Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Spielberg: Training & Red-Bull-Protest

FORMEL 1 LIVE aus Österreich - heute: Rückkehr aus der ewigen Pause mit dem ersten Trainings-Freitag seit Monaten. Alle News aus dem Fahrerlager im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Qualifying +++

21:52 Uhr
Sense
Während wir in der Zwischenzeit noch x Geschichten auf die Startseite gepfeffert haben (klickt euch durch!), ist von der FIA weiterhin nichts zu hören. Wir zweifeln, ob in Sachen Protest heute noch irgendein Ergebnis kommt, erwarten aber sowieso, dass das zur näheren Begutachtung länger beratschlagt werden muss. Wenns was gibt, liefern wir euch natürlich die News per Push-Mitteilung dazu. Aber an dieser Stelle ist jetzt Feierabend. Auch der schönste F1-Comeback-Tag muss mal ein Ende finden. Aber keine Angst, morgen geht's ja zum Glück schon weiter. Große Hoserunterlassen! Äh ... Qualifying. Bis dann!

19:45 Uhr
Lando setzt pinke Spitze
McLaren sah sich heute bestätigt: Racing Point hat sie überholt. "Ich denke, sie sind viel zu weit weg, um mit ihnen zu kämpfen", meint Carlos Sainz sogar. Lando Norris sieht das ähnlich - und kann sich eine Spitze nicht verkneifen: "Mercedes sieht natürlich am schnellsten aus. Dann hast du den anderen Mercedes von Racing Point, die waren auch sehr schnell ..." Ja, auch dieses Thema verfolgt uns weiter, nicht nur DAS und die ewige Ferrari/FIA-Saga.

19:30 Uhr
Wo ist Ferrari?
Drei Stunden seit Trainingsende - und wir warten noch immer auf irgendwelche Aussagen von Ferrari. Oder erging es Sebastian Vettel und Charles Leclec wirklich soooo schlecht? Doch wohl nicht. Ein paar andere Teams haben uns allerdings auch noch nicht versorgt.

19:00 Uhr
Business as usual
Sportlich lief es heute aber astrein für die Silberpfeile. Wer soll da noch rankommen? Ach, da gibt es viele Möglichkeiten. Könnt ihr hier in unserem Text mit Aussagen von Lewis Hamilton, Valtteri Bottas und Toto Wolff alles nachlesen. Understatement in Reinform hat Mercedes in der langen Pause jedenfalls nicht verlernt. ;-)

18:30 Uhr
Anhörung noch heute
Die FIA hat bereits eine erste Anhörung bei den Stewards angesetzt. Mercedes-Teamvertreter müssen sich um 19:10 Uhr dort einfinden, um die Sache zu diskutieren.

18:28 Uhr
RED BULL PROTESTIERT
Wir haben eigentlich nur mehr darauf gewartet. Soeben sind die offiziellen Dokumente eingetroffen. Red Bull hat Protest gegen die Autos von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas eingereicht. Verstoß gegen die technischen Regularien, Artikel 3.8 und 10.2.3. 3.8 betrifft "Aerodynamischen Einfluss" - nur genau definierte Teile dürfen die aerodynamische Performance des Autos beeinflussen. 10.2.3 ist offensichtlicher - "Kein Teil der Aufhängung darf adjustiert werden, während sich das Auto bewegt." Eben jene beiden Artikel, die schon seit Barcelona bezüglich DAS zur Debatte stehen.

18:20 Uhr
Schwieriger AlphaTauri-Tag
"Unser erstes Training heute war schwierig, wir hatten ein paar operative Probleme und auch keine gute Auto-Balance", räumt Performance-Boss Guillaume Dezoteux ein. Fahrer Pierre Gasly ergänzt: "Ich glaube wir entdecken noch immer das Auto und versuchen zu verstehen, was genau wir von ihm wollen." Im zweiten Training wurde es aber besser, versichert er: "Leider konnte ich keine saubere Runde auf den weichen Reifen fahren, wegen Verkehr, aber Daniil war okay, also haben wir viel zu analysieren." Daniil Kvyat beendete FP2 auf Platz zwölf, Gasly auf P17.

18:10 Uhr
Kerb-Analyse
"Der Frontflügel mag die neuen Kerbs nicht wirklich, also müssen wir vorsichtig sein", gibt Max Verstappen zu. Er hatte einen anderen Flügel montieren müssen, nachdem der erste auf seiner schnellen Runde kaputt gegangen war. "Ich glaube, dafür waren wir dann zu aggressiv und und ich hatte einen Dreher und einen kleinen Ausritt."

17:55 Uhr
Kerb-Probleme
Zwar wurden in den letzten Kurven die hohen Kerbs für dieses Jahr abgebaut - mit dem Plan, das Material zu schonen. Hat aber wohl nur bedingt funktioniert, denn wir wissen jetzt schon auf jeden Fall, dass am McLaren von Carlos Sainz, am Renault von Esteban Ocon und am Red Bull von Max Verstappen was kaputt ging. Mal schauen, ob über Nacht noch mehr Kerbs weichen müssen.

Nicht alle hohen Wurst-Kerbs sind in Spielberg weg - Foto: LAT Images

17:37 Uhr
F2: Pole für Zhou
Dritter Abflug im F2-Qualifying, in der letzten Minute dreht sich Nikita Mazepin von der Strecke. Damit können die letzten Fahrer ihre schnellen Runden nicht mehr fertig fahren - aber Renault-Junior Guanyu Zhou sah auch davor stark aus, er war vier Zehntel schneller als Rookie Felipe Drugovich. Callum Ilott auf P3 ist bester Ferrari-Junior. Dahinter Christian Lundgaard, Mick Schumacher und Jehan Daruvala.

17:28 Uhr
F2: ROT
Nächster Stopp im F2-Qualifying, diesmal hat Marino Sato sein Auto im Kies geparkt. Nur noch 5 Minuten, gerade begann die heiße Phase. Jetzt müssen alle an die Box - beim Neustart wird dann wohl alles an einer schnellen Runde hängen. Alesi fährt übrigens wieder, aber noch immer auf P22.

17:25 Uhr
Verstappen erklärt
Erster kurzer Kommentar von Max Verstappen zum schwachen Training: "Mein Frontflügel ging auf meiner schnellen Runde kaputt, also erzählen die Zeiten nicht die ganze Geschichte. Es gibt immer Verbesserungschancen, aber wir hatten einen guten Tag, sind zuversichtlich und freuen uns auf morgen."

17:19 Uhr
F2: Qualifying
Erster F1-Sohn schon raus - Giuliano Alesi dreht sich durch das Kiesbett und schlägt leicht in den Reifenstapel ein. Damit dürfte er sich den 22. und letzten Platz gesichert haben. Zum Glück hat Vater Jean seinen Ferrari F40 für die Karriere des Sohnes verkauft, damit sollte sich ein neuer Frontflügel finanzieren lassen.

17:03 Uhr
Dreher-Tag
Von Hitzerennen war heute nichts zu spüren, stattdessen erlebte die Formel 1 eine Strecke mit wenig Grip bei verhältnismäßig kühlen Temperaturen und wenig Sonne. Das trug auf jeden Fall zu vielen Drehern bei, aber bei Red Bull waren es auf jeden Fall Probleme mit dem Heck.

16:58 Uhr
DAS-Vorteil?
Und noch etwas zum DAS - Wolff verrät ein bisschen mehr zum Vorteil: "Es hilft sicher mit der Reifentemperatur, aber wenn es rausgenommen wird, haben wir einen massiven Gewichtsvorteil, weil das wiegt viel und liegt an einer ungünstigen Stelle." Und zur Frage, wann es eingesetzt wird: "Die Ingenieure sagen es ihnen. Am effektivsten ist es wahrscheinlich in einer Aufwärmrunde oder in einer Runde hinter dem Safety Car."

16:54 Uhr
Wolff erwartet Protest
Nach dem Training gibt Mercedes-Teamchef Toto Wolff noch schnell ein Interview beim ORF, und wird zu DAS ausgefragt. "Es funktioniert gut, es ist eine coole Innovation. Ich denke, wir werden heute noch protestiert werden, und dann wird eine Klarstellung von der FIA kommen. Dann werden wir sehen, was sich durchsetzt."

Mercedes dominiert heute mit DAS - Foto: LAT Images

16:40 Uhr
Ergebnis
Also klar Hamilton und Bottas vorne, dahinter sammelt sich der Rest. Red Bull besonders in Problemen, das Heck des Autos schien ein Eigenleben zu entwickeln und gegen die Fahrer zu kämpfen. Die schnellsten Runden wurden fast alle - jedenfalls unter den Top-10 - auf Soft-Reifen gefahren.

16:30 Uhr
ZIEL
Die Zeit läuft ab, nichts tut sich mehr. An die Mercedes kommt keiner mehr ran, deutlich enger wird es dahinter - Perez, Vettel, Ricciardo, Norris, Stroll und Leclerc trennen vier Zehntel.

16:22 Uhr
Bottas mit Problem
"Meine Schaltung geht nicht, ich kann den Gang nicht mehr wechseln", funkt Bottas soeben. Er kommt sofort an die Box, und wird in die Garage geschoben. Die letzten 10 Minuten laufen.

16:12 Uhr
Verstappen klagt
"Ich habe so viel Übersteuern am Kurveneingang", beklagt sich Verstappen am Funk. Der Red Bull will absolut nicht durch die Kurve. Perez fährt währenddessen schon seit fast 10 Runden auf alten Soft und konstant unter 1:09.5 - damit ist er fast immer schneller als Leclerc auf vergleichbaren Reifen. Hamilton fährt unter 1:09.

16:09 Uhr
Albon-Dreher
Der Tag der Bullen wird nicht besser. Jetzt steht Alex Albon entgegen der Fahrtrichtung in Kurve eins. Wieder beim Durchfahren der Kurve das Heck verloren und dann um 180 Grad gedreht. Christian Horner runzelt am Kommandostand die Stirn.

16:04 Uhr
Verstappen-Ausritt
Auch bei Red Bull läuft es nicht. Max Verstappen beginnt seinen Lonrun mit einem Ausritt durch das Kiesbett links von Kurve 6, er bekommt das Auto nicht durch die Kurve und setzt seinen ohnehin schon gebrauchten Soft-Reifen schwer zu.

16:02 Uhr
Vettel verbremst
Zwei Mal in Folge verbremst sich Sebastian Vettel - jetzt auf einem Hard-Longrun - in der Bergauf-Haarnadel. Einmal muss er durch die Auslaufzone. Auch die Renn-Vorbereitungen beginnen bei Ferrari nicht besonders gut.

15:55 Uhr
Sainz-Flügel kaputt
Norris zeigt gleich mal, was mit dem McLaren geht, und holt sich P6. Sainz schafft nur P10 - weil ihm im Mittelsektor die rechte Seite des Frontflügels bricht und zwar nichts abfällt, aber plötzlich gefährlich wackelt.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:04.304
2Bottas+ 0.197
3Perez+ 0.641
4Vettel+ 0.657
5Ricciardo+ 0.668
6Norris+ 0.783
7Stroll+ 0.831
8Verstappen+ 0.911
9Leclerc+ 0.994
10Sainz+ 1,048

15:53 Uhr
Zwischenstand nach Shortruns
Die Top-10 fuhren alle ihre beste Zeit auf den Soft-Reifen. Mercedes scheint Ferrari zu enteilen, und etwas überraschend ging auch bei Red Bull plötzlich nichts. McLaren kommt allerdings jetzt als letztes Team.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:04.304
2Bottas+ 0.197
3Perez+ 0.641
4Vettel+ 0.657
5Ricciardo+ 0.668
6Stroll+ 0.831
7Verstappen+ 0.911
8Leclerc+ 0.994
9Ocon+ 1,111
10Kvyat+ 1,139

15:49 Uhr
Renault bessert nach
Die beiden Renaults legen noch einmal Soft-Runden hin. Ricciardo holt mit 0.668 Sekunden Rückstand P5 von Stroll, Ocon übernimmt P9. McLaren ist jetzt zurück an der Box, während sich andere schon auf ihre Longruns vorbereiten.

15:46 Uhr
Hamilton P1
In den halben Kurven verpasst Hamilton leicht den Scheitelpunkt, aber trotzdem nimmt er Bottas 0.197 Sekunden ab und Setzt sich klar an die Spitze. Nur von McLaren fehlt noch eine Soft-Zeit, die fahren gerade auf Hard und Medium.

15:41 Uhr
Verstappen langsam
Auch aus dem Red-Bull-Versuch wird nichts. 0.714 Sekunden war Verstappen langsamer als Bottas. Albon meldet "etwas seltsames", hat Probleme mit der Front und 1.282 Sekunden Rückstand. Perez unternimmt währenddessen einen neuen Anlauf, fährt absolute Bestzeit im ersten Sektor, kann sich am Ende aber nicht verbessern. Das Auto liegt im Mittelsektor nicht mehr gut, und dann kommt noch Verkehr hinzu.

15:39 Uhr
Leclerc nur P6
Auch der zweite Ferrari hat kein Glück - den ersten Versuch musste Leclerc aus unbekannten Gründen abbrechen, beim zweiten verbessert er sich nur auf P6. Räikkönen übersteuert im Hintergrund quer durch ein Kiesbett und kann weiterfahren. Die Red Bulls kommen auf die Strecke.

15:36 Uhr
Bottas legt vor
1:04.501 für den Mercedes, deutlich vor Sergio Perez. Der Racing Point schlägt ganz knapp Sebastian Vettel, der aber in den ersten beiden Sektoren knapp an Bottas dran war. Die Zeit ging im letzten Sektor verloren.

15:33 Uhr
Racing Point eröffnet
Jetzt ist es an der Zeit. Stroll und Perez kommen auf Soft, ihnen folgen Russell und Latifi. Die Zeit der Quali-Simulationen bricht an.

15:30 Uhr
Hamilton P1
Keiner hat irgendwie Lust, als erster eine Quali-Sim zu beginnen. Lewis Hamilton musste nach einem kleinen Problem etwas Zeit in der Box verbringen, jetzt übernimmt er auf Medium-Reifen den ersten Platz. Sonst fährt nur Ocon, auf Hard-Reifen. Alle anderen warten in ihren Garagen.

15:23 Uhr
Verstappen holt P1
20 Minuten sind um, fast alle Fahrer sind zurück an die Box. Max Verstappen hat soeben Platz 1 auf Medium übernommen, Stroll hält weiter P2, Valtteri Bottas P3. Aber die Qualifying-Simulationen auf den Soft-Reifen erwarten wir erst in den nächsten Minuten.

15:19 Uhr
Latifi-Verbremser
Und noch einmal, diesmal in der Bergauf-Haarnadel von Kurve 3. Latifis Vorderreifen blockiert, er muss geradeaus in die Auslaufzone und ein Wendemanöver durchführen.

15:16 Uhr
Latifi-Dreher
Nicholas Latifi kopiert den Dreher kurz darauf, dreht sich aber nach innen weg. Auch er kann weiterfahren.

15:16 Uhr
Kvyat-Dreher
Der zweite seines Tages, diesmal rotiert er seinen AlphaTauri in Kurve eins und verhindert nur knapp den Einschlag in die Reifenstapel am Kurvenausgang. Er kann weiterfahren - das Replay enthüllt, dass er am Kurvenausgang das Heck verliert, dann überkorrigiert.

15:12 Uhr
Spitze kommt
Während vorerst Lance Stroll die Spitze hält, kommen jetzt Bottas, Albon und beide Ferrari raus. Ferrari auf Hard, Mercedes und Red Bull haben Medium aufgesteckt.

15:05 Uhr
Erste Runden
Romain Grosjean legt gleich einmal los, nachdem er mit Bremsdefekt am Vormittag kaum fahren konnte. Gleich verbremst er sich auch in Kurve vier. Haben sie das Leck sicher gefunden? Carlos Sainz ist ebenfalls schon auf einer schnellen Runde. Der Rest lässt es noch etwas langsamer angehen.

14:55 Uhr
JETZT LIVE: 2. Freies Training
Wir kommentieren im Minutentakt ab jetzt auch in unserem Session-Ticker weiter. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:40 Uhr
F3: Pole für Fernandez
Fast wäre es eine deutsche Pole beim F3-Auftakt geworden, in der Schlussphase lag Lirim Zendeli zuerst vorne - dann verdrängte ihn Sebastian Fernandez bei abgelaufener Uhr von Platz eins, Zendeli muss sich um 16 Tausendstel geschlagen geben. Dahinter folgen Oscar Piastri, Logan Sargeant, Jake Hughes, Frederik Vesti und David Beckmann. David Schumacher holt P22, Sophia Flörsch P28. Der Österreicher Lukas Dunner startet zu Hause von P23.

14:15 Uhr
F3: Qualifying
Auf der Strecke geht es munter weiter, jetzt läuft das Formel-3-Qualifying. Vorne geht es schon munter zu, während sich jeder Fahrer verzweifelt nach einem guten Windschatten sucht. Sebastian Fernandez übernimmt die frühe Führung vor David Beckmann.

14:06 Uhr
Warum sind die Coronavirus-Regeln hier so streng?
Wer die aktuelle Situation um das Coronavirus in Österreich verfolgt, dem wird inzwischen auch aufgefallen sein, dass in fast allen Bereichen die Maskenpflicht aufgehoben wurde und auch sonst viele Beschränkungen rückgängig gemacht wurden. Warum dann die extra strengen Regeln im F1-Fahrerlager? Weil man dort lieber für alle Rennen ein Regel-Set haben möchte, und das nicht dauernd ändern will. Zu viel Vorbereitung ist notwendig. Also bleibt man lieber bei den strengen Vorgaben.

13:52 Uhr
Erster Komponentenwechsel
Ein Training erledigt, und schon das erste FIA-Dokument zu einem Wechsel einer Power-Unit-Komponente. Antonio Giovinazzi holt eine neue Kontroll-Einheit für sein Hybridsystem, Nummer zwei von zwei.

13:47 Uhr
Binotto über Vettel
In der Teamchef-Pressekonferenz spricht währenddessen Mattia Binotto über die Vettel-Entscheidung, und räumt ein, dass Vettels gestrige Ansage korrekt war. Vettel sei im Winter die erste Wahl gewesen, dann kam die große Krise und die Situation änderte sich. "Wir mussten die Entscheidung überdenken. Ja, er war überrascht." Stellt sich nur die Frage, wieso man dann in der Presseaussendung von einer gemeinsamen Entscheidung sprach.

13:43 Uhr
F2: ZIEL
Yuki Tsunodas Bestzeit hält, am Ende fährt niemand mehr auf neuen Reifen raus. Damit Bestzeit (1:16.941) beim Debüt für den Red-Bull-Junior, während Luca Ghiotto 0.054 Sekunden dahinter P2 holt. Dann Armstrong, vor dem letztjährigen Rookie des Jahres Guanyu Zhou, dann Christian Lundgaard, Felipe Drugovich, Robert Shwartzman, Jehan Daruvala, Sean Gelael und Louis Deletraz. Mick Schumacher beendet das Training auf P19. Auf den weichen Reifen hat sich niemand versucht.

13:30 Uhr
F2: ROT
Zwischenzeitlich wurde das Formel-2-Training kurz unterbrochen, Marino Sato hat sein Auto ins Kies gedreht. Der Kran hat ihn geborgen, jetzt geht es weiter. Noch 11 Minuten. Carlin-Rookie Yuki Tsunoda führt vor dem Veteran Luca Ghiotto, und vor Ferrari-Junior Marcus Armstrong.

13:25 Uhr
Podium ungeklärt
Eine Anmerkung zum Podium. Nach wie vor ist man sich hier nicht sicher, wie man vorgehen will. Streichen, mit Abstand? Bis spätestens morgen Früh soll Klarheit geschaffen werden, heißt es. Das könnte sich auch von Rennen zu Rennen ändern, abhängig von den örtlichen Gegebenheiten.

13:18 Uhr
Meetings in Isolation
Die Pressekonferenzen haben wir schon erwähnt, heute gab es außerdem noch eine Videokonferenz mit F1-Rennleiter Michael Masi und weiteren Sicherheitsverantwortlichen, in dem weitere Details zu den Sicherheitsmaßnahmen weitergegeben wurden. So finden fast alle Meetings virtuell statt - Fahrerbesprechung, Teammanager-Besprechung, alle FIA-Briefings. Nur die Stewards sind in einem Raum, aber mit Distanz-Vorschreibungen. In Summe sind die 2000 Leute hier auf 57 Gruppen und hunderte Untergruppen verteilt, um möglichst wenig physischen Kontakt miteinander zu haben.

13:00 Uhr
F2: Trainings-Start
In der Zwischenzeit geht es auch auf der Strecke weiter, denn die Formel 2 ist unterwegs. Ein Novum: 18-Zoll-Felgen! Ein erster optischer Vorgeschmack auf die Formel 1 ab 2022. In der Formel 2 werden wir natürlich Mick Schumachers zweite Saison verfolgen, der Ferrari-Junior wird sich mit einem hochkarätigen Feld messen müssen.

12:58 Uhr
Red Bull vs. Mercedes liegt in der Luft
Wir haben es während dem Training schon angesprochen - in der DAS-Frage könnte sehr bald eine Konfrontation folgen. "Wir suchen ein paar Klarstellungen durch die FIA, und haben ein paar Fragen gestellt", meint Red-Bull-Teamchef Christian Horner noch während des Trainings auf Sky UK. Nochmal die Feststellung: DAS wurde im Training benutzt, auf jeden Fall haben wir es bei Valtteri Bottas beobachtet.

12:54 Uhr
Umzug
Gleich steigt hier die Teamchef-Pressekonferenz. Dafür muss Christian, unser Mann vor Ort, seinen Platz im Media Center verlassen. Denn wer interaktiv, aber live an der PK teilnimmt, muss das von einem anderen Raum aus tun.

12:45 Uhr
Wolff: Verhüllte Euphorie?
"Besser als erwartet", will sich Toto Wolff im ORF-Interview gleich nach dem Training auf nichts festlegen. Konkurrenz? "Natürlich schauen wir von Anfang an auf die Zeiten, aber es ist tückisch. Niemand zeigt seine Hand, Red Bull und Ferrari haben bei der Motorenpower, die sie aufgedreht haben, nichts gezeigt. Und sie sind mit mehr Flügel gefahren als wir. Ganz schwierig einzuschätzen."

12:35 Uhr
Endstand

Pos.FahrerZeit(Reifen)
1Hamilton1:04.816(S)
2Bottas+ 0.356(S)
3Verstappen+ 0.602(S)
4Sainz+ 0.615(S)
5Perez+ 0.696(S)
6Norris+ 0.805(S)
7Albon+ 0.885(S)
8Ricciardo+ 1,044(M)
9Magnussen+ 1,091(S)
10Leclerc+ 1,108(M)

12:30 Uhr
ZIEL
Die Zeit läuft ab, kurz davor rettet sich Grosjean noch aus der Box - das Bremsproblem hat man gerade noch repariert, bevor die Uhr abgelaufen ist. Vorne hat sich ncihts mehr getan, Hamilton vor Bottas und Verstappen.

12:23 Uhr
Kvyat rotiert
Wir beobachten die Onboard von George Russell, und werden in der letzten Kurve Zeugen eines dramatischen Drehers von Daniil Kvyat direkt vor ihm. Russell weicht in die Auslaufzone aus und steigt hart auf die Bremse, und kann gerade noch einen Unfall verhindern. Alles gut, bis auf Kvyats linker Vorderreifen, der hat einen Bremsplatten.

12:19 Uhr
Verstappen-Dreher
Albons schnelle Runde reicht nur für P6, dann kommt Max Verstappen und dreht sich in der ersten Kurve gleich einmal in die Auslaufzone. Der Reifensatz sieht danach nicht mehr gut aus, aber Verstappen versucht trotzdem noch eine schnelle Runde - P3, 0.602 Sekunden hinter Hamilton, und auch hinter Bottas.

12:14 Uhr
VSC - Teil muss geborgen werden
Kaum beginnt Albon seine schnelle Runde, kommt das Virtual Safety Car raus, um das Teil zu bergen. Damit müssen wir warten. Wir haben bis jetzt erst beobachten können, dass das obre DRS-Element an Albons Red Bull wackelt - das tat es schon beim Test, wenn wir uns recht erinnern.

12:12 Uhr
Teil auf der Strecke
Noch 20 Minuten. Links neben der Ideallinie liegt ein kleines Karbonteil, das aus dem Bargeboard-Bereich von Esteban Ocon abgebrochen ist. Währenddessen führt Hamilton auf Soft, aber jetzt kommt mit Alex Albon der erste Red Bull auf Soft-Reifen.

12:00 Uhr
DAS gesichtet!
Es ist soweit - Valtteri Bottas kommt auf Soft-Reifen auf die Strecke und übernimmt mit 1:05.486 die Führung. Und die Onboard enthüllt, dass er am Lenkrad gezogen und gedrückt hat! Wohl eher zum Test, er das war zwischen der Bergab-Haarnadel und dem ersten Linksbogen. Aber es ist passiert.

11:54 Uhr
Grosjeans Bremse leckt
Update aus der Haas-Box: Sie teilen mit, dass dem Bremssystem durch ein noch nicht gefundenes Leck Bremsflüssigkeit entkommt. Das Team sucht gerade, Grosjean steht nach nur drei Runden jetzt schon lange an der Box.

11:50 Uhr
Top-Ten

Pos.FahrerZeit
1Stroll1:06.190
2Hamilton+ 0.015
3Vettel+ 0.153
4Perez+ 0.162
5Norris+ 0.221
6Sainz+ 0.351
7Leclerc+ 0.364
8Ricciardo+ 0.460
9Verstappen+ 0.700
10Bottas+ 0.715

11:44 Uhr
Halbzeit - noch 45 Minuten
Mehr als das halbe Feld hat Zeiten gefahren, Sainz führt mit 1:06.541 auf Medium knapp vor Hamilton, Norris, Ricciardo, Leclerc, Vettel.

11:38 Uhr
Racing Point raucht
Aus dem Auspuff von Sergio Perez' Racing Point kommen auf einer schnellen Runde kleine Rauchwolken. Perez bricht sofort die Runde ab und kommt an die Box. Perez funkt, dass er nichts davon gespürt hat.

11:35 Uhr
DAS-Spotting
Aufregung - Mercedes bestätigt, dass sie vorhaben, ihr "Dual Axis Steering"-System einzusetzen. Zur Erinnerung: Durch Ziehen und Drücken am Lenkrad können Hamilton und Bottas die Spur der Vorderreifen verstellen. Wir beobachten eben Hamiltons Onboard, noch bewegt sich das nur nach links und rechts. Sobald er DAS einsetzt, werden die Augen weg von der Onboard und hin zur Red-Bull-Garage gehen. Kommt am Abend der Protest?

11:30 Uhr
Bremsenmann Grosjean!
"Ich habe das Bremspedal verloren, Bremspedal verloren!", funkt Grosjean, der eben in der Bergauf-Haarnadel geradeaus rollt und kaum verzögert. Schöne Erinnerungen an 2017 werden wach, Grosjean kehrt in Schleichfahrt zurück an die Box. Inzwischen sind viele andere Teams für eine Erkundung auf Intermediates raus, obwohl die Strecke definitiv trocken ist.

11:27 Uhr
Inter-Zeit
"Aber die Strecke ist komplett trocken, Jungs?" - Leclerc. Erste strategische Verwirrung bei Ferrari, die Leclerc und Vettel auf Intermediate-Reifen rausschicken. Bottas und Hamilton drehen ebenfalls eine Runde auf Inters.

11:21 Uhr
Erste Zeiten
Viel passiert nach wie vor nicht. Inzwischen sind beide McLarens unterwegs, sowie Bottas, der sich mit 1:07.578 auf Hard die Bestzeit geholt hat. Dahinter Norris, dann Sainz. Jetzt kommen sie alle drei an die Box, nach wie vor werden Regentropfen gemeldet.

11:16 Uhr
Kommt Regen?
Norris und Bottas sind die einzigen Fahrer auf der Strecke, Bottas bekommt nun eine Warnung: "Es werden Regentropfen in der Boxengasse gemeldet." Norris testet währenddessen den Luftfluss über den Unterboden zurück zum Diffusor mit FlowViz-Farbe.

11:10 Uhr
Langsamer Anfang
Wie üblich, trotz der langen Pause. Fast alle Fahrer haben eine Installationsrunde gefahren, sind jetzt zurück an der Box. Die Strecke ist fast ganz trocken, ganz klar Slick-Bedingungen. Zeit hat noch niemand eine gefahren.

11:05 Uhr
Sainz freut sich
"Oh, das ist schnell, ooooh, das ist schnell, ooooooh!" Carlos Sainz hat nach drei Kurven scchon ordentlich Spaß, obwohl das nur eine gemütliche Warmup-Runde ist. Er saß seit den Barcelona-Test nicht mehr in einem F1-Auto, testete in der Zwischenzeit nur mit einem F3-Auto.

11:00 Uhr
GRÜN
60 Prozent Regen-Chance wird uns angezeigt, aber momentan ist es lediglich bewölkt, und nach dem F3-Training von vorhin ist die Linie trocken, und auch der Großteil abseits der Strecke. Der erste Fahrer draußen: Carlos Sainz, gefolgt von Lando Norris, Max Verstappen, Kevin Magnussen und Daniel Ricciardo.

10:55 Uhr
JETZT LIVE: 1. Freies Training
Live im Session-Ticker sind wir aber natürlich heute wieder dabei, und kommentieren dort das ganze Geschehen im Minutentakt. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

10:50 Uhr
Noch 10 Minuten
Kein Stau, keine Zuschauer, alles abgesperrt, ein gefühlt fast leeres Fahrerlager - schon ein ganz anderer Eindruck als sonst üblich. Sofern wir das auf den Bildschirmen und durch die Fenster des Media Centers beurteilen können, schließlich dürfen auch wir nicht besonders weit raus.

10:37 Uhr
Happy Birthday, Seb!
Wir wünschen vor dem ersten Training Sebastian Vettel alles Gute zum 33. Geburtstag! Wie auch Ferrari, die ihm schon ein Glückwunsch-Video zusammengestellt haben. Ja, auch Mattia Binotto kommt vor. Und Charles Leclerc.

10:30 Uhr
F1: Noch 30 Minuten
Weiter geht es in einer halben Stunde mit der Formel 1. Wir rechnen jetzt mal mit Slicks - die Strecke wurde von den F3-Piloten schön trocken gefahren. Es ist zwar noch teilweise bewölkt, aber immer wieder kommt die Sonne durch. Die ersten Bilder des Tages haben wir auch schon:

10:22 Uhr
F3: Beckmann holt Bestzeit!
Bei abgelaufener Uhr mit einer 1:20.434 - damit bringt er Renault-Junior Oscar Piastri ganz knapp um seine erste Formel-3-Bestzeit, nachdem er die letzten zehn Minuten sehr stark aussah. Nun fehlen Piastri aber 0.079 Sekunden auf Beckmann. Roman Stanek holt mit einer halben Sekunde Rückstand P3, vor David Schumacher und Richard Verschoor. Lirim Zendeli holt P15, Sophia Flörsch P18, Lukas Dunner P21.

10:15 Uhr
F3: Noch 5 Minuten
Die Zeiten fallen, jetzt haben sich alle ein- und den Reifen warmgefahren. David Schumacher ist am längsten unterwegs, er legt jetzt eine 1:24.531 hin. Damit führt er knapp vor Richard Verschoor und David Beckmann. Alle Fahrer sind unterwegs, wir rechnen noch einmal mit deutlichen Verschiebungen, die Rennlinie ist jetzt klar trocken. Allerdings auch nur die Rennlinie, daneben ist es noch feucht.

10:08 Uhr
F3: Slick-Zeit?
Fast alle stehen an der Box, jetzt trauen sich David Schumacher, Logan Sargeant, Roman Stanek und Frederik Vesti auf Slicks auf die Strecke. Aber vorsichtig, die Boxenausfahrt ist noch nass.

10:03 Uhr
F3: Noch 17 Minuten
Beckmann führt mit 1:29.686, vor Roman Stanek, Liam Lawson, Ollie Caldwell und Calan Williams. Allerdings sind die meisten Fahrer jetzt an der Box, denn in den Anbremszonen beginnt die Ideallinie aufzutrocknen. Für Slicks reicht es noch nicht, aber viele warten bereits auf den Slicks in der Box. Wie steht es um die restlichen Deutschen? Liam Zendeli liegt auf P10, David Schumacher auf P23, Sophia Flörsch auf P26. Lokalmatador Lukas Dunner hält P14.

09:59 Uhr
F3: Beckmann auf P1
Es trocknet auf, aber nur langsam. David Beckmann übernimmt mit 1:30.458 die Spitze. Der Deutsche versucht nach einer enttäuschenden Saison 2019 dieses Jahr seine Form wieder zu finden. 2018 hatte er mit mehreren Siegen abgeschlossen, doch aus einer Titel-Challenge mit dem ART-Team wurde 2019 nichts. 2020 ist er zurück bei Trident, mit denen er 2018 seine Erfolge feierte.

09:52 Uhr
F3: Sonne kommt raus
Nach wie vor ist die Strecke nass und die Autos ziehen Spray-Fahnen hinter sich her. Aber DRS ist bereits aktiv, und die Positionen ändern sich ständig. Die Mehrheit der Fahrer ist unterwegs auf der Strecke.

09:48 Uhr
F3: Späte Fahrerwechsel
Wir haben eben Roman Stanek angesprochen - der wurde erst ganz kurz vor dem Wochenende als Fahrer bei Charouz Racing bekannt gegeben. Er übernimmt den Platz des ehemaligen Red-Bull-Juniors Niko Kari. Stanek, der gerade einmal 16 Jahre alt ist und erst ein Jahr Formel-Erfahrung hat, hätte eigentlich erst in der Formula Regional antreten sollen.

09:44 Uhr
F3: Nasser Anfang
Bei nasser Strecke will natürlich niemand schon in der ersten Viertelstunde das Auto schrotten. Red-Bull-Junior Liam Lawson führt, aber er war fast das erste Opfer - in der letzten Kurve fuhr er raus über den Kerb und legte einen schönen Quersteher hin. 1:32.700 ist die Top-Zeit, hinter ihm folgen die drei Rookies Roman Stanek, Alexander Smolyar, Dennis Hauger, und dann David Schumacher, der im Vorjahr zumindest beim Finale in Sotschi schon dabei war.

09:35 Uhr
F3: GRÜN
Das Training ist freigegeben, bei bewölktem Himmel, aber noch feuchter Strecke. 30 Fahrer machen sich langsam auf, 45 Minuten Training stehen an. Unten geht es zur Starterliste der aktuellen Saison - wir haben gleich mehrere deutsche Fahrer am Start, darunter David Schumacher und Sophia Flörsch. Und auch einen Österreicher in Österreich - Lukas Dunner feiert sein Debüt.

09:32 Uhr
Auftakt mit F3
Gleich werden wir außerdem die ersten Rennautos auf der Strecke sehen. Nicht Formel 1, sondern Formel 3 - die Nachwuchsklassen sind bei den Europarennen ebenfalls am Start. Wir werden gleich einmal live vom Training berichten, um unseren Hunger zu stillen.

09:25 Uhr
Guten Morgen!
Wir stehen so kurz davor. Noch eineinhalb Stunden, dann werden wir tatsächlich ein Formel-1-Auto auf der Strecke sehen. Absolut traumhaft! Wir können es kaum erwarten. Alle Zeiten und den kompletten TV-Plan gibt es unten noch einmal verlinkt, und natürlich sind wir den ganzen Tag lang live hier im Ticker dabei.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus