Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Ungarn: Stimmen zur Hamilton-Pole

FORMEL 1 LIVE aus Ungarn - heute: Mercedes zerstört die Konkurrenz in Budapest, Hamilton auf Pole vor Bottas. Stimmen und News im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

19:30 Uhr
KEINE STRAFE: Sainz vs. Giovinazzi
Wir erledigen unseren letzten offenen Punkt auf der heutigen FIA-Liste, das angebliche Blocken von Giovinazzi durch Sainz in Q1. Die Stewards urteilen "no further action". Sainz' Erklärung, dass er die erste blaue Flagge nicht gesehen hat und auf die zweite nicht schnell genug reagieren konnte, lassen sie gelten, auch weil die Marshalling-Tafeln keine blauen Flaggen zeigten. McLaren wird allerdings ermahnt, ihren Fahrer rechtzeitig per Funk zu warnen.

19:10 Uhr
Haas-Probleme
Die Amerikaner stecken 2020 einfach ganz unten fest, und finden keinen Weg nach oben. Williams wird inzwischen zur direkten Konkurrenz - beziehungsweise sind sie in Ungarn sogar schon vorbeigezogen. Es droht für Grosjean und Magnussen ein hartes Rennen.

19:00 Uhr
Die Qualifying-Duelle
George Russell bleibt ungeschlagen, auch in seinem 24. F1-Qualifying. Sonst ist es aber bei vielen Teams ziemlich eng, nach nur drei Rennen lassen sich nicht überall klare Aussagen treffen.

18:48 Uhr
Albon frustriert
"Ich habe momentan nicht viel zu sagen", kommt es vom Dreizehnten Alex Albon. "Ich habe keine gute Runde gefahren, aber ehrlich gesagt liefen eine Reihe von Dingen heute nicht nach Plan."

18:36 Uhr
Haas-Pleite
Die nächste Pleite, genauer gesagt. "Ich denke, wir hatten die Pace für Q2", ist sich Grosjean sicher, der dem Verkehr auf der Aufwärmrunde die Schuld gibt. "Ich war aber happy, wie sich das Auto angefühlt hat. Hätten wir besser machen können. Morgen hoffen wir mal auf Regen und ein verrücktes Rennen." Teamkollege Magnussen ergänzt: "Wir haben noch immer die richtige Charakteristik im Auto, das Verhalten ist gut, nur insgesamt mit Downforce und Performance sind wir hinten - aber auf dem richtigen Weg."

18:25 Uhr
Ferrari-Laune
Nicht euphorisch, aber doch zumindest gut. Vettel und Leclerc rechnen sich für morgen im Rennen ganz brauchbare Chancen auf. Ihre Rennpace soll auf Racing-Point-Level sein. Abwarten, was da rauskommt, immerhin lauert auch ein Red Bull hinter ihnen.

18:12 Uhr
Bottas: Mehr erhofft
Valtteri Bottas schien den ganzen Samstag über nah dran an Lewis Hamilton, doch in den letzten Qualifying-Runden drehte der Weltmeister auf dem Weg zur 90. Pole noch einmal ordentlich auf. Das war zu viel für Bottas, was ihn etwas überrascht.

18:02 Uhr
Mercedes überrascht von Red Bull
An die beiden Mercedes kam heute im Qualifying niemand heran. Erst recht nicht Red Bull, die lagen überraschend weit weg. Ja, das überraschte auch Lewis Hamilton.

17:52 Uhr
F2: Shwatzman gewinnt!
Das war eine dominante Vorstellung für Robert Shwartzman. Fast 20 Sekunden fährt er am Ende auf den Zweitplatzierten heraus - und der ist Nikita Mazepin! Der Russe fuhr ebenfalls auf der Alternativ-Strategie, und holte sich kurz vor Schluss noch P2 von Schumacher. Der muss sich mit P3 begnügen.

17:41 Uhr
F2: Schlussphase
Mick Schumacher behauptet auch nach dem Boxenstopp seine Führung, doch Teamkollege Robert Shwartzman ist auf einer alternativen Strategie unterwegs - Start auf Medium, jetzt auf Soft. Nach spätem Stopp fährt er die Lücke zu Schumacher sofort zu, und kassiert ihn jetzt, sechs Runden vor Schluss. Damit Shwartzman vor Schumacher, der jetzt richtige Probleme auf den Mediums bekommt. Schon 5 Sekunden verloren.

17:25 Uhr
Stroll feiert P3
Der andere Racing-Point-Pilot fühlt sich nach diesem Qualifying deutlich besser. Besonders, nachdem er in den letzten Jahren nicht gerade als Qualifying-Experte verschrien war.

17:15 Uhr
Perez angeschlagen
Kein glücklicher Perez tritt nach dem F1-Quali vor die TV-Kameras. "Nein. Mehr als das, ich fühlte mich nicht zu 100 Prozent körperlich fit im Qualifying. Mir wurde schwindlig im ganzen Qualifying, und das hilft nicht. Ich glaube, ich muss mit meinem Physio checken, was da los ist. Für morgen sollte es aber okay sein. Ich glaube, ich bin mit einem guten Ergebnis davongekommen, es war ein chaotisches Qualifying. P4 ist noch immer ein guter Startplatz."

Sergio Perez war im Qualifying von Ungarn angeschlagen - Foto: LAT Images

17:04 Uhr
F2: Restart & Schumacher-Führung
Im dritten Anlauf bekommen wir endlich mehrere grüne Runden zusammen. Ilott und Ticktum biegen sofort ab an die Box, um Reifen zu wechseln, damit übernimmt Mick Schumacher jetzt die Führung vor Luca Ghiotto und Robert Shwartzman.

16:58 Uhr
F2: Safety Car
Restart, und sofort wieder Safety Car. Ghiotto und Lundgaard duellieren sich, Ghiotto geht vorbei, versucht Lundgaard den Berg hoch zu blocken. Lundgaard reagiert zu langsam, fährt sich den Frontflügel ab, rutscht in die Auslaufzone. Als er auf die Strecke zurückkommt, muss Marcus Armstrong ausweichen, und rammt dabei Artem Markelov in die Reifenstapel. Soviel dazu. Vorne jetzt also Ilott vor Ticktum, Schumacher, Ghiotto und Shwartzman.

16:53 Uhr
F2: Safety Car
Hielt nicht lange. Roy Nissany verbremst sich im Hinterfeld und rutscht seinem Trident-Teamkollegen Marino Sato in die Seite. Sato bleibt mit kaputter Aufhängung in der Auslaufzone von Kurve 1 liegen, Nissany schleppt sich in die Box. Beide out. Safety Car.

16:50 Uhr
F2: START
Ilott kommt perfekt weg, dahinter kämpft Ghiotto, und sofort kommen sie alle: Ticktum holt sich P2, eine Attacke auf P1 verläuft aber nicht erfolgreich. Schumacher geht außen am kleinen Stau vorbei und übernimmt P3, vor Lundgaard. Ghiotto nur mehr auf P5, dafür Shwartzman mit einem Raketenstart vor auf P6.

16:44 Uhr
F2: Start ins Hauptrennen
Auf der Strecke ist der Tag auch noch nicht vorbei, gleich startet die Formel 2 ins Hauptrennen. Auf Pole: Callum Ilott, mit einer hervorragenden Regen-Leistung gestern. Aber heute regnet es nicht, es ist trocken. Luca Ghiotto steht auf P2, neben Guanyu Zhou, und Dan Ticktum. Mick Schumacher startet aus der dritten Reihe, neben Christian Lundgaard. Meisterschafts-Leader Robert Shwartzman steht nur auf P11.

16:40 Uhr
Vettel
"Natürlich ist es besser als die letzten beiden Wochenenden, wir sind mit beiden Autos in Q3." Die Ansprüche sind bei Ferrari schon deutlich gefallen. Vettel bestätigt am RTL-Mikrofon, dass man die Box am Ende vorzeitig für den letzten Run verlassen hat, falls es zu regnen beginnt. "Aber ich glaube nicht, dass viel mehr drin gewesen wäre. Zwei Zehntel vielleicht nicht, vielleicht eine." Eine Frage, ob es mit Leclerc "Blechschaden" in der ersten Kurve geben könnte, wehrt er gekonnt ab: "Wir haben gar kein Blech am Auto!"

16:36 Uhr
Stroll
"Ein richtig großartiger Job von den ganzen Jungs, und ich bin richtig zufrieden mit der Session", sagt Stroll. "Jetzt heißt es den Fokus auf morgen legen, und ich werde versuchen, ein paar big Points zu machen." Und dann auch noch ein Start auf den Medium-Reifen: "Es fühlt sich immer großartig an, wenn du am Ende des Qualifyings alles hinbekommst."

16:34 Uhr
Bottas
Noch immer der WM-Führende, vergessen wir das mal nicht. "Ich wusste nach FP3, dass es knapp werden würde. Als Team waren wir wieder auf einem richtig hohen Niveau unterwegs, und sind klar vor den anderen, das ist gut für uns. Am Ende war meine Q3-Runde ziemlich gut, aber schneller konnte ich nicht. Lewis hat heute einen großartigen Job abgeliefert um Pole zu holen, und es wird ein Dragrennen zur ersten Kurve werden. Darauf freue ich mich."

16:30 Uhr
Hamilton
"Es ist verrückt, ich muss mich zwicken", meint der Polesetter, als er erfährt, dass er die 90. Pole geschafft hat - schon 22 mehr als der Zweite der ewigen Bestenliste, Michael Schumacher. Bottas will er für das Rennen trotzdem nicht vergessen: "Es ist ein langer Weg zur ersten Kurve, nichts ist garantiert. Ich muss morgen am Start abliefern, und wir wissen nicht, wie das Wetter wird, aber ich werde mein Bestes geben, um morgen ein 1-2 für das Team abzuliefern."

16:24 Uhr
UNTERSUCHUNG: Sainz vs. Giovinazzi
Wir können das klarstellen: Sainz ist der Beschuldigte, er soll Giovinazzi behindert haben. 16:30 Uhr beginnt die Anhörung bei den Stewards. Damit droht Sainz, dem Neunten, eine Versetzung von drei Plätzen, sollte er für schuldig befunden werden.

16:18 Uhr
Und wer gewinnt?
Ha. Ha. Ha. Wir hätten die Umfrage nicht schon am Mittwoch vorbereiten sollen. Hätten wir mal Perez und Stroll statt Verstappen und Albon reingepackt ...

16:00 Uhr
ZIEL: HAMILTON HOLT POLE
Noch einmal schneller. Bottas gibt sein Bestes, doch gegen die 1:13.447 von Hamilton kommt er nicht an. Bottas reiht sich 0.107 dahinter ein. Stroll auf P3, einziger Fahrer innerhalb einer Sekunde. Perez holt P4, vor Vettel, Leclerc, Verstappen, Norris, Sainz und Gasly. 90. Pole für Hamilton.

15:55 Uhr
Hamilton legt vor
Und wie. 1:13.613, damit zerstört er seinen eben in Q2 aufgestellten Rundenrekord. 3 Zehntel verliert Bottas. Der Rest der F1-Welt hat mindestens eine Sekunde Rückstand. Stroll biegt Verstappen, dahinter Norris, Sainz. Vettel schon 1.6 zurück, Leclerc 1.9. Perez' Runde wird gestrichen, weil er in Kurve 4 die Strecke verlassen hat, aber er war auch langsamer als Stroll. Gasly kann nicht mehr fahren, seine Motorprobleme werden immer schlimmer.

15:48 Uhr
Q3: START
Noch immer kein Regen. Kann sich irgendjemand einen Nicht-Mercedes auf der Pole vorstellen? Nicht wirklich. Verstappen, Leclerc, Vettel, Norris, Sainz, Perez, Stroll und Gasly werden wohl um die restlichen Plätze kämpfen.

15:42 Uhr
Q2: ZIEL
Hamilton und Bottas nehmen Gas raus, werden auf Medium starten. Verstappen und Leclerc holen P3 und 4, dann Norris, Vettel, Stroll, Sainz, Perez und Gasly. Die Racing Points werden ebenfalls auf Medium starten, sind aber nur knapp durchgekommen. Ricciardo, Russell, Albon, Ocon und Latifi fliegen raus - Albon beschwert sich schon am Funk über Verkehr.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:14.261
2Bottas+ 0.269
3Verstappen+ 0.715
4Leclerc+ 0.745
5Norris+ 0.824
6Vettel+ 0.870
7Stroll+ 0.915
8Sainz+ 1,006
9Perez+ 1,133
10Gasly+ 1,247

15:39 Uhr
Racing Point will's wissen
Man will einfach nicht auf Soft starten - Perez und Stroll kommen wieder auf Mediums raus, fahren damit auch den zweiten Anlauf. Hamilton und Bottas kommen auf Soft, aber das wird wohl eine Sicherheits-Runde, kein ernsthafter versuch. Alle anderen sind ebenfalls auf Soft unterwegs.

15:35 Uhr
Q2: Noch 5 Minuten
Alle sind zurück an der Box und bereiten sich auf die letzten Q2-Runden vor. Bei Red Bull untersucht man auf der Suche nach Problemen den Frontflügel von Alex Albon. Gasly meldet schon wieder Motor-Probleme: "Es fühlt sich an, als ob ich den Motor zerstören würde." Die Box antwortet: "Wir können es nicht reparieren, du musst damit leben. Versuch damit durchzukommen."

15:33 Uhr
Hamilton mit Streckenrekord
Mercedes hat den Motor wohl schon aufgedreht, um sicher auf den Mediums durchzukommen. Hamilton brennt eine 1:14.261 in den Asphalt, neuer Streckenrekord. Bottas 0.269 dahinter. Vettel auf den Soft schon 0.870 zurück, knapp vor Verstappen, Norris und Sainz. Verstappen meldet große Handling-Probleme: "Es ist so seltsam, plötzlich untersteure ich in den mittelschnellen Kurven." Stroll, Perez, Gasly, Ricciardo komplettieren die Top-10. Das Renault-Gamble auf Medium dürfte nicht funktionieren, Ricciardo nur knapp vor Leclerc. Dahinter Russell, Albon, Ocon, Latifi.

15:27 Uhr
Reifenwahl?
Wie immer gilt: Wenn es trocken ist, müssen die Top-10 auf den Q2-Reifen starten. Perez, Stroll, Hamilton, Bottas, Ocon, Ricciardo versuchen sich auf Medium. Alle anderen kommen auf Soft-Reifen auf die Strecke.

15:26 Uhr
Q2: START
Noch immer kein Regen in Sicht. Die Stewards notieren einen Zwischenfall zwischen Sainz und Giovinazzi. Perez, Stroll, Hamilton, Sainz, Norris, Vettel, Bottas, Verstappen, Russell, Ocon, Albon, Gasly, Leclerc, Ricciardo, Latifi kämpfen um die letzten zehn Plätze.

15:20 Uhr
Q1: ZIEL
Die Strecke legt stark nach, Perez und Stroll ziehen vor auf P1 und P2. Mercedes wird sogar nervös und schickt Hamilton und Bottas noch einmal raus, allerdings auf alten Reifen. Hamilton sichert sich P3, vor Sainz, Norris, Vettel, Bottas, Verstappen, einem starken George Russell, Ocon, Albon, Gasly, Leclerc, Ricciardo, Latifi. Out: Magnussen, Kvyat, Grosjean, Giovinazzi, Räikkönen. Beide Williams weiter!

Pos.FahrerZeit
1Perez1:14.681
2Stroll+ 0.214
3Hamilton+ 0.226
4Sainz+ 0.600
5Norris+ 0.763
6Vettel+ 0.774
7Bottas+ 0.793
8Verstappen+ 0.814
9Russell+ 0.904
10Ocon+ 1,038

15:14 Uhr
Q1: Noch 5 Minuten
Vorne hat sich wenig verändert. Hinten raus wird es eng, nachdem die ersten Fahrer schon einen zweiten Soft-Reifen angebraucht haben. Kvyat auf 12, Gasly auf 13, Ocon auf 14, Albon liegt jetzt nur mehr auf P15, knapp vor Russell. Mgnussen, Giovinazzi, Räikkönen und Latifi wären raus. Gasly meldet Probleme mit dem Honda-Motor: "Große Probleme!"

15:10 Uhr
Q1: Halbzeit
Hamilton und Bottas dominieren vorne weg das Geschehen. Bottas baute auf seiner letzten Runde in der letzten Kurve einen kleinen Fehler ein, damit muss er sich mit 0.064 Sekunden Rückstand auf P2 einreihen. Stroll und Perez lösen sich vom Mittelfeld auf 3 und 4. Im Mittelfeld kämpfen Leclerc, Ricciardo, Verstappen, Norris, Vettel, Gasly, Ocon, Sainz, Albon, Russell innerhalb von vier Zehnteln. Kvyat hält gerade noch den letzten Q2-Platz, Latifi, Räikkönen, Grosjean, Magnussen und Giovinazzi haben zu kämpfen. Ihnen fehlt auf P14 und Russell schon mehrere Zehntel.

15:00 Uhr
GRÜN
Wieder werden vom F1-Wetterdienst 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit ausgeschrieben. Die dunklen Wolken hängen schon sehr nahe an der Strecke. Das kann noch spannend werden. Natürlich stehen schon alle an, und fahren sofort raus. Regengefahr bedeutet viel Verkehr. Aktuell 19 Grad Lufttemperatur, 29 Grad Streckentemperatur. Seit dem Morgen ist es trocken.

14:53 Uhr
JETZT LIVE: QUALIFYING
Alles bereit? Dann los. Um 15:00 Uhr schaltet die Ampel auf grün, wir liefern alle Details im Minutentakt in unserem ganz oben verlinkten Sessionticker. Mitsamt aller Positionen und Zeiten.

14:47 Uhr
Mercedes mit Schritt zurück?
Ohne Mercedes-Tiefstapeln wäre es kein echtes Qualifying. Also, hier, Toto Wolff zu RTL: "Ich bin zufrieden mit dem Datensammeln, aber nicht zufrieden damit, wie das Auto liegt. Gegenüber gestern haben wir einen Schritt zurück gemacht, und überhitzen im letzten Sektor. Aber das werden wir jetzt aussortieren."

14:43 Uhr
McLaren gut drauf
Gestern waren sie das ja noch nicht, da fluchten Sainz und Norris auf das Handling. Über Nacht wurde nachgebessert, jetzt gibt sich Teamchef Andreas Seidl im RTL-Interview positiv: "Mercedes und der Perez sind natürlich von einem anderen Stern, aber nach dieser Session können wir sagen, dass wir zumindest wieder mit den Ferrari und Renault kämpfen können. Red Bull sah auch nicht so stark aus."

14:30 Uhr
Track Limits
Für alle, die vor dem Qualifying neu einsteigen, fassen wir noch einmal schnell die Track-Limit-Regeln zusammen: Am Ausgang der Kurven 4 (schneller Bergauf-Linksknick), 11 (mittelschnelle Rechts Ende Sektor 2) und 12 (90-Grad-Rechts Anfang Sektor 3) darf das Auto auf keinen Fall mit allen vier Rädern Strecke plus rot-weißen Kerb verlassen. Sonst wird die Rundenzeit gestrichen.

14:22 Uhr
Wetter-Update
Dunkle Wolken sehen wir rund um die Strecke, aber die scheinen aktuell nicht wirklich näher zu kommen. Wir wollen aber noch kein trockenes Qualifying versprechen, das könnte sich immer noch schnell ändern. Die Prognose sieht allerdings nach wie vor gut aus und verspricht ein Trocken-Qualifying.

14:05 Uhr
Schafft Russell Q2?
Es lohnt sich gleich im ersten Teil des Qualifyings sicher, wieder einen Blick auf George Russell zu werden. In Österreich hat er im Regen schon Q2 erreicht, kann er dieses Kunststück heute vielleicht sogar im Trockenen wiederholen? Der Hungaroring ist so ziemlich die beste Strecke für den Williams, der vor allem eines bietet: Viel Luftwiderstand. Im Vorjahr scheiterte Russell nur um Tausendstel an Q2. In FP3 eben holte er P14, schlug Alfa, Haas und Daniil Kvyat. Und natürlich Teamkollege Nicholas Latifi, der verlor acht Zehntel auf Russell.

13:55 Uhr
UMFRAGE: Wer holt Pole?
Noch eine Stunde bis zum Qualifying. Es scheint trocken zu bleiben, also fragen wir: Wer holt die Pole? Mercedes unschlagbar? Red Bull verloren? Rechnet irgendjemand mit einer Mittelfeld-Überraschung? Immerhin waren Perez und Leclerc im Training passabel unterwegs.

13:38 Uhr
Quali-Vorbereitung
Während der Mittagspause empfehlen wir wie üblich unseren letzten Vor-Ort-VLog. Thema vor allem: Neues aus der Ferrari-Motoren-Welt. Mit einem ersten Eingeständnis der Scuderia, dass da 2019 vielleicht nicht alles ganz auf der korrekten Seite des Reglements ablief.

Formel 1: Ferrari gibt Motor-Trickserei zu!: (09:11 Min.)

13:19 Uhr
Warten auf den Regen?
Jetzt, da wir den Start in den Tag trocken überstanden haben, blicken wir wieder ängstlich gen Himmel. Kommt der Regen? Es ist aktuell mäßig bewölkt, inzwischen hat es auf der Strecke aber auch überall aufgetrocknet. Die letzten Prognosen scheinen eher auf einen trockenen Nachmittag hinzudeuten.

Viele Wolken am Vormittag in Ungarn - Foto: LAT Images

13:00 Uhr
ZIEL - BOTTAS HOLT BESTZEIT
Das Training endet ohne weitere Aufregung, und Mercedes hat die Ordnung wieder hergestellt. Bottas präsentiert sich mit 0.042 Sekunden Vorsprung auf Hamilton in Top-Form, während Leclerc sich unter die Racing Points mischt. Verstappen und Albon kämpfen weiter mit der Balance. Vettel auch nur auf P8.

12:55 Uhr
Perez holt P3
Jetzt sind wir fast durch. Perez kommt spät erst raus und brennt eine 1:15.598 hin - damit fehlen ihm nur 0.161 Sekunden auf Bottas, und 0.119 Sekunden auf Hamilton. Leclercs P4-Zeit hält, Stroll schafft nur P5. Verstappen hat noch einen Versuch gestartet, wieder Bestzeit im ersten Sektor, aber im Mittelsektor liegt der Red Bull auf den alt werdenden Reifen nur noch schlechter. Er bleibt auf P6, Norris holt P7.

12:50 Uhr
Bottas legt vor
Der Mercedes scheint fast perfekt zu liegen, Bottas fährt auf den Soft mit 1:15.437 eine neue Bestzeit. Hamilton beißt sich in zwei Versuchen bisher die Zähne aus. Leclerc hält nun mit 0.3 Sekunden Rückstand P3. Verstappen fährt zwar absolute Bestzeit im ersten Sektor, aber verliert zu viel im Mittelsektor und rutscht noch immer. P4.

12:42 Uhr
Vorbereitung auf Quali-Generalprobe
Fast alle stehen jetzt an der Box, nur die Ferraris von Sebastian Vettel und Charles Leclerc fahren. Wir bereiten uns auf Qualifying-Simulationen mit Soft-Reifen vor, endlich. Nachdem uns der Regen die gestern versagt hatte. Für die letzten Minuten Wartezeit empfehlen wir die ersten Bilder des Tages:

12:30 Uhr
Halbzeit
Hamilton führt mit einer 1:16.120, 0.158 Sekunden vor Bottas. Die Racing Points haben sich Zeit gelassen, aber jetzt sind sie wieder dabei: Sergio Perez mit 1:16.340 auf P3. Dahinter Charles Leclerc, aber ihm fehlen schon sieben Zehntel. Dann Stroll, Verstappen, Albon. Nur Verstappen fuhr auf Medium, alle anderen fuhren auf Soft.

12:25 Uhr
Verstappen-Dreher
So viel zum "besseren Handling". Verstappen dreht sich gleich einmal im letzten Sektor durch die asphaltierte Auslaufzone. Das übliche Red-Bull-Problem in diesem Jahr: Kaum passiert Verstappen den Scheitelpunkt, verabschiedet sich der Grip am Heck und das Auto rotiert. Und Albon meldet "seltsame Vibrationen".

12:23 Uhr
Erste Zeiten
Viel hat sich noch nicht getan - Valtteri Bottas führt wieder, aber Max Verstappen fährt jetzt auf dem Medium, Bottas auf dem Soft. Und Verstappen fehlen auf dem Medium nur 0.171 Sekunden auf Bottas. Sieht doch schon einmal besser aus als gestern.

12:04 Uhr
Kommt der Regen?
"Es tröpfelt ein bisschen", funkt Lando Norris. 90 Prozent Regenchance werden uns vom offiziellen F1-Wetterdienst geliefert. Norris, Magnussen, Grosjean und Räikkönen waren bereits auf der strecke.

12:00 Uhr
GRÜN
Das Training beginnt, noch immer liegt viel Zementstaub vom F3-Motorschaden gerade eben auf der Strecke. Lando Norris und Kevin Magnussen sind die ersten Fahrer auf der Strecke. Interessant wird Red Bull sein - nachdem sie gestern sogar die Sperrstunde gebrochen haben, um Setup-Änderungen vorzunehmen.

11:55 Uhr
JETZT LIVE: 3. FREIES TRAINING
Also, es geht weiter - wir berichten wie immer live vom Training, im Minutentakt auch in unserem oben verlinkten Session-Ticker, wo ihr zusätzlich noch Positionen und Zeiten aller Fahrer findet.

11:50 Uhr
Warten auf F1
Die französischen Kollegen drängeln sich ans Fenster, um ihren neuen Nationalhelden Theo Pourchaire zu feiern. Gleich geht es weiter mit dem ersten Training der Formel 1, und das Wetter klart schon fast auf. 17 Grad Lufttemperatur, 23 Grad Streckentemperatur. Kein Regen. Noch. Wir sollten also gleich auf jeden Fall ein 3. Training sehen. Ist ja nicht mehr selbstverständlich hier, das Termine auch tatsächlich eingehalten werden.

Franzosen in Feierlaune - Foto: Motorsport-Magazin.com

11:35 Uhr
F3: Pourchaire gewinnt
Zweiter Sieg für den erst 16-jährigen Theo Pourchaire - in Folge sogar, er war auch der Sieger des vierten Spielberg-Rennens. Sogar eine dominante Vorstellung, am Ende waren es 12 Sekunden Vorsprung auf die Premas von Oscar Piastri und Logan Sargeant. Bent Viscaal holt sich mit einem tollen Manöver - außen in Kurve 2, dadurch dann innen in Kurve 4 - noch Platz 4 von Richard Verschoor. Fernandez, Peroni, Hauger, Novalak und Beckmann komplettieren die Top-10.

11.29 Uhr
F3: Noch 3 Runden
Pourchaire hat die Lücke auf fast 10 Sekunden aufgefahren, während Piastri immer mehr nachlässt. Jetzt kommt er unter Druck von Sargeant, der seinen Start-Crash inzwischen wohl vergessen hat. Verschoor und Viscaal folgen dahinter, sie haben sich in schneller Abfolge Sebastian Fernandez geschnappt, der wie Piastri die Pace nicht mehr mitgehen kann. Peroni, Hauger, Novalak und jetzt David Beckmann komplettieren die Top-10, während Max Fewtrell mit Lenkproblemen auf P11 zurückgerutscht ist.

11:21 Uhr
F3: Pourchaire fährt weg
Langsam bekommt Theo Pourchaire das Rennen unter seine Kontrolle, hat jetzt 3.5 Sekunden auf Oscar Piastri aufgefahren. Sargeant wird noch immer von Fernandez gejagt, der eben das Auto allerdings in der letzten Kurve am Ausgang auf den feuchten Kerb rutschen ließ und einen monumentalen Quersteher hinlegte, den er gerade noch abfing. Aber gleich wieder DRS auf. So muss das sein. Verschoor, Viscaal und Peroni hängen ebenfalls in dieser Gruppe. Noch 8 Runden.

11:16 Uhr
F3: Strafen kommen
10 Sekunden Stop-and-go für Jake Hughes, "mehrere Safety-Car-Verstöße". Enzo Fittipaldi bekommt eine Durchfahrtsstrafe für einen Rot-Verstoß, damit ist seine Top-10-Hoffnung dahin. Pourchaire hat vorne keine solche Sorgen, er fährt etwas weg von Piastri. Dahinter folgen Sargeant, Fernandez, dann Verschoor, der seinen Teamkollegen Viscaal nach einem Ausritt überholt hat. Fewtrell, Hauger und Clement Novalak komplettieren die Top-10.

11:13 Uhr
F3: Restart
Zuerst gibt es ein paar Runden hinter dem Safety Car, mit Runde 9 von 22 wird neu gestartet. Pourchaire legt aus der letzten Kurve heraus eine schwarze Spur hin, bleibt vor Piastri. Beim Anbremsen für Kurve 1 bleiben alle links, weg vom Ölbindemittel. Sargeant hält P3 vor Fernandez, Viscaal und Verschoor. Fittipaldi holt sich gleich zwei Plätze außen durch Kurve 2, vorbei an Fewtrell und Peroni.

10:58 Uhr
Red Bulls Sperrstunden-Verstoß
Während wir auf den F3-Neustart warten (jetzt für 11:05 Uhr terminiert), bringen wir Updates von Red Bull: Sie haben in der Nacht die Sperrstunde überschritten, weil sie an beiden Autos einen Komplett-Umbau vornahmen. Grund waren die großen Setup-Beschwerden, die sowohl Max Verstappen als auch Alex Albon gestern äußerten.

10:54 Uhr
F3: Keine Start-Strafen
Die Stewards haben sich in der Pause den Start noch einmal angesehen, und keine Strafen ausgesprochen. Noch bei der Untersuchung: Der Kontakt zwischen Zendeli und Doohan, der wird nach dem Rennen weiter untersucht. Auf der Strecke wird weiter die Ölspur gereinigt.

10:44 Uhr
F3: ROT
Die Ölspur von Lawsons Motor ist gigantisch, das Rennen wird abgebrochen. Runde 6 von 22. Pourchaire führt vor Piastri, Sargeant, Fernandez, Viscaal, Verschoor, Fewtrell, Enzo Fittipaldi, Alex Peroni, Dennis Hauger und Lukas Dunner. David Beckmann liegt auf P13, David Schumacher auf P15, Lirim Zendeli trotz Rad-an-Rad-Berührung mit dem jetzt in der Box stehenden Jack Doohan auf P17. Sophia Flörsch belegt P23. Fünf Autos - Lawson, Doohan, Smolyar, Vesti, Williams - sind schon raus. Streckenposten beginnen, die zwei Kurven lange Ölspur zu säubern.

Liam Lawsons Motor geht kaputt - Foto: LAT Images

10:40 Uhr
F3: Lawson explodiert - SC
Runde 5 von 22, und aus Kurve 1 heraus explodiert Liam Lawsons Motor. Schon vor Kurve 1 hinterlässt er eine Ölspur, Fernandez hinter ihm rutscht darauf aus und fährt Lawson fast ins Heck. Viscaal, Verschoor und Max Fewtrell folgen Fernandez in die Auslaufzone. Dann explodiert der Lawson-Motor endgültig, Lawson muss in Kurve 2 abstellen. Safety Car. Glück für den Führenden Pourchaire, der gerade Druck von Oscar Piastri bekam.

10:39 Uhr
F3: Restart
Pourchaire behauptet sich und fährt gleich einmal schnellste Runden. Piastri hält P2, dahinter scheint Sargeant nach dem Start-Crash mit Beschädigungen zu kämpfen. Aber verbissen wehrt er die Attacken von Liam Lawson ab, zwei Mal fand er sich dabei schon in Kurve 5 abseits der Strecke. Damit sind sie aber nicht die einzigen, im Mittelfeld geht es ziemlich zur Sache. Jake Doohan und Lirim Zendeli rammen sich in Kurve 4 fast gegenseitig von der Strecke.

10:33 Uhr
F3: Crash zum Start!
Chaos in der ersten Kurve beim F3-Start! Es ist sehr, sehr rutschig auf Slicks. Logan Sargeant kommt schon fast rückwärts in Kurve eins an und kickt mit dem linken Hinterrad den Polesitter Alexander Smolyar in einen Dreher. Dahinter dreht sich Calan Williams nach Kontakt mit Bent Viscaal, und Williams wird kurz darauf von Frederik Vesti gerammt. Beide bleiben stehen, Smolyar muss nach einer Runde an die Box. Safety Car. Theo Pourchaire übernimmt die Führung vor Oscar Piastri, Logan Sargeant, Liam Lawson und Sebastian Fernandez.

10:26 Uhr
F3: Smolyar-Pole im Regen
Gestern mussten wir lange warten, bis wir das Qualifying über die Bühne brachten. Nach Regen-Verschiebung dauerte es bis halb acht am Abend, dann aber sicherte sich im Regen Alexander Smolyar die Pole vor Logan Sargeant. Für die deutsche Fraktion, die im Trockenen noch gut ausgesehen hatte, lief es im Regen nicht, von David Beckmann, Lirim Zendeli, David Schumacher und Sophia Flörsch steht niemand in den Top-10. Heute beginnt das Rennen aber auf jeden Fall auf Slicks.

10:24 Uhr
Ölspur auf der Strecke
Die Formel 3 wird gleich ihr Rennen starten - nachdem die Strecken-Crew den Morgen damit verbracht hat, in der schnellen Bergauf-Links anfangs des zweiten Sektors eine Ölspur zu beseitigen, die ein Truck dort hingelegt hat. Viel, viel Bindemittel war da auf der Strecke, aber jetzt alles weggeputzt.

10:21 Uhr
Sperrstunden-Verstoß
Die FIA versüßt uns mit einem Bericht des Technischen Delegierten den Morgen. Red-Bull-Personal überschritt in der Nacht die Sperrstunde und hatte zu lange Mechaniker an der Strecke. Damit haben sie die erste von zwei straffreien Übertretungen für eine Saison aufgebraucht. Muss am dritten Wochenende eines Triple Headers auch spaßig sein.

10:15 Uhr
Guten Morgen aus Ungarn!
Im Akkord geht es weiter, dritter Qualifying-Tag an drei Wochenenden. Heute wieder mit Regen? Als wir eben vom Parkplatz ins Media Center gingen, hat es schon leicht genieselt. Die Strecke ist auch feucht, aber stehendes Wasser gibt es keines. Noch. Dranbleiben. Aber das ist ja auch ganz einfach, denn in wenigen Minuten geht die Action mit dem ersten F3-Rennen los.


Motorsport-Magazin.com Plus