Formel 1

Beleidigte Leberwürste - Kommentar - Zurück zum V8? So ein Quatsch!

Die Diskussionen sind entfacht: Soll die Formel 1 aufgrund der Finanzkrise zu den alten V8-Motoren zurückkehren?
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Die neuen Power Units sind so teuer! Die kleinen Teams ersticken in Rechnungen. Schnell, schnell. Bringt die alten V8-Motoren zurück...

Was gibt es dieser Tage nicht alles für abenteuerliche Ideen zu lesen und zu hören. Wer es verpasst hat, hier die Kurzversion:

Die drei F1-Motorenhersteller stecken hunderte von Millionen in eine neue Motorenformel. Weil einige von ihnen dabei nicht so gut gearbeitet haben wie andere (und deswegen nicht wie gewünscht Sonderrechte zum Nachbessern erhalten), drohen sie aus Trotz wieder zu den alten Motoren zurückzukehren.

Der Haken daran: Das würde natürlich auch wieder Geld kosten. Ganz zu schweigen davon, dass die Entwicklungskosten für die aktuelle Power-Unit-Generation für die Tonne gewesen wären. Das wäre alles andere als ein effizientes Vorgehen...

V8-V6-V8: Undo Herz-Transplantation? - Foto: Mercedes-Benz/Motorsport-Magazin.com

Verstehen Sie das bitte nicht falsch: Die Formel 1 muss etwas unternehmen. Zwei insolvente Teams und einige weitere am Rande des Kollapses sind mehr als ein Warnschuss vor den Bug. Die Veränderungen müssen jedoch bei der Einnahmenverteilung und dem Denkprozess einiger Verantwortlicher vorgenommen werden. Nicht indem man sich an anderer Stelle abermals selbst ins Knie schießt.

Honda kommt wegen der neuen Power Units in die Formel 1 zurück, Mercedes investiert wegen des neuen Hybrid-Reglements in den Sport. Eine Rolle-Rückwärts würde niemandem dienen.

Die V8-Diskussion ist das übliche Säbelrasseln beleidigter Leberwürste. Jeder nutzt jeden für seine Propagandazwecke aus. Bei den Fans kommt das Thema aufgrund der leidigen Sounddebatte gut an. In diesem Wissen soll jede Möglichkeit bestmöglich ausgeschlachtet werden, um mehr Zugeständnisse beim Nachbessern der Power Units zu erhalten. Ein bisschen erinnert es an die alte Mosley-Taktik: Verrücktes fordern, um weniger Verrücktes durchzusetzen.

An den Antriebseinheiten für die kommenden Jahre wird dies jedoch nichts verändern. Denn wie hieß es so schön zu Beginn der neuen Formel-1-Ära Anfang dieses Jahres?

Der (V8-)Motor ist tot. Lang lebe die Power Unit!


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video