Charles Leclerc Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1-Fahrer

Der Formel 1-Rennfahrer Charles Leclerc in der Formel 1-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Charles Leclerc mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Charles Leclerc und Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
>
Charles LeclercTeam: Ferrari
Charles Leclerc
MC
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   16.10.1997
Alter:   22 Jahre
Geburtsort:   Monte Carlo (MC)
Nationalität:   Monaco
Wohnort:   Monte Carlo (MC)
Größe:   180 cm
Gewicht:   65 kg
Familienstand:   ledig
Kinder:   keine
Hobbies:   Biken, Rennen fahren, Karten
Internet:   www.charles-leclerc.com/

Portrait:

Zwischen 2005 bis 2013 startete Charles Leclerc seine Motorsport-Karriere im französischen Kartsport, feierte dort bereits früh mit etlichen Titeln große Erfolge. 2014 wechselte in den Formelsport, wurde in der Alpine Formel Renault auf Anhieb Vize-Meister.

Zwischenzeitlich stand Leclercs Karriere wegen der Finanzierung auf wackeligen Beinen, doch mit reichlich Unterstützung des Managements seines engen Freundes Jules Bianchi gelang es dem Top-Talent, seinen Weg weiter zu beschreiten. 2015 fuhr Leclerc in der Formel 3 EM, wurde Gesamtvierter. Bereits bei den Testfahrten der GP3 in Abu Dhabi Ende 2015 ließ er dann aufhorchen und wechselte in die nächst höhere Serie.

Dort wurde Charles Leclerc bereits in seiner ersten Saison GP3-Champion. Auf dem Weg dahin wurde Ferrari auf das Talent von Leclerc aufmerksam und nahm ihn in die Driver Academy auf. Gleichzeitig absolvierte Leclerc erste Formel-1-Tests bei Ferrari und Kundenteam Haas. 2017 startete er schließlich in der Formel 2, die er als Rookie ebenfalls auf Anhieb überlegen für sich entschied.

Damit überzeugte der Monegasse Ferrari final von seinen Qualitäten, sodass die Scuderia Leclerc den Weg in die Formel 1 lotste: Seit 2018 startet er als Stammfahrer in der F1. Natürlich nicht direkt bei Ferrari, aber bei Motorenpartner Sauber an der Seite von Marcus Ericsson.

Die erste Hürde Marcus Ericsson nahm Charles Leclerc ohne Probleme. Bereits beim vierten Rennen in Aserbaidschan holte Leclerc mit Platz sechs seine ersten WM-Punkte. Nach einigen weiteren Punktresultaten verkündete Ferrari, den Monegassen für 2019 unter Vertrag zu nehmen. Mit fünf weiteren Punktresultaten im Saisonverlauf rechtfertigte Leclerc Ferraris Entscheidung weiter. Mit Sebastian Vettel erwartet Leclerc 2019 aber ein ganz anderes Kaliber als Marcus Ericsson.

2019 startete Leclerc furios in sein erstes Jahr bei Ferrari und nahm es von Saisonbeginn an mit Sebastian Vettel auf. Beim zweiten Saisonlauf in Bahrain stoppte ihn ein technischer Defekt auf dem Weg zum Sieg. Beim Großen Preis von Belgien sicherte sich Leclerc seinen ersten GP-Sieg, ehe er eine Woche später im königlichen Park von Monza den ersten Ferrari-Heimsieg seit 2012 holte. Neben diesen zwei Siegen hatte er am Ende der Saison sieben Poles zu Buche stehen und landete mit 264 zu 240 Punkten in der Meisterschaft vor seinem Teamkollegen Sebastian Vettel.

Formel 1-Chronik
Jahr Hersteller Motor WM PKT GP S P SR
2019 Ferrari Ferrari 4. 264.00 21 2 7 4
2018 Sauber Ferrari 13. 39.00 21 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik
Stärken & Schwächen
Mehr Statistik
Zum Ersten und Letzen

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a