wieder.

16:08 Uhr
Reifenwechsel erlaubt
Wir stellen hier noch einmal fürs Protokoll klar: Die Teams dürfen Reifen wechseln. Zwar ist die Arbeit am Auto beschränkt, aber Reifenwechsel sind erlaubt. Das macht Stroll natürlich plötzlich zu einem Siegkandidaten, mit Hamiltons Strafe.

16:03 Uhr
UNTERSUCHUNG: Norris
Weiter geht die muntere Stewards-Hatz - Norris soll zu langsam gefahren sein, als er beim Stopp hinter dem Safety Car Tempo rausnahm, um McLaren einen Doppelstopp zu ermöglichen.

16:00 Uhr
STRAFE: HAMILTON
Jetzt ist auch die Hamilton-Strafe da. 10 Sekunden Stop-and-Go, eine geschlossene Boxengasse angesteuert.

15:58 Uhr
ZWISCHENSTAND - Runde 26
Hamilton, Stroll, Gasly, Räikkönen, Giovinazzi, Sainz, Norris, Bottas, Latifi, Ricciardo, Verstappen, Ocon, Kvyat, Perez, Russell, Albon, Grosjean. Stroll war noch nicht an der Box. Giovinazzi hat eine Stop-and-Go-Strafe. Hamilton droht eine.

15:56 Uhr
Autos in der Boxengasse
Ein Kran löst das Leclerc-Auto vom Reifenstapel. Dabei fällt es fast herunter. Auch schon egal. Die Autos kommen währenddessen an die Box.

15:54 Uhr
ROT: Abbruch
Leclercs Ferrari hat die Reifenstapel in der Parabolica signifikant neu arrangiert. Das wieder hinzubekommen, wird dauern, also bricht die Rennleitung ab.

15:53 Uhr
STRAFE: GIOVINAZZI
10 Sekunden Stop/Go. Für die Boxengasse. Hamilton dürfte folgen.

15:52 Uhr
Leclerc OK
Leclerc kann aussteigen. "Bist du OK?" - "Ja, das war ein großer Crash. *****."

15:51 Uhr
R 24/53: Restart - Crash - Safety Car
Jetzt geht's rund. Hamilton zieht an und fährt weg, Stroll hat Gasly im Heck. Dann Leclerc, der sich sofort die Alfas in der ersten Schikane geschnappt hat. Und großer Abflug von Leclerc in der Parabolica! Safety Car.

15:48 Uhr
R 23/53: Alle anderen stoppen
Fast alle. Hamilton (natürlich) und Stroll bleiben draußen. Dann die, die vor dem Safety Car gestoppt haben: Gasly, Giovinazzi, Leclerc, Räikkönen, Latifi. Dann Sainz, Norris, Bottas, Ricciardo, Perez, Verstappen, Ocon, Kvyat, Russell, Grosjean, Albon.

15:46 Uhr
UNTERSUCHUNG: HAMILTON & GIOVINAZZI
Und jetzt erklärt sich, warum: Die Boxengasse ist geschlossen, weil dort Magnussen steht! Hamilton und Giovinazzi sind in eine geschlossene Box abgebogen! Untersuchung läuft.

15:45 Uhr
R 21/53: Nur Hamilton & Giovinazzi stoppen
Interessante Wendung. Hamilton kommt rein. Nimmt Medium. Kommt hinter Sainz raus. Alle anderen fahren durch.

15:42 Uhr
R 20/53: Magnussen rollt aus - Safety Car
"Oh, etwas ist gebrochen", funkt Magnussen und rollt kurz vor der Boxeneinfahrt aus. Er parkt es aber gut an einem Zugangspunkt für die Streckenposten. Gasly kommt an die Box. Und jetzt Safety Car!

15:39 Uhr
R 18/53: Leclerc stoppt
Er wurde soeben von Albon überholt, jetzt kommt er an die Box und tauscht Soft gegen Hard. Latifi war ebenfalls an der Box.

15:38 Uhr
R 17/53: Bottas sauer
"Ich kann mit diesen Motoreinstellungen kein Rennen fahren, ein Witz", flucht Bottas am Funk. Zuvor hatte ihn sein Renningenieur schon ermahnt, so oft wie möglich auszuscheren um das Auto zu kühlen. In der Parabolica sin die Temperaturprobleme am Schlimmsten."

15:37 Uhr
Vettel
"Hat sich schon früh angekündigt im Rennen, dass wir Schwierigkeiten hatten an der hinteren Bremsleitung. Erst hinten links, dann auch rechts. Habe schon versucht Gas rauszunehmen, und das Auto auf der Bremse zu schonen. Beim Anbremsen auf die ersten Kurve hatte ich dann keinen Bremsdruck mehr. Weiß nicht, woher das kam. Gott sei Dank ist es bei so viel Auslauf passiert." Und: "Man denkt immer, schlimmer geht nicht mehr, aber schlimmer geht immer anscheinend dieses Jahr."

15:34 Uhr
R 15/53: Bottas schert aus
Immer und immer wieder, seit mehreren Runden. Sein Mercedes scheint im dichten Mittelfeld-Verkehr zu überhitzen. Jetzt hat er Verstappen im Heck, und ist aus Ricciardos DRS-Fenster definitiv raus.

15:30 Uhr
R 12/53: Zugführer Norris
Hamilton und Sainz haben sich jetzt deutlich vom Feld gelöst. Norris, Perez, Ricciardo, Bottas und Verstappen sind mit sich selbst beschäftigt. Stroll, Ocon, Gasly, Kvyat und Co. haben etwas abreißen lassen. Dahinter Kimi Räikkönen, wieder mal bester Ferrari-Pilot.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall0
2Sainz+ 7,4720
3Norris+ 3,9630
4Perez+ 1,3750
5Ricciardo+ 0.7330
6Bottas+ 0.7210
7Verstappen+ 0.6140
8Stroll+ 2,1010
9Ocon+ 1,2870
10Gasly+ 1,0520

15:26 Uhr
R 8/53: Vettel out
Er hat den Ferrari zurück in die Garage geschleppt, jetzt ist Schluss. Albon bekommt eine Strafe, weil er irgendwann in der Startphase einem anderen Auto nicht genügend Platz gelassen hat. Hamilton und Sainz fahren vorne weg, Norris hält jetzt den Verkehr auf. Perez, Ricciardo klopfen an. Bottas ist aber raus aus Ricciardos DRS-Fenster, muss sich gegen Verstappen verteidigen.

15:23 Uhr
R 6/53: Vettel bremst nicht
Ohne Verzögerung zieht Vettel durch die ersten Schikane, zerstört die Markierungen. Replays zeigen kleine Flammen links hinten in der Bremse. "Bremsen kaputt, Bremsen kaputt", funkt Vettel. "Kein Bremspedal mehr."

15:21 Uhr
R 5/53: Bottas lang
"So, wir werden lange fahren", beschließt die Mercedes-Box bei Bottas. Hamilton hat ausgecheckt, Sainz hat Norris abgeschüttelt. Der zweite McLaren hat einen Puffer zu Perez, der hat aber Ricciardo, Bottas und Verstappen im Heck. Albon/Gasly wird nicht untersucht. Vettel verliert den Anschluss ans Feld, und wird jetzt von George Russell attackiert.

15:18 Uhr
R 3/53: Hamilton fliegt weg
Mit den Verfolgern Sainz und Norris keine Überraschung. Dahinter Perez, Ricciardo, und Bottas - den beruhigt die Box: Reifendrücke alle OK. Auf P7 Verstappen, der sich gerade gnadenlos an Stroll vorbeidrückt. Ocon und Gasly auf 9 und 10. Dann Kvyat, Räikkönen, Leclerc, Giovinazzi, ein in der ersten Kurve fast von Gasly umgedrehter Albon, Grosjean, Vettel, Russell und Latifi. Magnussen war am Ende der ersten Runde an der Box, hat Hard aufgezogen.

15:13 Uhr
START
Hamilton und Sainz schießen weg, Bottas miserabel. Dahinter taucht Norris auf, der schnappt sich P4. Dann Perez. Norris attackiert in der zweiten Schikane schon Bottas, und drückt sich vorbei! Perez und Ricciardo machen dahinter Betrieb, und aus Lesmo II raus gehen Perez und Ricciardo vorbei! Und jetzt zeigt sich Verstappen, doch vor der Parabolica muss er zurückstecken. "Reifenschaden, Schaden oder so", funkt Bottas nervös, fährt aber weiter. Am Ende der ersten Runde zieht Stroll an Verstappen vorbei. Magnussen kommt an die Box.

15:10 Uhr
Aufwärmrunde
27 Grad Lufttemperatur, 44 Grad Streckentemperatur, keine Wolken. Die gleichen Wetterbedingungen wie schon das ganze Wochenende, perfekt für ein Autorennen.

15:07 Uhr
Startreifen
Die Top-10 starten geschlossen auf den Soft-Reifen, mit denen sie sich qualifiziert haben. Und die Fahrer mit der freien Reifenwahl? Kvyat und Vettel auf Hard. Ocon und Leclerc auf Soft. Räikkönen, Magnussen, Grosjean, Giovinazzi, Russell, Latifi auf Medium.

14:55 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Monza. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:47 Uhr
Kein Mercedes-Fokus bei McLaren
"Wir haben gute Starts gehabt dieses Jahr, aber wir müssen uns im Rennen dann auf unsere echten Gegner konzentrieren", meint McLaren-Teamchef Andreas Seidl vor dem Start bei RTL. Er glaubt, dass Max Verstappen nicht zu halten sein wird - alle anderen wollen sie aber stoppen.

14:45 Uhr
F2: Dan Ticktum disqualifiziert, Callum Ilott gewinnt
Überraschend spät am Sonntag haben wir noch F2-News: Dan Ticktum ist seinen Sieg von heute im Sprintrennen los. Es war zu wenig Sprit im Auto, die FIA-Techniker konnten daher die geforderte 0.8-Kilo-Spritprobe nicht entnehmen. Ticktum hatte sein Auto schon abgestellt und war im Medical Car ins Parc Ferme gekommen, aber trotzdem zu wenig. Das befördert Callum Ilott auf P1, Christian Lundgaard auf P2, Mick Schumacher auf P3.

14:39 Uhr
Bottas heiß
Toto Wolff versucht im Pre-Race-Interview mit dem ORF das Rennen ein bisschen anzuheizen, und kündigt einen heißen Valtteri Bottas an: "Wir waren heute schon Radfahren, auf der Strecke, er war voll geladen und hat gesagt von dieser Position gewinnt er heute das Rennen."

14:34 Uhr
Williams-Autos fahren raus
Zu Ehren der Familie darf Claire Williams beim letzten Rennen George Russell und Nicholas Latifi aus der Garage winken.

14:31 Uhr
Reifenwechsel im Parc Ferme
Die FIA bestätigt kurz vor dem Start noch die Teile, die mit Genehmigung getauscht wurden. Interessant: Bottas hat zwei Reifen seines Start-Sets tauschen müssen, Albon einen, Sainz zwei, Norris einen. Meist der Fall, wenn nach dem Qualifying Beschädigungen festgestellt wurden, aber ungewöhnlich viele sind heute betroffen. Zusätzlich musste Haas am Auto von Kevin Magnussen noch den Unterboden tauschen.

14:26 Uhr
Strategie-Empfehlungen
Der Tenor aus der Boxengasse von Monza lautet: Klares Ein-Stopp-Rennen. Pirelli empfiehlt einen Start auf Soft. Entweder kann man dann in Runde 24 auf Medium wechseln, oder in Runde 22 auf Hard. Ein Start auf Medium mit Wechsel auf Hard soll nicht ganz so schnell sein. Zwei Stopps empfiehlt auch Pirelli nicht.

14:20 Uhr
Red Bulls Plan für Rennen
"Es ist nicht nur nicht der dritte Platz, der Abstand ist erschreckend groß", beklagt Dr. Helmut Marko im ORF-Interview vor dem Start. "Es ist das alte Problem, oder das von diesem Jahr, die Balance zwischen Abtrieb und Tospeed zu finden ist hier leider nochmals nicht gelungen. Wir gehen mit einem Kompromiss, beide Autos sind unterschiedlich abgestimmt. Ich hoffe, im Renntrimm wird der Tospeed ausreichen, um zumindest die zwei Autos vor uns überholen zu können."

14:10 Uhr
Russell hofft auf Haas, Alfa, Ferrari
"Ich glaube, unsere Renn-Pace ist nicht schlecht", meint George Russell. "Wir sollten auf dem Level von Alfa, Haas, vielleicht auch von Ferrari kämpfen. Sebastian ist in der Reihe vor uns. Wir werden heute auf jeden Fall kämpfen, und versuchen da mitzumischen."

14:08 Uhr
Letztes Williams-Rennen
Heute endet die Geschichte von Williams als Familien-Team. 739 Rennen, 114 Siege, 128 Poles, 16 Weltmeisterschaften. Ab Mugello sind Sir Frank Williams, Claire Williams und der Rest der Familie raus aus der Formel 1.

13:53 Uhr
Droht Mittelfeld-Chaos?
Die ersten Schikane in Monza ist eng, und viele Autos wollen in der ersten Runde durch. "Wichtig ist mal, es durch Kurve eins zu schaffen, aber in der Mitte des Feldes ist Bremsen für Kurve eins immer ein Chaos", meint Pierre Gasly, der von P10 losfahren wird. Danach ist alles möglich: "Wir haben ein starkes Rennauto, hoffentlich können wir ein gutes Rennen haben."

13:48 Uhr
Sainz mahnt vor Konkurrenz
Aber Sainz bleibt auch realistisch: "Es ist kein Geheimnis, dass Verstappen und die Renaults und Checo stark sein werden. Wenn wir uns die Rennpace anschauen, waren sie ein bisschen stärker als wir, sie hinten zu halten wird schwierig. Das Ziel ist, so lange wie möglich vorne zu bleiben und ihnen das Leben schwierig zu machen."

13:46 Uhr
Sainz heiß aufs Rennen
"Es ist ein guter Schritt im Vergleich zum Vorjahr, das Auto ist eher im Sweetspot", meint der Drittplatzierte Carlos Sainz. "Das Low-Downforce-Paket funktioniert wie es soll, hat ein starkes Quali erlaubt und jetzt sind wir in einer starken Position für das Rennen. Die müssen wir gut ausnutzen."

13:41 Uhr
Angst vor dem DRS-Zug
"Es wird wohl eng werden", kündigt Alex Albon an. "Wir haben vielleicht ein bisschen mehr Pace, aber in einem DRS-Zug könnte es hart werden. Wenn jeder innerhalb einer Sekunde liegt, und DRS hat. Du brauchst sie verwundbar, allein, um sie zu überholen."

13:40 Uhr
Verstappen glaubt an P3
Noch immer. "Zurück zu Platz drei zu kommen ist das Ziel. Mercedes ist auf einem anderen Level, wir werden das versuchen. Aber es ist schwierig zu sagen was wir machen werden, mit dem Start, mit der Strategie. Aber ich freue mich drauf, und hoffe auf einen guten Kampf."

13:38 Uhr
Vettels Hoffnungen aufs Rennen?
"Weiß nicht, ob heute Punkte drin sind, sie sind jedenfalls das Ziel", meint Vettel. "Vom Speed her wird es schwer, vielleicht können wir mit der Strategie was machen." Auch Leclerc meint: "Start von P13 heute, wird ziemlich schwierig werden. Aber wir werden unser Bestes geben."

13:36 Uhr
Vettel stiehlt Notizen
Bei den Pre-Race-Interviews hat Vettel wohl immer am meisten Spaß. Heute Umschnitt auf ihn, und er hat noch Johnny Herberts Interview-Notizen in der Hand. "Gib die wieder her!" Danach bestätigt er, dass er mittlerweile in Besitz eines Williams FW14, ex-Nigel Mansell, ist. "Ich mag die Geschichte des Sports, die alten Autos, die alten Fahrer, wie dich! Freue mich drauf, mal damit zu fahren." Er hofft, nächstes Jahr mal damit zu fahren.

13:30 Uhr
Wie wird der Bottas-Start?
Valtteri Bottas braucht dringend einen Sieg heute. Mehr Risiko? "Ich kann definitiv mehr Risiko gehen. Wenn ich diese Rennen nicht gewinne, ist es vorbei, aus. Für mich macht es keinen großen Unterschied, ob ich Dritter oder Vierter werde. Aber natürlich werden wir uns gegenseitig weiter respektieren."

13:12 Uhr
Nur noch Ferrari übrig
Jetzt ist das Politikum um Kopieren in der Formel 1 fast durch. Renault hat sich aus dem Einspruch verabschiedet, Racing Point ebenso. Nur Ferrari verbleibt noch - aber dass die das bis zum Schluss durchziehen ist unwahrscheinlich. Alle zeigen sich im Groben mit den FIA-Klarstellungen der letzten Wochen zufrieden.

13:09 Uhr
Racing Point zieht Einspruch zurück
Auf Breaking News folgt heute Breaking News! Racing Point zieht ihren Einspruch gegen das Kopier-Urteil zurück und fügt sich der Strafe. "Wir freuen uns über die Lösung, die die Teams vereinbart haben, und sind zufrieden, dass die FIA die dringend nötige Klarstellung bei den Regeln zu gelisteten und nicht gelisteten Teilen bietet."

12:48 Uhr
Favoritencheck in Monza
Kann irgendjemand die Mercedes-Dominanz stoppen oder läuft das Rennen auf ein Duell zwischen Bottas und Hamilton hinaus. Die Favoriten im Check.

12:34 Uhr
Vlog aus Monza: Mercedes uneinholbar?
Im gestrigen Vlog fasst Christian Menath alles wissenswerte rund um den Samstag und das Qualifying vor dem Formel-1-Grand-Prix in Italien zusammen. Auf was wir uns in Monza vorbereiten müssen.

Formel 1, Gegner zittern: Mercedes jetzt noch stärker?: (09:38 Min.)

12:17 Uhr
Wetteraussichten für Italien-Grand-Prix
Was in Monza auf jeden Fall keine Rolle spielen soll, ist Regen. Die Wetteraussichten für den heutigen Sonntag sind durchwegs trocken.

12:05 Uhr
Schlüsselfaktoren zum F1-Rennen
Was könnte heute beim Formel-1-Rennen in Monza für die Entscheidung sorgen. Wir haben sieben Schlüsselfaktoren ausfindig gemacht, die den Kampf um den Sieg beeinflussen werden.

12:01 Uhr
Nachwuchsserien erledigt
Das war es mit den Nachwuchs-Rennen an diesem Wochenende. Als nächstes steht der Porsche Supercup auf dem Programm. Das Rennen startet um 12:25 Uhr. Der Große Preis von Italien geht um 15:10 Uhr, also in etwas mehr als drei Stunden, über die Bühne.

11:55 Uhr
Kurios: F2-Sieger Ticktum fährt mit dem Medical Car zurück
Direkt nach dem Rennen stellt Dan Ticktum seinen Wagen im Kies in der Curva Grand ab, anstatt zurück an die Boxengasse zu fahren. So musste das Medical Car zu einer Taxifahrt ausrücken und Ticktum zurück an die Box mitnehmen.

11:51 Uhr
Formel 2: Punktestand nach Monza So sieht die Formel-2-Punktesituation nach dem Monza-Wochenende aus:

Platz Fahrer Punkte
1. Callum Ilott 146
2. Mick Schumacher 139
3. Robert Shwartzman 138
4. Yuki Tsunoda 123
5. Christian Lundgaard 114

11:49 Uhr
F2, Rennende: Ticktum gewinnt
Dan Ticktum bringt den Rennsieg über die Linie. Callum Ilott und Christian Lundgaard landen auf P2 und 3. Mick Schumacher verpasst mit P4 das Podium nur knapp, sammelt aber gute Punkte. Dahinter landen Deletraz, Shwartzman, Daruvala und Aitken in den Punkten.

11:47 Uhr
F2: Schumacher auf P4
Mick Schumacher geht jetzt auch an Deletraz vorbei und übernimmt die vierte Position. Deletraz gerät sofort unter Druck von Robert Shwartzman. Ticktum führt zwei Runden vor Schluss noch immer.

11:44 Uhr
F2: Grüne Flagge
Jetzt ist wieder die grüne Flagge draußen. Der Wagen von Drugovich ist von der Strecke entfernt. Keine Positionsverschiebungen am Restart

11:42 Uhr
F2: VSC nach Drugovich-Dreher
Wir haben ein virtuelles Safety Car auf der Strecke nachdem sich Felipe Drugovich gedreht hat. Drugovich wurde von Giuliano Alesi in Kurve 1 gedreht.

11:36 Uhr
F2: Lundgaard auf P3
Deletraz wird weiter nach hinten durchgereicht. Lundgaard geht an dem Schweizer vorbei und ist jetzt auf Podiumskurs. Schumacher ist der nächste, der eine Attacke gegen Deletraz wagen könnte - trotz seiner Vibrationen am Vorderreifen.

11:33 Uhr
F2: Ilott auf P2
Callum Ilott überholt Louis Deletraz und liegt nun auf Platz 2, auf Ticktum fehlen ihm allerdingsbereits 3,5 Sekunden. Schumacher ist seit seinem Verbremser nicht mehr so flott unterwegs wie noch früh im Rennen. Er liegt nach wie vor auf Rang 5.

11:31 Uhr
F2: Ticktum auf Flucht nach vorne
Dan Ticktum hat sich schon entscheidend von Deletraz gelöst und hat über zwei Sekunden Vorsprung. In Bezug auf die Meisterschaft ist Ilott derzeit auf der besten Position (P3), Schumacher liegt auf P5 direkt vor Shwartzman. Tsunoda ist schon früh ausgeschieden, Lundgaard liegt auf Rang 4.

11:27 Uhr
F2: Schumacher verbremst sich, Zhou raus
Mick Schumacher vertut sich in der ersten Schikane und muss durch die Schikane fahren. Er fällt dadurch auf P6 zurück. Doch noch auf derselben Runde rollt Zhou mit einem technischen Problem aus und ist aus dem Rennen. Schumacher ist damit auf P5.

Foto: LAT Images

11:23 Uhr
F2: Ghiotto an der Box
Auch Luca Ghiotto verliert alle Chancen auf Punkte. Nach einer Beschädigung am Frontflügel musste der Italiener die Box ansteuern. Vorne ist weiterhin alles unverändert. Schumacher fuhr gerade die schnellste Runde und macht Druck auf Ilott.

11:18 Uhr
F2: Mick Schumacher mit Überhol-Show
Mick Schumacher macht da weiter wo er gestern aufgehört hat. In nur zwei Runden kämpft er sich bis auf Platz 4 nach vorne. Der nächste vor ihm ist der Punkteführende Callum Ilott. Yuki Tsunoda, der auch noch Chancen im Titelkampf hat, ist in der Zwischenzeit mit einem technischen Problem ausgerollt. Pech für den Red-Bull-Junior.

11:17 Uhr
Verabschiedung von Claire Williams
Wieder etwas aus dem Paddock. Bei Williams wird Claire Williams als Teamchefin verabschiedet. Heute ist das letzte Rennen, bei dem sie diesen Posten ausüben wird, anschließend steigt die Familie Williams aus den Teamgeschäften aus.

Foto: Motorsport-Magazin.com

11:14 Uhr
F2-Start: Ticktum übernimmt P1
Das Formel-2-Rennen läuft: Ticktum übernimmt die Führung vor Deletraz und Ilott, Schumacher kommt auf P6 nach vorne.

11:04 Uhr
F2: Startaufstellung
Hier nochmal die Startaufstellung: 1. Louis Deletraz; 2. Dan Ticktum; 3. Callum Ilott; 4. Guanyu Zhou; 5. Yuki Tsunoda; 6. Christian Lundgaard; 7. Luca Ghiotto; 8. Mick Schumacher; 9. Robert Shwartzman; 10. Jehan Daruvala

11:02 Uhr
Formel 2: Rennstart in zehn Minuten
Weniger als zehn Minuten trennen uns vom Start ins Sonntags-Rennen der Formel 2. Mick Schumacher geht nach seinem gestrigen Sieg heute im Reverse-Grid-Rennen von Platz 8 aus ins Rennen. Louis Deletraz startet auf der Pole.

10:55 Uhr
Renault ändert Namen: Alpine F1 Team
News aus dem Formel-1-Paddock. Ab 2021 verschwindet der Name Renault aus den Startlisten der Formel 1. Das französische Werksteam ändert seinen Namen in Alpine und will damit die hauseigene Performance-Marke promoten. Außer dem Namen soll sich aber nichts ändern. Alle Details in einem Artikel zusammengefasst:

Foto: LAT Images

10:46 Uhr
Formel-1-Geschichte: Schumi-Hill-Clash in Monza
Was hilft gegen zu viel Formel-3-Drama. Ganz recht, noch mehr Drama. Diesmal aus den Geschichtsbüchern der Formel 1: Wie 1995 Michael Schumacher und Damon Hill in Monza aneinandergerieten.

10:40 Uhr
Formel 2 in 30 Minuten
Nach diesem Formel-3-Drama müssen wir erstmal Luft holen. In einer halben Stunde geht das Programm auf der Strecke aber wieder weiter. Dann startet nämlich die Formel 2 in ihr Sonntagsrennen. Kann Mick Schumacher seinem erstem Feature-Sieg auf Samstag einen weiteren Erfolg heute folgen lassen?

10:34 Uhr
Autogrammjagd in Monza
An der Strecke gibt es zwar keine Zuschauer. Doch bei der Anreise zur Strecke kann man viele Fans sichten, die neben dem königlichen Park auf Autogrammjagd gehen.

Foto: LAT Images

10:30 Uhr
F3: Punktestand
So schaut es nun in der Formel-3-Meisterschaft zwei Rennen vor Schluss aus:

Platz Fahrer Punkte
1. Oscar Piastri 160
2. Logan Sargeant 152
3. Liam Lawson 135
4. Theo Pourchaire 134
5. David Beckmann 123,5
Foto: LAT Images

10:27 Uhr
F3 im Ziel: Hughes gewinnt Sprintrennen
Das Formel-3-Rennen ist vorbei. Jake Hughes gewinnt ein actionreiches Sprintrennen vor Liam Lawson. Theo Pourchaire manövrirert sich noch kurz vor Schluss an Zendeli vorbei, der auch von Smolyar überholt wird. Zendeli landet somit auf der fünften Position. Peroni, Chovet, Stanke, Caldwell und Verschoor landen noch in den Punkten. Sophia Flörsch beendet das Rennen auf der 13. Position - ihr bestes Resultat in diesem Jahr.

10:24 Uhr
F3: Prema schreibt Nuller
Und auch Vesti ist aus dem Rennen. Er muss nach dem Kontakt den Frontflügel wechseln. Damit holt der Team-Champion Prema heute null Punkte. In dem ganzen Chaos ist Zendeli in der Zwischenzeit auf die dritte Position nach vorne gekommen. Er befindet sich aber im Kampf mit Theo Pourchaire.

10:22 Uhr
F3: Zendeli in den Top-4
Sargeant unterliegt im Duell Vesti und wird von Zendeli überholt. Doch dann kommt es ganz dicke für den Titelkandidaten. Er kollidiert beim Überholversuch mit Vesti und hat einen Reifenschaden. Damit bleiben beide Titelkandidaten ohne Punkte.

10:18 Uhr
F3: Hughes enteilt
Jake Hughes scheint jetzt nichts mehr aufhalten zu können. Der Brite hat bereits über 2.5 Sekunden Vorsprung auf Lawson. Sargeant duelliert sich derzeit mit Vesti um die dritte Position.

10:15 Uhr
F3: Zendeli rutscht ins Kies
Inzwischen hat sich dieses chaotische Rennen etwas beruhigt. Hughes hält seit einigen Runden die erste Position und hat sich aus dem DRS-Fenster von Lawson gefahren. Zendeli verliert nach einem kurzen Ausritt eine Position an Logan Sargeant, der nun auf Platz 4 unterwegs ist.

10:09 Uhr
F3: Wieder grün
Das Rennen läuft wieder. Zendeli liegt jetzt auf Platz 4, Hughes führt weiterhin vor Lawson und Vesti. Flörsch fährt auf Position 17.

10:07 Uhr
Virtuelles Safety Car: Piastri und Schumacher raus
Unfall für den Meisterschaftsführenden. Oscar Piastri wird von Novalak gedreht und crasht mit David Schumacher: Beide fallen aus. Logan Sargeant, der das Rennen von Platz 26 gestartet ist, liegt jetzt auf P5. Jake Hughes liegt jetzt in Führung.

10:05 Uhr
F3: Zendeli fällt zurück
Und die Action geht weiter. Zendeli verliert nach dem Kontakt mit Fittipaldi auch Positionen und rutscht bis auf P7 zurück. Lawson führt nun vor Hughes und Vesti. David Schumacher ist inzwischen auf P8 vorgedrungen.

10:02 Uhr
F3: Beckmann mit Beschädigung, Fittipaldi raus
Pech für David Beckmann. Der Deutsche rutscht ins Kies und beschädigt sich dabei seinen Wagen. Er fällt weit zurück und steuert die Box an. Fittipaldi hat sich im Kampf um die Führung auch einen platten Reifen eingefahren und fällt zurück. Lawson übernimmt die Führung, Zendeli liegt auf P2.

9:59 Uhr
F3: Führungswechsel in Monza
Führungswechsel in Runde 5. Enzo Fittipaldi übernimmt die erste Position von Zendeli. Doch nur eine Runde später holt sich Zendeli die Platz 1 wieder zurück, die Windschattenschlacht geht also weiter. Auf P3 liegt inzwischen übrigens Liam Lawson.

9:56 Uhr
F3: Dunner ausgeschieden
Schlechte Nachrichten für alle Formel-3-Fans aus Österreich. Lukas Dunner ist nachdem er bereits auf der ersten Runde ins Kies geriet, schon aus dem Rennen. Der Österreicher ist damit der erste Ausfall. Zendeli führt nach wie vor, Beckmann liegt auf P5. David Schumacher hat sich bis auf P12 verbessert, Sophia Flörsch ist auf Rang 19 unterwegs.

9:53 Uhr
F3: Fittipaldi attackiert Zendeli
Zendeli kommt immer mehr unter Druck von Fittipaldi. Im Moment kann er sich vorne halten, doch sobald DRS freigeben wird, wird das schwieriger werden. Highes ist inzkwischen auf P3, Belov fiel bis auf P6 zurück. Beckmann fährt dafür auf Rang 5.

9:50 Uhr
F3: Rennstart
Zendeli mit einem unglaublichen Bremsmanöver in Kurve 1. Er übernimmt die Führung vor Fittipaldi und Belov. Beckmann liegt auf der sechsten Position, dicht gefolgt von Piastri.

9:46 Uhr
F3: Die Startaufstellung
Hier die Startaufstellung in den Top 10: 1. Mikhael Belov, 2. Enzo Fittipaldi, 3. Bent Viscaal; 4. Lirim Zendeli; 5. Liam Lawson; 6. Jake Hughes, 7. David Beckmann, 8. Oscar Piastri; 9. Theo Pourchaire, 10. Frederik Vesti, 14. Lukas Dunner, 19. David Schumacher, 21. Sophia Flörsch, 26. Logan Sargeant.

9:44 Uhr
F3: Titel-Vorentscheidung?
Besonders interessant wird es im Kampf um den Fahrer-Titel in der Formel-3-Meisterschaft. Nachdem Logan Sargeant gestern nach einem Dreher weit zurückfiel kann heute Oscar Piastri, der die Punkteführung innehat, bereits für eine Vorentscheidung sorgen. Der Australier startet aus der achten Position.

9:42 Uhr
Formel-3-Rennen
In wenigen Minuten beginnt das erste Rennen des Tages. Nämlich das Sprintrennen der Formel 3. Mikhael Belov startet von der Pole Position. Der beste Deutsche in der Startaufstellung ist Lirim Zendeli auf der vierten Position.

9:40 Uhr
Guten Morgen
Guten Morgen zum Rennsonntag beim Großen Preis von Italien, wo wir heute nichts anderes als eine neuerliche Mercedes-Show erwarten. Wir halten euch den ganzen Tag im Live-Ticker auf dem Laufenden, sodass ihr vor, während und nach dem Rennen nichts verpasst.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus