Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Rallye Dakar 2022: Danilo Petrucci gewinnt erstmals Etappe

KTM holt den ersten Etapensieg bei dieser Rallye Dakar 2022. MotoGP-Umsteiger Danilo Petrucci gewinnt nach einer Strafe gegen Toby Price.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Danilo Petrucci sorgt auf der 5. Etappe der Rallye Dakar 2022 für die nächste Sensation. Der ehemalige MotoGP-Pilot beendet das Teilstück mit Start und Ziel in Riyadh auf dem 2. Platz. Doch es kommt noch dicker: Nach einer Strafe gegen den vermeintlichen Etappensieger Toby Price rückt Petrucci nach vorne und gewinnt fährt seinen ersten Tagessieg ein. Bereits am Tag zuvor war Petrucci Dritter geworden, hatte seinen Platz aber wegen einer nachträglichen Strafe (Vergehen gegen ein Tempolimit) verloren. Auch für KTM war es der erste Tagessieg bei der diesjährigen Rallye.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Dakar fuhren die Motorräder eine völlig andere Route als die Autos. Die Motorräder waren auf einer 346 Kilometer langen Schleife im Osten von Riyadh unterwegs, während die Autos einen Loop im Nordwesten fuhren.

Lange Zeit sah am Donnerstag Daniel Sanders wie der große Gewinner des Tages aus. Der australische GasGas-Pilot machte zu Beginn der Etappe gemeinsam mit Kevin Benavides (KTM) das Tempo und konnte sich ab Kilometer 190 um zwei Minuten absetzen. Bis 90 Kilometer vor dem Ziel durfte Sanders nicht nur mit dem Tagessieg spekulieren, sondern übernahm auch die Führung in der virtuellen Gesamtwertung.

Dakar 2022: So lief die 5. Etappe: (09:57 Min.)

Sanders verliert Sieg und Führung

Doch zwischen Km 259 und 311 verlor der Australier eine Viertelstunde auf seinen Landsmann Price, der beim letzten Waypoint rund 40 Kilometer vor dem Ziel zum ersten Mal als Führender des Tagesklassements aufschien. Im Schlussabschnitt ließ Price nichts mehr anbrennen und brachte schließlich vier Minuten Vorsprung auf Petrucci und den Drittplatzierten Ross Branch (Yamaha) über den Strich.

Petrucci arbeitete sich von Startplatz 15 auf dieser Etappe kontinuierlich nach vorne. Nach 120 Kilometern lag er nur auf dem 11. Platz, konnte danach aber beinahe die gleiche Pace halten wie Sieger Price. Das brachte ihm den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Rallye-Karriere ein. Hinter Branch komplettierte das Honda-Duo Jose Ignacio Cornejo und Ricky Brabec die Top-5.

Price erhält Strafe

Toby Price wurde nach dem Ende der Etappe bestraft, da er in einer neutralisierten Zone zu schnell unterwegs war. Price wurden sechs Minuten auf seine Endzeit addiert. Petrucci hatte bei der Zieldurchfahrt vier Minuten Rückstand auf den Australier aufgerissen und sicherte sich somit nach der Strafe den Sieg.

In der Gesamtwertung verteidigte Sam Sunderland (GasGas) trotz eines 13. Platzes seine Führung. Zwischenzeitlich hatte der unmittelbar hinter ihm gestartete Matthias Walkner (KTM) zu Sunderland aufgeschlossen und ihn in der virtuellen WM-Wertung sogar um vier Sekunden überholt. Im letzten Drittel musste der Österreicher aber abreißen lassen, womit Sunderland durch die Probleme von Sanders wieder die Spitzenposition im Overall-Ranking erbte.

Sunderland bleibt Leader

Nach fünf der zwölf Etappen der Rallye Dakar 2022 liegt Sunderland nun 2:29 Minuten vor Matthias Walkner, 5:59 Minuten vor Adrien van Beveren und 8:01 Minuten vor Daniel Sanders. Insgesamt acht Fahrer liegen in einem Zeitkorridor von 20 Minuten zur Spitze.

Am Freitag steht eine weitere Schleife rund um Riyadh auf dem Programm, die heute bereits von den Autos absolviert wurde. Im Nordwesten der saudi-arabischen Hauptstadt ist für die Motorräder eine 402 Kilometer lange Sonderprüfung eingeplant. Der Start erfolgt um 5:30 Uhr unserer Zeit. Motorsport-Magazin.com ist wie gewohnt rechtzeitig mit dem Live-Ticker am Start.

Ergebnis 5. Etappe Motorräder (Top-5)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Danilo PetrucciKTM3:23:46
2.Ross BranchYamaha+0:00:02
3.Jose Ignacio CornejoHonda+0:00:05
4.Ricky BrabecHonda+0:01:31
5.Toby PriceKTM+0:01.46

Gesamtwertung nach 5/12 Etappen (Top-5)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Sam SunderlandGasGas19:01:50
2.Matthias WalknerKTM+0:02:29
3.Adrien van BeverenYamaha+0:05:59
4.Daniel SandersGasGas+0:08:01
5.Skyler HowesHusqvarna+0:13:36

Weitere Inhalte: