Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Die Stimmen von Hamilton, Rosberg und Co - Live: Keine Teamorder bei Mercedes: Die Reaktionen

Nach dem Krach in Spielberg reagiert Mercedes: Keine Teamorder, aber saftige Strafen im Falle eines Crashs. Die Reaktionen live hier bei uns.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

22:40 Uhr
Gute Nacht!
Während das EM-Halbfinale fast schon vorbei ist, noch eine schöne Sammlung von Fahrerreaktionen zur Mercedes-Teamorder. Gute Nacht, bis morgen in alter Frische!

20:26 Uhr
Die neun Antworten zur Teamorder
Und hier nochmal alle Stimmen und alles Wissenswerte zum Codex regius, aka dem neuen Verhaltenskodex bei den Silberpfeilen.

20:21 Uhr
Verhaltenskodex bei Force India?
Da derzeit die neuen Regeln und der Verhaltenskodex bei den Silberpfeilen in aller Munde ist, blicken wir doch einmal zu einem anderen Team. Force India, zum Beispiel. Nico Hülkenberg weiß auch von einem teaminternen Kodex zu berichten. "Der Kodex ist: Es geht alles. Aber wenn ihr crasht, dann kommt besser nicht zurück an die Box", witzelt der Deutsche. So einfach die Anweisung auch ist, so logisch ist sie.

19:57 Uhr
Ihr wollt Headlines?
Selbstverständlich ist eine solche Kollision der Traum eines jeden Journalisten. Zwei Teamkollegen kollidieren beim Heimrennen des Aufsichtsratsvorsitzenden - und das noch in der letzten Runde. "Ich verstehe die Wichtigkeit von Headlines für die Formel 1 und das ist toll", so Wolff. Für das Klima innerhalb des Teams sind die vielen Pressemeldungen nicht von Vorteil. "Jeden Montag nach einem Rennen gibt es Schlagzeilen, dass es Animositäten zwischen den Fahrern im Team gibt. Das ist auch nicht gut." Besser ist, was man daraus für die Zukunft ziehen kann. "In ein paar Jahren könnenten wir zurückschauen und sagen: Hamilton/Rosberg war einer der besten Fights, ähnlich zu Senna/Prost", orakelt Wolff.

19:30 Uhr
Toto Wolff, der Romantiker
Ist es heutzutage denn überhaupt noch möglich, sauber zu überholen? Toto Wolff ist sich sicher: "Wenn es unmöglich wäre, würden wir gar kein echtes Racing da draußen sehen. Jedes einzelne Überholmanöver würde in einem Kontakt enden. Nein! Es gibt cleanes Racing da draußen. Tolles Racing ist hart und man versucht, seine Kontrahenten auszutricksen - ganz ohne Kontakt."

19:09 Uhr
Montreal vs. Spielberg

Wir wollen nicht mehr Tage damit verbringen, im Team zu analysieren, wer wieviel Schuld trägt
Toto Wolff

Bekanntlich war eine der zahlreichen Begegnungen der unangenehmen Art zwischen Hamilton und Rosberg beim Start des Kanada GP. Der Deutsche war außen, sein Teamkollege innen. Hamilton hat Rosberg von der Strecke geschoben, so dass eben jener durchs Gras musste. "Das sind beides Zwischenfälle, die wir nicht sehen wollen", kommentierte Wolff die beiden Kollisionen. "Kontakt zwischen Kollegen ist schwer für das Team. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir nicht mehr Tage damit verbringen wollen, im Team zu analysieren, wer wieviel Schuld trägt. Zu jedem dieser Zwischenfälle hörst du von fünf Menschen sechs unterschiedliche Meinungen. Am Ende des Tages ist das Motor Racing und das ist die DNS des Motorsports. Wir wollen nicht, dass sie wie kleine Hündchen rumlaufen. Da wollen wir nicht sein. Aber bitte nicht drei Unfälle in fünf Rennen."

18:59 Uhr
Button zeigt den Vogel - oder denkt er nur nach?
Hat Lewis Hamilton seinem ehemaligen Teamkollegen Jenson Button die Details des neuen Verhaltenskodex gesteckt? Der Vogel, den Button Hamilton zeigt, könnte eine Reaktion darauf sein. Oder denkt er nur nach? Oder stützt er sich den Kopf ab? Fragen über Fragen.

Foto: Sutton

18:56 Uhr
Schießen sich Hamilton und Rosberg aus dem Cockpit?
Natürlich will jeder wissen, welche Sanktionen den Fahrern im Falle des Falles auferlegt werden. Steht möglicherweise ein Rausschmiss zur Debatte? "Nein", wiegelt Toto Wolff vehement ab. "Die Fahrer sind unsere Helden, die Stars der Show. Ich will sie nicht öffentlich kleinreden. Das würde ich tun, würde ich diese Frage beantworten." Hat er ja irgendwie getan, also: die Frage beantwortet. Ergo?

18:43 Uhr
Gelbe Karte für Nico und Lewis
Toto Wolff stellt - passend zur Fußball-Europameisterschaft - einen treffenden Vergleich: "Wenn du schon eine gelbe Karte gesehen hast, greifst du dann anders an oder nicht? Du weißt ja, was passiert, wenn du noch einmal Gelb siehst. Das ist das Szenario, das niemand von uns haben möchte." Nico Rosberg stellt aber dennoch klar: "Ich werde weiterhin um Siege kämpfen. Aber natürlich hat man diesen modifizierten Verhaltenskodex und die Regeln im Hinterkopf, wenn man in Zweikämpfe reingeht."
Das haben Fußballer normalerweise auch. Aber selbst disziplinierte, ruhige Typen begehen einmal ein Frust- oder Rachefoul. Im Cockpit sieht es da wohl nicht sonderlich anders aus. Eines steht fest: Durch die ganze Geschichte baut Mercedes unfreiweillig noch mehr Spannung auf. Dankeschön dafür!

18:26 Uhr
Rosberg zu Scherzen aufgelegt
Nico Rosberg war vor den Medienvertretern sichtlich gut aufgelegt. Angesichts dessen, dass sein und Lewis Hamiltons Kopf ob des Spielberg-Crashs ordentliche gewaschen wurden, verwunderlich. Ein Ausschnitt gefällig?
Rosberg: "Wir haben jetzt modifizierte Verhaltensregeln. Wollt ihr gern die Details wissen?"
Die gesamte Runde: "Jaaa!"
Und Rosberg schmunzelt: "Sorry, kann ich euch nicht geben. Wir müssen diesen Verhaltensregeln folgen. Das könnte bedeuten oder auch nicht, dass man gewisse Dinge etwas anders angeht."

Rosberg wieder zu Scherzen aufgelegt. - Foto: Sutton

18:18 Uhr
Toto Wolff: Interna sind Interna
Toto Wolff kochte über vor Wut, als seine beiden Schützlinge in der letzten Runde des Österreich GP miteinander kollidierte. Der Entschluss: keine Teamorder, aber saftige Strafen im Falle eines weiteren Crashs...
Wie genau das bei den Silberpfeilen ablaufen wird, darüber gibt sich Wolff bedeckt: "Die Maßnahme war, klarzumachen, dass wir keine Kollisionen mehr akzeptieren. Es gibt jetzt neue Regeln. Wir haben entschieden, dass wir diese Regeln nicht öffentlich elaborieren werden, weil sie interne Sache sind. Das sollte hoffentlich verhindern, dass so ein Zwischenfall noch einmal vorkommt. Das ist wie bei Vertragsdetails. Wir sprechen von sportlichen und finanziellen Konsequenzen.

18:12 Uhr
Was hat Ocon wohl verbrochen?
Esteban Ocon wird am Freitag für Renault das erste Training bestreiten. Aber irgendwas scheint der Franzose vorher schon verbrochen zu haben, denn er stellte sich zum Schämen in die Ecke.

18:03 Uhr
100. Ferrari Rennen mit Ferrari
Für Kimi Räikkönen ist der Großbritannien GP ein kleines Highlight und ein Jubiläum zugleich. Denn der Finne bestreitet seinen 100. Grand Prix für die Scuderia Ferrari.

17:55 Uhr
Neue Kerbs in Silverstone
Die guten Nachrichten sind, dass Red Bull bereit ist und bereits viele Fans in Silverstone sind, um sich bereits am Donnerstag auf das Spektakel vorzubereiten. Allerdings sind wir bei den neuen Kerbs noch nicht sicher, ob es sich um gute oder schlechte Nachrichten handelt. In Österreich sorgten die neuen Randsteine für viel Aufsehen.

17:47 Uhr
Schafft Manor erneut die Überraschung
Am Red-Bull-Ring war die Freude groß, als Pascal Wehrlein relativ plötzlich als Zehnter über das Ziel fuhr. Zwischenzeitlich war der DTM-Champion bereits Letzter und überrundet gewesen. Nach Silverstone will Manor jetzt den Schwung mitnehmen und vielleicht in der Heimat des Motorsports einen weiteren Punkt mitnehmen.

17:33 Uhr
Besonderes Helmdesign
Für viele Teams ist der Großbritannien GP das Heimrennen, doch es gibt auch mehrere britische Fahrer im Feld. Die haben sich für ihr Heimrennen allerdings auch ein paar Dinge einfallen lassen. So hat Jolyon Palmer zum Beispiel ein eigenes Helmdesign für das Rennen in Silverstone.

17:19 Uhr
Mallya in Silverstone dabei - Heimkino bleibt leer
Force India-Boss Vijay Mallya ist seit langem mal wieder mit dabei am Kommandostand. Doch ganz weg war er nie. Nico Hülkenberg plauderte aus dem Nähkästchen: "Er ist immer am Kommandostand, wenn er da ist. Er war auch zuletzt da aus seinem Heimkino. Ich habe ihn vor ein paar Wochen nach einem Rennen besucht. Da hat er mir seinen großen Kinoraum gezeigt. Ich habe ihn darauf gefragt, dass er von dort aus auch mit dem Kommandostand kommunizieren könnte. Daraufhin hat er es sich installieren lassen." Vijay Mallya, Kontrollfreak mit Breitwandübersicht.

17:12 Uhr
F1 2016 - The Game
Das neue F1-Spiel von Codemasters steht in den Startlöchern. Sauber freut sich darüber offensichtlich mehr als über den Rest der Saison. Scheint aber auch wirklich cool zu werden, das Ding!

16:20 Uhr
Das Alter...
...geht auch an Jenson Button nicht spurlos vorüber. Der 36-jährige Weltmeister von 2009 zeigte sich heute mit Brille in der Pressekonferenz.

Professor Button in der Pressekonferenz vor dem Silverstone-Wochenende - Foto: Sutton

15:50 Uhr
The Stig?
Den Schuhen und der Hose nach zu urteilen, wohl kaum. Viel mehr scheint es Lewis Hamilton zu sein, der sich hier versteckt.

Lewis Hamilton kam mit dem Motorrad an die Strecke - Foto: Sutton

15:30 Uhr
Ende der Renault-Durststrecke?
Renaults F1-Rückkehr als Werksteam erwies sich bisher als nicht sonderlich erfolgreich. Lediglich sechs Punkte stehen durch Kevin Magnussens Punktefahrt in Russland zu Buche. In den letzten Rennen ging es für die Franzosen aber eher abwärts. In Silverstone hofft das Team auf den Wendepunkt

In Baku erreichte Renault mit der letzten Startreihe einen Tiefpunkt - Foto: Sutton

15:00 Uhr
Freie Fahrt für die Streithähne
Trotz der neuerlichen Vorkommnisse zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg, hat die Teamführung von Mercedes entscheiden, auch weiterhin auf eine Stallregie zu verzichten. Sollte es zwischen den Beiden jedoch noch einmal krachen, will das Team konsequent durchgreifen.

Die Rivalität zwischen Hamilton und Rosberg erreicht in dieser Saison ihren Höhepunkt - Foto: Sutton

14:52 Uhr
Heute vor 25 Jahren...
... gewann Nigel Mansell im Williams den Grand Prix von Frankreich in Magny Cours. Mit ihm auf dem Podium standen Alain Prost (Ferrari) und Ayrton Senna (McLaren).

Mansell konnte für Williams 1991 fünf Rennen gewinnen - für den Titel reichte es jedoch nicht - Foto: Sutton

14:30 Uhr
Suit up, guys!
Während Ricciardo und Verstappen als Jäger verkleidet im Wald herumhampeln, nehmen sich die Force-India-Jungs ein Beispiel an Barney Stinson. Schick, schick...

14:12 Uhr
Hammertime in Silverstone?
Lewis Hamilton konnte seinen Heim-Grand-Prix in den vergangenen beiden Jahren gewinnen. Ist auch an diesem Wochenende in Silverstone wieder 'Hammertime' angesagt? Und wenn ja, welche?...

13:42 Uhr
Gartenpflege a la F1
Solch eine Gartenanlage ist für F1-Fans ein Genuss. Die Veranstalter in Silverstone haben sich da etwas ganz besonderes einfallen lassen.

13:23 Uhr
Honda bringt Update
Honda hat zwei Token investiert, um die ICE der Power Unit zu verbessern. Die Änderungen kommen bereits beim Großbritannien GP zum Einsatz, sowohl Jenson Button, als auch Fernando Alonso profitieren davon. Ein Wechsel der ICE sei nicht notwendig, das Update könne integriert werden. Dennoch bekommt Alonso planmäßig eine komplett neue Power Unit, seine vierte in diesem Jahr.

13:08 Uhr
1998: Schumacher gewinnt in der Box
Der Großbritannien GP 1998 war einer der kuriosesten überhaupt. Michael Schumacher bekam eine Stop-and-Go-Strafe und hatte diese erst in der letzten Runde abgesessen. Da seine Box jedoch virtuell hinter der Ziellinie lag, fuhr er in der Box erst über den Strich, ehe er die Strafe antrat. So bizarr es war: Schumacher behielt den Sieg und feierte seinen ersten Triumph in England überhaupt.

12:58 Uhr
PK um 16 Uhr
Die traditionelle Pressekonferenz am Donnerstag findet heute 16 Uhr deutscher Zeit statt. Mit dabei sind dieses Mal: Valtteri Bottas, Jenson Button, Romain Grosjean, Lewis Hamilton, Jolyon Palmer und Pascal Wehrlein. Also wir haben da so eine Vermutung, wer die meisten Fragen gestellt bekommt...

12:34 Uhr
Perez zieht Fahrrad dem Fußmarsch vor
Aktuell betrachten die Teams und Fahrer per Trackwalk die Strecke und verschaffen sich einen Überblick über bestimmte Schlüsselstellen. "Walk" impliziert ja eigentlich die Erkundung per Fuß. Sergio Perez zieht dann aber einen "Trackride" vor.

12:20 Uhr
Erfahrungsvorteil für Haryanto im Manor-Duell
In Spielberg konnte Pascal Wehrlein erstmals auf echte Rennerfahrung auf besagter Strecke zurückgreifen, prompt fuhr er in die Punkte. An diesem Wochenende aber muss er sich wieder mit einem für ihn komplett neuen Kurs auseinandersetzen. Teamkollege Rio Haryanto allerdings fuhr im Rahmen der GP2 bereits in Silverstone.

12:13 Uhr
Red Bull verlängert Zusammenarbeit mit IBM
Red Bull baut weiter auf IBM. Die Zusammenarbeit mit dem Software-Riesen wurde bis 2020 verlängert. "Wir freuen uns, weiter die Unterstützung von IBM zu erhalten", so Matt Cadieux, Chief Information Officer von Red Bull Racing.

11:58 Uhr
Vorbereitung im Kart
Lewis Hamilton bereitet sich stilecht im Kart auf den Großbritannien GP vor. So bringt man bei Mercedes Vorbereitung und Sponsorentermine unter einen Hut.

11:42 Uhr
Silverstone-Vorschau: Ferrari
Ferrari wird in Silverstone einem engen Kampf mit Red Bull auseinandergesetzt sehen. Unsere Vorschau Bulle vs. Pferd:

11:33 Uhr
Vor 48 Jahren: 1. Sieg für Jacky Ickx
Heute vor 48 Jahren feierte Jacky Ickx seinen 1. Sieg in der Formel 1. Der Belgier gewann den Frankreich GP.

11:21 Uhr
Ocon fährt FP1
Esteban Ocon wird morgen im 1. Freien Training mit dabei sein. Der junge Franzose wird im Renault Platz nehmen.

11:16 Uhr
Streckenvorschau Silverstone
Wir schulden euch noch unsere Vorschau auf den Silverstone Circuit. Zum 50. Mal trägt die Formel 1 dort ein Rennen aus.

11:09 Uhr
Über den Wolken
Fernando Alonso war anscheinend recht begeistert von seiner Aussicht, die er auf dem Flug nach Silverstone genießen durfte.

10:59 Uhr
Guten Morgen
Kaum ist der Silber-Zoff von Spielberg halbwegs verarbeitet, müssen die Akteure sich wieder voll auf den Rennsport konzentrieren. In Silverstone stehen heute die ersten Medien-Termine auf dem Programm. Wir berichten über alle News aus dem Fahrerlager.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus