Formel 1

Formel 1 Japan 2018: Ticker-Nachlese zum Freitag

Das waren die Freien Trainings der Formel 1 im Live-Ticker. Kein Regen beim Japan-GP, Ferrari trotzdem weit weg. News und Stimmen im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Samstag +++

12:25 Uhr
Das war der Freitag
Morgen geht es wieder weiter. Die Uhrzeit ist dann etwas angenehmer, das 3. Freie Training startet um 05:00 Uhr morgens. Später geht es dann mit dem Qualifying weiter, das beginnt gleich erst um 08:00 Uhr morgens. Wir werden den Tag wieder im Live-Ticker begleiten, vom 3. Training an. Bis dann!

12:13 Uhr
Wetter für morgen
Wir nähern uns dem Ende, in Suzuka ist es inzwischen schon finster. Für morgen ist Regen angesagt, zumindest laut so ziemlich jedem im Formel-1-Fahrerlager. Allerdings gibt es keinen zusätzlichen Satz Intermediates. Bei entsprechender Vorhersage könnte die Rennleitung einen Satz für das 3. Freie Training bereitstellen, macht sie für morgen aber nicht. Mal abwarten, wie sich das Wetter entwickelt. Wir erinnern uns nur an die verregneten Trainings dieser Saison - Frankreich zum Beispiel, als kaum jemand auf die Strecke fuhr.

11:56 Uhr
Hamilton-Jubel
Der war heute in Japan groß. Zuerst schon am Funk, wo sich Hamilton während des zweiten freien Trainings einfach mal so richtig über den Suzuka Circuit freute. Abgesehen davon hatte er auch viele Gründe zur Freude, nach einer dominanten Trainings-Vorstellung. Aber es wäre nicht Mercedes, wenn da nicht irgendwo eine warnende Stimme im Hintergrund wäre: Toto Wolff traut dem Ergebnis, wie so oft, noch nicht ganz. Am Freitag geht es schließlich um nichts.

11:45 Uhr
Haas untersteuert
Dank einem guten Timing konnten wir die Quali-Simulation von Romain Grosjean heute mal im Fernsehen bewundern. Grosjean wurde zwar mit der Runde Achter, kämpfte aber offensichtlich mit Untersteuern. Das bestätigt Grosjean, und auch der Rest von Haas, nach dem Training. Aber trotzdem scheint das Auto schnell zu sein. "Vielleicht nicht ganz so gut wie Force India, aber vorne dabei. Die Balance ist nicht perfekt, aber der Grip ist gut", so Kevin Magnussen. Der hatte noch zusätzlich Probleme mit dem Verkehr, und konnte daher das Training nur auf Platz 16 beenden.

11:31 Uhr
Renault zu langsam?
Vorne im Mittelfeld scheinen sich wieder Force India, Haas, Sauber, und diesmal auch Toro Rosso zu streiten. Bleibt Renault wie schon bei den letzten Rennen außen vor? Von Problemen berichteten Nico Hülkenberg und Carlos Sainz heute nicht. "Am Morgen fühlte sich das Auto ganz gut an und wir sind unser Programm runtergefahren. Am Nachmittag fehlte uns dann ein bisschen Pace", meint Sainz dazu. "Wir haben den ganzen Tag über Dinge verändert, also bin ich zuversichtlich, dass wir wissen, wo wir diese zusätzlichen Zehntel herbekommen."

11:19 Uhr
Perez sucht Balance
Während Esteban Ocon im Mittelfeld der Schnellste war, hatte sein Teamkollege Sergio Perez keinen ganz so guten Tag. Nur Platz elf für ihn, hinter Brendon Hartley. "Wir haben Verschiedenes ausprobiert, und eine gute Basis für morgen", ist Perez zuerst einmal zuversichtlich. "Im Renntempo läuft es gut. Wir müssen nur versuchen, auf eine Runde eine bessere Balance zusammenzubringen." Jedenfalls sah Force India auch in den Rennsimulationen heute stark aus.

11:15 Uhr
Mittelfeld - Force India
Langsam gewöhnen wir uns daran, dass Force India im Mittelfeld am Freitag vorne steht. Heute hat Esteban Ocon ordentlich vorgelegt, und den Rest der Konkurrenz weit zurückgelassen. Ocon steht auf Platz 7, hinter ihm folgt eine kleine Lücke. Erst dann kommen Grosjean und - etwas überraschend - Ericsson und Hartley. Charles Leclerc hatte ein paar abenteuerliche Versuche, in FP2 eine schnelle Runde zu setzen. Zuerst stritt er sich mit Stroll um den Platz auf der Strecke, danach bekam er keine Runden zusammen, lieferte zuerst Übersteuern in Spoon und in der nächsten Runde Untersteuern in der Haarnadel. Wäre es besser gelaufen - womöglich wäre er dann vor Ericsson, den er in FP1 noch geschlagen hatte.

10:58 Uhr
Red Bull
Das große Red-Bull-Team erlebt einen mittelmäßigen Freitag. An und für sich scheint die Performance des Autos nicht schlecht zu sein, aber Verstappen und Ricciardo haben mit der Balance arg zu kämpfen. Verstappen sprach während der Trainings am Funk gleich von Rallycross - und nach dem Training geht er dann ins Detail. Sowohl untersteuern als auch übersteuern sind Grund für das Leiden. Eine Attacke morgen auf Ferrari hängt davon ab, ob sie das über Nacht gelöst bekommen.

10:48 Uhr
Honda-Lob
Lob für die Leistung von Honda gibt es aber nicht nur aus dem Toro-Rosso-Lager. Auch Red Bulls oberster Motorsport-Berater Dr. Helmut Marko zeigte sich heute im Interview mit dem ORF äußerst zufrieden mit der Entwicklung des Motors: "Es herrscht generell eine irrsinnig gute Stimmung. Die Zusammenarbeit klappt, und was an Leistungssteigerungen versprochen wird, das kommt. Die letzte Ausbaustufe ist deutlich schneller."

10:39 Uhr
Guter Honda-Motor
Zum neuen Honda-Motor kommen aber wieder viele gute Kommentare. In Russland hatte Toro Rosso den schon eingebaut, für weiteres Kalibrieren wurde er dann wieder ausgebaut. In Japan ist er wieder am Start, jetzt noch besser? Honda-Mann Toyoharu Tanabe meint: "Die letzte Ausbaustufe hat heute gute Daten geliefert. Es ist eine deutliche Verbesserung und bestätigt das Tuning, welches wir seit Russland betrieben haben." Toro-Rosso-Chefingenieur Jonathan Eddolls bestätigt: "Die Fahrbarkeit und Leistung der neuen Power Unit haben sich verbessert, danke dafür an Honda."

10:34 Uhr
Fahrer-Probleme bei Toro Rosso
Technisch mag im ersten Training bei Toro Rosso alles gut gegangen sein, aber die Fahrer erweckten in den ersten beiden Freien Trainings von Japan keinen guten Eindruck. Gasly blockierte zunächst im 1. Training spektakulär auf der Ideallinie vor der Schikane Lewis Hamilton, der gerade noch ausweichen konnte. Im 2. Training versuchte er das auch mit Valtteri Bottas, nur nicht ganz so dramatisch. Außerdem legte er beim Rausfahren aus der Box in FP1 eine wunderschöne Rotation im Gras hin. Brendon Hartley war dafür schnell - nur in der Box etwas zu schnell, da verpasste er den Stellplatz fast und gab dem Mechaniker am vorderen Wagenheber einen unsanften Schubs mit. Aber echtes Kleinholz gab es bei Toro Rosso zum Glück noch nicht.

Honda-Rasenmäher sind bekanntlich sehr gut - Foto: LAT Images

10:30 Uhr
Gasly-Defekt
Alles lief im ersten Training gut für Toro Rosso, aber dann entwickelte sich ein Problem mit dem Benzinsystem. "Ein Problem kam beim letzten Start auf, bevor das Training losging", erklärt Toro-Rosso-Chefingenieur Jonathan Eddolls. "Deshalb mussten wir Teile innerhalb des Tanks wechseln. Normalerweise hätte das mindestens zwei Stunden gedauert, aber die Mechaniker haben fantastische Arbeit geleistet und die Teile in Rekordzeit gewechselt, damit Pierre vor Ablauf der Zeit noch rausfahren konnte."

10:23 Uhr
Ferrari-Probleme
Sebastian Vettel versucht zu definieren, wo man heute in den Freien Trainings von Japan so überall verloren hat. Also eigentlich überall, laut Vettel: "Mit diesem großen Rückstand verlieren wir überall. Ein bisschen auf den Geraden, in den langsamen Ecken und im letzten Sektor. Es ist ziemlich gleichwertig verteilt, es gibt nicht die eine Kurve, die heraussticht."

10:11 Uhr
Hamilton ist verliebt in Suzuka
Während des zweiten freien Trainings freute sich Lewis Hamilton über Funk, wie fantastisch die Strecke doch sei. Sein Renningeneur antwortete trocken: "Freut mich, dass es dir gefällt."

09:53 Uhr
Japans Fans
Die japanischen Fans zählen zu den verrücktesten in der Formel 1. Wir haben dazu eine kleine Bilderserie zusammengestellt.

09:27 Uhr
Vettel zufrieden
Trotz des Abstands von über acht Zehntelsekunden war Sebastian Vettel mit dem Trainingsfreitag zufrieden. "Es war für uns ein ganz guter Freitag", so der Ferrari-Pilot. Da scheint Ferrari noch ein Ass im Ärmel zu haben.

09:03 Uhr
Reifen-Probleme bei Ferrari?
Ferrari scheint nicht nur die Pace zu fehlen, auch die Reifenhaltbarkeit im Longrun ließ zumindest am Freitag zu wünschen übrig. Im Bild ist klar Blasenblidung auf dem linken Hinterreifen zu erkennen.

08:46 Uhr
Horner ärgert sich über junge Fahrerpaarung
Max Verstappen und Pierre Gasly ist die bisher jüngste Fahrerpaarung bei Red Bull. Auf die Frage, wie Christian Horner und das Team ihnen helfen wollen, ärgerte sich der Teamchef eher, dass sie kombiniert sogar noch jünger sind als er.

08:31 Uhr
Hamilton erneut mit Bestzeit
Mit der schnellsten Runde, die in Suzuka je in einem freien Training gefahren wurde, sicherte sich Lewis Hamilton auch im zweiten Training die mit Abstand schnellste Zeit. Über acht Zehntelsekunden nahm der Brite seinem härtesten Konkurrenten im WM-Kampf, Sebastian Vettel, ab.

08:12 Uhr
Happy Birthday Kevin
Kevin Magnussen feiert heute seinen 26. Geburtstag. Von der Konkurrenz kann sich der Däne aber keine großen Geschenke an diesem Wochenende erhoffen. Da bleibt ihm nur, sich selbst mit einem guten Ergebnis zu beschenken.

Kevin Magnussen bekam schon die ersten Glückwünsche - Foto: Sutton

07:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:28.217
2Vettel1:29.050
3Verstappen1:29.257
4Räikkönen1:29.498
5Ricciardo1:29.513
6Bottas1:29.593
7Ocon1:30.035
8Grosjean1:30.440
9Ericsson1:30.478
10Hartley1:30.502

07:19 Uhr
Krasse japanische Fans
Die japanischen Fans setzen wieder neue Maßstäbe, was die Fanbekleidung betrifft. Dass dieser Fan dem Team mit dem Pferd treu ist, ist relativ offensichtlich.

Krasse Fans in Japan - Foto: Sutton

07:00 Uhr
GRÜN
Das zweite Training der Formel 1 in Suzuka ist eröffnet.

06:47 Uhr
Wetter-Update
Bei bis zu 23 Grad Lufttemperatur ist die Regenwahrscheinlichkeit im zweiten Training deutlich höher. Mit 60 Prozent Wahrscheinlichkeit wird es im FP2 nass. Da wird gleich zu Beginn der Session viel Verkehr aufkommen.

06:24 Uhr
Keine Strafen für Renault und McLaren
Für Renault und McLaren wird es vorerst in Japan keine Strafe geben und sie müssen auch keinen Joker ziehen. Mitarbeiter beider Teams mussten innerhalb der Sperrzeiten an den Autos arbeiten, genauer gesagt sie mit Öl befüllen, weil das Öl einfach zu spät angekommen war. Das lag nach Auffassung der Stewards außerhalb der beeinflussbaren Umstände der Teams.

06:08 Uhr
Der Trainingsbericht
Auch eine Bestzeit im ersten Streckenabschnitt von Sebastian Vettel konnte im ersten Training nicht darüber hinwegtäuschen, dass Mercedes der Konkurrenz um Längen überlegen war. In den Sektoren zwei und drei nahmen die Silberpfeile allen anderen viel Zeit ab. Der Trainingsbericht:

05:53 Uhr
Verwarnung für Gasly
Wegen des gefährlichen Missverständnisses zwischen Lewis Hamilton und Pierre Gasly im ersten Training hat der Franzose von den Sportkommissaren eine Verwarnung erhalten. Vor den Stewards hatte er zugegeben, dass er Hamilton durch seine Aktion behindert hatte. Die Strafe hat für den Toro-Rosso-Piloten aber vorerst noch keine Konsequenzen, da es erst seine zweite Verwarnung in dieser Saison ist. Für die nächste Verwarnung gibt es allerdings eine Strafe.

05:42 Uhr
Hamilton und Gasly mit Missverständnis
Im Training wurde es zwischen Pierre Gasly und Lewis Hamilton einmal ziemlich eng. Der Brite war auf einer schnellen Runde, Gasly ging auf seine und machte langsamer. Der Brite wich aus - gerade noch einmal gut gegangen.

05:13 Uhr
Mercedes mit Topspeed-Vorteil
Ferrari hatte gegen Saisonmitte einen Topspeed-Vorteil gegneüber Mercedes. Die Silberpfeile haben die Situation dabei aber komplett gedreht. In Suzuka hatten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas mehr als neun Stundenkilometer mehr auf dem Tacho als die Konkurrenz.

04:49 Uhr
Mercedes-Dominanz in Japan
Wenn sich die Mercedes-Leistung an diesem Wochenende so fortsetzt, würden die Silberpfeile in Suzuka ihre weiße Weste behalten können. Seit Beginn der Hybrid-Ära 2014 gewann immer ein Mercedes-Pilot. Gleichzeitig würde Mercedes die längste Serie an Siegen in Folge beim Japan GP einstellen. Den hält aktuell Ferrari mit fünf Siegen in Folge zwischen 2000 und 2004.

04:31 Uhr
Hamilton mit Bestzeit im FP1
Mit 1:28.691 Minuten setzte Lewis Hamilton die schnellste Runde im ersten Training der Formel 1 in Suzuka. Selbst Valtteri Bottas hatte mit dem gleichen Reifen einen Rückstand von über vier Zehntelsekunden. Daniel Ricciardo komplettierte die Top-Drei und verdrängte die beiden Ferrari-Piloten auf die Plätze vier und fünf.

04:18 Uhr
Red Bull vor Ferrari?
Daniel Ricciardo konnte sich mittlerweile vor die beiden Ferrari-Piloten schieben. Bricht Ferrari in Japan noch weiter ein? Auf Mercedes ist der Rückstand der Scuderia fast eine Sekunde und Hamilton war nicht einmal mit der schnellsten Reifenmischung unterwegs.

03:53 Uhr
Abflug von Alonso
Fernando Alonso hatte Glück im Unglück. Nach einem Abflug in der ersten Degner-Kurve kann der Spanier sich aus eigener Kraft aus dem Kiesbett befreien. Nach einer kurzen Zeit mit gelber Flagge konnte die Zeitenjagd weitergehen.

03:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:29.842
2Vettel1:29.939
3Hamilton1:30.015
4Ricciardo1:30.030
5Verstappen1:30.075
6Räikkönen1:30.136
7Grosjean1:31.209
8Gasly1:31.388
9Leclerc1:31.579
10Ocon1:31.636

03:22 Uhr
Die ersten Bilder
Bereits am frühen Morgen haben wir die ersten Bilder für euch. Die besten Schnappschüsse aus Suzuka in unserer Galerie:

03:04 Uhr
Norris für Vandoorne
Lando Norris darf auch im ersten Training in Japan wieder fahren. Diesmal muss Stoffel Vandoorne dem Stammpiloten der kommenden Saison Platz machen.

03:00 Uhr
GRÜN
Das erste freie Training der Formel 1 in Suzuka ist eröffnet.

02:55 Uhr
Wetter-Update
Es ist bewölkt vor dem ersten Training. Noch ist der befürchtete Regen noch nicht da.

02:46 Uhr
Räikkönen hofft auf trockene Bedingungen
Ferrari muss in Japan zurückschlagen. Doch der Regen könnte dabei Mercedes wieder in die Karten spielen. Da bleibt auch Kimi Räikkönen nichts anderes übrig, als auf trockene Bedingungen zu hoffen.

02:35 Uhr
Wettervorhersage für Japan
Erneut bedroht ein Taifun das Wochenende des Japan GP. Die Formel 1 muss sich besonders am Freitag und Samstag auf Regen einstellen. Die Wetter-Prognose:

02:19 Uhr
Qualifying-Änderung sorgt für Uneinigkeit
Die Qualifikation zum Russland GP wurde zur Farce, nachdem Max Verstappen, Daniel Ricciardo und Pierre Gasly nach Motorstrafen im Q2 nicht mehr antraten. Auch die beiden Renault-Piloten Nico Hülkenberg und Carlos Sainz verzichteten auf Runden, da sie so automatisch die besten Positionen mit freier Reifenwahl erbten. Jetzt soll das System wieder geändert werden und da sind sich Sebastian Vettel und Lewis Hamilton alles andere als einig.

02:07 Uhr
Ericsson in der IndyCar?
Marcus Ericsson ist raus. Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen belegen die beiden Sauber-Cockpits für die kommende Saison. Was der Schwede stattdessen machen will? IndyCar! Nach Fernando Alonso will auch Ericsson nach America.

02:00 Uhr
Alle Infos zum Donnerstag
Wollt ihr euch noch schnell einen Überblick verschaffen, was am Donnerstag in Japan so passiert ist? Kein Problem: In unserer Nachlese findet ihr alle Informationen.

01:55 Uhr
Guten Morgen aus Suzuka
Wir begrüßen euch recht herzlich zum Trainingstag der Formel 1 in Japan. Wann und wo ihr die Sessions verfolgen könnt, das erfahrt ihr hier:


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter