MotoGP

Marc Marquez angeschlagen: Priorität hat meine Verfassung

Marc Marquez kämpft aktuell mit Schulterproblemen. Die schränkten auch seinen MotoGP-Test am Dienstag in Valencia deutlich ein.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez absolvierte am ersten Tag der MotoGP-Tests in Valencia nur 25 Runden. Der amtierende Weltmeister hat aktuell mit Schulterproblemen zu kämpfen und startete dabei nicht mit vollem Elan in die Wintertests.

"Ich habe heute nicht einhundert Prozent gegeben", gestand er nach Ende der Session. Denn die ausgekugelte Schulter aus Motegi machte in Valencia während des gesamten Rennwochenendes Probleme - vor allem nach den Stürzen im Qualifying und im Rennen. Marquez war in den vergangenen Tagen daher mit einem breiten Tape über der Schulter unterwegs.

So auch am Dienstag. "Für kurze Runs stellt es kein Problem dar, aber Priorität hat aktuell meine körperliche Verfassung", sagte Marquez, der daher auf längere Härtetests verzichtete. Im Dezember wird sich der MotoGP-Champion unters Messer legen und die Schulter fixieren lassen.

"Ich weiß nicht genau, wie ein derartiger Eingriff aussieht", sagte er bereits am Sonntag in Valencia. "Eine Möglichkeit wäre, dass die Schulter mit einem Knochenstück am Rausspringen gehindert wird. Aber ich habe den Ärzten eigentlich nur gesagt, dass ich im Februar wieder fit sein will."

Auf den Zuruf eines Journalisten, dass ein derartiger Eingriff wohl eine Regenerationsdauer von sechs Wochen nach sich ziehe, meinte Marquez nur lachend: "Dann schaffe ich es in fünf. Das ist der Anspruch eines Rennfahrers." An seiner Schnelligkeit waren die körperlichen Probleme am Dienstag jedenfalls nicht auszumachen.

Marquez trotz Schulterproblemen Zweiter

Drei Zehntelsekunden hinter Maverick Vinales belegte der MotoGP-Weltmeister auf seiner Honda den zweiten Platz im Tagesklassement. Wichtige Vergleichsarbeit der unterschiedlichen Motorräder wurde aber durch die feuchte Strecke am Vormittag und Regen, der eineinhalb Stunden vor dem Ende einsetzte, verunmöglicht.

Wie üblich hat HRC unterschiedliche Modelle zum Test gekarrt, um seinem Champion alle Optionen für die zukünftige Entwicklung des Motorrads offen zu halten. "Es gibt zwei grundsätzliche Richtungen, zwischen denen wir uns entscheiden müssen. Vor allem beim Motor und im Bereich des Vorderreifens", sagte Marquez, der hinzufügte. "Wir müssen das am Mittwoch ausführlich vergleichen."

Von 10.00 bis 17.00 steht der zweite Testtag in Valencia auf dem Programm. Motorsport-Magazin.com berichtet im Live-Ticker direkt von der Rennstrecke.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter