Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Monaco: Der Freitag

Freitag ist in Monaco Ruhetag für Vettel, Schumacher & Co. Rennen fährt hingegen die Formel 2, mit deutschen Startern. Alle News in der Ticker-Nachlese.
von Markus Steinrisser

+++ Der Ticker zum Qualifying-Tag +++

16:55 Uhr
Das war der Freitag
Wir verabschieden uns von einem ruhigen Freitag, und werden morgen mit Training und Qualifying wiederkehren. Zum Ende des Tages gibt es uns aber noch live - im Stream! Ab jetzt für zwei Stunden:

Formel 1 2021: Kann Ferrari in Monaco gewinnen?: (02:00:00)

16:10 Uhr
Die erfolgreichsten Monaco-Piloten
Lewis Hamilton hat in der Formel 1 Unmengen an Rekorde von Fahrern wie Michael Schumacher und Ayrton Senna übernommen - aber in Monaco herrschen andere Gesetze, und hier führen noch ganz andere Piloten die Bestenlisten an. Wir liefern die Statistiken:

15:28 Uhr
Alpine macht Kunst
Eines der Teams, die heute auch im Fahrerlager Programm machen, ist Alpine - dort hat man dieses Wochenende eine Partnerschaft mit dem Künstler Felipe Pantone laufen, der in der Box dekoriert:

15:12 Uhr
Vettel bald voll da
Mit einem guten Tag (performance-technisch, nicht augen-technisch) startete Sebastian Vettel gestern ins Monaco-Wochenende. Wie weit ist er also noch davon entfernt, alles aus dem Aston Martin rauszuholen? Nicht mehr weit, schätzt Teamchef Otmar Szafnauer:

14:39 Uhr
Sainz vs. Ricciardo
Auffällig im Trainings-Ergebnis gestern: Carlos Sainz fährt, trotz Teamwechsel, nur eine Zehntel langsamer als Charles Leclerc und auf P2. Daniel Ricciardo hingegen verliert acht Zehntel auf Lando Norris und ist nirgendwo. Warum? Lando Norris analysiert, wo sich sein neuer Teamkollege schwerer tut als sein alter:

14:23 Uhr
Leclerc vs. Ferrari-Kritik
Von Ralf Schumacher gab es zu Beginn dieser Woche noch harte Kritik an Ferrari - und Charles Leclerc stößt sich an der Wortwahl des Sky-Experten. Mittelmaß? Mal langsam:

12:57 Uhr
Monacos Kurven erklärt
Wer sich nun vielleicht die Frage stellt, woher denn eigentlich die ganzen Kurvennamen in Monaco kommen - schließlich gibt es hier keine Nummern, nur Namen. Wir haben alle Antworten darauf für euch, von Ste. Devote bis Anthony Noghes:

12:50 Uhr
F2 geht morgen weiter
Das war's mit Strecken-Action heute, die Formel 2 wird morgen das zweite Sprintrennen (mit den Top-10 des heutigen Rennens in umgekehrter Reihenfolge als Startaufstellung) sowie am Nachmittag noch das Hauptrennen in Qualifying-Reihenfolge und mit Pflicht-Reifenwechsel fahren.

12:48 Uhr
F2: Untersuchung Vips
Ganz durch ist die Formel 2 noch nicht, gegen Jüri Vips wird wegen eines Vergehens beim Restart untersucht. Könnte ihm Punkte kosten.

12:46 Uhr
F2 - Wertung
Nach vier Rennen hat Guanyu Zhou seine Führung damit auf 56 Punkte ausgebaut, Liam Lawson bleibt mit 30 Punkten auf P2. Dahinter Daruvala mit 28, Ticktum mit 23, Piastri mit 22, Verschoor mit 18, Lundgaard und Shwartzman mit 16, Drugovich und Pourchaire mit 14. David Beckmann heute ohne Punkte, fällt auf Rang 11 zurück.

12:35 Uhr
F2 - Replay: Armstrong mit Vorbande
Kein Erbarmen von Armstrong, der sich in Rascasse zumindest halb an Daruvala vorbeibremst, die Tür mit Kontakt gegen den Seitenkasten aufzwingt, und sich bis Anthony Noghes durchgezwängt hat. Anders geht's in Monaco eben nicht.

12:34 Uhr
F2: ZHOU GEWINNT IN MONACO
Guanyu Zhou kann aber niemand mehr angreifen, der Tabellenführende führt alle Runden an und gewinnt das zweite Rennen in Folge! Drugovich P2, Nissany holt mit P3 sein erstes F2-Podium. Boschung, Vips, Ticktum, Pourchaire, Piastri komplettieren die Punkte. Dahinter Lawson - und Armstrong schnappt sich in der letzten Kurve P10 von Daruvala und die Reverse-Grid-Pole für Rennen 2!

12:32 Uhr
F2 - Letzte Runde
Zhou hat das unter Kontrolle. Marino Sato ist in Ste. Devote abgeflogen, das Auto aber schon am Kran und weg. Drugovich, Nissany, Boschung sollten durch sein. Vips kam letzte Runde utner Druck von Ticktum, kann sich aber jetzt zumindest eine halbe Sekunde Puffer auffahren.

12:30 Uhr
F2 - 28/30: Restart
Los geht's, Schluss-Sprint. Zhou wartet bis Rascasse, zieht an, und lässt Drugovich stehen. Nissany und Boschung ebenfalls dahinter. Dahinter kommt der überrundete Deledda an die Box und lässt eine kleine Lücke aufgehen, und Vips, Ticktum, Pourchaire, Piastri, Lawson, Daruvala bleiben in einem Paket zusammen.

12:27 Uhr
F2 - 27/30: Safety Car in
Die Monaco-Streckenposten sind gewohnt schnell, das Rennen wird also kurz vor Schluss noch einmal neu gestartet. Alle festhalten, besonders UNI-Virtuosi, mit der Doppelführung Zhou-Drugovich. Wie viel riskieren sie?

12:25 Uhr
F2 - 25/30: Safety Car - Petecof kaputt
Jetzt hat sich einer verschätzt. Es ist Gianluca Petecof, er hat sich Ausfahrt Schwimmbad in die Leitplanke gesetzt. Er ist okay. Die Rennleitung schickt das Safety Car raus. Wir hoffen noch auf einen Restart.

12:18 Uhr
F2 - 21/30: Deledda überrundet
Er hat's geschafft, nach zwei Dritteln des Rennens wurde Alessio Deledda - ohne Probleme oder dergleichen - überrundet. Zhou baut seinen Vorsprung wieder auf fast 7 Sekunden aus, während Drugovich jetzt langsam von Nissany eingeholt wird. Dahinter bleiben die Positionen bezogen: Boschung, Vips, Ticktum, Pourchaire, Piastri, Lawson, Daruvala.

12:16 Uhr
F2 - 19/30: Drugovich kontert
Befreit vom ölversprühenden Lundgaard zieht Drugovich aber jetzt das Tempo an und beginnt wieder zu Zhou aufzuschließen. Und Zhou hat jetzt den langsamen Deledda eingeholt. Kann noch eine Rolle spielen. Und erst recht im Kampf um die letzten Punkte, denn hinter Pourchaire auf P7 hat sich ein Zug von Piastri, Lawson, Daruvala, Armstrong, Beckmann, Verschoor und Viscaal gebildet.

12:10 Uhr
F2 - 15/30: Lundgaard out
Und aus. Nachdem sich die Fahrer hinter ihm schon über Öl beschweren, rollt Lundgaard jetzt in Mirabeau in die Auslaufzone. Aus. Zhou damit jetzt 5 Sekunden vor Drugovich, 8 vor Nissany, 11 vor Boschung. Dann Vips, Ticktum, Pourchaire, Piastri, Lawson, Daruvala.

12:07 Uhr
F2 - 14/30: Lundgaard raucht
Das sind keine guten Zeichen für Lundgaard, der jetzt immer weiter von Zhou abfällt. Und sein Mecachrome-Motor gibt starke Rauchzeichen von sich. Das sieht nicht so aus, als würde es noch lange halten. Drugovich fällt ebenfalls zurück - kommt Öl aus Lundgaards Heck?

12:04 Uhr
F2 - 11/30: Zhou will flüchten
Jetzt unternimmt Zhou einen bemühten Ausbruchs-Versuch, fährt 2.4 Sekunden Vorsprung auf Lundgaard und Drugovich heraus. Die Positionen dahinter bleiben unverändert. Deledda hat inzwischen über eine Minute Rückstand, verliert zwischen 5 und 6 Sekunden pro Runde, und wird in absehbarer Zeit überrundet werden. Auf den vorletzten Platz hat er schon 25 Sekunden Rückstand.

12:00 Uhr
F2 - 8/30: Spitzen-Trio tauscht schnellste Runden
Zhou, Lundgaard und Drugovich haben sich jetzt innerhalb von 2.4 Sekunden festgefahren. Nissany und Boschung haben ihren Zeitverlust stabilisiert, aber Vips hinter ihnen legt jetzt zu, und zieht Ticktum mit sich mit. Pourchaire, Piastri und Lawson weiterhin in den Top-10. Update zum extra langsamen Alessio Deledda: 49 Sekunden Rückstand. Nach 8 Runden. Die Entscheidung, ihn starten zu lassen, darf doch hinterfragt werden.

11:55 Uhr
F2 - 4/30: Shwartzman gibt auf
Hilft nichts, Shwartzman kommt zurück an die Box und steigt aus. Vorne wird es dafür heiß. Lundgaard erhöht den Druck auf Zhou, Drugovich versucht mit der schnellsten Runde Anschluss zu halten. Nissany und Boschung fallen zurück.

11:52 Uhr
F2: Schwartzman-Abflug
Einfahrt Casino war Shwartzman geradeaus in die äußere Leitplanke gerutscht. "War ein ordentlicher Hit auf die Aufhängung, ich weiß nicht", ist Shwartzman am Funk besorgt, kommt aber wieder raus aus der Box. Zhou, Lundgaard, Drugovich setzen sich vorne ein bisschen ab.

11:51 Uhr
F2: START
Zhou startet gut und sichert die Führung ab, Lundgaard drückt sich an Drugovich vorbei auf P2. Ein braver und zivilisierter Start an der Spitze. Nissany, Boschung, Vips, Ticktum, Pourchaire, Piastri, Lawson komplettieren die Top-10. Dahinter aber Drama - Robert Shwartzman kommt mit kaputtem Flügel aus dem Tunnel! Desaster für den Ferrari-Junior, der schon beim Saisonauftakt Pech mit Zwischenfällen hatte. Shwartzman kommt an die Box.

11:46 Uhr
F2: Aufwärmrunde
Das Feld setzt sich in Bewegung. Ganz hinten übrigens F3-Aufsteiger Alessio Deledda. Obwohl der gestern eigentlich nicht einmal innerhalb der 107 Prozent der Pole-Zeit blieb, und dadurch eigentlich nicht qualifiziert wäre. Trotzdem erteilten die Stewards ihm eine Start-Genehmigung. Auch wenn ihm über 6 Sekunden fehlen.

11:45 Uhr
F2: Deutsche Beteiligung
Zwei deutsche Fahrer sind im Feld mit dabei, beide stiegen aus der Formel 3 auf. David Beckmann holte sich gestern den 13. Startplatz, Lirim Zendeli fährt von Platz 17 los. In der Meisterschaft führt Guanyu Zhou mit 41 Punkten vor dem Red-Bull-Duo Liam Lawson (30) und Jehan Daruvala (28). Beckmann liegt mit 12 Punkten auf P9, Zendeli mit 3 auf P13.

11:42 Uhr
F2: Die Startaufstellung
Gestern im Qualifying dominierte jedenfalls Rookie Theo Pourchaire, und fuhr mit einer halben Sekunde Vorsprung dem Feld davon. Mit 17 Jahren krönte er sich zum jüngsten Polesetter der Geschichte. Heute wird er aber nicht von Pole starten - das darf er erst morgen im Hauptrennen. Für das erste Sprintrennen werden die Top-10 umgedreht. Alpine-Junior Guanyu Zhou startet von P1, neben ihm UNI-Virtuosi-Teamkollege Felipe Drugovich. Dahinter mit Christian Lundgaard ein weiterer Alpine-Mann, neben ihm Roy Nissany. Dann der erfahrene Schweizer Ralph Boschung, Red-Bull-Junior Jüri Vips, Daniel Ticktum, der dritte Alpine-Junior Oscar Piastri, und schließlich Ferrari-Junior Robert Shwartzman und Pourchaire.

11:37 Uhr
F2: Rückblick zum 2019er-Chaos
Wild ging es beim F1-Nachwuchs auf jeden Fall beim letzten Auftritt hier, 2019, zu. Ausgerechnet Mick Schumacher war beim Chaos im damaligen Hauptrennen der Mittelpunkt. Erst fuhr sich Nicholas Latifi an ihm den Flügel ab, kurze Zeit später kollidierte Schumacher dann mit Tatiana Calderon. Ausgerechnet in Rascasse - wo sein Vater 2006 für die große Kontroverse gesorgt hatte, siehe Artikel unten - blieb er stehen und sorgte für einen Rennabbruch. Im darauffolgenden Chaos schenkte die Rennleitung der Hälfte des Feldes eine Gratis-Runde. Nyck de Vries, heute Formel-E-Pilot und F1-Ersatz bei Mercedes, gewann.

11:32 Uhr
F2: Das erste Sprintrennen
Jetzt gibt's aber gleich Action auf der Strecke - in 15 Minuten startet das erste von drei Formel-2-Rennen an diesem Wochenende, und im Leitplanken-Kanal hier sind die Nachwuchs-Piloten immer besonders lustig anzusehen. So sie denn nicht ein bisschen übereifrig an die Sache herangehen. F2 & Monaco verspricht aber auf jeden Fall immer ein wildes Rennen.

11:10 Uhr
Die legendärsten Monaco-Rennen
Fad muss Monaco aber nicht immer sein. In der langen Geschichte des Rennens gab es schon so einige Klassiker, die die Formel 1 nie mehr vergessen wird. Wir haben ein paar Highlights für euch zusammengefasst - vom Falschparker Schumacher bis zu den Senna-Klassikern:

10:57 Uhr
Hamilton vs. Monaco
Nicht mit der Strecke happy ist hingegen Lewis Hamilton. Eine allgemeine Beschwerde vom Weltmeister, der an diesem Wochenende einmal mehr die fehlende Spannung in Rennen bemängelt. Die Strecke sei ja schön zu fahren, aber...

10:45 Uhr
Traumwetter in Monaco
Möchten wir an der Stelle nur noch einmal anmerken. Zum dritten Tag in Folge strahlender Sonnenschein, kaum Wolken, angenehme Temperaturen. Wir schauen uns das Qualifying des Porsche Supercups an - wäre es nicht toll, alle F1-Piloten in identische Autos zu setzen? Egal, die Supercup-Stammpiloten schaffen es ohne rote Flagge durch 30 Minuten Qualifying. Überrascht ein bisschen, Kleinholz gab es genug. Die Kerbs der Schwimmbad-Schikane sind für Porsches gute Sprungrampen, und Heckflügel hoffentlich billig. Der Niederländer Larry ten Voorde steht übrigens auf Pole, vor Jaxon Evans - zwei Porsche-erfahrene. Dahinter mit Dorian Boccolacci aber einer, den manche vielleicht aus Nachwuchs-Formelklassen kennen. Mäßiger Erfolg und zu wenig Geld 2019 in der Formel 2, aber P4 und P5 damals schon in Monaco.

10:17 Uhr
Politische Arena Formel 1
Zum Glück braucht die Formel 1 keine Rennstrecke, um Action zu liefern. Die Saga um die sich verbiegenden Flügel beginnt nach der FIA-Ankündigung neuer Tests an diesem Wochenende erst so richtig. Nicht durchdacht, unklar, Proteste, dann irgendwann Prozesse. Klassische F1-Polit-Spielchen eben, geführt von allen großen Teamchefs. Wir haben die Situation in unserem gestrigen Video - neben den Trainings-Themen - zusammengefasst:

Formel 1 Flügel-Streit eskaliert: Wolff befürchtet Proteste: (14:55 Min.)

09:53 Uhr
Warum wird am Freitag nicht gefahren?
Warum aber fährt die Formel 1 heute keine Trainings? Wir haben die historischen Gründe für den Monaco-Zeitplan hier aufgearbeitet:

09:45 Uhr
Guten Morgen aus Monaco!
Willkommen zum Freitag der Formel 1 im Fürstentum. Allerdings ohne Formel 1 auf der Strecke, denn wie es die Tradition verlangt, wurden die Trainings schon gestern gefahren, und heute ist F1-freier Tag. Was passiert heute also? F2 zum Beispiel, die Nachwuchs-Serie fährt um 11:45 Uhr ihr erstes von drei Rennen an diesem Wochenende. Das und alle anderen News des Tages liefern wir hier im Live-Ticker.