Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Österreich: Vettel bestraft

Das war der Formel-1-Samstag in Österreich: Verstappen-Pole fast von Norris verhindert. Vettel-Strafe, Bottas kommt davon. Stimmen in der Ticker-Nachlese.
von Markus Steinrisser

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag+++

+++ Formel 1 Österreich: Verstappen-Pole im Bericht +++

20:32 Uhr
Das war der Samstag
Wir verabschieden uns für heute aus Spielberg. Morgen hat das Wetter die letzte Chance, Regen zu bringen, aber momentan sieht es wirklich nicht danach aus. Aber wer weiß, die Prognosen waren in den letzten Tagen nie wirklich gut. So oder so verspricht der Tag Spannung - wir begleiten natürlich wieder alles live im Ticker.

20:11 Uhr
Power-Unit-Zukunft?
Heute trafen sich Formel 1 und FIA mit aktuellen und potentiellen F1-Motorherstellern, um das für 2025 geplante neue Motoren-Reglement zu besprechen. Die FIA hat soeben ein bahnbrechendes Statement übermittelt: "Sehr positive Diskussionen gab es heute mit allen gegenwärtigen und potentiell neuen Power-Unit-Herstellern für die nächste Phase der Formel-1-Power-Unit. Die Diskussionen werden über die nächsten Wochen hinweg weitergehen, und weitere News werden danach verkündet werden." Sensationell.

19:42 Uhr
KEINE STRAFE: Sainz
Das Thema ist für die Stewards damit abgeschlossen. Auch Sainz passiert nichts, die Begründung ist die gleiche wie bei der Bottas-Entscheidung.

19:30 Uhr
KEINE STRAFE: Bottas
Sofort kommt das nächste Dokument, der Freispruch von Valtteri Bottas. Die Stewards halten fest, dass Bottas sich nicht an die Order des Rennleiters gehalten hatte und in Kurve 9 verlangsamt hatte. Warum dann Freispruch? Weil, Zitat Stewards, "zu viele Fahrer an der Situation beteiligt waren und der Fahrer daher nicht vollends schuldig ist."

19:27 Uhr
STRAFE: Vettel
Alle Schuldzuweisungen auf Konkurrenten haben nichts genützt. Sebastian Vettel muss für morgen in der Startaufstellung um drei weitere Plätze zurück und bekommt außerdem einen Strafpunkt. Die Stewards-Entscheidung fällt überraschend kurz aus: Vettel war Alonso im Weg, Punkt.

19:12 Uhr
Norris mit Sieg-Chance?
Trotz der großen Show im Qualifying winkt Lando Norris ab: Morgen gibt es keine weitere McLaren-Überraschung. Erst recht keine Chance auf den Sieg. Schön den Ball flach halten.

18:57 Uhr
Bottas zur Untersuchung
Wir warten noch immer auf neue Infos aus dem Stewards-Büro. Valtteri Bottas ist schon wieder zurück, und wir fragen ihn in seiner Medienrunde gleich danach: "Meine Lüke war 6,8 Sekunden, ich wollte 6. Ich wollte näher dran sein, aber das ist nicht leicht einzuschätzen. Da hat es sich sehr gestaut. Mit der neuen Regel, dass man zwischen Kurve 9 und 10 nicht langsam machen darf, habe ich in Kurve 9 angezogen. Die Stewards haben sich das angehört und hören sich noch mehr an."

18:53 Uhr
Mazepin am Tiefpunkt
Ganz hinten in der Startaufstellung findet sich heute wieder Nikita Mazepin wieder, wie fühlte sich das Auto diesmal an? "Nicht sehr gut. Das war denke ich der tiefste Punkt dieser Saison. Seit wir das letzte Problem gelöst haben. Es war nicht gut, und so ziemlich dort, wo wir schon gestern waren. Ich versuche, aus der Balance das beste zu machen, aber ich bin nicht happy. Das Auto passt nicht zu mir, und um ich es auf der Strecke zu halten fehlt mir das Vertrauen. Jede Kurve ist anders."

18:48 Uhr
Schumacher bleibt sauber
"Die Session war sehr positiv, ich blieb auf allen drei Sätzen sauber", freut sich Mick Schumacher, der sich in der letzten Woche im Qualifying noch über Fehler ärgerte. Heute nahm er Nikita Mazepin eine halbe Sekunde ab. "Ich hatte einen kleinen Fehler auf dem letzten Satz in kurve 3, aber das hat mir am Ende nicht die Welt gekostet. Das ist einfach die Pace, die wir momentan haben." Nur zweieinhalb Zehntel Rückstand auf Nicholas Latifi freuen zumindest: "Eine gute Verbesserung verglichen mit dem letzten Wochenende."

18:43 Uhr
Ocon wieder im Keller
Letzte Woche ohne Chance, diese lief es nicht besser: "Die Pace hat sich nicht verbessert, wir stehen an der genau gleichen Stelle. Ich dachte, die Runde heute wäre gut, also habe ich nicht wirklich Antworten. Wir müssen weiter daran arbeiten und ein paar Lösungen finden. Momentan kann ich einfach nur versuchen, den bestmöglichen Job zu machen, und mich mit dem Team nach vorne bewegen."

18:40 Uhr
Alfa-Vorderachse beißt nicht
P15 für Antonio Giovinazzi, P16 für Kimi Räikkönen, und beide etwas ratlos. "Die Runde in Q1 war die zweite schnelle Runde auf dem Reifen, da fühlte es sich viel besser an, das Auto fühlte sich bereit an", erklärt Antonio Giovinazzi, der sich schon in Q3 sah. Aber wenn es darum ging, die Reifen schon in der ersten Push-Runde ins Fenster zu bringen, lief es nicht. "In Q2 war das dann wieder, das Feeling hat nicht gepasst. Ich bin sehr enttäuscht. Bis dahin war alles gut." Räikkönen erklärt: "Der zweite Reifensatz war einfach schlecht. Die ersten zwei Kurven, dann war es erledigt, mit Untersteuern."

18:32 Uhr
Ricciardo mehr als niedergeschlagen
"Es fühlte sich ehrlich gesagt okay an", so ein schwer niedergeschlagener Daniel Ricciardo nach P13. "Q1 war okay, Q2 ein bisschen chaotisch. Hat sich zum Start der Runde alles zusammengeschoben. Ich weiß nicht, ob es ganz da war. Q1 war okay, aber es war noch immer eine so große Lücke. Ich bin mir nicht ganz sicher. Fühlte sich an, als ob ich am Limit wäre. Die Zeit kommt einfach nicht raus." Gibt auch keine großen Setup-Unterschiede zu Norris, an denen es liegen könnte: "Du willst auch nicht zu clever sein, zu weit weg von der Benchmark gehen. Ich weiß nicht recht, wo ich die Zeit finden kann."

18:25 Uhr
Russell überrascht Leclerc
Pech für Ferrari natürlich auch: Da rutschte ein Williams vor ihnen auf Medium rein. "Williams war sehr beeindruckend, George kam mit Medium in Q3. Damit haben wir nicht gerechnet", gesteht Charles Leclerc. "Bisschen schade. Aber wir haben irgendwie erwartet, dass wir es nicht mit dem Medium ins Q3 schaffen. Das war ein bisschen unsere Strategie fürs Qualifying, freie Reifenwahl, das hilft uns denke ich mehr als Q3."

18:21 Uhr
Ferrari verweigert Soft
Nur P11 und P12 für Carlos Sainz und Charles Leclerc - aber die Fahrer akzeptieren es: "Die Priorität Nummer eins war, nicht auf dem Soft zu starten", erklärt Carlos Sainz. "Immerhin haben wir das hinbekommen." Denn für ihn ist ganz klar: "Der Soft ist kein starker Rennreifen, vielleicht für andere brauchbar, aber nicht für uns. Sonst wären wir locker durchgekommen, glaube ich."

18:09 Uhr
Hinterreifen-Update
Zwischen dem ganzen Drama eine kleine technische Notiz: Pirelli-Sportchef Mario Isola bestätigt, dass man mit der neuen Hinterreifen-Konstruktion nach den Tests happy ist. Jetzt wird bei der FIA formell die Änderung der Hinterreifen ab Silverstone beantragt. Der Motorsport-Weltrat muss es nur noch absegnen.

17:56 Uhr
Alonso heiß
Auch in seiner Medienrunde ist Fernando Alonso nach wie vor aufgebracht - und fordert jetzt gleich einmal Strafen für 12 Fahrer nach dem Qualifying-Zwischenfall. Bisweilen haben wir noch keine Entscheidungen der Stewards, und die Untersuchungen betreffen bislang Vettel, Bottas und Sainz.

17:53 Uhr
Perez rettet Qualifying
Endlich hat es Sergio Perez heute wieder einmal unter die Top-3 geschafft. Gute Neuigkeiten für ihn und für Red Bull, und gerade noch rechtzeitig, nachdem er in den Trainings dieses Wochenende bislang noch deutlich zurücklag.

17:43 Uhr
Verstappen angefressen?
Pole, und doch sauer? Max Verstappen erklärt, warum er nach dem Qualifying nicht ganz so glücklich war, wie man es von einem Polesetter erwartet hätte.

17:37 Uhr
UNTERSUCHUNG: Sainz
Die Stewards arbeiten sich im Fall Vettel/Alonso jetzt weiter nach vorne. Jetzt wird Sainz als nächster Fahrer vorgeladen, um den Sachverhalt weiter aufzurollen. Wir summieren noch einmal: Verstappen hatte die Gruppe angeführt, aber nicht zwischen 9 und 10 verzögert. Dahinter folgten Sainz, Stroll, Ricciardo, Hamilton, Russell, Bottas, Perez und Vettel. Wie ein Ziehharmonika-Effekt wurde es für jeden Fahrer schwieriger, eine Lücke auf der Strecke zu finden.

17:34 Uhr
Gasly rettet P6
Kurz hatte er Angst, vor dem Qualifying war er von den Daten, die sein Auto zurückgab, noch etwas verwirrt: "Mehr in Sachen Balance, da gab es viele Unterschiede, das hat nicht wirklich mit dem Setup zusammengepasst. Ich habe nicht wirklich Antworten darauf, so hatten wir Sorgen vor dem Qualifying. Hat aber alles funktioniert, P6, das freut mich. Aber das müssen wir nachher analysieren."

17:22 Uhr
Bottas kann nicht mehr
Wie auch Lewis Hamilton sieht Valtteri Bottas nicht, dass da noch viel drin gewesen wäre: "Ja, es scheint ein bisschen rückwärts gegangen zu sein verglichen mit dem letzten Wochenende. Oder die anderen haben ein, zwei Zehntel gewonnen. Ich weiß nicht, ob es am C5 liegt, aber McLaren hat ganz klar was gefunden. Hier war unsere Pace heute." Er hofft auf bessere Rennpace: "Da sollten wir in besserer Form sein, darauf haben wir uns ultimativ fokussiert."

17:14 Uhr
Alonso stocksauer
"Ich glaube, wir haben unsere Chance auf P5, P6 verloren, jetzt schätze ich werden wir morgen keine Punkte holen", gibt ein stocksaurer Fernando Alonso bei TV-Interviews zu Protokoll. "Keine Strafe für diese anderen ist ausreichend. Das war schlecht gemanagt von den Leuten vorne. Enttäuschend, wir hatten heute Potential. Das war wohl unser bestes Auto dieser Saison." Er fordert logische Regeln und schwere Strafen: "Was heute passiert ist, war nicht richtig. Sehr frustrierend, die Chance auf Punkte für morgen zu verlieren. Das Rennen kannst du vergessen. Startplatz 14. Das ist durch."

17:08 Uhr
Die Untersuchungen
Was ist also da passiert? Es geht darum, wie sich die Fahrer am Ende von Q2 auf ihre schnelle Runde vorbereitet hatten. Da gab es nämlich Stau - und auch zwischen den letzten Kurven, obwohl die Rennleitung explizit gestern darauf hinwies, dass zwischen den Kurven 9 und 10 nicht verzögert werden durfte. Der Ablauf: Vettel und Perez liefen auf eine große Gruppe auf. Hamilton, Russell und Bottas fuhren dann an den beiden vorbei und quetschten sich in die Lücke, die Vettel gelassen hatte. Perez überholte Vettel. Hamilton zog in Kurve 9 an. Russell zog in Kurve 9 an. Bottas musste fast auf Schritttempo verlangsamen, um eine Lücke zu Russell zu schaffen. Damit brachte er Perez und Vettel in die Zwickmühle - ihnen blieb, nachdem Bottas anzog, nur mehr ein verzweifelter Versuch, entweder zwischen 9 und 10 auszuweichen oder die Aufwärmrunde abzubrechen. Schwierige Situation.

17:01 Uhr
UNTERSUCHUNG: Bottas
Kaum hat die Vettel/Alonso-Anhörung begonnen, schicken die Stewards eine weitere Vorladung aus: Valtteri Bottas muss sich gleich um 17:20 Uhr verantworten. Anschuldigung: Zwischen den Kurven 9 und 10 unnötig langsam gefahren. Um 15:39 Uhr, das ist die gleiche Zeit wie der Vettel/Alonso-Zwischenfall. Bottas war das Auto vor Vettel, das verlangsamt hatte und Vettel in eine unglückliche Situation brachte.

16:58 Uhr
Russell feiert wie auf Pole
"Das fühlte sich wie eine Pole an für uns!", jubelt George Russell nach P9. "Q3 ist das eine, aber auf Medium, das ist unglaublich. Wir haben vor der Session debattiert, wie wir Q2 anlegen, Soft-Medium oder umgekehrt. Wir wollten auf keinen Fall Top-10 mit Soft. Aber ich bin so aufgekratzt wie seit meinem letzten Sieg nicht mehr!" Mit den Mediums rechnet er sich gute Chancen aus: "Mit den AlphaTauris vor uns, Stroll, und wohl Seb hinter uns auf Soft. Wir denken, dass dieser Reifen für das Rennen desaströs ist."

16:43 Uhr
Hamilton resigniert
"Es ist eine noch größere Herausforderung als letzte Woche, uns fehlt noch immer die Pace", klingt Lewis Hamilton nach der Niederlage heute ganz und gar nicht happy. "Nach reiner Pace ist ein Sieg definitiv nicht möglich. Die haben zwei Autos vor uns und drei Zehntel in der Hand. Ich glaube, sie haben ihr Auto wieder verbessert. Ich würde sagen, das wird ein einfacher Cruise-Sieg für Max." Wie Wolff hofft er, zur Schadensbegrenzung an Perez vorbeizukommen.

16:38 Uhr
Vettel sauer
Hätte er was machen können, um Alonso nicht zu blocken? "Ich glaube nicht. Wir waren uns denke ich einig, dass wir zwischen 8 und 9 warten, und dann überholt dich jeder und macht zwischen 9 und 10 langsam, wo wir uns einig waren, nicht zu warten. Jetzt kennt ihr den Rest der Story. Sergio und ich haben uns zwischen 8 und 9 zurückfallen lassen, und jeder ist einfach an uns vorbeigefahren. Ich war einfach der letzte, und der erste, den Fernando getroffen hat."

16:32 Uhr
Hamilton zollt Norris Tribut
Weit weg vom Optimum in diesem Qualifying? "Nicht sehr weit", wehrt ein sehr kurz angebundener Lewis Hamilton nach dem vierten Platz ab. "Ich glaube, wir haben alles getan, was wir konnten, Max war außer Reichweite. Dann kam der McLaren von irgendwo! Tolle Runde von Lando."

16:29 Uhr
Verstappen-Ärger
"Bisschen sehr knapp der Vorsprung", gesteht Dr. Helmut Marko im ORF-Interview. "Aber Max war irgendwie irritiert, dass er als erster raus ist, das war keine optimale Runde. Norris, das wissen wir, ist im Quali schnell, und ein guter Starter, hoffentlich mischt der zwischen unseren Autos nicht zu viel mit. Aber vom Rennspeed gehe ich schon davon aus, dass wir deutlich vor McLaren sind." Marko beziffert Verstappens optimale Runde heute als zwei Zehntel schneller.

16:26 Uhr
Vettel-Untersuchung folgt
Die Stewards laden für 16:50 Uhr währenddessen Sebastian Vettel und Fernando Alonso vor. Es dürfte ein klarer Fall sein, wenn wir die Replays anschauen, Sebastian Vettel drohen so wohl mindestens drei Strafplätze.

16:24 Uhr
Wolff schiebt's auf Windschatten
Mit 4 und 5 enttäuscht Mercedes heute. "Wir haben es glaube ich mit dem Windschatten nicht gut hinbekommen", urteilt Toto Wolff gegenüber dem ORF. "Die Outlap war schlecht, dann mussten wir bremsen, und dann hatten wir keinen Windschatten." Für das Rennen macht er sich keine allzu großen Sorgen: "Max wird wohl in einer eigenen Liga fahren, aber hoffentlich können wir zur Schadensbegrenzung den Perez knacken."

16:22 Uhr
Perez
"Es war ein sehr schwieriges Wochenende, die ganze Zeit sind wir der Balance hinterhergefahren, und haben das Auto in allen Bereichen entdeckt. Das Ergebnis kam nicht einfach, das war sehr harte Arbeit, härter als man sich vielleicht vorstellen kann. Aber am Ende war es eine gute Runde, und ich glaube, wir haben ein gutes Rennauto, besser als unser Qualifying-Auto."

16:15 Uhr
Norris
"Fühlt sich episch an! Das war cool. Ich schätze, nach dem letzten Rennen wollte ich noch einen Schritt, und ich habe zwei mehr geschafft. Damit sind wir für morgen in einer guten Position, das war eine meiner besten Runden, das ist ein gutes Feeling. Morgen wird hart, das wissen wir, und ich bin ein bisschen traurig, dass wir die Pole nicht geholt haben! Aber happy mit P2."

+++ Formel 1 Österreich: Die Startaufstellung +++

16:09 Uhr
Verstappen
"Ich denke, Q3 war eigentlich ziemlich schlecht! Ich bin nicht sehr happy - natürlich bin ichc happy mit Platz eins, aber nicht mit der Art, wie ich sie geholt habe. Aber natürlich, zwei Poles hier zu holen ist sehr gut, hoffentlich können wir das morgen ins Ziel bringen." Replay, von Verstappen am Funk: "Das machen wir nie wieder, als erster rauszufahren!"

16:02 Uhr
VERSTAPPEN HOLT POLE VOR NORRIS!
Norris haut im ersten Sektor gleich einmal eine absolute Bestzeit raus. Deutlich schneller als Hamilton und Bottas. Perez hält da diesmal ebenfalls mit. Verstappen bringt das jedenfalls über die Linie, POLE FÜR VERSTAPPEN! Aber Norris, NORRIS holt P2, um 48 Tausendstel schrammt er and er Pole vorbei! Perez vor auf P3, vor Hamilton, Bottas, Gasly, Tsunoda, Vettel, Russell und Stroll.

15:58 Uhr
Q3: Letzte Runden
Es geht wieder raus. Noch 2:30. Verstappen, Norris, Perez, Gasly, Vettel, Tsunoda, Hamilton, Bottas, Stroll, und ganz am Ende George Russell ist die Reihenfolge.

15:55 Uhr
Q3: Verstappen, der Maßstab
Im Mittelsektor kann Bottas dagegenhalten, aber über die ganze Runde scheint Verstappen nicht zu biegen. 1:03.720 für ihn, das ist klare Bestzeit! Norris kassiert die beiden Mercedes mit einer sensationellen Runde! Dahinter Hamilton, Bottas, Perez. Dann Gasly, Vettel, Tsunoda, Stroll, Russell. Noch 5 Minuten.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:03.720
2Norris+ 0.238
3Hamilton+ 0.294
4Bottas+ 0.329
5Perez+ 0.498
6Gasly+ 0.769
7Vettel+ 0.860
8Tsunoda+ 0.922
9Stroll+ 1.700
10Russell+ 0

15:52 Uhr
Q3: Erste Autos
Es geht los. Stroll und Vettel kommen als erste raus, dahinter Gasly, Tsunoda, Norris, Hamilton, Bottas, Verstappen, Perez. Russell steht noch an der Box, an seiner Frontflügel-Unterseite wurde was repariert.

15:48 Uhr
Q3 - START
Die letzten 12 Minuten. Niemand fährt mal raus.

15:46 Uhr
Startreifen
Verstappen, Perez, Hamilton, Bottas, Norris, Russell starten morgen auf Medium. Vettel, Stroll, Gasly und Tsunoda auf Soft.

15:45 Uhr
UNTERSUCHUNG: Vettel/Alonso
Keine Überraschung, das geht zu den Stewards. Und sieht nach einer garantierten Strafe für Vettel aus.

15:43 Uhr
Q2 - ZIEL
Alonso kommt als erster über die Linie, wurde aber in der letzten Kurve brutal von Vettel geblockt. Dafür eskaliert er im Cockpit, zieht neben Vettel und gibt wütende Handzeichen. Verstappen bessert seine Zeit noch einmal nach, Hamilton und Bottas in Sicherheit. Gasly springt vor auf 4, Norris sichert P5 ab. Perez bleibt auf 6, auch Vettel in Sicherheit. Tsunoda und Stroll springen vor, und Russell mit dem Medium auf P10! Sainz und Leclerc schaffen es auf Medium nicht, Ricciardo auf Soft nicht, Alonso nach Verkehr nur auf 14 vor Giovinazzi.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:03.927
2Hamilton+ 0.331
3Bottas+ 0.449
4Gasly+ 0.485
5Norris+ 0.488
6Perez+ 0.556
7Vettel+ 0.566
8Tsunoda+ 0.591
9Stroll+ 0.620
10Russell+ 0.626

15:38 Uhr
Q2: Letzte Runden
"Sorry, Jungs, war das zu schnell?", fragt Russell nach P9 nach. "Auf der schnelleren Seite momentan, aber ein gutes Problem", meint die Box. P9 auf Soft wäre keine ideale Start-Situation für Williams. 2:30 vor Schluss kommen sie wieder raus - Perez kommt zur Sicherheitsrunde mit einem gebrauchten Soft. Verstappen, Norris, Hamilton, Bottas nehmen einen zweiten neuen Soft-Satz. Russell zieht jetzt auf gut Glück einen Medium auf. Ferrari versucht sich noch einmal auf Medium. Alle anderen nehmen jetzt Soft.

15:35 Uhr
Q2: Verstappen wieder vorne
1:04.208 sieht schon deutlich besser aus, das ist Max Verstappen, und das ist eine deutliche Bestzeit. Norris wieder mit starker Runde, auf Medium P2. Perez verbessert sich auf P3, vor Vettel. Dann erst Hamilton, vor Stroll, Gasly, Bottas, Russell und Tsunoda. Bei Ferrari reicht es auf Medium nicht, nur 11 und 12 für Sainz und Leclerc. Alonso, Ricciardo, Giovinazzi abgeschlagen. Noch 5 Minuten, alle kommen wieder an die Box.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:04.208
2Norris+ 0.275
3Perez+ 0.275
4Vettel+ 0.285
5Hamilton+ 0.293
6Stroll+ 0.347
7Gasly+ 0.368
8Bottas+ 0.428
9Russell+ 0.442
10Tsunoda+ 0.477

15:31 Uhr
Q2: Der Rest kommt
10 Minuten vor Schluss kommen endlich wieder mehr Fahrer raus. Auf Medium: Verstappen, Hamilton, Bottas, Norris, Ricciardo, Sainz, Leclerc. Alonso, Giovinazzi, Gasly, Vettel, Russell, Stroll, Tsunoda kommen auf Soft. Perez folgt dem Zug kurz darauf mit dem zweiten Satz Medium, hat sich beschwert: "Uns hatte da wirklich der Windschatten gefehlt."

15:30 Uhr
Q2: Medium-Perez
Letzte Woche setzte Sergio Perez auf Soft, heute versucht er es sofort mit Medium. Niemand sonst fährt raus. Perez setzt ganz alleine eine 1:04.554 als Maßstab. Gute 3 Zehntel langsamer als es Verstappen in Q1 auf Soft war. Perez kommt wieder an die Box, noch immer ist sonst niemand unterwegs.

15:26 Uhr
Q2 - START
Die nächsten 15 Minuten starten. Wie immer gilt: Die Top-10 müssen morgen auf dem Reifen starten, mit dem sie ihre schnellste Q2-Runde fahren. Mit den extraweichen Soft rechnen wir stark mit Medium-Versuchen - sicher von Mercedes und Red Bull, vielleicht von den stärkeren Mittelfeld-Piloten. Perez währenddessen mit Kritik am Funk über Q1: "Wir haben gesagt kein Verzögern nach Kurve 9, aber genau das hat der Williams getan."

15:22 Uhr
Q1: Ergebnis
Verstappen, Norris, Alonso, Hamilton und Bottas sind mit nur einem Satz Soft durchgekommen. Dahinter Sainz, Giovinazzi, Perez mit zwei Soft weiter. Gasly und Vettel mit Medium-Soft gefahren, Leclerc und Russell mit Soft-Soft, Stroll und Tsunoda mit Medium-Soft. Ricciardo mit Soft-Soft um 32 Tausendstel weiter.

15:19 Uhr
Q1 - ZIEL
Ocon springt als erster Fahrer vor und drückt damit Stroll einmal raus. Die Zeit läuft ab. Vettel sichert sich mit P9 ab, Stroll vor auf 10, damit Tsunoda raus. Gasly rettet sich, Russell rutscht raus, Ocon wieder in Gefahr. Tsunoda legt nach, Ocon wieder raus. Leclerc springt aus der Gefahrenzone, Russell aus der Ausfallzone. Räikkönen rutscht raus, und das war's. Räikkönen, Ocon, Latifi, Schumacher und Mazepin sind raus.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:04.249
2Norris+ 0.096
3Alonso+ 0.223
4Hamilton+ 0.257
5Bottas+ 0.314
6Sainz+ 0.347
7Giovinazzi+ 0.533
8Perez+ 0.584
9Gasly+ 0.592
10Vettel+ 0.597

15:17 Uhr
Q1: Letzte Runden
Fast das ganze Feld wechselt auf neue Soft-Reifen und fährt wieder raus. Verstapen, Norris, Alonso, Hamilton, Bottas dürften sich das zweite Outing und damit einen Reifensatz sparen und bleiben in der Garage. Nach wie vor Latifi, Ocon, Gasly, Schumacher, Mazepin draußen. Stroll, Tsunoda, Russell nur eine Zehntel vorne, vor ihnen Räikkönen, Vettel, Leclerc und Ricciardo nur mit zwei Zehnteln Sicherheit. Da sollte man besser noch nachlegen.

15:13 Uhr
Q1: Fahrer legen nach
Verstappen hat nach dem ersten Run gleich wieder abgestellt, fast alle anderen versuchen auf dem ersten Soft-Reifensatz eine Cooldown-Runde und dann noch eine Attacke. Norris mit Bestzeit im ersten Sektor, und am Ende kommt er bis auf 0.096 Sekunden an Verstappen ran. Alonso springt vor auf 3. Hamilton und Bottas schicken sich an, nachzulegen, schaffen es aber nicht. Jetzt haben alle eine Zeit stehen, Latifi, Ocon, Gasly, Schumacher und Mazepin wären momentan raus. Stroll, Tsunoda, Russell in der Gefahrenzone, sind nur mit einer Zehntel Vorsprung sicher. Fast alle kommen jetzt rein, nur die Meredes sind 4 Minuten vor Schluss noch immer auf dem ersten Reifensatz unterwegs.

15:09 Uhr
Q1: Erster Zwischenstand
Natürlich ist es Verstappen, angefeuert von Massen an verrückten Holländern auf den Tribünen, der mit 1:04.249 die erste Marke setzt. Hamilton und Bottas können da nicht mit, Sainz und Norris schlagen Perez. Die Medium-Fahrer Tsunoda, Vettel, Stroll, Gasly haben gegen die Soft keine Chance, der Plan dürfte nicht aufgehen. Schumacher und Mazepin sind momentan abgeschlagen, über eine halbe Sekunde fehlt auf den Rest. Alonso, Ocon, Russell, Latifi kommen jetzt erst raus.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:04.249
2Hamilton+ 0.257
3Bottas+ 0.314
4Sainz+ 0.347
5Norris+ 0.499
6Perez+ 0.584
7Ricciardo+ 0.760
8Leclerc+ 0.762
9Räikkönen+ 0.779
10Giovinazzi+ 0.919

15:05 Uhr
Q1: Erste auf Medium
Wohl im Hinblick auf Q2 wagen sich einige Mittelfeld-Teams schon mit Medium-Reifen zum ersten Outing, um eine Standort-Bestimmung zu fahren. Dass morgen niemand auf dem filigranen Soft-Reifen das Rennen fahren muss, ist klar - wahrscheinlich werden es einige versuchen wollen, mit dem Medium in Q3 zu kommen. Wenn es denn möglich ist. Vettel, Stroll, Tsunoda und Gasly versuchen es auf Medium. Alle anderen fahren jetzt auf dem Soft raus.

15:02 Uhr
Q1: Haas eröffnet
Fast zwei Minuten verstreichen, ehe mit Nikita Mazepin und Mick Schumacher die ersten Fahrer raus aus der Box kommen. Sie sind aber vorerst auch die einzigen Fahrer, die rausfahren.

15:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Die Streckentemperatur hat mit 52 Grad jetzt wirklich fast die Werte des ersten Wochenendes erreicht, bei 25 Grad Lufttemperatur. Verspricht nun Spannung, mit dem diese Woche noch weicheren Soft-Reifen, der unter der Hitze durchaus leiden dürfte. Aber auch Vorteil für Red Bull, die sich gestern bei kühleren Bedingungen nicht so wirklich wohl fühlten.

14:50 Uhr
JETZT LIVE: Das Qualifying
Wir berichten wieder live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying in Österreich. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

Formel 1 Österreich: Qualifying-Generalprobe im Bericht

14:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Das Wetter hält heute, soviel scheint fest zu stehen. Die Temperaturen steigen in Richtung 26 Grad, die Strecke wird die 50-Grad-Marke wohl überschreiten. Für den Sonntag und für das Rennen gibt es hingegen weiterhin keine Garantien, wenngleich die Regenwahrscheinlichkeit gegenwärtig mit unter 50 Prozent angegeben wird. Gut möglich, dass wir alle sechs Österreich-Tage ohne Regen überstehen.

14:20 Uhr
Seb-Geburtstags-Belohnung
Kann er sich mit Q3 belohnen? Mit P10 im letzten Training sah Aston Martin heute wieder ganz passabel aus, aber die McLaren dürften auf jeden Fall noch in der Qualifying-Gleichung mitspielen, wie auch Yuki Tsunoda, vielleicht Kimi Räikkönen und Esteban Ocon. Zwischen Gasly (P4) und Räikkönen (P17) lagen in FP3 nur 0.467 Sekunden.

Sebastian Vettel feiert Geburtstag - Foto: LAT Images
Stimmung in der Aston-Martin-Box - Foto: LAT Images

14:02 Uhr
Wolff zum neuen Hamilton-Vertrag
"Wir haben gestern am Abend den Vertrag ausgedruckt, unterschrieben, und dachten, verkünden wir es heute", meint Toto Wolff währenddessen im Paddock zum neuen Hamilton-Vertrag. "Die Säulen des Vertrages waren uns schon davor klar. Es ist eine enge WM, die braucht vollen Fokus, deshalb kam die Verkündung so schnell." Hatte er je Zweifel? "Uns war im Winter schon klar, dass wir die nächsten Diskussionen nicht so rauszögern wollten. Er kennt den Status im Team, und es war klar, dass es wichtig war, für die nächsten zwei Jahre zu unterschreiben, mit den neuen Regeln. Für uns beide ist das gut. Er kennt das Team in- und auswendig, und wir wissen, dass sein Speed und seine Erfahrung perfekt sind."

13:55 Uhr
Bilder vom Samstag
In knapp über einer Stunde geht es ins Qualifying, aber die ersten Bilder aus Spielberg gibt es natürlich jetzt schon. Das aktuellste Lewis-Hamilton-Outfit, Andreas Seidl und Sebastian Vettel im Gespräch mit FIA-Bonzen, und ein querstehender Yuki Tsunoda:

13:38 Uhr
Warnung an alle Bummler
Gestern gab es in der vorletzten Kurve hinter der Kuppe gleich mehrere brenzlige Situationen, weil innen Autos langsam unterwegs waren und von schnell heranfliegenden Fahrern auf schnellen Runden zu spät gesehen wurden. Rennleiter Michael Masi hat mit einer Warnung an alle Fahrer reagiert: Schlangenlinien-Fahren ist streng verboten, und jeder soll auf einer Runde von Safety-Car-Linie zu Safety-Car-Linie innerhalb von 1:10 Minuten bleiben. Und extra hinzugefügt: Zwischen der Einfahrt zu Kurve 9 und der Ausfahrt von Kurve 10 darf unter keinen Umständen gebummelt werden. Das geht sofort an die Stewards.

13:31 Uhr
STRAFE: Ocon
Wir haben auch die zweite Geschwindigkeits-Übertretung in der Boxengasse zu vermelden. Nach Kimi Räikkönen gestern erwischte es heute kurz vor dem Trainingsende um 12:55 Uhr Esteban Ocon, 3,5 km/h war er zu schnell. Dafür muss Alpine 400 Euro Strafe zahlen.

13:28 Uhr
Track Limits
Es sind überwiegend schon das ganze Wochenende die gleichen Kandidaten, die sich mit den Track Limits schwer tun. In Kurve 9 wurde auch in FP3 Mazepin eine Zeit gestrichen, auch Räikkönen und Gasly verlieren eine, und Alonso. in Kurve 10 waren es zweimal Norris, einmal Latifi, einmal Hamilton, einmal Gasly, einmal Stroll, einmal Leclerc und einmal Mazepin.

13:17 Uhr
Es wird heiß
Die Strecken-Temperatur steigt jetzt übrigens langsam auf das Niveau der Vorwoche, dank Sonnenschein hat der Asphalt jetzt die 50-Grad-Marke erreicht. Deutlich angenehmer ist es auf den Tribünen, die Lufttemperatur beträgt nur 23 Grad. Das ist deutlich kühler als in der Vorwoche.

13:12 Uhr
McLaren weit hinten?
Überraschendstes Ergebnis von FP3? McLaren, nur auf 15 und 16 wieder für Norris und Ricciardo. Grund zur Sorge? Für Norris nicht, prognostizieren wir einmal. Er konnte seine letzten Qualifying-Simulationen auf dem letzten neuen Soft-Reifensatz nicht fahren, nachdem er sich auf seiner ersten Runde schon ins Gras verabschiedete. Sorgen würden wir uns eher um Daniel Ricciardo machen, der dieses Problem nicht hatte, aber auch auf dem zweiten Soft-Satz nicht an Norris vorbei kam.

3. Freies Training in Österreich - Ergebnis

13:00 Uhr
FP3 - ZIEL
Die Zeit läuft ab das war's. Verstappen hat die Verhältnisse zurechtgerückt, und Bottas und Hamilton eine halbe Sekunde abgenommen. Gasly wieder stark, mit P4, und auch Giovinazzi überraschend mit P5 vor Sainz, und Perez springt bei ablaufender Uhr immerhin noch vor auf P7. Alonso, Leclerc, Vettel komplettieren die Top-10, vor Stroll, Tsunoda, Ocon, Russell, Norris, Ricciardo, Räikkönen, Schumacher, Latifi und Mazepin.

12:58 Uhr
Hamilton vs. Kurve 3
"Vier Zehntel auf Verstappen, die Hälfte davon in Kurve 3", erklärt Peter Bonnington am Funk Lewis Hamilton. "Hilf mir mal mit Kurve 3", antwortet ein frustrierter Hamilton. Erklärung der Box: "Zu langsam beim Reinfahren, aber zu schnell am Scheitelpunkt."

12:55 Uhr
Verstappen schiebt nach
Noch einmal wird aufgedreht, und ordentlich von Verstappen - 1:04.591 ist die neue Richtmarke. Hamilton kam mit Bestzeit im letzten Sektor auf 3 Zehntel ran - nein, doch nicht, Track Limits in Turn 10, Zeit gestrichen. Damit übernimmt Bottas P2, vor Hamilton, und dahinten sind Gasly und Giovinazzi an die Spitze des Mittelfeldes gesprungen, vor Sainz, und dann reiht sich Alonso auf P7 ein. Leclerc, Perez und Vettel komplettieren die Top-10.

12:51 Uhr
Perez legt nach
Die letzten Minuten brechen an, und Verstappen und die Mercedes kommen noch einmal mit einem zweiten frischen Soft-Satz raus. Perez ist endlich unterwegs, und verbessert sich hinter die beiden Ferraris auf P5. Auf Verstappen fehlt ihm eine halbe Sekunde. Auch die Alpines kommen jetzt.

12:47 Uhr
Die ersten legen nach
Sainz springt auf dem zweiten Soft-Satz vor auf P3, auch Leclerc hat neue Reifen geholt. Vettel und Stroll vor auf 5 und 6 vor Bottas, dann Russell, und dann Norris und Ricciardo, die jetzt ebenfalls auf neuen Reifen kommen. Ricciardo hat schon nachgebessert, Norris räubert in Kurve 10 durch die Wiese und hat sich den linken Vorderreifen eingesaut. Mercedes und Red Bull haben sich noch nicht auf einem zweiten Satz Soft blicken lassen, Perez und die Alpines waren überhaupt noch nicht auf Soft draußen und daher nur auf 17, 18 und 19.

12:43 Uhr
Russell P5
Fast alle wechseln jetzt an der Box noch einmal Reifen. Hamilton fährt auf dem ersten Reifensatz noch eine Runde, kommt mit 0.336 Sekunden Rückstand Verstappen ein bisschen näher. Russell ist schon auf dem zweiten Reifensatz unterwegs und springt an Norris vorbei auf P5, mit 0.753 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit.

12:40 Uhr
Hamilton rutscht
Zu viel, zu viel. In Kurve 1 räubert Hamilton über den Kerb, in Kurve 3 verbremst er sich, in Kurve 4 kommt er bis auf Millimeter nach einem Rutscher ans Kiesbett heran. 0.491 fehlen ihm auf Verstappen, er reiht sich auf P2 ein. Leclerc hängt noch eine Runde mit starkem letzten Sektor an und springt vor auf P3, Bottas schafft mit 0.644 Sekunden Rückstand nur P4 vor Norris und dem Rest.

12:37 Uhr
Mercedes kommt
Während die meisten anderen Fahrer jetzt zurück an die Box kommen, gehen die Mercedes jetzt raus. Verstappen versucht auf dem ersten Soft-Reifensatz noch eine Runde anzuhängen, kann sich aber nicht verbessern.

12:34 Uhr
Verstappen P1
Mit Bestzeiten in den Sektoren 2 und 3 setzt Verstappen mit 1:04.941 die erste echte Richtlinie. Leclerc reiht sich mit 0.686 Sekunden auf P2 ein, vor Norris - dann Tsunoda, der seine schnelle Runde nicht zu Ende bringen konnte, nach einem massiven Übersteuern rutschte er quer durch die Auslaufzone zwischen den Kurven 9 und 10. Seine Reifen sind auch hinüber, er kommt an die Box. Sainz legt nach, holt P6 hinter Gasly. Mercedes lässt sich Zeit, ist noch nicht draußen.

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:04.941
2Leclerc+ 0.686
3Norris+ 0.759
4Tsunoda+ 0.804
5Gasly+ 0.812
6Sainz+ 0.815
7Räikkönen+ 0.889
8Vettel+ 1.012
9Latifi+ 1.164
10Russell+ 1.209

12:30 Uhr
Zeiten werden schneller
Norris verbessert sich auf der nächsten Runde mit 1:05.700 noch einmal. Tsunoda und Gasly übernehmen jetzt die Plätze zwei und drei innerhalb einer Zehntel, dann Räikkönen (auf Medium) und Vettel. Dann die Williams von Latifi und Russell, und der Ferrari von Leclerc. Die Großen kommen jetzt. Verstappen kommt jetzt auf Soft-Reifen raus, während Tsunoda noch einmal nach einer Cooldown-Runde mit Sektor-Bestzeiten wieder loslegt.

12:25 Uhr
Norris legt vor
Auf seinem ersten Anlauf rutscht Norris zu weit durch Kurve 1 und sitzt auf dem Wurst-Kerb auf. Er muss abbrechen, die Reifen abkühlen, aber der zweite Anlauf sitzt. 1:05.762 allerdings noch nicht besonders schnell. Räikkönen reiht sich 0.068 dahinter ein. Vettel und Stroll bringen keine besonders schnellen Runden hin. Von den Top-Mannschaften ist noch niemand auf Soft unterwegs.

12:20 Uhr
Prototypen-Programme enden
Langsam beenden die Teams die Runden auf dem Pirelli-Prototypen, Tsunoda führt noch immer vor Gasly und Leclerc. Lando Norris kommt als erster Fahrer auf dem Soft-Reifen raus. Russell, Stroll und Vettel folgen, und Perez und Alonso kommen jetzt auf dem Hard-Reifen für letzte Rennvorbereitungen.

12:14 Uhr
AlphaTauri-Doppelführung
Inzwischen sind die meisten Fahrer auf dem Prototyp-Reifen draußen, kein einziger hat sich auf einer der normalen Reifenmischungen rausbewegt. Yuki Tsunoda führt knapp vor Pierre Gasly, dann Leclerc und Norris. Mazepin testet den Reifen mit einem massiven Verbremser in Kurve 3.

12:07 Uhr
Happy Birthday, Seb!
Da alle also erst einmal die Reifen testen, nutzen wir die Gelegenheit, und gratulieren Sebastian Vettel zum Geburtstag! Von den Aston-Mechanikern gab's heute eine viel nettere Garagen-Deko, Luftballons!

12:05 Uhr
Letzte Runden auf dem Prototypen
Einmal gibt es heute noch einen Satz unmarkierter Prototyp-Reifen an alle Fahrer - letzte Evaluierung für Pirelli, ehe sie heute eine Entscheidung treffen, ob der neue, stabilere Hinterreifen ab Silverstone eingesetzt wird. Daher haben wir für ein FP3 in den ersten Minuten ungewöhnlich viel Fahrbetrieb, 11 Autos sind schon unterwegs. Alle auf dem Prototypen.

12:00 Uhr
FP3 - GRÜN
Es geht los, bei strahlendem Sonnenschein ist das Wetter deutlich besser als gestern. 22 Grad Luft- und 45 Grad Streckentemperatur bewegen sich nun wieder in Richtung Woche 1, wenngleich es noch kühler ist - da hatten wir über 50 Grad. Wenn die Sonne aber weiter so scheint, könnte die Streckentemperatur noch ordentlich steigen.

11:55 Uhr
JETZT LIVE: Das 3. Freie Training
Was geht jetzt in der Qualifying-Generalprobe? Red Bull und Mercedes deuteten gestern beide an, dass die Mercedes-Motoren bereits stärker aufgedreht waren als die Honda-Triebwerke. Kann Verstappen gleich also kontern? Wir liefern alle 60 Minuten live im oben verlinkten Session-Ticker, inklusive der Positionen und Zeiten aller Fahrer.

+++ Formel-1-Fahrermarkt: Hamilton verlängert bei Mercedes +++

11:51 Uhr
F3: Nächster Hauger-Sieg
Zugleich ist auch das erste von drei Formel-3-Rennen zu Ende gegangen, und hier darf Red Bull den ersten Triumpf des Wochenendes feiern: Dennis Hauger setzt seine Hochform in Spielberg fort und feierte den nächsten Sieg. So lief das Rennen:

11:48 Uhr
Neuer Hamilton-Vertrag
Eine News überstrahlt heute aber gleich einmal alles - Lewis Hamilton hat seinen Mercedes-Vertrag verlängert! Wenn sie meinten, dass sie nicht wieder bis Januar warten wollten, dann hatten sie absolut recht, nicht einmal bis zum Heim-GP in Silverstone hat es gedauert. Mehr zu Vertragsdauer und Co.:

11:45 Uhr
Servus zum Qualifying-Tag!
Wir sind zurück in Spielberg, und machen sofort weiter. Wunderschönes Wetter, natürlich, was haben wir auch anderes erwartet. Das zweite Qualifying in zwei Wochen auf der gleichen Strecke steht an, aber trotzdem bei anderem Wetter und mit anderen Reifen. Hilft das Mercedes? Gestern sah es so aus, wie geht es heute weiter? Alles gibt es live hier im Ticker, beginnend mit dem 3. Freien Training um 12:00 Uhr.


Weitere Inhalte: