Formel 1

Formel 1 Silverstone 2018, Ticker-Nachlese Qualifying

Das Qualifying in Silverstone in der Ticker-Nachlese: Pole für Lewis Hamilton, Ferrari scheitert um Hundertstel. Nacken-Probleme für Sebastian Vettel.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag aus Silverstone:

Formel 1 Silverstone 2018: Hamilton-Pole im Bericht

20:50 Uhr
Das war der Samstag
Hier machen wir jetzt mal Schluss - und hoffen, dass bis morgen alle Nacken-Beschwerden im Fahrerfeld beseitigt sind. Um 15:10 Uhr wird wie gewohnt gestartet, im Live-Ticker sind wir aber vorher schon dabei und bieten die letzten Vorberichte vor dem Rennen in Silverstone. Für heute wünschen wir nur noch eine gute Nacht, bis morgen!

20:33 Uhr
Ocon zuversichtlich
Platz 10 für Ocon, damit ist er nach ein paar schlechteren Samstagen wieder mal in Q3 vorgestoßen. "Ich bin zuversichtlich, weil wir normalerweise bessere Renn-Pace haben, verglichen mit unseren Speed auf eine Runde", meint Ocon nach dem Silverstone-Qualifying. Aber er warnt - wie soll es anders sein - vor dem engen Mittelfeld. Hinter ihm kommen gleich Hülkenberg und Perez. Die werden morgen eine Herausforderung sein, fürchtet Ocon.

20:16 Uhr
Toro-Rosso-Crash
Ursache unklar, die Ermittlungen laufen noch. Aber von Technik-Direktor James Key heißt es: "Es scheint ein Aufhängungsfehler gewesen zu sein, von einer Art, die wir so noch nie erlebt haben." Sehr vertrauenserweckend. Pierre Gasly konnte nach langer Arbeit in der Mittagspause noch Platz 15 herausfahren.

20:10 Uhr
Strategie für morgen
"Eine 1-Stopp-Strategie ist theoretisch die schnellste", gibt Pirelli-Sportchef Mario Isola gleich einmal an, "aber wenn wir hohe Abnutzung auf dem Soft-Reifen sehen - gut möglich bei den warmen Bedingungen - wäre eine 2-Stopp-Strategie besser." Genau damit ist morgen zu rechnen, die meisten erwarten morgen eine Hitze-Schlacht sondergleichen. Zumindest für britische Verhältnisse.

19:54 Uhr
Alonso zufrieden
"Unser Startplatz ist mehr oder weniger der gleiche wie immer", sagt Fernando Alonso nach dem Qualifying in Silverstone. Aber trotzdem ist er eigentlich mehr als nur zufrieden. "Ohne Frage mein bestes Qualifying des Jahres, und das beste Wochenende der Saison auch", jubelt Alonso. "Der ganze Samstag ging wirklich gut. Es ist positiv, wenn du dir anschaust, was unsere Möglichkeiten sind, also bin ich zufrieden. Mal schauen, ob wir morgen Punkte machen können."

19:46 Uhr
Vettel und Nacken
Ein Nachtrag noch - auf Vettels Nacken-Probleme angesprochen meint der zehntplatzierte Esteban Ocon: "Das ist das schlechteste Rennen, um so etwas zu haben." Aber Vettel will eine Nacht darüber schlafen, und bis morgen ist hoffentlich alles wieder in Ordnung. Das hofft er zumindest.

19:36 Uhr
Renault abgeschlagen
Nachdem gestern noch alles ganz gut aussah, kamen heute bei Renault die großen Probleme. Im 3. Training nirgendwo, für das Qualifying schaffte Hülkenberg zumindest noch Platz 11, während Sainz sich nach Q1 verabschieden musste.

19:23 Uhr
Haas freut sich über Comeback
Am Freitag ging es für Haas in Silverstone noch auf und ab. Besonderer Tiefpunkt: Grosjeans Abflug in Kurve 1. Heute holen sie sich die Plätze 7 und 8 - oder wie Magnussen meint: "Du schaust nicht wirklich nach vorne - wir werden nach hinten schauen. Es ist genau so wie eine Pole Position. Die Fahrer vor uns sind zu schnell, die werden einfach wegfahren und verschwinden." Sein Ziel ist, als "Erster" aus der ersten Runde kommen und dann schauen.

19:08 Uhr
Red Bull ohne Leistung
Der Renault-Motor geht eben nicht gerade gut. Ein Zeitverlust von einer Sekunde steht im Raum. Weil mit den aktuellen Autos hier so viele Kurven voll gehen, ist Silverstone zu einer Power-Strecke geworden. Und Power gibt es bei Red Bull nicht gerade im Übermaß.

18:53 Uhr
Qualifying-Duelle
Da wir gerade von Daniel Ricciardo und seinem Kampf mit Max Verstappen im Qualifying gesprochen haben - 3 zu 7 steht es hier, Vorteil Verstappen. Wie es bei den anderen Teams steht, könnt ihr in unserer Bilderstrecke nachschauen. Außer Vandoorne-Fans, die sollten da lieber nicht reingehen.

18:37 Uhr
Ricciardo-Vertrag
Bald kommt er, bald kommt er. "Klar, nicht jede Tür ist zu, aber es sieht immer wahrscheinlicher aus, dass die anderen Top-Teams bei ihren Aufstellungen bleiben", so Ricciardo in Silverstone. Außerhalb der drei Top-Teams sei es schwer, ihn zu überzeugen. Haben die anderen Teams vielleicht Angst, dass Ricciardo zu schnell für Vettel oder für Hamilton ist? "Ich habe Max seit Monaco nicht im Qualifying geschlagen. Ich versuche langsam zu fahren, um sie wieder nachdenken zu lassen", lacht Ricciardo.

18:24 Uhr
Ricciardo: Vettel wird alt
Als Ricciardo von Motorsport-Magazin.com auf Sebastian Vettels Nacken-Probleme angesprochen wird, muss er lachen: "Wow. Er wird alt. Ferrari ist einfach zu schnell! Ich fahre keine 1 oder 2 Sekunden schneller, vielleicht haut er da mehr rein." Aber die Belastung in Silverstone ist für Ricciardo nicht höher als sonst. Vielleicht kann er Vettel helfen? "Ich gebe ihm morgen bei der Fahrerparade ein bisschen Zeug", grinst er. Aber nichts Illegales bitte!

18:13 Uhr
Durchatmen für Hamilton
Auf die Pole heute ist Hamilton besonders stolz, und er erklärt: Sie hat ihm alles abverlangt. Und nicht etwa, weil er die ganze seit mit seinen Gedanken beim Fußball war.

18:03 Uhr
McLaren verschiebt Medien-Runde
Natürlich. Fußball läuft, also zieht es sich hin. Langsam hoffen dann doch alle, dass jetzt bald mal Schluss damit ist. Auch unser Mann vor Ort Christian würde dann gerne einmal mit der McLaren-Medienrunde mit Alonso und Co. beginnen.

17:53 Uhr
Williams bestätigt Problem
Da es sowohl Stroll als auch Sirotkin mit ähnlichen Problemen erwischte, liegt der Verdacht auf ein Problem nahe. Das bestätigte Williams: Ein Aero-Problem bei beiden Autos, die Fahrer konnten nichts machen. Offenbar riss die Strömung zum Unterboden plötzlich ab. Jedenfalls seltsam. Auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com meint Williams, dass das Problem gerade untersucht wird, bevor über das weitere Vorgehen entschieden wird.

17:49 Uhr
Williams-Debakel
Mehr Debakel als sonst. In Q1 rauszufliegen ist für Stroll und Sirotkin ja nichts Neues, leider. Aber heute flogen sie sogar tatsächlich von der Strecke und landeten im Kiesbett. "Das Auto ist plötzlich ausgebrochen. Ich muss mir das genauer anschauen, aber es war sehr plötzlich", meint Lance Stroll danach. "Ich war ziemlich geschockt, weil ich wirklich nicht so viel anders gemacht habe als am Rest des Wochenendes."

17:42 Uhr
Stroll, Hartley dürfen starten
Für die Vollständigkeit - Hartley darf morgen starten, obwohl er nicht im Qualifying angetreten ist. Allerdings muss er aus der Boxengasse starten, weil sein Chassis getauscht wurde. Stroll fuhr zwar raus, fuhr aber keine Zeit im Qualifying. Auch er darf starten, wird wahrscheinlich von ganz hinten aus ins Rennen gehen.

17:34 Uhr
Hartley nach Qualifying
Brendon Hartley war zum Zuschauen verdammt, nachdem er seinen Toro Rosso nach Aufhängungsbruch im 3. Training in die Reifenstapel setzte. "Es ist enttäuschend, nicht im Qualifying zu fahren, weil das Auto hat sich davor gut angefühlt", meint Hartley nach dem Qualifying. "Ich weiß, keiner nimmt das auf die leichte Schulter, und ich habe vollstes Vertrauen, dass wir das Auto bis morgen fertig bringen." Am Toro Rosso von Pierre Gasly wurden vor dem Qualifying noch einmal alle Aufhängungsteile getauscht, am Ende schaffte er es zumindest in Q2.

17:28 Uhr
Fußball im Fahrerlager
Große Video-Leinwand aufgebaut, alle schauen schon Fußball. Schließlich sind wir ja nicht nur beim englischen Rennen zu Gast, auch die meisten Team-Mitglieder kommen aus England. aber auch die ganzen Journalisten können sich nicht zurückhalten und müssen sich hier im Fahrerlager jetzt das Spiel anschauen.

Fußball-Fieber bei der Formel 1 in Silverstone - Foto: Motorsport-Magazin.com

17:23 Uhr
Hamilton gegen Ferrari
"Ich weiß nicht, was die an diesem Wochenende gemacht haben, aber sie haben starke Upgrades gebracht", meint Hamilton nach dem Qualifying. Natürlich hat er nebenbei auch ein Auge auf das Fußballspiel, wie so ziemlich jeder andere hier im Fahrerlager.

17:18 Uhr
Räikkönen auf 3
Hätte Platz 1 sein sollen, glaubt der Finne. Ein Fehler hat ihm die Chancen auf die Pole genommen. In den Sektoren 1 und 3 war er ja Bestzeiten gefahren.

17:12 Uhr
Ricciardo: Wird kein 1-Stopp-Rennen
"Ich bin sehr optimistisch, dass es kein 1-Stopp-Rennen wird", meint Ricciardo. "Ich denke, es wird noch wärmer morgen, also funktioniert hoffentlich eine 2-Stopp-Strategie. Wir haben uns in Q2 einen Reifensatz für das Rennen gespart, also planen wir etwas voraus. Wir versuchen einfach, das Meiste aus diesem Rennen zu holen."

17:10 Uhr
Ricciardo ohne DRS-Defekt
Als ob Red Bull nicht ohnehin schon weit genug weg wäre - Daniel Ricciardo hatte im 3. Qualifying-Teil auch noch mit DRS-Problemen zu kämpfen. Für Ricciardo war es letzten Endes mehr frustrierend als sonst etwas: "Es sind ein paar Zehntel. Das ist nichts Weltbewegendes für uns. Es ist einfach etwas frustrierend. Wir wissen schon, das wir etwas langsam auf den Geraden sind, also ist es mehr frustrierend als sonst was, wenn das DRS nicht funktioniert." Ricciardo musste sich mit über einer Sekunde Rückstand zufrieden geben, und verlor eine halbe Sekunde auf Teamkollege Verstappen.

17:06 Uhr
Bottas weit weg
Während sich die Top 3 im Hundertstel-Bereich bekämpften, war Valtteri Bottas am Ende 0.325 Sekunden weg von Hamiltons Pole-Zeit. "Ich denke, meine letzte Qualifying-Runde ging gut, bis zu den letzten zwei Kurven", erklärt Bottas den Abstand. "Ich bin in Kurve 16 etwas zu spät auf der Bremse gewesen und habe ein paar Zehntel verloren. Ansonsten war es gut."

17:01 Uhr
Vettel und der Nacken
Was genau heute Mittag im 3. Training schiefging, kann Vettel nicht sagen. Im Qualifying ging es dann zum Glück wieder, allerdings muss es ja auch morgen gehen. Sieht Vettel da Probleme? Schließlich erwarten wir morgen ein Hitzerennen, und Silverstone ist ohnehin schon uneben und wirkt dank der Highspeed-Kurven sehr stark auf den Nacken ein.

16:56 Uhr
Lauda besorgt
Auch Niki Lauda sorgt sich für das Rennen morgen um die Ferraris. "Es war eng. Lewis hat eine Wahnsinns-Runde gefahren, das ist sein Verdienst", meint er nach dem Qualifying zu Sky UK. "Ich bin besorgt darüber, wo die Ferraris sind. Die sind echt nahe. Sie sind sehr schnell auf den Geraden und sehr schnell in den Kurven."

16:53 Uhr
Startaufstellung
Also wird die Startaufstellung voraussichtlich so bleiben. Sollten Stroll oder Hartley am Ende noch etwas wechseln müssen und bestraft werden, so dürfte das für den Rennverlauf wohl vernachlässigbar sein.

16:51 Uhr
Sirotkin bleibt straffrei
Ein kurzer Einwurf - Sergey Sirotkin wird nicht bestraft. Die Stewards hatten gegen ihn eine Untersuchung eingeleitet, weil er unter der roten Flagge nicht sofort an die Box kam. Nach der Untersuchung kamen sie aber zu dem Schluss, dass Sirotkin noch in voller Fahrt bei der Boxengasse ankam, als die rote Flagge rauskam. Sirotkin versuchte noch in die Box zu kommen, schaffte es aber nicht und blieb lieber auf der Strecke. Danach fuhr er langsam zurück an die Box. Alles kein Problem.

16:47 Uhr
Monger übergibt Pole Award
Wie immer wird der Pirelli Pole Award nach dem Qualifying übergeben, heute hat der britische Nachwuchs-Rennfahrer Billy Monger die Ehre. Monger verlor im Vorjahr bei einem Formel-4-Unfall beide Beine, schaffte aber gleich bei seinem Comeback-Rennen 2018 schon wieder ein Podest-Ergebnis.

Pirelli Pole Award für Lewis Hamilton, übergeben von Billy Monger - Foto: LAT Images

16:43 Uhr
Mercedes fürchtet Ferrari
Nur Platz 4 für Valtteri Bottas, damit ist Hamilton vorne gegen die Ferraris mal auf sich gestellt. Mit dem Bottas-Qualifying ist man daher nicht so wirklich zufrieden. "Er hat in den letzten zwei Kurven noch zwei, drei Zehntel verloren", bedauert Toto Wolff beim Interview mit dem ORF. Die Ferraris auf 2 und 3 sind für ihn keine guten Nachrichten: "Der Start wird sehr schwierig, wenn du die beiden hinter dir hast. Mit den Leistungen, die sie bei den Starts und in der ersten Runde gezeigt haben." Man denke nur zurück an Österreich, wo sich Räikkönen beim Start fast in Führung schob. Und in der ersten Runde, so Wolff, sind die Ferraris mit ihrem hohen Top-Speed noch gefährlicher.

16:38 Uhr
Räikkönen ärgert sich
Ganz klar ist Kimi Räikkönen - er findet, dass er auf der Pole stehen sollte. Mit dem Ergebnis ist er nicht zufrieden: "Nicht wirklich. Ich glaube, wir hatten heute alles, um schneller zu sein. Aber in Kurve 16 hat auf der letzten Runde kurz das Vorderrad blockiert." Am Ende ist es also nur Reihe 2 für ihn, aber für das Rennen am Sonntag macht er sich keine Sorgen: "Ich glaube, das Auto sollte morgen gut sein. Es ist hier warm, da wird es mit den Reifen nicht einfach werden." Erklärtes Ziel ist ganz oben.

16:34 Uhr
Vettel: Nacken OK
"Es war ein kleines Problem im Training mit dem Nacken, aber jetzt ist es okay", meint Vettel gleich nach dem Qualifying. Nach dem 3. Training hat er gar nicht damit gerechnet, noch in den Kampf um die Pole eingreifen zu können: "Heute morgen? Nein. Aber es war sehr knapp. Mit der letzten Runde war ich sehr zufrieden, aber ich habe viel Zeit auf der Geraden verloren. Trotzdem bin ich glücklich mit dem zweiten Platz, damit haben wir morgen eine Chance."

16:31 Uhr
Hamilton in Jubelstimmung
"Die Runden waren die härtesten, an die ich mich je erinnern kann", so Lewis Hamilton zu seinen Q3-Runden. "So ein technischer Kurs, und du musst das Auto immer richtig platzieren. Es war alles nötig, um das rauszuholen."

16:28 Uhr
Wer holt den Sieg?
Das Qualifying ist geschlagen, jetzt bleibt nur mehr eine Frage: Wer holt morgen beim GP von Großbritannien in Silverstone den Sieg? Jetzt abstimmen!

16:12 Uhr
Ricciardo mit DRS-Problemen
Weil Daniel Ricciardo Probleme mit seinem DRS hatte, konnte er nicht wirklich gegen seinen Teamkollegen Max Verstappen kämpfen. Er hatte dann jedoch Glück, dass ihn die beiden Haas-Piloten nicht mehr unter Druck setzen konnten.

16:07 Uhr
Hamilton mit Pole in Silverstone
Lewis Hamilton konnte tatsächlich noch einmal kontern und sicherte sich die Pole Position bei seinem Heimrennen in Silverstone. Er wird vor Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen ins Rennen gehen.

15:58 Uhr
Vettel mit vorläufiger Pole
Im ersten Schlagabtausch setzte Sebastian Vettel mit einem neuen Streckenrekord von 1:25.936 Minuten die erste Messlatte. Können die Silberpfeile und Kimi Räikkönen noch zurückschlagen?

15:54 Uhr
Der Kampf um die Pole beginnt
Die letzten zwölf Minuten der Qualifikation haben begonnen. Jetzt geht es um die Startplätze in den Top-Ten.

15:50 Uhr
Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:26.256
2Vettel1:26.372
3Bottas1:26.413
4Raikkonen1:26.483
5Verstappen1:27.013
6Ricciardo1:27.369
7Grosjean1:27.522
8Magnussen1:27.730
9Leclerc1:27.790
10Ocon1:27.843

15:47 Uhr
Hamilton Schnellster im Q2
Lewis Hamilton setzte mit 1:26.256 Minuten einen neuen Streckenrekord und sicherte sich damit die Bestzeit im zweiten Qualifikationsabschnitt knapp vor Sebastian Vettel und Valtteri Bottas. Feierabend hatten nach der Session Marcus Ericsson, Fernando Alonso, Pierre Gasly, Nico Hülkenberg und Sergio Perez.

15:31 Uhr
Q2 beginnt
Jetzt laufen die 15 Minuten des zweiten Abschnitts, in denen es um den Einzug in Q2 geht.

15:27 Uhr
Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Vettel1:26.585
2Hamilton1:26.818
3Bottas1:27.025
4Verstappen1:27.309
5Raikkonen1:27.549
6Leclerc1:27.962
7Ricciardo1:27.979
8Hulkenberg1:28.017
9Grosjean1:28.086
10Magnussen1:28.143

15:24 Uhr
Vettel mit Bestzeit im Q1
Sebastian Vettel setzte im ersten Qualifikationsabschnitt die schnellste Zeit. Für Brendon Hartley und Lance Stroll war ohne Zeit sowieso früh Feierabend. Sergey Sirotkin, Stoffel Vandoorne und Carlos Sainz schafften den Sprung in Q2 auch nicht.

15:17 Uhr
Vettel mit Streckenrekord
Mit 1:26.585 Minuten hat Sebastian Vettel gerade den alten Streckenrekord von 1:26.600 unterboten. Das war die Pole-Zeit des vergangenen Jahres.

15:13 Uhr
Sirotkin im Kies
Für den nächsten Schreckmoment für Williams sorgte Sergey Sirotkin, der seinen Boliden in Stowe verlor. Er konnte jedoch aus eigener Kraft wieder zurück in die Box fahren und darf gleich noch einmal eine Runde fahren.

15:09 Uhr
Es geht weiter
Nachdem das Auto von Stroll geborgen ist, kann es jetzt auch weitergehen.

15:03 Uhr
Abflug von Stroll
Lance Stroll hat sich abgeworfen und weil er im Kiesbett steht, muss die Session abgebrochen werden. Der Williams-Pilot ist zum Glück nicht eingeschlagen, aber an der Qualifikation wird er nicht mehr teilnehmen.

15:00 Uhr
Die Qualifikation beginnt
Bei 25 Grad Luft- und 51 Grad Streckentemperatur kann es losgehen. Beste Bedingungen für einen spannenden Kampf um die Pole Position. Die 18 Minuten des Q1 laufen bereits.

14:56 Uhr
Vettel kann starten
"Im Moment sind wir in der Garage fertig und der Motor wurde aufgewärmt. Sebastian wurde von seinem Physio behandelt und massiert", erklärte Ferraris Pressesprecher Alberto Antonini gegenüber RTL. "Es war eine normale Theraphie und er sollte bereit sein." Einem Start von Sebastian Vettel bei der Qualifikation steht also nichts mehr im Weg. Der Motor wäre sonst gar nicht aufgewärmt worden, wie Antonini erläuterte.

14:51 Uhr
JETZT LIVE: QUALIFYING
Live-Kommentar vom Qualifying in Silverstone gibt es wie immer im oben verlinkten Live-Ticker, zusammen mit Live-Positionen und Zeitenabständen von allen Fahrern. Einfach dem Link folgen!

14:46 Uhr
Noch 15 Minuten
Ein schneller Blick aufs Wetter - wir müssen uns keine Sorgen machen, Regen kommt hier heute keiner mehr. Wer sich Sorgen machen will, kann sich die Streckentemperatur anschauen. Die ist schon wieder auf dem Weg nach oben, hat 50 Grad schon erreicht.

14:39 Uhr
Vettel in Behandlung
Noch immer ist Vettel bei seinem Physio, so die letzte Meldung. Auf jeden Fall wird das eine knappe Angelegenheit, denn es sind nur mehr 20 Minuten bis zum Beginn des ersten Qualifying-Segments.

14:34 Uhr
Wer holt Pole?
Keine 30 Minuten mehr, dann startet das Qualifying der Formel 1 in Silverstone. Wer gestern noch nicht abgestimmt hat, kann hier noch einmal eine Prognose für die Pole abgeben.

14:25 Uhr
Vettel-Nacken
Nach wie vor keine Updates. Sky UK berichtete vor ein paar Minuten, dass sich Vettel noch immer bei seinem Physiotherapeuten aufhält. Aber noch scheinen alle daran zu glauben, dass Vettel für das Qualifying in etwas über einer halben Stunde bereit sein wird.

14:21 Uhr
England und Fußball
Alle können es kaum erwarten hier, also das Fußball-Spiel. Hamilton hat schon am Donnerstag in der Pressekonferenz gefragt, was die Strafe für das Verpassen der Pressekonferenz wäre. Schließlich spielt da schon England. Auch Fotograf Mark Sutton, der oft für Motorsport-Magazin.com fotografiert, ist heute schon im England-Trikot im Fahrerlager aufgetaucht.

Silverstone im Fußball-Fieber - Fotograf Mark Sutton mit England-Trikot - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:14 Uhr
Hartley nicht im Qualifying
Brendon Hartley wird nicht im Qualifying antreten - das Chassis ist beschädigt und muss getauscht werden. Währenddessen wird beim Auto von Gasly die Aufhängung gewechselt. Die ganze Aufhängung. Vorne und hinten. Laut Sky UK wird der Wechsel auf Anforderung der FIA vollzogen, das Team ist sich noch immer über die Ursache von Hartleys Abflug im Unklaren.

14:06 Uhr
McLaren vorbereitet
Und zwar auf Fußball, schließlich spielt heute England. für 16:45 Uhr ist die Medien-Runde nach dem Qualifying anberaumt, allerdings mit einer Ausnahme: Sollte England gegen Schweden bis zum Elfmeter-Schießen gehen, dann nicht.

McLarens Medien-Zeitplan für den Samstag in Silverstone - Foto: Motorsport-Magazin.com

14:02 Uhr
McLaren, Alonso tauschen Teile
Bei McLaren wurde für heute auch noch was getauscht - der Verbrennungsmotor und die MGU-H wurden getauscht. Nummer 3 für beide Komponenten, bei den nächsten neuen Teilen folgt dann die Strafe. Da hat sich der Wechsel weg von Honda ja mal ausgezahlt.

13:43 Uhr
Ferrari gegen Mercedes
Weiterhin ist der letzte Stand zu Sebastian Vettel, dass die Nackenprobleme ihm nicht das Qualifying kosten sollten, es wird am Problem gearbeitet. Es erwartet uns dort jedenfalls ein enger Kampf zwischen Ferrari und Mercedes. Hamiltons Auto lag im 3. Training nie ganz so gut wie der Ferrari von Räikkönen, aber Hamilton konnte trotzdem noch am Ende eine Bestzeit raushauen. Allerdings mit nur 93 Tausendstel Vorsprung auf Räikkönen. Raus aus der Affäre dürfte Red Bull sein, Ricciardo und Verstappen liegen eine Sekunde zurück und arbeiten wohl nur mehr am Renn-Setup.

13:35 Uhr
Gasly unsicher
Für Toro Rosso wird das Qualifying heute ohnehin zu einer schweren Aufgabe - sie müssen das Auto von Hartley neu aufbauen, und außerdem herausfinden, was überhaupt schiefging. "Momentan verstehen wir noch nicht wirklich, was passiert ist", sagt Pierre Gasly nach dem Training zu Sky UK. "Scheinbar brach die Aufhängung beim Bremsen. Das Team will alles doppelt checken und wollte mich deshalb lieber nicht in der Session noch rauslassen." Aber was genau das Problem ist, kann er noch nicht sagen.

13:30 Uhr
Hartley-Crash
Hier gibt es noch einmal alle Bilder vom Abflug von Brendon Hartley zu Beginn des Trainings. Nach der dadurch ausgelösten roten Flagge entschloss sich Toro Rosso, das zweite Auto von Pierre Gasly nicht mehr auf die Strecke zu schicken. Stattdessen wurden über der Vorderradaufhängung des Autos gleich Meetings abgehalten, am Ende kamen noch die FIA und der technische Beauftragte Jo Bauer hinzu.

13:25 Uhr
An Vettel wird gearbeitet
Letzte Infos zu Sebastian Vettel - im Moment wird sein Nacken von den Physio-Therapeuten behandelt. Ferrari geht jedenfalls davon aus, dass er bis zum Qualifying fit sein wird. Ausnahmsweise also mal keine Auto-Probleme, die wir hier in der Mittagspause behandeln. Obwohl, davon gibt es ja auch zumindest eines, mit dem zerstörten Toro Rosso von Brendon Hartley.

13:16 Uhr
Vettel fit
Auch Sebastian Vettel soll für das Qualifying fit sein. Denn im 3. Training fuhr er eben nur 8 Runden, und versuchte am Ende keine Qualifying-Simulation auf Soft-Reifen. Wir haben aber die Info von Ferrari bekommen, dass Vettel für das Qualifying fit ist.

13:09 Uhr
Hartley ist ok
Mittlerweile haben wir auch die Information bekommen, dass Brendon Hartley ok ist und auch in der Qualifikation teilnehmen darf. Die Ärzte haben ihn nach intensiven Untersuchungen für Fit erklärt.

13:05 Uhr
Leclerc mit Wunderrunde
Mit einer unglaublichen Rundenzeit belegte Charles Leclerc den siebten Platz beinahe auf einem Niveau mit Max Verstappen und Daniel Ricciardo. Wir sind gespannt, ob der Sauber-Pilot eine ähnliche Runde in der Qualifikation setzen kann.

13:02 Uhr
Hamilton mit Bestzeit in der Generalprobe
Lewis Hamilton setzte mit einer 1:26.722 Minuten die schnellste Runde im dritten Training der Formel 1 in Silverstone. Allerdings war Kimi Räikkönen direkt hinter dem Silberpfeil. Der Kampf um die Pole Position wird daher unglaublich spannend.

12:45 Uhr
Top-Ten nach eine Viertelstunde vor Schluss

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:27.442
2Raikkonen1:27.607
3Vettel1:27.851
4Bottas1:28.157
5Leclerc1:28.762
6Ericsson1:28.828
7Verstappen1:29.069
8Ricciardo1:29.181
9Magnussen1:29.288
10Alonso1:29.614

12:26 Uhr
GRÜN
Es geht weiter. Noch sind etwas über 30 Minuten auf der Uhr.

12:24 Uhr
Erste Bilder aus Silverstone
Die Autos sind gerade zum ersten Mal aus der Box gekommen, aber die ersten Bilder haben wir trotzdem schon erhalten. Aus den besten Schnappschüsse stellen wir euch wie immer eine Bildergalerie zusammen, die wir laufend aktualisieren.

12:15 Uhr
ROT
Nach einem Crash von Brendon Hartley ist das dritte Training unterbrochen. Der Neuseeländer war gerade beim Anbremsen, als seine linke Aufhängung einfach brach und er in die Streckenbegrenzung einschlug.

Für Hartley ist das dritte Training nach dem Crash vorbei - Foto: Sutton

12:00 Uhr
GRÜN
Das dritte Training der Formel 1 ist eröffnet. Ein letztes Mal haben die 20 Piloten jetzt Zeit, ihre Autos abzustimmen.

11:55 Uhr
Wetter-Update
Es ist erneut bestes Wetter in Silverstone. Die Sonne scheint bei nahezu wolkenfreiem Himmel. Die Temperaturen liegen bei 23 Grad Luft und 39 Grad Strecke.

11:49 Uhr
Pierre Gasly im Interview
Im exklusiven Interview gestand Pierre Gasly, dass seine Karriere wegen einer blöden Nummer beinahe gescheitert wäre. Jetzt ist der Franzose der nächste Hoffnungsträger des Teams.

11:41 Uhr
Charles Leclerc bei Ferrari?
Verschiedene Medien haben bereits berichtet, dass Charles Leclerc als Nachfolger von Kimi Räikkönen feststeht. Allerdings gibt es noch keine offizielle Bestätigung. Wir beantworten zu diesem Thema eure Fragen:

Ferrari 2019: Charles Leclerc statt Kimi Räikkönen?: (24:40 Min.)

11:34 Uhr
Drei DRS-Zonen gute Idee?
Nachdem in Frankreich und Österreich jeweils drei DRS-Zonen zum Einsatz kamen, wurde auch in Silverstone eine weitere Passage für DRS freigegeben. Dabei handelt es sich aber zum ersten Mal um einen Abschnitt mit Kurven, den nicht alle Teams mit offenem DRS fahren können. Das führte zu sehr unterschiedlichen Meinungen:

11:26 Uhr
Zusätzlicher Kerb in Silverstone
Gleich mehrere Themen spalteten das Fahrerfeld. Eines davon sind die Kerbs respektive die fehlenden Kerbs in der vorletzten Kurve. Die FIA bessert nach, um das Verlassen der Strecke mit Vorteil nicht oft bestrafen zu müssen.

11:19 Uhr
Die Trainingsanalyse
Nach den Trainingssessions am Freitag war schon relativ klar, dass auf eine Runde die Pace von Ferrari und Mercedes sehr ähnlich ist. Doch auch die Analyse der Longrun-Zeiten zeigt, dass die beiden Top-Teams der Meisterschaft auf einem Niveau liegen.

11:15 Uhr
Hello from Silverstone
Wir begrüßen euch herzlich zum Samstag der Formel 1 in Silverstone. Bevor es zur Qualifikation geht, steht aber erst noch das dritte Training an. Den Zeitplan und sämtliche Informationen zu Streams und TV-Programm findet ihr hier:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter