Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1 Monza, Wetter: Sonne satt beim Italien GP 2020

Beim Italien GP herrscht bestes Spätsommerwetter. In den Trainings, dem Qualifying und dem Rennen bleibt es bei knapp unter 30 Grad Celsius sonnig.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - In Monza trägt die Formel 1 am kommenden Wochenende den achten Grand Prix der Saison 2020 aus. Es ist das zweite Rennen des dritten Tripleheaders, den die Königsklasse des Motorsports in diesem Jahr bestreitet. Meistens finden die Rennen auf der Traditionsstrecke bei sommerlichen Bedingungen statt.

Nicht selten ließ sich in der Vergangenheit Regen in Norditalien blicken, wie beispielsweise im Jahr 2008. Damals fielen große Teile des Wochenendes ins Wasser. Davon profitierte Sebastian Vettel, der im Toro Rosso seinen ersten Grand-Prix-Sieg einfuhr. 2017 wurde die Formel 1 am Samstag vom Regen beherrscht, was zu einer langen Unterbrechung in der Qualifikation führte. Damit ist an diesem Wochenende nicht zu rechnen.

Wetter, Formel 1 2020 Monza: Vorhersage für Training, Qualifying und Rennen in Italien

Freitag: Nach einem teilweise bewölkten Donnerstag zeigt sich das Wetter am Freitag von seiner besten Seite. Die Meteorologen erwarten eine Höchsttemperatur von 28 Grad Celsius. Zum Trainingsauftakt um 11:00 Uhr liegt die Außentemperatur bei 23 Grad Celsius. Beim Start des 2. Freies Trainings um 15:00 Uhr soll es wärmer werden. Es werden rund 25 Grad Celsius erwartet. Der Einfluss des Windes soll geringer sein als in der Vorwoche in Spa-Francorchamps. Es werden sind leichte Winde (fünf km/h) vorhergesagt.

Samstag: Auch für den Samstag vermelden die Meteorologen beständiges Wetter. Es soll noch einmal leicht wärmer werden. Zu Beginn des 3. Freien Training um 12:00 Uhr beträgt die Außentemperatur 24 Grad Celsius. Wenn die Piloten um 15:00 Uhr in das Qualifying starten, ist die Luft 28 Grad Celsius warm. Der Wind ist im Vergleich zum Vortag stärker. Die Geschwindigkeit beläuft sich auf zehn km/h.

Sonntag: Am Sonntag schieben sich vereinzelte Wolken vor die Sonne. Große Auswirkungen haben diese aber nicht auf das Wetter während des Formel-1-Rennens, das um 15:10 Uhr gestartet wird. Während des Grand Prix sind Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad Celsius vorhergesagt. Nach aktuellem Stand beträgt die Regenwahrscheinlichkeit am Nachmittag weniger als zehn Prozent. Bis zum Montag steigt diese kontinuierlich an.


Motorsport-Magzain.com Plus