Formel 1

Formel 1 Bahrain Ticker-Nachlese: Der Donnerstag in der Wüste

Formel 1 LIVE - heute: Zweites Saisonrennen in Bahrain. Pressekonferenz mit Valtteri Bottas, Pierre Gasly, Charles Leclerc, Lando Norris und Daniil Kvyat.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

18:11 Uhr
Tschüss aus Bahrain!
In Bahrain ist inzwischen lange die Sonne untergegangen. Dementsprechend verabschieden wir uns auch für heute aus Bahrain. Morgen geht es hier weiter im Ticker mit den freien Trainings in der Formel 1 und der Qualifikation der Formel 2 mit Mick Schumacher. Bis dahin, einen schönen Abend noch!

Sonnenuntergang in Bahrain - schön wie auf einem Postkartenmotiv. - Foto: LAT Images

17:51 Uhr
Sonnenbrillen à la Formel 1
Es stand vorhin ja schon die Frage im Raum, ob Lewis Hamilton in seinem neuen Look stilsicher unterwegs sei. Zu dieser Sonnenbrille von Romain Grosjean fehlen uns aber die Worte.

Romain Grosjean behält im wahrsten Sinne des Wortes den Durchblick. - Foto: LAT Images

17:35 Uhr
Ferrari in Bahrain vorn? - Vettel ist skeptisch
Für Ferrari kann es nach dem schwachen Auftakt in Australien eigentlich nur besser laufen. Ob es für die Spitze reicht? Vettel ist sich da unsicher: "Wir glauben das wir die Antworten haben - wir wissen es aber nicht. Ich erwarte hier ein engeres Rennen."

17:23 Uhr
Sprücheklopfer Räikkönen
Auch in Bahrain zeigt sich Iceman Kimi Räikkönen in gewohnter Manier. Auf die Möglichkeit,den GP-Rekord von Rubens Barrichello zu knacken, angesprochen, liefert der Alfa-Pilot eine für ihn typische Antwort: "Ob es 20 oder 20.000 sind, macht für mich keinen Unterschied. Heikki will das wissen, mich interessiert das nicht", spricht Räikkönen auf seinen finnischen Landsmann und F1-Reporter Heikki Kulta an. Abgesehen davon liefert der Iceman aber tatsächlich interessante Einblicke in die Saisonziele von Alfa Romeo.

17:11 Uhr
Hamilton stichelt gegen Vettel
Rückblick auf Australien: Vettel warf Hamilton nach dem Rennen vor, der Brite habe nur gespielt und nach dem verlorenen Start einfach keine Lust mehr gehabt. Motorsport-Magazin.com sprach Hamilton auf Vettels Worte an. Die Antwort fällt klar aus: "Es ist oft einfach, anderen Leuten die Schuld zu geben, wenn die Dinge für dich in dem Moment nicht gut laufen."

17:00 Uhr
Bissiger Verstappen
Auf die Frage einer Journalistin, ob Red Bull in Bahrain neue Teile dabei habe, antwortet Max Verstappen kurz und knapp: "Versuch doch, es zu erkennen."

Max Verstappen zeigt sich in Bahrain in Angriffslaune. - Foto: LAT Images

16:56 Uhr
Gedenken an Charlie Whiting
Auch in Bahrain ist der Schock über den plötzlichen Tod von Formel-1-Renndirektor Charlie Whiting noch spürbar. Im Fahrerlager wurde zu Whitings Gedenken ein Banner aufgestellt. Whiting war in der Nacht auf Donnerstag vor dem Australien-GP im Alter von nur 66 Jahren an einer Lungenembolie verstorben.

Charlie Whiting Tribut im Fahrerlager von Bahrain. - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:50 Uhr
Mittelfeldkampf: Vorteil Haas?
Laut Carlos Sainz ist Haas im Mittelfeld nicht nur vorn, sondern sogar um eine halbe Sekunde enteilt. Bei Haas wiegelt man das ab: Es sei unmöglich, das Kräfteverhältnis vorherzusagen. Alle Details zum Mittelfeldfight gibt es hier.

16:41 Uhr
Vettel auch in Bahrain mit Schnurrbart
Auch in Bahrain ist Sebastian Vettel mit Schnauzer unterwegs. Verspricht sich der Ferrari-Pilot aerodynamische Vorteile oder hat er einfach nur eine Wette verloren? Vettel klärt auf: "Ich mag Nigel [Mansell]. Er war ein Löwe im Auto - ja, das gefällt mir!" Also eine Hommage an den Formel-1-Weltmeister des Jahres 1992.

Die deutsche Version von Nigel Mansell: Ferrari-Star Sebastian Vettel - Foto: LAT Images

16:35 Uhr
Pokal-Elster Vettel?
Sebastian Vettel ist mit vier Siegen der erfolgreichste Fahrer auf dem Sakhir Circuit. Dabei ist der Heppenheimer gar kein großer Fan der Strecke: "Die Strecke nicht, aber der Pott ist toll! Es ist eine der wenigen Trophäen, die noch wirklich schön sind. Viele Pokale sind von Sponsoren - die sind billig. Aber ich gewinne hier eigentlich nur, um den Pokal zu holen!"

16:30 Uhr
Pressekonferenz vorbei
Damit ist die Pressekonferenz auch schon wieder beendet. Der Tag ist damit aber noch lange nicht vorbei. Hier gibt es in den nächsten Stunden auch alle Stimmen der Fahrer, die nicht in der Pressekonferenz saßen.

16:26 Uhr
Gasly: Blindflug am Start
In Australien hatten wohl einige Fahrer Probleme, die Startampeln zu erkennen. Pierre Gasly startete in Melbourne von Platz 17 und bestätigt die Schwierigkeiten: "Ich habe die Ampeln nicht gesehen und konnte einfach darauf reagieren, was die anderen Fahrer machten. Ich hoffe sie ändern etwas an der Positionierung der Startampel."

16:24 Uhr
Drei DRS-Zonen in Bahrain versprechen Action
"Da man so leicht überholen kann, ist es schwer die Autos hinter sich zu halten", sagt Norris im Bezug auf drei DRS-Zonen in Bahrain: "Das könnte dazu führen, dass es viele verschiedene Strategien geben wird. Es wird spektakulär, auch wenn es nicht die natürlichste Art sein wird." Dem stimmt auch Gasly zu: "Es wird eine große Show werden. Auch wenn das Überholen vielleicht zu einfach sein wird."

16:17 Uhr
Leclerc: Stallorder in Australien verständlich
"Ich war nicht frustriert. Für das Team hat es keinen Unterschied gemacht, ob ich oder Seb auf Platz 4 landen. Ich verstehe die Entscheidung des Teams, dass sie das Risiko eines Zweikampfs nicht eingehen wollten."

16:15 Uhr
Bottas: Klares Bild in Bahrain und China
"Wir sollten erst die Rennen in Bahrain und China abwarten - vorher gibt es kein klares Bild über die Hackordnung zwischen uns, Ferrari und Red Bull", schiebt Bottas die Favoritenrolle von sich. "Ich fühle mich sehr wohl in dem diesjährigen Wagen."

16:13 Uhr
Leclerc: Probleme aus Australien noch nicht vollständig aussortiert
"Wir hatten uns mehr versprochen nach den Tests. Melbourne ist keine normale Strecke, was nicht heißt, dass wir mit unser Pace zufrieden waren. Ich muss meine Fehler abstellen, die ich noch gemacht habe in der Qualifikation und im Rennen." Läuft es in Bahrain jetzt besser? "Wir haben einige Antworten auf unsere Probleme, auch wenn wir noch nicht alle Antworten haben. Wir haben aber eine gute Pace."

16:10 Uhr
Gasly: Aus Fehlern in Melbourne gelernt
"Die Pace war eigentlich ganz gut, auch im Qualifying. Aber das Aus in Q1 hat uns natürlich weit zurückgeworfen", fasst Pierre Gasly den enttäuschenden Auftakt in Australien zusammen. "Den Fehler werden wir nicht noch einmal machen. Das Auto ist stark, und wenn wir alles zusammenbekommen, sollten wir eine gute Chance haben."

16:07 Uhr
Kvyat: Mittelfeldkampf unfassbar eng
"Wir sind über den Punkt glücklich, aber das hier ist eine ganz andere Strecke. Das Mittelfeld ist sehr eng - eine Zehntel machen schon viele Positionen aus", geht Kvyat auf den Kampf im Mittelfeld ein.

16:04 Uhr
Norris: Rennpace genauso gut wie im Quali
"Das Wochenende lief deutlich besser als erwartet. Natürlich war es nach der starken Qualifikation ärgerlich, im Rennen keine Punkte zu holen. Unsere Rennpace sollte aber nicht schlechter als im Qualifying sein", blickt Norris auf das Rennen in Melbourne zurück. "Ich wäre glücklich, wenn es wie in Australien läuft. Mit dem Unterschied, dass das Rennen etwas glücklicher laufen sollte."

15:53 Uhr
Pressekonferenz steht an
In wenigen Minuten steht die Pressekonferenz der Fahrer an. Mit dabei: Melbourne-Sieger Valtteri Bottas, Pierre Gasly, Charles Leclerc, Lando Norris und Formel-1-Rückkehrer Daniil Kvyat.

15:34 Uhr
Pleiten, Pech und Pannen bei McLaren?
Für Carlos Sainz verlief der Saisonstart in Australien besonders bitter. Erst das Aus in Q1 und dann der Motorschaden im Rennen. Doch damit nicht genug: Die MGU-K ist nicht zu retten. Damit ist Sainz schon jetzt beim erlaubten Maximum von zwei MGU-Ks pro Saison angekommen.

15:22 Uhr
Mission Winnow zurück im Teamnamen
In Australien verzichtete Ferrari vorsichtshalber auf die Mission Winnow-Logos auf den Autos und im Teamnamen. In Bahrain taucht die Kampagne des Tabakkonzerns Philip Morris wieder in der Starterliste der Formel 1 auf.

15:14 Uhr
Neues F1-Game im Juni
Ungewöhnlich früh erscheint in diesem Jahr das offizielle Spiel zur Formel-1-Saison 2019. Codemasters hat gerade eben den Release für den 28. Juni 2019 angekündigt. Für euch die Chance, Charles Leclerc im Ferrari zum Titel zu führen oder mit Ricciardo im Renault einen sensationellen Sieg einzufahren.

15:03 Uhr
Lewis Hamilton stilsicher (?)
Die Antwort auf diese Frage überlassen wir euch. Zumindest fällt Hamilton einem in diesem Look direkt ins Auge. Was meint ihr? Sollte Lewis lieber auf die normalen Mercedes-Klamotten zurückgreifen oder steht ihm die Farbe lila?

Lewis Hamilton im Fahrerlager in Bahrain. - Foto: LAT Images

14:50 Uhr
Nico Rosberg, Lewis Hamilton, ...und Mick Schumacher?
Die Formel 2 gilt als das perfekte Sprungbrett in die Formel 1. In der seit 2005 bestehenden Serie haben es bisher fünf Rookies im ersten Jahr geschafft, Meister zu werden. Sollte Mick Schumacher das 2019 gelingen, stünde er in einer Reihe mit Kalibern wie Nico Rosberg, Lewis Hamilton oder Charles Leclerc.

14:32 Uhr
Neuer TV-Experte für Sky
Sky überträgt 2019 wieder die Formel 1. In Australien saß Ralf Schumacher als Experte im Sky-Studio. Für Bahrain rüstet man beim Sender auf: Nick Heidfeld stößt zum Team hinzu. Der fuhr zwischen 2000 und 2011 in der Formel 1 und war zuletzt in der Formel E unterwegs.

14:17 Uhr
Rookie-Test mit Mick Schumacher
An dieser Stelle bereits ein kleiner Ausblick auf die nächste Woche. Im Anschluss an das Bahrain-Wochenende finden auf der Strecke in Sakhir am Dienstag und Mittwoch Formel-1-Testfahrten statt. Mick Schumacher fährt am Dienstag für Ferrari. Wer sonst noch dabei ist, erfahrt ihr hier.

14:04 Uhr
Magnussen: Bahrain-Form unvorhersehbar
Haas lag in Australien an der Spitze des Mittelfelds. Eine Garantie dafür, dass das auch in Bahrain so sein wird, gibt es laut Kevin Magnussen aber nicht: "Manchmal hat man ein gutes Gefühl vor dem Wochenende und die Ergebnisse stimmen nicht. Manchmal ist es genau andersherum. Das Mittelfeld liegt unfassbar eng beieinander. Es ist schwer irgendwelche Prognosen zu machen."

13:55 Uhr
Bilder aus Bahrain
Unsere Bildergalerie ist inzwischen gut gefüllt. Die Fahrer zeigen sich bei bestem Wetter im Formel-1-Fahrerlager. Lewis Hamilton erscheint ganz lässig in lila Shorts. Schaut mal rein ;)

13:43 Uhr
Saisonstart für die Formel 2
Im Rahmen der Formel 1 startet die Formel 2 in Bahrain in die neue Saison. Mit dabei ein prominenter Name: Mick Schumacher. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hat in seiner Debütsaison direkt ein Cockpit beim Spitzenteam Prema bekommen. Die Saisonvorschau zur Formel 2 gibt es hier:

13:31 Uhr
Wüstenaction auch für Alonso
Nicht nur die Formel 1 ist aktuell in der Wüste unterwegs, auch Fernando Alonso verlässt in dieser Woche den Asphalt. Gestern testete der Spanier einen Toyota Hilux in Südafrika. Heute steht ein weiterer Testtag an. Bereitet sich da jemand auf ein großen Rally-Abenteuer vor?

13:22 Uhr
Dritte DRS-Zone in Bahrain
Wie schon in Australien wird es auch in Bahrain eine dritte DRS-Zone geben. Neben den Zonen auf der Start/Ziel- und Gegengeraden gibt es in diesem Jahr auch ausgangs der dritten Kurve eine DRS-Zone. Gut für die Action oder wird das überholen dadurch zu einfach?

13:12 Uhr
Brennpunkte Bahrain GP
Tag- und Nachtwechsel, Wüstenwind, worauf muss man in Bahrain noch alles achten? Wir haben die wichtigsten Brennpunkte für den anstehenden Grand Prix besprochen.

Formel 1 2019: Brennpunkte vor dem Bahrain GP: (08:02 Min.)

13:04 Uhr
Vettel: Sakhir eine Strecke mit hoher Fehlerrate
Für Sebastian Vettel und Ferrari gilt es nach dem enttäuschenden Saisonauftakt in Australien zurückzuschlagen. Die größte Herausforderung der Strecke in Bahrain ist für Vettel der Wind: "Der Wind bläst immer wieder Sand auf die Strecke. Bist du nur Zentimeter neben der Ideallinie, verlierst du sofort Grip und du kannst deine Runde in die Tonne werfen. Daher sieht man hier viel mehr Fahrfehler als auf anderen Strecken."

12:56 Uhr
Reifenwahl für Bahrain
Pirelli liefert in Bahrain die härtesten drei Compounds. Jeder Fahrer darf pro Wochenende 13 Satz Trockenreifen verwenden. Wie sich die Piloten für das Wüstenwochenende ausgerüstet haben, könnt ihr hier nachlesen:

12:47 Uhr
Zeigt sich ein klares Kräfteverhältnis?
Der Albert Park in Melbourne zählt nicht gerade zu den repräsentativen Strecken im Formel-1-Kalender. Dementsprechend sollte sich in Bahrain ein klareres Bild abzeichnen. Max Verstappen ist sich selbst da nicht sicher. "Die Saison mit einem Podium zu starten ist sehr positiv, aber wir sollten uns davon nicht blenden lassen. Wir werden erst nach China einen Eindruck bekommen, wo wir wirklich stehen", sagt der Niederländer im Hinblick auf den dritten Saisonlauf.

12:36 Uhr
Ricciardo: Besondere Herausforderung durch Tageszeiten
Das erste Training am Freitag und das dritte Training am Samstag finden in Bahrain noch bei Sonnenschein statt. Alle anderen Sessions werden unter Flutlicht gefahren. Renault-Fahrer Daniel Ricciardo sieht darin eine große Herausforderung: "Zwei der drei Trainings finden im Hellen statt. Man muss sich in Bahrain also an unterschiedliche Set-Ups anpassen, denn die Unterschiede zwischen den Sessions können sehr groß sein."

12:21 Uhr
Das Wetter für das Bahrain-Wochenende
Immer wieder spannend beim Bahrain GP: Das Wetter. Wie viele Regenrennen haben wir nicht schon in Bahrain gesehen? - Kleiner Spaß. Auch dieses Wochenende sollte es trocken bleiben in Bahrain. Ein wichtiger Faktor kann in der Wüste aber der Wind sein, der Sand und Staub auf die Strecke weht...

12:08 Uhr
Erste Bilder aus Bahrain
Die ersten Fotos aus dem Fahrerlager in Bahrain. Bei bestem Wetter zeigen sich die Fahrer in typischer Kleidung: Cap und Sonnenbrille. Auch Mick Schumacher zeigt sich schon im Prema-Formel-2-Outfit.

Mick Schumacher im Fahrerlager von Bahrain. - Foto: LAT Images

12:00 Uhr
Guten Tag aus Bahrain!
Herzlich Willkommen hier im Motorsport-Magazin.com Ticker. Das zweite Formel-1-Rennwochenende des Jahres steht an. Wir sind gespannt, wie sich das Kräfteverhältnis in Bahrain zeigt: Kann Ferrari zurückschlagen oder bleibt Mercedes in Front? Heute gibt es zwar noch keine Rennaction, dafür steht unter anderem die Fahrerpressekonferenz an. Mit dabei ist auch Melbourne-Sieger Valtteri Bottas.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video