Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese USA: Bottas siegt, Hamilton Meister

Lewis Hamilton feiert in Austin den 6. WM-Titel! Aber der Sieg in den USA gehört Valtteri Bottas. Alle Reaktionen und Stimmen hier im Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 USA: Bottas-Sieg im Bericht +++

Betrugsvorwürfe gegen Ferrari: Was ist dran?: (09:43 Min.)

01:00 Uhr
Das war's aus Austin
Mit einem kurzen Rückblick auf die Anfänge von Lewis Hamiltons Karriere verabschieden wir uns aus Austin.

00:54 Uhr
Verstappen unterstellt Ferrari Betrug
Nachdem die FIA eine neue technische Direktive ausgegeben hat, sehen einige Konkurrenten einen Leistungseinbruch bei der Scuderia. Der Grund: Ferrari könne die vermeintlich illegalen Tricks zur Steigerung der Motor-Performance nicht weiter ausspielen, sagen die Kritiker. Auch Max Verstappen glaubt, eine Schwächung zu erkennen und unterstellt Ferrari, zuvor betrogen zu haben.

00:14 Uhr
Das sagt Hülkenberg zum Duell mit Räikkönen
Nico Hülkenberg hat sich im US GP zeitweise mit Kimi Räikkönen duelliert. Als er den Finnen einmal überholt hatte, musste er ihn allerdings wieder vorbeifahren lassen. Der Grund: Hülkenberg hatte die Strecke verlassen. Gegenüber Motorsport-Magazin.com beschrieb Hülkenberg den Zweikampf so: "Es war nice und fair. Wir haben uns gegenseitig respektiert und Platz gelassen. Aber offensichtlich hat er mir keine Geschenke gemacht und das Auto in Kurve 14 etwas raustragen lassen. Ich habe den angemalten Asphalt genutzt und musste ihn wieder durchlasen. Das hat nochmal Zeit gekostet." Hülkenberg, der Neunter geworden ist, glaubt, dass er ohne den Zwischenfall den vor ihm platzierten Carlos Sainz hätte angreifen können.

23:50 Uhr
Deswegen ist Kevin Magnussen ausgefallen
Das Haas-Team erlebte beim Heimspiel kein glückliches Wochenende. Romain Grosjean beendete das Rennen auf dem 15. Platz, Kevin Magnussen ist kurz vor Schluss ausgeschieden. Auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com erklärte der Däne, wie es zu dem Ausfall kam: "Es war ein Bremsdeffekt. Ich hatte das ganze Rennen ein langes Bremspdeal. Ich habe das Team gebeten, zu schauen, was los ist. Aber die Temperaturen waren okay. Deswegen habe ich einfach weitergemacht. Dann ist die Bremsschreibe explodiert.

23:30 Uhr
So geschah der Zwischenfall aus Kvyats Sicht
Ein letzter Blick auf die Kollision zwischen Daniil Kvyat und Sergio Perez: So sieht der Zwischenfall aus Kvyats Sicht aus.

23:14 Uhr
Kvyat mit wenig Verständnis für Strafe
Daniil Kvyat hat für seinen Unfall mit Sergio Perez nicht nur eine Zeitstrafe erhalten, sondern auch einen Strafpunkt. Er hat nun fünf Strafpunkte angesammelt. Für die Entscheidung Strafe hatte der Russe kein Verständnis: "Ach, Scheiße, das ist Bullshit! Unglaublich! Die Stewards sind doch .. ich weiß nicht, was ich sagen soll. Dumm, es ist einfach nur dumm. Ich bin einfach nur auf der Innenbahn gefahren und er hat die Tür zugemacht. Das ist normal. Dann haben wir uns berührt und ich habe ihn auf der Außenseite überhalt. Das ist nicht akzeptable", sagte er beim niederländischen TV-Sender Ziggo.

22:49 Uhr
So verlief der US GP für Sieger Bottas
Valtteri Bottas war von der Pole-Position in den US GP gestartet und hat schließlich den Sieg geholt. So verlief das Rennen für den Finnen: "Der Start war gut, auch der erste Stint. Plan A war eine Ein-Stopp-Strategie, aber Max hat früh gestoppt. Ich musste ihn covern, also auch auf zwei Stopps gehen. Lewis ist lange draußen geblieben. Ich hatte an einem Punkt Angst, dass er die bessere Strategie hat. Aber ich habe mich auf jede einzelne Runde und Kurve fokussiert, habe versucht, die Verluste im Verkehr zu minimieren. Am Ende konnte ich ihn einfangen und hatte gute Fights mit ihm. Es ist ein tolles Gefühl, so einen Sieg zu holen. Es war nicht einfach."

22:43 Uhr
Strafe für Kvyat
Eine Szene zwischen Daniil Kvyat und Sergio Perez aus der letzten Rennrunde ist von den Jubelbildern bei Mercedes verdrängt worden. Kvyat überholte den Racing-Point-Piloten zwar, wurde aber von den Stewards bestraft, weil es im Duell zu einer Kollision gekommen war. Kvyat erhielt eine Zeitstrafe von fünf Sekunden, Perez nahm seinen zehnten Platz ein.

22:33 Uhr
Das macht den alten und neuen Weltmeister aus
Lewis Hamilton ist einer der größten seines Sports und führt ein schillerndes Leben. In unserer Bilderserie zeigen wir, was seine Persönlichkeit ausmacht.

22:26 Uhr
Toto Wolff ist begeistert
Dass seine Fahrer einen Doppelsieg eingefahren haben und Lewis Hamilton Weltmeister geworden ist, freute Toto Wolff nach dem Rennen: "Wir waren nicht sicher, ob es sich ausgeht mit den harten Reifen bis zum Ende. Aber Lewis hat das Auto getragen und P2 gerettet. Für uns geht es nicht besser, als die Meisterschaft mit P1 und P2 zu gewinnen. Sechs Doppel-Titel, wer hätte das Anfang 2013 gedacht?" Und auch an den verstorbenen Niki Lauda dachte er im ORF der Mercedes-Motorsportchef: "Niki fällt mir ein. Er geht mir ab. Er wäre stolz über das gewesen, was wir geschaft haben."

22:18 Uhr
Das sagt Weltmeister Hamilton
Im Parc Ferme hat Lewis Hamilton den US GP als ein hartes Rennen bezeichnet. "Gestern war es schon schwierig, Valtteri hat einen super Job gemacht. Ich wollte es heute wieder gutmachen und den Doppelsieg holen. Es sind sehr viele Emotionen dabei. Ich denke an alle im Werk, meinen Vater, meine Mutter, meinen Stiefvater, meine Stiefmutter, Onkel George und alle Mitglieder des Teams. Mein Vater hat mir gesagt, als ich sechs oder sieben war: 'Gib niemals auf.' Das ist so etwas wie unser Familienmotto. Ich habe alles für den Sieg gegeben, aber am Ende waren meine Reifen hinüber. Als Sportler fühle ich mich so frisch wie nie. Beim nächsten Rennen werde ich wieder alles geben", so Hamilton.

22:11 Uhr
Vettel gratuliert den Siegern
Nach dem US GP ist Sebastian Vettel in den Cool-Down-Room gegangen und hat sich als fairer Sportsmann gezeigt. Er hat Weltmeister Lewis Hamilton und Rennsieger Valtteri Bottas gratuliert.

22:06 Uhr
Jetzt Fahrernoten vergeben
Welche Fahrer haben an diesem Wochenende in Austin überzeugt? Welche waren die Enttäuschungen? Jetzt abstimmen.

21:50 Uhr
ZIEL - VALTTERI BOTTAS GEWINNT IN AUSTIN
Jetzt ist das Ding durch, Valtteri Bottas überquert als erster die Linie und gewinnt! Dahinter rettet sich Lewis Hamilton vor Verstappen über die Linie und macht damit den Titel klar. Charles Leclerc holt sich als einsamer Vierter noch die schnellste Rennrunde, Alex Albon holt mit guter Aufholjagd P5. Daniel Ricciardo kontrolliert das Mittelfeld und holt P6, vor den beiden McLaren von Sainz und Norris. Dann etwas überraschend Nico Hülkenberg, der auf seinen neuen Reifen in den letzten Runden eine große Aufholjagd hinlegte. Daniil Kvyat tat es ihm gleich und holte den letzten Punkt, allerdings hat er in der letzten Runde mit Perez ein Gerangel angefangen. Die Rennleitung untersucht.

21:46 Uhr
VORLETZTE RUNDE - Magnussen steht
Am Ende der Gegengeraden steckt Kevin Magnussen im Kiesbett. Beim Anbremsen steigt Staub aus der Bremse auf, er dreht sich ins Kies. Doppelt gelb wird geschwenkt, aber kein VSC.

21:44 Uhr
NOCH 3 RUNDEN - Max-Attacke
Bottas ist durch, er zieht weg. Hamilton fällt weiter und weiter zurück, es sind nur mehr 1.5 Sekunden Rückstand. Hamilton will Ruhe am Funk, Verstappen mehr Leistung. Das wird noch einmal richtig eng.

21:42 Uhr
NOCH 4 RUNDEN - BOTTAS FÜHRT
Bottas reitet sechs Runden vor Schluss die erste Attacke auf der Gegengeraden, aber Hamilton deckt innen ab und lässt Bottas außen keinen Platz mehr. Auch auf der Zielgeraden kann er Hamilton nicht gefährden. Aber jetzt gehen Hamiltons Reifen langsam in die Knie, durch die S-Kurven rutscht der Mercedes stark. Und dann kommt er nur mehr schlecht auf die Gegengerade, mit DRS drückt sich Bottas vorbei und in Führung.

21:38 Uhr
R 49/56: Finale naht
Es wird vorne eng. 1.5 Sekunden hat Hamilton noch Vorsprung auf Bottas, der jetzt bitteschön Ruhe am Funk will: "No talking now." Und Hamilton reagiert auch, fährt gerade einen absolut schnellsten Sektor. Von wegen Reifenprobleme, da geht auch nach 25 Runden noch was. Alex Albon hat sich weiter hinten wieder seinen fünften Platz zurückgekämpft. Dahinter Ricciardo, Sainz. Dann ein Dreikampf um die letzten Punkte: Gasly, Norris und Perez sind durch eineinhalb Sekunden getrennt. Hülkenberg auf P11 hat keine Chance mehr, da fehlen 15 Sekunden.

21:32 Uhr
R 46-47/56: Hulk vs. Kimi
Knapp außerhalb der Punkte prügeln sich Hülkenberg und Räikkönen um Platz elf. Lange fahren sie nebeneinander, dann setzt sich Hülkenberg durch - aber abseits der Strecke. Die Rennleitung reagiert und fordert Hülkenberg zum Tausch auf. "Keine Ahnung, wie man so Rennfahren will", ärgert sich der am Funk. "Aber gut. Komm, komm her, Buddy!"

21:28 Uhr
R 44/56: Zwischenstand
Vorne also weiter eng. Im Mittelfeld ziehen die meisten Fahrer ihren Stint lange, in der Hoffnung auf eine Einstopp. Nur Lando Norris hat gerade kapituliert und für Medium-Reifen gestoppt. Auch Albon war noch einmal an der Box, er hat jetzt Soft-Reifen drauf, muss sich deshalb aber noch einmal durchkämpfen.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonLAP1
2Bottas+3,6992
3Verstappen+9,7352
4Leclerc+60,6092
5Ricciardo+69,7361
6Sainz+75,3611
7Gasly+78,5961
8Albon+79,6453
9Perez+85,2221
10Norris+95,0072

21:26 Uhr
R 42/56: Hamilton in Sorge
"Hat es sonst noch jemand so lange mit diesen Reifen geschafft?", fragt Hamilton. "Verstanden, wir sind besorgt, und haben eine Option für einen Stopp und den Kampf um Platz zwei", antwortet die Box. Hülkenberg fuhr im ersten Stint 27 Runden auf Hard und hatte am Ende arge Probleme. Währenddessen kommt Leclerc für einen zweiten Stopp an die Box und holt Soft.

21:18 Uhr
R 38/56: Bottas dreht auf
Bottas will gleich einmal ein Signal setzen - 1:36,957 ist neuer Rundenrekord, innerhalb einer Runde verkürzt er den Rückstand auf 5 Sekunden. Verstappen kommt da nicht ganz mit. "Wir brauchen 0.8 Sekunden pro Runde, um Hamilton zu holen", funkt ihm die Box.

21:15 Uhr
R 35-36/56: Verstappen, Bottas stoppen
Es sind also zwei Stopps: Zuerst kommt wieder Verstappen rein und holt Medium, eine Runde später ist Bottas dran. Damit übernimmt Hamilton die Führung, Bottas reiht sich 8.8 Sekunden dahinter auf P2 ein. Verstappen liegt 5 Sekunden weiter hinten. Leclerc ist klar aus dem Spiel.

21:11 Uhr
R 35/56: Verstappen fällt zurück
Während Bottas vorne weiter wegfährt, ist Verstappen nicht mehr ganz glücklich: Kein Grip, und ungemütliche Windböen beklagt er. Hinter ihm pirscht sich Hamilton an, es sind nur mehr fünf Sekunden. Währenddessen stellt Robert Kubica seinen Williams an der Box ab.

21:05 Uhr
R 31/56: Mittelfeld-Stopps durch
Währenddessen sind gleichzeitig auch die Mittelfeld-Fahrer alle an die Box gekommen. Ricciardo und Norris bleiben weiter vorne, Sainz hat sich dank seines früheren Stopps per Undercut nach vorne gebracht. Dahinter liegt jetzt Albon, der eine gute Aufholjagd liefert. Dahinter Gasly und ein heute starker Räikkönen. Perez hält momentan P11, auch er ist gut unterwegs.

Pos.FahrerZeitStopps
1BottasLAP1
2Verstappen+6,8261
3Hamilton+17,3911
4Leclerc+43,7571
5Ricciardo+59,6641
6Norris+61,1651
7Sainz+66,6531
8Albon+67,9282
9Gasly+70,9351
10Räikkönen+75,641

21:02 Uhr
R 28/56: Hamilton-Strategie
Lewis Hamilton beginnt gerade einmal mit einer schnellsten Runde, jetzt fährt er die Lücke zu Bottas und Verstappen schnell zu. Noch 12 Sekunden fehlen ihm auf Verstappen, aber die Mercedes-Box macht sich Sorgen. "Es ist kritisch, dass wir diese Einstopp schaffen", ruft ihn Renningenieur Bonnington zur Vernunft auf. Kurz darauf noch einmal: "Diese Zeiten passen, aber wir müssen sichergehen, dass wir am Ende noch Reifen übrig haben."

22:55 Uhr
R 24/56: Hamilton vs. Bottas
Wir wenden uns der Spitze zu - Hamilton verweigert eben einen Boxenstopp, jetzt läuft Bottas auf ihn auf. "Du kannst ihn jetzt angreifen", feuert ihn die Box an, und Bottas geht mit DRS gleich vorbei. Jetzt erst kommt Hamilton an die Box, bekommt Hard-Reifen und kommt auf P3 wieder raus. Aber jetzt natürlich deutlich hinter Bottas und Verstappen, jetzt fehlen ihm 22 Sekunden auf die Spitze.

20:49 Uhr
R 21/56: Leclerc stoppt
Für 7.7 Sekunden. Miserabler Stopp bei Charles Leclerc, bis er endlich wieder auf den Medium-Reifen zurück auf die Strecke kommt. Er muss sich hinter den Renaults von Ricciardo und Hülkenberg, der noch nicht drinnen war, einreihen. Es war wohl ein Schlagschrauber-Problem links hinten.

20:46 Uhr
R 19/56: Mittelfeld-Action
Die ersten Mittelfeld-Piloten kommen jetzt an die Box. Sainz und Räikkönen kommen rein und wechseln auf Hard-Reifen. Ricciardo, Norris, Gasly, Hülkenberg, Kvyat und jetzt Perez führen hier das Feld an.

20:42 Uhr
R 16/56: Bottas und Verstappen gegen Leclerc
Nach ihren frühen Stopps müssen sich Bottas und Verstappen an Leclerc vorbeiarbeiten. Bottas macht das ganz cool außen in Kurve eins, Verstappen ganz entspannt mit DRS auf der Gegengeraden. Auf den alten Medium-Reifen kann Leclerc da nicht mitspielen.

20:38 Uhr
R 15/56: Bottas stoppt
Mercedes reagiert und holt Bottas an die Box, als Führender bekommt er den Vorzug. Hamilton bleibt draußen, übernimmt die Führung und versucht das Tempo anzuziehen. Bottas kommt mit Hard hinter Leclerc, aber nur knapp vor Verstappen wieder auf die Strecke.

20:37 Uhr
R 14/56: Verstappen stoppt
Max Verstappen hat in den letzten Runden Bottas ziehenlassen und kam zunehmend unter Druck von Hamilton. Red Bull reagiert jetzt und holt ihn an die Box, um ihm harte Reifen aufzuziehen.

20:36 Uhr
R 13/56: Warnung an Leclerc
"Und versuche die Kerbs innen in Kurve 8 zu vermeiden", mahnt die Ferrari-Box Leclerc. "Warum?", will der wissen. "Weil Sebastian da einen Aufhängungsschaden hatte", kommt die Erklärung.

20:35 Uhr
Top-Ten

Pos.FahrerZeitStopps
1BottasLAP0
2Verstappen+3,0520
3Hamilton+3,6960
4Leclerc+14,6240
5Ricciardo+22,8080
6Norris+25,0960
7Gasly+29,0830
8Sainz+30,5680
9Räikkönen+33,7380
10Hulkenberg+35,2110

20:34 Uhr
R 8-9/56: Duelle im Mittelfeld
Währenddessen wird Norris etwas langsamer, und damit Opfer von Daniel Ricciardo: Der bremst sich am Ende der Gegengeraden innen am McLaren vorbei auf P5. Weiter hinten fällt Kevin Magnussen im Haas immer weiter zurück, hat bereits Räikkönen, Hülkenberg und jetzt auch Kvyat ziehen lassen müssen.

20:28 Uhr
R 8/56: Aufhängungsschaden bei Vettel!
Jetzt ist Ende. Vettel kommt durch den schnellen Linksknick über die Kuppe und die rechte hintere Radaufhängung gibt nach. Langsam rollt Vettel den Berg hinunter und stellt den Ferrari ab. "Keine Ahnung, was das passiert ist", funkt Vettel.

20:23 Uhr
R 6/56: Vettel bleibt dran
Was auch immer hier schiefging - Vettel hat zu Norris und Ricciardo aufgeschlossen. Grip hat er auf der Vorderachse aber trotzdem keinen, in die engen Kurven kommt er gar nicht hinein. Die Rennleitung erklärt währenddessen die Startkollision zwischen Albon und Sainz zum Rennunfall.

20:19 Uhr
R 3/56: Ordnung im Chaos
Das Feld hat sich sortiert. Bottas, Verstappen und Hamilton ziehen vorne weg, Leclerc beginnt etwas Zeit zu verlieren. Hinter ihm streiten sich Norris und Ricciardo um P5, dann erst kommt Vettel, der noch immer Gasly und Sainz im Nacken hat. Sainz hat aber jetzt eine Untersuchung gegen sich laufen, nachdem er in der ersten Kurve mit Albon kollidiert ist. Vettel meldet "Untersteuern wie verrückt", obwohl er keinen ersichtlichen Schaden hat.

20:17 Uhr
START
Bottas kommt gut weg, Vettel weniger. Außen zieht gleich einmal Verstappen vorbei auf P2. Durch die S-Kurven wird er dann Opfer von Lewis Hamilton, der ist gut weggekommen und geht außen an Vettel vorbei! Eine Kurve später bremst sich Leclerc auch noch vorbei, Vettels Konterversuch auf der Gegengeraden verläuft im Nichts. Am Ende der ersten Runde ziehen auch Norris und Ricciardo an Vettel vorbei, der hält jetzt Gasly und Sainz auf. Albon ist mit einem McLaren in der ersten Kurve kollidiert und muss gleich einen Stopp einlegen.

20:10 Uhr
Startreifen
Also, auf geht es in die Einführungsrunde. Die Startreifen: Bottas, Vettel, Verstappen, Leclerc, Hamilton auf Medium. Albon, Sainz, Norris, Ricciardo, Gasly auf Soft. Hülkenberg auf Hard. Magnussen auf Medium. Kvyat auf Hard. Stroll, Grosjean, Giovinazzi auf Medium. Räikkönen auf Soft. Russell, Kubica, Perez auf Medium.

20:03 Uhr
Das sind die Strategien
Pirelli hat ausgerechnet, dass eine Ein-Stopp-Strategie am schnellsten ist. Alexander Aklbon wird als einziger Fahrer die schnellste Variante setzen. Er geht auf den roten Reifen ins Rennen. Alle anderen Top-10-Fahrer nutzen die zweitschnellste Variante und starten auf Medium-Reifen.

19:56 Uhr
So lange dauert ein Boxenstopp
Die Dauer des Boxenstopps ist eine wichtige Zahl für die Teams. Renault kalkuliert damit, dass ein Boxenstopp 23,4 Sekunden dauert. Einmal durch die Boxengasse zu fahren, dauert 18,6 Sekunden.

19:53 Uhr
Nationalhymne steht auf dem Programm
Die Fahrer langsam an den Anfang der Startaufstellung, wo sie sich während der Nationalhymne aufstellen.

19:45 Uhr
Sonnenschein und höhere Temperaturen
Zum Rennen sind die Temperaturen noch einmal angestiegen. Aktuell ist die Luft 20° C warm, die Strecke 28° C.

19:39 Uhr
Perez startet aus der Boxengasse
Sergio Perez wird nicht in die Startaufstellung fahren. Nach einer Bestrafung vom Freitag muss der Racing-Point-Pilot aus der Boxengasse ins Rennen gehen.

19:30 Uhr
Boxenampel ist grün
Die Ampel am Ende der Boxengasse hat auf grün geschaltet. Die Fahrer sind auf dem Weg in die Startaufstellung.

19:27 Uhr
Leistungseinbruch bei Ferrari?
Für den US GP hat die FIA eine technische Direktive herausgegeben. Die Konkurrenz von Ferrari will einen Leistungseinbruch bei den Roten bemerkt haben. Was ist an der Beobachtung dran?

19:18 Uhr
Darum gibt es die Bodenwellen in Austin
Seit dem 1. Training am Freitag sind die heftigen Bodenwellen auf der Strecke in Austin ein Thema. Für das Rennen im kommenden Jahr soll die Strecke saniert werden.

19:10 Uhr
Noch eine Stunde bis zum Rennstart
In einer Stunde wird der 41. US GP gestartet. Die Formel 1 trägt das Rennen seit 2014 auf dem Circuit of the Americas in Austin aus. Es ist die zehnte Strecke, auf der der US GP stattfindet.

18:55 Uhr
So wird Hamilton Weltmeister
Lewis Hamilton reicht der achte Platz, um vorzeitig Weltmeister zu werden. Will Valtteri Bottas die WM-Entscheidung vertagen, muss er gewinnen und darauf hoffen, dass Hamilton bestenfalls Neunter wird und nicht die schnellste Rennrunde fährt.

Der Teppich ist bereits für den Fall ausgerollt, dass Lewis Hamilton in Austin Weltmeister wird. - Foto: LAT Images

18:43 Uhr
Schlüsselfaktoren für US GP
In der Qualifikation ging es an der Spitze sehr eng zu. Nur wenige Tausendstel haben über die Pole Position entschieden. Wir haben die Schlüsselfaktoren für den US GP zusammengefasst.

18:32 Uhr
Jubiläum für Sainz und Verstappen
In Austin feiern die einstigen Toro-Rosso-Teamkollegen Carlos Sainz und Max Verstappen ein Jubiläum. Für beide wird es der 100. Start in der Formel 1 sein.

18:22 Uhr
Wer gewinnt in Austin?
Valtteri Bottas geht von der Pole-Position in den US GP. Ist er auch der Favorit unserer Leser? Jetzt abstimmen.

18:03 Uhr
Neuer Kerb in Kurve 8
Die Rennleitung hat die Strecke für das Rennen angepasst. Auf der Innenseite von Kurve 8 befindet sich nun ein neuer Kerb. Er soll verhindern, dass die Fahrer zu weit nach innen fahren.

18:00 Uhr
Guten Morgen aus Austin
Es bleiben noch etwas mehr als zwei stunden bis zum Rennstart. In unserem Live-Ticker berichten wir vor, während und nach dem US GP über die aktuellen Ereignisse aus Austin


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video