MotoGP - Jerez plant Umbenennung zu Ehren von Angel Nieto

12+1-Weltmeister im Streckennamen dabei

Die Anteilnahme am Tod von Motorrad-Weltmeister Angel Nieto ist überwältigend. Jetzt plant man in Jerez einen besonderen Schritt zu Ehren des 12+1-Champions
von

Motorsport-Magazin.com - Es war ein Schock für die gesamte Welt des Motorradsport: Der plötzliche Tod von Angel Nieto. Der 12+1-Weltmeister war mit einem Quad unterwegs, als er am 26. Juli in einen folgenschweren Verkehrsunfall verwickelt wurde. Gut eine Woche später erlag Nieto den schweren Verletzungen, die er sich bei diesem Crash zuzog. Das MotoGP-Wochenende in Brünn stand damit vollkommen im Zeichen des verstorbenen Maestro.

Doch nicht nur in Brünn gedachte man Nieto, sondern auch in Jerez. Wie spanische Medien übereinstimmend berichten, soll der Kurs in Jerez schon relativ bald nach der spanischen Motorradlegende Angel Nieto benannt werden. Dorna-CEO Carmelo Ezepeleta hat dieses Vorhaben beim Tschechien-GP in Brünn gegenüber den Kollegen der AS bestätigt.

Die Bürgermeisterin der Stadt Jerez de la Frontera, Mamen Sanchez Diaz, ist ebenfalls schon in die Umbenennungs-Pläne eingeweiht worden. Auch von ihrer Seite scheint es grünes Licht für das Vorhaben zu geben. Nur eine Sache könnte damit noch eine Umbenennung der Strecke verhindern: Das Veto der Nieto-Familie.

In Jerez sind bereits einige Kurven nach spanischen Motorradlegenden benannt, darunter auch Angel Nieto. Kurve neun im stadionähnlichen Infield trägt den Namen des 12+1-fachen Champions in den Klassen 50ccm und 125ccm. Doch nicht nur das, denn ebenso ist die sechste Kurve in Valencia nach Angel Nieto benannt. Darüber hinaus sind in Jerez die Kurven fünf (Sito Pons), sieben (Jorge Martinez Aspar), elf (Alex Crivillé) und 13 (Jorge Lorenzo) spanischen Motorrad-Weltmeistern gewidmet.

Nun soll die komplette Strecke nach Angel Nieto umbenannt werden und dann offiziell Circuit Angel Nieto de Jerez heißen. Diese Ehre ist bisher erst zwei verstorbenen Weltmeistern aus dem Motorrad-WM-Zirkus zuteil geworden: In Misano lautet der offizielle Name der Strecke nämlich Misano World Circuit Marco Simoncelli, in Valencia heißt die Strecke Circuito Ricardo Tormo.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter