Formel 1

Formel 1 Bahrain 2018: Der Renn-Sonntag im Rückspiegel

Sebastian Vettel rettet beim GP von Bahrain einen Sieg vor Bottas über die Linie. Hamilton und Verstappen kollidieren, Räikkönen räumt Mechaniker ab.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Der GP von Bahrain im Rennbericht:

23:54 Uhr
Wir wünschen eine gute Nacht!
Das war unsere Live-Berichterstattung aus Bahrain. Wir bedanken uns und erinnern: Nächste Woche fährt die Formel 1 schon wieder, der Große Preis von China in Shanghai steht an. Am Donnerstag sind wir schon wieder live dabei! Bis dahin - unten findet ihr noch einmal unsere Umfrage zum Fahrer des Wochenendes.

23:46 Uhr
Bottas: Einfach zu weit weg
Valtteri Bottas glaubt, dass sich ein Überholmanöver in Kurve 1 in der letzten Runde nie ausgegangen wäre: "Du könntest immer irgendwie reinhalten, Wheelbanging machen und einen Unfall haben. Aber ich denke, ich war einfach ein bisschen zu weit weg, ein paar Meter." Das Risiko war es Bottas offentlich nicht wert. "Bevor er zu bremsen begann, hat er das Auto leicht gedreht", beschreibt er Vettels Verhalten in der letzten Runde aus seiner Sicht. "Also hat er es erwartet und war bereit, ein Manöver zu blocken. Also habe ich verstanden, dass es da keine Möglichkeit gibt."

23:40 Uhr
Wie schlimm waren Hamiltons Funkprobleme?
"Sie konnten mich nicht hören", beschreibt es Hamilton. "Ich hörte sie, aber sie sagten immer nur, wir können dich nicht hören." Toto Wolff führt weiter aus: "Wir hatten ein Problem mit dem Mikrofon, wir hatten so viel Windgeräusche, dass wir ihn nicht hören konnten."

23:36 Uhr
Wolff: Wäre heute mehr drin gewesen
Rückblickend ist Mercedes-Sportchef Toto Wolff nicht mit dem Wochenende zufrieden: "Wenn du mich gestern gefragt hättest, ob ich die Plätze zwei und drei nehme, hätte ich ja gesagt." Heute lief es dann zu gut, nur ein Sieg hätte Wolff wirklich glücklich gemacht. "Wenn wir bedenken, dass beide Red Bulls ausgefallen sind und Kimi den unglücklichen Zwischenfall hatte, und wir das Rennen um fünf Meter verlieren, das frustriert schon."

23:20 Uhr
Renault: Probleme mit dem Soft-Reifen?
"Unsere Renn-Pace besonders auf dem Soft-Reifen nicht sehr gut", erklärt Teamchef Cyril Abiteboul. "Das müssen wir analysieren, verstehen und so bald wie möglich verbessern."

23:16 Uhr
Renault punktet diskret
Nico Hülkenberg ist auch in Bahrain wieder in den Punkten gelandet. Ansonsten ist nichts Aufregendes passiert. Wir können noch festhalten, dass der Topspeed bei Renault bescheiden ist. Hin und wieder kam Hülkenberg an den Haas von Magnussen vor ihm ran, aber nie vorbei. "Wir hatten nicht ganz die Pace, um gegen die Autos vor uns zu kämpfen, deswegen bin ich etwas enttäuscht. Aber es ist klar, das Mittelfeld ist sehr eng."

23:07 Uhr
Sauber jubelt auch
Nicht ganz so frenetisch wie Toro Rosso, aber die Schweizer freuen sich trotzdem enorm über die zwei Punkte von Marcus Ericsson. "Die Strategie war gut", erklärt Ericsson, nachdem er sich die Punkte dank einer aggressiven Ein-Stopp-Strategie erkämpft. "Es war eine Herausforderung für mich, die Reifen bis zum Rennende zu halten. Ich musste als Fahrer schlau sein, und meine Kämpfe so wählen, dass ich meine Reifen nicht zu sehr abnutze."

23:00 Uhr
Haas mit Stall-Kleinkrieg
Worüber wir überhaupt noch nicht viel gesprochen haben - die kurze, aber scharfe Konfrontation zwischen Grosjean und Magnussen auf der Strecke. Magnussen kam nach seinem Boxenstopp hinter seinem Teamkollegen raus, Grosjean schnitt ihm in Kurve 1 den Weg ab. Die ganze nächste Runde lang fluchte Magnussen am Boxenfunk. Inzwischen haben sich die Wogen offensichtlich wieder geglättet.

22:58 Uhr
Haas: Die Teile fliegen wieder!
Beim Testen in Barcelona brachen am Haas-Auto ja mal Teile ab, das Problem wollte das Team in Melbourne gelöst haben. Aber in Bahrain brach beim Auto von Romain Grosjean so zur Rennhälfte plötzlich das linke Bargeboard ab. Mehrmals flogen danach Karbonteile hinter dem Haas herum. "Das war ein Problem - Teile verlieren, wenn wir einfach auf der Strecke fahren", sagt Grosjean. Das Bargeboard rutschte schließlich nach unten und verfing sich am Unterboden, Grosjean musste in die Box. "In diesen zwei Runden war das Auto absolut unfahrbar."

22:51 Uhr
Red Bull: Erstes Doppel-DNF seit Korea 2010
Ist das wirklich so lange her? Ein paar hier in der Redaktion meinen, das müsse doch inzwischen schon öfter vorkommen. Nein, Red Bull schafft es offensichtlich, ein Totalversagen im Normalfall zu vermeiden. Es bleibt immer nur einer auf der Strecke.

22:41 Uhr
Williams nirgendwo
Williams war in Bahrain das einzige Team, das sich im Vergleich zum Vorjahr verschlechtert hat. Im Rennen tauchten Stroll und Sirotkin nur während der Boxenstopp-Rotation mal kurz im Bild auf. "Es war kein gutes Ende für ein sehr schwieriges Wochenende", sagt Paddy Lowe. "Wir hatten heute nicht die Pace, um mit den anderen Teams mitzuhalten - wir konnten nur gegen uns selbst fahren." Für China nächste Woche geht wohl auch nichts: "Wir werden schauen, was wir in der kurzen Woche bis China noch machen können."

22:34 Uhr
Franz Tost höchst zufrieden
Toro-Rosso-Teamchef Franz Tost ist trotzdem mit der Performance beider Fahrer zufrieden. Gasly natürlich, auch für Hartley gibt es zumindest ein paar Worte des Lobes: "Brendon machte im Rennen einen guten Job, weil es war nicht einfach für ihn, aufzuholen. Er verbrachte sehr viel Zeit im Verkehr." Ein später Boxenstopp auf Supersofts ermöglichte es ihm am Schluss noch aufzuholen. Zumindest von der Pace her soll ein zehnter Platz drinnen gewesen sein.

22:18 Uhr
Ergebnis des Strafen-Festes:
Jetzt liegen die beiden auf den Plätzen 16 und 17. Außerdem bekommt Hartley noch zwei Strafpunkte auf seine F1-Lizenz.

22:16 Uhr
Strafen-Update: Auch Hartley ist dran
Auch Hartley hat für den Verhau in der eine 30-Sekunden-Strafe bekommen. Haben sie sich gegenseitig überholt und beide eine Strafe bekommen? Nein, Hartley kam langsam weg, Perez fuhr vorbei. Dann ließ Perez Hartley nicht schnell genug wieder vor, während Hartley dann trotzdem von seiner Startposition startete. Er hätte aber aus der Boxengasse starten müssen, da er vor der ersten Safety-Car-Linie seinen angestammten Platz noch nicht wieder von Perez übernommen hatte. Daher haben beide nach dem Rennen Durchfahrtsstrafen erhalten, die in 30-Sekunden-Strafen umgewandelt wurde. Alles klar?

22:09 Uhr
Hamilton: Jetzt schon im Hintertreffen?
17 Punkte Rückstand nach zwei Rennen? Lewis Hamilton zeigt sich mittlerweile etwas besorgt. Er gibt zu: "Meine Gedanken sind schon bei der WM. Ich habe zwei Rennen verloren. Ich bin 17 Punkte hinten nach nur zwei Rennen."

22:03 Uhr
Vettel: Hab meine Box belogen
Sebastian Vettel sah seine Siegchancen schon dahin, als Mercedes Valtteri Bottas auf dem Medium wieder rausschickte. Vettel musste das Rennen auf Soft beenden - in den verzweifelten letzten Runden log er seine Box an. "Ich habe alles unter Kontrolle." Nix da, jetzt gibt er zu: "Ich hatte gar keine Kontrolle mehr."

21:55 Uhr
Vettel: Verstehe Hamiltons Wortwahl
In der Pressekonferenz wurde Hamilton auch nach seiner Wortwahl im Cooldown-Raum gefragt. Aber es war Vettel, der sich für seinen Konkurrenten einsetzte: "Kann ich das beantworten? Es ist nicht fair - ich weiß nicht, was Lewis gemacht hat, wir waren alle schon in dieser Situation. Wir kämpfen gegen jemanden, und manchmal Rad an Rad, und es ist eng, viel Adrenalin." Da könne einem schon mal was rausrutschen. "Wenn ich dir ins Gesicht schlage, wirst du nicht sagen, 'Sebastian, da war nicht nett.'"

21:49 Uhr
Hamilton will Respekt
"Es muss einen gewissen Respekt zwischen Fahrern geben", sagt Hamilton in der Pressekonferenz zum Verstappen-Zwischenfall. "Ich muss es mir noch einmal anschauen, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das ein respektvolles Manöver war." Seiner Meinung nach ist Verstappen momentan sowieso etwas chaotisch unterwegs: "Offensichtlich macht er in der letzten Zeit relativ viele Fehler."

21:39 Uhr
Ferrari: Geldstrafe für Unsafe Release
50.000 Euro kostet Ferrari der Unsafe Release vom Räikkönen-Boxenstopp. Warum ist die Strafe viel höher als zum Beispiel die für Haas in Australien? Ganz einfach: Beim Ferrari-Stopp waren Mechaniker in Gefahr, und einer wurde verletzt. Das erhöht das Strafmaß.

21:25 Uhr
Hamilton stellt Räikkönen-Rekord ein
Für Lewis Hamilton war dieses Rennen das 27. Top-10-Ergebnis in Folge. Damit stellt er den Rekord von Kimi Räikkönen ein, nächste Woche in China kann er mit seinem 28. alleiniger Rekordhalter werden.

21:17 Uhr
STRAFE für Perez
30 Sekunden werden zur Rennzeit von Sergio Perez hinzugerechnet. Er hat in der Aufwärmrunde Hartley überholt, das ist nicht erlaubt. Lustig: In der ersten Runde räumt dann Hartley Perez ab, dafür bekam Hartley auch eine 10-Sekunden-Strafe.

21:08 Uhr
Will Alonso Honda zurück?
Natürlich wird er das nach dem Rennen gefragt. Denkt er, dass es besser gewesen wäre, bei Honda zu bleiben? "Nein." Aus. Sonst nichts.

21:03 Uhr
Räikkönen resigniert
"Es spielt keine Rolle, wie gut die Dinge gelaufen wären, wenn du das Rennen nicht beendest und keine Punkte holst", meint Räikkönen emotionslos. Zumindest über das Auto kann er sich freuen: "Ich war ziemlich glücklich mit dem Auto."

20:49 Uhr
Alonso gibt zu: Nicht alles läuft rund
"Uns fehlt noch immer das Tempo im Rennen, um mit Hülkenberg mitzuhalten und den Haas anzugreifen", sagt Alonso zu Autosport. "Wir wissen, wir müssen uns verbessern, weil heute war ein bisschen ein Zufall." Dass McLaren im Qualifying ordentlich was falsch gemacht hat, weiß Alonso. Humor hat er aber noch. "Wir haben das in der ersten Runde gleich repariert, nicht?", scherzt er zur Qualifying-Leistung.

20:36 Uhr
Marchionne: Gratulation und Besserungswünsche
Von Ferrari-Boss Sergio Marchionne kommen zu Bahrain wieder Glückwünsche. Zuerst aber: "Ich wünsche unserem Mechaniker eine schnelle Genesung und hoffe, dass er bald wieder an der Strecke sein kann." Für Vettel gibt es Lob: "Es war ein schwieriges Rennen, und Sebastian ist wie ein echter Meister gefahren."

20:30 Uhr
Red Bull: Hätten gewinnen können
Bei Red Bull ist die Stimmung mies: Das ganze Wochenende ging es um ihre guten Longruns. Am Ende stehen beide Autos nach 10 Minuten. Im Interview mit Motorsport-Magazin.com rollt Dr. Helmut Marko das Rennen noch mal auf.

20:24 Uhr
Maneuver des Rennens?
Hamilton, Ocon und Hülkenberg nebeneinander in Kurve 1. Eine der besten Szenen des Rennens. Hamilton sieht das Duell vor sich, ergreift die Chance und wirft sich innen rein. Unglaublich.

Hamilton mit dem Maneuver des Rennens? - Foto: Sutton

20:17 Uhr
Schnellste Runde: Bottas
Valtteri Bottas kommt als Zweiter ins Ziel, holt sich aber zumindest noch die schnellste Rennrunde und den DHL Fastest Lap Award, mit einer 1:33.740. Zum Sieg reichte es trotzdem nicht.

20:11 Uhr
Schnellster Stopp: Vettel
Sebastian Vettel holt sich den Rennsieg, seine Boxencrew holt sich den DHL Fastest Pit Stop Award, mit einem Stopp innerhalb von 2.24 Sekunden.

20:05 Uhr
Hamilton führt näher aus:
"In der Hitze des Gefechts habe ich nur ein Bild ... ich war außen. Aber wir waren ziemlich nebeneinander. Ich habe zurückgesteckt", gibt Hamilton seine Version des Kontakts mit Verstappen zu Protokoll.

19:58 Uhr
Verstappen erklärt Hamilton-Zwischenfall
"Ich hatte einen guten Run aus der letzten Kurve raus, also habe ich es innen versucht, Lewis wollte außen bleiben, aber da war ich schon vorne", erklärt Verstappen gegenüber Sky UK. "Ich denke, Lewis hatte noch immer genug Platz auf der linken Seite, aber er hat mich links hinten berührt und mein Differential zerstört."

19:55 Uhr
Beide McLaren in den Punkten
Jetzt Platz 3 in der Herstellerwertung. "Wir müssen uns definitiv verbessern und einen Schritt nach vorne machen", sagt Fernando Alonso zu Sky. "Bis jetzt liefern wir am Sonntag Ergebnisse ab, aber wir müssen einen Schritt weiter sein."

19:52 Uhr
Noch mehr Teams mit Punkten:
Ocon holt die ersten Force-India-Punkte. Beziehungsweise den ersten Punkt, er beendet das Rennen auf Platz 10. Den hat er in den letzten Minuten noch Renault und Carlos Sainz abgejagt. Allerdings konnten beide den Sauber von Marcus Ericsson nicht mehr einholen - Ericsson auf P8, zwei Punkte für Sauber. Ericsson kann sich mit einer 1-Stopp-Strategie gegen mehrere Zweistopper im Mittelfeld behaupten.

19:47 Uhr
Magnussen: Gutes Ergebnis
Haas muss erst einmal tief durchatmen. Zumindest sind diesmal die Autos im Ziel, und es gab erste Punkte! "Platz 5 ist ein gutes Ergebnis", zeigt sich Kevin Magnussen erleichtert. "Nach einem schlimmen Australien ist es gut, ein paar Punkte zu machen und mal in die Meisterschaft zu starten. Ich bin stolz auf das Team."

19:43 Uhr
Toro Rosso feiert noch immer
Jetzt tragen sie Gasly aus der Boxengasse. Die sind komplett verrückt.

19:40 Uhr
Hamilton: Angefressen auf Verstappen
"Such a dickhead." Hamilton wortwörtlich im Cooldown-Raum kurz vor dem Podium. Vettel steht daneben und muss gleich grinsen.

19:37 Uhr
Ricciardo: Schaden aus dem Nichts
Ricciardo ist sich momentan auch noch nicht klar, was passiert ist. Sein Red Bull ist einfach ausgerollt. "Kein Anzeichen, es hat sich einfach abgeschaltet in Kurve 8. Ich fuhr in die Kurve, dann war alles aus."

19:34 Uhr
Verstappen: Differentialschaden
"Ich glaube, das Differential war gebrochen", erklärt Max Verstappen. "Ein Reifen rutschte sehr stark durch." Das Team habe ihn dann angewiesen, das Auto abzustellen. Wahrscheinlich eine Spätfolge der Kollision mit Hamilton.

19:29 Uhr
Offizielles Statement zum Ferrari-Mechaniker
Schien- und Wadenbeinbruch.

19:29 Uhr
Gasly: Fahrer des Tages
Wohl verdient. Gasly schaffte es nicht nur auf den vierten Platz, er konnte auch das ganze Rennen lang vom Rest des Mittelfeldes wegfahren. Das war laut ihm auch der Schlüssel: "Als Magnussen mich überholt hat, habe ich gleich gewusst, dass ich wieder vorbei muss. Das habe ich geschafft, bin dann einfach vorbei, und konnte dann vorne wegfahren."

19:26 Uhr
Alonso: P4 in der Gesamtwertung
Das kann McLaren wieder positiv verkaufen: Alonso liegt mit 16 Punkten auf dem dritten Rang der Fahrer-WM, vor beiden Red Bulls. Wobei - für die Red Bulls war heute ja Weltuntergang.

19:22 Uhr
Gasly mit Alonso-Seitenhieb
"Jetzt können wir kämpfen", funkt Gasly auf seiner Auslaufrunde. Das kennen wir doch woher? Ja, richtig: Das war der selbe Funkspruch, den Alonso in Australien an seine McLaren-Crew gesendet hat.

19:20 Uhr
Gasly kann es kaum glauben
"Ich habs noch immer nicht realisiert", strahlt Gasly nach dem Rennen. "Als ich vom Feld weggekommen bin, habe ich mich so gut gefühlt." Er dankt auch seinem Team und Honda: "Das ist Teamwork. Ich habe mit diesem Auto Vollgas fahren können. Als ich vom Feld weggefahren bin, habe ich mich so gut gefühlt!"

19:15 Uhr
Räikkönen: Hatte Grün
"Ich habe gemacht, was ich machen muss, sagt Kimi Räikkönen. "Ich habe grün bekommen und bin losgefahren." Ferrari verwendet ein Ampelsystem. Wenn das Grün zeigt, dann fährt der Fahrer einfach los. "Ich hab dann mitgekriegt, dass ich wen getroffen habe", erklärt Räikkönen noch. Was sonst passiert ist, weiß er nicht. "Keine Ahnung, war im Auto, habe nichts mitbekommen."

19:11 Uhr
UPDATE: Ferrari-Mechaniker im Krankenhaus
Laut ersten Informationen hat sich der Mechaniker das Bein gebrochen und ist schon im Krankenhaus.

19:10 Uhr
Hamilton nicht enttäuscht
Bei Lewis Hamilton ist die Enttäuschung nicht so groß. Nachdem er von Platz 9 gestartet ist, ist er mit dem Ergebnis eigentlich zufrieden: "Überhaupt nicht enttäuscht. Gratulation an Seb, und auch Valtteri." Er bestätigt auch die Funkprobleme: "Das Team hat mich nicht überall gehört." Während dem Rennen kam von seinem Renningenieur Bonnington unter anderem mal die Antwort: "Wir hören nur Wind-Geräusche, Lewis."

19:08 Uhr
Toto Wolff unzufrieden
"Wenn man so knapp verliert, ärgerts", sagt Toto Wolff in einem ersten Statement gegenüber dem ORF. Mercedes und Bottas saßen dank dem Medium-Reifen am Ende am längeren Hebel, aber es ging sich gerade nicht aus. "Wenn man zweiter ist mit so kleinem Abstand ist dass sehr enttäuschend", gibt auch Bottas am Podium zu.

19:05 Uhr
Umfrage: Fahrer des Wochenendes
Wer war für euch der Fahrer des Wochenendes? Jetzt an unserer Umfrage teilnehmen!

19:01 Uhr
Vettel: Nichts mehr zu verlieren
"Wenn du gewinnen willst, musst du riskieren", meint Vettel.

19:00 Uhr
Vettel: Keine Kontrolle mehr
"Wenn der Reifen weiter so abbaut, holt er mich noch", kommentiert Vettel seinen Sieg. "Ich hatte in den letzten Runden nichts mehr unter Kontrolle." Noch einmal reinfahren? Keine Option. "Ich habe einfach den Reifen so gut geschont, wie es geht."

18:59 Uhr
Toro Rosso außer Kontrolle!
Die Toro-Rosso-Mechaniker drehen in der Boxengasse komplett durch! Sie können Platz 4 nicht glauben. Gasly jubelt ebenfalls am Funk. Überall springen Toro-Rosso-Mechaniker rum!

18:57 Uhr
Hamilton nur mehr 6.5 Sekunden weg
Die Reifen waren fertig - in den letzten Runden hat Vettel gegenüber Hamilton 12 Sekunden verloren, nachdem die beiden lange gleich schnell unterwegs waren.

18:46 Uhr
Vettel rettet den Sieg ins Ziel
Sebastian Vettel schleppt flüstert seine Reifen ins Ziel und holt sich den 49. Sieg im 200. Rennen. Valtteri Bottas und Lewis Hamilton komplettieren das Podium in Bahrain. Pierre Gasly zeigte eine unglaubliche Leistung und bringt seinen Toro Rosso Honda auf der vierten Position ins Ziel und holt damit das beste Ergebnis für Honda in der neuen Turbo-Ära.

18:41 Uhr
Enges Finish
Nachdem Ferrari die Strategie gewechselt hat und Vettel nicht mehr zum Reifenwechsel kam, wird es jetzt am Ende noch einmal eng. Die alten Reifen kosten Vettel enorm viel Zeit. Valtteri Bottas ist vier Runden vor Schluss schon fast im DRS-Fenster, Lewis Hamilton hängt aber noch ein ganzes Stück zurück.

18:30 Uhr
Mehr zum Ferrari-Albtraum-Stopp
Kimi Räikkönen nahm beim Boxenstopp einen Mechaniker mit und schied in Folge dessen aus. Der Mechaniker ist im Medical-Center. Mehr Infos dazu gibt es hier:

18:23 Uhr
Ericsson auf Punktekurs
Nach aktuellem Stand ist sogar Marcus Ericsson im Sauber auf Punktekurs. Der Schwede hält sich auf dem siebten Rang. Derweil löst sich der Haas von Romain Grosjean in Einzelteile auf. Trotzdem kann der Franzose die Pace scheinbar noch ganz gut halten, denn auch er ist in die Punkterängen.

18:14 Uhr
Probleme beim Räikkönen-Stopp
Kimi Räikkönen kam zum zweiten Boxenstopp rein, doch dort lief es nicht optimal. Ein Reifen konnte nicht wirklich gelöst werden. Dennoch bekam der Finne das Signal loszufahren und Räikkönen fuhr halb über einen seiner Mechaniker, der erst eine Weile am Boden liegen blieb. Räikkönen blieb zwar stehen, doch die lange Standzeit sorgte für das Aus.

18:09 Uhr
Starke Leistung von Gasly
Die größte Überraschung beim Bahrain GP ist Pierre Gasly. Der Toro Rosso-Pilot fährt souverän auf dem fünften Platz hinter Ferrari und Mercedes. Nico Hülkenberg und auch Fernando Alonso können den Franzosen nicht unter Druck setzen.

18:02 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1VettelLAP
2Bottas+4.548
3Raikkonen+6.705
4Hamilton+23.635
5Gasly+37.727
6Hulkenberg+48.115
7Alonso+51.942
8Ocon+65.907
9Grosjean+66.358
10Magnussen+66.808

17:51 Uhr
Bottas mit antizyklischer Strategie
Nachdem beide Ferrari-Piloten ihren ersten Stopp absolvierten, kam auch Valtteri Bottas rein. Allerdings wechselte Mercedes beim Finnen auf Medium-Pneus um eine antizyklische Strategie zu Ferrari zu fahren und zu testen, ob das auch eine Option für Hamilton wäre.

17:43 Uhr
Top-Ten nach 17 Runden

Pos.FahrerZeit
1VettelLAP
2Bottas+2.236
3Raikkonen+7.692
4Hamilton+13.218
5Hartley+41.805
6Ericsson+43.718
7Grosjean+45.576
8Gasly+46.297
9Magnussen+50.148
10Hulkenberg+52.134

17:41 Uhr
Nächste Untersuchung gegen Hartley
Weil Brendon Hartley und Sergio Perez in der Formationsrunde möglicherweise nicht an ihrer Position geblieben sind, gibt es eine Untersuchung gegen die beiden Piloten. Allerdings schauen sich die Stewards das erst nach dem Rennen an.

17:35 Uhr
Strafe für Hartley
Die erste Strafe der Saison, die noch das gleiche Rennen beeinflusst, gibt es für Brendon Hartley. Der Neuseeländer drehte Sergio Perez und bekam dafür eine Zehn-Sekunden-Strafe.

17:30 Uhr
Keine Folgen für Hamilton-Verstappen-Kollision
Die Stewards haben in der Streitfrage der Kollision zwischen Lewis Hamilton und Max Verstappen, die zum Reifenschaden beim Niederländer führte, bereits entschieden. Die Kollision hat keine direkte Folgen mehr. Für Max Verstappen wäre eine Strafe im Rennen aber auch sinnlos gewesen, da er seinen Red Bull auch schon abstellen musste.

17:26 Uhr
Hülkenberg macht Druck auf Magnussen
Im Kampf um Platz sechs geht es zwischen Kevin Magnussen, Nico Hülkenberg und Fernando Alonso hoch her. Zwischenzeitlich war Hülkenberg einmal vorbei, doch der Däne konnte kontern.

17:22 Uhr
Rennen freigegeben
Und sofort zeigt Hamilton sein ganzes Können, schnappt sich Hülkenberg, Ocon und Alonso mit einem einzigen Ausbremsmanöver Ende Start/Ziel. Sensationeller Move! Damit ist er schon Sechster. Und Verstappen muss jetzt final ganz abstellen. Gelb in Sektor drei.

17:17 Uhr
Verstappen kaputt!
Verstappen kämpft sensationell mit Hamilton - aber zu hart. Der rechte Hinterreifen überlebt es nicht. Verstappen humpelt zurück an die Box. Doch es kommt noch schlimmer für Red Bull: Ricciardo ist schon komplett draußen. Deshalb ist das Rennen gerade durch VSC neutralisiert. Auch hartley udn Perez waren kollidiert, wie die Wiederholungen gerade zeigen.

17:10 Uhr
LIGHTS OUT!
Und Kollision! Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen rempeln aneinander. Vorne behauptet Vettel die Spitze, aus Ferrari-Sicht aber vor dem falschen Finnen. Bottas hat sich mit einem richtig guten Start an Räikkönen vorbeigedrückt. Sensationeller noch Gasly, der Ricciardo geholt hat. Toro Rosso Honda auf P4! Hamilton auf 10 zurückgefallen, dahionter schon Verstappen und auch die beiden berühren sich.

17:08 Uhr
Wer gewinnt?
In der Redaktion herrscht geteilte Meinung. Unser Flo tippt auf einen perfekte 200. GP für Vettel, Manuel ist richtig mutig und tippt auf Hamilton, der nur von P9 startet. Jonas geht auch etwas auf Risiko, erwartet Carmage am Start und sagt deshalb Ricciardo. Der geht immerhin noch von P4 ins Rennen. Philipp tippt auch auf den Honeybadger - zumindest beim schnellsten Pitstop. ;) Was sagt ihr?

17:00 Uhr
10 Minuten
... müssen wir noch warten. Falls ihr das mit den neuen Startzeiten 2018 noch nicht mitbekommen habt.

16:54 Uhr
Das Rennen live im Ticker
Wir werden wieder das ganze Rennen in unserem oben verlinkten Live-Ticker kommentieren. Nach dem Rennen geht es dann hier weiter.

16:50 Uhr
Temperaturen: Fallend
Während die Sonne verschwindet, fallen die Temperaturen: Die Strecke liegt momentan noch bei 34 Grad, die Luft bei 28 Grad.

16:42 Uhr
Erste Autos auf der Strecke
Die ersten Fahrer sind gerade raus. An der Boxenampel werden noch einmal Startübungen gemacht und es werden alle Systeme gecheckt.

16:40 Uhr
Noch 30 Minuten bis zum Rennen
Die Flutlichter sind an, die Sonne geht unter. Bald werden sich die Autos in die Startaufstellung begeben.

16:30 Uhr
Reifen-Stand
Mercedes hat keine neuen Supersoft-Reifen mehr. Sie waren bei der Reifenwahl eher konservativ, alle Supersofts haben sie im Qualifying verwendet. Alle anderen haben noch noch einen Satz, Max Verstappen hat vier. Der Vorteil, wenn man im Qualifying crasht - mehr frische Reifen.

16:21 Uhr
Letzte Rennvorbereitungen
Ein paar Teams haben ihre Autos nach dem Qualifying noch aufpoliert - Sauber hat am Auto von Marcus Ericsson das Regenlicht getauscht. Sollte es regnen, ist also alles gut.

16:15 Uhr
Verstappen: Kreative Strategie
Der Red Bull von Max Verstappen ist nach seinem Quali-Crash wieder zusammengebaut und bereit fürs Rennen. Aber Platz 15 ist eine dürftige Ausgangslage. "Wir müssen kreativ sein mit der Strategie", so Teamchef Horner. "Ein aggressives Rennen ist der richtige Weg.

16:05 Uhr
Erste Bilder vom Sonntag
Bevor hier die Sonne untergeht, könnt ihr euch noch die ersten Bilder vom Sonntag anschauen.

15:55 Uhr
Jetzt Fahrerparade
Diesmal fahren alle gemeinsam auf dem Truck. Gut für Vettel - in Australien starb ja dem Austin Healy, mit dem er in der Parade fahren sollte, der Motor ab. Aber vielleicht war das ja ein gutes Omen?

15:45 Uhr
Ecclestone & Vettel
Inzwischen hat sich Ecclestone heute auch schon mal ganz kurz mit Vettel unterhalten. Beide haben dabei sichtlich Spaß gehabt. Für Bernie ist das wohl wirklich mehr ein Freundschaftsbesuch. Also GANZ SICHER kein Versuch, Leute für eine Konkurrenz-Serie zu gewinnen!

15:33 Uhr
Über Formel 1 diskutieren?
Dafür können wir unsere neue Facebook-Gruppe zum Thema F1 empfehlen. Dort könnt ihr euch über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Formel 1 auslassen. Einfach mal vorbeischauen!

15:20 Uhr
Zu viel neu?
Was Ecclestone sagt, ist schon nachvollziehbar. Wir würden uns schon mal freuen, wenn wir bei den TV-Grafiken die verwendeten Reifen wieder sehen könnten. Die Info fehlt einem inzwischen doch - wäre schön, wenn die Reifen-Einblendung wieder da wäre.

15:15 Uhr
Bernie in Bahrain
Schon gestern ist uns im Fahrerlager Bernie Ecclestone über den Weg gelaufen. Er ist aber in keiner offiziellen Funktion hier. Trotzdem gibt er gleich mal seine Meinung zu den ganzen F1-Zukunfts-Plänen ab: "Ich habe kein Problem mit Änderungen, aber ändert nur, was nicht funktioniert. Wenn man anfängt, etwas nur der Veränderung wegen zu ändern, dann verschwendet man seine Zeit." Hat er deswegen noch das alte Formel-1-Logo am Hemdkragen?

Bernie Ecclestone im Fahrerlager von Bahrain. - Foto: Sutton

15:02 Uhr
So funktionieren Safety-Car und VSC
Vor dem zweiten Rennen der Saison gibt es noch einmal eine kleine Regelkunde von uns für euch. Wir erklären wie das das Safety-Car und das Virtuelle Safety-Car in Unfallsituationen funktionieren und was die Unterschiede sind.

Formel 1: So funktionieren Safety Car und Virtual Safety Car: (03:13 Min.)

14:53 Uhr
Die Favoriten im Check
Wer hat die besten Chancen auf den Sieg im Nachtrennen von Bahrain? Ferrari wirkt im ersten Moment als klarer Favorit, doch wie sieht es bei der Konkurrenz aus? Motorsport-Magazin.com analysiert die Favoriten im Detail in unserem Favoriten-Check.

14:45 Uhr
Hamilton ist auf Schadensbegrenzung aus
Schon vor der Qualifikation stand für Lewis Hamilton fest, er wird bestenfalls von Startplatz sechs in den Bahrain GP gehen, da er das Getriebe wechseln musste. Doch es kam noch härter. Ferrari und sogar sein Teamkollege waren im Kampf um die Startplätze schneller. Das bedeutete Startplatz neun für den Weltmeister. Sein Ziel nun: Schadensbegrenzung. Denn er selbst sieht seine Siegeschancen nur relativ gering, weil er Ferrari im Rennen noch stärker als in der Qualifikation einschätzt.

14:34 Uhr
So will Ricciardo angreifen
In der Qualifikation zum Bahrain GP war Daniel Ricciardo unerwartet nah an Ferrari und Mercedes. Für das Rennen erwartet er daher einen direkten Zweikampf. Dabei wird der Australier keine Rücksicht auf die Konkurrenz nehmen. Seinen Schlachtplan für das zweite Rennen der F1-Saison 2018 erklären wir hier:

14:25 Uhr
Hamilton und Wolff über ihren Mercedes-Werdegang
Warum ist Lewis Hamilton im Qualifying so stark? Das hat einen einfachen Grund, wie Hamilton nun selbst erklärte. "Wir brauchen das Geld für das Auto, nicht für neue Tische", scherzte der Mercedes-Pilot in Richtung Teamchef Toto Wolff, der gerne einmal etwas fester auf den Tisch schlägt, wenn es nicht rund läuft.

Formel 1 2018: Hamilton und Wolff über ihren Mercedes-Werdegang: (12:20 Min.)

14:17 Uhr
Jubiläum für Vettel
Für Vettel ist der Bahrain GP das 200. Rennen in der Formel 1. Das startet er mit der Pole Position von der bestmöglichen Position. Dabei könnte er seinen 49. Sieg erzielen. Doch selbst wenn er das Rennen nicht auf dem Podium beenden sollte, hat er immer noch eine Podiumsquote von 50 Prozent, da er in Australien seinen 100. Besuch auf dem Siegertreppchen absolvierte.

14:04 Uhr
Günther wird Zweiter
Starkes Rennen von Maximilian Günther, der P2 nach Hause fährt. Er muss sich nur von Markelov geschlagen geben. In einem sehenswerten Zweikampf der Teamkollegen setzt sich Sette Camara gegen Lando Norris im Kampf um Platz drei durch. Der Boxenstopp im Sprint-Rennen war übrigens die falsche Entscheidung: De Vries kam in Führung liegend zum Stopp und wird am Ende Fünfter.

13:43 Uhr
Die schnellste Formel-1-Strategie
Während das Formel-2-Sprintrennen zur Reifenschlacht wird - einige Fahrer setzen auf einen Reifenwechsel, einige fahren ohne Stopp durch - haben wir für euch die möglichen Strategien für das Formel-1-Rennen zusammengetragen.

  • Schnellste: 2 Stopps (15 Runden Supersoft, 21+21R Soft)
  • 2. Schnellste: 2 Stopps (17+17R Supersoft, danach Supersoft)
  • 2. Schnellste: 1 Stopp (24R Supersoft, danach Soft)
  • 3. Schnellste: 1 Stopp (32R Soft, danach Medium)

13:19 Uhr
Start!
Gleich einige Piloten bleiben in der Startaufstellung stehen, unter anderem auch George Russell. Maxi Günther kann die Führung nicht behaupten, Nyck de Vries geht in Führung. Markelov schon auf drei, Norris auf fünf.

13:10 Uhr
Formel 2 startet
In wenigen Minuten startet hier das Sprint-Rennen der Formel 2. Mit Maximilian Günther startet ein Deutscher von Pole. Allerdings ist die Pole hier nicht besonders viel wert, es wird sich alles um den Reifenverschleiß drehen. Mercedes-Junior George Russell startet von vier, Geheimfavorit Artem Markelov von sechs und der Überflieger des Wochenendes Lando Norris von P8.

12:24 Uhr
Bahrain-Geschichte
Apropos Hitze: Das Rennen in Bahrain ist der "Klassiker" der Golf-Region, früher wurden die Rennen aber noch tagsüber ausgetragen. Seit 2004 wird hier gefahren. Eine Hitzeschlacht, an die wir uns immer wieder gerne zurückerinnern, ist der GP von 2006. Michael Schumacher und Fernando Alonso lieferten sich ein Giganten-Duell. Unser History-Experte Florian hat sich das Rennen noch einmal vorgenommen.

12:11 Uhr
Heißester Tag des Wochenendes
32 Grad zeigt das Thermometer aktuell an, auf dem Asphalt werden sogar 47 Grad gemessen. So heiß war es an diesem Wochenende noch nicht. Natürlich wird später unter Flutlicht gefahren, aber der Asphalt speichert die Wärme. Das könnt es zusätzlich spannend machen.

12:00 Uhr
Willkommen zum Renn-Sonntag in Bahrain!
Heute steigt das zweite Formel-1-Rennen der Saison 2018. Sebastian Vettel startet von der Pole, Kimi Räikkönen steht neben ihm. Weiter hinten wird es rundgehen: Lewis Hamilton geht nach Strafversetzung von Platz 9 ins Rennen, Max Verstappen nach Qualifying-Crash von Platz 15. Wie weit können die beiden sich nach vorne arbeiten? Bis es um 17:10 Uhr losgeht, werden wir euch hier bestens informieren. Und natürlich auch während des Rennens und danach seid ihr hier gut aufgehoben ;)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter