Motorsport-Magzain.com Plus
Tipp
Formel 1

Formel 1 Fahrerranking Silverstone II: König Max von England

Max Verstappen gewinnt auch das Fahrerranking zum zweiten F1-Rennen in Großbritannien. Sebastian Vettel desaströs, Nico Hülkenberg rettet Deutschland Ehre.

Motorsport-Magazin.com - Back-to-back-Sieg für Max Verstappen: Der Red-Bull-Pilot hat auch beim zweiten Rennen der Formel 1 2020 in Silverstone das Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com gewonnen. Nach einem knappen Noten-Sieg über Lewis Hamilton beim Großbritannien-Ranking triumphierte Verstappen bei den Fahrernoten diesmal mit großem Vorsprung und löste den Briten in seiner Heimat so klar als wahrer König von England ab.

Hamilton, in der Vorwoche als Zweiter nur eine Nachkommastelle hinter Verstappen, schaffte es im Ranking zur Feier von 70 Jahren Formel 1 mit einer Gesamtnote von 2,19 nur auf Platz fünf. Da war Verstappen mit 1,14 eine ganze Note besser. Die Redaktion bewertete den Niederländer dabei mit 1,0, die Leser mit 1,28.

Nico Hülkenberg doch noch auf dem Podium

Für eine glatte Eins aus der Redaktion reichte es sonst nur noch für Charles Leclerc. Das katapultierte den Ferrari-Piloten mit einer 1,41 im Gesamtstand auf Platz zwei. Allerdings erzielte Leclerc auch knapp die bessere Lesernote (1,82) als der Drittplatzierte - Nico Hülkenberg! Der Emmericher (Redaktion 1,33; Leser 1,88) sahnte zumindest im Fahrerranking zu seinem Comeback-Rennen also endlich ein Podium ab.

Formel 1, Verstappen schlägt Mercedes: Wie war das möglich?: (11:39 Min.)

Mit seiner Gesamtnote von 1,61 lag Hülkenberg dabei klar vor seinem ersten Verfolger. Valtteri Bottas war mit einer 1,94 und Platz vier der letzte Pilot mit der Eins vor dem Komma. Hinter Hamilton folgte auf Platz sechs Landsmann Lando Norris. Daniil Kvyat, Pierre Gasly, George Russell und Esteban Ocon komplettierten die Top-10.

Sebastian Vettel: Letzter Platz in Silverstone II

Weit abgeschlagen hinter ihren Teamkollegen landeten einmal mehr Alexander Albon und Sebastian Vettel. Ersterer kam mit P14 und einer 3,55 noch mit einem blauen Auge davon, Letzterer landete mit einer 4,73 knapp hinter Kevin Magnussen (4,69) sang- und klanglos auf dem letzten Platz - zum zweiten Mal, nach dem Saisonstart in Österreich, in der noch jungen Saison. Noch dazu fing sich Vettel gleich zweifachen Tadel als negativer Härtefall der Redaktion ein - während Leclerc doppelt positiv auffiel.

Alle Noten im Detail finden sich wie immer in den Tabellen unten.

Formel 1 2020 - Silverstone II: So gut war das Rennen

Das zweite Rennen der Formel 1 in Großbritannien kam sowohl in der Redaktion als auch bei den Lesern deutlich besser an als der erste Grand Prix. Die Leser bewerteten die Feierlichkeiten zu 70 Jahren Königsklasse mit einer 2,14 dabei um eine halbe Note schlechter als die Redaktion.

Lesernote Rennen: 2,14
MSM-Note Rennen: 1,67
Gesamtnote Rennen: 1,91

Formel 1 Silverstone II: Die MSM-Fahrernoten

Fahrer Menath Fehling Becker
Verstappen 1 1 1
Hamilton 2 2 2
Bottas 2 1 1
Leclerc 1 1 1
Albon 4 4 5
Stroll 3 3 3
Hülkenberg 2 1 1
Ocon 3 3 3
Norris 2 3 2
Kvyat 2 2 3
Gasly 3 2 2
Vettel 5 5 6
Sainz 4 3 4
Ricciardo 4 4 5
Räikkönen 4 3 3
Grosjean 3 3 3
Giovinazzi 3 4 4
Russell 3 2 2
Latifi 2 3 5
Magnussen 5 5 5
... ... ... ...
Rennen 2 2 1

Formel 1 Silverstone II 2020: Fahrerbewertungen & Härtefälle

Christian Menath
Positiver Härtefall: Charles Leclerc
Negativer Härtefall: Alexander Albon
Zwei schwierige Entscheidungen: Leclerc oder Verstappen, Vettel oder Albon. Am Ende hätten alle den Titel 'positiver' respektive 'negativer Härtefall' verdient. Leclerc hat mit dem Ferrari plötzlich fast mit den Mercedes gekämpft! 30 Sekunden Rückstand auf den Sieger in einem Rennen ohne Safety Car ist stark. Dabei ist er nicht nur top gefahren, sondern hat das Team in Sachen Strategie auch noch zu seinem Glück gezwungen. Am anderen Ende der Skala mag man sich jetzt fragen: Warum Albon? Der Thailänder ist doch ein gutes Rennen gefahren. Wirklich? Er hat genauso viele Plätze gutgemacht wie Verstappen. Nur eben von Startplatz neun statt von P4.

Florian Becker
Positiver Härtefall: Nico Hülkenberg
Negativer Härtefall: Sebastian Vettel
Das Warten hat sich gelohnt. Der zweite Auftritt von Nico Hülkenberg als Ersatz für Sergio Perez war die perfekte Visitenkarte für ein Vollzeit-Comeback in der Formel 1. Der Hulk lieferte trotz Erfahrungsrückstand mit dem Racing Point eine Top-Performance. Im Qualifying gleich mal deutlich schneller als Lance Stroll und im Rennen immer eine Naselänge voraus, machte er das Beste aus seinen Möglichkeiten. Der unplanmäßige Boxenstopp trübte die exzellente Leistung nur auf dem Papier. Sebastian Vettel machte mit seinem Wochenende auch ziemlich gute Werbung für Hülkenberg. Chancenlos gegen Charles Leclerc, schlug er sich mit dem selbstverschuldeten Dreher in Kurve eins die nächste Kerbe in die angeknackste Karriere. Wenn Aston Martin für 2021 unbedingt ein drittes Rad am Wagen will, sollte es die Startnummer 27 haben.

Jonas Fehling
Positiver Härtefall: Charles Leclerc
Negativer Härtefall: Sebastian Vettel
Max Verstappen schrieb die Story des Rennens. Noch mehr aus den Möglichkeiten seines Pakets gemacht hat für mich allerdings Charles Leclerc. Sich vom achten Startplatz mit diesem Ferrari auf P4 zu beißen, eine Einstopp-Strategie zu meistern und den SF1000 aus dem Mittelfeld tatsächlich wieder fast in die Liga der Top-Teams zu fahren - chapeau! Kein Hut ab dagegen für den Teamkollegen - höchstens, um ihn, oder besser gesagt den Helm, an den Nagel zu hängen. Sebastian Vettel lieferte auch im zweiten Rennen in Silverstone eine katastrophale Leistung. Nach einem eigenen Dreher auch noch auf der Strategie des Teams zu herumzureiten, macht Vettel nicht nur zum sportlichen, sondern auch moralischen Verlierer.

Formel 1 Silverstone II 2020: Noten von MSM, Usern & Gesamt

Pos. Fahrer Ø MSM Ø User Gesamt
1 Verstappen 1 1,28 1,14
2 Leclerc 1 1,82 1,41
3 Hülkenberg 1,33 1,88 1,61
4 Bottas 1,33 2,55 1,94
5 Hamilton 2 2,39 2,19
6 Norris 2,33 2,67 2,5
7 Kvyat 2,33 2,79 2,56
8 Gasly 2,33 2,86 2,59
9 Russell 2,33 3,06 2,7
10 Ocon 3 2,74 2,87
11 Stroll 3 3,08 3,04
12 Grosjean 3 3,6 3,3
13 Räikkönen 3,33 3,39 3,36
14 Albon 4,33 2,76 3,55
15 Sainz 3,67 3,53 3,6
16 Latifi 3,33 3,86 3,6
17 Giovinazzi 3,67 3,87 3,77
18 Ricciardo 4,33 3,58 3,96
19 Magnussen 5 4,38 4,69
20 Vettel 5,33 4,13 4,73

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir euch in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Vormittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew Christian Menath, Florian Becker und Jonas Fehling, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren drei Urteilen bilden wir einen Mittelwert - die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus User- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis immer fix gegen 18 Uhr am Montagabend. Neu 2020 ist zudem eine Bewertung des Rennens insgesamt.

Formel 1, Verstappen schlägt Mercedes: Wie war das möglich?: (11:39 Min.)


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus