Formel 1

Formel 1 China 2019 LIVE: Bottas auf Pole. Alle Infos im Ticker

Die Formel 1 in China - heute LIVE: Valtteri Bottas holt sich die Pole-Position vor Hamilton. Ferrari deutlich dahinter. Alle News hier im Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

13:00 Uhr
Noch mehr als Party Modus?
Auf die Frage von Motorsport-Magazin.com, woher der plötzliche Performance-Schub bei Mercedes kam, antwortet Helmut Marko: "Das ist der Super-Party-Modus". Da wird einem ja Angst und Bange.

12:55 Uhr
Leclerc findet Gentlemen's Agreement Unsinn
Der Monegasse zur chaotischen letzten Outlap im Q3: "Ganz ehrlich, du kannst kein agreement haben, auf der Outlap nicht zu überholen. Die Teams haben uterschiedliche Pläne. Wir tun nur, was man uns sagt."

12:13 Uhr
Max spricht in R2D2-Sprache
Auf Nachfrage von Motorsport-Magazin.com, was er denn am Funk genau gesagt habe, da wir ja nur "Beep" hören konnten, antwortet er ganz trocken: "Ich habe Beep beep beep beep" gesagt. Also neuerdings ein Roboter, der Max.

11:37 Uhr
Ricciardo will auf Gasly los
Der Honey Badger steht erstmals vor seinem Teamkollegen - und dreht schon auf. Zunächst mal sei seine Runde in Q3 im letzten Sektor gar nicht so gut gewesen. Und dann ist da ja noch das Rennen morgen, für das er schon auf den er Spitze hinterher hechelnden Gasly schielt: "Morgen würden wir gerne die Top-sieben-Platzierung halten und dann schauen, ob wir auf P6 gehen können."

11:33 Uhr
Hülkenberg glüklich trotz Stall-Niederlage
Der Hulk mss zum ersten Mal eine Teaminterne Niederlage gegen Danny Ric einstecken. Wütend? Ach wo... "Es ist ein tolles Team-Ergebnis. Wir sind mit nur einem Run ins Q2 gekommen, was echt schön ist. Wir wussten es wird eng, und so war es auch." Das Wichtige sei aber, von da aus jetzt stark weiterzumachen. "Unsere Longrun-Pace gestern war konkurrenzfähig, also werden wir für ein doppeltes Punkteergebnis kämpfen."

11:27 Uhr
Bottas erwartet harten Kampf mit Ferrari
Trotz seiner überlegenen Form rechnet Valtteri Bottas im Rennen mit Ferrari. "Sie sind schnell auf den Geraden, und hier gibt es sehr lange Geraden. Und ich gehe davon aus, dass sie auch eine starke Rennpace haben werden, also wird es morgen ein hartet Fight um den Sieg werden."

11:10 Uhr
Verbrüderung mit dem "Feind"?
Gerade treffen wir den Doktor im Fahrerlager. Helmut Marko meint, dass sich Verstappen zu Unrecht beschwert hat. Bitte was? Ja, der Doktor überrascht uns da mal richtig. Marko meint nämlich: Verstappen war zu sehr darauf aus, guten Windschatten zu bekommen. Ach ja: Seinen alten Schützling Sebastian Vettel hat er dann auch noch getroffen. Die beiden sind dann recht lang in der Bullen-Hospi verschwunden. Aussprache mit Max? Oder will Red Bull Seb zur Rückkehr überreden? Mit Gasly läuft ja nicht so gerade ...

Helmut Marko und Sebastian Vettel verstehen sich noch immer bestens - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:59 Uhr
Strategien könnten interessant werden
Laut Pirelli könnte der Startreifen der Top Fünf morgen zu interessanten Wendungen führen Mario Isola sagt: "Da diese Fahrer eine Strategie fahren werden, die theoretisch ein bisschen langsamer ist als die derjenigen, die auf Soft starten, könnte das ein spannendes Element werden."

10:55 Uhr
Alles so eng
Das ist im Mittelfeld ja bekannt. Aber Daniil Kvyat verpasste das Q3 nur um wenige Hundertstel. "Ich glaube, ich habe heute das Beste getan, was ich konnte und es war eine starke Session, obwohl es noch Raum für Verbesserung gibt. Bei diesen engen Abständen bedeutet eine Zehntel schon zwei oder drei Positionen." Auch für ihn laute das Ziel morgen Top Ten.

10:47 Uhr
Lieber elf als zwölf
Das ist ja logisch. Aber ansonsten ist Checo Perez ganz zufrieden mit dem Qualifying, auch wenn er nur eine Zehntel an den Top Ten vorbeischrammte. "Aber die windigen Bedingungen haben es uns heute echt schwer gemacht." Die freie Reifenwahl bringt derweil die Qual der Wahl. "Wir wissen noch nicht, ob der Soft oder der medium besser ist, aber das werden wir analysieren." Mit einer guten Strategie könne man morgen Punkte anvisieren.

10:44 Uhr
Sainz wie Norris
Carlos Sainz ist ebenso enttäuscht über die schlechte Platzierung im Qualifying, allerdings habe auch er das nach dem FP3 erwartet. "Insgesamt haben wir trotzdem ein ordentliches Qualifying zusammenbekommen, ich glaube, ich habe ziemlich alles aus dem Auto herausgeholt." Jetzt müsse man sich so gut es geht für morgen vorbereiten.

10:40 Uhr
Auf dem Boden der Realität
McLaren sah das ganze Wochenende stark aus, startet aber morgen nur von 14 und 15 aus ins Rennen. Laut Lando Norris hat man das ein bisschen schon erwartet, das Ergebnis entspreche jetzt mehr der Realität. Wo fehlt es denn? "Überall, noch mehr in den Kurven. Wir sind nicht die Schnellsten auf den Geraden, aber wir sind definitiv nicht die Schnellsten in den Kurven" lautet das wenig rosige Urteil des Rookies. Die anderen Teams hätten einfach einen besseren Job gemacht, noch mehr aus dem Auto zu holen, jetzt warte viel Arbeit bis morgen.

10:35 Uhr
Giovinazzi will noch Punkte
Nach einem schwierigen Wochenende bisher will Giovinazzi morgen aber angreifen, das Ziel seien immer noch Punkte. Und das von ganz hinten, Albon aus der Box mal ausgenommen. "Wir wissen noch nicht ganz, was da los war, aber ich konnte dann meine zweite Runde nicht mehr fahren. Immerhin haben wir gestern ein bisschen den Renntrimm simulieren können und es ist eine Strecke, auf der man gut überholen kann."

10:32 Uhr
Vettel resigniert
Vettel ist zwar der Meinung, dass im Q3 noch etwas zeit drin gewesen wäre, aber für Pole hätte es nie gereicht. "Es sieht so aus, als sei Mercedes einfach zu stark." Ob das morgen auch noch so ist?

10:28 Uhr
Horner zu Verstappen-Vettel-Clash
Christian Horner mischt sich auch in den Streit um das Outlap-Überholmanöver ein und fügt hinzu, dass nach Vettel auch noch ein Renault an Verstappen vorbeigegangen sei. "Das ist ziemlich schade, denn wir hätten es heute in die zweite Reihe schaffen können."

10:25 Uhr
Verstappen kündigt Rache an
Verstappen beschwert sich bei RTL nochmal über das Überholmanöver von Vettel in der letzten Aufwärmrunde: "Es ist ein Gentlemen's Agreement, dass man das im letzten Sektor nicht macht. Ich werde mir das merken und vielleicht mache ich das dann in der nächsten Quali. Wir haben um den dritten Platz gekämpft. Wenn man dann seine letzte Runde nicht setzen kann, weißt du, dass die anderen schneller sein können."

10:19 Uhr
Der pessimistische Pole
Robert Kubica ist nie so glücklich wie sein Teamkollege. Auch die Sekunde Abstand entlockt ihm keine Freudensprünge, gut, es ist ja auch egal, ob man zweimal oder dreimal überrundet wird. Stattdessen klagt er weiterhin über schlimmes Übersteuern, und das obwohl er sich wie eine Nanny um seine Hinterreifen gekümmert habe. Da ist einfach nichts zu machen bei Williams.

10:14 Uhr
Gefangen im Outlap-Stau
Beim Aufwärmen für den zweiten Run in Q3 gab es viel Hektik und Stau, Bullen und Haasen schafften den Weg gar nicht rechtezitig zur Linie und begaben sich unverrichteter Dinge wieder zurück zum Streichelzoo. Verstappen ließ dabei am Funk ziemlich viele Beep-Töne über Vettel ab, der die Autos vor sich überholte, um sein Pferd noch zum Springen zu kriegen und nicht im Stall abstellen zu müssen. Was genau los war, erklärt Seb jetzt hier:

10:09 Uhr
Der langsame Soft-Reifen
Pirelli hatte ja gestern behauptet, der Unterschied zwischen Medium und Soft sei bei etwa 1,2 Sekunden anzusiedeln. Jetzt waren es aber nur sechs, sieben Zehntel. Warum? Bottas hat aufgepasst und weiß es: Der softe Pneu sei zwar schneller, hat aber ein so kurz getimtes Verfallsdatum, dass nach zwei Sektoren schon wieder Schluss ist. Deshalb wird zum Ende der Runde hin der Medium tatsächlich schneller. Vielleicht hätte er Lehrer werden sollen? Wobei, im Auto macht er uns im Moment auch Spaß

10:02 Uhr
Nie die perfekte Lap
Bottas sagt in der PK, er habe keine perfekte Runde im Quali gehabt. Das dürfte dem Lewis nicht schmecken. Der ist ziemlich stolz darauf, den Abstand zum Teamkollegen so verringert zu haben, obwohl man ja im Quali nichts mehr am Auto ändern kann. Wichtiger seien aber sowieso die Punkte morgen im Rennen. Hat er wohl Recht. Darauf schielt ja auch Vettel, obwohl er die Lücke zu groß findet und gerne andersherum hätte.

Oh schön, ein Reifen! Der Pole-Award hält auch bestimmt länger, als die Soft-Reifen im Rennen morgen - Foto: LAT Images

09:51 Uhr
Der lange Weg nach vorne
Der wird es für Albon morgen werden, nachdem er nun aus der Boxengasse starten muss. Immerhin aber ist bestätigt, dass er überhaupt starten darf. Am meisten ärgert er sich, weil heute Q3 drin gewesen wäre. Tatsächlich war er das ganze Wochenende schnell unterwegs. Und nun heißt es stattdessen Schritt für Schritt nach vorne. Positiv: immerhin gibt's freie Reifenwahl. Das wir aber kaum ein Trostpflaster sein.

09:45 Uhr
Yeeeah, P17!!
So muss sich das für George Russell ungefähr anfühlen, für den dies das beste ergebnis der Karriere ist. Zwar nur durch das Pech anderer, aber was soll's? Und: der Williams ist "nur" noch eine Sekunde vom Rest des Feldes entfernt, was ein Fortschritt ist. "Wir wissen nicht genau warum, aber es freut uns", so Russell. Kann man verstehen. Im Grunde verstehe man das Auto aber einfach besser und besser. Und schwache Leistungen von Lance Stroll helfen natürlich auch mit.

09:39 Uhr
Sieben auf einen Streich
Bzw. in Folge. Das ist die unfassbare Zahl an aufeinanderfolgenden Q1-Knockouts, mit der Lance Stroll von allen Fahrern im Feld am meisten vorzuweisen hat. Aber es sei besser gegangen, meint der Unternehmer-Sohn jetzt. Klar, immerhin steht Perez auf 12. Es sei aber eigentlich eine gute Runde dabei gewesen und man habe einfach nicht so viel aus dem Auto herausgeholt, wie es hätte sein sollen, meint Stroll.

09:30 Uhr
Und weil's so schön war...
...Noch einmal. Also nachlesen. Im ausführlichen Quali-Bericht steht schließlich alles Relevante drin, was man eventuell zwischendurch verpasst hat.

09:25 Uhr
Erste Pole seit Russland 2018
So lang schon hat Valtteri Bottas nicht mehr ganz vorne in der Startaufstellung gestanden. Doch diese Saison hat noch kein Fahrer von der Pole aus gewonnen. Was passiert also morgen? Auch Red Bull dürfte noch was in der Hinterhand haben.

09:15 Uhr
Mercedes-Wundertüte
Und mal wieder kommt Mercedes erst dann, wenn es wirklich zählt, richtig aus den Puschen. Reicht ja aber auch. Drei Zehntel auf die Ferrari ist zwar deutlich, aber keine Welt. vettel jedenfalls geht von einem guten Tag morgen aus, da der Ferrari immer noch schneller auf den Geraden ist und somit Überhol-technisch einen Vorteil haben sollte. Und dann is da ja noch der Reifenabbau, die Race-Pace an sich etcetera pp...

FORMEL 1 LIVE: QUALIFYING IN CHINA IM LIVE-TICKER

09:01 Uhr
POOOOOLE FÜR BOTTAS
Geiler Battle bei Mercedes. In S1 und S2 gehts hin und her. Am Ende schafft Hamilton doch keine Verbesserung, Bottas eine ganz kleine. 0,023 Sekunden trennen die beiden am Ende. Ferrari kommt etwas näher, aber es reicht nicht. Vettel Dritter vor Leclerc. Auch da ists richtig eng zwischen den beiden. Red Bull und Haas ganz bitter: Hatten es nicht mehr rechtzeitig über die Linie geschafft. Gasly bleibt so weit hinter Verstappen und haarscharf vor Renault. Dort schlägt Ricciardo Hülkenberg! Und auch das sind nur Tausendstel.

08:58 Uhr
1:31.095
Das ist hier der Streckenrekord. Ob der noch fällt? Eine gute Ecke fehlt jedenfalls noch. In drei Minuten wissen wir mehr.

08:55 Uhr
Mercedes vorne!
Stark von Silber: Bottas und Hamilton klar vorne. Bottas minimal vor Hamilton - 0,007 Sekunden trennt das Duo nur. Vettel fehlen auf P3 vier Zehntel, Leclerc muss sich sogar Verstappen beugen. Gasly rettet so eben vor Hülkenberg. Ricciardo ganz schwach, Haas noch ohne Zeit. Mit 31.5 sind die Zeiten allerdings nicht wirklich schneller geworden als im Q2. Der Soft scheint hier tatsächlich schlechter zu sein als der Medium.

08:45 Uhr
Showdown
Das Q3 geht los. Zwölf Minuten. Zwei Versuche. Eine Pole. Möge der schnellste Fahrer gewinnen!

08:41 Uhr
Hamilton P1
Lebenszeichen vom Weltmeister. Im zweiten Versuch geht er an die Spitze. Eine halbe Sekunde über Streckenrekord. Der könnte gleich also noch fallen. Ausgeschieden sind unterdessen Kvyat, Perez, Räikkönen, Sainz und Norris. Beide Renault und beide Haas in den Top-10. Da sind endlich mal alle vier ihrer Favoritenrolle im Mittelfeld gerecht geworden.

Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:31.637
2Bottas1:31.728
3Vettel1:32.232
4Leclerc1:32.324
5Verstappen1:32.369
6Gasly1:32.948
7Hulkenberg1:32.968
8Magnussen1:33.150
9Grosjean1:33.156
10Ricciardo1:33.214

08:36 Uhr
Einschießen
Bottas jetzt auf Soft draußen. Das wird aber sicher keine neue Bestzeit, sondern nur das übliche Aufwärmen mit den gleichen Reifen, die gleich in Q3 zum Einsatz kommen. Vettel und Verstappen tun es dem Finnen gleich. Hamilton fährt auch, aber Medium. Der ist sich mit seiner Zeit noch nicht sicher, überhaupt Q3 zu schaffen. Warum dann nicht Soft? Den will man am Start offenbar genauso wenig wie der Teufel ein Erfrischungsgetränk mit Weihwasser-Bestandteilen.

08:32 Uhr
Bottas robotert
Schnellster Mann ist der Finne. Eine starke halbe Sekunde schneller als Vettel. Leclerc noch eine Zehntel dahinter Dritter, dann Max Verstappen, der ebenfalls mit Medium fuhr. Teamkollege Gasly traut Red Bull keinen Medium zu. Zurecht: Selbst mit Soft ist er sechs Zehntel langsamer. Hamilton sieht ähnlich schwach aus: Es fehlen unfassbare 0,875 Sekunden auf seinen Teamkollegen. Der Champion hatte im zweiten Sektor einen dicken Bock drin, wie die Replays gerade zeigen.

08:25 Uhr
Q2 geht los
Jetzt entscheidet sich, wer in die Top-10 kommt. Und, wie die Reifenwahl für den Start dort aussieht. Intressant: Bottas, Vettel, Hamilton und Leclerc fahren gerade mit Medium. Heißt: Sie wollen den Soft im Rennen unbedingt vermeiden - zumindest im Startstint mit schweren, weil vollbetankten Autos.

08:23 Uhr
Albon-Update
Bei RTL ist gerade Toro Rossos Teamchef Franz Tost zugeschaltet. Wie geht es FP3-Crasher Albon? "Dem Alex gehts gut. Er hat überhaupt keine Probleme und könnte schon wieder fahren. Aber das Auto nicht. Wir müssen das Monocoque wechseln, das an der Seite zerstört wurde", berichtet Tost. Den Unfall nimmt er ihm nicht krumm. Könne passieren, gehöre zum Lernprozess. Viel wichtiger sei, dass er Speed zeige. Und den habe er bewiesen. "Das wäre eine Bombenrunden geworden."

08:19 Uhr
Stroll, Russell, Kubica
... sind gleich auch nicht mehr dabei. Für Stroll ist es saisonübergreifend das siebte Q1-Aus in Folge. Lando Norris kommt auf P15 so gerade eben weiter. Leclerc hat in seinem zweiten Versuch einen besseren Spot auf der Strecke gefunden und sich knapp hinter Bottas geschoben.

Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:32.658
2Leclerc1:32.712
3Hamilton1:33.115
4Verstappen1:33.274
5Vettel1:33.557
6Hulkenberg1:33.644
7Sainz1:33.686
8Ricciardo1:33.709
9Grosjean1:33.752
10Kvyat1:33.783

08:17 Uhr
Alfa-Toni out
Ist das bitter: Antonio Giovinazzi hatte noch keine Runde gefahren. Und er wird auch keine mehr fahren. Der Italiener klettert gerade aus dem Cockpit. Offenbar wieder ein Problem bei Alfa.

08:10 Uhr
Verkehr für Ferrari
"Es ist ein Witz", funkt ein erboster Charles Leclerc an Ferrari. Leclerc sogar nur auf P11. Der muss noch eine Runde drehen. Sowohl er als auch Sebastian Vettel haben gerade alles andere als freie Runden erwischt. Deshalb liegen die Roten aktuell nicht nur hinter den Mercedes, sondern auch Red Bull. Richtig weit weg ist aber nur Valtteri Bottas, der als Erster dem Zweiten, Hamilton, mal eben gute vier Zehntel gedrückt hat.

08:00 Uhr
GO!
Und ab geht der wilde Ritt mit Q1. 19 Fahrer kämpfen um den Q2-Einzug, Alex Albon ist nach seinem Crash im FP3 ja nicht dabei.

07:50 Uhr
10 Minuten
Wer sich jetzt noch nicht aus dem Bett gewunden hat, sollte mal lieber Gas geben. Gleich gehts los!

07:42 Uhr
Wer holt die Pole in China?
Wer geht morgen im Rennen von der Pole aus an den Start? Stimmt ab in unserer Umfrage:

07:35 Uhr
Fliegende Silber-Teile
Lewis Hamilton hat übrigens infolge eines seiner kleinen Ausritte ein kleines Teil an seinem Mercedes verloren. Vermutlich aber weiter nichts Schlimmes. Auch der dahinterfahrende Magnussen wurde von einem Treffer verschont.

07:30 Uhr
Toro Rosso bestätigt: Kein Quali für Albon
Und jetzt ist es offiziell: Alex Albon wird nicht am Qualifying teilnehmen, welch ein Wunder. Aber das hat ja auch was Gutes: Damit haben die Williams die einmalige Gelegenheit, von P18 und 19 zu starten.

07:25 Uhr
Die Probleme in der letzten Kurve
Nicht nur Albon hatte in Turn 16 Probleme, auch Grosjean, Norris, Vettel und Hamilton kamen hier sehr weit über den Kerb raus. Ob's am Wind lag, den so manch ein Fahrer vorher als potentiellen Gegner eingestuft hatte? Wohl nicht. Sowohl Windgeschwindigkeit als auch Windrichtung waren sehr ähnlich zu gestern.

07:18 Uhr
Ferraris Topspeed
Schauen wir doch mal auf die Topspeed-Werte aus dem dritten Training: In allen Sektoren liegen hier wenig überraschend die Ferrari vorne, mit etwa füng km/h mehr als Mercedes. Was aber dann doch überrascht, ist, dass Honda in Form von Toro Rosso und Red Bull sehr nah an der Spitze dran sind.

07:10 Uhr
Morgen erneute Red Bull-Überraschung?
Charles Leclerc zeigte sich gestern schwer beeindruckt - und überrascht - von der Pace der Bullen, besonders auf den Longruns. Respektive Verstappen. Wenn der mit den Reifen einigermaßen schonend umgeht, wer weiß, vielleicht gibt's ja nach dem Ricciardo-Sieg letztes Jahr wieder eeine blaugelbe Überraschung

07:05 Uhr
Und natürlich das Rennen...
Noch wichtiger ist ja fast, wer im Renntrimm am schnellsten ist. Christian hat dafür mal wieder sämtliche Daten und Rundenzeiten von gestern analysiert und kommt zu sehr gemischten Ergebnissen:

07:00 Uhr
Ausblick aufs Quali
Nach all dem Unfall-Gequatsche jetzt mal wieder zur Performance zurück: Vettel ahtte auf seiner Runde zwei drei Fehler drin, Mercedes und Ferrari dürften also ungefähr gleich schnell sein, nach wie vor. Die Frage ist, ob Leclerc und Hamilton endlich schnelle Runden zusammenbekommen und zu ihren Teamkollegen aufschließen können. Und dann ist da ja noch Verstappen - war die Zeit aus FP3 schon alles? Aktuell liegen Hülkenberg und Räikkönen vor dem Red Bull. Auf jeden Fall wird's eng...

06:50 Uhr
Crash-Bilder
Wir haben die ersten paar Bilder von Albons Crash zusammengestellt:

06:38 Uhr
Patrick Head bei Williams
Übrigens hat sich erstmals nach der Verkündung seines Wiedereinstiegs bei Williams heute Sir Patrick Head in deren Garage blicken lassen. Die Formel-1-Legende ist momentan eh im Urlaub in China und ließ es sich nicht nehmen, beim neuen alten Arbeitgeber vorbeizuschauen

Patrick Head ist momentan noch nur Gast bei Williams - Foto: LAT Images

06:35 Uhr
Qualifying-Pace
Um schon einmal einen Blick voraus zu werfen: Die 2018er Pole-Zeit war 1,7 Sekunden schneller als die heutige FP3-Bestzeit von Bottas. Knacken wir die? Daran sieht man in jedem Fall, wie sehr der berüchtigte Party-Modus einschlagen kann

06:30 Uhr
Schumacher- und Vettel-Exponate
Was wir darüber ganz vergessen haben: Auch heute gibt es wieder schöne Ausstellungsstücke zu bewundern. Darunter einen Schumacher-Jordan und einen Vettel-Red-Bull, schön in Glasvitrinen hergerichtet.

06:26 Uhr
Aufräumarbeiten
Nun haben nicht nur die Toro Rosso-Mechaniker einiges zu tun, sondern auch die Streckenposten. Die Strecke wird nun fleißig repariert, weil due Bande durch den Einschlag natürlich beschädigt wurde. Hoffen wir mal, dass das alles rechtzeitig zum Qualifying wieder einsatzbereit ist...

06:20 Uhr
Session-Bericht FP3
Wer in dem ganzen Chaos jetzt den Überblick verloren hat, kann in unserem Session-Bericht noch einmal alle Geschehnisse des dritten freien Trainings schön geordnet nachlesen:

06:10 Uhr
Heftiger Unfall!
Und damit wird das Qualifying wohl ohne Albon stattfinden, das war ein heftiger Einschlag! Einen wirklichen Überblick über das Kräfteverhältis haben wir nun nicht bekommen, aber es lässt sich feststellen, dass Bottas schnell ist. Der Rest wird eine Überrascung im Quali werden...

06:01 Uhr
Albon im Giovinazzi-Trauma
Alexander Albon war gut unterwegs, als er sich in seiner letzten schnellen Runde einen kleinen Fehler erlaubte. Wie vor zwei Jahren Antonio Giovinazzi, verlor auch der Thailänder in der letzten Kurve des Shanghai International Circuit die Kontrolle über sein Auto und schlug hart in die Streckenbegrenzung ein.

Am Boliden von Albon ist nicht viel übrig - Foto: LAT Images

05:55 Uhr
Bottas mit Bestzeit in der Generalprobe
In der Generalprobe setze Valtteri Bottas erneut die schnellste Zeit. Allerdings leistete sich Sebastian Vettel in seiner Qualifikationsvorbereitung einen Fehler und belegte trotzdem den zweiten Platz.

05:53 Uhr
Heftiger Unfall
Alexander Albon hatte in der letzten Kurve einen harten Einschlag. Das dritte Training wird deshalb abgebrochen. Der Thailänder ist in Ordnung, konnte sich aber nur beim Team entschuldigen, weil das Auto vermutlich zu stark beschädigt ist, um an der Qualifikation teilzunehmen. Das Team hat viel zu tun.

05:44 Uhr
Williams eröffnet Quali-Runs
Auch die Qualifikationsruns wurden von den beiden Williams-Piloten eröffnet. Trotz der Verbesserung mit den weichsten Reifen belegten George Russell und Robert Kubica die letzten beiden Positionen.

05:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Vettel1:33.222
2Hamilton1:33.956
3Bottas1:33.974
4Leclerc1:34.104
5Albon1:34.600
6Kvyat1:34.783
7Perez1:35.078
8Ricciardo1:35.142
9Stroll1:35.223
10Hulkenberg1:35.250

05:17 Uhr
Die ersten Samstagsfotos
Das erste Bildmaterial vom Samstag ist bei uns eingetroffen. Die besten Schnappschüsse findet ihr bei uns in der Galerie, die wir natürlich laufend aktualisieren.

05:10 Uhr
Williams ist fleißig
Während die Konkurrenz nach den Installationsrunden noch in der Box steht oder noch nicht einmal ihre Installationsrunden absolvierte, hat Williams nicht nur eine Zeit, sondern gliech mehrere Runden absolviert.

05:00 Uhr
GRÜN
Das dritte Training hat begonnen. Die letzten 60 Trainingsminuten vor der entscheidenden Qualifikation zum 1000. GP der Formel 1 laufen. Wer ist diesmal am schnellsten, Ferrari, Mercedes oder überrascht Red Bull vielleicht sogar? Wir sind gespannt.

04:55 Uhr
Wetter-Update
Bei 19 Grad Luft- und 36 Grad Asphalt-Temperatur geht es ins abschließende Training der Formel 1 in China. Das Wetter könnte beim 1000. GP der Königsklasse kaum besser sein.

04:51 Uhr
Pirelli korrigiert Reifendruck
Vor dem Wochenende hatte Pirelli den Mindestdruck der Reifen für China auf der Hinterachse auf 18,5 PSI runtergesetzt. Nach den ersten beiden Trainingssessions wurde dies wieder auf 19,5 PSI korrigiert. An der Vorderachse wurde der Mindestdruck nicht verändert.

04:44 Uhr
Red Bull überrascht Leclerc
Charles Leclerc belegte im zweiten Training nur den siebten Platz. Überrascht war der Monegasse aber weder von Valtteri Bottas, der Bestzeit fuhr, noch von Renault und McLaren, die auch jeweils einen Fahrer vor ihn brachten. Erstaunt war Leclerc von der Leistung von Red Bull, die durch Max Verstappen im direkten Kampf um die Spitze schienen. Lest mehr dazu hier:

04:37 Uhr
Die 10 besten Performances
Den 1000. GP feiert die Formel 1 beim China GP in Shanghai. Wir blicken zurück auf die unglaublichsten Leistungen der Königsklasse:

04:33 Uhr
So siehts bei den Motoren aus
Das Motorenlimit wurde 2019 nicht weiter verschärft. Da alle Teams mit relativ wenigen Aggregaten auskommen müssen, war ein Wechsel beim dritten Rennen nicht zu erwarten, doch gleich zwei Fahrer bekamen in Shanghai neue Power-Units. Der Stand der Motor-Teile:

04:29 Uhr
Vettel ist optimistisch
Nach der starken Leistung in Bahrain hatten viele auch in China mit einem Vorsprung der Roten gerechnet. Überraschend war dann, dass Valtteri Bottas im zweiten Training sogar die Bestzeit fahren konnte. Doch Sebastian Vettel ist optimistisch, das Problem ist bekannt. Mehr dazu hier:

04:23 Uhr
Die Trainingsanalyse
Weil es am Freitag relativ schwierig ist den Überblick über die Longruns zu behalten, gibt es wie immer unsere Analyse. In China gibt es an der Spitze tatsächlich einen Dreikampf zwischen Ferrari, Red Bull und Mercedes. Doch wer hat die Nase vorn? Wir sagen es euch:

04:19 Uhr
Nachlese zum Freitag
Gleich stehen das 3. Training und die Qualifikation an. Wer gestern etwas verpasst haben sollte, kann sich jetzt in unserer Nachlese alle Infos zum gestrigen Trainingstag auf einen Blick holen.

04:15 Uhr
Guten Morgen aus China
In Shanghai steht der Qualifikationstag zum 1000. GP der Formel 1 an. In einer Dreiviertelstunde geht es los. Alle Informationen zum Samstag in China bekommt ihr wie immer in unserem Live-Ticker.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video