Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Rallye Dakar 2022: Die Ticker-Nachlese

So liefen die bisherigen Etappen der Rallye Dakar 2022. Alle Infos, Stände und Klassements in der Nachlese unserer Live-Ticker der vergangenen Tage.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

8. Etappe - 10. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Die Gesamtführenden nach 8 Etappen heißen Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

12:45 Uhr
Morgige Etappe
Am Dienstag steht eine 287 Kilometer lange Schleife mit Start und Ziel in Wadi Ad Dawasir auf dem Programm. Die Motorräder legen um 5:05 Uhr los, die Autos starten ab 7:10 Uhr. Wir melden uns dann im Live-Ticker wieder.

12:37 Uhr
Blick in die Gesamtwertungen
Bei den Autos liegt Nasser Al-Attiyah vier Tage vor Schluss 37:58 Minuten vor Sebastien Loeb. In der Motorrad-Wertung führt Sam Sunderland nur 3:45 Minuten vor Matthias Walkner.

11:57 Uhr
Auto: Rückschlag für Underdog
Lucio Alvarez hielt sich in seinem Toyota bislang sensationell und hatte den 4. Rang im Gesamtklassement inne. Heute blieb er allerdings kurz vor dem ersten Waypoint liegen und hat rund drei Stunden verloren, ehe er weiterfahren konnte. Damit dürfte er in der Gesamtwertung aus den Top-20 fallen.

11:47 Uhr
AUTO: EKSTRÖM GEWINNT
Mattias Ekström hat soeben seine erste Etappe bei einer Rallye Dakar gewonnen! Der Schwede setzt sich 49 Sekunden vor Stephane Peterhansel und 3:08 vor Sebastien Loeb durch.

Ergebnis 8. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Mattias EkströmAudi3:43:21
2.Stephane PeterhanselAudi+0:00:49
3.Sebastien LoebBRX+0:03:08
4.Carlos SainzAudi+0:03:11
5.Henk LateganToyota+0:03:20

11:39 Uhr
Auto: Al-Attiyah verliert 7 Minuten
Der Vorsprung von Nasser Al-Attiyah in der Gesamtwertung auf Sebastien Loeb schmilzt um sieben Minuten auf 37 Minuten. Im Schnitt müsste der Franzose auf jeder der verbleibenden Etappen fast zehn Minuten aufholen, um doch noch zu siegen.

11:33 Uhr
Auto: Peterhansel im Ziel voran
Stephane Peterhansel liegt bei seiner Zielankunft 2:19 vor Sebastien Loeb und 2:22 vor Carlos Sainz. Damit ist Audi der Tagessieg wohl sicher, Gefahr geht für Peterhansel aber noch von Mattias Ekström aus, der bei der letzten Zwischenzeit führt.

11:14 Uhr
Auto: Loeb fällt zurück
Bei Km 321 ist der Rückstand von Loeb bereits auf 3:44 Minuten angewachsen. Er liegt nun auch hinter allen drei Audi.

10:49 Uhr
Auto: Audi schlägt zurück
Sebastien Loeb ist seine Führung bei Km 239 wieder los. Stephane Peterhansel hat ihn überholt. Bei Km 280 liegt Loeb nun sogar auch noch hinter Carlos Sainz zurück.

10:32 Uhr
MOTO: SUNDERLAND GEWINNT
Sam Sunderland holt seinen ersten Etappensieg bei der Rallye Dakar 2022 und übernimmt damit auch wieder die Führung in der Gesamtwertung. Matthias Walkner wird Dritter und bleibt insgesamt auf den 2. Platz.

Ergebnis 8. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Sam SunderlandGasGas3:48:02
2.Pablo QuintanillaHonda+0:02:53
3.Matthias WalknerKTM+0:04:11
4.Ricky BrabecHonda+0:06:44
5.Mason KleinKTM+0:08:08

9:55 Uhr
Auto: Loeb gibt das Tempo vor
Trotz eines Reifenschadens führt Sebastien Loeb das Tagesklassement nach 170 Kilometern an. Er liegt 36 Sekunden vor Stephane Peterhansel. Dahinter folgen dessen Audi-Kollegen Mattias Ekström und Carlos Sainz.

9:53 Uhr
Moto: Erste Fahrer im Ziel
Die Führungsfahrer des heutigen Tages sind im Ziel. Ricky Brabec (Honda) liegt dort 2:48 Sekunden vor Luciano Benavides (Husqvarna). Die schnellsten drei Piloten des Tages sind aber noch unterwegs: Sunderland, Walkner und Quintanilla.

9:19 Uhr
Auto: Roma steht
Nani Roma musste aufgrund eines Defekts anhalten und hat rund 50 Minuten gebraucht, bis er weiterfahren konnte. Das ist ein weiterer Rückschlag für eine ohnehin verkorkste Dakar für den zweifachen Gesamtsieger.

8:55 Uhr
Route des Tages
So sieht die Streckenführung von Al Dawadimi nach Wadi Ad Dawasir aus. Insgesamt 395 Kilometer sind heute zu absolvieren.

Die Streckenführung der 8. Etappe - Foto: A.S.O

8:44 Uhr
Moto: Gesamt-Führung wechselt
Sam Sunderland liegt in der Gesamtwertung bei Km 201 wieder 26 Sekunden vor Adrien van Beveren. Matthias Walkner liegt nur 1:21 Minuten hinter Sunderland.

8:36 Uhr
Auto: Audi mischt vorne mit
Bei Km 86 liegen mit Stephane Peterhansel und Mattias Ekström zwei Audi-Fahrer voran. Hinter Sebastien Loeb folgt auf Rang 4 mit Carlos Sainz der Dritte Audi-Pilot im Bunde.

8:23 Uhr
Moto: Sunderland in Führung
Sam Sunderland liegt bei Km 170 in Führung und liegt 1:43 Minuten vor Matthias Walkner und 2:09 Minuten vor Pablo Quintanilla.

7:50 Uhr
Auto: Reifenplatzer bei Loeb
Nach 28 Kilometern ist Loeb schon wieder ein Reifen geplatzt. Der Wechsel ging zwar schnell, aber dennoch hat der Franzose zweieinhalb Minuten auf die Spitze verloren. Audi liegt bei WP1 mit allen drei Fahrzeugen voran.

7:20 Uhr
Auto: Start erfolgt
Sebastien Loeb fährt heute voraus, ihm folgt der Gesamtführende Nasser Al-Attiyah.

7:14 Uhr
Moto: van Beverens Vorsprung schmilzt
Gestern hat Yamahas Adrien van Beveren die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Sein Vorsprung schmilzt heute aber rasant dahin: Bei Km 86 hat er bereits mehr als die Hälfte seines Vorsprungs auf Sam Sunderland eingebüßt. Auch Matthias Walkner kommt näher, wurde in de Gesamtwertung seinerseits aber von Sunderland überholt.

6:34 Uhr
Moto: Sunderland voran
Nun sind alle Top-Fahrer über den ersten Waypoint und Sam Sunderland liegt in Führung vor Brabec, Barreda und Walkner.

6:20 Uhr
Moto: Erste Zwischenzeit
Honda darf sich bei Waypoint 1 über eine Dreifachführung durch Ricky Brabec, Joan Barreda und Pablo Quintanilla freuen. Das Feld liegt aber noch sehr eng beisammen und drei der Fahrer in den Top-10 der Gesamtwertung sind noch nicht durch diese Zwischenzeit.

5:10 Uhr
Moto: Start erfolgt
Die Motorräder legen heute besonders früh los. Jose Ignacio Cornejo eröffnet die 395 Kilometer lange Strecke von Al Dawadimi nach Wadi Ad Dawasir. Der Gesamtführende Adrien van Beveren startet um 5:39 Uhr, Matthias Walkner um 6:01 Uhr.

7. Etappe - 9. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah liegt bei den Autos weiterhin voran. Bei den Motorrädern hat Adrien van Beveren die Führung übernommen. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

14:04 Uhr
Morgige Etappe
Morgen geht es von Al Dawadimi nach Wadi Ad Dawasir. Die Länge der Sonderprüfung beträgt 395 Kilometer, die Motorräder starten um 5:25 Uhr, die Autos um 7:30 Uhr unserer Zeit. Wir melden uns dann wieder hier im Live-Ticker. Bis dann!

13:29 Uhr
AUTO: LOEB HOLT TAGESSIEG
Sebastien Loeb hat den Sieg klar ins Ziel gebracht. Er nimmt Nasser Al-Attiyah 5:26 Minuten ab und verkürzt damit auch seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf 44:59 Minuten.

Ergebnis 7. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Sebastien LoebBRX3:09:32
2.Nasser Al-AttiyahToyota+0:05:26
3.Carlos SainzAudi+0:07:43
4.Stephane PeterhanselAudi+0:09:40
5.Yazeed Al-RajhiToyota+0:10:03

13:10 Uhr
Auto: Al-Attiyah bleibt Leader
Nasser Al-Attiyah hat seine Führung in der Gesamtwertung erneut souverän verteidigt. Der Katarer ist im Ziel und liegt in der Tageswertung vorerst in Führung. Loeb wird ihn wohl noch abfangen, während Sainz wohl nicht mehr an ihn herankommt.

13:00 Uhr
Auto: Erste Fahrer im Ziel
Angeführt von Yazeed Al-Rajhi sind nun die ersten fünf Fahrer im Ziel angekommen. Al-Rajhi wird das Podest heute aber wohl knapp verfehlen und wird zudem seinen 2. Platz in der Gesamtwertung an Loeb verlieren. Es sei denn, auf den letzten Kilometern kommt es noch zu Dramen.

12:49 Uhr
Auto: Sainz fällt zurück
Bei Km 299 liegt Carlos Sainz nun auch hinter Nasser Al-Attiyah zurück. Damit wird es wohl nichts mit dem Etappensieg für Audi, denn Peterhansel und Ekström liegen bereits mehr als zehn Minuten zurück.

12:05 Uhr
Auto: Probleme bei Toyota
Giniel De Villiers steht bei Km 198! Henk Lategan hat bei ihm angehalten, um womöglich zu helfen. Damit ist er vorerst aus dem Kampf um den Tagessieg raus.

11:53 Uhr
Auto: Vorteil für Loeb
Sebastien Loeb fährt im Mittelteil dieser Etappe sehr stark. Er baut nicht nur seinen Vorsprung auf Nasser Al-Attiyah zwischen Km 121 und 221 um mehr als eine Minute aus, sondern hat nun auch Carlos Sainz um 3:20 Minuten distanziert. Damit steuert der Franzose auf den Tagessieg zu.

11:39 Uhr
Auto: Al-Attiyah bei Km 221
Nasser Al-Attiyah hat sich zum vierten der acht Waypoints durchgekämpft und führt. Allerdings kommen die schnellsten Fahrer im Feld erst mit den Startnimmern 23 bis 28. Es wird heute also eine Weile dauern, bis wir den Sieger kennen, denn diese Fahrer sind noch nicht einmal bei der Hälfte der heutigen Distanz angekommen.

11:09 Uhr
MOTO: ETAPPENSIEG FÜR CORNEJO
Jose Ignacio Cornejo gewinnt die 7. Etappe. Der Honda-Pilot bringt 44 Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Kevin Benavides (KTM) ins Ziel. Dritter wird Joan Barreda (Honda).

Ergebnis 7. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Jose Ignacio CornejoHonda3:28:46
2.Kevin BenavidesKTM+0:00:44
3.Joan BarredaHonda+0:02:51
4.Luciano BenavidesHusqvarna+0:07:50
5.Lorenzo SantolinoSherco+0:08:29

10:53 Uhr
Moto: van Beveren neuer Leader
Nachdem Matthias Walkner und Sam Sunderland heute einen Navigationsfehler begangen haben, wandert die Gesamtführung zu Adrien van Beveren, der bislang noch keinen Top-5-Platz bei Einzeletappen bei dieser Dakar aufweisen kann. Das zeigt einmal mehr, dass Konstanz und das Vermeiden von großen Fehlern bei dieser Rallye zielführender sind als Tagessiege.

10:43 Uhr
Moto: Erste Fahrer im Ziel
Das Honda-Duo Ricky Brabec und Pablo Quintanilla ist im Ziel, mit dem Sieg sollten sie aber nichts zu tun haben. Ihr Teamkollege Jose Ignacio Cornejo liegt bei der vorletzten Zwischenzeit in Führugn, kommt aber wohl erst in einer halben Stunde im Zielraum an.

10:37 Uhr
Auto: Sainz vor Loeb
Nach 121 Kilometer liegt Sainz vier Sekunden vor Loeb und 1:53 Minuten vor Lategan. Damit läuft es auf ein Duell zwischen den beiden Rallye-Altmeistern um den Tagessieg hinaus.

10:19 Uhr
Auto: Sainz bei WP2 voran
Carlos Sainz gibt das Tempo bei Km 77 vor. Der Audi-Pilot liegt vier Sekunden vor Sebastien Loeb und 15 vor Henk Lategan. Nasser Al-Attiyah hat indes drei Minuten auf Loeb verloren.

9:46 Uhr
Moto: Wakner mit Fehler
Zwischenzeitlich hatte Matthias Walkner heute bereits die Führung im Gesamtklassement inne, doch zwischen WP5 und WP6 hat er im Formationsflug mit Sam Sunderland einen Navigationsfehler begangen. Er verliert dadurch über 17 Minuten auf die schnellsten des heutigen Tages und ist damit in der Gesamtwertung wieder zurückgefallen. Neuer Leader ist nun Adrien van Beveren von Yamaha.

9:42 Uhr
Auto: Neuer Zwischenstand
Bei WP1 liegt Henk Lategan (Toyota) voran, der von P25 gestartet ist und eben erst die Zwischenzeit passiert hat. Bei WP2 hat Nasser Al-Attiyah das Kommando übernommen und bei WP3 liegt aktuell Mattias Ekström voran. Der Audi-Pilot ist aber einer von nur drei Fahrern, die bereits Km 121 passiert haben.

9:22 Uhr
Moto: Honda voran
Jose Ignacio Cornejo liegt bei Km 221 eine halbe Minute vor KTM-Ass Kevin Benavides und 56 Sekunden vor Ricky Brabec (ebenfalls Honda).

9:15 Uhr
Auto: Ekström führt
Bei der ersten Zwischenzeit liegt Mattias Ekström im Audi knapp vor Nasser Al-Atiyah und Jakub Przygonski. Von den Topfahrern gehlen aber noch Sebastien Loeb und Henk Lategan.

8:20 Uhr
Auto: Start erfolgt
Die Autos gehen nun auch in die 402 Kilometer lange Etappe nach Al Dawadimi. Orlando Terranova eröffnet vor Mattias Ekström. Hier das Profil der heutigen Etappe:

Das Streckenprofil der 7. Etappe - Foto: A.S.O

7:48 Uhr
Bilder vom Ruhetag
Am Samstag durften alle im Dakar-Biwak Kräfte für die zweite Woche tanken. Die besten Bilder aus Riyadh haben wir hier für euch zusammengefasst:

7:43 Uhr
Moto: Walkner und Sunderland machen Tempo
Matthias Walkner hat zu Sam Sunderland aufgeschlossen und das Duo macht nun die Führungsarbeit. Da Sunderland nur 2:39 Minuten Vorsprung auf Walkner hatte und das Startintervall drei Minuten beträgt, hat der Österreicher nun die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

6:58 Uhr
Auto: Strafe zurückgenommen
Giniel De Villiers hat in der ersten Dakar-Woche zwei Strafen nach Kollisionen mit Motorradfahrern erhalten. Die härtere der beiden in Höhe von fünf Stunden wurde gestern nach einem Protest von Toyota zurückgenommen. Somit liegt De Villiers in der Gesamtwertung wieder an 4. Stelle und hat nur rund drei Minuten Rückstand auf den 2. Rang.

6:42 Uhr
Moto: KTM führt
Bei der ersten Zwischenzeit bei Km 42 liegt Toby Price vor seinen KTM-Teamkollegen Kevin Benavides und Matthias Walkner. Der Australier ist auch schon durch Waypoint 2 und liegt auch dort voran.

6:01 Uhr
Highlights der ersten Woche
Wer die Rallye Dakar bislang nicht so aufmerksam verfolgt hat, für den haben wir die Highlights der ersten Woche in der Zusammenfassung. Emotionen, Dramen und spektakuläre Bilder.

Dakar 2022: Die Highlights der ersten Woche: (09:31 Min.)

5:47 Uhr
Moto: Sanders ausgeschieden
Das ist bitter! Daniel Sanders konnte bislang zwei Etappensiege holen, lag zu Beginn der Dakar in Führung und hatte aktuell mit nur fünf Minuten Rückstand den 3. Rang in der Gesamtwertung inne. Wie die Offiziellen nun bekanntgeben, ist er allerdings auf der heutigen Verbindungsetappe zum Start der Sonderprüfung gestürzt und hat sich den linken Arm verletzt. Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus, seine Dakar ist damit zu Ende.

5:43 Uhr
Moto: Start erfolgt
Eigentlich hätte Daniel Sanders die heutige Etappe eröffnen sollen, doch nun ist Sam Sunderland der erste Fahrer, der heute auf die Strecke geht. Warum das so ist, wurde noch nicht kommuniziert.

5:30 Uhr
Die Dakar ist wieder da!
Nach dem Ruhetag am Samstag ist die Rallye Dakar heute wieder am Start. Nach vier Nächten in Riyadh geht es nun wieder Richtung Jeddah. Heute steht eine Sonderprüfung von 402 Kilometern nach Al Dawadimi auf dem Programm. Die Motorräder starten um 5:40 Uhr, die Autos legen ab 8:15 Uhr los. So sieht die heutige Etappe aus:

Die Streckenführung der 7. Etappe - Foto: A.S.O

6. Etappe - 7. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland konnten ihre Führung im jeweiligen Gesamtklassement verteidigen. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

Dakar 2022: So lief die 6. Etappe: (10:20 Min.)

13:49 Uhr
Samstag ist Ruhetag
Am 8. Januar bleiben die Motoren stumm. In Riyadh können sich die Fahrer einen Tag Auszeit gönnen, ehe die Rallye Dakar in die Schlusswoche startet. Am Sonntag geht es aus der saudi-arabischen Hauptstadt nach Al Dawadimi. 402 Kilometer stehen dann auf dem Programm - Motorräder starten um 5:40 Uhr, die Autos legen um 8:15 Uhr los. Wir melden uns dann wieder mit dem Live-Ticker.

12:42 Uhr
MOTO: SANDERS SIEGT
Mehr als vier Stunden nach dem Abbruch gibt es endlich ein amtliches Endergebnis für die heutige Etappe. Demnach hat Daniel Sanders vor Sam Sunderland und Matthias Walkner gewonnen.

Ergebnis 6. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Daniel SandersGasGas0:51:43
2.Sam SunderlandKTM+0:02:26
3.Matthias WalknerKTM+0:02:36
4.Pablo QuintanillaHonda+0:03:15
5.Ricky BrabecHonda+0:03:19

10:09 Uhr
AUTO: TERRANOVA GEWINNT
Orlando Terranova hat die 6. Etappe gewonnen! Der Argentinier setzt sich um 1:06 Minuten vor Mattias Ekström durch. Platz 3 geht an Yazeed Al-Rajhi, der nun sogar in der Gesamtwertung um ein paar Sekunden an Loeb vorbeigeht.

Ergebnis 6. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Orlando TerranovaBRX3:06:45
2.Mattias EkströmAudi+0:01:06
3.Yazeed Al-RajhiToyota+0:01:49
4.Brian BaragwanathCentury+0:03:06
5.Nani RomaBRX+0:03:34

10:00 Uhr
Moto: Noch immer kein Ergebnis
Seit eineinhalb Stunden warten wir vergeblich auf ein Endresultat der abgebrochenen Motorrad-Etappe. Das Tückische: Gewertet wird nicht bei einer der offiziellen Zwischenzeiten, sondern bei Kilometer 101. Somit kann man nur mutmaßen, wer heute gewinnt. Daniel Sanders und Matthias Walkner waren gut unterwegs.

9:49 Uhr
Auto: Al-Attiyah im Ziel
Der Leader ist gelandet und hat seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Allerdings hat ihm Sebastien Loeb am Ende noch neun Minuten abgenommen und heute nur 15 Minuten verloren. Um den Tagessieg mischen nun aber noch Ekström und Terranova mit.

9:05 Uhr
Auto: Terranova gibt Gas
Führungswechsel bei den Autos. Nach 259 Kilometern liegt nun Orlando Terranova im BRX-Hunter eine halbe Minute vor Al-Attiyah. Ekström folgt 13 Sekunden dahinter auf dem 3. Platz. Dieses Trio macht sich auf den letzten 90 Kilometern den Sieg aus.

8:51 Uhr
Auto: Wo liegt Audi?
Carlos Sainz konnte nach einer halben Stunde dank der Hilfe von Stephane Peterhansel weiterfahren. Beide sind aktuell im Formationsflug auf die 190-km-Marke unterwegs, haben im Tagesklassement aber keine Chance mehr. Mattias Ekström kam bislang ohne große Probleme durch und ist bei Km 190 zwei Minuten hinter Al-Attiyah auf dem 3. Rang.

8:48 Uhr
Auto: Loeb verliert weiter
Sebastien Loeb hat bei Km 259 bereits 23:57 Minuten auf Nasser Al-Attiyah eingebüßt. Dessen Vorsprung in der Gesamtwertung beträgt nun beinahe schon eine volle Stunde.

8:32 Uhr
MOTO: ETAPPE ABGEBROCHEN
Der Tag für die Motorräder ist bereits zu Ende! Bei Km 101 wurden die Bikes gestoppt, weil die weitere Strecke von den Regenfällen der vergangenen Tage aufgeweicht und durch die Auos udn Trucks, die gestern hier waren, vollkommen zerfurcht ist. Für die Motorräder gibt es kein Durchkommen, daher wurde nun abgebrochen. Ein Endergebnis gibt es noch nicht.

7:54 Uhr
Auto: Loeb und Lategan verirrt
Das Führungsduo der heutigen Etappe hat einen Navigationsfehler begangen. Dadurch verlieren Loeb und Lategan zwischen Km 81 und 120 eine Viertelstunde auf Nasser Al-Attiyah, der führt.

7:29 Uhr
Auto: Sainz steht
Bei Audi läuft das Dakar-Debüt einfach nicht rund. Carlos Sainz steht bei Km 55 seit rund 15 Minuten. Mittlerweile ist Teamkollege Stephane Peterhansel bei ihm eingetrudelt, der ihm bereits gestern mit geliehenen Aufhängungsteilen aushalf.

7:20 Uhr
Moto: Nächster Rückzug
Nach Skyler Howes gibt es eine weitere prominente Aufgabe auf der 6. Etappe. Ross Branch, gestern Zweiter und 8. der Gesamtwertung, ist auf den ersten Kilometern gestürzt und wurde vom medizinischen Team ins Biwak zur Untersuchung gebracht.

7:06 Uhr
Auto: Sainz führt
Bei der ersten Zwischenzeit sind mittlerweile fast alle Top-Fahrer durch und Carlos Sainz liegt aktuell 11 Sekunden vor Yazeed Al-Rajhi und 30 Sekunden vor Nasser Al-Attiyah. Stephane Peterhansels Pech-und-Pannen-Serie geht weiter: Er hat bereits 15 Minuten verloren.

6:47 Uhr
Moto: Probleme bei Petrucci
Danilo Petrucci musste auf den ersten Kilometern bereits einen Sturz hinnehmen und liegt bei Km 40 schon sechseinhalb Minuten hinter Daniel Sanders, der bisland Schnellster ist.

6:17 Uhr
Highlights von gestern
Die Zusammenfassung des gestrigen Tages findet ihr im Video. Hier könnt ihr euch auf den neuesten Stand bringen:

Dakar 2022: So lief die 5. Etappe: (09:57 Min.)

6:04 Uhr
Moto: Howes gibt auf
Gestern musste Skyler Howes einen schweren Sturz hinnehmen. Der US-Amerikaner kämpfte sich zwar ins Ziel, hatte danach aber Gedächtnislücken. Zudem wurden Verletzungen an Knöchel und Schulter festgestellt, weshalb er sich zu einem Rückzug entschied. Dabei lag er in der Gesamtwertung auf dem 5. Rang nur 13 Minuten hinter der Spitze.

5:45 Uhr
Etappe gestartet
Die 6. Etappe geht los! Danilo Petrucci eröffnet bei den Motorrädern, bei den Autos geht Henk Lategan als Erster auf die Piste. Die beiden Klassen fahren heute jene Route, die von der jeweils anderen Kategorie gestern gefahren wurde. Start und Ziel sind in Riyadh, wo auch der morgige Ruhetag verbracht wird.

Die Route der 6. Etappe - Foto: A.S.O

5. Etappe - 6. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

16:00 Uhr
MOTO: STRAFE FÜR PRICE
Toby Price hat heute ein Tempolimit nicht beachtet und dafür soeben eine Strafe in Höhe von 6 Minuten erhalten. Damit gilt Danilo Petrucci offiziell als Etappensieger.

12:15 Uhr
Morgige Etappe
Morgen wird getauscht: Die Motorräder fahren die heutige Strecke der Autos und umgekehrt. Start für beide Klassen ist um 5:30 Uhr.

12:10 Uhr
Moto: Sunderland bleibt Leader
Sam Sunderland hat etwas von seinem Vorsprung eingebüßt und hat nun 2:29 Minuten Vorsprung auf Matthias Walkner. Adrien van Beveren, Daniel Sanders und Skyler Howes folgen innerhalb einer Viertelstunde Abstand zu Sunderland.

12.04 Uhr
Auto: Al-Attiyah solide voran
In der Gesamtwertung hat sich Nasser Al-Attiyahs Vorsprung nur gering auf 35:10 Minuten verkleinert. Sebastien Loeb bleibt weiterhin sein erster Verfolger. Dahinter liegen mit Lucio Alvarez, Yazeed Al-Rajhi und Vladimir Vasilyev drei krasse Außenseiter in den Top-5.

11:43 Uhr
Auto: Nächste Pleite für Audi
Bei den Ingolstädtern leif es heute alles andere als rund. Zunächst waren Peterhansel, Sainz und Ekström zwar exzellent dabei, dann aber beschädigte sich Sainz eine Aufhängung und verlor fast eine Stunde. Erst Peterhansel, der zwischenzeitlich führte, konnte dem Spanier helfen und spendete ihm Aufhängungsteile für eine Reparatur. Das beendete aber seine eigene Etappe. Nur Ekström lag bis zur letzten Zwischenzeit immerhin in den Top-10, verlor im letzten Abschnitt aber eine Viertelstunde und landete außerhalb der Top-15.

11:07 Uhr
AUTO: LATEGAN SIEGT
Toyota holt sich den nächsten Tagessieg! Bei Henk Lategan hat die letzte Zwischenzeit nicht angeschlagen, doch im Ziel ist er um 1:58 Minuten schneller als Sebastien Loeb. Im Kampf um den letzten Podestplatz liegt aktuell mit Lucio Alvarez ein weiterer Toyota, der aber noch von Guerlain Chicherit eingeholt werden könnte.

Ergebnis 5. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Henk LateganToyota3:53:28
2.Sebastien LoebBRX+0:01:58
3.Lucio AlvarezToyota+0:02:10
4.Mathieu SerradoriCentury+0:02:24
5.Guerlain ChicheritGCK+0:02:59

10:54 Uhr
Auto: Loeb mit Zielsprint
Sebastien Loeb hat einen wahren Sprint ins Ziel hingelegt. Der Franzose schnellt zwischen letzter Zwischenzeit und karierter Flagge an Alvarez, Serradori udn Przygonski vorbei und geht damit in Führung. Die einzige Bedrohung könnte noch Henk Lategan werden, der aber eigentlich schon längst die vorletzte Zwischenzeit passieren hätte müssen. Leider ist heute das GPS abgeschaltet, weshalb wir nicht sehen können, ob er steht oder ob es ein Problem mit der Zeitnahme gab.

10:25 Uhr
MOTO: PRICE SIEGT VOR PETRUCCI
Toby Price ist im Ziel und hat die heutige Etappe überraschend gewonnen. Es ist der erste Tagessieg für KTM bei dieser Dakar. Danilo Petrucci kommt mit 4:14 Minuten Rückstand ins Ziel und holt wohl den 2. Rang. Das übetrumpft sogar sein sensationelles Ergebnis von gestern, als er zunächst 3. wurde, das Ergebnis nachträglich aber aufgrund einer Zeitstrafe verlor.

Ergebnis 5. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby PriceKTM3:19:32
2.Danilo PetrucciKTM+0:04:14
3.Ross BranchYamaha+0:04:16
4.Jose Ignacio CornejoHonda+0:04:19
5.Ricky BrabecHonda+0:05:46

10:16 Uhr
Auto: Loeb vor Al-Attiyah
In der Gesamtwertung wird Sebastien Loeb heute wohl ein paar Minuten auf Nasser Al-Attiyah aufholen. Bei der letzten Zwischenzeit liegt er zwei Minuten vor dem Katarer. Sein Rückstand verringert sich dadurch aber nur unmerklich,noch immer 35 Minuten fehlen.

10:12 Uhr
Moto: Sanders verliert 15 Minuten
Irgendwas ist zwischen Km 259 und 311 bei Daniel Sanders passiert! Auf Toby Price hat er eine VIertelstunde veloren. Price ist somit der neue Leader, während Sam Sunderland dadurch wieder die Gesamtführung erbt, die er im Laufe der heutigen Etappe an Sanders verloren hat.

9:45 Uhr
Moto: Petrucci erneut stark
Danilo Petrucci überzeugt heute schon wieder! Bei Km 259 hat er den 4. Platz erobert.

9:28 Uhr
Auto: Peterhansel opfert sich
Wie die Offiziellen der Dakar vermelden, hat Stephane Peterhansel Carlos Sainz mit Aufhängungsteilen versorgt, die am Audi des Spaniers kaputtgegangen waren. Der Rekordsieger opfert sich damit, da er jetzt wohl erneut auf den Service-Truck warten muss. In der Gesamtwertung liegt er ohnehin nach zwei nicht beendeten Etappen schon endlos weit zurück.

8:57 Uhr
Auto: Sainz und Peterhansel stehen
Carlos Sainz ist bei Km 201 liegengeblieben und wartet dort schon seit fast einer Dreiviertelstunde. Noch ist unklar, was genau passiert ist. Stephane Peterhansel, der 40 Minuten nach ihm gestartet ist. bleibt stehen um Sainz zu helfen. Damit ist der Franzose aus dem Rennen um den Tagessieg.

8:53 Uhr
Moto: Sanders steht vor Triumph
Daniel Sanders rast dem Tagessieg entgegen Der australische GasGas-Pilot liegt bei Km 221 über zwei Minuten vor Kevin Benavides (KTM). Da er auf Walkner mittlerweile acht Minuten herausgefahren hat, liegt er sogar in der virtuellen Gesamtwertung wieder voran.

8:25 Uhr
Auto: Peterhansel führt
Stephane Peterhansel, der aufgrund zweier nicht beendeter Etappen schon 64 Stunden Rückstand im Gesamtklassement hat, führt bei Km 159 um 26 Sekunden vor Henk Lategan. Heute scheint wieder ein guter Tag für Audi zu sein, da auch Ekström und Sainz aktuell in den Top-5 liegen.

7:38 Uhr
Moto: Sunderlands Gesamtführung wackelt
Matthias Walkner konnte zum unmittelbar vor ihm gestarteten Sam Sunderland aufschließen. Das bedeutet, dass sein Rückstand in der Gesamtwertung von exakt drei Minuten auf 14 Sekunden geschrumpft ist. Der Österreicher könnte sich somit heute in Führung setzen, wenn er auf der Piste an ihm vorbeigeht. Denn Sunderland ist exakt drei Minuten vor ihm gestartet.

7:27 Uhr
Auto: Lategan wieder voran
Henk Lategan war schon am Vortag sensationell unterwegs, ehe ihn ein Schaden an einem Hinterrad lahmlegte. Bei Km 81 führt der südafrikanische Toyota-Fahrer erneut das Feld an. Er liegt 30 Sekunden vor Stephane Peterhansel, der gestern ebenfalls gestrandet ist, und 48 Sekunden vor Mattias Ekström im zweiten Audi.

7:02 Uhr
Moto: Sanders in Führung
Das Spiel der letzten Tage findet seine Fortsetzung: Die Topstars, die im Mittelfeld starten, geben den Ton an. Daniel Sanders liegt bei Km 41 15 Sekunden vor Kevin Benavides. Das Duo startete heute an den Positionen 16 und 17.

6:52 Uhr
Auto: Strafe gegen De Villiers
Giniel De Villiers kann seine Hoffnungen auf eine gute Platzierung begraben. Der Toyota-Pilot rammte bereits am Montag einen gestrandeten Motorradfahrer (siehe Twitter-Video). Da er ohne zu helfen weiterfuhr, bekam er nach einer Anhörung bereits eine Zeitstrafe von 5 Minuten. Weil das Video gestern aber auch durch große Medien ging, entschloss man sich nun dazu, für die Aktion eine weitere Strafe zu verhängen. De Villiers verliert damit 5 Stunden und ist chancenlos im Gesamtklassement.

6:34 Uhr
Auto: Al-Attiyah verliert leicht
Der Gesamtführende muss nach seinem gestrigen Tagessieg heute als Erster auf die Piste. Das kostet ihn auf den ersten 81 Kilometern schon mal fast zwei Minuten auf die schnellsten im Feld. Aktuell führt Carlos Sainz 9 Sekunden vor Sebastien Loeb.

6:20 Uhr
Highlights von gestern
Bis die ersten Zwischenzeiten aus der Etappe eintrudeln versorgen wir euch mit dem Highlight-Video von gestern:

Dakar 2022: So lief die 4. Etappe: (09:50 Min.)

5:45 Uhr
START ERFOLGT
Die Rallye Dakar lebt von Improvisation. Eine solche legt auch die Rennleitung immer wieder an den Tag. Heute starten Motorräder und Autos zur gleichen Zeit - nämlich jetzt - fahren dafür aber unterschiedlich Routen bei ihren Schleifen von und nach Riyadh. Die Bikes haben eine Sonderprüfung von 346 Kilometern, die Autos fahren 421 Kilometer.

Die geteilte Route des heutigen Tages - Foto: A.S.O

4. Etappe - 5. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

13:40 Uhr
STRAFENFLUT
Yazeed Al-Rajhi hat seinen Sieg Tagessieg verloren! Er bekommt eine nachträgliche Strafe in Höhe von 2 Minuten und fällt dadurch auf den 5. Platz zurück. Der Sieg geht somit an Nasser Al-Attiyah. Bei den Motorrädern werden Danilo Petrucci 10 Minuten aufgebrummt, wodurch er seinen Podestplatz verliert. Auch Etappensieger Joan Barreda bekommt eine Minute Strafe, was aber nichts an seinem Sieg ändert.

Ergebnis 4. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Nasser Al-AttiyahToyota3:54:40
2.Sebastien LoebBRX+0:00:25
3.Carlos SainzAudi+0:00:52
4.Yasir SeaidanMini+0:01:34
5.Yazeed Al-RajhiToyota+0:01:46

Ergebnis 4. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Joan BarredaHonda4:07:06
2.Pablo QuintanillaHonda+0:03:37
3.Rui GoncalvesSherco+0:05:16
4.Lorenzo SantolinoSherco+0:07:56
5.Luciano BenavidesHusqvarna+0:08:55

13:06 Uhr
AUTO: SIEG FÜR AL-RAJHI
Yazeed Al-Rajhi gewinnt! Der Saudi setzt sich auf Toyota um 14 Sekunden vor seinem Markenkollegen Nasser Al-Attiyah durch. Sebastien Loeb landet mit 39 Sekunden Rückstand auf dem 3. Rang.

12:33 Uhr
Auto: Al-Rajhi neuer Leader
Yazeed Al-Rajhi ist an Carlos Sainz vorbeigegangen. Der Saudi hat bei der letzten Zwischenzeit eine Minute Vorsprung auf den Spanier.

12:04 Uhr
Auto: Spannendes Finish
Sebastien Loeb ist an Nasser Al-Attiyah vorbei und hat auf den letzten 45 Kilometern mehr als eine Minute auf Leader Sainz aufgeholt. Er ist nun Dritter hinter Al-Rajhi und liegt nur noch 1:45 Minuten hinter der Führung. Und es sind noch mehr als 100 Kilometer zu fahren.

11:54 Uhr
Auto: Lategan wartet auf Service
Für Henk Lategan war es das wohl für heute. Die Dakar-Offiziellen geben bekannt, dass es ein Problem mit dem rechten Hinterrad gibt und er nun auf seinen Truck warten muss.

11:39 Uhr
Auto: Loeb holt auf
Sebastien Loeb hat heute zu Beginn einige Minuten verloren, doch jetzt wird er immer schneller. Bei Km 314 liegt er bereits auf dem 5. Rang - nur noch 2:48 Minuten hinter Leader Carlos Sainz und 1:28 hinter dem Gesamtführenden Nasser Al-Attiyah.

11:20 Uhr
Auto: Drama um Lategan
Der Toyota-Pilot schlug sich heute bislang sensationell, doch kurz vor Km 314 ist er laut GPS zum Stillstand gekommen. Das macht nun doch wieder den Weg für Audi frei, den Carlos Sainz konnte im letzten Abschnitt an Nasser Al-Attiyah vorbeigehen, der bis dahin Zweiter dieser Etappe war.

11:00 Uhr
MOTO: PETRUCCI AM PODEST
Die Sensation ist perfekt! Danilo Petrucci schafft es als Dritter dieser Etappe ins Ziel. Die ersten beiden Plätze gehen an Honda: Joan Barreda siegt vor Pablo Quintanilla.

10:49 Uhr
Auto: Ekström verliert
Gestern trumpfte Audi in großem Stil auf und brachte alle drei Autos in die Top-5. Heute läuft es wieder schlechter. Stephane Peterhansel ist mit einem Defekt gestrandet und Mattias Ekström verliert kontinuierlich. Bei Km 239 hat er bereits eine Viertelstunde auf Leader Lategan verloren. Carlos Sainz muss heute die Ehre der Ingolstädter retten und liegt bislang auf Rang 3.

10:33 Uhr
Moto: Erste Fahrer im Ziel
Die vorderste Gruppe der heutigen Etappe ist im Ziel: Ricky Brabec liegt vor Andrew Short und Daniel Sanders. Diese Fahrer werden aber heute nicht in den Top-5 landen.

10:23 Uhr
Auto: Peterhansel wartet auf LKW
Stephane Peterhansel steht bereits seit Stunden neben seinem kaputten Audi und wartet auf den Service-Truck. Bei einem großen Sprung ging ein Stoßdämpfer kaputt, wodurch auch der Kühler in Mitleidenschaft gezogen wurde.

10:18 Uhr
Moto: Barreda steht vor Etappensieg
Bei der vorletzten Zwischenzeit bei Km 398 liegt Joan Barreda fast fünf Minuten vor seinem Teamkollegen Pablo Quintanilla und steht somit vor dem Tagessieg.

9:54 Uhr
Auto: Lategan kontrolliert
Henk Lategan hat sich auf der Strecke an das Heck von Carlos Sainz geheftet, der die Führungsarbeit leistet. Entsprechend hat der Toyota-Fahrer in der Tageswertung fast drei Minuten Vorsprung auf den Audi. Im Verfolgerfeld kann aktuell bei Kilometer 158 keiner die Pace des Duos an der Spitze halten.

9:42 Uhr
Moto: Petrucci fällt zurück
Danilo Petrucci hat bei Km 359 seinen 2. Platz verloren und liegt nun 40 Sekunden hinter Pablo Quintanilla. Immerhin hält er seit Beginn konstant einen Vorsprung von zwei Minuten auf den Viertplatzierten Lorenzo Santolino. Es geht noch rund 100 Kilometer bis ins Ziel.

9:28 Uhr
Auto: Roma mit Problemen
Nani Roma steht bereits seit einer Dreiviertelstunde beim zweiten Waypoint. Die Offiziellen der Dakar melden einen Defekt, den er mit seinem Co-Piloten zu beheben versucht.

9:26 Uhr
Auto: Loeb verliert auf Al-Attiyah
Sebastien Loeb hat den Waypoint bei Km 120 passiert, liegt auf der heutigen Etappe aber schon eine Minute hinter Nasser Al-Attiyah. Bei der dritten Zwischenzeit hat der Katarer seine Führung allerdings an seinen Markenkollegen Henk Lategan abgeben müssen.

9:02 Uhr
Auto: Peterhansel steht
Wie die GPS-Daten zeigen, steht Stephane Peterhansel bereits seit einer Viertelstunde zwischen erstem und zweitem Waypoint. Es ist bereits das zweite große Problem, nachdem er nach einem Unfall bereits die 1. Etappe am Abschlepphaken beenden musste.

8:56 Uhr
Moto: Honda im Aufwind
Joan Barreda kann bei Km 239 seinen Vorsprung auf Verfolger Danilo Petrucci auf über eineinhalb Minuten ausbauen. Dahinter holt auch Pablo Quintanilla auf den Italiener auf und liegt nur noch 47 Sekunden hinter ihm. Honda könnte damit demnächst eine Doppelführung blühen.

8:27 Uhr
Auto: Al-Attiyah mit starkem Start
Nasser Al-Attiyah liegt nach 40 Kilometern 14 Sekunden vor Mattias Ekström. Der Katarer hat somit einen guten Start erwischt, aber alle acht Fahrer, die bislang durch diesen Waypoint sind, liegen innerhalb von 56 Sekunden zur Spitze.

7:50 Uhr
Auto: Etappe gestartet
Die Autos legen los. Carlos Sainz eröffnet die Etappe vor Henk Lategan. Sebastien Loeb startet als 16. in ca. einer halben Stunde. Zur Einstimmung das Etappenprofil dieses längsten Teilstücks dieser Rallye Dakar.

7:30 Uhr
Moto: Barreda nun voran
Danilo Petrucci liegt bei Km 158 noch immer sensationell. Er hat zwar die Führung abgeben müssen, ist aber nur sieben Sekunden hinter dem neuen Leader Barreda. Sam Sunderland hat rund vier Minuten verloren, konnte aber bislang seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Adrien van Beveren und Matthias Walkner ausbauen.

6:45 Uhr
Moto: Große Führungsgruppe
Die vordersten vier Starter des heutigen Tages haben mittlerweile eine gemeinsame Gruppe gebildet und Kilometer 120 durchfahren: Joaquim Rodrigues, Toby Price, Mason Klein und SKyler Howes. Um den Tagessieg werden sie heute nicht kämpfen, denn viele gute Fahrer aus dem vorderen Mittelfeld des heutigen Starterfeldes sind deutlich schneller. Daniel Sanders hat gestern somit richtig taktiert, als er kurz vor dem Ziel einige Minuten gewartet hat, um heute nicht als Führender auf die Piste zu müssen.

6:24 Uhr
Moto: Petrucci führt
Danilo Petrucci (KTM) liegt jetzt bei der ersten Zwischenzeit sensationell voran! Der Ex-MotoGP-Fahrer hält 20 Sekunden Vorsprung auf Joan Barreda (Honda) und 1:07 Minuten auf Sam Sunderland (GasGas).

6:05 Uhr
Moto: Enge Spitze
Nach den ersten 40 Kilometern liegt der Tscheche Martin Michek (KTM) voran. Ricky Brabec (Honda) hat aber nur 7 Sekunden Rückstand, Matthias Walkner (KTM) nur 9 Sekunden.

5:25 Uhr
Highlight-Video
Für alle Frühaufsteher servieren wir wie immer die Highlights von gestern zusammengefasst im Video:

Dakar 2022: So lief die 3. Etappe: (11:05 Min.)

5:10 Uhr
Moto: Start
Die Motorräder legen bereits los! Heute geht es über 465 Kilometer von Al Qaisumah nach Riyadh. Das ist die längste Sonderprüfung dieser Rallye Dakar. Insgesamt gibt es zwölf Zwischenzeiten auf diesem Teilstück. Die Autos müssen sich noch ein wenig gedulden: Für sie geht es erst um 7:50 Uhr los.

Die Strecke des heutigen Tages - Foto: A.S.O

6. Etappe - 7. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland konnten ihre Führung im jeweiligen Gesamtklassement verteidigen. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

Dakar 2022: So lief die 6. Etappe: (10:20 Min.)

13:49 Uhr
Samstag ist Ruhetag
Am 8. Januar bleiben die Motoren stumm. In Riyadh können sich die Fahrer einen Tag Auszeit gönnen, ehe die Rallye Dakar in die Schlusswoche startet. Am Sonntag geht es aus der saudi-arabischen Hauptstadt nach Al Dawadimi. 402 Kilometer stehen dann auf dem Programm - Motorräder starten um 5:40 Uhr, die Autos legen um 8:15 Uhr los. Wir melden uns dann wieder mit dem Live-Ticker.

12:42 Uhr
MOTO: SANDERS SIEGT
Mehr als vier Stunden nach dem Abbruch gibt es endlich ein amtliches Endergebnis für die heutige Etappe. Demnach hat Daniel Sanders vor Sam Sunderland und Matthias Walkner gewonnen.

Ergebnis 6. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Daniel SandersGasGas0:51:43
2.Sam SunderlandKTM+0:02:26
3.Matthias WalknerKTM+0:02:36
4.Pablo QuintanillaHonda+0:03:15
5.Ricky BrabecHonda+0:03:19

10:09 Uhr
AUTO: TERRANOVA GEWINNT
Orlando Terranova hat die 6. Etappe gewonnen! Der Argentinier setzt sich um 1:06 Minuten vor Mattias Ekström durch. Platz 3 geht an Yazeed Al-Rajhi, der nun sogar in der Gesamtwertung um ein paar Sekunden an Loeb vorbeigeht.

Ergebnis 6. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Orlando TerranovaBRX3:06:45
2.Mattias EkströmAudi+0:01:06
3.Yazeed Al-RajhiToyota+0:01:49
4.Brian BaragwanathCentury+0:03:06
5.Nani RomaBRX+0:03:34

10:00 Uhr
Moto: Noch immer kein Ergebnis
Seit eineinhalb Stunden warten wir vergeblich auf ein Endresultat der abgebrochenen Motorrad-Etappe. Das Tückische: Gewertet wird nicht bei einer der offiziellen Zwischenzeiten, sondern bei Kilometer 101. Somit kann man nur mutmaßen, wer heute gewinnt. Daniel Sanders und Matthias Walkner waren gut unterwegs.

9:49 Uhr
Auto: Al-Attiyah im Ziel
Der Leader ist gelandet und hat seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Allerdings hat ihm Sebastien Loeb am Ende noch neun Minuten abgenommen und heute nur 15 Minuten verloren. Um den Tagessieg mischen nun aber noch Ekström und Terranova mit.

9:05 Uhr
Auto: Terranova gibt Gas
Führungswechsel bei den Autos. Nach 259 Kilometern liegt nun Orlando Terranova im BRX-Hunter eine halbe Minute vor Al-Attiyah. Ekström folgt 13 Sekunden dahinter auf dem 3. Platz. Dieses Trio macht sich auf den letzten 90 Kilometern den Sieg aus.

8:51 Uhr
Auto: Wo liegt Audi?
Carlos Sainz konnte nach einer halben Stunde dank der Hilfe von Stephane Peterhansel weiterfahren. Beide sind aktuell im Formationsflug auf die 190-km-Marke unterwegs, haben im Tagesklassement aber keine Chance mehr. Mattias Ekström kam bislang ohne große Probleme durch und ist bei Km 190 zwei Minuten hinter Al-Attiyah auf dem 3. Rang.

8:48 Uhr
Auto: Loeb verliert weiter
Sebastien Loeb hat bei Km 259 bereits 23:57 Minuten auf Nasser Al-Attiyah eingebüßt. Dessen Vorsprung in der Gesamtwertung beträgt nun beinahe schon eine volle Stunde.

8:32 Uhr
MOTO: ETAPPE ABGEBROCHEN
Der Tag für die Motorräder ist bereits zu Ende! Bei Km 101 wurden die Bikes gestoppt, weil die weitere Strecke von den Regenfällen der vergangenen Tage aufgeweicht und durch die Auos udn Trucks, die gestern hier waren, vollkommen zerfurcht ist. Für die Motorräder gibt es kein Durchkommen, daher wurde nun abgebrochen. Ein Endergebnis gibt es noch nicht.

7:54 Uhr
Auto: Loeb und Lategan verirrt
Das Führungsduo der heutigen Etappe hat einen Navigationsfehler begangen. Dadurch verlieren Loeb und Lategan zwischen Km 81 und 120 eine Viertelstunde auf Nasser Al-Attiyah, der führt.

7:29 Uhr
Auto: Sainz steht
Bei Audi läuft das Dakar-Debüt einfach nicht rund. Carlos Sainz steht bei Km 55 seit rund 15 Minuten. Mittlerweile ist Teamkollege Stephane Peterhansel bei ihm eingetrudelt, der ihm bereits gestern mit geliehenen Aufhängungsteilen aushalf.

7:20 Uhr
Moto: Nächster Rückzug
Nach Skyler Howes gibt es eine weitere prominente Aufgabe auf der 6. Etappe. Ross Branch, gestern Zweiter und 8. der Gesamtwertung, ist auf den ersten Kilometern gestürzt und wurde vom medizinischen Team ins Biwak zur Untersuchung gebracht.

7:06 Uhr
Auto: Sainz führt
Bei der ersten Zwischenzeit sind mittlerweile fast alle Top-Fahrer durch und Carlos Sainz liegt aktuell 11 Sekunden vor Yazeed Al-Rajhi und 30 Sekunden vor Nasser Al-Attiyah. Stephane Peterhansels Pech-und-Pannen-Serie geht weiter: Er hat bereits 15 Minuten verloren.

6:47 Uhr
Moto: Probleme bei Petrucci
Danilo Petrucci musste auf den ersten Kilometern bereits einen Sturz hinnehmen und liegt bei Km 40 schon sechseinhalb Minuten hinter Daniel Sanders, der bisland Schnellster ist.

6:17 Uhr
Highlights von gestern
Die Zusammenfassung des gestrigen Tages findet ihr im Video. Hier könnt ihr euch auf den neuesten Stand bringen:

Dakar 2022: So lief die 5. Etappe: (09:57 Min.)

6:04 Uhr
Moto: Howes gibt auf
Gestern musste Skyler Howes einen schweren Sturz hinnehmen. Der US-Amerikaner kämpfte sich zwar ins Ziel, hatte danach aber Gedächtnislücken. Zudem wurden Verletzungen an Knöchel und Schulter festgestellt, weshalb er sich zu einem Rückzug entschied. Dabei lag er in der Gesamtwertung auf dem 5. Rang nur 13 Minuten hinter der Spitze.

5:45 Uhr
Etappe gestartet
Die 6. Etappe geht los! Danilo Petrucci eröffnet bei den Motorrädern, bei den Autos geht Henk Lategan als Erster auf die Piste. Die beiden Klassen fahren heute jene Route, die von der jeweils anderen Kategorie gestern gefahren wurde. Start und Ziel sind in Riyadh, wo auch der morgige Ruhetag verbracht wird.

Die Route der 6. Etappe - Foto: A.S.O

5. Etappe - 6. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

16:00 Uhr
MOTO: STRAFE FÜR PRICE
Toby Price hat heute ein Tempolimit nicht beachtet und dafür soeben eine Strafe in Höhe von 6 Minuten erhalten. Damit gilt Danilo Petrucci offiziell als Etappensieger.

12:15 Uhr
Morgige Etappe
Morgen wird getauscht: Die Motorräder fahren die heutige Strecke der Autos und umgekehrt. Start für beide Klassen ist um 5:30 Uhr.

12:10 Uhr
Moto: Sunderland bleibt Leader
Sam Sunderland hat etwas von seinem Vorsprung eingebüßt und hat nun 2:29 Minuten Vorsprung auf Matthias Walkner. Adrien van Beveren, Daniel Sanders und Skyler Howes folgen innerhalb einer Viertelstunde Abstand zu Sunderland.

12.04 Uhr
Auto: Al-Attiyah solide voran
In der Gesamtwertung hat sich Nasser Al-Attiyahs Vorsprung nur gering auf 35:10 Minuten verkleinert. Sebastien Loeb bleibt weiterhin sein erster Verfolger. Dahinter liegen mit Lucio Alvarez, Yazeed Al-Rajhi und Vladimir Vasilyev drei krasse Außenseiter in den Top-5.

11:43 Uhr
Auto: Nächste Pleite für Audi
Bei den Ingolstädtern leif es heute alles andere als rund. Zunächst waren Peterhansel, Sainz und Ekström zwar exzellent dabei, dann aber beschädigte sich Sainz eine Aufhängung und verlor fast eine Stunde. Erst Peterhansel, der zwischenzeitlich führte, konnte dem Spanier helfen und spendete ihm Aufhängungsteile für eine Reparatur. Das beendete aber seine eigene Etappe. Nur Ekström lag bis zur letzten Zwischenzeit immerhin in den Top-10, verlor im letzten Abschnitt aber eine Viertelstunde und landete außerhalb der Top-15.

11:07 Uhr
AUTO: LATEGAN SIEGT
Toyota holt sich den nächsten Tagessieg! Bei Henk Lategan hat die letzte Zwischenzeit nicht angeschlagen, doch im Ziel ist er um 1:58 Minuten schneller als Sebastien Loeb. Im Kampf um den letzten Podestplatz liegt aktuell mit Lucio Alvarez ein weiterer Toyota, der aber noch von Guerlain Chicherit eingeholt werden könnte.

Ergebnis 5. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Henk LateganToyota3:53:28
2.Sebastien LoebBRX+0:01:58
3.Lucio AlvarezToyota+0:02:10
4.Mathieu SerradoriCentury+0:02:24
5.Guerlain ChicheritGCK+0:02:59

10:54 Uhr
Auto: Loeb mit Zielsprint
Sebastien Loeb hat einen wahren Sprint ins Ziel hingelegt. Der Franzose schnellt zwischen letzter Zwischenzeit und karierter Flagge an Alvarez, Serradori udn Przygonski vorbei und geht damit in Führung. Die einzige Bedrohung könnte noch Henk Lategan werden, der aber eigentlich schon längst die vorletzte Zwischenzeit passieren hätte müssen. Leider ist heute das GPS abgeschaltet, weshalb wir nicht sehen können, ob er steht oder ob es ein Problem mit der Zeitnahme gab.

10:25 Uhr
MOTO: PRICE SIEGT VOR PETRUCCI
Toby Price ist im Ziel und hat die heutige Etappe überraschend gewonnen. Es ist der erste Tagessieg für KTM bei dieser Dakar. Danilo Petrucci kommt mit 4:14 Minuten Rückstand ins Ziel und holt wohl den 2. Rang. Das übetrumpft sogar sein sensationelles Ergebnis von gestern, als er zunächst 3. wurde, das Ergebnis nachträglich aber aufgrund einer Zeitstrafe verlor.

Ergebnis 5. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby PriceKTM3:19:32
2.Danilo PetrucciKTM+0:04:14
3.Ross BranchYamaha+0:04:16
4.Jose Ignacio CornejoHonda+0:04:19
5.Ricky BrabecHonda+0:05:46

10:16 Uhr
Auto: Loeb vor Al-Attiyah
In der Gesamtwertung wird Sebastien Loeb heute wohl ein paar Minuten auf Nasser Al-Attiyah aufholen. Bei der letzten Zwischenzeit liegt er zwei Minuten vor dem Katarer. Sein Rückstand verringert sich dadurch aber nur unmerklich,noch immer 35 Minuten fehlen.

10:12 Uhr
Moto: Sanders verliert 15 Minuten
Irgendwas ist zwischen Km 259 und 311 bei Daniel Sanders passiert! Auf Toby Price hat er eine VIertelstunde veloren. Price ist somit der neue Leader, während Sam Sunderland dadurch wieder die Gesamtführung erbt, die er im Laufe der heutigen Etappe an Sanders verloren hat.

9:45 Uhr
Moto: Petrucci erneut stark
Danilo Petrucci überzeugt heute schon wieder! Bei Km 259 hat er den 4. Platz erobert.

9:28 Uhr
Auto: Peterhansel opfert sich
Wie die Offiziellen der Dakar vermelden, hat Stephane Peterhansel Carlos Sainz mit Aufhängungsteilen versorgt, die am Audi des Spaniers kaputtgegangen waren. Der Rekordsieger opfert sich damit, da er jetzt wohl erneut auf den Service-Truck warten muss. In der Gesamtwertung liegt er ohnehin nach zwei nicht beendeten Etappen schon endlos weit zurück.

8:57 Uhr
Auto: Sainz und Peterhansel stehen
Carlos Sainz ist bei Km 201 liegengeblieben und wartet dort schon seit fast einer Dreiviertelstunde. Noch ist unklar, was genau passiert ist. Stephane Peterhansel, der 40 Minuten nach ihm gestartet ist. bleibt stehen um Sainz zu helfen. Damit ist der Franzose aus dem Rennen um den Tagessieg.

8:53 Uhr
Moto: Sanders steht vor Triumph
Daniel Sanders rast dem Tagessieg entgegen Der australische GasGas-Pilot liegt bei Km 221 über zwei Minuten vor Kevin Benavides (KTM). Da er auf Walkner mittlerweile acht Minuten herausgefahren hat, liegt er sogar in der virtuellen Gesamtwertung wieder voran.

8:25 Uhr
Auto: Peterhansel führt
Stephane Peterhansel, der aufgrund zweier nicht beendeter Etappen schon 64 Stunden Rückstand im Gesamtklassement hat, führt bei Km 159 um 26 Sekunden vor Henk Lategan. Heute scheint wieder ein guter Tag für Audi zu sein, da auch Ekström und Sainz aktuell in den Top-5 liegen.

7:38 Uhr
Moto: Sunderlands Gesamtführung wackelt
Matthias Walkner konnte zum unmittelbar vor ihm gestarteten Sam Sunderland aufschließen. Das bedeutet, dass sein Rückstand in der Gesamtwertung von exakt drei Minuten auf 14 Sekunden geschrumpft ist. Der Österreicher könnte sich somit heute in Führung setzen, wenn er auf der Piste an ihm vorbeigeht. Denn Sunderland ist exakt drei Minuten vor ihm gestartet.

7:27 Uhr
Auto: Lategan wieder voran
Henk Lategan war schon am Vortag sensationell unterwegs, ehe ihn ein Schaden an einem Hinterrad lahmlegte. Bei Km 81 führt der südafrikanische Toyota-Fahrer erneut das Feld an. Er liegt 30 Sekunden vor Stephane Peterhansel, der gestern ebenfalls gestrandet ist, und 48 Sekunden vor Mattias Ekström im zweiten Audi.

7:02 Uhr
Moto: Sanders in Führung
Das Spiel der letzten Tage findet seine Fortsetzung: Die Topstars, die im Mittelfeld starten, geben den Ton an. Daniel Sanders liegt bei Km 41 15 Sekunden vor Kevin Benavides. Das Duo startete heute an den Positionen 16 und 17.

6:52 Uhr
Auto: Strafe gegen De Villiers
Giniel De Villiers kann seine Hoffnungen auf eine gute Platzierung begraben. Der Toyota-Pilot rammte bereits am Montag einen gestrandeten Motorradfahrer (siehe Twitter-Video). Da er ohne zu helfen weiterfuhr, bekam er nach einer Anhörung bereits eine Zeitstrafe von 5 Minuten. Weil das Video gestern aber auch durch große Medien ging, entschloss man sich nun dazu, für die Aktion eine weitere Strafe zu verhängen. De Villiers verliert damit 5 Stunden und ist chancenlos im Gesamtklassement.

6:34 Uhr
Auto: Al-Attiyah verliert leicht
Der Gesamtführende muss nach seinem gestrigen Tagessieg heute als Erster auf die Piste. Das kostet ihn auf den ersten 81 Kilometern schon mal fast zwei Minuten auf die schnellsten im Feld. Aktuell führt Carlos Sainz 9 Sekunden vor Sebastien Loeb.

6:20 Uhr
Highlights von gestern
Bis die ersten Zwischenzeiten aus der Etappe eintrudeln versorgen wir euch mit dem Highlight-Video von gestern:

Dakar 2022: So lief die 4. Etappe: (09:50 Min.)

5:45 Uhr
START ERFOLGT
Die Rallye Dakar lebt von Improvisation. Eine solche legt auch die Rennleitung immer wieder an den Tag. Heute starten Motorräder und Autos zur gleichen Zeit - nämlich jetzt - fahren dafür aber unterschiedlich Routen bei ihren Schleifen von und nach Riyadh. Die Bikes haben eine Sonderprüfung von 346 Kilometern, die Autos fahren 421 Kilometer.

Die geteilte Route des heutigen Tages - Foto: A.S.O

4. Etappe - 5. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

13:40 Uhr
STRAFENFLUT
Yazeed Al-Rajhi hat seinen Sieg Tagessieg verloren! Er bekommt eine nachträgliche Strafe in Höhe von 2 Minuten und fällt dadurch auf den 5. Platz zurück. Der Sieg geht somit an Nasser Al-Attiyah. Bei den Motorrädern werden Danilo Petrucci 10 Minuten aufgebrummt, wodurch er seinen Podestplatz verliert. Auch Etappensieger Joan Barreda bekommt eine Minute Strafe, was aber nichts an seinem Sieg ändert.

Ergebnis 4. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Nasser Al-AttiyahToyota3:54:40
2.Sebastien LoebBRX+0:00:25
3.Carlos SainzAudi+0:00:52
4.Yasir SeaidanMini+0:01:34
5.Yazeed Al-RajhiToyota+0:01:46

Ergebnis 4. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Joan BarredaHonda4:07:06
2.Pablo QuintanillaHonda+0:03:37
3.Rui GoncalvesSherco+0:05:16
4.Lorenzo SantolinoSherco+0:07:56
5.Luciano BenavidesHusqvarna+0:08:55

13:06 Uhr
AUTO: SIEG FÜR AL-RAJHI
Yazeed Al-Rajhi gewinnt! Der Saudi setzt sich auf Toyota um 14 Sekunden vor seinem Markenkollegen Nasser Al-Attiyah durch. Sebastien Loeb landet mit 39 Sekunden Rückstand auf dem 3. Rang.

12:33 Uhr
Auto: Al-Rajhi neuer Leader
Yazeed Al-Rajhi ist an Carlos Sainz vorbeigegangen. Der Saudi hat bei der letzten Zwischenzeit eine Minute Vorsprung auf den Spanier.

12:04 Uhr
Auto: Spannendes Finish
Sebastien Loeb ist an Nasser Al-Attiyah vorbei und hat auf den letzten 45 Kilometern mehr als eine Minute auf Leader Sainz aufgeholt. Er ist nun Dritter hinter Al-Rajhi und liegt nur noch 1:45 Minuten hinter der Führung. Und es sind noch mehr als 100 Kilometer zu fahren.

11:54 Uhr
Auto: Lategan wartet auf Service
Für Henk Lategan war es das wohl für heute. Die Dakar-Offiziellen geben bekannt, dass es ein Problem mit dem rechten Hinterrad gibt und er nun auf seinen Truck warten muss.

11:39 Uhr
Auto: Loeb holt auf
Sebastien Loeb hat heute zu Beginn einige Minuten verloren, doch jetzt wird er immer schneller. Bei Km 314 liegt er bereits auf dem 5. Rang - nur noch 2:48 Minuten hinter Leader Carlos Sainz und 1:28 hinter dem Gesamtführenden Nasser Al-Attiyah.

11:20 Uhr
Auto: Drama um Lategan
Der Toyota-Pilot schlug sich heute bislang sensationell, doch kurz vor Km 314 ist er laut GPS zum Stillstand gekommen. Das macht nun doch wieder den Weg für Audi frei, den Carlos Sainz konnte im letzten Abschnitt an Nasser Al-Attiyah vorbeigehen, der bis dahin Zweiter dieser Etappe war.

11:00 Uhr
MOTO: PETRUCCI AM PODEST
Die Sensation ist perfekt! Danilo Petrucci schafft es als Dritter dieser Etappe ins Ziel. Die ersten beiden Plätze gehen an Honda: Joan Barreda siegt vor Pablo Quintanilla.

10:49 Uhr
Auto: Ekström verliert
Gestern trumpfte Audi in großem Stil auf und brachte alle drei Autos in die Top-5. Heute läuft es wieder schlechter. Stephane Peterhansel ist mit einem Defekt gestrandet und Mattias Ekström verliert kontinuierlich. Bei Km 239 hat er bereits eine Viertelstunde auf Leader Lategan verloren. Carlos Sainz muss heute die Ehre der Ingolstädter retten und liegt bislang auf Rang 3.

10:33 Uhr
Moto: Erste Fahrer im Ziel
Die vorderste Gruppe der heutigen Etappe ist im Ziel: Ricky Brabec liegt vor Andrew Short und Daniel Sanders. Diese Fahrer werden aber heute nicht in den Top-5 landen.

10:23 Uhr
Auto: Peterhansel wartet auf LKW
Stephane Peterhansel steht bereits seit Stunden neben seinem kaputten Audi und wartet auf den Service-Truck. Bei einem großen Sprung ging ein Stoßdämpfer kaputt, wodurch auch der Kühler in Mitleidenschaft gezogen wurde.

10:18 Uhr
Moto: Barreda steht vor Etappensieg
Bei der vorletzten Zwischenzeit bei Km 398 liegt Joan Barreda fast fünf Minuten vor seinem Teamkollegen Pablo Quintanilla und steht somit vor dem Tagessieg.

9:54 Uhr
Auto: Lategan kontrolliert
Henk Lategan hat sich auf der Strecke an das Heck von Carlos Sainz geheftet, der die Führungsarbeit leistet. Entsprechend hat der Toyota-Fahrer in der Tageswertung fast drei Minuten Vorsprung auf den Audi. Im Verfolgerfeld kann aktuell bei Kilometer 158 keiner die Pace des Duos an der Spitze halten.

9:42 Uhr
Moto: Petrucci fällt zurück
Danilo Petrucci hat bei Km 359 seinen 2. Platz verloren und liegt nun 40 Sekunden hinter Pablo Quintanilla. Immerhin hält er seit Beginn konstant einen Vorsprung von zwei Minuten auf den Viertplatzierten Lorenzo Santolino. Es geht noch rund 100 Kilometer bis ins Ziel.

9:28 Uhr
Auto: Roma mit Problemen
Nani Roma steht bereits seit einer Dreiviertelstunde beim zweiten Waypoint. Die Offiziellen der Dakar melden einen Defekt, den er mit seinem Co-Piloten zu beheben versucht.

9:26 Uhr
Auto: Loeb verliert auf Al-Attiyah
Sebastien Loeb hat den Waypoint bei Km 120 passiert, liegt auf der heutigen Etappe aber schon eine Minute hinter Nasser Al-Attiyah. Bei der dritten Zwischenzeit hat der Katarer seine Führung allerdings an seinen Markenkollegen Henk Lategan abgeben müssen.

9:02 Uhr
Auto: Peterhansel steht
Wie die GPS-Daten zeigen, steht Stephane Peterhansel bereits seit einer Viertelstunde zwischen erstem und zweitem Waypoint. Es ist bereits das zweite große Problem, nachdem er nach einem Unfall bereits die 1. Etappe am Abschlepphaken beenden musste.

8:56 Uhr
Moto: Honda im Aufwind
Joan Barreda kann bei Km 239 seinen Vorsprung auf Verfolger Danilo Petrucci auf über eineinhalb Minuten ausbauen. Dahinter holt auch Pablo Quintanilla auf den Italiener auf und liegt nur noch 47 Sekunden hinter ihm. Honda könnte damit demnächst eine Doppelführung blühen.

8:27 Uhr
Auto: Al-Attiyah mit starkem Start
Nasser Al-Attiyah liegt nach 40 Kilometern 14 Sekunden vor Mattias Ekström. Der Katarer hat somit einen guten Start erwischt, aber alle acht Fahrer, die bislang durch diesen Waypoint sind, liegen innerhalb von 56 Sekunden zur Spitze.

7:50 Uhr
Auto: Etappe gestartet
Die Autos legen los. Carlos Sainz eröffnet die Etappe vor Henk Lategan. Sebastien Loeb startet als 16. in ca. einer halben Stunde. Zur Einstimmung das Etappenprofil dieses längsten Teilstücks dieser Rallye Dakar.

7:30 Uhr
Moto: Barreda nun voran
Danilo Petrucci liegt bei Km 158 noch immer sensationell. Er hat zwar die Führung abgeben müssen, ist aber nur sieben Sekunden hinter dem neuen Leader Barreda. Sam Sunderland hat rund vier Minuten verloren, konnte aber bislang seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Adrien van Beveren und Matthias Walkner ausbauen.

6:45 Uhr
Moto: Große Führungsgruppe
Die vordersten vier Starter des heutigen Tages haben mittlerweile eine gemeinsame Gruppe gebildet und Kilometer 120 durchfahren: Joaquim Rodrigues, Toby Price, Mason Klein und SKyler Howes. Um den Tagessieg werden sie heute nicht kämpfen, denn viele gute Fahrer aus dem vorderen Mittelfeld des heutigen Starterfeldes sind deutlich schneller. Daniel Sanders hat gestern somit richtig taktiert, als er kurz vor dem Ziel einige Minuten gewartet hat, um heute nicht als Führender auf die Piste zu müssen.

6:24 Uhr
Moto: Petrucci führt
Danilo Petrucci (KTM) liegt jetzt bei der ersten Zwischenzeit sensationell voran! Der Ex-MotoGP-Fahrer hält 20 Sekunden Vorsprung auf Joan Barreda (Honda) und 1:07 Minuten auf Sam Sunderland (GasGas).

6:05 Uhr
Moto: Enge Spitze
Nach den ersten 40 Kilometern liegt der Tscheche Martin Michek (KTM) voran. Ricky Brabec (Honda) hat aber nur 7 Sekunden Rückstand, Matthias Walkner (KTM) nur 9 Sekunden.

5:25 Uhr
Highlight-Video
Für alle Frühaufsteher servieren wir wie immer die Highlights von gestern zusammengefasst im Video:

Dakar 2022: So lief die 3. Etappe: (11:05 Min.)

5:10 Uhr
Moto: Start
Die Motorräder legen bereits los! Heute geht es über 465 Kilometer von Al Qaisumah nach Riyadh. Das ist die längste Sonderprüfung dieser Rallye Dakar. Insgesamt gibt es zwölf Zwischenzeiten auf diesem Teilstück. Die Autos müssen sich noch ein wenig gedulden: Für sie geht es erst um 7:50 Uhr los.

Die Strecke des heutigen Tages - Foto: A.S.O

5. Etappe - 6. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

16:00 Uhr
MOTO: STRAFE FÜR PRICE
Toby Price hat heute ein Tempolimit nicht beachtet und dafür soeben eine Strafe in Höhe von 6 Minuten erhalten. Damit gilt Danilo Petrucci offiziell als Etappensieger.

12:15 Uhr
Morgige Etappe
Morgen wird getauscht: Die Motorräder fahren die heutige Strecke der Autos und umgekehrt. Start für beide Klassen ist um 5:30 Uhr.

12:10 Uhr
Moto: Sunderland bleibt Leader
Sam Sunderland hat etwas von seinem Vorsprung eingebüßt und hat nun 2:29 Minuten Vorsprung auf Matthias Walkner. Adrien van Beveren, Daniel Sanders und Skyler Howes folgen innerhalb einer Viertelstunde Abstand zu Sunderland.

12.04 Uhr
Auto: Al-Attiyah solide voran
In der Gesamtwertung hat sich Nasser Al-Attiyahs Vorsprung nur gering auf 35:10 Minuten verkleinert. Sebastien Loeb bleibt weiterhin sein erster Verfolger. Dahinter liegen mit Lucio Alvarez, Yazeed Al-Rajhi und Vladimir Vasilyev drei krasse Außenseiter in den Top-5.

11:43 Uhr
Auto: Nächste Pleite für Audi
Bei den Ingolstädtern leif es heute alles andere als rund. Zunächst waren Peterhansel, Sainz und Ekström zwar exzellent dabei, dann aber beschädigte sich Sainz eine Aufhängung und verlor fast eine Stunde. Erst Peterhansel, der zwischenzeitlich führte, konnte dem Spanier helfen und spendete ihm Aufhängungsteile für eine Reparatur. Das beendete aber seine eigene Etappe. Nur Ekström lag bis zur letzten Zwischenzeit immerhin in den Top-10, verlor im letzten Abschnitt aber eine Viertelstunde und landete außerhalb der Top-15.

11:07 Uhr
AUTO: LATEGAN SIEGT
Toyota holt sich den nächsten Tagessieg! Bei Henk Lategan hat die letzte Zwischenzeit nicht angeschlagen, doch im Ziel ist er um 1:58 Minuten schneller als Sebastien Loeb. Im Kampf um den letzten Podestplatz liegt aktuell mit Lucio Alvarez ein weiterer Toyota, der aber noch von Guerlain Chicherit eingeholt werden könnte.

Ergebnis 5. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Henk LateganToyota3:53:28
2.Sebastien LoebBRX+0:01:58
3.Lucio AlvarezToyota+0:02:10
4.Mathieu SerradoriCentury+0:02:24
5.Guerlain ChicheritGCK+0:02:59

10:54 Uhr
Auto: Loeb mit Zielsprint
Sebastien Loeb hat einen wahren Sprint ins Ziel hingelegt. Der Franzose schnellt zwischen letzter Zwischenzeit und karierter Flagge an Alvarez, Serradori udn Przygonski vorbei und geht damit in Führung. Die einzige Bedrohung könnte noch Henk Lategan werden, der aber eigentlich schon längst die vorletzte Zwischenzeit passieren hätte müssen. Leider ist heute das GPS abgeschaltet, weshalb wir nicht sehen können, ob er steht oder ob es ein Problem mit der Zeitnahme gab.

10:25 Uhr
MOTO: PRICE SIEGT VOR PETRUCCI
Toby Price ist im Ziel und hat die heutige Etappe überraschend gewonnen. Es ist der erste Tagessieg für KTM bei dieser Dakar. Danilo Petrucci kommt mit 4:14 Minuten Rückstand ins Ziel und holt wohl den 2. Rang. Das übetrumpft sogar sein sensationelles Ergebnis von gestern, als er zunächst 3. wurde, das Ergebnis nachträglich aber aufgrund einer Zeitstrafe verlor.

Ergebnis 5. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby PriceKTM3:19:32
2.Danilo PetrucciKTM+0:04:14
3.Ross BranchYamaha+0:04:16
4.Jose Ignacio CornejoHonda+0:04:19
5.Ricky BrabecHonda+0:05:46

10:16 Uhr
Auto: Loeb vor Al-Attiyah
In der Gesamtwertung wird Sebastien Loeb heute wohl ein paar Minuten auf Nasser Al-Attiyah aufholen. Bei der letzten Zwischenzeit liegt er zwei Minuten vor dem Katarer. Sein Rückstand verringert sich dadurch aber nur unmerklich,noch immer 35 Minuten fehlen.

10:12 Uhr
Moto: Sanders verliert 15 Minuten
Irgendwas ist zwischen Km 259 und 311 bei Daniel Sanders passiert! Auf Toby Price hat er eine VIertelstunde veloren. Price ist somit der neue Leader, während Sam Sunderland dadurch wieder die Gesamtführung erbt, die er im Laufe der heutigen Etappe an Sanders verloren hat.

9:45 Uhr
Moto: Petrucci erneut stark
Danilo Petrucci überzeugt heute schon wieder! Bei Km 259 hat er den 4. Platz erobert.

9:28 Uhr
Auto: Peterhansel opfert sich
Wie die Offiziellen der Dakar vermelden, hat Stephane Peterhansel Carlos Sainz mit Aufhängungsteilen versorgt, die am Audi des Spaniers kaputtgegangen waren. Der Rekordsieger opfert sich damit, da er jetzt wohl erneut auf den Service-Truck warten muss. In der Gesamtwertung liegt er ohnehin nach zwei nicht beendeten Etappen schon endlos weit zurück.

8:57 Uhr
Auto: Sainz und Peterhansel stehen
Carlos Sainz ist bei Km 201 liegengeblieben und wartet dort schon seit fast einer Dreiviertelstunde. Noch ist unklar, was genau passiert ist. Stephane Peterhansel, der 40 Minuten nach ihm gestartet ist. bleibt stehen um Sainz zu helfen. Damit ist der Franzose aus dem Rennen um den Tagessieg.

8:53 Uhr
Moto: Sanders steht vor Triumph
Daniel Sanders rast dem Tagessieg entgegen Der australische GasGas-Pilot liegt bei Km 221 über zwei Minuten vor Kevin Benavides (KTM). Da er auf Walkner mittlerweile acht Minuten herausgefahren hat, liegt er sogar in der virtuellen Gesamtwertung wieder voran.

8:25 Uhr
Auto: Peterhansel führt
Stephane Peterhansel, der aufgrund zweier nicht beendeter Etappen schon 64 Stunden Rückstand im Gesamtklassement hat, führt bei Km 159 um 26 Sekunden vor Henk Lategan. Heute scheint wieder ein guter Tag für Audi zu sein, da auch Ekström und Sainz aktuell in den Top-5 liegen.

7:38 Uhr
Moto: Sunderlands Gesamtführung wackelt
Matthias Walkner konnte zum unmittelbar vor ihm gestarteten Sam Sunderland aufschließen. Das bedeutet, dass sein Rückstand in der Gesamtwertung von exakt drei Minuten auf 14 Sekunden geschrumpft ist. Der Österreicher könnte sich somit heute in Führung setzen, wenn er auf der Piste an ihm vorbeigeht. Denn Sunderland ist exakt drei Minuten vor ihm gestartet.

7:27 Uhr
Auto: Lategan wieder voran
Henk Lategan war schon am Vortag sensationell unterwegs, ehe ihn ein Schaden an einem Hinterrad lahmlegte. Bei Km 81 führt der südafrikanische Toyota-Fahrer erneut das Feld an. Er liegt 30 Sekunden vor Stephane Peterhansel, der gestern ebenfalls gestrandet ist, und 48 Sekunden vor Mattias Ekström im zweiten Audi.

7:02 Uhr
Moto: Sanders in Führung
Das Spiel der letzten Tage findet seine Fortsetzung: Die Topstars, die im Mittelfeld starten, geben den Ton an. Daniel Sanders liegt bei Km 41 15 Sekunden vor Kevin Benavides. Das Duo startete heute an den Positionen 16 und 17.

6:52 Uhr
Auto: Strafe gegen De Villiers
Giniel De Villiers kann seine Hoffnungen auf eine gute Platzierung begraben. Der Toyota-Pilot rammte bereits am Montag einen gestrandeten Motorradfahrer (siehe Twitter-Video). Da er ohne zu helfen weiterfuhr, bekam er nach einer Anhörung bereits eine Zeitstrafe von 5 Minuten. Weil das Video gestern aber auch durch große Medien ging, entschloss man sich nun dazu, für die Aktion eine weitere Strafe zu verhängen. De Villiers verliert damit 5 Stunden und ist chancenlos im Gesamtklassement.

6:34 Uhr
Auto: Al-Attiyah verliert leicht
Der Gesamtführende muss nach seinem gestrigen Tagessieg heute als Erster auf die Piste. Das kostet ihn auf den ersten 81 Kilometern schon mal fast zwei Minuten auf die schnellsten im Feld. Aktuell führt Carlos Sainz 9 Sekunden vor Sebastien Loeb.

6:20 Uhr
Highlights von gestern
Bis die ersten Zwischenzeiten aus der Etappe eintrudeln versorgen wir euch mit dem Highlight-Video von gestern:

Dakar 2022: So lief die 4. Etappe: (09:50 Min.)

5:45 Uhr
START ERFOLGT
Die Rallye Dakar lebt von Improvisation. Eine solche legt auch die Rennleitung immer wieder an den Tag. Heute starten Motorräder und Autos zur gleichen Zeit - nämlich jetzt - fahren dafür aber unterschiedlich Routen bei ihren Schleifen von und nach Riyadh. Die Bikes haben eine Sonderprüfung von 346 Kilometern, die Autos fahren 421 Kilometer.

Die geteilte Route des heutigen Tages - Foto: A.S.O

4. Etappe - 5. Januar

AUTO:

MOTO:

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

13:40 Uhr
STRAFENFLUT
Yazeed Al-Rajhi hat seinen Sieg Tagessieg verloren! Er bekommt eine nachträgliche Strafe in Höhe von 2 Minuten und fällt dadurch auf den 5. Platz zurück. Der Sieg geht somit an Nasser Al-Attiyah. Bei den Motorrädern werden Danilo Petrucci 10 Minuten aufgebrummt, wodurch er seinen Podestplatz verliert. Auch Etappensieger Joan Barreda bekommt eine Minute Strafe, was aber nichts an seinem Sieg ändert.

Ergebnis 4. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Nasser Al-AttiyahToyota3:54:40
2.Sebastien LoebBRX+0:00:25
3.Carlos SainzAudi+0:00:52
4.Yasir SeaidanMini+0:01:34
5.Yazeed Al-RajhiToyota+0:01:46

Ergebnis 4. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Joan BarredaHonda4:07:06
2.Pablo QuintanillaHonda+0:03:37
3.Rui GoncalvesSherco+0:05:16
4.Lorenzo SantolinoSherco+0:07:56
5.Luciano BenavidesHusqvarna+0:08:55

13:06 Uhr
AUTO: SIEG FÜR AL-RAJHI
Yazeed Al-Rajhi gewinnt! Der Saudi setzt sich auf Toyota um 14 Sekunden vor seinem Markenkollegen Nasser Al-Attiyah durch. Sebastien Loeb landet mit 39 Sekunden Rückstand auf dem 3. Rang.

12:33 Uhr
Auto: Al-Rajhi neuer Leader
Yazeed Al-Rajhi ist an Carlos Sainz vorbeigegangen. Der Saudi hat bei der letzten Zwischenzeit eine Minute Vorsprung auf den Spanier.

12:04 Uhr
Auto: Spannendes Finish
Sebastien Loeb ist an Nasser Al-Attiyah vorbei und hat auf den letzten 45 Kilometern mehr als eine Minute auf Leader Sainz aufgeholt. Er ist nun Dritter hinter Al-Rajhi und liegt nur noch 1:45 Minuten hinter der Führung. Und es sind noch mehr als 100 Kilometer zu fahren.

11:54 Uhr
Auto: Lategan wartet auf Service
Für Henk Lategan war es das wohl für heute. Die Dakar-Offiziellen geben bekannt, dass es ein Problem mit dem rechten Hinterrad gibt und er nun auf seinen Truck warten muss.

11:39 Uhr
Auto: Loeb holt auf
Sebastien Loeb hat heute zu Beginn einige Minuten verloren, doch jetzt wird er immer schneller. Bei Km 314 liegt er bereits auf dem 5. Rang - nur noch 2:48 Minuten hinter Leader Carlos Sainz und 1:28 hinter dem Gesamtführenden Nasser Al-Attiyah.

11:20 Uhr
Auto: Drama um Lategan
Der Toyota-Pilot schlug sich heute bislang sensationell, doch kurz vor Km 314 ist er laut GPS zum Stillstand gekommen. Das macht nun doch wieder den Weg für Audi frei, den Carlos Sainz konnte im letzten Abschnitt an Nasser Al-Attiyah vorbeigehen, der bis dahin Zweiter dieser Etappe war.

11:00 Uhr
MOTO: PETRUCCI AM PODEST
Die Sensation ist perfekt! Danilo Petrucci schafft es als Dritter dieser Etappe ins Ziel. Die ersten beiden Plätze gehen an Honda: Joan Barreda siegt vor Pablo Quintanilla.

10:49 Uhr
Auto: Ekström verliert
Gestern trumpfte Audi in großem Stil auf und brachte alle drei Autos in die Top-5. Heute läuft es wieder schlechter. Stephane Peterhansel ist mit einem Defekt gestrandet und Mattias Ekström verliert kontinuierlich. Bei Km 239 hat er bereits eine Viertelstunde auf Leader Lategan verloren. Carlos Sainz muss heute die Ehre der Ingolstädter retten und liegt bislang auf Rang 3.

10:33 Uhr
Moto: Erste Fahrer im Ziel
Die vorderste Gruppe der heutigen Etappe ist im Ziel: Ricky Brabec liegt vor Andrew Short und Daniel Sanders. Diese Fahrer werden aber heute nicht in den Top-5 landen.

10:23 Uhr
Auto: Peterhansel wartet auf LKW
Stephane Peterhansel steht bereits seit Stunden neben seinem kaputten Audi und wartet auf den Service-Truck. Bei einem großen Sprung ging ein Stoßdämpfer kaputt, wodurch auch der Kühler in Mitleidenschaft gezogen wurde.

10:18 Uhr
Moto: Barreda steht vor Etappensieg
Bei der vorletzten Zwischenzeit bei Km 398 liegt Joan Barreda fast fünf Minuten vor seinem Teamkollegen Pablo Quintanilla und steht somit vor dem Tagessieg.

9:54 Uhr
Auto: Lategan kontrolliert
Henk Lategan hat sich auf der Strecke an das Heck von Carlos Sainz geheftet, der die Führungsarbeit leistet. Entsprechend hat der Toyota-Fahrer in der Tageswertung fast drei Minuten Vorsprung auf den Audi. Im Verfolgerfeld kann aktuell bei Kilometer 158 keiner die Pace des Duos an der Spitze halten.

9:42 Uhr
Moto: Petrucci fällt zurück
Danilo Petrucci hat bei Km 359 seinen 2. Platz verloren und liegt nun 40 Sekunden hinter Pablo Quintanilla. Immerhin hält er seit Beginn konstant einen Vorsprung von zwei Minuten auf den Viertplatzierten Lorenzo Santolino. Es geht noch rund 100 Kilometer bis ins Ziel.

9:28 Uhr
Auto: Roma mit Problemen
Nani Roma steht bereits seit einer Dreiviertelstunde beim zweiten Waypoint. Die Offiziellen der Dakar melden einen Defekt, den er mit seinem Co-Piloten zu beheben versucht.

9:26 Uhr
Auto: Loeb verliert auf Al-Attiyah
Sebastien Loeb hat den Waypoint bei Km 120 passiert, liegt auf der heutigen Etappe aber schon eine Minute hinter Nasser Al-Attiyah. Bei der dritten Zwischenzeit hat der Katarer seine Führung allerdings an seinen Markenkollegen Henk Lategan abgeben müssen.

9:02 Uhr
Auto: Peterhansel steht
Wie die GPS-Daten zeigen, steht Stephane Peterhansel bereits seit einer Viertelstunde zwischen erstem und zweitem Waypoint. Es ist bereits das zweite große Problem, nachdem er nach einem Unfall bereits die 1. Etappe am Abschlepphaken beenden musste.

8:56 Uhr
Moto: Honda im Aufwind
Joan Barreda kann bei Km 239 seinen Vorsprung auf Verfolger Danilo Petrucci auf über eineinhalb Minuten ausbauen. Dahinter holt auch Pablo Quintanilla auf den Italiener auf und liegt nur noch 47 Sekunden hinter ihm. Honda könnte damit demnächst eine Doppelführung blühen.

8:27 Uhr
Auto: Al-Attiyah mit starkem Start
Nasser Al-Attiyah liegt nach 40 Kilometern 14 Sekunden vor Mattias Ekström. Der Katarer hat somit einen guten Start erwischt, aber alle acht Fahrer, die bislang durch diesen Waypoint sind, liegen innerhalb von 56 Sekunden zur Spitze.

7:50 Uhr
Auto: Etappe gestartet
Die Autos legen los. Carlos Sainz eröffnet die Etappe vor Henk Lategan. Sebastien Loeb startet als 16. in ca. einer halben Stunde. Zur Einstimmung das Etappenprofil dieses längsten Teilstücks dieser Rallye Dakar.

7:30 Uhr
Moto: Barreda nun voran
Danilo Petrucci liegt bei Km 158 noch immer sensationell. Er hat zwar die Führung abgeben müssen, ist aber nur sieben Sekunden hinter dem neuen Leader Barreda. Sam Sunderland hat rund vier Minuten verloren, konnte aber bislang seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Adrien van Beveren und Matthias Walkner ausbauen.

6:45 Uhr
Moto: Große Führungsgruppe
Die vordersten vier Starter des heutigen Tages haben mittlerweile eine gemeinsame Gruppe gebildet und Kilometer 120 durchfahren: Joaquim Rodrigues, Toby Price, Mason Klein und SKyler Howes. Um den Tagessieg werden sie heute nicht kämpfen, denn viele gute Fahrer aus dem vorderen Mittelfeld des heutigen Starterfeldes sind deutlich schneller. Daniel Sanders hat gestern somit richtig taktiert, als er kurz vor dem Ziel einige Minuten gewartet hat, um heute nicht als Führender auf die Piste zu müssen.

6:24 Uhr
Moto: Petrucci führt
Danilo Petrucci (KTM) liegt jetzt bei der ersten Zwischenzeit sensationell voran! Der Ex-MotoGP-Fahrer hält 20 Sekunden Vorsprung auf Joan Barreda (Honda) und 1:07 Minuten auf Sam Sunderland (GasGas).

6:05 Uhr
Moto: Enge Spitze
Nach den ersten 40 Kilometern liegt der Tscheche Martin Michek (KTM) voran. Ricky Brabec (Honda) hat aber nur 7 Sekunden Rückstand, Matthias Walkner (KTM) nur 9 Sekunden.

5:25 Uhr
Highlight-Video
Für alle Frühaufsteher servieren wir wie immer die Highlights von gestern zusammengefasst im Video:

Dakar 2022: So lief die 3. Etappe: (11:05 Min.)

5:10 Uhr
Moto: Start
Die Motorräder legen bereits los! Heute geht es über 465 Kilometer von Al Qaisumah nach Riyadh. Das ist die längste Sonderprüfung dieser Rallye Dakar. Insgesamt gibt es zwölf Zwischenzeiten auf diesem Teilstück. Die Autos müssen sich noch ein wenig gedulden: Für sie geht es erst um 7:50 Uhr los.

Die Strecke des heutigen Tages - Foto: A.S.O

3. Etappe - 4. Januar

AUTO: 1. SIEG FÜR HYBRID-AUDI

MOTO: PREMIERE FÜR HERO

Ergebnisse & Gesamtwertung
Nasser Al-Attiyah und Sam Sunderland verteidigten ihre Führung. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

13:10 Uhr
Morgige Etappe
Am Mittwoch geht es von Al Qaisumah nach Riyadh, wo die Dakar ihr Biwak bis Sonntag aufschlägt. Mit 465 Kilometern steht die längste Sonderprüfung dieser Rallye auf dem Programm. Die Motorräder starten um 5:10 Uhr, die Autos gehen ab 7:55 Uhr auf die Piste. Wir melden uns rechtzeitig im Live-Ticker wieder.

12:28 Uhr
Auto: Loeb ohne Allrad
Sebastien Loeb hat sich mittlerweile auf Twitter gemeldet und erklärt, dass ein Defekt heute bereits nach 10 Kilometer den Allradantrieb lahmgelegt hat und er die Etappe mit nur zwei Antriebsrädern absolvieren musste. Hinzu kam ein Reifenschaden. Insgesamt hat er damit weit mehr als eine halbe Stunde verloren. Gesamt ist er aber immer noch auf Platz zwei zu finden.

12:07 Uhr
Auto: 40. Tagessieg für Sainz
Carlos Sainz hält nun bei 40 Etappensiegen und hat damit wieder zu Nasser Al-Attiyah aufgeschlossen. Nur Stephane Peterhansel (48) und Ari Vatanen (50) haben im Auto mehr Etappen gewonnen.

11:54 Uhr
Auto: Big Point for Al-Attiyah
Nasser Al-Attiyah konnte heute satte 28 Minuten auf Sebastien Loeb herausholen. Damit hat sich sein Vorsprung in der Gesamtwertung nahezu vervierfacht und beträgt nun 37:40 Minuten.

11:44 Uhr
Auto: Erster Sieg für Hybrid-Auto
Zum ersten Mal gewinnt mit dem Audi ein Auto, das kein reiner Verbrenner ist. Somit wurde heute erneut Geschichte geschrieben.

11:33 Uhr
AUTO: SAINZ HOLT SIEG FÜR AUDI
Carlos Sainz gewinnt die 3. Etappe! Henk Lategan muss sich um 38 Sekunden geschlagen geben. Stephane Peterhansel komplettiert das Podest. Somit hat Audi heute zwei Autos in die Top-3 gebracht.

Ergebnis 3. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Carlos SainzAudi2:26:51
2.Henk LateganToyota+0:00:38
3.Stephane PeterhanselAudi+0:01:41
4.Nani RomaBRX+0:02:41
5.Mattias EkströmAudi+0:02:59

11:22 Uhr
Auto: Audi vor erstem Sieg?
Die letzte Zwischenzeit steht 37 Kilometer vor dem Ziel. Henk Lategan ist dort jetzt durch und liegt 40 Sekunden hinter Carlos Sainz. Damit könnte Audi mit seinem neuen Auto der erste Etappensieg gelingen.

11:05 Uhr
Auto: Strafe gegen De Villiers
Giniel De Villiers hat sich bereits am Montag ein Vergehen zu Schulden kommen lassen (siehe Twiiter-Video). Nach einer Anhörung vor den Stewards hat er in der Nacht dafür fünf Minuten aufgebrummt bekommen.

10:40 Uhr
Auto: Loeb verliert weiter
Sebastien Loeb hat sich einen zweiten Reifenschaden zugezogen! Das war leider schon im Vorjahr ein großes Problem beim BRX-Hunter. Loeb hat dadurch auf die Spitze schon fast 18 Minuten verloren und auf Al-Attiyah mehr als 14 Minuten.

10:24 Uhr
Auto: Sekundenkrimi
Lategan und die Audi liefern sich einen irren Krimi. Bei Km 126 liegt Sainz nur noch sieben Sekunden hinter dem Toyota-Fahrer, Ekström fehlen 46 Sekunden und Peterhansel 1:04 Minuten. Dieses Quartett liegt auf den ersten vier Plätzen.

9:52 Uhr
MOTO: SIEG FÜR RODRIGUES
Joaquim Rodrigues gewinnt die 3. Etappe mit Start und Ziel in Al Qaisumah. Bei seinem sechsten Antreten bei einer Dakar feiert er somit seinen ersten Tagessieg. Er setzt sich 1:03 Minuten vor Toby Price und 1:14 Minuten vor Mason Klein durch. Beide fahren KTM.

Ergebnis 3. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Joaquim RodriguesHero2:34:41
2.Toby PriceKTM+0:01:03
3.Mason KleinKTM+0:01:14
4.Skyler HowesHusqvarna+0:01:26
5.Daniel SandersGasGas+0:02:55

9:41 Uhr
Auto: Lategan vor Ekström
Bei Waypoint 1 liegt nach den ersten 13 Fahrern Toyotas Henk Lategan um 28 Sekunden vor Mattias Ekström (Audi). Sainz ist vor Peterhansel und Roma auf dem 3. Rang zu finden.

9:35 Uhr
Moto: Sanders im Ziel
Daniel Sanders hat auf den letzten 37 Kilometern noch fast vier Minuten auf Joaquim Rodrigues eingebüßt! Damit reiht sich der Australier nur auf dem 4. Rang ein. Taktisches Kalkül um morgen nicht wieder als Erster auf die Piste zu müssen? Der Etappensieg ist somit noch offen, denn Ross Branch und Masen Klein waren bei der letzten Zwischenzeit noch in Schlagdistanz zu Rodrigues.

9:11 Uhr
Auto: Sainz führt
Sebastien Loeb hat auf den ersten Kilometern viel Zeit verloren. Er hat sich einen Reifenschaden eingefangen. Bei Km 49 ist er auf der Piste bereits hinter Al-Attiyah und Sainz zurückgefallen und ist im Tagesklassement mit 6:52 Minuten Rückstand auf Leader Sainz nur Fünfter.

8:56 Uhr
Moto: Erste Fahrer im Ziel
Nach etwas mehr als zweieinhalb Stunden ist diese Etappe für die ersten Motorrad-Fahrer auch schon wieder zu Ende. Fünf Fahrer sind im Ziel: Toby Price liegt aktuell vor Skyler Howes, Kevin Benavides, Sam Sunderland und Joan Barreda in Führung. Nun beginnt das Warten auf Daniel Sanders, der bei der zweitletzten Zwischenzeit knapp führt, aber erst in einer Dreiviertelstunde im Ziel ankommen sollte.

8:40 Uhr
Auto: Etappe gestartet
Sebastien Loeb ist bereits auf der Piste, ihm folgt in Kürze Nasser Al-Attiyah. Danach folgen die beiden Audi von Carlos Sainz und Stephane Peterhansel.

8:31 Uhr
Moto: Duell spitzt sich zu
Rund 90 Kilometer vor dem Ziel sind Sanders und Howes nur noch durch elf Sekunden getrennt. Das Feld liegt heute generell eng beisammen. 20 Fahrer sind durch Waypoint 3, alle liegen innerhalb von 7:17 Minuten.

7:55 Uhr
Moto: Howes macht Sprung nach vorne
Skyler Howes lag beim ersten Waypoint auf Rang 4. Bei der dritten Zwischenzeit bei Km 167 hat er bereits Joaquim Rodrigues und Toby Price überholt. Auch Daniel Sanders - Leader bei WP1 - hat zur zweiten Zwischenzeit rund die Hälfte seines Vorsprung auf Howes eingebüßt.

7:48 Uhr
Moto: Strafe gegen Sanders
Am gestrigen Abend gab es gegen einige Fahrer Zeitstrafen wegen des Verpassens von Wegpunkten. Das prominenteste Opfer war Daniel Sanders, dem zehn Minuten aufgebrummt wurden. Dadurch fiel er vom 3. auf den 7. Rang der Gesamtwertung zurück.

7:11 Uhr
Moto: Sanders führt
Bei Km 49 sind nun die meisten Top-Piloten durch. Daniel Sanders liegt 1:02 Minuten vor dem Überraschungsmann Joaquim Rodrigues auf Hero, der eine Sekunde vor KTM-Ass Toby Price liegt. Joan Barreda, der an der Spitze des Fahrerfeldes fährt, ist mit 3:51 Minuten Rückstand Letzter.

7:04 Uhr
Moto: Petrucci fährt weiter
Gestern musste der Ex-MotoGP-Pilot nach 115 Kilometern mit einer defekten Benzinpumpe aufgeben. Heute fährt er wieder, liegt nach einer Strafe für seine Aufgabe nun aber im Gesamtklassement mit 14 Stunden Rückstand auf den letzten Plätzen. Im offiziellen Ranking wird er am Ende der Rallye darüber hinaus nicht aufscheinen, weil er als ausgefallen gilt.

06:00 Uhr
Highlights von gestern
Zur Einstimmung auf den heutigen Tag servieren wir euch die Dakar-Highlights von gestern:

Dakar 2022: So lief die 2. Etappe: (10:45 Min.)

5:45 Uhr
MOTO: START
Joan Barreda eröffnet in diesen Minuten die 3. Etappe. Ihm folgen Sam Sunderland und Kevin Benavides, die es gestern auf das Podest geschafft haben.

Route geändert
Der Regen in Saudi-Arabien setzt den Veranstaltern nach wie vor zu. Nachdem der gestrige Zielort gewechselt und damit der Einsatz des Marathon-Reglements abgesagt werden musste, wird die heutige Strecke um rund 100 Kilometer verkürzt. Die Schleife rund um Al Quaisumah wird nur auf 255 Kilometern in die Gesamtwertung einfließen. Die Motorräder starten um 5:45 Uhr, für die Autos geht es um 8:25 Uhr los.

2. Etappe - 3. Januar

AUTO: TAGESSIEG FÜR LOEB

MOTO: SUNDERLAND NEUER LEADER

Ergebnisse & Gesamtwertung
Bei den Autos verteidigte Nasser Al-Attiyah seine Führung in der Gesamtwertung. Bei den Motorrädern gibt es mit Sam Sunderland hingegen einen neuen Leader. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

12:59 Uhr
Morgige Etappe
Am Dienstag geht es in einer großen Schleife rund um Al Qaisumah. Mit 368 Kilometern steht die bislang längste Sonderprüfung auf dem Programm. Die Motorräder starten bereits um 5:10 Uhr, die Autos legen ab 7:55 Uhr los. Wir melden uns dann wieder im Live-Ticker. Bis dann!

12:28 Uhr
Auto: Sainz komplettiert Podest
Yazeed Al-Rajhi wird auf den 6. Rang durchgereicht. Nani Roma und Stephane Peterhansel gehen im Zielsprint an ihm vorbei. Den dritten Platz sichert sich aber Carlos Sainz. Damit hat Audi den ersten Podestrang mit dem neuen Auto erobert.

12:06 Uhr
Auto: Wer holt letzten Podestplatz?
Im Ziel hält Yazeed Al-Rajhi im Moment den 3. Rang. Allerdings befinden sich Carlos Sainz, Nani Roma und Stephane Peterhansel noch im Zielsprint und haben Chancen auf P3.

11:21 Uhr
AUTO: LOEB GEWINNT
Sebastien Loeb ist im Ziel und hat 3:28 Minuten Vorsprung auf Nasser Al-Attiyah. Damit wird der Franzose wohl den heutigen Tagessieg holen, wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Es ist sein 15. Etappensieg, allerdings der erste seit 2019.

Ergebnis 2. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Sebastien LoebBRX3:25:00
2.Nasser Al-AttiyahToyota+0:03:28
3.Carlos SainzAudi+0:05:52
4.Stephane PeterhanselAudi+0:07:56
5.Nani RomaBRX+0:08:02

10:46 Uhr
Auto: Sainz fällt etwas zurück
Carlos Sainz verliert auf jedem Teilstück einige Sekunden auf Loeb und liegt bei Km 200 nun schon 3:05 Minuten hinter dem Leader, der schon durch die letzte Zwischenzeit ist und bald über seinen ersten Tagessieg in diesem Jahr jubeln darf.

10:00 Uhr
MOTO: BARREDA GEWINNT
Joan Barreda verteidigt im Ziel seine Führung. Er setzt sich vorerst 5:33 Minuten vor Sam Sunderland und 5:54 Minuten vor Kevin Benavides durch.

Ergebnis 2. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Joan BarredaHonda3:31:20
2.Sam SunderlandGasGas+0:05:33
3.Kevin BenavidesKTM+0:05:54
4.Skyler HowesHusqvarna+0:06:16
5.Toby PriceKTM+0:07:00

9:55 Uhr
Auto: Loeb in Favoritenrolle
Sebastien Loeb liegt bei Km 200 insgesamt 1:26 Minuten vor Nasser Al-Attiyah und steuert damit auf den Tagessieg zu. Bis zum finalen Ergebnis wird aber noch einige Zeit vergehen, denn die Audi sind erst bei Kilometer 119 durch.

9:20 Uhr
Moto: Barreda vor Etappensieg
Joan Barreda rehabilitiert sich heute für seine Navigationsfehler von gestern. Der Honda-Pilot liegt bei der letzten Zwischenzeit bereits 4:57 Minuten vor dem Rest des Feldes. Nachzügler Rui Goncalves dürfte wohl auch keine Gefahr mehr werden. Der Portugiese lag zwar bei Km 119 voran, hat bei Km 200 aber bereits dreieinhalb Minuten Rückstand auf Barreda.

9:05 Uhr
Auto: Audi durch WP1
Das Trio der Ingolstädter hat die erste Zwischenzeit passiert und liegt zwischen 44 Sekunden und 1:33 Minuten zurück. Damit sind die Audis heute wieder dick im Geschäft, nachdem gestern keines der Autos bzw. keiner der Fahrer problemlos durch die Etappe kam.

8:49 Uhr
Moto: Petrucci gibt auf
Für MotoGP-Umsteiger Danilo Petrucci ist die Rallye Dakar zu Ende. Der Italiener blieb nach 115 Kilometern der heutigen Etappe mit einem Defekt liegen und musste versuchen, den Schaden selbst zu beheben. Nun hat er aufgegeben und über Funk den Helikopter angefordert. Bis dahin schlug er sich gut und lag auf dem 4. Rang des Tagesklassements.

8:36 Uhr
Moto: Sanders und Quintanilla fallen zurück
Daniel Sanders und Pablo Quintanilla unterlief vor der 6. Zwischenzeit bei Km 244 ein schweriwiegender Navigationsfehler. Das Duo hat somit über 20 Minuten auf die Spitze verloren. Virtuell ist die Gesamtführung somit dahin, denn es liegt Adrien van Beveren in Führung, der auch bei der vorletzten Zwischenzeit im Spitzenfeld liegt. Aktuell P2 hinter Skyler Howes, doch es kommen noch Barreda und Goncalves.

8:17 Uhr
Auto: Loeb führt
Acht Fahrer sind mittlerweile durch den ersten Waypoint und Sebastien Loeb liegt aktuell 12 Sekunden vor Nasser Al-Attiyah in Führung. Bei der zweiten Zwischenzeit liegt er 27 Sekunden voran. Viele Top-Piloten müssen aber erst noch starten.

7:46 Uhr
Moto: Sanders muss um Führung bangen
Daniel Sanders führt noch immer das Feld an und muss die Route für seine Gegner legen. Pablo Quintanilla hat mittlerweile zu ihm aufgeschlossen, weshalb das Duo in der Gesamtwertung nur noch sechs Sekunden trennt. 138 Kilometer sind für die beiden noch zu fahren, den Tagessieg fahren sich heute aber andere aus: Joan Barreda (Honda) und Überraschungsmann Rui Goncalves (Sherco).

7:32 Uhr
Moto: Sensation bahnt sich an
Der Portugiese Rui Goncalves (Sherco) liegt beim zweiten Waypoint voran und hat dem Rest des Feldes bereits mehr als drei Minuten Rückstand verpasst.

7:28 Uhr
Auto: Start erfolgt
Nasser Al-Attiyah darf als Erster auf die Piste. Ihm folgen in Kürze Sebastien Loeb und Martin Prokop. Das Audi-Trio Sainz, Peterhansel und Ekström startet zwischen Position 24 und 30 und legt damit erst in rund einer Stunde los.

7:22 Uhr
Moto: Petrucci steht
Danilo Petrucci lag bei der zweiten Zwischenzeit sensationell auf dem 3. Rang, doch wenige Kilometer vor Waypoint 3 bleibt er stehen. Seit 15 Minuten hat sich sein Motorrad nicht bewegt, die Offiziellen melden technische Probleme an seiner KTM.

6:53 Uhr
Moto: Problem bei Sunderland
Sam Sunderland erleidet bereits nach wenigen Kilometern einen herben Rückschlag. Der Brite liegt bei WP1 nach 40 Kilometern zwar nur wenige Sekunden hinter der Führung, bleibt wenig später aber stehen. Sein GPS-Signal steht seit über einer halben Stunde still, noch ist unklar, was ihm passiert ist.

6:28 Uhr
Highlight-Video vom Vortag
Wer sich noch rasch einen Überblick über das Geschehen auf der 1. Etappe am Sonntag verschaffen muss, dem können wir gerne helfen. Hier die Highlights von gestern:

Dakar 2022: So lief die 1. Etappe: (09:41 Min.)

6:18 Uhr
Moto: Top-10 bei WP1
Die Top-10 der Gesamtwertung sind durch die erste Zwischenzeit und aktuell liegt Skyler Howes (Husqvarna) eine Sekunde vor Sam Sunderland (GasGas) und 28 Sekunden vor Adrien van Beveren (Yamaha). Vortagessieger Daniel Sanders ist mit 1:31 Minuten RÜckstand Vorletzter. Es liegt also noch alles sehr eng beisammen.

5:47 Uhr
Marathon-Stage gestrichen
Eigentlich wollte die Rennleitung die 2. und 3. Etappe als gemeinsame Marathon-Stage austragen. Das hätte bedeutet, dass über Nacht im Biwak nur die Fahrer und Co-Piloten selbst an ihren Fahrzeugen hätten schrauben dürfen. Allerdings regnete es in der Nacht von Samstag auf Sonntag so heftig, dass das Biwak in Al-Artawiyah (heutiger Zielort) unter Wasser stand und man sich daher dagegen entschied. Somit dürfen heute Nacht die Mechaniker wie gewohnt schrauben.

5:20 Uhr
Moto: Verfrühter Start
Der Start der Motorräder wurde um 20 Minuten vorgezogen. Somit eröffnet Daniel Sandes schon jetzt die 2. Etappe von Ha'il nach Al Artawiyah. 338 Kilometer fließen in die Gesamtwertung ein. Eröffnen wird heute der Vortagessieger Daniel Sanders, der vor Pablo Quintanilla und Mattias Walkner ins Rennen geht. Die Route des heutigen Tages sieht wie folgt aus:

1. Etappe - 2. Januar

AUTO: AL-ATTIYAH SIEGT SOUVERÄN

MOTO: ETAPPENSIEG FÜR SANDERS

Ergebnisse & Gesamtwertung
Die Etappensieger Nasser Al-Attiyah und Daniel Sanders führen selbstverständlich auch im Gesamtklassement. Die aktuellen Top-10 der beiden Dakar-Gesamtwertungen findet ihr hier:

Explosion: Statement der FIA
Bereits am 29. Dezember hat es vor einem Hotel in Jeddah eine Explosion bei einem Begleitfahrzeug gegeben, bei der Buggy-Pilot Philippe Boutron verletzt wurde. Die FIA hat nun ein Statement zu dem Vorfall abgegeben:

14:00 Uhr
Morgige Etappe
Am Montag geht es von Ha'il nach Al Artawiyah. 338 Kilometer fließen in die Gesamtwertung ein, der Start erfolgt für die Motorräder um 5:40 Uhr unserer Zeit und für die Autos um 7:55 Uhr. Bis dann!

13:51 Uhr
Auto: Riesiger Rückstand für Sainz & Ekström
Mattias Ekström hat heute aufgrund eines Navigationsfehlers 1:29 Stunden auf die Bestzeit eingebüßt. Carlos Sainz ist nun auch endlich im Ziel - mit einer Verspätung von 2:06 Stunden.

13:19 Uhr
Audi schon am 1. Tag k.o.?
Audi kam mit großen Hoffnungen und einem brandneuen Auto nach Saudi-Arabien. Mit Elektro-Antriebstechnologie wollte der deutsche Hersteller die Dakar erobern, doch nach dem ersten Tag herrscht Katzenjammer: Stephane Peterhansels Auto wartet schon seit Stunden auf ein Begleitfahrzeug, Carlos Sainz und Mattias Ekström haben sich heillos verfahren. Ekström hat bereits fast eineinhalb Stunden verloren, bei Sainz sind es mehr als zwei Stunden.

12:50 Uhr
Auto: Prokop auf dem Podest
Martin Prokop darf sich über den 3. Rang auf der Auftakt-Etappe freuen. Der Tscheche nutzt die Navigationsfehler der Konkurrenz eiskalt aus und profitiert am Ende sogar noch von einem Zwischenfall bei Yasir Seaidan, der ihm den Podestplatz noch streitig machen hätte können, aber kurz vor dem Ziel stehen bleiben muss und dadurch über eine halbe Stunde verliert.

12:00 Uhr
AUTO: SIEG FÜR AL-ATTIYAH
Nasser Al-Attiyah setzt sich auf der 1. Etappe durch. Er bringt 12 Minuten Vorsprung auf Sebastien Loeb ins Ziel. Die beiden Rallye-Asse sind bislang die einzigen, die es ins Ziel geschafft haben.

Ergebnis 1. Etappe, Autos:

Pos.FahrerAutoZeit
1.Nasser Al-AttiyahToyota3:19:57
2.Sebastien LoebBRX+0:12:07
3.Martin ProkopFord+0:21:21
4.Lucio AlvarezToyota+0:26:31
5.Vladimir VasilyevBMW+0:27:52

11:25 Uhr
Auto: Al-Attiyah vor Sieg
Der Leader ist durch den letzten Waypoint: Nasser Al-Attiyah liegt dort zwölf Minuten vor Sebastien Loeb in Führung. Dahinter klafft nun eine große Lücke, da sich viele Fahrer verirrt haben.

11:11 Uhr
Auto: Auch Navigationsprobleme
Die gleiche Stelle, an der sich heute bereits einige Motorräder verirrt haben, setzt nun auch dem einen oder anderen Auto zu. Unter anderem dürften Nani Roma und Giniel De Villiers, aber auch Yazeed Al-Rajhi und Carlos Sainz falsch abgebogen sein. Die GPS-Daten von Nasser Al-Attiyah sehen hingegen gut aus.

10:53 Uhr
Moto: Überraschung durch 20-Jährigen
Matthias Walkner musste kurz noch einmal um seinen Podestplatz zittern. Denn sein Markenkollege Mason Klein landete nur 13 Sekunden hinter ihm. Der US-Amerikaner ist erst 20 Jahre als und nimmt zum ersten Mal an der Rallye Dakar teil. Er darf sich über den 4. Platz auf seiner allerersten Dakar-Etappe freuen.

10:32 Uhr
Auto: Al-Attiyah vor Tagessieg
Nun hat auch Ekström über eine Minute auf Al-Attiyah eingebüßt. Damit sollte der Weg frei sein für den Katarer, der noch rund 100 Kilometer vor sich hat bis ins Ziel.

10:24 Uhr
MOTO: SANDERS GEWINNT
Daniel Sanders hat gemeinsam mit Pablo Quintanilla, Matthias Walkner und Sam Sunderland die Ziellinie überquert und holt somit den Tagessieg. Platz zwei geht an Quintanilla, Platz drei sichert sich Matthias Walkner (KTM).

Ergebnis 1. Etappe, Motorräder:

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Daniel SandersGasGas3:43:10
2.Pablo QuintanillaHonda+0:02:07
3.Matthias WalknerKTM+0:08:31
4.Mason KleinKTM+0:08:44
5.Lorenzo SantolinoSherco+0:10:04

10:14 Uhr
Auto: Audi in Problemen
Carlos Sainz liegt bei Km 200 bereits über sechs Minuten hinter Leader Al-Attiyah. Ekström fehlen bei der Zwischenzeit bei Km 160 zwar nur 45 Sekunden, aber dafür dürfte es bei Stephane Peterhansel ein Problem geben. Laut GPS-Daten steht er seit fast einer halben Stunde kurz vor der Zwischenzeit bei Km 160.

10:05 Uhr
Moto: Große Navigationsfehler
In der Motorrad-Wertung ist die Entscheidung wohl gefallen. Die auf den vordersten Positionen gestarteten Fahrer haben sich verirrt. Die GPS-Daten zeigen, dass einige von ihnen sogar umkehren mussten, um auf die reguläre Piste zurückzufinden. Das kostete etwa Joan Barreda 37 Minuten und Sam Sunderland zehn. Sanders hingegen kam ohne Probleme durch - er hat nun mit Walkner und Quintanilla zusammengespannt und rast dem Tagessieg entgegen.

9:28 Uhr
Auto: Al-Attiyah führt
Da einige Fahrer die erste Zwischenzeit nicht ausgelöst haben, wird das Bild erst nach und nach klarer. Bei Km 121 sind die Top-Piloten nun allesamt durch und aktuell liegt Nasser Al-Attiyah (Toyota) um 6 Sekunden vor Carlos Sainz (Audi). Dessen Teamkollegen Peterhansel und Sainz folgen auf den Rängen 3 und 4 unmittelbar vor Sebastien Loeb.

9:14 Uhr
Auto: Audi trumpft auf
Bei der ersten Zwischenzeit liegen nun mit Peterhansel und Ekström zwei Audi-Fahrer voran. Loeb liegt eine Minute hinter der Führung zurück, allerdings haben einige Piloten die erste Zwischenzeit nicht ausgelöst - ein Problem, das es auch bereits bei den Motorrädern gab. Unter anderem betraf das Audis Carlos Sainz, der bei Waypoint 2 nun auch vor Loeb liegt.

8:52 Uhr
Auto: Loeb voran
Die ersten fünf Autos sind durch den ersten Waypoint bei Km 79. Sebastien Loeb (BRX) liegt dabei 34 Sekunden vor Yazeed Al-Rajhi (Toyota) und Giniel De Villiers (Toyota). Die großen Favoriten sind aber noch nicht durch die Zwischenzeit.

8:26 Uhr
Moto: Honda holt auf
Daniel Sanders liegt auch bei Km 200 voran, doch ein Honda-Duo kommt ihm immer näher. Quintanilla hat nur noch 18 Sekunden Rückstand, sein Teamkollege Joan Barreda folgt mit 20 Sekunden Rückstand. Innerhalb einer Minute zu Sanders befindet sich darüber hinaus nur noch Sunderland.

7:56 Uhr
Moto: Doppelführung für GasGas
Bei Km 160 liegt Daniel Sanders weiter voran, neuer Zweiter ist nun aber sein GasGas-Teamkollege Sam Sunderland, dem 46 Sekunden fehlen. Bereits mehr als eine Minute Rückstand haben Pablo Quintanilla und Kevin Benavides auf den Plätzen 4 und 5. Walkner liegt schon 3:40 Minuten zurück.

7:45 Uhr
Auto: Etappe startet
Mehr als zwei Stunden sind die Motorräder bereits unterwegs, nun geht es auch für die Autos endlich los. 333 Kilometer stehen heute auf dem Programm. Orlando Terranova (BRX) macht den Auftakt. Nasser Al-Attiyah (Toyota), der gestern den Prolog gewann, geht heute auf Position 10 ins Rennen. Die Audi starten auf den Plätzen 9 (Sainz), 14 (Peterhansel) und 15 (Ekström).

7:30 Uhr
Moto: Stand bei Km 121
Daniel Sanders liegt nach dem ersten Drittel der heutigen Distanz weiter voran. Kevin Benavides, bei dem die erste Zwischenzeit nicht ausgelöst hat, liegt nur fünf Sekunden hinter ihm auf P2 Es folgen Sam Sunderland, Pablo Quintanilla und Ross Branch innerhalb von 47 Sekunden auf Sanders. Matthias Walkner hat hingegen schon 1:47 Minuten verloren.

7:15 Uhr
Highlights von gestern
In unserem aktuellen Video könnt ihr euch die Highlights des gestrigen Prologs anschauen:

Dakar 2022: So lief der Prolog: (09:07 Min.)

7:02 Uhr
Moto: Sanders in Führung
Die Top-Gruppe ist endlich durch die erste Zwischenzeit bei Kilometer 79. Daniel Sanders (GasGas) liegt dabei 21 Sekunden vor Pablo Quintanilla (Honda) und 23 Sekunden vor Sam Sunderland (GasGas). Matthias Walkner ist mit 1:02 Minuten auf Rang 5 zu finden. Kevin Benavides hat die Zwischenzeit nicht ausgelöst, laut GPS-Daten könnte er eventuell nicht nahe genug an den Waypoint herangefahren sein.

5:45 Uhr
Heutige Strecke
Es geht heute in einer großen Schleife von und nach Ha'il. Insgesamt stehen 333 Kilometer Sonderprüfung auf dem Programm mit insgesamt sieben Zwischenzeiten.

Die Strecke der heutigen Etappe - Foto: A.S.O

5:30 Uhr
Moto: Start erfolgt
Die erste Etappe der Rallye Dakar 2022 wird bei den Motorrädern soeben vom Polen Maciej Giemza eröffnet. Daniel Sanders, der gestern als Schnellster seine heutige STartposition als Erster wählen durfte, kommt als 15. kurz nach 6:00 Uhr. Vorjahressieger Kevin Benavides hat Startposition 12 gewählt, sein KTM-Teamkollege Matthias Walkner geht unmittelbar vor ihm ins Rennen.

Samstag, 1. Januar

13:30 Uhr
1. Etappe am Sonntag
Die erste volle Etappe (1B) führt die Fahrer am Sonntag in einer Schleife rund um Ha'il. Es steht eine 333 Kilometer lange Sonderprüfung auf dem Programm. Die Motorräder starten bereits um 5:25 Uhr, während die Autos ab 7:37 Uhr loslegen.

12:42 Uhr
AUTO: Tagessieg für Al-Attiyah
Nasser Al-Attiyahs Bestzeit hat gehalten. Der Katarer gewinnt im Toyota die Etappe 1A vor Carlos Sainz (Audi) und Brian Baragwanath (Century). Al-Attiyah darf somit als erster Fahrer seine STartposition für morgen wählen.

9:00 Uhr
Al-Attiyah führt
Die Autos sind bereits nach einer Fahrzeit von knapp über zehn Minuten im Ziel. Nach den ersten zwölf Startern liegt Nasser Al-Attiyah im Toyota vor Carlos Sainz (Audi), Sebastien Loeb (BRX), Yazeed Al-Rajhi (Toyota) und Nani Roma (BRX) voran. Die letzten Autos starten aber erst in vier Stunden, daher werden wir lange auf das offizielle Endergebnis warten müssen.

8:22 Uhr
Peterhansel eröffnet
Bei den Autos darf Titelverteidiger Stephane Peterhansel als Erster ran. Er fährt 2022 einen der drei Audi mit Elektromotor.

8:05 Uhr
MOTO: Sanders gewinnt
Daniel Sanders hat den kurzen ersten Ausritt der Dakar 2022 gewonnen und darf sich damit am Sonntag als erster Fahrer seine Startposition im Feld aussuchen. Auf seiner GasGas setzt er sich in 55:30 Minuten vor Pablo Quintanilla (Honda), Ross Branch (Yamaha) sowie dem KTM-Duo Kevin Benavides und Matthias Walkner durch.

7:03 Uhr
Moto-Titelverteidiger im Rennen
Als letzter Motorradfahrer geht heute der Vorjahressieger Kevin Benavides ins Rennen. Er triumphierte 2021 auf Honda, wurde aber im Sommer von KTM abgeworben und soll für die Österreicher den Titel zurückerobern.

6:30 Uhr
Route des Tages
Die heutige Etappe lief zunächst unter im Programm nur unter Prolog, wurde dann aber in "Stage 1A" umbenannt. Denn für die Fahrer stehen am ersten Tag nur 19 Wertungskilometer auf dem Programm. 595 Kilometer von Jeddah nach Ha'il werden nur als Verbindung gefahren, ehe es am Sonntag so richtig los geht.

Rallye Dakar 2022 gestartet
Das Motorsport-Jahr hat soeben begonnen. Die ersten Quad-Fahrer gingen um 5:30 Uhr auf die Piste, dann folgten die Motorräder. Für die Autos geht es ab 8:20 Uhr los. Insgesamt starten heute 410 Fahrzeuge in den Prolog, der als Qualifying für die Startposition der morgigen ersten Etappe dient.


Weitere Inhalte: