+++ Hier geht's zum Samstags-Ticker: +++

+++ Formel-1-Test Bahrain - Tag 2 im Bericht +++

20:00 Uhr
Ricciardo doch infiziert
Wir beenden den Tag leider mit schlechten Nachrichten von McLaren. Daniel Ricciardo hat nun doch einen positiven PCR-Test auf Covid-19 erhalten und wird deshalb auch morgen nicht im McLaren sitzen. Glück im Unglück: Dem Australier soll es bereits besser gehen. Aktuell befindet er sich in Quarantäne. Die lokalen Vorschriften sollen eine Start am kommenden Rennwochenende nicht gefährden, lässt McLaren wissen. Lando Norris darf also den dritten Tag in Folge ran. Da kann sich sein Nacken fast über die anhaltenden Bremsprobleme freuen. Das spart Runden. Wie es damit morgen weitergeht, erfahrt ihr dann natürlich wieder im Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com.

18:30 Uhr
Alte Mercedes-Leier ...
Auch George Russell redete bereits Ferrari stark. Carlos Sainz ist davon fast schon etwas genervt. Das gute, alte Mercedes-Understatement nimmt der Spanier den Silberpfeilen längst nicht mehr ab. Doch ist es wirklich so? Hamilton sieht das ganz anders.

18:15 Uhr
Hamilton unzufrieden
Lewis Hamilton zieht nach seinem Testeinsatz heute ein alles andere als begeistertes Fazit. Einerseits nerven den Briten die windig-sandig-welligen Bedingungen in Bahrain, dann kommt noch das Bouncing dazu. Das soll gegenüber Bahrain sogar noch schlimmer geworden sein. Und dann sind da noch diese ach so starken Ferrari und Red Bull ...

18:00 Uhr
Nachspielzeit vorbei
Und damit hat sich auch der Privattest von Haas erledigt - zumindest für heute. Morgen dürfen Magnussen und Schumacher in Mittagspause und nach dem Test noch drei weitere Überstunden machen. Für heute hat uns das eigentlich schon gereicht - denn so privat war der Test dann doch nicht. Die Formel 1 führt Magnussen in der finalen Klassifikation auf P1 mit auf. Stolze 21 Runden hat der Däne zusätzlich noch zusammengebracht.

17:43 Uhr
KMag führt!
Die Zeitnehmung läuft für den Haas-Privattest weiter, und wir vermelden: Kevin Magnussen hat mit 1:33.207 die Führung übernommen! Mehr können wir nicht sagen, weil es keine TV-Bilder mehr gibt.

17:25 Uhr
Mick freut sich auf KMag
Passend zum Thema Haas - Mick Schumacher hat heute angekündigt, dass er sich schon auf seinen neuen Teamkollegen Kevin Magnussen freut. Denn der ist für ihn endlich einmal eine echte Referenz.

17:16 Uhr
Haas fährt wieder
Während alle anderen für heute zusammenpacken, geht Kevin Magnussen jetzt wieder raus, um die erste Zusatzstunde für Haas zu absolvieren.

Alle gefahrenen Runden (Barcelona & Bahrain) - Stand Freitagabend

TeamBarcelona (3 Tage)Bahrain DOBahrain FRGesamt
Mercedes393122114629
Red Bull35813886582
Ferrari439116114669
McLaren3675060477
Alpine26666111443
AlphaTauri308103120531
Aston Martin29689116501
Williams34710412463
Alfa Romeo17512073368
Haas1604762269*

*: Haas erhält noch 4 Stunden Privat-Tests.

17:10 Uhr
Williams im Hintertreffen
Die größten Probleme heute hatte diesmal Williams. Nur 12 Runden für Nicholas Latifi, ehe ihm die Hinterradaufhängung wegschmolz. Zu groß der Reparaturaufwand, die sehen wir erst morgen wieder. McLaren quält sich weiterhin mit den Bremsen, Norris schaffte aber immerhin 60 Runden. Auch wenn Longruns eine Qual zu sein scheinen, scheint man zumindest mit Notlösungen arbeiten zu können.

Alle Test-Abbrüche - Stand Freitagabend

AbbruchWann?GrundDauer
1DO 13:44 UhrTrümmer (Stroll Aero-Rake)00:08
2DO 16:53 UhrPerez Dreher (T8)00:07
3FR 09:43 UhrLatifi Bremsfeuer & Dreher (T12)00:33
4FR 11:45 UhrRestart-Test00:08
5FR 11:58 UhrBottas rollt aus (T8)00:33
6FR 15:22 UhrOcon rollt aus (T12)00:18
7FR 15:48 UhrNorris rollt aus (Boxenausfahrt)00:08
8FR 16:45 UhrRestart-Test00:07

*: Kein Neustart, da Sessionende.

17:07 Uhr
Erste Soft-Runden
Nachdem wir gestern nur Pierre Gasly mit einem ernsthaften Versuch auf weichen Reifen gesehen haben, ging es heute doch schon ernster zu. Und Ferrari ist das Team, das als Sieger aussteigt. Mit Sainz an der Spitze, an dessen Zeit sich Verstappen, Stroll und Hamilton, die alle ebenfalls am Nachmittag auf C4 (beziehungsweise im Falle Hamiltons gar auf C5) Anlauf nahmen. Ocon ist der letzte Fahrer, der heute C4 auspackte, aber er tat das in der Mittagshitze, das war ein Nachteil für ihn.

17:03 Uhr
ENDERGEBNIS
Also wird Haas jetzt gleich mit Magnussen noch einmal rausfahren, aber für alle anderen ist der Tag vorbei. Haas wird übrigens auch morgen in der Mittagspause, und dann morgen nach der letzten Session Extrazeit einholen.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Sainz1:33.53260C4
2Verstappen1:34.01186C4
3Stroll1:34.06470C4
4Hamilton1:34.14147C5
5Ocon1:34.276111C4
6Leclerc1:34.36654C3
7Norris1:34.60960C3
8Vettel1:36.02046C3
9Magnussen1:36.50539C3
10Tsunoda1:36.802120C3
11Bottas1:36.98725C2
12Schumacher1:37.84623C2
13Russell1:38.58567C2
14Latifi1:39.84512C2
15Zhou1:39.98448C2

17:00 Uhr
ZIEL - ROT
Sainz fährt noch einmal raus, und beim Ablaufen der Zeit ist er der einzige auf der Strecke verbleibende Fahrer. Die Rennleitung stellt noch einmal auf rot - wahrscheinlich, weil Haas jetzt noch ihren individuellen Nachholtest fahren darf, den man dem Team für die unverschuldeten Fracht-Delays zugestanden hat.

16:58 Uhr
Verstappen fährt rein
Damit ist nur mehr Sainz auf der Strecke verblieben. Niemand sonst scheint bei diesem seltsamen letzten Run nach der roten Flagge mitzumachen. Noch zwei Minuten. Und jetzt kommt auch Sainz rein, die Strecke ist leer.

16:55 Uhr
"Restart"
Gut, wir fahren einfach weiter. Ampel schaltet auf grün, und Sainz und Verstappen ziehen durch. Stroll wird währenddessen zurückgeschoben. Noch fünf Minuten.

16:54 Uhr
Restart-Test
Jetzt dürfen alle, die am Restart-Test teilnehmen wollen, wieder rausfahren. Die Rennleitung kommuniziert "rollender Start" - wie das in dieser imaginären Situation ohne Safety Car aussehen soll, wissen wir nicht. Sainz macht mit, Stroll, Verstappen. Und prompt bleibt der Aston Martin in der Boxenausfahrt liegen. Natürlich.

16:50 Uhr
Tsunoda muss rausspringen
Während die Autos alle warten, wann die Restart-Übung beginnt, muss Tsunoda vor seiner Box aus dem AlphaTauri springen. Womöglich ein Hybrid-System. Vielleicht auch nur ein weiterer Test, wer weiß.

16:45 Uhr
ROT
15 Minuten vor Schluss wird die Session wieder abgebrochen. Womöglich, um die Restart-Übung, die am Vormittag schiefgegangen ist, nachzuholen. Mal schauen, ob wir es diesmal schaffen. Plan wäre, dass man einen Restart nach einem Rennabbruch testet.

16:40 Uhr
Verstappen vor auf P2
Jetzt legt Verstappen mit C4-Reifen noch einmal nach, und der Red Bull liegt besser als vorhin. Nicht perfekt, aber besser. 1:34.011, 0.479 Sekunden hinter Sainz auf dem gleichen Reifen. Verstappen kämpft in der letzten Kurve trotzdem schwer, um das Heck davon abzubringen, beim Überfahren der Kerbs auszubrechen.

Max Verstappen heute in Bahrain -, Foto: LAT Images
Max Verstappen heute in Bahrain -, Foto: LAT Images

16:35 Uhr
Norris-Attacke
Neue C4-Reifen jetzt bei McLaren, bringt Norris eine Runde ohne Verbremser durch? Nope, rechtes Vorderrad steht gleich in der ersten Anbremszone. Norris nimmt sofort raus, vielleicht bekommt er noch eine Chance. Verstappen fährt ebenfalls mit neuen C4-Reifen raus, aber auch mit einer ordentlichen Portion FlowViz.

16:29 Uhr
Nächster Hamilton-Anlauf
Wieder C5 für Hamilton, aber das könnten diesmal die alten Reifen vom ersten Versuch sein. Das Heck des W13 ist deutlih unruhiger beim Rausbeschleunigen, und beim Einlenken will die Vorderachse auch nicht so recht mitspielen. Hamilton ist weit davon entfernt, seine Zeit zu verbessern.

16:27 Uhr
Alpine fährt wieder
War tatsächlich nur ein kleines Problem, offenbar ein Leck. Esteban Ocon kehrt knappe 30 Minuten vor Schluss wieder zurück auf die Strecke.

16:23 Uhr
Verstappen vs. Sainz
Jetzt wieder ein bisschen falsche Renn-Action. Sainz, der auf C3 einen Longrun fährt, wird von Verstappen auf C4-Reifen eingeholt. Verstappen steckt erst einmal in Kurve 8 die Nase rein, Sainz macht aber keinen Platz. Verstappen drückt sich daraufhin in der letzten Kurve vorbei, nur um dann von Sainz mittels DRS auf der Zielgeraden wieder eingeholt zu werden. Verstappen aber gibt selbst dann nicht nach, als Sainz sich innen reinbremst. Da waren sie ein paarmal kurz davor, sich zu berühren.

16:15 Uhr
Nächster Hamilton-Versuch
Mercedes braucht den ersten C5-Reifensatz für eine Pushrunde an. Das Bouncing sieht diesmal weniger extrem aus als auf den letzten beiden Versuchen. Trotzdem verliert Hamilton im Mittelsektor wie Verstappen Zehntel auf Sainz. Mit 1:34.141 verdrängt er aber sofort den Red Bull von Platz 3, eine 1:34.141. Aber Verstappen fuhr wie erwähnt mit etwas härteren C4-Reifen.

16:12 Uhr
Verstappen bringt Soft
Jetzt versucht sich Red Bull an der Ferrari-Bestzeit, und Max Verstappen ist im ersten Sektor fast zeitgleich. Allerdings rotiert das Heck des RB18 etwas mehr als das des F1-75. Im Mittelsektor verliert er eine halbe Sekunde. Unter dem Strich überquert er mit einer 1:34.232 die Linie, P3 und 0.7 Sekunden Rückstand auf Sainz.

16:07 Uhr
Mehr Bouncing-Probleme
Kevin Magnussen hat sich in der letzten Stunde immer näher an die wettbewerbsfähigen Rundenzeiten herangearbeitet. Inzwischen ist er auf Platz acht, hat eine 1:36.505 auf C3-Reifen geschafft. Und er fährt jetzt mit einem tiefergelegten, aggressiverem Setup, was aber beim Haas sofort und selbst bei offenem DRS zu extremem Bouncing führt.

16:05 Uhr
Norris fährt wieder
Der McLaren hat soeben die Box verlassen, und es diesmal auch weiter als 100 Meter geschafft. Norris fährt auch wieder auf den C3-Reifen, wird sich also wohl nicht an der Zeitenjagd beteiligen.

Alle Test-Abbrüche - Stand Freitag 16:00 Uhr

AbbruchWann?GrundDauer
1DO 13:44 UhrTrümmer (Stroll Aero-Rake)00:08
2DO 16:53 UhrPerez Dreher (T8)00:07
3FR 09:43 UhrLatifi Bremsfeuer & Dreher (T12)00:33
4FR 11:45 UhrRestart-Test00:08
5FR 11:58 UhrBottas rollt aus (T8)00:33
6FR 15:22 UhrOcon rollt aus (T12)00:18
7FR 15:48 UhrNorris rollt aus (Boxenausfahrt)00:08

*: Kein Neustart, da Sessionende.

16:00 Uhr
ZWISCHENSTAND - Noch eine Stunde
Hamilton kam eben wieder auf neuen C4 raus, aber das Bouncing-Problem bleibt bestehen, und die Balance ist nicht einmal annähernd so gut wie vorhin beim Sainz-Ferrari. Marginale Zeitenverbesserung für Hamilton.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Sainz1:33.53230C4
2Stroll1:34.06444C4
3Ocon1:34.276103C4
4Leclerc1:34.36654C3
5Hamilton1:35.47135C4
6Norris1:35.76146C2
7Verstappen1:35.87467C2
8Vettel1:36.02046C3
9Magnussen1:36.50529C3
10Tsunoda1:36.802107C3
11Bottas1:36.98725C2
12Schumacher1:37.84623C2
13Russell1:38.58567C2
14Latifi1:39.84512C2
15Zhou1:41.80534C2

15:58 Uhr
Norris zieht sich wieder an
Er ist jetzt in der Garage angekommen, kann schon wieder lachen, und beginnt sich schon wieder die Balaclava aufzusetzen. Sieht nicht wie das große Drama aus, und hat wahrscheinlich auch nichts mit den Bremsproblemen zu tun, die das Team noch immer plagen.

15:56 Uhr
GRÜN
Der McLaren ist zurück in der Garage, und damit wird die Session wieder freigegeben. Norris braucht noch ein bisschen, das Auto mag schon in der Garage sein, aber er ist erst bei er Alpine-Garage. Zhou geht hinter ihm schon wieder auf die Strecke.

15:54 Uhr
McLaren zurück in der Boxengasse
Die McLaren-Mechaniker mussten dem Schauspiel erst zusehen, bevor sie von den Marshals auf die Strecke gelassen wurden, um beim Schieben zu helfen. Jetzt wird der MCL36 von einer großen Gruppen reingeschoben, und es sollte gleich weitergehen.

15:52 Uhr
Norris steigt aus
Die McLaren-Mechaniker sind schon auf dem Weg durch die Boxengasse. Diese rote Flagge sollte schneller gelöst sein, das Auto kann man relativ schnell in die Boxengasse zurückschieben. Denkt sich jetzt auch Norris, der entscheidet, selbst mit dem Schieben zu beginnen. Jetzt kommen auch Streckenposten zur Hilfe.

15:48 Uhr
ROT: McLaren steht
Jetzt ist es soweit. Der McLaren bleibt auf der Strecke liegen. Wobei das eher nach Vorsichtsmaßnahme aussieht, denn Norris steht auf brandneuen C3-Reifen ein paar hundert Meter nach der Boxenausfahrt.

15:47 Uhr
Hamilton pusht
Neue C4 für Hamilton, und das Auto liegt definitiv tiefer, das ist mehr in Richtung Qualifying-Trimm unterwegs. Prompt beginnt für Hamilton auf der Zielgeraden signifikantes Bouncing. Hamilton rutscht dann in Kurve 4 auch weit raus, und lässt die Runde schließlich bleiben. Er kommt rein und stellt ab.

Alle Test-Abbrüche - Stand Freitag 15:43 Uhr

AbbruchWann?GrundDauer
1DO 13:44 UhrTrümmer (Stroll Aero-Rake)00:08
2DO 16:53 UhrPerez Dreher (T8)00:07
3FR 09:43 UhrLatifi Bremsfeuer & Dreher (T12)00:33
4FR 11:45 UhrRestart-Test00:08
5FR 11:58 UhrBottas rollt aus (T8)00:02*
6FR 15:22 UhrOcon rollt aus (T12)00:18

*: Kein Neustart, da Sessionende.

15:40 Uhr
GRÜN
Es geht weiter, der Abschleppwagen hat es zurück zur Alpine-Garage geschafft. Sofort fahren Stroll, Tsunoda, Magnussen, Zhou und jetzt auch Hamilton raus.

15:36 Uhr
Kampf gegen Fotografen
Bei der Auto-Bergung bemühen sich die unterstützenden Alpine-Mechaniker sehr, den Unterboden vor neugierigen Blicken zu schützen. Nur schwierig, wenn es auf einen Truck gehoben wird. Von Alpine gibt es bisher nur den Hinweis, man sei aus Vorsichtsgründen stehen geblieben.

15:30 Uhr
Aston-Martin-Update
Während der roten Flagge erwähnen wir noch kurz, dass Aston Martins Performance-Direktor Tom McCullough gegenüber F1TV ein paar Worte zum Vettel-Defekt am Vormittag fallen gelassen hat. "Er hat eine Vibration gespürt, und wir sind einfach vorsichtig. Also hat er angehalten, damit wir einen Blick drauf werfen können."

15:27 Uhr
Taxidienst ist da
Der Ford Mustang der Streckensicherung, den wir heute schon mehrmals gesehen haben, kommt und nimmt Ocon mit in die Boxengasse. Der Abschlepp-Truck ist noch nicht eingetroffen.

15:25 Uhr
Ocon steigt aus
Er war eigentlich auf einem Longrun mit C1-Reifen, war schon 18 Runden lang unterwegs. Jetzt ist da mal Schluss. Immerhin brennt er heute nicht, Fortschritt nach Barcelona. Ocon macht Smalltalk mit den Streckenposten, bis der Abschleppdienst kommt.

15:22 Uhr
ROT: Ocon rollt aus
Abbruch. Abbruch. Da rollt ein Alpine ohne Vortrieb durch die Auslaufzone. Esteban Ocon hatte schon aus der Haarnadel raus keinen Vortrieb mehr, und schließlich musste er in Kurve 12 nach links in die Auslaufzone und dort stehenbleiben.

15:14 Uhr
Sainz mit nächster Attacke
Auf Reifen, dienach C5 aussehen - aber mit dem Dunkelrot auf Schwarz immer schwer zu sagen - versucht Sainz die nächste Attacke, aber damit scheint er deutlich weniger Grip zu haben als mit den C4 vorhin. Könnte aber auch an den sich durch den Staub leicht verschlechternden Streckenbedingungen liegen. Jedenfalls scheitert Sainz deutlich an seiner Bestzeit, hat sichtlich mehr Untersteuern.

15:11 Uhr
Mercedes-Abgasanlage
Wir haben eben in der Boxengasse bei Mercedes interessiert festgestellt: Das Team verbindet den Auspuff des Autos in der Garage mit einem separaten Abgasrohr, welches durch die Boxeneinheit nach draußen in die Boxengasse reicht. Auf dem Foto gut erkennbar - das Rohr links oben. Das hängt mit dem Auspuff zusammen.

Mercedes-Boxeneinheit mit Auspuff-System -, Foto: Motorsport-Magazin.com
Mercedes-Boxeneinheit mit Auspuff-System -, Foto: Motorsport-Magazin.com

15:06 Uhr
Hamilton holt C4
Jetzt bekommen wir auch einen Mercedes mit weicheren Reifen - Lewis Hamilton zeigt sich mit C4. Persönliche Bestzeiten, aber keine Sensation, diese Runde. Im letzten Sektor kämpft Hamilton mit zunehmendem Untersteuern, etwas ungewöhnlich mit den traditionell in der Vergangenheit hinten abschmierenden Pirellis. Hamilton kann seine C3-Zeit nicht verbessern.

15:03 Uhr
Schreckmoment bei Haas
Magnussen ist eben wieder nach seinen ersten 20 Runden an die Box gekommen, worauf man das Auto aufgebockt hat. Dann kippt der Wagenheber plötzlich, und das Auto fällt auf der linken Seite nach unten. Mechaniker umschwärmen es sofort und untersuchen, ob da was kaputtgegangen ist. Sieht aber auf den ersten Blick gut aus.

15:00 Uhr
ZWISCHENSTAND - noch 2 Stunden
Stärkerer Wind und Sand ziehen über die Strecke, es wird immer dunkler und ist fast schon Zeit fürs Flutlicht. Da ist aber jetzt auch viel Staub auf der Strecke, das sind bei weitem nicht die optimalen Bedingungen für Formel-1-Autos.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Sainz1:33.53225C4
2Stroll1:34.06426C4
3Ocon1:34.27691C4
4Leclerc1:34.36654C3
5Hamilton1:35.51623C3
6Norris1:35.76143C2
7Verstappen1:35.87457C2
8Vettel1:36.02046C3
9Tsunoda1:36.802103C3
10Bottas1:36.98725C2
11Schumacher1:37.84623C2
12Magnussen1:37.98320C2
13Russell1:38.58567C2
14Latifi1:39.84512C2
15Zhou1:41.80521C2

14:53 Uhr
Tsunoda beendet Rennsim
Die Strecke war in der letzten Stunde immer gut gefüllt, aber jetzt sind nur mehr Ocon und Magnussen übrig, alle anderen sind zurück an der Box. Tsunoda hat inzwischen seine Rennsimulation beendet, und hat es in seinem dritten und letzten Stint auch geschafft, fast jede Runde unter der 1:43-Marke zu bleiben. Solides Reifenmanagement. Wenn er auch im Vergleich zu Russells Vormittags-Zeiten klar langsamer war.

14:48 Uhr
Sainz packt C4 aus
Die Zeitenjagd vorne geht mit Sainz weiter, und jetzt hat auch Ferrari die C4-Reifen ausgepackt. Ein bisschen Windschatten von Hamilton nimmt er sich aus der letzten Kurve raus noch mit, aber der Ferrari liegt stabil, weder zu viel Bouncing noch zu viel Untersteuern in den Kurven. 1:33.532 für Sainz, er verbessert sich noch einmal um vier Zehntel.

14:39 Uhr
Verstappen vs. Hamilton
Wir haben die erste Konfrontation des Jahres ohne Unfall überstanden, puh. Verstappen und Hamilton haben sich eben auf der Strecke getroffen, beide in langsamer Fahrt. Verstappen entschloss sich im letzten Sektor dann, den noch langsameren Hamilton schnell zu überholen. Hat ihm nichts gebracht, denn kaum beginnt er seine schnelle Runde, kommt er viel zu schnell in Kurve 4 an und untersteuert raus in die Auslaufzone.

14:37 Uhr
Nächste Sainz-Attacke
Mit einer weiteren Bestzeit im Mittelsektor sorgt Sainz wieder für Aufmerksamkeit, aber er fährt auf den alten C3-Reifen, die er vorhin schon draufhatte. Die halten die drei Sektoren wohl nicht mehr ganz so gut durch, Sainz scheitert an seiner eigenen Bestzeit.

14:33 Uhr
Stroll P2
Aston Martin packt jetzt die C4 aus, sie und Ferrari sorgen an diesem Nachmittag für die Zeitenjagd. Trotz der weicheren Reifen kann Stroll aber Sainz nicht von der Spitze verdrängen, mit 1:34.064 reiht er sich 0.121 Sekunden dahinter ein. Hamilton bessert im Hintergrund auf seinen C3 nach, aber eine 1:35.516 reicht nur für P5.

Lance Stroll in Bahrain -, Foto: LAT Images
Lance Stroll in Bahrain -, Foto: LAT Images

14:30 Uhr
Red Bull & Mercedes fahren
Die ewig langen Umbauten enden mit einem Verstappen, der mit massig FlowViz vor den linken Seitenkästen und C2-Reifen raus auf die Strecke fährt. Ebenfalls raus fährt Hamilton. Nach seinen ersten Test-Runden auf C1 hat er diesmal brandneue C3-Reifen bekommen, macht eine Startübung an der Boxenausfahrt und ist jetzt in langsamer Fahrt im Mittelsektor unterwegs.

14:28 Uhr
Red Bull bereit, McLaren nicht
Eineinhalb Stunden sind schon vergangen, und noch immer haben wir Max Verstappen nicht auf der Strecke gesehen. Aber jetzt sind die Sichtschutzwände weg, das Auto steht am Boden, und scheint bereit zu sein. Kann nicht mehr lange dauern. Währenddessen wird bei McLaren jetzt am Heck von Norris geschraubt.

14:25 Uhr
Sainz-Attacke für P1
Mit den C3-Reifen dreht Sainz jetzt im dritten Outing ernsthaft auf. Der Ferrari lenkt heute schon den ganzen Tag meist gut ein, und für Sainz macht er das auf jeden Fall. Absolute Bestzeit im Mittelsektor, im letzten Sektor, und jetzt steht da eine 1:33.943 - neue Bestzeit, 0.333 schneller als Ocon.

14:23 Uhr
Williams erstes Opfer
Nach dem spektakulären Brems-Feuer ist Williams' Testtag vorbei. Das bestätigt das Team soeben. Die Reparaturen können nicht mehr rechtzeitig beendet werden, um das Auto heute noch einmal auf die Strecke zu schicken. Es geht für sie erst morgen wieder weiter. Wenig überraschend, nachdem die Hitze des Feuers gar die Hinterrad-Aufhängung zum Bruch geschmolzen hat.

Der Williams musste heute schon abgeschleppt werden -, Foto: LAT Images
Der Williams musste heute schon abgeschleppt werden -, Foto: LAT Images

14:18 Uhr
Stroll auf P3
Lance Stroll fährt währenddessen wiederholt Performance-Runs mit dem C3-Reifen, und mit drei persönlich schnellsten Sektoren schiebt er sich jetzt zwischen die beiden Ferraris auf den dritten Platz. Mit 1:34.964 fehlen ihm gute sieben Zehntel auf die Ocon-Bestzeit.

14:16 Uhr
Wilder KMag
Die ersten paar Runden von Magnussen im neuen Arbeitsgerät sind ein Abenteuer, immer wieder driftet er quer durch die Kurven, bringt Front und Heck bis zum Kurvenscheitelpunkt gerade noch auf eine Linie. Aber langsam tastet er sich ans Limit heran, mit 1:38.697 bessert er jetzt noch einmal nach.

14:12 Uhr
Nächster Norris-Verbremser
Könnnten wir vom letzten Mal kopieren. Einmal mehr bekommt Norris in der ersten Anbremszone den McLaren nicht gestoppt, beide Vorderreifen bleiben stehen, und viel weißer Rauch steigt auf. Auch für die Reifen nicht gut. Norris kommt wieder an die Box.

14:10 Uhr
Sainz bessert nach
Sainz fährt nach wie vor mit C3-Reifen auf Zeit, hat sich jetzt soeben mit einer 1:35.052 hinter Leclerc auf den zweiten Rang eingereiht. Allerdings fehlen da 0.776 Sekunden auf die Ocon-Bestzeit.

14:08 Uhr
Magnussen fährt!
Erster Auftritt von Kevin Magnussen im neuen Haas! Nach einer guten Stunde wartezeit fährt er jetzt endlich im VF-22, und eröffnet seine zweite Haas-Karriere mit 1.38.877 nach ein paar Querstehern. Da fehlt noch das Vertrauen ins Auto, gerade bringt er das noch in die ersten Kurve.

14:06 Uhr
Probleme bei McLaren
Norris kommt wieder auf die Strecke, nachdem das Team erneut an Vorderradaufhängung und Bremsen gearbeitet hat. Teamchef Andreas Seidl räumte heute in der Mittagspause noch einmal ein, dass man auf die nötigen Teile warten muss, um das Problem ganz aus der Welt zu schaffen. Die Modifikationen hier sind eher Notlösungen, wie es aussieht. Aber Seidl ist zuversichtlich, dass das Problem zumindest nächste Woche beim Rennen gelöst sein sollte, selbst wenn man die neuen Teile hier nicht mehr rechtzeitig bekommt.

14:00 Uhr
ZWISCHENSTAND - noch 3 Stunden
Zhou hat soeben zum ersten Mal die Box verlassen. Stroll und Tsunoda sind auch auf der Strecke, Tsunoda hat jetzt Runde 20 in seinem C2-Stint erreicht und fährt mittlerweile 1:43.2, hat also die Ziel-Zeit erreicht. Vielleicht war das Ziel, diese Zeiten mit den stark gebrauchten Reifen zu fahren.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Ocon1:34.27671C4
2Leclerc1:34.36654C3
3Stroll1:35.46213C3
4Verstappen1:35.87445C2
5Vettel1:36.02046C3
6Norris1:36.35434C2
7Tsunoda1:36.80278C3
8Bottas1:36.98725C2
9Schumacher1:37.84623C2
10Sainz1:37.8857C3
11Russell1:38.58567C2
12Hamilton1:39.0306C1
13Latifi1:39.84512C2
14Zhou-2-
15Magnussen---

13:57 Uhr
Umbau bei Red Bull
Neben den Problem-Autos haben wir an diesem Nachmittag auch noch nichts von Red Bull und Max Verstappen gesehen. Dort stehen noch immer die Sichtschutzwände, und das Team scheint dahinter groß umzubauen. Bald ist die erste Stunde vorbei, und bis auf Ocon, Tsunoda und Stroll sind jetzt wieder keine Autos unterwegs.

13:50 Uhr
Tsunoda weiter zu schnell
Wir haben nebenbei auch ein Auge auf Tsunodas Rennsim-Zeiten, und auch nach 12 Runden fährt er noch immer 1:42.8, also unter der von seiner Box vorgegebenen Zielzeit. Überhaupt war er noch nie näher als 2 Zehntel an der ausgegebenen 1:43. Außer Tsunoda ist gerade nur Sainz auf der Strecke, aber der fährt Push-Cool-Push-Cool-Push mit C3-Reifen.

Yuki Tsunoda heute in Bahrain -, Foto: LAT Images
Yuki Tsunoda heute in Bahrain -, Foto: LAT Images

13:44 Uhr
Norris wirbelt Staub auf
Er versucht noch eine Push-Runde auf dem C2, aber das Auto untersteuert am Scheitelpunkt, bis es bei der Gaspedal-Annahme am Heck auszubrechen beginnt. Norris bleibt auf seiner fünften Position.

13:41 Uhr
Norris vs. Ocon
Nächstes Duell in der ersten Kurve - Lando Norris, mit FlowViz, zieht mit DRS außen in Kurve 1 neben Ocon, der innen abdeckt und sich verbremst. Und ob wir als Norris mit den tollen Bremsen Überholmanöver versuchen würden ... jedenfalls fährt Norris gleich einmal raus in die Auslaufzone. Aber da fährt er sowieso in jeder zweiten Runde heute.

13:35 Uhr
Tsunoda zieht an
"Zielzeit 1:43" scheint bei Yuki Tsunoda als "1:42" angekommen zu sein, nach fünf Runden fährt er noch immer 1:41.9. Stroll, Norris und Hamilton sind soeben auch rausgefahren.

13:32 Uhr
Tsunoda bekommt Ziel
"Lasst uns mit diesen lang fahren, Zielzeit ist 1:43", funkt AlphaTauri an Tsunoda. Der beginnt mit einer 1:41.6 aus der Box raus, mal schauen wo er sich einpendelt. Russell fuhr heute am Vormittag auf den C1 fast durchgehend im 1:41er-Bereich, aber das war auch in seinem dritten und letzten Stint einer Rennsimulation.

13:28 Uhr
Ocon weiter im Abseits
Auch mit den C2-Reifen, die er jetzt aufgezogen hat, fährt Ocon wieder ganz rechts durch den Dreck hin zu Kurve eins. Was auch immer er damit bezwecken will. Stroll kommt wieder rein und stellt ab, Tsunoda wechselt nach einer knappen halben Stunde von C3 auf C1 und fährt gleich wieder raus. Da ist er jetzt allein, denn auch Ocon stellt wieder ab.

13:21 Uhr
Stroll & Ocon kommen
Stroll verlässt jetzt als nächster Fahrer die Boxengasse, und Esteban Ocon folgt eine Runde später. Stroll versucht erst einmal eine erste schnelle Runde auf C2 zu fahren, aber das Auto rutscht an den Kurven-Scheitelpunkten sehr, sehr stark.

13:17 Uhr
Nur Tsunoda fährt
Während überall in der Box weiter und weiter geschraubt wird, fährt nur Tsunoda weiter. Ocon ist nach ein paar Runden wieder rein. Tsunoda aber ist schon auf seiner siebten Runde.

13:14 Uhr
McLaren öffnet sich...
... und gibt den Blick auf ein ebenfalls aufgebocktes Auto frei. Mechaniker liegen unter dem Auto. Bei Haas stehen übrigens auch die Sichtschutz-Wände, nach den Auspuff-Problemen vom Vormittag.

Ein fahrender McLaren - heute selten -, Foto: LAT Images
Ein fahrender McLaren - heute selten -, Foto: LAT Images

13:12 Uhr
Umbau-Updates
Ferrari ist mit dem Zusammenbau fertig, fährt aber noch nicht. Mehr Arbeit wird andernorts verrichtet. Alfa steht auf dem Wagenheber und ist nach dem Hydraulik-Defekt noch zerlegt. Bei Williams und bei McLaren stehen nach ihren geplagten Vormittagsstunden noch die Sichtschutz-Wände.

13:08 Uhr
Start wie üblich langsam
Neben Tsunoda ist bis jetzt nur Ocon auf der Strecke. Tsunoda auf C3, Ocon auf C1. Ocon wählt eine etwas unkonventionelle Linie auf der Zielgeraden, fährt runter von der Ideallinie und wirbelt entlang der Boxenmauer ordentlich viel Staub auf. Das ist die Art von Aufregung, die wir in den ersten Minuten hier geliefert bekommen.

13:00 Uhr
GRÜN
Der Nachmittag beginnt. Bei einigen Teams stehen noch die Sichtschutzwände wegen Umbauten in der Mittagspause. Bei Ferrari sind die Wände weg und das Auto wird vom Wagenheber herabgesenkt, aber das Heck ist noch geöffnet. AlphaTauri ist dafür schon bereit, und Yuki Tsunoda fährt sofort raus.

12:55 Uhr
Nachmittags-Programm
Bei Mercedes übernimmt jetzt Lewis Hamilton, bei Ferrari Carlos Sainz, bei Aston Martin Lance Stroll, bei Alfa Romeo Guanyu Zhou und bei Haas sollten wir das Comeback von Kevin Magnussen sehen. Verstappen, Norris, Ocon, Tsunoda und Latifi fahren den ganzen Tag durch.

12:43 Uhr
Mehr zum Bottas-Defekt
Alfa-Teamchef Fred Vasseur erklärt in der Pressekonferenz, dass das Ausrollen von Valtteri Bottas auf ein kleines Hydraulik-Problem zurückzuführen sei, nichts schwerwiegendes.

12:41 Uhr
Horner wird kleinlaut
Wer erinnert sich noch an die kleine mediale Kontroverse um Christian Horners Kommentare zu den Mercedes-Seitenkästen? Ob er die als illegal sieht? "Ich wusste, dass diese Frage kommen würde", gesteht Horner, und will der ganzen Geschichte noch einmal Wind aus den Segeln nehmen, nachdem er gestern die noch als "nicht im Geiste des Reglements" bezeichnet haben soll. "Ob wir glauben, dass es legal ist? Es sieht so aus, als ob es alle Boxen tickt."

12:30 Uhr
Bilder aus Bahrain
Die besten Bilder aus Bahrain haben wir auch heute wieder gesammelt, in unserer Freitags-Galerie - einfach mal durchklicken:

Alle gefahrenen Runden (Barcelona & Bahrain) - Stand Freitag 12:00 Uhr

TeamBarcelona (3 Tage)Bahrain DOBahrain FRGesamt
Mercedes39312267582
Red Bull35813845541
Ferrari43911654609
McLaren3675029446
Alpine2666659391
AlphaTauri30810344455
Aston Martin2968946431
Williams34710412463
Alfa Romeo17512025320
Haas1604723230

12:15 Uhr
McLaren laboriert weiter
Kleine, aber andauernde Probleme gab es bei Haas und bei McLaren. Haas musste schließlich vorzeitig die Segel streichen, um zu untersuchen, was mit dem Auspuff nicht funktioniert. Bei McLaren schaffte Lando Norris wieder nur 29 Runden, und es war ein andauerndes Ein und Aus in der Box, während das Team versuchte, die schon gestern auftretenden Bremsprobleme zu lösen. Offenbar haben auch Umbauten nicht geholfen.

Alle Test-Abbrüche - Stand Freitag 12:00 Uhr

AbbruchWann?GrundDauer
1DO 13:44 UhrTrümmer (Stroll Aero-Rake)00:08
2DO 16:53 UhrPerez Dreher (T8)00:07*
3FR 09:43 UhrLatifi Bremsfeuer & Dreher (T12)00:33
4FR 11:45 UhrRestart-Test00:08
5FR 11:58 UhrBottas rollt aus (T8)00:02*

*: Kein Neustart, da Sessionende.

12:06 Uhr
Bottas wird abgeschleppt
Es ist das dritte größere Problem, das wir heute beobachten konnten. Dem vorangegangen waren die Hitzeprobleme bei Williams, und Vettels Ausrollen. Während wir Williams seit dem Feuer nicht mehr gesehen haben, muss es bei Vettel wahrlich etwas ganz Simples gewesen sein. Vielleicht ein nicht festgezogener Reifen, das würde den schnellen Turnaround nach der Bergung erklären.

12:01 Uhr
ZWISCHENSTAND - Stunde 4
Keiner hat am Schluss noch eine wirklich schnelle Runde versucht, damit geht Ocon mit der Zwischen-Bestzeit in die Mittagspause. Aber er war der einzige mit C4-Reifen.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Ocon1:34.27659C4
2Leclerc1:34.36654C3
3Verstappen1:35.87445C2
4Vettel1:36.02046C3
5Norris1:36.35429C2
6Tsunoda1:36.80244C3
7Bottas1:36.98725C2
8Schumacher1:37.84623C2
9Russell1:38.58567C2
10Latifi1:39.84512C2

12:00 Uhr
ZIEL
Bottas wartet auf die Bergecrew. Damit ist die Session vorbei, und wir bekommen unseren Probestart leider nicht mehr. Vettel, Leclerc und Verstappen kommen zurück in die Box.

11:58 Uhr
ROT: Bottas steht
Und Abbruch. Bottas rollt im Mittelsektor aus. Er wurde von der Box angewiesen, das Auto abzustellen. Diesen Probestart werden wir nie sehen, so wie es aussieht. Bottas steigt aus.

11:57 Uhr
Zusätzliche Formationsrunde
Was für eine Action! Jetzt gibt die Rennleitung eine zusätzliche Formationsrunde an. Vettel, Bottas und Leclerc fahren wieder los, und Verstappen und Russell dürfen von der Boxenausfahrt aus sich einreihen.

11:56 Uhr
Restart-Test
Vettel, Bottas und Leclerc rollen auf die Startaufstellung. Russell und Verstappen sind erst zu spät zur Boxenausfahrt gefahren, dort ist jetzt die Ampel rot. Sie müssen warten, bis der Restart-Test abgeschlossen wird. Vettel und Bottas stehen schon bereit, Leclerc macht aber noch ernsthafte Burnouts.

11:54 Uhr
Haas kaputt
Schlechte Nachrichten währenddessen aus der Haas-Garage. Das Team hat ein Problem mit dem Auspuff, mit dem man schon den ganzen Vormittag über kämpft. Das hat das Team gezwungen, den Vormittag vorab zu beenden.

11:53 Uhr
Restart angekündigt
Jetzt kommt die Meldung, dass das Rennen um 11:53 Uhr "stehend" neu gestartet wird. FIA-Software scheint zu funktionieren. Die Teams sind auch fast alle bereit, und gehen jetzt sofort wieder raus. Vettel, Bottas, Leclerc fahren raus und machen mit.

11:50 Uhr
Rot für Restart-Test
Es handelt sich wohl um einen Test für FIA-Prozedere um Restarts. Alle Autos sind inzwischen zurück in der Garage.

11:48 Uhr
Ursachenforschung
Ocon und Leclerc sind eben an die Box gekommen, Vettel und Norris biegen gerade ein. Ob Max Verstappen auf der Strecke ist oder nicht, da sind sich die Timing-Screens momentan uneins. Aber momentan sieht es nicht so aus, als ob er auf der Strecke ist.

11:46 Uhr
ROT
Vettel kommt zwei Kurven weit, dann wird die rote Flagge geschwenkt. Wir wissen noch nicht warum, scheint auf dem Fahrer-Tracker niemand zu stehen.

11:45 Uhr
Vettel steigt wieder ein
Es schien tatsächlich nur ein insignifikantes Problem am Aston Martin gewesen zu sein. Die Mechaniker haben das kurz gecheckt, jetzt werden Reifen aufgesteckt. Und da sind sie schon fertig, Vettel wird rausgewunken und geht auf die Strecke.

11:44 Uhr
FlowViz bei McLaren
Immerhin fährt Norris jetzt regelmäßig. McLaren hat viel Nachholbedarf, und gleich einmal FlowViz-Farbe auf den linken Vorderreifen geschmiert. Die Farbe verteilt sich nach hinten in Richtung Seitenkästen.

11:41 Uhr
Vettel-Aston in der Boxengasse
Jetzt hat es der AMR21 auch in die Boxengasse geschafft, wurde nahe der Einfahrt abgeladen. Die Aston-Mechaniker schieben das Auto jetzt zurück in Richtung Garage. Vielleicht sehen wir doch noch ein paar abschließende Runden von Vettel. Je nachdem, wie schwerwiegend das Problem ist. Noch 20 Minuten.

11:39 Uhr
Russell schließt ab
Auch in seinem dritten Stint - jetzt mit C1-Reifen - bleibt Russell konstant und verlässlich, was die Rundenzeiten angeht. Er begann unter 1:41, pendelte sich dann rund um 1:41 ein, und erst in den letzten Runden begann die Zeit langsam in Richtung 1:42 zu kippen. Jetzt stellt Russell ab, damit dürfen seine drei Stints erledigt sein.

11:34 Uhr
Vettel zurück
Weitere Updates von der Aston-Martin-Bergung: Vettel hat schon den Weg zurück in die Garage gefunden. Sein Auto aber nicht, das wird momentan auf einem Abschlepp-Truck über Zufahrtsstraßen um die Strecke kutschiert. Damit dürfte Vettels Tag vorbei sein, denn der Vormittag dauert keine 30 Minuten mehr, und am Nachmittag übernimmt Stroll.

11:33 Uhr
Leclerc testet Stopps
Leclerc beendet soeben einen längeren Run mit C3-Reifen. Bevor er rausging, haben ihn die Kameras vorhin noch eingefangen, wie er mit einem seiner Mechaniker den Boxen-Stellplatz und die Signalanlage, mit Pfeil, Positionsmarkierung und dergleichen inspiziert hat. Geht darum, möglichst auf den Punkt so stehen zu bleiben, dass die Mechaniker die Schlagschrauber direkt ansetzen können. Was 2022 natürlich schwieriger ist, weil die Sicht über die Vorderreifen schlechter ist, und auch weil die Autos generell andere Abmessungen haben.

11:27 Uhr
Williams-Update
Williams bemüht sich, nach dem großen Bremsfeuer vorhin zu beruhigen: "Basierend auf den ersten Untersuchungen scheint es, als ob das Problem, welches das Feuer verursacht hat, ziemlich klein war, aber es wurde sichtbar dramatisch. Es ist nicht so schwerwiegend, wie die Bilder implizieren mögen, aber es gibt Feuerschäden am Heck, die repariert werden müssen." Noch kein Zeitplan, wann es für sie weitergeht.

Dramatische Bilder bei Williams -, Foto: LAT Images
Dramatische Bilder bei Williams -, Foto: LAT Images

11:22 Uhr
Vettel steht noch immer
Kleines Berge-Update: Abseits der Strecke sind weitere Autos von der Streckensicherung angekommen. Vettel hat auch Verstärkung von ein paar Aston-Mechanikern erhalten, hat den Helm abgenommen, und sich jetzt noch einmal in den Funk eingestöpselt, um mit der Box zu kommunizieren. Noch immer steht das Auto an der gleichen Stelle.

11:20 Uhr
Norris-Verbremser
Die eine Runde, in der er auf der Strecke bleiben konnte, muss schön gewesen sein. Im Anschluss geht es sofort wieder in Kurve 1 schief für Norris, nachdem der McLaren in der Anbremszone schon hörbar aufsetzte. Dann blieb das rechte Vorderrad stehen, und Norris musste wieder in die Auslaufzone.

11:18 Uhr
Russell fährt und fährt
Als erstes Team hat Mercedes heute die 50 Runden überschritten, Russells Rundenzeiten begannen aber in den letzten Umläufen auch auf dem C2 nachzulassen, rutschten von den tiefen in die hohen 1:42er. Nach 15 Runden kommt Russell prompt für einen zweiten Reifenwechsel an die Box.

11:16 Uhr
Norris bessert nach
Nach dem ewigen Rein-Raus-Bremsumbau bei Norris bekommt er jetzt endlich einmal eine Runde ohne Verbremser zustande. Die ist eine 1:36.354, das reicht für Platz fünf.

11:15 Uhr
Keine rote Flagge
Da das Auto so weit ab von der Strecke steht, wird die Session nach wie vor nicht unterbrochen. Weitere Replays scheinen anzudeuten, dass das Problem schon bei der Startübung an der Boxengasse von Vettel bemerkt wurde. Bis Kurve 4 fuhr er langsam, war am Funk, dann fuhr er von der Strecke.

11:11 Uhr
Vettel will Hilfe
Noch sitzt er im Auto, ein Streckenposten ist angekommen. Vettel versucht sich erst mit Handgesten verständlich zu machen, aber man scheint schließlich zum gemeinsamen Einverständnis zu kommen, dass Vettel besser aussteigt. Replays bestätigen, dass Vettel in Kurve vier links abbog und auf die nicht genutzte äußere Streckenvariante fuhr, um dort abzustellen und eine rote Flagge zu vermeiden.

11:08 Uhr
Vettel steht
Sebastian Vettel kam gerade erst aus der Box, jetzt steht er. Abseits der Strecke, auf dem Outer Circuit, so wie es aussieht. Daher noch keine rote Flagge. Vettel hat schon begonnen, sich abzuschnallen, und scheint im Aussteigen begriffen, spricht aber noch am Funk.

11:00 Uhr
ZWISCHENSTAND - Stunde 3
Lange waren jetzt nur Russell und Ocon auf Longruns draußen, jetzt kommen Verstappen und Tsunoda noch einmal raus. Russells Run sieht immer mehr nach einer Rennsim aus, und die C2-Reifen halten besser - seit seinem Boxenstopp fährt er jetzt konstant in den tiefen 1.42ern.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Ocon1:34.27638C4
2Leclerc1:34.36632C3
3Verstappen1:35.87433C2
4Vettel1:36.02042C3
5Bottas1:36.98718C2
6Norris1:37.53715C2
7Tsunoda1:37.69229C3
8Schumacher1:37.84620C2
9Russell1:38.58545C2
10Latifi1:39.84512C2

10:53 Uhr
Norris wieder in der Box
Nach Runde 15 stellt Norris erneut ab. Nachdem er in Kurve 1 einen kapitalen Verbremser hinlegte, beide Vorderreifen blieben lange stehen und zwangen ihn in die Auslaufzone.

10:51 Uhr
Umbau bei Verstappen
Nach mehreren kurzen Stints steht Verstappen jetzt schon länger in der Garage. Das Team hat wieder Motorabdeckung und die Seitenkästen-Verkleidungen abgenommen, und es wird im Motorraum herumgeschraubt.

10:49 Uhr
Russell wechselt Reifen
Nach seiner langsamen Inlap bekommt Russell bei einem langsamen Boxenstopp, bei dem auch irgendwas an den Seitenkästen herumgefingert wird, neue C2-Reifen und fährt wieder raus. Kein Tankstopp, er könnte eine erste Rennsimulation fahren. Nur wäre die bei diesen Temperaturen natürlich beschränkt aussagekräftig.

10:47 Uhr
Norris & Russell fahren weiter
Gute Nachrichten für McLaren-Fans: Norris fährt noch immer! Wir sind schon bei Runde 14 angelangt. Inzwischen ist neben ihm nur mehr Russell auf der Strecke, dessen Longrun-Zeiten von hohen 1:42ern auf hohe 1:43er angewachsen sind. Jetzt nimmt er Tempo raus - in der Mittagshitze dürften selbst diese C3-Reifen nach einigen Runden ordentlich leiden, und die sind schon 17 Runden alt. Russell stoppt.

10:41 Uhr
Langsamer Norris
Immerhin fährt er wieder, aber Norris ist wieder nur auf einer vorsichtigen Installationsrunde mit C2-Reifen unterwegs, wie es aussieht. Er rollt durch den ersten Sektor, öffnet aber trotzdem zum Funktionscheck das DRS.

10:39 Uhr
Russell-Ausritt
Die letzte Russell-Runde war jetzt eine Sekunde langsamer, nachdem ihm der Mercedes in der Kurvenmitte von Kurve 4 zu untersteuern beginnt. Russell zwingt das Auto nicht in die Kurve, und fährt raus über den Kerb in die Auslaufzone.

10:38 Uhr
Stabiler Mercedes
Russell fährt jetzt auf C3-Reifen einen Longrun mit Zielzeiten, konstant im hohen 1:42er-Bereich. Der Mercedes sieht auch mit geschlossenen DRS auf der Gerade ziemlich ruhig aus, kaum Bouncing zu beobachten, selbst bei annähernd 300 km/h Anfahrtgeschwindigkeit zu Kurve 1. Leclerc und Tsunoda sind ebenfalls unterwegs.

10:30 Uhr
McLaren-Umbauten
Ah, ja, natürlich ... einmal mehr eine Versammlung um die Vorderbremsen. Das ist die nie endende Geschichte bei McLaren. Verstappen fährt währenddessen nach ein paar Checks in der Garage wieder raus.

Alle Test-Abbrüche - Stand Freitag 10:27 Uhr

AbbruchWann?GrundDauer
1DO 13:44 UhrTrümmer (Stroll Aero-Rake)00:08
2DO 16:53 UhrPerez Dreher (T8)00:07
3FR 09:43 UhrLatifi Bremsfeuer & Dreher (T12)00:33

10:25 Uhr
Vettel bessert nach
Nach seinem Longrun auf C2 dreht Vettel jetzt auf neuen C3 ein bisschen mehr auf und verbessert sich mit einer 1:36.020 auf den vierten Platz. Verstappen kommt währenddessen jetzt ebenfalls wieder rein, man testet wohl die während der Pause vorgenommenen Umbauten.

10:23 Uhr
Fast alle unterwegs
Bis auf Bottas und Latifi sind jetzt alle Autos wieder auf der Strecke. Tsunoda mit mehreren Verbremsern. Norris kommt aber schon wieder rein. Wir haben es noch nicht gesehen, aber ahnen schon wieder Schlimmes.

10:16 Uhr
GRÜN
Die Session wird nach 33 Minuten wieder freigegeben. Ocon fährt sofort wieder raus, hinter ihm folgen Russell, Tsunoda und Schumacher.

10:12 Uhr
Neustart in vier Minuten
Jetzt kündigt die Rennleitung einen Neustart um 10:16 Uhr an. Noch fährt ein Bergekran durch die Boxengasse, aber der ist gleich weg.

10:11 Uhr
Williams lädt ab
Die Abschlepp-Karawane ist vor der Williams-Box angelangt. Noch haben wir aber keine Meldung, wann die Session wieder neu gestartet wird. Williams kann uns auch selbst noch keine großen Updates über die Ursache geben, kündigt nur eine Untersuchung an.

10:06 Uhr
Red Bull baut um
In der Red-Bull-Garage scheint man diese rote Flagge gleich zu nutzen, um größere Umbauten am RB18 von Max Verstappen vorzunehmen. Man hat das Auto auf dem Wagenheber aufgebockt und vorne und hinten viel abgebaut.

10:04 Uhr
Williams auf dem Weg zurück
Das Auto wurde vorsichtig und mit den Gummihandschuhen zum Schutz vor dem Hybridsystem geborgen, aber jetzt ist es endlich auf der Abschlepp-Ladefläche und rollt langsam in Richtung Boxengasse. Zwei Williams-Mechaniker stehen dort daneben und halten die Plane fest, die das Auto zudeckt.

10:00 Uhr
ZWISCHENSTAND - Stunde 2
Nach wie vor unter roter Flagge. Ocons C4-Zeit bleibt unangetastet. Vettels Longrun wurde durch diese rote Flagge zwangsweise unterbrochen, auch Verstappen und Leclerc mussten längere Runs abbrechen.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Ocon1:34.27624C4
2Leclerc1:34.36617C3
3Verstappen1:35.87426C2
4Bottas1:36.98718C3
5Tsunoda1:37.89315C4
6Norris1:38.5436C2
7Russell1:38.58520C3
8Vettel1:38.94835C3
9Schumacher1:39.25810C2
10Latifi1:39.84512C4

09:52 Uhr
Replays vom Abflug
Der Dreher zeigt, dass die Hitze am Heck so enorm war, dass auf beiden Seiten schließlich die Aufhängung brach. Deshalb drehte sich das Auto. Und dann explodierte beim Löschen wohl auch die Bremstrommel. Glück, dass das den Streckenposten nicht erwischt hat.

09:50 Uhr
Abschlepp-Operation beginnt
Streckenposten und Williams-Mechaniker sind inzwischen vor Ort, und beginnen den Williams für das Abschleppen vorzubereiten. Latifi ist schon zurück in der Garage, hat ein Streckensicherheits-Fahrzeug als Taxi genommen.

09:46 Uhr
Feuerwehrmann Latifi
Latifi steigt aus, aber das brennt inzwischen ordentlich. Besser Feuerlöscher holen, bevor das auf wichtigeres als auf Bremsen übergreift ... ein Marshall kommt, will löschen, und muss kurz flüchten, als das überhitzte Equipment regelrecht explodiert! Latifi hat einen besseren Feuerlöscher aufgetrieben, kommt zurück und löscht jetzt selbst.

09:43 Uhr
ROT: Latifis Bremsen brennen
Feuer! Aus den Bremsen von Nicholas Latifi steigt im ersten Sektor Rauch auf. Die Hinterbremsen. Die brennen! Latifi fährt langsam weiter, aber das bedeutet nur noch weniger Kühlluft, und die Flammen werden stärker. Die Rennleitung hängt gleich die rote Flagge auf. Kurz darauf dreht sich Latifi ohne Bremswirkung rückwärts von der Strecke.

09:42 Uhr
Leclerc & Verstappen reitet aus
Zwei weitere, sogar ansatzweiße dramatische, Ausritte folgen sogleich. Leclerc rutscht in der langen Linkskurve im Mittelsektor raus, raus, jagt seinem Heck nach, und fängt den beginnenden Dreher gerade noch auf dem Kerb ab. Verstappen sucht währenddessen den Bremspunkt vor der Haarnadel, findet ihn nicht, und fährt mit stehenden Reifen über den Kerb.

09:39 Uhr
Dauerläufer Vettel
Mit 33 Runden ist Sebastian Vettel der Fahrer mit den meisten Runden dieses Vormittages bisher, und er befindet sich jetzt auf seinen C2-Reifen auf einem Longrun, nutzt auch kein DRS. Leclerc kommt ebenfalls wieder raus, auf C3, und verbremst sich gleich einmal in der ersten Kurve. Latifi kommt nach dem Unterboden-Problem endlich in einen Rhythmus. Verstappen fährt ebenfalls noch.

Sebastian Vettel heute in Bahrain -, Foto: LAT Images
Sebastian Vettel heute in Bahrain -, Foto: LAT Images

09:30 Uhr
Verstappen bessert nach
Auf den C2-Reifen pusht Verstappen jetzt und verbessert sich auf 1:35.874. Bleibt auf P3, und der Grip auf diesen härteren Reifen sah in den langsamen Kurven wirklich nicht gut aus. Viele Quersteher in der engen Rechts und in der Links-Haarnadel.

09:27 Uhr
Mehr Betrieb
Ocon kommt rein, aber Verstappen, Tsunoda, Vettel und Bottas fahren wieder raus. Nein, Ocon kam nicht in die Garage, er fährt wieder raus. Und jetzt kommt auch Latifi nach dem Unterboden-Wechsel wieder raus.

09:22 Uhr
Ocon-Attacke
Alpine hat als erstes Team für einen echten Angriff C4-Reifen aufgezogen. Ocon fährt eine ultra-langsame Outlap, um die nicht gleich zu überhitzen, dann dreht er auf. Bestzeit gleich einmal im ersten Sektor. Auto lenkt auch gut in den engen Kurven im Mittelsektor ein. Trotzdem verliert er im Mittelsektor auf Leclerc. Aber das Auto hat im letzten Sektor noch genug Grip, und knapp schafft es Ocon auf P1. 1:34.276, 0.090 Sekunden schneller als Leclerc auf C3.

09:18 Uhr
Keine Lust?
Neue Autos? Dringende Test-Notwendigkeit? Nix da. Seit fünf Minuten ist die Strecke lehr. Nein, ha! Ocon erlöst uns und fährt wieder raus. Danke. Wir dachten schon, wir müssten jetzt beginnen, wie bei einem Regen-Delay hier die Streckenposten beim Imbiss tickern.

09:14 Uhr
Force I..., Racing P...,
... ALPINE! Verdammt. Dieses Farbschema. Alpines pink-pinke Sonderlackierung sieht wirklich einfach nicht aus wie ein Alpine.

Esteban Ocon heute in Bahrain in der Sonderlackierung -, Foto: LAT Images
Esteban Ocon heute in Bahrain in der Sonderlackierung -, Foto: LAT Images

09:12 Uhr
Strecke ganz leer
Russell kommt rein, und Tsunoda folgt ihm. Jetzt ist die Strecke ganz leer.

09:11 Uhr
Strecke leert sich
Nachdem um die volle Stunde herum fast alle draußen waren, sind nur mehr Tsunoda und Russell übrig. Russell fährt weiter Aero-Tests, war vorhin mit FlowViz auf dem hinteren Unterboden draußen. Jetzt fährt er langsame Test-Runs auf den Geraden.

09:08 Uhr
Williams baut neuen Unterboden an
Nein, keine Sichtschutz-Wände, zwei weitere Mechaniker kommen mit einem neuen Unterboden an die Garage und es wird sofort und ohne große Aufwände getauscht.

09:07 Uhr
Williams aufgebockt
Nach dem abgebrochenen Teil hat Williams wohl was zu reparieren, und das Auto steht aufgebockt in der Garage. Mechaniker haben soeben den Unterboden losgeschraubt, und beginnen nun vorsichtig das ganze Teil zu lösen. Wir fürchten, dass wohl dann gleich die Sichtschutz-Wände kommen werden, sobald das Teil runter und weg ist.

09:05 Uhr
Schumacher quer in der Haarnadel
Nach den ganzen Verbremsern und dem ewigen Untersteuern sorgt Mick Schumacher im Haas in der Haarnadel einmal für etwas Abwechslung: Der VF-22 bricht am Scheitelpunkt mit dem Heck aus, Schumacher fängt es aber wieder ein.

09:00 Uhr
ZWISCHENSTAND - Stunde 1
Pünktlich zum Update kommt Leclerc mit C3-Reifen raus und brennt aus dem Stand eine 1:34.336 in den Asphalt. Da hilft selbst nichts, dass Ocon noch einmal versucht nachzulegen. Noch mehr Autos kommen raus, fast alle sind jetzt unterwegs. Nur Tsunoda steht, sowie Norris mit seinen Problemen und Latifi, den wir seit dem kleinen Zwischenfall auf der Zielgeraden nicht mehr gesehen haben.

P.FahrerZeitRundenReifen
1Leclerc1:34.36612C3
2Ocon1:35.42312C3
3Verstappen1:36.91412C2
4Tsunoda1:37.8939C4
5Norris1:38.5436C2
6Vettel1:38.94818C2
7Schumacher1.39.2587C3
8Russell1:39.55813C3
9Bottas1:40.86312C3
10Latifi-4-

08:56 Uhr
McLaren versammelt sich vorne
Das Ingenieurs-Meeting bewegt sich vom hinteren Teil der Garage zurück zur Vorderachse, und wieder wird Arbeit an den Vorderbremsen aufgenommen. Auf beiden Seiten kniet und schraubt einer, und fünf weitere beobachten und geben Input.

08:54 Uhr
McLaren steht still
Und wieder ist das McLaren-Programm zum Stillstand gekommen. Norris steht, halb aus dem Rennanzug geschlüpft, vor dem Auto und unterhält sich mit Mechanikern. Diesmal steht allerdings nirgends jemand am Auto. Die einzige Ingenieurs-Versammlung findet im hinteren Teil der Garage statt. Gelegentlich sieht einer vorbei und poliert ein bisschen am Seitenkasten. Reifen nirgends zu sehen, so bald fährt das Ding nicht raus. McLaren soll über Nacht neue Bremsbelüftungs-Teile eingeflogen haben, aber bislang scheinen wir dort weiterzumachen, wo wir gestern mit den Problemen aufgehört hatten.

08:51 Uhr
Verstappen vor auf P2
An die Ocon-Zeit kommt Verstappen nicht ran, aber eine 1:36.914 reicht für P2. Vettel fährt ebenfalls, sowie Schumacher und jetzt wieder auch Bottas. Der Rest steht an der Box.

08:49 Uhr
Verstappen wirft fast weg
Red Bull kommt ebenfalls raus, und kaum beginnt Max Verstappen seine fliegende Runde auf C2-Reifen, verliert er aus Kurve zwei raus das Heck und kann fast den Gegenpendler nicht abfangen. Gerade noch rettet er das Ding. Jetzt versucht er noch einmal auf eine schnelle Runde zu gehen.

08:46 Uhr
Williams löst sich auf
Auf der Zielgeraden hüpft Latifi zwar nur leicht über die Bodenwellen, aber trotzdem fliegt plötzlich links hinten ein kleines schwarzes Etwas, vermutlich ein Karbonteil, raus. Latifi verbremst sich prompt wenige Kurven später in der Haarnadel. Jetzt kommt er rein.

08:44 Uhr
Schumacher kommt
Kaum erwähnen wir es, beendet Haas die Arbeiten und gibt Schumacher frei. Der Haas verlässt die Boxengasse, damit haben wir alle Autos bereits auf der Strecke gesehen. Auch Leclerc kommt jetzt wieder raus auf die Strecke, während bei Mercedes nach dem umfangreichen Aero-Test umgebaut wird.

08:40 Uhr
Schichtwechsel
Ocon kommt rein, dafür kommen Tsunoda, Vettel und erstmals auch Latifi raus. Nun fehlt uns nur der Haas von Mick Schumacher. Dort wurde vorhin noch umgebaut, und die Sichtschutzwände waren oben. Heißt, der Unterboden ist abgebaut. Tsunoda verbremst sich sofort in der Haarnadel.

08:35 Uhr
Ocon pusht weiter
Der Rest des Feldes lässt Ocon auf der Strecke jetzt alleine, aber Ocon pusht auf seinen C3-Reifen weiter. Zwei absolut schnellste Sektoren, aber er scheitert am Ende knapp an seiner eigenen Bestzeit. Die ist übrigens besser als alles, was Alpine gestern in den ganzen acht Stunden zusammengebracht hat. Außerdem sieht das Auto deutlich stabiler aus als gestern, wenngleich die Balance in der Kurvenmitte noch immer rutschig wirkt.

08:30 Uhr
Mehr Wind heute
Ferrari gibt Leclerc per Funk einen Windbericht durch. Zwar ist das Wetter auch heute sonnig, aber der Wind hat zugenommen. "Kurve eins mehr Rückenwind, dann Gegenwind in Kurven sechs und sieben, und dann Rückenwind Kurve zwölf", laut Ferrari.

08:28 Uhr
Ocon toppt
Wir haben die erste halbwegs vernünftige Runde. Esteban Ocon kommt raus - in pink, wohlgemerkt, mit der Sonderlackierung für die ersten beiden Rennen - und fährt aus dem Stand eine 1:36.472. Auch bei Alpine hat man Nachholbedarf, nachdem ein Defekt sie gestern am Nachmittag ausbremste.

08:25 Uhr
Erste Verbremser
Der erste Verbremser in der Haarnadel wird eingefangen. Es ist George Russell, der noch immer mit den Aero-Rakes fährt. Jetzt erst kommt er mit dem flachgebremsten Reifen rein. Leclerc tut es kurz darauf in der gleichen Kurve gleich. Er fährt weiter, Ocon und Norris kommen raus.

08:20 Uhr
Leclerc fährt los
Der Ferrari wurde wieder zusammengeschraubt, und fährt jetzt raus. Dicht hinter Sebastian Vettel, der ebenfalls rausfährt. Bei McLaren werden jetzt kleine Streifen Klebeband an den Bremsbelüftungen angeklebt.

08:18 Uhr
McLaren beginnt zu schrauben
Nicht schon wieder ... diese Vorderbremsen wirken immer problematischer, wieder versammelt sich Personal um die Vorderachse und beginnt dort zu arbeiten.

08:16 Uhr
Ferrari beginnt zu schrauben
Leclerc schien schon kurz davor, rauszufahren, aber jetzt hat das Team begonnen, die Verkleidung an Seitenkästen und Motor abzubauen, und Mechaniker beginnen sich darum zu scharen. Last-Minute-Checks? Inzwischen ist wieder nur mehr Russell auf der Strecke.

08:14 Uhr
Mercedes-Tape geht wieder kaputt
Wie gestern testet Mercedes, wie sich Kühlung und Luftfluss verhalten, wenn die vorderen Kühlkiemen auf dem Seitenkasten nicht offen sind. Wie gestern haben sie zu diesem Zweck diese Kiemen behelfsmäßig mit Klebeband überklebt. Wie gestern beginnt sich dieses Klebeband nach ein paar Runden zu lösen. Aber ha! Man hat gelernt, und darunter ist eine zweite, stabilere Lage an Klebeband! Upgrade.

08:11 Uhr
Gemütlicher Auftakt
Jetzt fährt Bottas wieder raus, Russell dreht weiter Runden. Die meisten anderen Teams bauen jetzt entweder das Auto um, oder sind noch immer mit Vorbereitungen beschäftigt. Sehr langsamer Start in den Tag.

08:08 Uhr
Solo-Show Russell
Nur der Mercedes ist jetzt noch draußen, wie Hamilton gestern fährt auch Russell heute mehrere Runden am Stück mit den Aero-Rakes. Die restlichen Teams holen ihre Autos nach ein, zwei Runden wieder an die Box, um bei den Messgeräten umzubauen. Bei Ferrari, Aston Martin und Haas werden die Autos ohnehin noch vorbereitet, und die Fahrer sehen zu.

08:04 Uhr
Aero-Test-Betrieb
Auch Ocon kommt für eine Installationsrunde raus. Jetzt folgt George Russell, heute sind die Aero-Rakes bei Mercedes vor den Hinterreifen montiert. Red Bull hat Verstappen mit Sensoren an beiden Seiten der Airbox rausgeschickt, sowie im Einlass des rechten Seitenkastens.

08:00 Uhr
GRÜN
Valtteri Bottas ist der erste Fahrer, der bei auf grün springender Boxenampel sofort rausfährt. Lando Norris folgt ihm, nachdem McLaren gestern viel Zeit mit Bremsproblemen verloren hat. Direkt dahinter kommen Max Verstappen und Yuki Tsunoda.

07:57 Uhr
Haas mit Extra-Zeit
Haas bestätigt außerdem, dass sie heute und morgen extra Testzeit bekommen, um die Fracht-Delays aufzuholen. Magnussen wird heute am Abend eine zusätzliche Stunde anhängen, sowie morgen in der Mittagspause. Schumacher wird dann morgen nach dem offiziellen Test-Ende zwei Stunden anhängen. Damit kommt man in Summe auf die verlorenen vier Stunden.

07:50 Uhr
Fahrerplan - Ricciardo weiter out
Wer sitzt heute im Auto? Mercedes mit Russell/Hamilton, Ferrari mit Leclerc/Sainz, Red Bull mit Verstappen, McLaren mit Norris, AlphaTauri mit Tsunoda, Alpine mit Ocon, Williams mit Latifi, Aston Martin mit Vettel/Stroll, Haas mit Schumacher/Magnussen und Alfa mit Bottas/Zhou. Für Norris werden das die zweiten acht Stunden in Folge. Denn Ricciardo ist noch immer krank, übermittelt das Team. Er fühle sich besser, aber noch nicht gut genug. Ergänzend: "Daniel hatte mehrere COVID-19-Tests und war immer negativ."

07:45 Uhr
Guten Morgen aus Bahrain!
Nur mehr zwei Test-Tage verbleiben für die Formel 1! Also heute besser keine Zeit verschwenden und sofort raus. Nach dem großen Mercedes-Upgrade von gestern sind alle schon gespannt ob zum einen die Weltmeister heute aufdrehen, und ob zum anderen auch noch von der Konkurrenz noch etwas kommt. Gestern führte jedenfalls AlphaTauri vor Ferrari das Klassement an. Mehr Infos dazu gibt es im unten verlinkten Donnerstags-Bericht, ehe wir hier mit dem Freitag und allen acht Test-Stunden live durchstarten.