Formel 1

Formel 1 Reifenwahl Bahrain 2019: Top-Teams gehen gleichen Weg

Pirelli hat die Reifen aller Formel-1-Fahrer für den Bahrain-GP 2019 bestätigt. Die Top-Teams haben die gleiche Idee. Renault, Toro Rosso extra-aggressiv.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Ein Wochenende war Pause, jetzt geht die Formel-1-Saison 2019 mit dem Bahrain-GP weiter. Pirelli hat hierfür die Reifenwahl aller Teams bestätigt. Die Kräfteverhältnisse unter den Top-Teams sind nach dem Saisonauftakt in Australien nach wie vor etwas unklar. Bei den Reifen entscheiden sie sich für Bahrain aber alle gleich.

Für das in der Nacht stattfindende Wüstenrennen auf dem Bahrain International Circuit stellte Pirelli die härtesten Reifen der 2019er-Bandbreite zur Verfügung. Härter als C1, C2 und C3 geht nicht. Damit dürften die Reifen auch in der Wüste wieder einmal gut halten. Beim Saisonauftakt in Melbourne hatte es zuletzt schon wieder das aus den Vorjahren bekannte 1-Stopp-Rennen gegeben.

Bei einer so harten Auswahl lassen sich die Teams gerne auf die weichste verfügbare Mischung ein. Jeder Fahrer hat mindestens acht Mischungen der in Bahrain als Soft gekennzeichneten C3-Mischung bestellt. Niemand hat mehr als zwei Sätze der als Hard markierten C1 dabei.

Renault in Bahrain wieder aggressiv

Renault steht in Bahrain wie schon in Australien besonders aggressiv da. Wieder haben sie für Hülkenberg und Ricciardo je zehn Sätze der weichsten Reifenmischung bestellt. Diesmal zieht mit Toro Rosso noch ein zweites Team mit - auch Albon und Kvyat bekommen je zehn Soft-Sätze zur Verfügung gestellt.

An der Spitze des Feldes gibt es indessen kaum einen Unterschied. Mercedes und Ferrari stehen gar mit neun Soft-Sätzen, drei Medium-Sätzen und einem Hard-Satz für beide Fahrer komplett identisch dar. Max Verstappen schließt sich seinen Gegnern an. Nur Pierre Gasly hat weniger Soft, dafür aber einen zusätzlichen harten Reifensatz dabei.

Bahrain ist das zweite Rennen, in dem Pirellis neues Markierungs-System zum Einsatz kommt. Die Farben auf den Seitenwänden der Reifen und ihre Namen bleiben an jedem Wochenende gleich: Hard, Medium und Soft. Dahinter steckt aber eine Kombination aus fünf Mischungen, benannt von C1 bis C5. Welche der Mischungen am Wochenende zum Einsatz kommt, gibt es wie immer hier im Reifenauswahl-Diagramm nachzulesen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video