Formel 1

Formel 1 Japan 2018: Ticker-Nachlese zur Hamilton-Pole

Das war das Formel-1-Qualifying zum Japan-GP im Ticker: Hamilton holt Pole im Nieselregen. Vettel, Ferrari verschätzen sich bei Reifen-Strategie.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Japan 2018: Hamilton-Pole im Bericht +++

13:45 Uhr
Das war der Samstag
Morgen geht es wieder live weiter, uns fehlt nur noch das Rennen. Gestartet wird um 07:10 Uhr, also Wecker stellen nicht vergessen. Auch wir sind dann wieder live dabei - bis morgen!

12:49 Uhr
Qualifying-Duelle
Hier noch ein Blick auf die Qualifying-Duelle nach dem Japan-Samstag. Hier kam wohl Alonsos größte Errungenschaft des Tages: Er hat Stoffel Vandoorne wieder geschlagen, und bleibt damit weiter ungeschlagen. Der zweitgrößte Erfolg dürfte wohl sein, dass er heute ein Formel-1-Auto gefahren ist.

12:25 Uhr
Räikkönen
Während Sebastian Vettel nach dem Strategie-Fehler auch noch einen Quersteher einbaute und damit seine Chancen auf Reihe 2 ebenfalls begrub, konnte Räikkönen in der Spoon-Kurve Schlimmeres noch vermeiden. Platz vier für ihn, Schadensbegrenzung?

12:05 Uhr
Hamilton überrascht
Lewis Hamilton trägt sich ebenfalls auf der Liste jener ein, die Ferraris Intermediate-Entscheidung nicht verstehen. Egal, ihn freut es - in der WM sieht er jetzt den Vorteil klar bei sich.

11:50 Uhr
Horrorshow
Von wem sprechen wir? Nein, nicht Williams. Die waren heute nicht die Letzten. Die Ehre ging an McLaren. Alonso schlug Stoffel Vandoorne um fast eine halbe Sekunde, trotzdem nur Platz 18. Vandoorne auf 19, schlechter war nur Marcus Ericsson. Und auch nur, weil der sich schon in Q1 ins Kiesbett verabschiedete.

11:39 Uhr
Bottas nach Qualifying
Wieder spielt Bottas nur die Nummer zwei, Hamilton holt sich wieder die Pole. Die Hackordnung bei Mercedes ist klar wieder hergestellt, um beinahe drei Zehntel auf der Strecke - Teamorder brauchen sie da heute keine.

11:23 Uhr
Hartley über Platz 6
Beim Interview mit Channel 4 lässt Hartley noch einmal sein bestes Qualifying-Ergebnis Revue passieren. "Normalerweise werde ich bei sowas nicht emotional, aber nach dem ganzen Scheiß, der sich über die letzten sechs Monate aufgebaut hat ... ich weiß, dass ich in jedem Rennen besser wurde, aber die Ergebnisse haben es nicht immer gezeigt. Heute ist endlich alles zusammengekommen."

10:59 Uhr
Strafpunkte für Ocon
Bevor wir es vergessen - Ocon bekommt für das Missachten der roten Flagge auch noch zwei Strafpunkte. Mit diesem Vergehen fackeln die Stewards nicht lange - auch wenn sich Ocon der roten Flagge bewusst war, wird da hart durchgegriffen.

10:50 Uhr
STRAFE: Ocon
Und hier kommt jetzt die Entscheidung: Esteban Ocon war zu im 3. Training unter rot zu schnell. Drei Plätze muss er zurück, damit rückt Vettel vor auf Platz 8, Perez auf 9, Leclerc auf 10. Die Erklärung ist etwas kompliziert: Laut der offiziellen Entscheidung machte Ocon langsam, bevor er Gas gab, um nicht zu langsam zu werden. Dabei war er dann über drei Mini-Sektoren hinweg zu schnell. Ocon bekannte sich schuldig, rechtfertigte den Fehler aber mit den Audio-Signalen, die verwendet werden, um ihn auf die Geschwindigkeit aufmerksam zu machen. Offenbar lief bei dem System was falsch - Ocon hörte Geräusche und beschleunigte entsprechend.

10:36 Uhr
Ocon-Untersuchung
Wir weisen an dieser Stelle noch einmal kurz darauf hin, dass das Qualifying-Ergebnis noch nicht final ist. Esteban Ocon musste nach dem Qualifying zu den Stewards, weil er unter der roten Flagge heute im freien Training zu schnell gefahren sein soll. Ocon steht momentan auf Startplatz acht, hinter Grosjean, Hartley und Gasly - aber vor Vettel und Perez.

10:28 Uhr
Hamilton glücklich
Lewis Hamilton jubelt inzwischen natürlich, und darf sich über den nächsten Pirelli Pole Award freuen. Diesmal wird der zum ersten Mal von einem Fan überreicht - die Japanerin Susami Kazuyo wurde per Fan-Voting auf Twitter ausgewählt. Sie kommt in McLaren-Outfit zur Übergabe des Awards. So nah war ein McLaren-Logo dem in diesem Jahr neu eingeführten Pole-Award ja noch nie.

Hamilton bekommt den Award für seine Japan-Pole - Foto: Sutton

10:22 Uhr
Vettel nicht glücklich
Insgesamt kann man jedenfalls sagen: Bei Ferrari ist man nicht glücklich, und Sebastian Vettel ist nicht glücklich. Der Intermediate-Poker ging nicht auf, und Vettel selbst machte in seiner einzigen wirklich schnellen Q3-Runde auch noch einen Fehler. Deshalb steht Räikkönen auf vier - und Vettel auf neun.

10:13 Uhr
Honda-Upgrade
Im Qualifying heute hat Honda noch einmal unterstrichen: Die letzte Motor-Ausbaustufe ist ein Erfolg. Wie groß? Red Bulls Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko meint heute beim Interview mit dem ORF gar: "Diese neue Motorspezifikation hat eine gute halbe Sekunde gebracht. Das macht uns sehr glücklich."

10:09 Uhr
Hartley auf Platz 6
Groß ist der Jubel bei Toro Rosso - und heute ist es Brendon Hartley, der glänzt. Nach einer schwierigen Saison steht er auf Platz sechs, ist zweitbester Mittelfeld-Fahrer und hat seinen Teamkollegen Pierre Gasly geschlagen. "Ich war etwas emotional auf der In-Lap", beschreibt es Hartley danach in TV-Interviews. "Das Team hat uns im richtigen Moment auf die Strecke geschickt. Sicher, morgen muss ich Punkte machen, aber jetzt genieße ich mal Platz sechs."

Brendon Hartley stellt seinen Toro Rosso im Japan-Qualifying auf Platz 6 - Foto: Sutton

09:49 Uhr
Vettel: Gemeinschafts-Entscheidung
"Es macht keinen Unterschied, wer die Reifen-Entscheidung getroffen hat", meint Vettel bei den TV-Interviews. "Wir haben die Entscheidung alle gemeinsam getroffen. Ich habe zugestimmt. Es wurde geteilt. Dann sahen wir, dass es die falsche Entscheidung war."

09:46 Uhr
Vettel für morgen
Was geht dann morgen für Sebastian Vettel noch im Rennen? "Es ist nicht die Position, auf der wir sein sollten", stellt Vettel zuerst einmal klar. "Wir haben besseren Speed. Morgen ist ein neuer Tag. Es ist nicht leicht, wenn du von weiter hinten kommst, aber es ist nicht unmöglich."

09:44 Uhr
Vettel zur Strategie
"Im Nachhinein ist es einfach zu sagen", meint Sebastian Vettel, der nach der Strategie-Fehlentscheidung und einem Fahrfehler gar nur von Startplatz neun losfahren wird. "Wir dachten, die Strecke wäre nasser. Da war dann schon ein bisschen Zeit weg. Hätte es zehn Minuten früher geregnet, wären wir die Helden gewesen."

09:40 Uhr
Wolff zu Ferrari
Toto Wolff freut sich natürlich über die Pole für Lewis Hamilton, und lobt natürlich seine Strategie-Abteilung, die "das Timing genau richtig erwischt" hat. Im ORF-Interview wird er dann nach der Ferrari-Strategie gefragt, Q3 bei minimalem Nieselregen auf Intermediates zu beginnen. "Ein knapper Call", so Wolff. "Aber in der letzten Minute, bevor sie rausgefahren sind, war es eindeutig trocken. Das haben wir nicht verstanden."

09:37 Uhr
Verstappen zur WM
Verstappen wird noch gefragt, ob er sich Gedanken darüber macht, dass die in den WM-Kampf verwickelten Ferraris von hinten kommen und er dann mittendrin im Chaos landen könnte. "Ist es noch ein Kampf? Ich bin mir nicht sicher", grinst Verstappen.

09:34 Uhr
Verstappen freut sich
"Normalerweise wären wir nah an Ferrari dran, aber es würde schwer werden, sie zu schlagen. Aber wir haben in Q3 die Richtige Entscheidung getroffen", freut sich Max Verstappen. "Wir haben Startplatz 3 nicht erwartet, aber jetzt haben wir natürlich eine bessere Chance auf das Podium." Dann lobt er noch die japanischen Fans.

09:30 Uhr
Bottas: Gut für das Team
Nach Russland muss sich Bottas diesmal seinem Teamkollegen wieder geschlagen geben. "Für uns als Team ist das absolut perfekt. Das Team hat richtig reagiert, die richtigen Entscheidungen getroffen. In Q2 war ich noch der Schnellste, aber in Q3 habe ich dann einen kleinen Fehler im zweiten Sektor gemacht", so Bottas. Leider bekam er bei dem einsetzenden Regen dann keine Chance auf eine zweite schnelle Runde.

09:26 Uhr
Hamilton: Nummer 80
"Das Team hat einen Wahnsinns-Job gemacht, die Entscheidung für Q3 war wohl die Schwierigste", freut sich Hamilton. Für ihn war das die 80. Pole Position. "Es ist so schwer, bei dem Druck die richtige Entscheidung zu treffen, aber das ist der größte Unterschied für uns in diesem Jahr, und deshalb sind wir das beste Team. Und das beste Team verdient es."

09:11 Uhr
Neun mal Neun
Zum neunten Mal wird Sebastian Vettel von Startplatz neun ins Rennen gehen. Für Ferrari ist es nach Österreich 2016 erst das zweite Mal die neunte Startposition. Außerhalb der Top-Drei holte der Heppenheimer jedoch bisher noch überhaupt keinen Sieg.

09:06 Uhr
Hamilton auf Pole in Suzuka
Lewis Hamilton sichert sich die nächste Pole Position, während Ferrari ein weiteres Mal patzt. Sebastian Vettel wird nur von Startplatz neun ins Rennen gehen.

08:53 Uhr
Der Kampf um die Pole
Jetzt geht es richtig rund. Der Kampf um die Pole in Suzuka hat begonnen. Ferrari fährt mit Intermediates auf die Strecke.

08:48 Uhr
Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:27.987
2Hamilton1:28.017
3Vettel1:28.279
4Räikkönen1:28.595
5Verstappen1:28.849
6Ocon1:29.538
7Perez1:29.567
8Grosjean1:29.678
9Gasly1:29.810
10Hartley1:29.848

08:46 Uhr
Bottas mit Bestzeit
Weil es kurz vor Ende des Q2 anfing zu regnen, änderte sich an den Top-Ten nichts mehr. Damit waren beide Toro Rosso in Q3. Für Charles Leclerc, Kevin Magnussen, Carlos Sainz, Lance Stroll und Daniel Ricciardo bedeutete das Feierabend.

08:30 Uhr
Abschnitt zwei
Der zweite Abschnitt der Qualifikation hat begonnen. Jetzt geht es in den Einzug in die Top-Ten. Mercedes ist das einzige Team, dass auf die härtere Reifenmischung setzt.

08:27 Uhr
Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:28.702
2Vettel1:29.049
3Bottas1:29.297
4Verstappen1:29.480
5Räikkönen1:29.631
6Leclerc1:29.706
7Grosjean1:29.724
8Ricciardo1:29.806
9Ocon1:29.899
10Gasly1:30.137

08:25 Uhr
Hamilton im Q1 mit Bestzeit
Lewis Hamilton setzte auch im ersten Qualifikationsabschnitt die Bestzeit. Für Marcus Ericsson, Sergey Sirotkin, Nico Hülkenberg, Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne bereits vorbei.

08:14 Uhr
GRÜN
Es geht weiter. Die beiden Renault-Piloten gehen als Erste raus, denn sie haben noch keine gezeitete Runde absolviert.

08:08 Uhr
ROT
Der erste Abschnitt der Qualifikation ist nach einem Unfall von Marcus Ericsson unterbrochen. Kurz zuvor hatte sich Sebastian Vettel gedreht.

08:00 Uhr
GRÜN
Die Qualifikation zum Japan GP ist eröffnet. Im ersten Abschnitt geht es erst einmal nur um den Einzug in die Top-15.

07:54 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying
Das ganze Qualifying aus Japan gibt es natürlich live in unserem oben verlinkten Session-Ticker. Dort findet ihr neben dem Kommentar auch die Platzierungen und Zeiten aller Fahrer.

07:49 Uhr
Wettlauf gegen die Zeit
Der Renault von Nico Hülkenberg steht nach dem Trainings-Crash noch immer aufgebockt in der Box, mit Teilen überall verteilt. Lauter Mechaniker arbeiten am Auto, aber zumindest ist ein Heckflügel bereits da und hinten zu sehen.

07:43 Uhr
Untersuchung gegen Ocon
Kurz vor dem Qualifying kommt noch eine schlechte Nachricht für Force India: Esteban Ocon muss später noch zu den Stewards, weil er für die rote Flagge nach dem Hülkenberg-Crash nicht genügend verlangsamt haben soll. Wir erinnern uns an Daniel Ricciardo, der dafür in Australien gleich drei Strafplätze bekam. Im Mittelfeld könnte das für Ocon, der in den freien Trainings bis jetzt eine Galavorstellung hingelegt hat, ein teurer Fehler werden.

07:33 Uhr
Verstappen tauscht Heckflügel
Gestern klang Max Verstappen nach den ersten Trainings ganz und gar nicht zufrieden mit seinem Red Bull. Er verortete gleich sowohl Untersteuern als auch Übersteuern an seinem Auto, und hing das ganze Training über mit Klagen am Funk. Was hat Red Bull über Nacht gemacht? Den Heckflügel gewechselt (siehe Bilder unten). Am Freitag fuhr Verstappen mit einem deutlich schmaleren Flügel, für den Rest des Japan-Wochenedes scheint er zu einer steileren Konfiguration gewechselt zu haben, die mehr Abtrieb bietet. Daniel Ricciardo fuhr schon gestern eine steilere Konfiguration.

Verstappen am Freitag: Schmaler Heckflügel - Foto: Red Bull
Verstappen am Samstag: Steiler Heckflügel - Foto: Sutton

07:27 Uhr
Wetter in Japan
Noch etwas über eine halbe Stunde, dann geht das Qualifying los. Wir werfen den nächsten Blick auf das Wetter: Es geht noch immer ein starker Wind, der bläst in Abständen Wolken über die Strecke. Inzwischen gibt es trotzdem immer wieder Stellen, wo die Sonne durchkommt. Die Strecke ist aber trocken. Ausschließen will die offizielle Wetterprognose der Formel 1 den Regen aber nicht.

07:15 Uhr
Honda und Red Bull
Hoffen wir mal, dass es bei Honda keine größeren Probleme gibt. Wäre eigentlich zu schade, wenn wir uns noch einmal anschauen, wie zufrieden das Red-Bull- und Toro-Rosso-Lager klangen. Von Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko kamen im ORF große Worte des Lobes: "Es herrscht eine irrsinnig gute Stimmung. Was an Leistungssteigerungen versprochen wird, kommt auch." Unter der Woche waren die Toro-Rosso-Leute auch auf Tour in Honda-Werken in Japan.

07:10 Uhr
Honda-Probleme
Etwas unter gingen im 3. Freien Training die Probleme bei Honda. In Sotschi jubelte Toro Rosso über die dritte Ausbaustufe - nur um die dann von Freitag auf Samstag wegen unangenehmen Schwingungen wieder auszubauen. Honda wollte diese Probleme in der vergangenen Woche gelöst haben, und gestern war die Stimmung bei Toro Rosso wieder gut. Heute wieder die Ernüchterung? Pierre Gasly konnte im 3. Training nur zehn Runden fahren, am Motor wurde gearbeitet, am Funk klang Pierre Gasly frustriert: "Wir müssen etwas machen!"

07:02 Uhr
Hülkenberg-Schaden
Wir liefern noch ein Bild von der Bergungsaktion nach. Wenn das Getriebe diesen Einschlag wirklich überlebt hat, dann scheint das mehr Glück als sonst etwas gewesen zu sein.

Hülkenbergs Renault wird abgeschleppt - Foto: Sutton

06:56 Uhr
Renault-Getriebe
Die ersten Berichte aus dem Suzuka-Fahrerlager betreffend Hülkenbergs Getriebe klingen überraschend optimistisch: Anscheinend hat Renault bei der ersten Inspektion keine Schäden gefunden, trotzdem hat das Team nicht mehr viel Zeit. Noch etwas mehr als eine Stunde, dann starten wir ins Qualifying, und das zerstörte Heck des Renault muss wieder zusammengebaut werden.

06:48 Uhr
Hülkenberg-Crash
Noch ein paar Bilder vom Hülkenberg-Crash. Die Ursache war einfach: Der Renault kam zu weit über den Kerb am Ausgang von Kurve 4 raus, da war es rutschig. Hülkenberg berührte mit dem Heck das Gras hinter dem Kerb, was zu sofortigem Übersteuern führte. Ab da war nichts mehr zu retten, und die Auslaufzone in Kurve 5 ist nicht groß - also war ein Einschlag in den Reifenstapel unvermeidlich.

Hülkenberg auf dem Gras ... - Foto: Sutton
... dreht sich ... - Foto: Sutton
... und findet die Reifenstapel von Kurve 5 - Foto: Sutton

06:36 Uhr
Wetterprognose
Die letzten Wetterprognosen für das Japan-Qualifying besagen: Es soll besser werden. Die Sonne soll also bleiben. Allerdings traut sich der Wetterbericht nicht, auf komplett trockenes Wetter zu setzen. Ein Regenschauer soll noch immer möglich sein. In anderen Worten: Wir warten am besten ab, wie das Wetter dann aussieht, wenn das Qualifying um 08:00 Uhr losgeht.

06:30 Uhr
Hülkenberg-Crash
Wir werfen einen Blick auf das Team, das keine Mittagspause haben wird. Nach dem Crash von Nico Hülkenberg läuft bei Renault die Uhr, und wenn sie das Auto in den nächsten zwei zwei Stunden nicht fertig bekommen, dann war es das mit dem Qualifying. Der Einschlag war aber heftig, es sieht verdächtig nach einem Getriebewechsel aus. Das Heck von Hülkenbergs Renault ist zerstört, Flügel, Aufhängung, Diffusor und Unterboden, das volle Programm. Wäre eigentlich ein Wunder, wenn das Getriebe da nichts abbekommen hat.

06:23 Uhr
Wetter-Update
Während sich fast alle in die Mittagspause verabschieden, werfen wir den nächsten Blick zum Himmel. Kommt der Regen wieder? Jetzt sieht es eher so aus, als ob der starke Wind - mit Geschwindigkeiten von über 25 km/h - die Wolken alle verblasen hätte. Über Kurve 1 ist der Himmel mittlerweile blau, die Wolken sind ganz weg. Der Wind hat die Strecke auch schnell getrocknet, nur ein paar feuchte Flecken waren am Ende vom 3. Freien Training noch übrig.

06:13 Uhr
Ferrari holt auf
Und plötzlich ist es vorbei mit der Mercedes-Dominanz. Lewis Hamilton konnte im ersten Sektor mit Bestzeit glänzen, aber Ferrari und Vettel waren in den Sektoren 2 und 3 näher dran, beziehungsweise sogar schneller. Hat da die Setup-Arbeit über Nacht geholfen?

06:04 Uhr
Viel zu tun bei Renault
Für Renault wird die Zeit bis zur Qualifikation jetzt ziemlich hektisch. Zumindest auf der Seite von Nico Hülkenberg. Dessen Auto muss nach dem Unfall im dritten Training fast komplett wieder aufgebaut werden. Der Deutsche war rückwärts in die Reifenstapel eingeschlagen. Dabei wurde die gesamte Heckpartie zerstört.

06:01 Uhr
Hamilton mit Bestzeit im FP3
In der Generalprobe zur Qualifikation zum Japan GP sicherte sich Lewis Hamilton die beste Zeit. Allerdings war es zwischen ihm und Sebastian Vettel deutlich enger. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass die Bestzeiten durch den Regen über eine Sekunde langsamer waren als im zweiten Training. Nach dem Unfall von Hülkenberg wurde die Session nicht wieder aufgenommen.

05:57 Uhr
ROT
Nach einem Crash von Nico Hülkenberg in den S-Kurven im ersten Sektor ist die Session unterbrochen.

05:42 Uhr
Keine Zeitverbesserung
Die meisten Piloten haben sich wieder rausgewagt. Wenngleich sie alle Slicks aufgezogen hatten, ist es aktuell doch nicht möglich, die Rundenzeiten zu verbessern.

05:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Räikkönen1:30.054
2Vettel1:30.161
3Bottas1:30.564
4Verstappen1:30.756
5Ricciardo1:31.016
6Leclerc1:31.760
7Sainz1:31.853
8Grosjean1:32.318
9Ericsson1:32.442
10Hulkenberg1:32.563

05:21 Uhr
Regen!
Leichter Regen macht es gerade unmöglich sich zu verbessern. Daher warten aktuell alle 20 Piloten in der Box auf besseres Wetter.

05:13 Uhr
Bildergalerie
Noch vor dem ersten Regen im dritten Training haben wir die ersten Bilder bekommen. Die besten Schnappschüsse findet ihr wie üblich in unserer Galerie, die wir natürlich laufend aktualisieren.

05:00 Uhr
GRÜN
Das dritte Training ist eröffnet. Für die Piloten bedeutet das: Die letzte Stunde der Vorbereitungszeit läuft. Die Session beginnt bei 25 Grad Luft- und Streckentemperatur. Bereits zu Beginn liegt ein weing Regen in der Luft.

04:53 Uhr
Hamilton im Suzuka-Rausch
Suzuzka gehört zu den Lieblingsstrecken vieler Fahrer. Der Grund ist ganz einfach. Auf keiner anderen Strecke werden die Autos und Fahrer so sehr gefordert. Ein guter Rhythmus belohnt dabei umso mehr. Hamilton feierte den Kurs sogar im zweiten Training, weil es so gut lief. Toto Wolff versucht die Euphorie des Briten aber ein wenig zu bremsen.

04:46 Uhr
Ferrari ist sauer
Die Scuderia Ferrari ist sauer auf die FIA. Der Grund ist aber nicht, dass das Team einen zusätzlichen Sensor einbauen musste, sondern, dass nähere Infos zum komplexen Batteriesystem öffentlich wurden. Mehr dazu hier:

04:35 Uhr
Amerikanische Torte für KMAG
Kevin Magnussen feierte gestern seinen 26. Geburtstag. Von der Konkurrenz kann sich der Däne aber keine großen Geschenke an diesem Wochenende erhoffen. Da bleibt ihm nur, sich selbst mit einem guten Ergebnis zu beschenken. Von seinem Team gab es aber auch einen "Kuchen", aber natürlich auf amerikanische Art: Burger und Pommes.

04:27 Uhr
Heute kommt der Regen...
Das wurde uns zumindest versprochen. Allerdings sollte es laut Vorhersage auch gestern schon regnen. Gemerkt haben die Piloten in Suzuka davon allerdings nichts. Heute soll der Regen aber wirklich kommen. Wir sind gespannt.

04:19 Uhr
Die Freitagsanalyse
Seid ihr schon auf? Dann können wir euch bis zum Beginn der dritten Trainingssession noch die Analyse der ersten beiden Trainings als Lektüre empfehlen. Vettel-Fans müssen wir leider enttäuschen. Am Freitag sah es für den Heppenheimer nicht gut aus.

04:11 Uhr
Alle Infos zum Freitag
Wollt ihr euch noch schnell einen Überblick verschaffen, was am Trainingstag in Japan so passiert ist? Kein Problem: In unserer Nachlese findet ihr alle Informationen.

04:05 Uhr
Guten Morgen aus Suzuka
Wir begrüßen euch recht herzlich zum Qualifikationstag der Formel 1 in Japan. Doch bevor es um die Pole Position geht, steht erst noch das dritte Training an. Wann und wo ihr die Sessions verfolgen könnt, das erfahrt ihr hier:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter